Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Thor - Mut ist unsterblich Trailer abspielen
Thor - Mut ist unsterblich
Thor - Mut ist unsterblich
Thor - Mut ist unsterblich
Thor - Mut ist unsterblich
Thor - Mut ist unsterblich

Thor - Mut ist unsterblich

3,7
1852 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Thor - Mut ist unsterblich (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 110 Minuten
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Featurette, Audiokommentare
Erschienen am:12.09.2011

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Thor - Mut ist unsterblich (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 115 Minuten
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch DTS-HD Master 7.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Italienisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Spanisch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Featurette, Entfallene Szenen
Erschienen am:12.09.2011

Blu-ray 3D

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Thor - Mut ist unsterblich (Blu-ray 3D)
FSK 12
Blu-ray 3D  /  ca. 115 Minuten
Blu-ray 3D Player und 3D Smart TV erforderlich
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Englisch DTS-HD Master 7.1, Deutsch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Italienisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:12.09.2011
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Thor - Mut ist unsterblich (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 110 Minuten
Nur diese Woche!
Regulär 1,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Featurette, Audiokommentare
Erschienen am:12.09.2011

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Thor - Mut ist unsterblich (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 115 Minuten
Nur diese Woche!
Regulär 1,99 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch DTS-HD Master 7.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Italienisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Spanisch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Featurette, Entfallene Szenen
Erschienen am:12.09.2011

Blu-ray 3D

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Thor - Mut ist unsterblich (Blu-ray 3D)
FSK 12
Blu-ray 3D  /  ca. 115 Minuten
Blu-ray 3D Player und 3D Smart TV erforderlich
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Paramount
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Englisch DTS-HD Master 7.1, Deutsch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Italienisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:12.09.2011
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Thor - Mut ist unsterblich
Thor - Mut ist unsterblich (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Thor - Mut ist unsterblich
Thor - Mut ist unsterblich (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Thor - Mut ist unsterblich

Alle Teile anzeigen

Weitere Teile der Filmreihe "MCU - Marvel Cinematic Universe"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Thor - Mut ist unsterblich

'Asgard', das sagenumwobene Königreich der Götter, unerreichbar für normal Sterbliche. Hier hat sich der mächtige Thor (Chris Hemsworth) als Krieger einen Namen gemacht, dessen Wagemut höchstens von seiner Arroganz übertroffen wird. Eine unbedachte, übermütige Entscheidung reicht aus, dass ein Generationen währender Friede gebrochen und ein Krieg im Götterreich neu entfacht wird. Der Unsterbliche Thor wird von seinem Vater Odin (Anthony Hopkins) aus 'Asgard' verbannt. Auf der Erde soll er sich unter ganz einfache Menschen mischen, denn in seine göttliche Heimat darf er erst wieder zurückkehren, wenn er Demut gelernt hat. Lange hadert er uneinsichtig mit seinem Schicksal, bis sich plötzlich die Gelegenheit zur Bewährung ergibt: Ein übermächtiger Gegner entfesselt - im Verbund mit den dunkelsten Kräften von 'Asgard' - die Hölle auf Erden. Nur Thor kann ihm Einhalt gebieten...

'Thor - Mut ist unsterblich' ist die prominent besetzte Verfilmung der gleichnamigen Comic-Reihe aus dem Hause 'Marvel Comics'. Die Hauptrolle übernahm Chris Hemsworth, der vor der Kamera von den Schauspielkollegen Tom Hiddleston, Natalie Portman, Jaimie Alexander und Anthony Hopkins unterstützt wird. Kenneth Branagh führt Regie bei diesem Fantasy-Blockbuster nach einem Drehbuch von Mark Protosevich, Ashley Miller, Zack Stentz und Don Payne. Nach jahrelangen Planungen, die bei den 'Marvel Studios' bereits seit 2006 zu Drehbuchentwürfen führten, sollte 2008 ursprünglich Regisseur Matthew Vaughn ('Layer Cake' 2004, 'Der Sternwanderer' 2007, 'Kick-Ass' 2010) verantwortlich sein. Kenneth Branagh ersetzte ihn Ende 2008, die Besetzung wurde 2009 entschieden und die Dreharbeiten fanden zwischen Januar und Mai 2010 statt.

Film Details


Thor: Courage Is Immortal - Two worlds. One hero.


USA 2011



Fantasy


Comicverfilmungen, Marvel-Comics, Schwert & Magie, Stan Lee, 3D-Filme



28.04.2011


1.1 Millionen



MCU - Marvel Cinematic Universe

Der unglaubliche Hulk
Iron Man 2
Thor - Mut ist unsterblich
Captain America - The First Avenger
The Avengers
Iron Man 3

Darsteller von Thor - Mut ist unsterblich

Trailer zu Thor - Mut ist unsterblich

Movie-Blog zu Thor - Mut ist unsterblich

MCU Marvel Cinematic Universe: Neue Filme im MCU - Marvel Cinematic Universe

MCU Marvel Cinematic Universe

Neue Filme im MCU - Marvel Cinematic Universe

Wofür steht 'MCU'? Ach das 'Marvel Cinematic Universe'! Und welche 5 Phasen gibt es? Wann kommen Marvels künftige Filmhelden wie 'Eternals' und 'Shang-Chi'?...
Die besten Film Fortsetzungen 2017: Das werden die größten Kino Hit Sequels 2017

Die besten Film Fortsetzungen 2017

Das werden die größten Kino Hit Sequels 2017

Das laufende Kinojahr 2017 wird noch richtig spannend! Seht hier auf welche spektakulären Franchises und Remakes sich Filmfans dieses Jahr freuen dürfen...
Filmtwins: Hollywoodblockbuster und ihre Zwillinge
Fantastic 4: Fantastische Unterhaltung für Ihr Heimkino!
The Avengers 2 - Age of Ultron: Heldenhafter Filmstart: Avengers 2 im Verleih

Bilder von Thor - Mut ist unsterblich

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Thor - Mut ist unsterblich

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Thor - Mut ist unsterblich":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Göttersohn Thor wird wegen seines Hochmuts auf die Erde verbannt. Das spielt dem Gott Loki in die Hände, der die Macht in Asgard an sich reißen will. Thor, seine Freunde und eine couragierte Wissenschaftlerin kämpfen gegen Lokis Intrige.

Verfilmung einer Marvel-Comic-Vorlage, die sich aufs Spektakel konzentriert und anstelle des mythischen Potenzials primär auf Action und komische Konterkarierungen des Heroischen setzt.
Überflüssig ist die Konvertierung im Kino auf 3D, die den visuellen Reiz des Films eher sabotiert als befördert.
Das kommt nicht so gut rüber wie bei anderen 3D-Filmen.
Interessant sind aber auch die Anspielungen auf z.B. "Ironman" ("S.H.I.E.L.D), die auf noch weitere "MARVEL"-Verfilmungen und evtl. gewisse Verknüpfungen mit anderen Helden ("Green Lantern","Hulk","Spiderman", etc.) hoffen läßt.

Im Großen und Ganzen ein gelungener Film den man sich mindestens auf DVD mal ausleihen kann.
Wie mein Vorredner "Naasguhl" schon meinte : Popcorn-Kino vom Feinsten!
Wir hoffen auf einen zweiten Teil - Da geht noch was...

Von mir 4 Sterne

am
Ein MARVEL Flik - und als Regisseur einer der wohl besten Shakespeare Darsteller unserer Zeit - welch eine Mischung - und die hat es in sich!!

THOR gehört für mich zu den bis jetzt besten MARVEL Verfilmungen.
Endlich einmal ein sympathischer Testosteron-Junkie, der in seiner (Haupt-) Rolle zu überzeugen vermag, ein Schauspieler-Ensemble höchster Güte, und ein sehr nah an den Comics angelegtes Drehbuch, das garantiert ein tolles Popcorn-Kino-Vergnügen. Vor Allem denjenigen, die wie ich in Jugendzeiten die Spiderman, Fantastic 4,...etc. Comics verschlungen haben. Der Sound ist knackig abgemischt, das Bild sehr gut und die Special Effects mehr als gelungen. Nur was zum Teufel soll dieser 3D Hype in diesem Film - komplett überflüssig, da schlampig umgesetzt, das hätten die Producer besser weggelassen.
Wer die IRON MAN und SPIDER MAN Filme mag, der sollte THOR nicht verpassen, weil er A) qualitativ mindestens auf gleicher Höhe steht, und B) genau in das Mosaik passt, das Stan Lee derzeitig auf der Leinwand entwirft.
Wer hätte das vor 10 Jahren gedacht, das OSCAR- und EMMY-Gewinner in COMIC-Verfilmungen agieren bzw. Regie führen. Ich nicht - hat sich aber speziell in THOR mehr als gelohnt, feinste Popcorn-Unterhaltung, die ich mir auch auf BR nochmals gönnen werde.

am
"Thor" ist ein aufwendiges und actionreiches Fantasyabenteuer. Die Story ist eher belanglos und auch vorhersehbar. Dafür sorgt die Umsetzung für annehmbare Unterhaltung. Die Action geht in Ordnung, auch wenn sie nicht sonderlich beeindruckend ist, die Effekte sind gut und das Ganze wird in einer farbintensiven Optik präsentiert. Gelegentlich wird dann auch für den ein oder anderen kleinen Schmunzler gesorgt, auch wenn der Humor insgesamt gesehen nicht so richtig zünden will. Vor allem Natalie Portman und ihre Gehilfin geben in Sachen komödiantischem Schauspiel keine sonderlich gute Figur ab. Ansonsten agieren die Darsteller solide, ohne jedoch groß zu glänzen.

"Thor" ist anständiges Fantasy-Popcornkino geworden, welches für annehmbare aber keineswegs großartige Unterhaltung sorgt.

Der 3D-Effekt ist hier nicht überzeugend.

6 von 10

am
"Thor" ist in seiner Machart durchaus mit "Iron Man" zu vergleichen, nur das hier eben der mystische Factor hinzu kommt...
Der Film ist nicht voll gepackt mit nonstop Action sondern leifert eine durchdachte Story mit Hintergründen und weitblick auf "The Avengers" so wie es schon bei "Der unglaubliche Hulk" und den beiden "Iron Man" Filmen der Fall war...
die Action kommt aber natürlich nicht zu kurz sondern sie ist wohl dosiert auf den Film verteilt und sieht zudem auch sehr gut aus...
Popcornunterhaltung vom feinsten die einen aber nicht ganz abstumpfen lässt...
und auch hier gilt... muß nich unbedingt in 3D sein, kann man auch gut normal in 2D gucken...

am
Toller Film!

Also zunächst muss ich sagen, das ich bei Comicverfilmungen eher anspruchsvoller bin. Weil ich meistens die Comics selber nicht kenne und eine filmische Umsetzung (trotz Comicursprungs), für mich nicht ins lächerliche laufen darf.

Ich wurde bei Thor nicht enttäuscht. Die Geschichte ist spannend, die Schauspiler wirken überzeugend und ganz toll find ich die liebevolle Umsetzung der Orte (zB Asgard) und Details.

Ich kann jedoch verstehen, wenn man den Film ansich nicht so toll findet. Aber das sind dann meistens die Personen, die sowieso nicht auf Fantasy, Sci-Fi etc stehen. Nur kann ich es dann nicht verstehen, warum sie sich solche Filme überhaupt erst antuen.

Für Genrefans in jedem Fall ein Muss!

am
"Thor" ist typisches Comic-Popcorn-Kino. Man wird blendend unterhalten, bekommt eine Menge Schauwerte und alles auch noch dargeboten von einer gehobenen Darstellerriege. - Dennoch erinnert man sich schon kurze Zeit nach Filmgenuss an gar nichts mehr. Was ist da noch passiert? Göttersohn Thor wird auf die Erde verbannt, verliebt sich in eine Erdenfrau (die völlig unterforderte Natalie Portman in einer undankbaren Rolle), während sein Stiefbruder Intrigen strickt. Aufgepeppt mit ein wenig "Herr der Ringe" Action und ziemlich viel Fantasygetöse, sprich computeranimierten Städten, Monstern, Strahlen und Blitzen. Wer´s mag. Viel Handlung besitzt "Thor" wirklich nicht. Aber er unterhält durchgehend und dient ebenso wie "Iron Man" als Vehikel für den Start der "Avengers", den Höhepunkt dieses Superheldenpuzzles aus "Hulk, Captain America, Iron Man" uvm. Cleveres Marketing! Wer also mit etwas überbordernder Fantasy und seichter Handlung etwas anfangen kann, wird nicht enttäuscht. Überzeugen kann "Thor" aber nicht. Fans sollten ausserdem auf die Szene nach dem Abspann warten...

am
Hammer!!!
Thor ist wirklich eine grandiose Comicverfilmung.Der Vergleich mit Iron Man hinkt.Verstehe den Hype um Iron Man eh nicht.Meiner Meinung nach eine knapp durchschnittliche Verfilmung.Aber na ja.Thor ist wie gesagt eine tolle Verfilmung.Action Top,Darsteller Top,Humor Top und auch die nötige Tiefe fehlt nicht.Also für mich mit dem unglaublichen Hulk die beste Comicverfilmung von Marvel.Über den grandiosen Watchman braucht man ja nicht reden,aber der gehört ja auch zur anderen Seite. :)

am
Gelungene Aktion, schöne 3D Animationen. Ist wie Iron Man und Captain Amerika die Vorstufe zum bald erscheinenden "Avanger".
Die Story ist zwar etwas flach, überzeugt aber durch witzige Dialoge und gut gemachte Spcialeffects. Ich fand ihn gut.

am
Empfehlenswert.

Typische Marvel-Verfilmung mit edler Optik, reichlich Action und einer guten Schauspielerriege. Sicherlich kein Film, der großen Tiefgang erreicht, unterhält aber in jedem Fall sehr gut.

am
Wer MARVEL und THOR jemals gelesen hat und Gefallen daran fand, wird dieser Verfilmung einfach zugestehen müssen, daß sie sehr gut ist. THOR ist bestimmt die am schwierigsten zu verfilmende Figur im MARVEL-Universum, da bei diesem mythischen Helden die Grenze zum Lächerlichen schnell überschritten ist, was bewegte Bilder betrifft. Der Regisseur Kenneth Branagh, der mit Shakespeare Verfilmungen bekannt wurde, hat hervorragende Action und die MARVEL typische Dramaturgie ihrer Helden darstellerisch und technisch perfekt vereint und dazu noch genau den richtigen Darsteller gefunden, dem man diese schwierige, kaum verfilmbare Rolle abnimmt. Auch die Realisierung von Asgard, dem Reich der Götter, ist wirklich gelungen, und wem diese manchmal kitschig vorkommt, der sei gefragt, wie man denn das anders und besser hätte machen sollen. Es ist eine Freude zu sehen, was in den letzten Jahren aus MARVEL im Kino geworden ist, wenn das Budget groß genug ist, ein fähiger Regisseur damit betraut wird und hervorragende Darsteller verpflichtet werden. Bin sehr gespannt auf AVENGERS (Rächer), wenn alle Fäden zusammengeführt werden.

am
Branagh bietet mit der Inszenierung eine gelungene Fassung der Vorlage und bleibt dabei der Marvel-Linie treu. Neben dem Spektakel des Actionkinos erzählt der Film auf unterhaltsame Weise seine zeitlose Geschichte des Generationskonflikts zwischen Vätern und Söhnen. Dabei wirkt er nie zu pathetisch, versprüht einen sympathischen selbstironischen Charme. Das Königsdrama mit dem sexy Helden Thor ist im positiven Sinn unter der Federführung von Kenneth Branagh zu einem erstaunlichen Shakespeare goes Pop geworden. Vieles wurde richtig gemacht, das hätte schiefgehen können. Mit Thor sorgt Marvel zum Auftakt des diesjährigen Blockbusterreigens für eine deutliche Überraschung mit Donnerschlag.

am
Ein sehr actionreicher Fil und Chris Hemsworth spielt den Thor nicht schlecht. Trotzdem denke ich, dass man noch hätte mehr aus disem Fil hätte machen können. Bin mal auf den 2. teil gespannt.

am
erstmal war ich überrascht das von Kenneth Branagh ein Marvel Comic verfilmt wurde,habe ja schon mit dem schlimmsten gerechnet,aber wurde positiv überrascht.Der Film war so richtig geil für nen gemütlichen DVD-Abend gemacht
Darsteller wussten alle zu überzeugen,sehenswert

am
Diese Comic-Verfilmung bietet alles, was das Actionherz begehrt: Tolle Bilder, hervorragende Grafiken, jede Menge Action und Kampfszenen. Trotzdem bleibe ich als eingefleischter Fan der nordischen Mythologie etwas ratlos zurück. Die moderne Sicht auf die vor über 1.500 Jahren entstandenen Sage ist sehr spannend und interessant. Yggdrasill, der Weltenbaum, als riesige, kosmische Wolke zu begreifen, die die unterschiedlichen Welten (Universen) Midgard, Utgard und Asgard beheimatet und Bifröst (Regenbogen) als Einstein-Rosen-Brücke (Wurmloch) zu verstehen, die die Welten miteinander verbindet ist wirklich kurzweilig und amüsiert. Somit verlagert sich die Geschichte ins Weltall und der altgermanische Mythos bekommt einen futuristischen Anstrich. Wirklich neu ist das aber nicht; immerhin kennen wir das Prinzip schon ausführlich aus "Stargate". Trotzdem wirkt die alte Sage dadurch nicht mehr so angestaubt. Was mich gestört hat ist, dass die Charaktere weit hinter den Specialeffects zurückbleiben und sie nur oberflächlich dargestellt werden. Rene Russo und Anthony Hopkins sind zwar gut besetzt, aber entbehrlich, da ihre Rollen keinen Tiefgang haben. Die ganze Geschichte orientiert sich nur sehr, sehr lose an der germanischen Göttersage und wirkt daher zu plump und vorhersehbar. Besonders die Szenen auf der Erde hatten etwas von "Transformers" und wirkte daher viel zu holzschnittartig und grobmaschig. Da der Film von Kenneth Branagh insziniert wurde, hatte ich mir sehr viel mehr versprochen; immerhin ist Branagh einer der besten Shakespeare-Darsteller und -Verfilmer unserer Zeit. Hier wird ganz deutlich: Ist das Drehbuch schlecht, kann auch ein Topregisseur und die beste Computergrafik den Film nicht wirklich herausreißen. Mir wäre es sehr recht, wenn man, statt eine abgedrehte Story zu erfinden, die Originalgeschichte (ruhig im neuen Gewand) verfilmen würde. Wer die noch nicht kennt, aber Interesse hat, dem sei die "Germanische Göttersagen" von Reiner Tetzner (Reclam-Verlag) empfohlen.

am
Die Bindung zwischen Menschen und Götter ist gut gelungen, wenn es auch mit der Realität nichts zu tun hat. Aber darauf kommt es nicht an. Schöne Unterhaltung, die man empfehlen kann.

am
Dieser Film hat uns sehr gut gefallen den können wir guten Gewissens weiter empfehlen, er ist spannend und auch sehr unterhaltsam, auch wenn nicht immer alles passt, aber es ist eine Marvel Verfilmung die gut gelungen ist daher 4 Sterne, und wir warten auf eine Fortsetzung........

am
Ich wurde von diesem Film gut unterhalten. Es gab Action, gute Schauspieler, Romantik u. Witz. Kein Top Film meiner Meinung nach, aber ein Film für einen Abend zur guten Unterhaltung.

am
"Thor - Mut ist unsterblich" ist ein starker Streifen geworden, dessen Geschichte sehr gut erzählt worden ist. Ist ein guter Auftakt in die "Thor"-Reihe und ist schlüssig erzählt worden. Es gab 2 Momente, bei denen Fragen aufgetreten sind. Eine Frage beantwortet er eher halb und ergibt keinen ganz logischen Sinn und bei der anderen Frage geht man nicht darauf ein. Der Zuschauer soll es einfach zur Kenntnis nehmen (Szene, wo die Sachen beschlagnahmt werden).

Die schauspielerische Leistung ist stark und ist jederzeit glaubwürdig auf die Mattscheibe transportiert worden. Die Special Effects sehen beeindruckend aus. Man hat die gegnerische Seite ziemlich gut umgesetzt und man hat kein Detail ausgelassen. Die Kamera ist sehr gut. Es gibt einige Szenen, wo man es nachvollziehen kann, warum die Kamera auf der Schulter getragen worden ist und manche, wo man es nicht nachvollziehen kann, aber das Bild ist größtenteils ruhig, sodass es nicht stört. Die musikalische Begleitung ist sehr gut und fügt sich in die jeweiligen Szenen ein.

Ich kann Ihnen "Thor - Mut ist unsterblich" empfehlen. Bleiben Sie nach den Credits dran, denn nach den Credits kommt noch eine interessante Szene.

am
Thor 1, der Marvelverfilmung ist Fantasy Deluxe! Absolut klasse Film für diesen Genreliebhaber! Alles ist vorhanden, ein wenig Liebe (na ja wenigstens dieses gewisse Etwas), Action, gewisse Story, ein wenig Comedy, und das hin und her zwischen den Welten usw.

Was mich jedoch ein wenig stört, dass an einigen Stellen, man immer wieder, die den Superhelden verliehene Macht in Frage stellen muss. So z.B.: Loki mit der Eigenschaft sich zu hologramieren, hätte eigentlich viel mehr draus machen können, aber das macht er nicht... warum?
Auch die schnelle "wissenschaftliche" (Mehr oder weniger) Erklärungen, des Sachverlaufs zu der Galaktischen Weltordnung mit den Neun Welten, ist recht flach dargestellt (OK, ich kenne die Comics dazu nicht oder sonstige Schriftstücke). Dafür gibt es 0,5Sternen Abzug. Ich hätte mir einfach mehr Tiefgang der Story gewünscht.

Lustig finde ich natürlich das ganze im Bezug auf die Vikings ;-) ... da wird ja die Götterordnung klar gemacht ;-)

Ansonsten, ist der Film eine klare Empfehlung. BD rein, 3D Brille an, Soundsystem an, Nachos bereit stellen und PLAY!!! Purer Genuss!

am
Inhalt:
Die Welt hat viele Helden … aber nur einer von ihnen ist ein Gott. Als der arrogante Krieger Thor (Chris Hemsworth, Star Trek) von seiner Heimatwelt Asgard auf die Erde verbannt wird, muss er darum kämpfen seine verlorenen Kräfte wiederzugewinnen. Verfolgt von einer Invasionsmacht die ihn vernichten soll, muss sich der gefallene Gott des Donners der Schlacht stellen und lernen, was es bedeutet, ein wahrer Held zu sein. Natalie Portman (Black Swan) und Anthony Hopkins (Beowulf) brillieren in diesem Blockbuster-Abenteuer das von den Kritikern „ein Superhelden-Actionfeuerwerk“ (Big Picture) genannt wird.

Meine Meinung:
Thor - Mut ist unsterblich hat mir sehr gut gefallen, auch wenn die Effekte der 3D Bluray nicht so toll waren. Dafür hat die spannende und sehr gut aufgebaute Comicverfilmung das alles wieder wettgemacht. Das weibliche Publikum hat an Chris Hemsworth als Thor eine echte Augenweide gefunden und auch der Rest der Filmbesetzung ist einfach nur Top! Die Special Effects sind gut gemacht. Gerne wieder!

am
Ist ein ganz guter Film. Ich habe ihn mir gerne angeschaut und werde den zweiten Teil bestimmt auch ausleihen.

am
Sehr schöne Marvel Comic Verfilmung. Ein Action Film, wie man Ihe sich wünscht mit guten Action Szenen, netten Schauplätzen.
Da es Filme mit deutlichen Besseren Special-Effekten gibt, vergebe ich "nur" vier Sterne.

am
Genialer Verfilmung des Marvel Comics.

Gefühlvoller Actionfilm der durchgehend spannend ist.

Volle 5 Sterne!!!

am
Habe seit langem nicht mehr einen so kurzweiligen Film gesehen. Er ist zwar manchmal ein wenig zu utopisch , aber das macht ihn einfach aus... Also bei einem kurzweiligen und einfach angenehmen Filmabend darf Thor nicht fehlen...

am
Trotz seiner aufwendigen Inszenierung zähle ich diese Marvel Comicverfilmung zu den schwächeren. Die Handlung ist einfach gestrickt und vorhersehbar. Einfache Bausteine teilweise zusammengeklaut aus anderen Filmen. So erinnert die erste halbe Stunde stark an „Herr der Ringe“ als Thor mit seinen Gefährten durch seine Heimat streift und Richtung Feindesland strebt. Der weitere Film sieht dann wieder aus wie „Als die Erde stillstand“ mit Keanu Reeves. Außerirdischer Held landet als Komet auf der Erde und versucht diese vor der herannahenden Gefahr aus seiner eigenen Heimatwelt zu retten, und das vor allem weil er sich in eine Einheimische verliebt hat. Klingt irgendwie vertraut. Selbst der Gegner, ein riesiger Kampfroboter, den es zu besiegen gilt ist fast identisch.
Und bitteschön, als Thor’s Hammer in einem Felsen steckenbleibt und nur von demjenigen herausgezogen werden kann, der sich ihm als würdig erweist, scheint mir mehr als nur eine Anlehnung an Excalibur und der Artussage.
Fazit: Ein sicherlich unterhaltsamer Film mit viel Action und für jemanden der selten ins Kino geht auch abwechslungsreich und sehenswert. Ich für meinen Teil hätte mehr erwartet.

am
Wandlung eines Kriegers. Sehenswert und mit guten Schauspielern besetzt und steht in der Marvel Reihe oben auf der Liste der B - Filme. Sehenswert in 3D und ist gutes Popkornkino.

am
Klasse Film, Regie, Darsteller.....!
Mich hat "Thor" buchstäblich umgehauen. Wer hätte von Kenneth Branagh so etwas erwartet? Er hat alles genau richtig gemacht. Action, Drama, Comedy, wunderbar in Szene gesetzt.
Allein die Vorstellung vom Charakter Thor hat mich begeistert, wie er vom arroganten Prügelknaben zum bedachten Kämpfer mutiert, was genau ist der Hammer...und und und!
Nah an der Comic Vorlage und wiedermals einen Schritt näher an "The Avengers"!
3D war teilweise nett, hätte man sich aber auch sparen können.
Meine Devise: entweder, oder!
Wenn ich nur 5-6 Szenen hab, in denen mir etwas entgegen fliegt (o.ä.), dann kann ich mir das auch sparen, trotz (fast) permanenter Tiefensicht.
(TIPP: In 3D bleibt für mich "TRON" ungeschlagen, auch wenn er phasenweise nur in 2D spielt.)
Fazit: Tolle Vorgeschichte für "the Avengers", Popkornkino für alle, 3D nicht unbedingt von nöten, absolut unterhaltsam ohne auch nur einen Moment langweilig zu werden.

am
Tolles Märchen über die Menschen- und Götterwelt. Spannend von der ersten bis zur letzten Minute. Und Thor als Mann ist auch nicht zu verachten!

am
Bin eher skepisch an den Film ran--und wurde wirklich positiv überrascht. Das ist kein 0/8/15 Film sondern richtig gute Unterhaltung mit tollen Schauspielern und Klasseeffekten. Sehenswert.

am
Ein hervorragend gemachter Film, der durch seine sehr guten Specials-Effekts sehr sehenswert ist.Story und ihre Darsteller sind sehr gut und überzeugend.Es lohnt sich den Film anzusehen.

am
Typischer MARVEL Film, wie immer alles ausgezeichnet, gut in jeder Hinsicht. Es ist zwar kein Hammer aber immer solide Qualität bezüglich Regie und Schauspieler.

am
Gutes Popcorn-Kino! Den Film finde ich sehr gut, aber nicht herrausragend. Es wurde mit viel Liebe zum Detail gearbeitet und gute Ideen umgesetzt.
Grafisch gute Effekte, die besonders auf Bluray herauskommen.

Die vielen Extras auf der Bluray machen ihn sogar zu einer Kaufempfehlung.

am
Endlich wieder mal eine Comicverfilmung mit Witz Spannung und Action
Absolut zu empfehlen.Besser als vorhergehende Comicverfilmungen

am
Wieder wurde ein Marvel Klassiker verfilmt. Die Charatere und Outfits passen sich an den Marvel Comics an.

Um meinches zu verstehen wäre es für nicht Marvelianer von Vorteil sich vorher den 1. & 2. Teil von "Iron Man" zusehen und sich kurz schlau zumachen was in der Marvel-Welt unter "S.I.E.L.D." verstanden wird. Man könnte sagen eine Mischung zwischen FBI und SWAT.

Der Film ansich hat eine sehr gute Story und es geht nicht nur um Action sonder
um die Personen in dem Film. Der Werdegang von Thor Odinson ist sehr gefühlvoll erzählt und die Spezialeffekte sind sehr gut. Leider sind einige Szenen sehr dunkel, das sind die als Thor gegen die Eisriesen kämpft. Anstonsten sollte man diesen Film sich auf jedenfall mal angeschaut haben, es ist eine Comicverfilmung die vom Cover sehr düster aussieht, aber wie man es von MArvel kennt sind die Filme meistenbs tiefgründig. Der Film lohnt sich alle Male, es geht ja nicht alleine um eine Comicverfilmung wie bei Superman, Batman, Spider-Man, X-Men & Co, es wird die Comicfassung der Sagen über die nordischen Gotter bzw. Thor erzählt. Man merkt am Ende das es sehr wahrscheinlich einen zweiten Teil geben wird.

am
Farbenfroh mit tollen Effekten wird man in die Welt der Sagen und Mythen entführt. Als Fantasiestreifen mit moderner Interpretation der alten Sagenwelt, fand ich die Umsetzung durchaus gelungen und unterhaltsam. 4 Sterne für kurzweilige und empfehlenswerte Unterhaltung!

am
Für einen Marvel etwas ungewöhnliche Aufmachung. Das Reich in dem Thor lebt, ist sehr Farbenfroh, leuchtend golden gehalten, was den göttlichen Schein verdeutlichen soll. Für mich wirkt es zu unecht / zu künstlich.
Story ist gut.

am
Gut gemachte Comic-Verfilmung mit viel Knall-Bumm-Peng-Effekten, aber leider etwas lahmen Schauspielerleistung, so richtig Schwung aufnehmen will der Film nicht.

am
Ich finde der Film ist mal gelungen und keine Neuverfilmung welche nur langweilt. Gute Story schöner Film kann ich Empfehlen.

am
Wenn Kenneth Brannagh Regie führt, kann nicht viel schief gehen, wenn noch Anthony Hopkins und Natalie Portman mitspielen und fantasievolle Landschaften entwirft, wobei sich Story und Effekte die Waage halten. Wirklich originell ist, dass ein Superheld lernen muss, nicht super zu sein.

am
Die bis dato und Abstand beste Umsetzung des Edda-Themas. Natürlich orientiert sich dieser Film weit mehr an der Comic-Vorlage, als an der altehrwürdigen Edda - dennoch: Ein grandios umgesetzter Fantasy-Film und für mich der nächste große Meilenstein nach Herr der Ringe.

Die Story ist interessant und spannend, als wäre sie Teil der Edda. Die Schauspieler spielen allesamt überzeugend und glaubwürdig. Man sieht deutlich, dass hier auch budgetmäßig nicht "auf dem letzten Loch gepfiffen" wurde.

Wie auch immer - nach dem Film hat man fast das Bedürfnis, mit einer Streiaxt oder einem Hammer gegen Riesen in die Schlacht zu ziehen. Der erste Film seit langem, da ich bereue, dass ich keine "fünf plus" Sterne vergeben kann und ein Film der mir persönlich sogar nocht um Längen besser gefallen als 300.

am
Sicherlich kein "Eigenthor"

Der Film ist kurzweilige Unterhaltung. Ziemlich wenig Story wird unterhaltsam von guten Darstellern vorgetragen. Über die Schwächen des Films kann man getrost hinwegsehen, da er sich selbst nicht zu ernst nimmt und auch der Humor nicht zu kurz kommt.

am
In 3D ein sehr guter Film!! Ich habe ihn mir sogar gekauft, weil ich 3D liebe und dieser Film hier einiges zu bieten hat!!!

am
nun ja... seichte unterhaltung. manchmal comic bunt dann wieder amerikanisch Spielfim. Story ganzerträglich auch wenn nicht neu. 3D absolut unnötig und lohnt nicht dafür die Brille auszusetzen. Der beste 3D effekt ist leider nur das Titelmenü auf der BlueRay. Im Film zu 99% nur Tiefe. Selbst bei absolut fliegenden Teilchen auf den nötigen POP-Out effekt verzichtet.

am
Klasse Film. Würde ich jederzeit weiterempfehlen.
* Gute schauspielerische Leistung
* Spannend umgesetzte Handlung
* Kulisse/Kleidung Top
Ein Film der uns wirklich gefesselt hat.

am
Ich fand den Film leider sehr enttäuschend, allerdings tröstet der Anblick des Thor etwas darüber hinweg. Im Großen und Ganzen muss ich aber sagen, dass ich den Film wohl kein zweites mal sehen werde.

am
Guter Film, leider ist der Film irgendwie in sich hinein gequetscht, sodass man dies am Ende des Streifens spürt. Also, wer Sci-Fi u. Action mag ist bei diesen Film guten unterhalten!

am
Super Tolles Spektakel aus sience Fiction Action und Sandalenfilm. klasse gemacht. Das schauen hat spass gemacht.

am
Wer so einen Streifen anschaut, darf eigentlich nicht mehr überrascht werden. THOR - MUT IST UNSTERBLICH beinhaltet die übliche übersteigerte (offenbar notwenige) Marvel-SciFi-Fantasy und eine erwartungsgemäße bzw. vorhersehbare Gut-Böse-Handlung mit actionreichen bis opulenten Hindernissen. Als `gewöhnlicher´ Zuschauer bleibt man bis zum Schluß dabei ohne wirklich große Langeweile, aber leider leider auch ohne wirklich große Begeisterung. 2,70 Hammer-Sterne steckengeblieben im Krater der Comic-Belanglosigkeit.

am
Thor - Marvell - Why the hell muss man über jeden Comic-Helden einen Film machen?
Für Kids und Jugendliche vermutlich 4-5 Punkte, für mich nur 3. Technisch sehr zwar gut/aufwändig gemacht, muss man aber m.E. nicht unbedingt gesehen haben.
Die Fanta4 z.B. sind m.E. tausendmal besser. Läuft so vor sich hin - nicht gerade langweilig, aber kein Brüller. Es wird m.E. versucht, fehlenden Inhalt per Situationscomic auszugleichen. Funktioniert nur selten.

am
Dieser Film ist totaler Mist. Einerseits zeigt der die Ignoranz der USA gegenüber anderen Kulturen und alten Mythologien, andererseits ist er einfach auch so ein schlechter Film.
Ich kenne die Comic-Vorlage nicht, aber selbst wenn man Abweichungen im Film berücksichtigt, scheint diese schon Blödsinn zu sein. Der Film ist es definitiv.
Die Kritikpunkte:
Der Hauptdarsteller und die Darsteller überhaupt
Die Darsteller wirken allesamt blaß und eher farblos. Der Hauptdarsteller wäre vermutlich ein tolles Calvin-Klein-Model, aber als Thor/Actiondarsteller geht er nicht durch.
Der Rest der Truppe bleibt auch eher blaß. Natalie Portman sollte sich schämen, so einen Mist zusammenzuspielen, ebenso Antony Hopkins, der hier seinen Nimbus als Charakterdarsteller langsam verspielt, und Stellan Skarsgard(Schwede), der hier quasi die Geschichte seiner Vorväter mit Füßen tritt. Und die nervige Assistentin Darcy(irgendein unbedeutender Soap-Star) hätte ich spätestens nach dem 2. Pseudo-Gag("Mimir" "mein Ipod ist weg, und da waren gerade erst 30 Songs drauf!")auf den Mond schießen können.

Die Effekte
Der Film war sauteuer in der Produktion, für was eigentlich? Die Effekte sind überladen und reißen einen kaum vom Hocker, alles schon x-mal gesehen. Egal ob nun Eisriesen, Mjöllnir beim Fliegen oder irgendein Metallriese beim Feuerspeien, alles anödend. Kann alles nicht die anderen Schwächen des Films kaschieren. Die Eisriesen sehen sowieso lächerlich aus, quasi wie eine Mischung aus Freddy Krüger und Romulaner(Star Trek).

Die Story an sich und Mythologie
Die geringe Meinung der Amis über andere Kulturen drückt sich schon gut darin aus, daß man hier schmerzfrei aus der nordischen Sagenwelt einen albernen Comic strickt und der Film setzt dem noch die Krone auf. Man äußert sich im Film, daß früher mal "primitive Kulturen" die nordische Götterwelt verehrten.
Nicht nur, daß hier natürlich nichts authentisch ist(nicht, daß ich es erwartet hätte), nein, es wirkt einfach alles wie ein Witz, wenn die Darsteller mit ihren Playmobil-Rüstungen herumrennen. Damit es politisch korrekt und amerikanisch ist, hat man auch noch einen Schwarzen(als Wächter Heimdall) und einen Asiaten(als Mitglied der komischen Kampftruppe um Thor, die irgendwie wirkt, als hätte man sie aus Xhena, Herr der Ringe und einem Jackie-Chan-Film rekrutiert) eingearbeitet. Das kann man echt nur unter Ulk verbuchen, genauso wie den Rest. Sif ist eigentlich die Gattin Thors, hier nur irgendeine Kampfgefährtin, also kann Thor halt auch mit der irdischen Forscherin Jane ein Techtelmechtel haben.
Eisriese Lofey wurde einer Geschlechtsumwandlung unterzogen und ist hier ein Mann, sonst eigentlich eine Frau.
Die Handlung an sich ist auch blödsinnig und Thor wird zum typischen Ami-Superhelden, der am Ende als geläuterter Gutmensch dasteht.
Ich kann von diesem Machwerk echt nur abraten. Es überzeugt in keinster Weise und ist Zeitverschwendung.

am
nicht schlecht,gute Handlung,Action ausreichend, nur wie immer ein blödes Ende,mal sehen ob noch eine Fortsetzung folgt.

am
Bei Marvel-Verfilmungen gibt es große Unterschiede. Während Spiderman sehr gelungen ist, hat Thor nur zum Teil überzeugt. Zeitweise sehr schöne Animationen, insbesondere in 3 D, zeitweise aber auch sehr kitschig. Schade, mit einem vernünftigen Drehbuch hätte man mehr machen können.
Man kann sich den Film aber mal anschauen.

am
...leider etwas enttäuschend...hab ihn mir besser vorgestellt...
Ja da ich eigentlich recht gerne Comic-Verfilmungen sehe...wollte ich natürlich auch "Thor" gesehen haben...im Nachhinnein muss ich allerdings sagen, dass dies schon eine gewisse Zeitverschwendung war...leider...
Nichts gegen die Hauptdarsteller wie Chris Hemsworth, Natalie Portman oder eben auch Anthony Hopkins...die sind schon echt gut gewählt...gerade auch Chris Hemsworth der ja wirklich auch etwas fürs Auge ist...aber leider überzeugt die Story einfach nicht, da fehlt mir eindeutig der Tiefgang...denn irgendwie ist sie nur seicht und plänkelt so vor sich hin...schade...aber der Film kann nicht bei mir punkten...
Aber wie gesagt, die Darsteller,

am
Super Fantasy-Film mit jeder Menge Action-Einlagen! Chris Hemsworth und Natalie Portman spielen hier herausragend.
Ich hoffe es kommt bald ein zweiter Teil in die Vermarktung.

Spannung pur wird hier geboten!

am
der film ist ganz gut gemacht...zeitweilig wirkt er billig und kitschig aber im grossen und ganzen ist der film anschaubar...ein bischen mehr habe ich schon erwartet ...aber es reicht gerade noch für vier sterne

am
Als AVENGERS-Vorbereitung war THOR der zweite Held, der nach IRON MAN auf die Kinoleinwand losgelassen wurde. Die wilde Schlacht im fernen Asgard und auf unserer kleinen Erde, macht von Anfang an richtig Laune. Dabei stiehlt Chris Hemsworth als cooler Gott den meisten Kollegen die Show. Gut, dass der Film bis in die Nebenrollen top besetzt ist (z.B. mit Idris LUTHER Elba). Noch besser, dass THOR - THE DARK WORLD noch dieses Jahr im Kino startet!

am
technisch ist der Film absolut in Ordnung,auch die Bilder überzeugen. Die Handlung ist irgendwie fade und nicht wirklich interessant.Bis auf ein paar wenige Bilder war der Film alles in allem einfach sehr langweilig.

am
Super Effekte, gutes Bild, Story ist OK, Schauspieler und Dialoge eher schwach. Insgesamt gute Unterhaltung, wenn man auf Mystery ohne große Tiefe steht.

am
Ein gelungener Film einer alten Sagenwelt. Die Schauspieler nicht schlecht zusammengestellt, sie erfüllen ihre Rollen.

am
Hammer Sound, im wahrsten Sinne des Wortes. Da wurde ich in meinem Heimkino ganz schön durchgeschüttelt. Tolle Story und gut umgesetzt. Für einen Effektvollen Abend nur zu empfehlen, da kann man mal sehen was die Soundanlage alles so kann.

am
Etwas zu bunt und wenn man die germanische Sagenwelt auch nur ein wenig kennt: "...am Thema vorbei - sechs und setzen...." .

Die Story ist langweilig und überzogen, die Effekte sind auf B-Kino Niveau. Von daher nur 2 Sterne.

am
Ich weiss nicht wirklich, was ich von diesem Film halten soll. Der Trailer zeigt fast schon das Beste, der Rest war nicht wirklich fesselnd. Habe vorzeitig abgeschaltet, fand ihn nicht so prickelnd.

am
ein netter Film der weitaus mehr Potential gehabt hätte, viele Szenen sind doch leider sehr dünn und zu schnell Abgehakt, schade darum. Solche eine Story hätte mehr Feinfühligkeit und Interesse verdient. Ich kann nur auf mehr Gefühlfür die Kleinigkeiten im eventuell folgenden 2. Teil hoffen.

am
Viel Kampfgetöse und Actioneffekte ohne wirkliche HANDLUNG. Natalie Portmann scheint in echten Geldnöten zu stecken, um sich für so ein Machwerk verpflichten zu lassen. Das Ganze ist ebenso "anspruchsvoll", wie die massenhaft produzierten "Sandalenfilme" in den Sechziger-und Siebzigerjahren.

am
Etwas wirre Comicverfilmung, es fehlt ab und zu einfach an Spannung. Für mich als Nichtcomikkenner schon teilweise etwas unlogisch. Keine richtige Action und konfuse Story helfen einem nicht sich richtig zu amüsieren. Manchmal etwas zu bildgewaltig. Kann man sich getrost schenken.

am
Für mich war Thor eher enttäuschend, mal abgesehen von den hervorragenden Tricks ist die Story simpel und ich 2 Sätzen erzählt. Wer darauf steht die Birne auzuschalten und es ihm nichts aussmacht wenn von vielen Hollywood Filmen eine typisch zusammengeklaute Story gezeigt wird, der wird den Film mögen.
Das alles gab´s schon oft genug ( z. B. Bruder ist neidisch und wird zum Bösewicht... )

am
Habe mir einfach mehr versprochen. Hier war mehr "Fantasy" drin als ich persönlich erwartet hatte.
Leider bekommt der Film nur eine 4 von mir

am
leider keine gute umsetzung der nordischen saga.
schauspieler soweit okay, aber die story hahnebüscheldnen schwachsinn.
thor wird von aasgard verbannt, seiner kraft beraubt,wie bei hohlbein.
aber dann wird es leider zu modern umgesetzt, hohlbeins aasgard saga ist dabei deutlich besser,wäre bessere drehbuch vorlage und stofflich viel interessanter, thor zwiespaltigkeit viel besser zu zeigen und spielen gewesen.

am
Leider hat der Film meinen Geschmack nicht getroffen. Hatte mir davon mehr vorgestellt, da andere Marvel Produktionen doch bei weiten besser waren. Die Geschichte fand ich etwas flach gehalten, wobei der Film wieder mit genialen Kulissen punktet. Das Bild und der Ton trotz dolby Digital sind super!
Am Ende ist es eine reine Geschmackssache, man kann ihn mal gesehen haben.

am
Hätte mir den Film besser vorgestellt, etwas düster und erst geht es im Himmel los und dann auf der Erde, etwas verwirrend. Fantasy etwas fade.

am
Niveauloser Dreck!!!
Dialoge für all jene, bei denen die Lobotomie schon voll durchgeschlagen hat!!!

am
Aus der Geschichte hätte man deutlich mehr machen können. Der Film plätschert über die halbe Zeit dahin. Im Trailer sieht man eigentlich alle Höhepunkte. Ist was für den Fernsehnachmittag mit der Familie.

am
aus dem Stoff hätte man sehr viel mehr machen können, ja sogar müssen und selbst ein Stern ist noch zuviel dafür.

am
Dieser Film ist, trotz toller Schauspieler, ein absoluter Witz und nicht empfehlenswert.
Die germanische Religion wird hier teilweise angeschnitten, aber absonsten ist die Geschichte völlig fern des ASATRU (Asenglauben). Eine erfunde Geschichte, die fern von germanischem Heidentum ist und sich nicht an diese wundervolle Religion ASATRU hält. Ein Film für einen Sonntagnachmittag, ohne wirklichen Sinn.
Sehr unrealistisch und fern der des wahren germanischen Heidentums

am
Hilfe, was für ein Blödsinn!!

Thor gäbe eigentlich genug Stoff für einen tollen Film. Aber das hier?? Kein Sinn, keine Handlung, keine Spannung.............
Thor - Mut ist unsterblich: 3,7 von 5 Sternen bei 1852 Bewertungen und 75 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Thor - Mut ist unsterblich aus dem Jahr 2011 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Fantasy mit Chris Hemsworth von Kenneth Branagh. Film-Material © Marvel Studios.
Thor - Mut ist unsterblich; 12; 12.09.2011; 3,7; 1852; 0 Minuten; Chris Hemsworth, Anthony Hopkins, Tom Hiddleston, Natalie Portman, Jaimie Alexander, Shawn-Caulin Young; Fantasy;