Justice League

Die Gerechtigkeitsliga

Angetrieben durch sein wiederhergestelltes Vertrauen in die Menschheit und inspiriert durch Supermans selbstloses Handeln, holt Bruce Wayne (Ben Affleck) die Hilfe ... mehr »
Angetrieben durch sein wiederhergestelltes Vertrauen in die Menschheit und inspiriert ... mehr »
USA, Großbritannien, Kanada 2017 | FSK 12
482 Bewertungen | 18 Kritiken
3.59 Sterne
Deine Bewertung
Wie gefällt dir unsere neue Filmseite?

DVD & Blu-ray Verleih Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

Justice League
Justice League (DVD)
FSK 12
DVD / ca. 115 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch für Hörgeschädigte, Französisch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of
Erschienen am:29.03.2018

Blu-ray

Justice League
Justice League (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray / ca. 120 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby DTS-HD Master 5.1 / Atmos True-HD 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1 / Dolby Atmos, Hindi Dolby Digital 5.1, Tamil Dolby Digital 5.1, Teluga Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurette, Making Of
Erschienen am:29.03.2018

Blu-ray 3D

Justice League
Justice League (Blu-ray 3D)
FSK 12
Blu-ray 3D / ca. 120 Minuten
Blu-ray 3D Player und 3D Smart TV erforderlich
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Französisch DTS-HD Master 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Englische Hörfilmfassung für Sehbehinderte, Chinesisch, Dänisch, Finnisch, Französisch, Koreanisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch, Thailändisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:29.03.2018

4K UHD

Justice League
Justice League (4K UHD)
FSK 12
4K UHD Blu-ray / ca. 120 Minuten
4K UHD Blu-ray Player und UHD Smart TV erforderlich
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1, 3840x2160p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1 / Dolby Atmos True-HD 5.1 / DTS-HD Master 5.1, Englisch Dolby Atmos True-HD 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:29.03.2018

DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir ganz einfach per Post zu.

DVD

Justice League
Justice League (DVD)
FSK 12
DVD / ca. 115 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch für Hörgeschädigte, Französisch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of
Erschienen am:29.03.2018

Blu-ray

Justice League
Justice League (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray / ca. 120 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby DTS-HD Master 5.1 / Atmos True-HD 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1 / Dolby Atmos, Hindi Dolby Digital 5.1, Tamil Dolby Digital 5.1, Teluga Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurette, Making Of
Erschienen am:29.03.2018

Blu-ray 3D

Justice League
Justice League (Blu-ray 3D)
FSK 12
Blu-ray 3D / ca. 120 Minuten
Blu-ray 3D Player und 3D Smart TV erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Französisch DTS-HD Master 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Englische Hörfilmfassung für Sehbehinderte, Chinesisch, Dänisch, Finnisch, Französisch, Koreanisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch, Thailändisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:29.03.2018

4K UHD

Justice League
Justice League (4K UHD)
FSK 12
4K UHD Blu-ray / ca. 120 Minuten
4K UHD Blu-ray Player und UHD Smart TV erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1, 3840x2160p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1 / Dolby Atmos True-HD 5.1 / DTS-HD Master 5.1, Englisch Dolby Atmos True-HD 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:29.03.2018
Unsere Streaming Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Justice League
Justice League (Stream)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Stream vorhanden.
Kein Stream
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Justice League
Justice League (Blu-ray 3D), gebraucht kaufen
FSK 12
Blu-ray 3D
Blu-ray 3D Player und einen 3D Smart TV erforderlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Französisch DTS-HD Master 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Englische Hörfilmfassung für Sehbehinderte, Chinesisch, Dänisch, Finnisch, Französisch, Koreanisch, Niederländisch, Norwegisch, Schwedisch, Spanisch, Thailändisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl

Kennst du schon?

DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen

DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht

Regulär ab 1,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop

Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.

Regulär 9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand

HandlungJustice League

Angetrieben durch sein wiederhergestelltes Vertrauen in die Menschheit und inspiriert durch Supermans selbstloses Handeln, holt Bruce Wayne (Ben Affleck) die Hilfe seiner neu entdeckten Verbündeten Diana Prince (Gal Gadot) ein, um einem noch stärkeren Gegner gegenüberzutreten. Gemeinsam machen sich 'Batman' und 'Wonder Woman' an die Arbeit, ein Team von Metamenschen zu finden und rekrutieren und sich der neu erwachten Gefahr zu stellen. Aber trotz der Formierung dieses bisher nie dagewesenen Bündnisses von Helden - mit Batman, Wonder Woman, Arthur Curry (Jason Momoa) alias 'Aquaman', Victor Stone (Ray Fisher) alias 'Cyborg' und Barry Allen (Ezra Miller) alias 'The Flash' - könnte es bereits zu spät sein, um den Planeten vor einem Angriff katastrophalen Ausmasses zu bewahren...

Regisseur Zack Snyder (siehe u.a. '300', 'Watchmen', 'Sucker Punch', 'Man of Steel' und 'Batman v Superman') präsentiert das Leinwanddebüt der DC-Comics 'Justice League', der 'Gerechtigkeitsliga', mit einer hochkarätigen Besetzung um Ben Affleck als 'Batman' alias Bruce Wayne, Henry Cavill als 'Superman' Clark Kent, Amy Adams als Lois Lane, Gal Gadot als Wonder Woman, Ezra Miller als 'The Flash' Barry Allen, Jason Momoa als 'Aquaman' Arthur Curry, Ray Fisher als 'Cyborg' Victor Stone, Jeremy Irons als Alfred, Diane Lane als Martha Kent und vielen weiteren Stars.

FilmdetailsJustice League

The Justice League: Part 1 Mortal - You can't save the world alone.
16.11.2017
631 Tausend (Deutschland)

TrailerJustice League

Blog-ArtikelJustice League

BilderJustice League

Szenenbilder

Poster

Cover

FilmkritikenJustice League

am
ungeprüfte Kritik
Nachdem die DC-Helden filmisch der Marvel-Konkurrenz hinterher hinkten und auch Christopher Nolan nicht verhindern konnte, dass die Neuauflage von Superman mit gemischen Gefühlen und Erfolg aufgenommen wurde, holte man sich nun einfach Joss Whedons Hirn aus dem Marvel-Universum herüber. Dadurch ist diese neue Auflage keine ganz so drückende Kost mehr. Allerdings hat es auch etwas von einem Marvel-Avengers-Film in anderen Kostümen, mit Bruce Wayne in der Rolle Tony Starks, Diana Prince in der Rolle der Schwarzen Witwe (mit mehr Wumms), Barry Allen als halbschüchterner und schnell denkender später Teenager ist Spiderman, Clark Kent spielt eine Mischung aus Vision und Captain America und Victor Stone mit seiner teils unkontrollierten Cyborg-Metamorphose ist Hulk. Oder vielleicht ist Diana Prince Captain America. Wie auch immer - der Butler Alfred Pennyworth spielt natürlich Jarvis.

Die diesmalige Feindfigur Steppenwolf kommt leider ähnlich eindimensional daher wie En Sabah Nur in X-Men:Apocalypse und seine Auftritte wirken mehr wie ein Computerspiel denn wie ein Film.

Aber ich hatte mehr Freude an diesem Film als an den beiden vorigen (Man of Steel, Superman vs. Batman). So gab es etwa mehr Gruppeninteraktionen, mehr menschliche Komplexität. Wenn nun auch in einem Folgefilm die Gegenseite mehr als eine "Schlag-mich-oder-ich-mach'-die-Welt-kaputt"-Lärmmaschine würde, könnten die DC-Helden langsam die Avengers einholen.
am
ungeprüfte Kritik
Der Trailer ließ Schlimmes ahnen und tatsächlich kann man sagen: Gott, ist der Film schlecht. Dabei hat er gute Momente, vor allem in den ersten 20 Minuten. Dann allerdings verließ der Drehbuchautor scheinbar das Boot und es beginnt eine wilde, wirre Klopperei, bei der alle meterweit durch die Luft geschleudert werden und Betonsäulen an menschlichen Körpern zerbersten...und nicht etwa umgekehrt, wie man vermuten sollte. Es gibt eigentlich wirklich keine Story. Batman sucht sich seine paar Helden zusammen, von denen man im Grunde vorher nie gehört hat, weil sie keine Einzelfilme (wie bei Marvel gehandhabt) haben. Nur Wonderwoman hat (bislang) einen und das merkt man der Figur an. Sie, und allenfalls Aquaman, wissen zu gefallen. Als Zuschauer bekommt man die typische Gut-Böse-Geschichte serviert, die u.a. gewisse Ähnlichkeit mit dem Herrn der Ringe aufweist (die drei Mutterboxen werden unter den Völkern verteilt, wie einst die 9 Ringe) und komplett austauschbar ist. Alle Protagonisten kennen scheinbar Steppenwolf, nur der Zuschauer weiß nicht, wer das eigentlich sein soll. Für uns eine mäßig computergenerierte 08/15-Figur. Ach ja, die Tricks: Warum zur Hölle ist in Russland der Himmel künstlich rot und sieht nach dem aus, was es ist, nämlich eine billige Animation? Fazit: Auf Dauer langweilig. Es interessiert mich nicht, wie Superhelden sich unter wildem Getöse am laufenden Meter verdreschen und den Gesetzen der Physik trotzen. Sie brauchen auch Herz, Seele und Verstand!
am
ungeprüfte Kritik
Irgendwie hatte ich das Gefühl eine andere Version der Marvel Avengers zu sehen. Jeder der Justice League Helden hat eine sehr offensichtliche Entsprechung seiner Rolle bei den Avengers, selbst die Charaktere sind ähnlich angelegt und verhalten sich im selben Stil. Der reiche Typ mit den teuren Spielzeugen Batman = Ironman . Der immer etwas hibbelige, nervöse Teenager der sich beweisen will Flash = Spiderman. Der tugendhafte starke mann in blau/rot Superman = Captain America. Die Frau im Team repräsentiert durch Wonderwoman = Black Widow. Der Metamorphose Cyborg mit den unkontrollierbaren Ausbrüchen Victor Stone = Hulk.
Auch die Jagd nach den Artefakten um die es in Justice League geht erinnert stark an den Krieg um die Infinity Steine bei den Avengers. Sogar die Fehde zwischen Ironman und Captain America findet sich in der Auseinandersetzung zwischen Batman und Superman wieder.
Avengers reloaded wenn man so will. Der einzige Held der positiv heraussticht und sowohl in Kostüm, schauspielerischer Leistung und Hintergrundgeschichte etwas anderes ist war Aquaman. Von Ihm hätte ich gern mehr gesehen. Ansonsten ist Justice leider nur ein müder Abklatsch der Avengers mit unspektakulärem Bösewicht und lahmer Story.
am
ungeprüfte Kritik
Im Grunde das übliche Superhelden-Gedöns, vielleicht aufgrund der Auswahl der Helden, etwas besser als der Durchschnitt, dafür aber (wie fast immer) die Story 0815. - Superhelden retten wie sonst auch, nichts weniger als die Welt vor einem bösen, scheinbar übermächtigen, dämonischen Gegner.

Kann man machen, 3D ist ganz okay, wer aber kein Fan des Genres ist, wird bestenfalls nett unterhalten.

PS: Wonderwoman, wie immer ein Hingucker...!
am
ungeprüfte Kritik
Hat mich nicht überzeugt

Die Einführung der neuen Charaktere war mir zu plump und auch die Story ist selbst für Popcornkino sehr uninspiriert. The Flash bringt ein paar witzige Szenen ein aber mehr als ein durchschnittlicher Film ist dabei nicht entstanden.
am
ungeprüfte Kritik
Und das kommt dabei heraus, wenn Filme mit Superhelden überfrachtet werden:
ein fürchterlicher Abklatsch nach Machart der 'Avengers', trotz Spitzenbesetzung (Affleck, Gadot...) unerträglich.
Neun(!) Schreiber haben an dem Drehbuch gebastelt, dessen Inhalt der Feder eines Kleinkindes zu entstammen scheint. Gab es diesmal nur Wachsmalstifte?
am
ungeprüfte Kritik
Stimme Horchi82 zu. Der Film ist nettes Action-Kino, aber eine durchdachte Story fehlt komplett. Wenn ich den Film mit den älteren Batman-Filmen oder "Man of Steel" vergleiche, kommt der Film nicht annähernd mit. Gerade noch 3 Sterne, für einen Plastik-Gegner, der völlig aus der Luft gegriffen besiegt wird. Pluspunkte gibt's für Aquaman und den Roten Blitz.
am
ungeprüfte Kritik
Den DC Helden und der Story kann ich nichts bei gewinnen. Die Handlung 1 Stern, technische Umsetzung klare 5 Sterne: 3D, Sound, FX. Da dieser Streifen kein LowCost Movie ist, bekommt er von mir somit 3Sterne.

Viel wirre Action, kaum roter Faden, irgendwas passiert auf der Leinwand doch der Sinn und Zweck sind eher fragwürdig. Der kompletter Verlauf ist vorhersehbar, Überraschungen sind definitiv nicht zu erwarten.

Fazit: Primitives Popcorn-Kino. Kein Film für anspruchsvolle Fantasy-Fans. PopCorn, Film, Bild und Sound genießen, dann aber wieder vergessen.
am
ungeprüfte Kritik
Alles in Allem ein recht guter Superheldenfilm. Der Cast ist soweit gut. Die Effekte bleiben auf hohem Niveau. Allerdings fehlt es an einem charismatischen Gegner für die Heldentruppe. Leider hat Wonder Woman viel ihrer Presents aus dem Solofilm verloren. Flash ist der junge Held in Ausbildung. Erinnert mich irgendwie an Tony Stark und Peter Parker. Positiv finde ich den Humor der hier langsam etwas EInzug hält. Nicht mehr ganz so düster und bierernst. Das gefällt mir gut. Gute 3 - 3,5 Sterne. Allerdings kann er mit den Avenger Filmen als Gegenentwurf nicht mithalten.
am
ungeprüfte Kritik
Ordentliche Unterhaltung, nur mehr halt leider nicht. Es ist schon schade, daß sich DC nun filmisch stark am Erfolg der Marvel-Streifen orientiert. Damit bewegt sich das eigene Superhelden-Universum allmählich in die Beliebigkeit. Die Individualität der tollen Batman- & Superman-Werke ist dem Mainstream gewichen. JUSTICE LEAGUE kann sicherlich überzeugen, aber nur noch als Durchschnittsware. 3,20 Fledermaus-Sterne über Gotham.
am
ungeprüfte Kritik
Knallbuntes Action/Fantasyspektakel mit alten und neuen Helden in einer nie langweilig werdenden Story bis zum Ende. Optik+Sound auf hohen Niveau mit einer Top agierenden Darstellercrew. Der Gegner kommt außerirdisch daher mit Namen Steppenwolf. Keiner ist ihm gewachsen, bis zu dem Zeitpunkt als Superman zum Leben erweckt wird. Und der haut mächtig rein! 4 Sterne für die Helden des blauen Planeten!
am
ungeprüfte Kritik
"Justice League" ist ein durchschnittlicher Streifen geworden. Die Story ist leider etwas holprig und wenn man die "Dark Knight"-Trilogie mit dazuzählt, ergibt ein Dialog nicht wirklich Sinn bzw. ist falsch. Des Weiteren hat der Film große Probleme alles komplett zu erklären. Man wird vor vollendete Tatsachen gestellt, sodass ein paar Lücken entstehen, die auch nicht im Dialog aufgeklärt werden. Was auch fehlt, ist das Motiv. Es wird nur etwas nebenbei erwähnt, aber das reicht einfach nicht aus. Man hat versucht, ein paar Storyelemente in die Helden fließen zu lassen, sodass der Zuschauer, der die Comics nicht kennt, versteht, was sie zu Helden macht, aber dazu fehlen eindeutig die Solofilme, denn dies kommt meiner Meinung nach auch zu kurz, denn man muss 3 Figuren zusätzlich erklären, was ihn nur bedingt gelungen ist.

Die schauspielerischen Leistungen ist soweit in Ordnung, nur Ben Affleck hat es leider nicht geschafft, "Batman" als Superhelden darzustellen. Es sieht eher nach etwas anderem aus. Die musikalische Begleitung ist soweit gut, hätte noch besser sein können. Die Special Effects sind gut, nur der Bart von Henry Cavill wurde leider nicht einmal im Ansatz gut weg retuschiert. Man hätte noch warten sollen, bis er seinen anderen Film fertig gedreht hat und er vertraglich nicht mehr an den Bart gebunden ist.

Leider hat mich "Justice League" enttäuscht. Er holt leider nicht das Potential heraus, was er hätte haben können.
am
ungeprüfte Kritik
Super Super-Heldenfilm mit Batman, Superman, Aquaman und Wonder-Woman.

Die Akteure sind sympathisch und es fällt dem Zuschauer leicht sich in einen von diesen (sind ja genügend da) hinein zu versetzen.

Es wird sowohl jede Menge Action als auch Handlung geboten.
Ich freue mich schon auf die Fortsetzung!
am
ungeprüfte Kritik
Tjaaaaaa wie Andere schon richtig bemerkt haben: ein müder Abklatsch der AVENGERS. Viel mehr gibts im Prinzip gar nicht zu sagen. Ich mache es trotzdem.

Mit den Avengers Verfilmungen bin ich auch nie richtig warm geworden. Zu voll gestopft mit irgendwelchem Zeug, das in eine total bekloppte Handlung verpackt war.

Als Kind waren Comics sehr wichtig für mich und ich habe sie nahezu verschlungen. DC war mir auch immer näher als MARVEL. Ich halte auch den ersten SUPERMAN Film mit Christopher Reeve und MAN OF STEEL für die beiden besten Superhelden Filme überhaupt!
Wie gesagt, ich bin wohl einer der wenigen die MAN OF STEEL richtig gut fanden, aber der Nachfolgefilm BATMAN VS SUPERMAN hat mich dann doch enttäuscht. "Wonderwoman" fand ich in dem Film richtig gut und auch den besten Charakter. Ihren eigenständigen Film konnte man dann schauen, aber ich hätte nach der grandiosen Einführung mehr erwartet.

Meine Erwartungen JUSTICE LEAGUE waren wirklich nicht sehr hoch, aber ich wurde trotzdem enttäuscht. Die Handlung ist echt so belanglos und konstruiert, und halt wie erwähnt viel zu ähnlich zu den AVENGERS. Die Charaktere auch eher blass. Ben Affleck als BATMAN finde ich gar nicht schlecht. AQUAMAN ist auch nicht schlecht, WONDERWOMAN wieder ein wenig blasser als zuvor, THE FLASH ziemlich nervig und hey, ich kenne keinen "CYBORG" aus den alten DC Comics, sorry.
Ich glaube ich habe Comicverfilmungen eigentlich AUFGEGEBEN... aber egal wie es ist... WONDERWOMAN ist ein BABE!!! ;-)
am
ungeprüfte Kritik
Batman v Superman war ja schon ein Totalausfall. Nach Wonder Woman kam dann ein wenig die Hoffnung, dass das DC-Filmuniversum die Kurve bekommt. Und dann kam Justice League. Okay, die Entstehungsgeschichte des Film lies schon vermuten, dass der Film kein Meisterwerk wird, dass er sich aber auch die gleiche niedrige Stufe wie Batman v Superman stellt war nicht unbedingt zu erwarten. Blasse Charaktere und eine dünne Story sind nur zwei Probleme die der Film hat. Das Superman einfach mal mit einem billigen Trick aus Hades-Reich zurück geholt wird ein weiteres. Aber warum sieht der Film auch noch aus wie ein schlechtes Computerspiel. Green Screen Effekte die aussehen, als seien sie aus dem letzten Jahrtausend und CGI Effekte bei denen man mehr damit beschäftigt ist darüber nachzudenken, welcher Pixel den nun nicht aus dem Computer kommt. Hoffentlich kann der Snyder-Cut die Justice League demnächst rehabilitieren. [Sneakfilm.de]
am
ungeprüfte Kritik
Batman und Superman sind meine favorisierten, klassischen Comichelden. Vor den Figuren die man aus den Avengers kennt. Aber die Avengers passen besser zusammen als Batman, Superman, Wonder Woman, Flash & Co. Ich meine: Superman hätte auch alles alleine regeln können, weshalb man im Film auch wohlüberlegte Szenarien geschaffen hat um zu vermeiden dass der böse Steppenwolf sofort ins Koma geprügelt wird. Auch Batman: Die letzte Trilogie war doch klasse. Zu Batman passt evtl. noch ein Robin (was in der Trilogie ja auch gut gelöst wurde), ein Joker und vielleicht auch ein Pinguinmann, aber kein Superman oder Aliens oder alte Götter. Die Gerechtigkeitsliga ist also nicht mein Fall.
Unterhaltsam war es trotzdem, obwohl die Handlung typisch "Heldenfilm" - Mäßig ist und es keine Überraschungen gibt.
am
ungeprüfte Kritik
Nette Unterhaltung aber ehrlich gesagt finde ich die Avengers noch ne Nummer cooler.
Ist ja Geschmacksache.
am
ungeprüfte Kritik
Justice League stellt gewissermaßen die Avengers des DC-Universums zusammen. Ich habe den Film leider im Kino verpasst. Daher habe ich mich nun im Heimkino sehr darauf gefreut.

Justice League ist ein rundum gelungener Film. Das Grundproblem, welches es leider bei vielen Superheldenfilmen gibt, existiert jedoch auch hier. Denn: Mal wieder droht die Welt unterzugehen. Man merkt, dass es den Drehbuchschreibern immer schwieriger fällt eine noch gefährlichere Gefahr zu kreieren. Doch sieht man über diesen Punkt hinweg, kann Justice League für gute Unterhaltung mit bombastischen Bildern und somit einen schönen Abend folgen. Wem die anderen DC-Filme gefallen, der kann hier nichts falsch machen.

Ich bin schon gespannt wie der Zack-Snyder-Cut ausfällt!
Der Film Justice League erhielt 3,6 von 5 Sternen bei 482 Bewertungen und 18 Kritiken.
Es findet keine Prüfung der Bewertungen und Kritiken auf Echtheit statt.

FilmzitateJustice League

Deine Online-Videothek präsentiert: Justice League aus dem Jahr 2017 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen. Ein Film aus dem Genre Fantasy mit Ben Affleck von Zack Snyder. Film-Material © Warner Bros..
Justice League; 12; 17.03.2018; 3,6; 482; 0 Minuten; Ben Affleck, Gal Gadot, Jason Momoa, Ray Fisher, Ezra Miller, Henry Cavill; Fantasy, Action;