Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Das Vermächtnis des geheimen Buches Trailer abspielen
Das Vermächtnis des geheimen Buches
Das Vermächtnis des geheimen Buches
Das Vermächtnis des geheimen Buches
Das Vermächtnis des geheimen Buches
Das Vermächtnis des geheimen Buches

Das Vermächtnis des geheimen Buches

3,7
2921 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Hauptfilm
FSK 12
DVD  /  ca. 119 Minuten
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:03.07.2008
Abbildung kann abweichen
Bonusmaterial
FSK 12
DVD  /  ca. 100 Minuten
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:4:3 Vollbild
Sprachen:Englisch Dolby Digital 2.0
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Outtakes, Making Of
Erschienen am:03.07.2008

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Das Vermächtnis des geheimen Buches (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 125 Minuten
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,40:1 Breitbild, 1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS 5.1, Englisch Dolby Digital True-HD 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1 / DTS 5.1, Polnisch Dolby Digital 5.1, Russisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Portugiesisch, Polnisch, Russisch, Arabisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Audiokommentare, Hinter den Kulissen
Erschienen am:03.07.2008
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Hauptfilm
FSK 12
DVD  /  ca. 119 Minuten
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:03.07.2008
Abbildung kann abweichen
Bonusmaterial
FSK 12
DVD  /  ca. 100 Minuten
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:4:3 Vollbild
Sprachen:Englisch Dolby Digital 2.0
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Outtakes, Making Of
Erschienen am:03.07.2008

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Das Vermächtnis des geheimen Buches (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 125 Minuten
Nur diese Woche!
Regulär 2,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,40:1 Breitbild, 1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS 5.1, Englisch Dolby Digital True-HD 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1 / DTS 5.1, Polnisch Dolby Digital 5.1, Russisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Portugiesisch, Polnisch, Russisch, Arabisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Audiokommentare, Hinter den Kulissen
Erschienen am:03.07.2008
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Das Vermächtnis des geheimen Buches
Das Vermächtnis des geheimen Buches (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Das Vermächtnis des geheimen Buches
Das Vermächtnis des geheimen Buches (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
3% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
3% RABATT
9,99 €
9,69 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
3% RABATT
ab 11,44 €
ab 11,10 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Verwandte Titel zu Das Vermächtnis des geheimen Buches

Weitere Teile der Filmreihe "Das Vermächtnis"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Das Vermächtnis des geheimen Buches

Stürzen Sie sich gemeinsam mit Nicolas Cage in ein mitreißendes Abenteuer, eine weltumspannende Jagd mit vielen unvorhersehbaren Wendungen, die Sie im Wettlauf um die Entdeckung der verlorenen Goldenen Stadt in Atem halten wird. Mit dem Mord an Abraham Lincoln nimmt die Geschichte ihren Lauf bis in die Gegenwart. Die Lösung des Rätsels ist in einem mysteriösen und schwer bewachten Buch versteckt, das die größten Geheimnisse mehrerer Jahrhunderte hütet - dem geheimen Buch des Präsidenten. Es gibt nur einen Weg, dieses zu finden: Ben Gates muss den Präsidenten kidnappen...

Mit atemberaubender Action und umwerfendem Humor ist 'Das Vermächtnis des geheimen Buches' (2007) ein weiterer spannungsgeladener Blockbuster von Jon Turteltaub mit Oscar-Preisträger Nicolas Cage als Benjamin Franklin Gates neben Diane Kruger als Abigail Chase, Justin Bartha als Riley Poole, Jon Voight als Patrick Gates sowie diesmal auch Helen Mirren als Emily Appleton und Ed Harris und Mitch Wilkinson.

Film Details


National Treasure 2: Book of Secrets - The greatest adventure history has ever revealed.


USA 2007



Abenteuer


Sequel, Verschwörungstheorien, Schatzsuche, Präsidenten, Washington, London, Paris



24.01.2008


1.8 Millionen



Das Vermächtnis

Das Vermächtnis der Tempelritter
Das Vermächtnis des geheimen Buches

Darsteller von Das Vermächtnis des geheimen Buches

Trailer zu Das Vermächtnis des geheimen Buches

Movie Blog zu Das Vermächtnis des geheimen Buches

Jerry Bruckheimer: Disney-Aus nicht wegen 'Lone Ranger' Pleite

Jerry Bruckheimer

Disney-Aus nicht wegen 'Lone Ranger' Pleite

Disney betont, dass der Vertrag mit Bruckheimer nicht wegen der 'Lone Ranger'-Schmach nicht verlängert wird. Außerdem seien weitere gemeinsame Projekte geplant...
Geburtstags-Collection 2008: Next, please! Die legendären Top-Titel des Jahres 2008

Geburtstags-Collection 2008

Next, please! Die legendären Top-Titel des Jahres 2008

Schlammlawinen und Rattenplage können uns nicht aufhalten, wir machen unermüdlich weiter und präsentieren Ihnen das Filmjahr 2008 mit seinen 10 beliebtesten Top-Titeln...
Diane Kruger: Kruger wird in Stephenie Meyers 'Seelen' zum Alien
Jetzt im Verleih: Prince of Persia: Einladung in ein episches Fantasyabenteuer
Jerry Bruckheimer: Duell der Magier: Produzent fürchtet sich vor Filmstart

Bilder von Das Vermächtnis des geheimen Buches

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Das Vermächtnis des geheimen Buches

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Das Vermächtnis des geheimen Buches":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Netter und kurzweiliger Abenteuerfilm. Was allerdings nervt, dass hier keinerlei Spannung aufkommt. Denn der gute Benjamin Gates weiß einfach alles und zwar sofort. Jedes Rätsel wird noch im selben Bild geknackt. Vielleicht hätte man nur die Hälfte der Ideen verbacken sollen und dafür alles ein wenig spannender machen sollen.
Technisch natürlich alles auf hohem Niveau - halt eine US Bruckheimer Produktion.
Kann man gucken, aber ist kein Meilenstein der Filmgeschichte.

am
Eine würdige Fortsetzung!!!!!

Dieser Film ist ein sehr guter Ansatz für ein Triologie. Was mir sehr gut gefallen hat ist der Humor, den davon gabs im ersten Teil wenig. Der Film hat ansonsten im vergleich zum Vorgänger keine Steigerungen, aber das ist auf keinen Fall negativ.
Eher im Gegenteil.

Stellt euch einfall Teil 1 mit einer veränderten Story vor, und packt die vierfache Menge Humor hinzu, und schon habt ihr eine tolle Fortsetzung bei der euch bestimmt nicht langweilig wird.

Da es eine sehr gut gelungene Forsetzung ist, gibt es von mir 4 von 5 Sternen. Währe die Entführung des Presidenten etwas Spektakulerer gewesen, dann hätte ich auch 5 Sterne vergeben.

Kann und SOLLTE daher auch auf jedenfall gesehen werden!!!!!!!!!!!

am
der film ist gut gemachte unterhaltung. wer jedoch etwas i.S. von da vinci code erwartet wird enttäuscht werden. wer sich auf ein spiel a la indiana jones 4 einlässt und auch den film nicht groß hinterfragt und mit logischen sprüngen leben kann, der wird hier auf seine kosten kommen. schönes popcorn kino. allerdings ohne tiefgang. auf jeden fall aber nett azusehen.

am
Spannender Film mit einem der besten Schauspieler aller Zeiten. Die Geschichte bleibt bis zum Schluß spannend. Kann ich nur weiterempfehlen und ich werde ihn mir bestimmt auch noch einige male ansehen.

am
Nach den Bewertungen von anderen hier habe ich ersteinmal abgewartet um mir selbst ein Urteil zu bilden. Bin aber positiv überrascht!
Sau gute Unterhaltung mit Happyend!
Indianer Jones lässt grüßen.

am
Der Film hat 4 Sterne verdient, schließe mich hier den Kritiken der Vorschreiber an.

Ich hatte aber die Blu-Ray Scheibe und die war vom Handling her der totale Reinfall.
1. Das Hauptmenue kann man nicht direkt aufrufen. Man muss sich durch sämtliche Trailer klicken. Wenn man dann endlich beim Hauptfilm ist, beginnt nochmals ein Ladevorgang, der wer weiss wielange dauert, gefühlte Stunden.
2. Falls man den Film dann mal mit der Stop-Taste unterbricht, ist ein normales Fortsetzen mit der Play-Taste nicht möglich, es wird die Funktion "Fortsetzen" einfach auf "aus" gesetzt. Es beginnt alles von vorne (Trailer durchklicken etc.)

Da vermutlich der Unterschied von der DVD zur Blu-ray-Scheibe nicht allzu groß nehmt die DVD, es erspart eine Menge Ärger und Zeit.

am
sehr kurzweilige Unterhaltung. Nicht mehr und nicht weniger. Der Film hat nicht besonders viel Tiefgang, hat aber eine gut gemachte Story. Ich finde ihn für einen ruhigen Unterhaltungsabend aber nicht schlecht.

am
Spannende und halsbrecherische Fortsetzung des bereits überzeugenden Abenteueractioners "Das Vermächtnis der Tempelritter". Erneut top besetzt mit Nicolas Cage, der sich in dieser Rolle richtig wohlzufühlen scheint und einer grandiosen Diane Kruger. Der Geschichte aus dem ersten Teil wird noch eins oben drauf gesetzt und mithilfe vieler kleiner "Schatzsuchen" und geschichtlichen Bauteile findet man schließlich das, was für diesen Film notwendig war. Mit schwungvoller und überzeugender Musik von Trevor Rabin wandelt dieser Film stets über der Grenze der "normalen Abenteuerfilme".

am
Ein guter fernseh Film der ein bisschen an Da Vinci code und Indianer Jones erinnert. man sollte allerdings keine logische geschichte erwarten.Ansonsten Klasse gemacht mit tollen unterhaltungswert

am
Der Film ist spannend, unterhaltsam und auch geschmunzelt darf mal werden. Die Handlung überrascht immer wieder durch neue abenteuerliche Einlagen und Wendungen. Der Film hält einiges an Action bereit und gefällt mir noch deutlich besser als Indiana Jones - aber in diese Ecke ist der Film einzuordnen. Auf voyeuristische Gewalt und Brutalität wird in diesem Film verzichtet. Damit ist auch klar, dass man sich diesen Film mit der ganzen Familie anschauen kann.

am
Spannender Film, hat mir sehr gut gefallen
Hier kommt keine langeweile auf
toll ist, man kann ihn verstehen, ohne den ersten Teil gesehen zu haben

am
Ein toller Film. Ist ideal für den lockeren Kinoabend und erinnert ein bischen an Indiana Jones. Der Film ist von Anfang bis Ende Spannend bis lustig und hat keinen Leerlauf. Wenn man Indi mochte, sollte man diesem Film eine Chance geben.

am
Ich sah mir ja letztens den 1. Teil an und da war mir klar, dass ich den 2. auch unbedingt sehen muss. Hab allerdings nicht damit gerechnet, dass er an ihn rankommt, doch da hab ich mich stark getäuscht. Ich fand den hier genau so gut wie den 1. Er war einfach unglaublich spannend, hatte genügend Action und Dramatik war auch vorhanden. Zwischendrin ein bisschen Humor und somit war alles perfekt. Die Story fand ich auch wieder klasse. Natürlich das Selbe wie im 1. Teil, aber wenn man drauf abfährt und das tu ich, dann gefällt einem das immer wieder. Fand den Film mal so richtig klasse und kann ihn wirklich weiterempfehlen.

am
Eine gute Fortsetzung! Spannend und actionreich! Dieser Film ist umbedingt sehenswert! Nicolas Cage ist wie immer super!

am
Die Fortsetzung ist sicher nicht ganz so gut, wie der erste Teil, aber immer noch sehenswert. Es gibt viel schlechtere Filme und Nicolas Cage spielt überzeugend. Ich wurde nicht enttäuscht.

am
Auch der 2te Teil ist wieder sehr spannend und voll Action. Wie schon im ersten Teil (Das Vermächtnis der Tempelritter) ist der Film vollgepackt mit Verschwörung Theorien, dessen Lösung Dr. Ben Gates (Nicolas Cage) immer sehr nah auf den Versen ist. Wieder eine sauber abgelieferte Arbeit von Mr. Cage. Sehr sehenswert.

Sehr zu empfehlen!

am
Ein bisschen was von Jndiana Jones. Am Anfang etwas schleppend, aber zum Schluß hin dann doch spannend. Gute Unterhaltung.

am
Sehr gut gemachter Film. Kann man sich sehr gut zur Unterhaltung anschauen. Der Film ist spannend und die Story ist auch überzeugend. Super FIlm.

am
Auch der 2te Teil ist wieder sehr spannend und voll Action. Wie schon im ersten Teil (Das Vermächtnis der Tempelritter) ist der Film vollgepackt mit Verschwörung Theorien, dessen Lösung Dr. Ben Gates (Nicolas Cage) immer sehr nah auf den Versen ist. Wieder eine sauber abgelieferte Arbeit von Mr. Cage. Sehr sehenswert, vielleicht an 1-2 Stellen etwas langatmig, aber sonst wirklich sehr gut

am
Toller Film, der fesselt. Gut gemachter Streifen, den es sich wirklich lohnt anzuschauen!!!
Sehr empfehlenswert!!!!

am
Auch Teil2 der " Such-Saga" ist sehr unterhaltsam , aber eben ohne Tiefgang und Logik bis in die Einzelheiten ! Wenn man von vorne herein unkomplizierte ,flache Unterhaltung sucht ,liegt man hier richtig !

am
Gute Hollywoodunterhaltung mit Spannungselementen. Der Film für sich ist aboslut empfehlendswert, weist aber sehr viele Parallen zum ersten Teil auf. Ich denke das Thema Tempelritter & Verschwörung in Zeiten der amerianischen Unabhängigkeit sollte aber nun in beiden Teilen abgehackt sein. Vielleicht sieht man Nicolas Cage mal in einer andere Rolle als modernen Indianer Jones wieder.

am
Sehr guter Film mit guten Schauspielern die Ihre Rolle gut meistern bzw rüberbringen.Spannend und actionreich.Leider ist doch einiges vorhersehbar,was der Spannung keinen Abbruch tut.

am
Also, wer bei einem Film dieser Art ein interlektuelles Meisterwerk, gespickt mit verbalen Feuerwerken erwartet, der ist schlichtweg im falschen Genre gelandet. Eine nette Unterhaltung ganz im Indiana Jones-Stil mit allem, was eine Schatzsuche braucht. Leichte Unterhaltung zum abspannen.

am
Der erste Teil war der Überraschungserfolg schlechthin, denn niemand konnte mit einer solchen Qualität rechnen und der zweite Teil ist eine würdige Fortsetzung. Ein größeres Kompliment kann man kaum machen.

Anschauen!

am
"Das Vermächtnis des geheimen Buches" ein ist kurzweiliger Abenteuerfilm, der nie langweilig wird. Die Schauspieler sind supergut, der Film ist spannend und humorvoll, sehr zu empfehlen.

am
Abenteuerfilm im Indiana Jones still(nur in der Neuzeit), wer diese Filme mochte ist hier genau Richtig! Klassischer Abenteuerfilm mit guten Schauspielern! Knüpft nahtlos an seinen Vorgänger an!

am
Nicht ganz so gut wie der erste Teil (für mich einer der besten Filme überhaupt), aber immer noch ein super spannender Abenteuerfilm, den man auf jeden Fall gesehen haben sollte.

am
Ein wunderschöner Abenteuerfilm, der die Reihe ordentlich fortsetzt. Die Story ist wieder sehr spannend und der Film hat ein flottes Tempo, so das nie Langeweile aufkommt.

am
Super Fortsetzung des ersten Teils, super spannend mit jeder Menge Action.

5 Sterne - Auf jeden Fall sehenwert!

am
da ich den ersten teil schon gesehen hatte,mußte ich natürlich auch den 2.teil sehen,,man wird regelrecht süchtig nach weiteren teilen,,,,hoffentlich folgen noch weitere.und für fans von nicilas cages ein muss,,,

am
Eine zweistündige Schnitzeljagd. Abenteuer- und Popkornkino der besseren Art. Nicht überragend aber kurzweilig. Leider ein vorhersehbares und nicht sehr originelles Ende. Also Popkorn in die Mikrowelle und geniessen.

am
wirklich echt klasse! der erste war zwar besser, deshalb nur 4 sterne, aber wer den ersten mochte muss diesen einfach sehen!!!

am
Also ich fand Film Recht Unterhaltsam mit Ausnahmen ein paar sehr lächerlichen Sequencen.
Aber das ist halt Hollywood und so ganz ernst darf man ja eh kein Film nehmen
Für ein oder zweimal anschauen OK.
Teil 1 war besser.

am
Also mir hat der Film auch besser als sein Vorgänger gefallen. Die Grundstory an sich ist zwar identisch und die Mittel von Cage's Gegenspieler mitunter etwas heftig, ohne daß ihn Ordnungshüter hindern (London), aber hey - es soll ein unterhaltsamer Abenteuerfilm sein und das ist er allemal. Gegen Ende erinnert der Film sogar etwas an, in einigen Rezensionen schon zitierten, Indiana Jones, schneidet aber keineswegs schlechter ab. Im Gegenteil, ich fand ihn da sogar realistischer als manches Indy-Abenteuer. Allerdings sollte man auch eine gewisse Schwäche für Filme dieser Art haben, aber über den Inhalt kann man sich ja im Vorfeld informieren.
Diesen Film direkt mit Indiana Jones zu vergleichen, sollte man allerdings sein lassen. Ich glaube diesem Anspruch will sich der Film nicht stellen.

am
guter nachfolger des ersten teiles. wobei mensch den ersten teil nicht gesehen haben muss um den zweiten zu verstehen. kurzweiles popcorn-kino auf welches mensch sich einlassen kann.

am
Der Film war nicht schlecht, es war genug von allem (Romantik, Action, Komödie)drin.
Es wird bestimmt auch noch ein dritten Teil geben.

am
Endlich mal ein zweiter Teil, der den ersten sogar noch übertrifft! Und dies in einem Genre, bei dem wir (damit meine ich mich) dachten, den Meister schon zu kennen.
Ich denke "Indiana Jones IV" wird sich sehr anstrengen müssen.

Der Film erfüllte absolut alle meine Erwartungen, die ich nach dem Trailer hatte und das ist mir seit T3 nicht mehr passiert.

Also volle Punktzahl und fertig!

am
DAS VERMÄCHTNIS DES GEHEIMEN BUCHES ist ein brillanter Film. Ein toller Schatzsucher-Film ala Indiana Jones. Wie bereits bei dem Vermächtnis der Tempelritter ist dieser Film ähnlich aufgebaut. Sehr empfehlenswert.

am
Kommt in jedem Fall an den ersten Teil .... gut gelungene Fortsetzung.
Spannend, fesselnd und der Slapstick kommt auch nicht zu kurz .... Wer den ersten Teil gemocht hat, muss den zweiten einfach sehen. Und wer weiß?! Vielleicht kommt ja mal ein dritter Teil ! Könnte ich mir in jedem Fall gut vorstellen ....

am
Tolle Fortsetzung des 1. Teils. Ich fand das Vermächtnis der Tempelritter schon toll und dieser Film ist ebenso sehr sehr sehenswert

am
Sehr unterhaltsamer Film nach dem Strickmuster von "Tempelritter". Aber das war auch nicht anders zu erwarten. Mir hat der Film trotzdem sehr gut gefallen, er war abwechslungsreich und unterhaltsam.

am
Ein spannender Film mit vielen Wendungen und
unerwarteten Situationen! Die Schauspieler liefern
wirklich Top Leistungen ab. Ich vergebe 5/5
Sternen, unbedingt ansehen, es lohnt sich!

am
Der Film hat mich nicht so vom Hocker gehauen wie der Vorgänger (Das Vermächtnis der Tempelritter bekommt 5 Sterne), aber er ist trotzdem sehr gut. Action, Spannung, Geschichtspuzzle auf amerikanisch. Genau richtig für einen DVD-Abend mit Freunden :-)))

am
Sehr gut gemachter Film, sehr fantasievoll.

Ich würde diesen wieder anschauen.

Nicht nur für Nicolas Cage Fans.

Hat mir und meiner Freundin sehr gefallen.

am
Der Film Ansich war ganz gut mit ähnlicher Story wie der erste. Auch die Spannung war ok. War zwar nicht so gut wie der erste aber man kann ihn sich auch 2, 3 mal anschauen.

am
War ganz in Ordnung, ähnlich dem ersten Teil. Irgendwie sieht Cage seltsam aus, so künstlich. Schade, war mal ein super Schauspieler.

am
Würdige Fortsetzung mit einem wie immer genialen NC !
Unbedingt reinziehen !Freut Euch auf diesen Filmabend !

am
Eine echt gelunge Fortsetzung der Tempelritter Schatzsuche. Bei diesem Film freut man sich schon auf den dritten Teil, der schon in der Mache ist! Wenn man aufpasst, weiß man auch jetzt schon worum es im dritten Teil gehen wird. Man darf gespannt sein!!!!!!

am
Super Film. Die Filme mit Nicolas Cage sind ja ohnehin fast alle super Dieser Film ist einfach genial, diese Verschwörungstheorien

am
Würdiger Nachfolger des ersten Teils. Von der Story nicht so tiefgründig wie der Vorgänger, dafür aber genauso absurd und unlogisch. Diesmal wurde deutlich mehr Wert auf den Abenteuer-Teil des Films gelegt, die Szenen in den Höhlen sind fantastisch und äußerst spannend gemacht. Es fällt außerdem auf, dass die Charaktere ein wenig lustiger aufgelegt sind als im ersten Teil.

Nicht allzu anspruchsvolles, aber unterhaltsames Popcorn-Kino mit guten Effekten.

am
Naja, Unterhaltungskino eben und deswegen auch 5 Sterne. Toller Film, gut gemacht, gute Schauspieler - nur in Erinnerung bleiben wird er nicht. Aber man hat sich gut unterhalten - und das ist ja auch was!

am
Dieser Film hat mich rundum gut unterhalten. Zwar muss man schon sagen, dass man sich irgendwo zwischen Indiana Jones und MacGyver bewegt, also nicht wirklich etwas neues kreiert hat, dies aber exzellent. Bruckheimer ist einfach nach meinem Geschmack und Nicholas Cage gehört sowieso zu meinem Favoriten.

Das Set, also die goldene Stadt usw. ist schon gigantisch, was alleine schon das Ausleihen rechtfertigt. Die Story ist auch ganz gut und die Action-Parts stimmen. Also von mir "Daumen hoch".

am
Ist ganz okay, fällt aber im Vergleich zum ersten Film etwas ab. Das liegt weniger an den guten Schauspielern als an der ziemlich kruden Story (wie im ersten Film), die dieses Mal gänzlich absurd wirkt. Trotzdessen aber einigermaßen gute Popcorn-Unterhaltung.

am
Um es gleich vorweg zu nehmen: Nicholas Cage ist nicht halb so clever, wie es seine Rolle erfordert. Und Diane Kruger ist kein solches Biest, wie es ihre Rolle erfordert. Der patriotische Ansatz dieser Geschichte mag für US-Amerikaner interessant sein. Für uns Europäer ist es doch einigermaßen an den Haaren herbeigezogen, die Ehre eines Vorfahren durch das Aufspüren eines Buches retten zu müssen. Immerhin machen Altstars wie Harvey Keitel, Jon Voight, Ed Harris und Helen Mirren ihre Sache gut.

am
Spannender Film, den man zwischendurch mal schauen kann. Er ist zwar logisch aufgebaut, aber dennoch sehr unrealistisch. Das macht aber nichts, da man auch - wie im ersten Teil - nichts wirklichkeitsgetreues erwartet. Das Vermächtnis des geheimen Buches ist zwar eine typische Fortsetzung, aber trotzdem schön anzuschauen. Ich finde Nicolas Cage passt perfekt zu seiner Rolle und finde den Film gut!

am
nicht so gut wie der erste Teil, aber sorgt trotzdem für gute Unterhaltung, daher von mir nur 3 Punkte. Ist ein netter Film, den man sich ansehen kann wenn ansonsten im TV nix läuft.

am
Für Fans vom ersten Teil und Filmen wie "Indiana Jones" unbedingt sehenswert.

Zwar ist die Storry mit einigen "unrealistischen" Aktionen - wie die Entführung des Pr....." gespickt, allerdings hat uns das beim ersten Teil auch nicht gestört.

Abenteuer und Action ohne Ende.

am
Guter unterhaltsamer und spannender Film für die ganze Familie, der in Richtung Indiana Jones geht. Gute Gags und trickreich. Sehr empfehlenswert.

am
Ein sehr gut gemachter und spannender Film. Einige Szenen sind wirklich witzig,
dafür gibt es allerdings kaum Action zu sehen. Wer den ersten Teil mochte,macht hier auch nichts falsch. Wie gesagt,einen Actionkracher dürft ihr nicht erwarten.

am
Nicht ganz so gut, wie der erste Teil, aber trotzdem noch gut. Cage ist so künstlich auf jung geschminkt, dabei ist das doch nicht schlimm, wir alle werden doch älter. Ja sonst ist es eigentlich wieder eine Schatzsuche, wie im ersten Teil auch. Und es sind auch wieder andere hinter denen her.

am
fand auch schon den "ersten teil" ziemlich klasse...das ist stoff der auf eine leinwand gehört...abenteuer, action und vieeel unterhaltung, mehr davon!

am
Spannender Film nach Cage-Manier, ab und zu zum schmunzeln so wie cage eben ist staubtrocken witzig auf seine Art und Weise absolut sehenswert

am
Diesen Film anzuschauen, war absolute Zeitvergeudung. Er ist vorhersehbar wie eine DreiFrageZeichenFolge. Die Akteuren fällt immer umgehend eine Lösung auf die Rätsel ein, so dass die Handlung lediglich ein Ablaufen von Stationen darstellt. Die Wiederherstellung der "Familienehre" als Hauptmotiv finde ich auch nicht so spannend. Kurz um: Ein Satz mit X, das war wohl nix!

am
Ich freu mich auch auf einen dritten Teil, denn dieser Teil hier war noch besser als der Erste! Unbedingt ansehen

am
Ich habe mich erneut wunderbar unterhalten gefühlt. Eigentlich noch mehr als in Teil 1. Meistens ist es so, dass die Fortsetzung von erfolgreichen Filmen doch eher enttäuscht, doch hier sprüht der Drehbuchautor, wie in Teil 1, genauso vor Ideen. Auch die Verfolgungsjagd durch London ist filmisch erstklassig umgesetzt, alle Schauspieler überzeugen in ihren Rollen, daher ist der Film mir die volle Punktzahl wert.

am
Naja, und eben wirklich nur naja. Also da gibt es doch wirklich einige Drehbuch- und Regieschwächen in diesem Werk.Da wäre bspw. : Eine absurde Entführung des Präsidenten von einer hoch bewachten Feier auf der mit James Bond Manier und Indiana Jones Sprüchen aufgelaufen wird oder eine wirre endlos in die Länge gezogene Verfolgungsjagd. Da habe ich schon besseres von den hochkarätigen Darstellern gesehen. Ein Film den man schnell wieder vergißt. Deswegen auf keinen Fall mehr als 3 ***.

am
Der Film ist ein Versuch Indiana Jones zu kopieren. Die Coolness von Indy wird allerdings nur selten erreicht. Ebenso ist bei einigen Szenen zu eindeutig das Unrealistische zu erkennen. Trotzdem für den TV geeignet. Im Kino oder auf DVD würde ich mir die Serie nicht unbedingt mehr holen.

am
Teil 1 war irgendwie um Längen besser...das große Manko des Streifens ist einfach dass man WEIß dass der Hauptdarsteller alle Rätsel im Handumdrehen lösen wird.
Gegen Schluss zieht die Spannung dann nochmal ordentlich an und wir bewegen uns in Indiana-Jones Gefilden - diese werden aber auch natürlich nicht erreicht. Was jetzt nicht heißen soll dass der Film schlecht wäre, er ist in der Tat spannend und temporeich, aber halt leider "nur" gehobener Durchschnitt

am
Ein Vermächtnis hätte wirklich gereicht ! Im großen und ganzen ist die Fortsetzung ja gelungen. Es gibt nachwievor den passenden Humor,eine clevere Story und unverkennbare Jerry Bruckheimer-Action. Die Idee ist allerdings nicht mehr so frisch wie im ersten Teil. So clever die Verschwörungsformel auch ist, sie wirkt ein wenig erzwungen. Genauso wie das überdrehte Finale. Kam in Teil 1 alles noch besser an !

am
Kommt bei weitem nicht an den Vorgänger heran, kann dafür aber mit einer einzigartigen Darstellerriege aufwarten. John Voight und Helen Mirren impressiv wie immer. Witzige Dialoge, gutes Tempo, was über die deutlichen Storylineschwächen hinwegtröstet. (Der Schatz beweist halt nun mal gar nichts, genauso wie umgekehrt der Eintrag ins Tagebuch keinen Beweis darstellte. Die Motivationen sind sehr an den Haaren herbeigezogen) Ein totaler Bug ist der "Abflusskanal" am Schluss, der angeblich vollläuft, und dann gibts hinten einen weiten Ausgang ...
Lockere, fröhliche Unterhaltung mit wenig Anspruch, handwerklich gut gemacht und tolle Schauspieler - dafür gibts gerade noch 3 Sterne.

am
TOP Unterhaltung für den Kinoabend.
DVD rein und Spass haben.
Toller FILM........................................

MFG

am
Ob der nun besser ist wie der erste Teil das sei mal dahin gestellt!
Dennoch ein sehr guter Abenteuerfilm. Der DVD Abend war damit ein großer erfolg. Obwohl so welche filme eigentlich nicht mein genre ist, dennoch gut und 4 Sterne von mir!

am
Also ich wurde gut unterhalten.. Ein Abenteuer-Film wie Indi-Jons würde ich sagen.. Natürlich ist nicht alles immer so logisch, aber für einen netten DVD Abend bestens geeignet.. Knappe 4 Sterne von mir.

am
Ein leidlich unterhaltsamer Abenteuerfilm ohne allzu hohe Ansprüche. Alles schon mal irgendwo gesehen. Nick cage muss das Geld wirklich SEHR brauchen. M.E.Familientauglich ab 10 Jahre

am
Merkwürdige Geschichte mit unwahrscheinlichen Wendungen und einem Held der hier natürlich den Überblick behält und die Sache souverän löst. Unglaubwürdig, aber teilweise ganz unterhaltsam. Lieber die Originale mit Indiana Jones.

am
Ich weiss nicht, kommt mir vor wie ein billger Abklatsch von Indiana Jones. Es wirkt alles ziemlich nachgemacht, keine große eigene Story, das einzig Sehenswerte: Nicholas Cage, das wars dann aber auch schon.

am
Sehr unterhaltsamer Film... doch der Wow Effekt blieb bei mir aus... daher nur 3*. Passt halt zum normalen Klischee solcher Filme. Mir hat das Neue gefehlt... Spannung = 4
Witz = 2
Romantik = 2
Unterhaltungswert = 4

am
Der Film ist o.k. aber mehr auch nicht. Nicht schlechter oder besser als der erste Teil. Aber unterhaltsam und sehenswert.

am
leider war das eine Fehlbestellung,kann ja vorkommen. wollte eigenlich den Hauptfilm.
mit freudl. grüssen

am
Ich mag Nicolas Cage, aber als moderner Abklatsch Indiana Jones´ wirkt es als Kopie der Abenteuerfilme mit Harrison Ford. Kann man angucken, haut einen aber nicht aus dem Sessel.

am
sehr spannendes Erlebnis
dieser Film ist für alle Geschichtsfans genau das richtige :) und man muss nicht den 1.Teil "vermächtnis der Tempelritter" gesehen haben.

am
Der Film kommt leider nicht ganz an den ersten Teil ran. Irgendwie zieht es sich etwas und das Konzept wirkt verwässert. Ist aber dennoch für einen (leider im Moment sehr warmen) Filmabend geeignet.

am
Wer Indiana Jones mochte, wird diesen Film mögen. War nicht mein Fall, Handlung schlimmer als in den alten James Bond Filmen - die Helden haben immer Erfolg und schaffen alles, auch wenn es immer unglaubwürdiger wird. Gute Schauspieler wie Harvey Keitel und Helen Mirren in schwachen Nebenrollen war eine Verschwendung. Die Hauptdarstellerin ( Diane Krüger) kam mir zu kühl rüber und hat mir nicht gefallen. Nur für Freunde des Genres Abenteuerfilme mit Fantasy-Touch und Mangel an Logik.

am
spannender Abenteuerfilm - allerdings war er manchmal für mich etwas durcheinander und nicht ganz schlüssig. Aber vielleicht war ich einfach auch nur zu müde.

am
Die schlimmste Nachricht vorneweg: Diane Kruger hat eine andere Synchronstimme als beim Vorgänger. Die sexy Aussprache mit deutlichem deutschen Akzent wurde durch eine stereotypische Mädchenstimme ersetzt. :thumpdown:
Somit bleiben die ersten zehn Minuten als gelungen und witzig in Erinnerung, bis zum ersehnten Auftritt der Frau, und der bitteren Enttäuschung als sie den Mund aufmacht. Der Rest wird von dieser Tragödie überschattet.

Naja, ganz so ist es nun auch wieder nicht. Trotz dem fehlenden Ohrenschmaus liefert unser schönsten Exportschlager immerhin noch einen Augenschmaus. Genau anders herum ist es bei einem weiblichen Neuzugang zum Cast. Helen Mirren ist am besten wenn sie den Mund aufmacht, und besonders mit Jon Voight. Sie spielen das streitende Ex-Ehepaar mitreisend und humorvoll. Ihre Versöhnung gegen Ende ist zwar vorhersehbar, aber die Alten kriegen das etwas unkitschiger hin als Case und Kruger.
Wieder mit von der Party ist natürlich Justin Bartha als Computerexperte Riley. Dieser arme Kerl fristet ein Dasein im Schatten von Benjamin Gates, der durch den Fund des Tempelritterschatzes nun berühmt und anerkannt ist. Ähnlich galt bislang auch für seinen Vorfahren Thomas Gates, ehe behauptet wird dass er an der Verschwörung zur Ermordung von Abraham Lincoln beteiligt gewesen sein soll.

Unter dem Vorwand die Ehre seines Ururgroßvaters wieder herstellen zu wollen, begibt sich Benjamin Gates also wieder auf Schatzsuche. Schon praktisch, das dieser die Unschuld des Vorfahren beweisen kann. Dieses Mal muss er dazu ein wenig weiter reisen, als nach Washington und New York. Paris, London und der Mount Rushmore sind u.a. die Reisepunkte der Jagd nach einer goldenen Stadt.
Das Titel gebende Buch spielt nur eine sehr geringe Rolle, versteckt allerdings einen Hinweis, auf den Verbleib des Schatzes. Die weiteren Geheimnisse, die das mysteriöse „Buch des Präsidenten“ enthält, sollen nicht enthüllt werden. Sie sind deswegen nie Gegenstand der Handlung, sondern lediglich Beiwerk zu humorvollen Anekdoten. Nicolas Cage kennt sich ja damit aus die Staatsgeheimnisse der USA zu finden, wie er das am Ende von „The Rock“ bereits tat ohne dieses Wissen mit dem Zuschauer zu teilen.
Wenn ich gerade bei Gemeinsamkeiten mit „The Rock“ bin, muss der Bösewicht erwähnt werden, der dieses Mal von Ed Harris verkörpert wird. Er arbeitet mal mit, mal gegen den Gates-Clan, meist jagt er ihnen hinterher, seine Beweggründe sind ebenfalls die Rettung der Ehre eines Ahnen, und nicht der schnöde Mammon, wie dies bei Sean Bean im „Vermächtnis der Tempelritter“ der Fall war.

Das Staraufgebot um die drei Oscarpreisträger Cage, Voight und Mirren (welcher Film kann das schon von sich behaupten?), wird von Harvey Keitel ergänzt, der wie im Vorgänger den FBI-Direktor gibt. Leider bekam er etwas weniger Leinwandzeit, weitaus weniger gute Dialoge, und ist daher kein so prägender Charakter wie im ersten Teil.

Hinzu kommt Bruce Greenwood als Präsident der USA. Die in Trailern angekündigte Entführung ist eigentlich keine solche, aber sie reicht aus um Ben Gates einerseits die Möglichkeit zu geben das geheime Buch zu finden, andererseits um ihm die Polizei aufzuhetzen, was zu einer Tempoverschärfung führt. Dieses stockt zwar zwischendrin, aber wirkliche Verschnaufpausen erlaubt die Story nicht.
Diese ist eine verwirrende Geschichte über Baumeister, Schreibtische und goldene Städte. Ein Ausflug in die Vergangenheit der USA fehlt hier natürlich ebenso wenig wie zahlreiche humorvolle Akzente. Diese setzen zu einem Mirren und Voight, sowie Bartha, dessen Gags leider teilweise zu Slapstick-Einlagen verkommen.

Die Mischung aus Action, Humor, einer mitreisenden Geschichte und einem amüsanten Zusammenspiel der Charaktere passt und sollte Fans des Vorgängers zufrieden stellen. Wem dieser zu wenig Anspruch, historische Korrektheit oder Tiefe der Charaktere hatte, der sollte hier Abstand halten. Bruckheimer ist nun mal kein Fellini, und egal ob der Regisseur Bay, Scott oder Turteltaub heißt, Bruckheiemr steht für Popcornkino, und das bekommt man hier in seiner Reinform geboten. Mag manches auch unlogisch wirken, so ist die Geschichte in sich ein geschlossenes logisches Gesamtkunstwerk. Und wer vermag schon zu behaupten ob es ein Buch mit den Staatsgeheimnissen der USA nicht wirklich gibt? Bei all den Verschwörungstheorien die sich um die letzten 50 Jahre der US-Geschichte (Mondlandung, Area51, Kennedy usw.) ranken, ist wohl nichts als unvorstellbar zu bezeichnen.

Zurück zum Film, der natürlich davon lebt, dass der Zuschauer geheime Botschaften auf Statuen, Geheimfächer in Präsidentenschreibtischen und goldene Stätde nicht als absurd abtut. Man muss sich nur zurücklehnen und genießen. Einfach nur verfolgen wie Ben Gates Hinweise sucht, Rätsel entschlüsselt und wieder zu scheinbar unmöglichen Aktionen ausholen muss. So führt in seine Reise u.a. in das Büro des Präsidenten. Dieses wird leider für eine etwas peinliche Szene missbraucht, die allerdings mit einem netten Seitenhieb auf einen Ex-Präsidenten versehen ist.
Diese Mischung ist es die quasi im Gegenzug sofort für jeden Fehlgriff, von denen es nicht viele gibt, entschädigt. Und man bekommt auch nicht viel Zeit einzelne Szenen sacken zu lassen, schon sind die Protagonisten an einem anderen Ort unterwegs, und suchen neue Hinweise. Diese sind allerortens versteckt, sogar in Büchern, wie dem das Riley geschrieben hat, und das ein äußerst witziger Running-Gag ist. Ebenso wie das permanente Gezancke zwischen Jon Voight und Helen Mirren. Die beiden wirken wirklich wie ein altes Ehepaar, oder eben Ex-Ehepaar. Ihr erster Dialog macht den Eindruck als würden sie den Streit in dem sie sich vor 32 Jahren getrennt haben, an selber Stelle fortsetzen.

Fortsetzungen haben ja meistens gegenüber ihren Vorgänger weniger Substanz und mehr Unterhaltung. Von Substanzverlust ist in diesem Fall kaum etwas zu spüren, die Story ist sogar abwechselungsreicher als beim Vermächtnis der Tempelritter. Mehr Unterhaltung wird durch mehr Tempo, mehr Humor und mehr Action erreicht. Rasante Autofahrten und wackelige Hängepartien lassen den Adrealinpegel des Zuschauers ebenso ansteigen wie die knisternden Dialoge zwischen Cage und Kruger, trotz der miesen Stimme.

Fazit: Der Film präsentiert sich im selben Stil wie Teil1, und packt von den meisten Elementen noch eine Schippe drauf. Sehr gutes Popcornkino, ich freue mich auf Teil 3, vor allem wenn Frau Kruger sich dann wieder selbst synchronisiert

am
War ansehnlich der Film, Top't aber nicht seinen Vorgänger!
Wer auf die Indiana Jones Filme steht, der ist hier gut aufgehoben! Indiana Jones in der heutigen Zeit!

am
Wie zu erwarten, die typische Hollywood-Unterhaltung, nett, bunt, abwechslungsreich, familientauglich. Wer den ersten Teil gesehen hat, weiß, was er zu erwarten hat. An vielen Stellen sehr weit hergeholt, auch wenn man damit wohl rechnen wird, wenn man sich diesen Film ansieht. Die deleted Scenes füllen mindestens einen abrupten Handlungssprung.

zur Blu-Ray: nicht jede Einstellung knackig scharf, aber im Wesentlichen gut, Ton (englisch) war weder positiv noch negativ auffällig. Dass man nach Betrachten eines Extras wieder in den laufenden Hauptfilm zurückspringt und erst wieder das Menü ansteuern muss, ist ein bisschen unhandlich.

am
Ein flotter und spannender Film. Im rasanten Tempo geht es von einem Hinweis zur nächsten Spur. Auch der Witz kommt dabei nicht zu kurz.

Hinsetzen, anschauen, nicht groß nachdenken und gut is es.

am
Dieser Film war der beste Walt Disney den ich gesehen habe.Die verfolgungsfahrten und die Witze waren prima.Besonders die Szene in England wo der Fahrer darauf hingewiesen wird das man links fährt,war sehr lustig.

am
Dem ersten (und auch besserem Film) sehr ähnlich. Jedenfalls vom Aufbau her.
Es wurden quasi nur die Orte und das zu findene Objekt getauscht.

Fazit: Ausleihen - Ja, Kaufen - Nein!

am
Teil 1 fand ich durchaus interessant, weil er weniger übertrieben war als sein Nachfolger.
Man muß sagen, das in diesem Film versucht wird alles noch größer und besser zu machen, was dem Film und der Story schadet.
Alles wirkt so gezwungen und überladen, das es einem leider zu schnell langweilig wird.
Zwar sind die Rätsel witzig und gut durchdacht, aber im Weißen Haus einzubrechen und das geheime Buch der Präsidenten lesen, ist schon echt zuviel.
Wenn man mal ausblendet, das der Film unterhalten soll und keine Doku ist, dann funktioniert das alles etwas besser.
Ein typischer Actionfilm mit einigen witzigen Einfällen, einer wahnwitzigen Schatzsuche und viel satter Action und viel Witz.
Zur seichetn Abendunterhaltung durchaus geeignet.

am
Leider war der Film doch enttäuschend. Während der erste Teil eine nette Schnitzeljagd war, hat der Nachfolger versucht etwas wie ein moderner Indianer Jones zu sein, allerdings war das Ende doch ziemlich übertrieben.

am
Der Film ist nach dem selben Strickmuster wie der erste Teil aufgebaut. Aber inhaltlich halt anders. das macht ihn wieder spannend. Da ich Filme mag wo es um entschlüsseln und "hier drücken-dort drehen" geht, fand ich ihn auch wieder gelungen

am
Wie soll ich anfangen.....nachdem der erste Teil ein spitzen Film war, war ich doch etwas entäuscht über den zweiten Teil. Er war/ist ziemlich vorhersehbar, der Hauptdarsteller hat sich mittlerweile von seiner Lebensgefährtin getrennt, dann wird noch ein weiteres Familienmitglied eingearbeitet, das und anderes hatten wir schon in anderen Filmen - Die mittlere Bewertung bekommt der Film nur weil ich ein Nicolas Cage Fan bin.....

am
Das Konzept aus "Das Vermächtnis der Tempelritter" wurde weitestgehend 1:1 für den Nachfolger übernommen. Die Schnitzeljagd schließt halt diesmal auch Europa mit ein und statt der Unabhängigkeitserklärung wird diesmal der Präsident entführt. An den Charme eines Indiana Jones kommt Ben Gates allerdings auch mit Vater und Mutter gemeinsam nicht heran, zumal der leicht belehrende Tonfall und das immer gleiche Strickmuster ("Ben findet Artefakt, entschlüsselt Artefakt, sucht nächstes Artefakt") schon ein ganz klein wenig nervt.
Angesichts der aktuell geringen Auswahl an Abenteuerfilmen aber für Genrefreunde sehenswert und zwar weder eine wesentliche Weiterentwicklung, aber auch kein Rückschritt im Vergleich zum ersten Teil.

am
Insgesamt eine recht ordentliche Fortsetzung des Abenteuers ohne Überraschungen. Ich kann mich nun mal einer gewissen Faszination dieser historischen Schnitzeljagden nicht entziehen. Das ist schon seit den GOONIES so. Cage hat mir im ersten Teil besser gefallen. Außerdem fällt auf, dass Hollywood wohl die ältere Generation als Zielpublikum gewinnen will und ähnlich wie bei INDY4 auch Rentner durch Action-Szenen springen läßt. Dass John Voigt den witzigen Vater spielt ist gewöhnungsbedürftig und meilenweit von Connerys Rolle in LETZTE KREUZZUG entfernt. (Mild spoiler:) Allerdings ist es schon erstaunlich, dass nach dem 11.9. die Glaubwürdigkeit des Filmes mehr unter den Aktionen der Darsteller leidet, wie sie sich spielend Zugang zu den privaten Gemächern der Queen oder einer Party des US-Präsidenten verschaffen, als unter den phantastischen Aspekten der Stroy(end). Ich denke jeder weiß, was ihn erwartet und deshalb hier auch keine großen Worte mehr.

am
Wenn man an einem Abend nicht weis, was man tun soll, kann der Film einen Lückenfüller bieten. War aber schon alles einmal da.

am
Kommt meiner Meinung nach nicht an Teil 1 heran, ist irgendwie nur ein müder Abklatsch desselben.Trotz guter Besetzung und einer Prise Humor ist der Film nichts besonderes - einmal ansehen reicht, und: Freunde, ihr werdet unserem Indy nie das Wasser reichen...

am
Kurzweilige, witzige und spannende Unterhaltung dank guter Story und sehr guter Akteure.

Ich fand diesen Teil besser als den 1. Teil.

Hervorragende Bild- und Tonqualität auf BluRay.

am
Der Film war für ein Abend ganz unterhaltsam, noch einmal würde ich ihn mir nicht anschauen. Erst zwar sehr actionreich und die Handlung ist auch ganz gut, aber richtig überzeugen konnte er mich nicht.
Denke es wird noch ein Nachfolger geben, aber so nah an die Filme von Indianer Jones kommen sie niemals.

am
Dieser Film ist nicht schlechter oder besser als der Vorgänger ("Das Geheimniss der Tempelritter"). Ganz nette Unterhaltung, teilweise witzig, manchmal ganz orginell und auch relativ spannend. Aber ein Meilenstein ist das nicht. Der Geschichte fehlt es dann und wann mal an Logik und Realismus. Auch fehlt es am gewissen "Biss". Deshalb ist der Film eine ganz nette Unterhaltung (auch für ein gemütlichen DVD-Abend durchaus zu empfehlen), aber dann auch recht kurzweilig (würde ihn mir z.B. nicht auf DVD kaufen). Wer allerdings auf der Art Filme mit "Indiana-Jones-Touch" (etwas Abenteuer mit einigen Rätseln usw.) steht kann sich den Streifen ruhig mal anschauen.

am
Kurzweiliges Filmchen mit voraussehbarer Handlung und gewissem Unterhaltungswert. Die Schauspieler liefern eine durchschnittliche Leistung ab zu der sie das Drehbuch nötigt.

am
Keine Frage dieser Fortsetzungsfilm bietet gute Unterhaltung und eine Vielzahl von Stars u.a. Ed Harris, Helen Mirren und Harvey Keitel. Trotzdem fehlt halt das gewisse Etwas, die Handlung gleicht dem des ersten Teiles und es fehlen einfach zündende neue Ideen. Dennoch ist der Film routiniert in Szene gesetzt und auch Dank der vielen Stars unterhaltsam. "Das Vermächtnis des geheimen Buches" ist sicherlich kein Meilenstein des Abenteuerkinos aber jederzeit kurzweilig und gut gemachte Hollywood Unterhaltung.

am
"Das war kein Heldenstück" - nee wirklich nicht. Unlogischer Plot mit extrem unglaubwürdigen Zufällen und häufigen Wechseln im Stil, die eine Athmosphäre wie bei Indiana Jones nie annähernd aufkommen lassen. Diesen 2. Teil kann man gucken (daher 3 *) und gleich wieder vergessen (daher auch nicht mehr). Schade, da hätte man mehr draus machen können. Insgesamt ziehmlich langweilig...

am
Na ja, einwenig von Indiana Jones und James Bond geklaut. Die Actionszenen
im ersten Film waren nach meiner Ansicht besser. Aber ansonsten war er ein Familienfilm a la Holywood.

am
Der Film ist insgesamt nicht schlecht, d.h. mittelmässig. Von Cage/Keitel & co. erwarte ich mehr. Spannung kam leider nie auf, da nach dem Rätsel im nächsten Satz die Lösung folgte. Man kann sich fragen, wozu die Story gut ist.

am
Ein Super Film mit viel Acktion. Für einen der den ersten Teil gesehen hat ein Muss!! Die schauspiererische Leistung ist echt Toll.

am
ein gelungener Film!

Der erste Teil war der Überraschungserfolg schlechthin, denn niemand konnte mit einer solchen Qualität rechnen und der zweite Teil ist eine würdige Fortsetzung. Ein größeres Kompliment kann man kaum machen.

Anschauen!

am
Eigentlich mag ich ja solche Filme nicht aber dennoch fand ich ihn eigentlich recht spannend... allerdings die Effekt waren desöftern übertrieben aber wem es gefällt der findet sowas gut

am
das setzt der krone nun noch den zacken auf.
der erste teil hatte ja wenigstens noch indiana jones charakter, aber der 2. teil war nun wirklich nicht zum aushalten.
schade für nicholas cage, er hätte mehr verdient als diese beiden filme.

am
Was für eine Zeitverschwendung ! Erst lief die DVD gar nicht, hab mir dann bei einem Freund seine ausgeliehen, so kann ich überhaupt eine Kritik zum Film schreiben. - Als ehem. Nicolas Cage Fan ist das die dritte Enttäuschung in Folge, nach dem Teil 1 und auch nach "Bangkok Dangerous". Einfach Mittelmaß !
Der Film selbst, wie schon Teil 1 ist 'Indiana Jones für Arme' und der Teil 2 hat mich dermaßen gelangweilt, daß ich 20min vor Schluß noch abgeschaltet habe !!!!! Sowas hab ich bislang extrem selten gemacht. ProSieben's Galileo schlägt diesen Quatsch um Längen und ist genauso an den Haaren herbeigezogen.

am
Ein ganz schwache Fortsetzung,ich habe mir mehr erwartet.langweilig!!!!
In diesem Film kommt keine spannung auf man hat dies alles schon einmal gesehen.
War wirklich entäuschend.

am
Eine Ordenltiche Fortsetzung der Reihe. Der Film ist unterhaltsam, spannend und man kann ihn durchaus empfehlen. Fans des ersten Teils sollte unbedingt zugreifen.

am
also ich fand den film jetzt nicht so gut wie die ersten 2. teile, der anfang zieht sich auch etwas lange aber die letzte stunde ist dann doch recht unterhaltsam

am
Was war denn das,selten so was langweiliges gesehen.Den Dreh hätte man sich echt sparen können.
Kommt nicht an den 1.Film ran.

am
Gähn, professionell gemachter Aufguss des Vorläufers, die spannenden Szenen wurden im Kino-Trailer bereits verbraten, der Rest hat einen extrem überschaubaren Neuheitswert. Allein der banale Schluss-Gag ist schon bezeichnend für das unterirdische Niveau des Films.

am
In diesem Film findet man wenig neues oder besonders. Es ist somit ein typischer Film für dieses Genre, der zwar unterhaltend ist, aber den man nicht gesehen haben muss.

am
Der Film erinnert sehr an die Indiana-Jones Filme. Er ist nett anzuschauen,hat aber nicht die Klasse der Indy-Saga.

am
für einen Menschen, der es gerne ruhiger, nachdenklicher, beschaulicher und realistischer hat, ist der Film ein bisschen arg krawallig. Da kann ich gleich die Jäger des verlorenen Schatzes anschauen. Trotzdem als seltene Ausnahme einmal sehenswert.

am
Für mich viel zu sehr wie der erste Teil. Evtl. sogar die Kulissen: die gleichen unechten Steine, wieder der tiefe Abgrund usw.
Und die Geschichte - naja. Zuviel des Zufalls, dass es wieder die Familie Gates trifft, die sich prompt aufmacht um irgendwas zu suchen. Und wieder etwas fundamental Amerikanisches.
Tja, mehr ist nicht in der amerik. Geschichte. Die Fortsetzung war für mich vollkommen überflüssig.
Die zwei Punkte kriegen die Darsteller (abzgl. Cage, sorry) und weil die Sequel mehr Humor hatte.

am
Schwacher Blockbuster - Schwaches Sequel - Unglaubwürdige Story - Kaum überzeugende Darsteller bzw. insgesamt schwache Darbietungen eigentlich guter Schauspieler - Eine gehetzte Durschschleusung des Zuschauer von der ersten bis zur letzten Minute von DAS VERMÄCHTNIS DES GEHEIMEN BUCHES - Dies hätte man viel viel besser machen können - Positiv: Der Streifen ist recht einfach wieder zu vergessen. 1,80 ungeheime Sterne.

am
Meine Frau und mein Sohn waren von dem Film begeistert. Ich selber war offen gesagt ein bißchen gelangweilt.
Es war irgendwie die Kopie des ersten Teils. Für einen unterhaltsam Abend trotzdem zu emfpehlen.

am
Nun ja, so zur Unterhaltung an einem Verregneten Tag ist der Film durchaus geeignet. Rein von der Story, ein bisschen überzogen. Auch die Actionscenen können nicht so ganz überzeugen.

am
Nicht mein Fall, andere werden diesen Film vielleicht mögen aber ich stehe nicht auf diese Disney-Klischees.

am
Ein typischer Nicolas Cage - totaler Müll! Schwache Handlung, mieseste Schauspieler. Selten so einen schlechten Film gesehen.
Das Vermächtnis des geheimen Buches: 3,7 von 5 Sternen bei 2921 Bewertungen und 126 Nutzerkritiken

Film Zitate zu Das Vermächtnis des geheimen Buches

Neues Zitat vorschlagen

Zitat zu "Das Vermächtnis des geheimen Buches":

Dein Benutzername:

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für Film-Zitate. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Zitaten gilt es zu beachten:
Das Zitat muss aus diesem Film sein! Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Zitat ändern' korrigieren.

Übrigens: Fleißige Schreiber werden jeden Monat in unserer Zitate-Rallye mit attraktiven Preisen belohnt.

Film schon gesehen?    Schreib das erste Filmzitat!

Deine Online-Videothek präsentiert: Das Vermächtnis des geheimen Buches aus dem Jahr 2007 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Abenteuer mit Nicolas Cage von Jon Turteltaub. Film-Material © Walt Disney Studios.
Das Vermächtnis des geheimen Buches; 12; 03.07.2008; 3,7; 2921; 0 Minuten; Nicolas Cage, Diane Kruger, Justin Bartha, Jon Voight, Helen Mirren, Ed Harris; Abenteuer;