Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "BlueRay2475" aus

9 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Iron Man
    Superhelden werden nicht geboren, sie werden gemacht!
    Action, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "BlueRay2475" am 01.03.2009
    Wenn man mal frühere Marvel Verfilmungen mit diesem Film vergleicht, muss man konstatieren, dass hier mittlerweile ein unheimlich hohes Niveau erreicht wird. Sowohl was Besetzung, schauspielerische Leistung als auch die technische Umsetzung anbetrifft. Also die "Helmperspektive" des Ironman, wenn er über die City düst, ist schon sehr sehr nett! Von mit eine klare Empfehlung für Liebhaber des Marvel bzw. Action Genres.
  • Die Welle
    Deutscher Film, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "BlueRay2475" am 13.01.2009
    Ich hatte ein hohe Erwartung an den Film und wurde insgesamt nicht enttäuscht. Als artverwandter Film kam mir im Vorfeld Das Experiment mit Moritz Bleibtreu in den Sinn, der sehr überzeugend war. Was Intensität, Story und schauspielerische Leistung anbetrifft, kommt Die Welle nicht an Das Experiment heran, ist aber gleichwohl absolut sehenswert.

    Mir scheint, dass die Botschaft des Films sich eher an jüngere Leute richtet, um ihnen vor Augen zu führen, dass totalitäre Staatssysteme kein Thema "vom anderen Stern" sind, sondern ein gegenwärtiges Risiko. Diese Botschaft ist gut und richtig, hat mich nun aber nicht gerade in bloßes Erstaunen versetzt. Auch scheint mir (ich habe das Buch The Wave nicht gelesen) die Entwicklung etwas unglaubwürdig schnell, dass aus einem Klassenprojekt innerhalb von 3 Tagen eine fanatische Gruppe wird, I don`t know^^ Irgendwo ist der Film ein Mix aus Die Klasse von 1984, Das Experiment, Der Club der toten Dichter mit einem Schuss Napola... Die schaupielerischen Leistungen z.B. von Jürgen Vogel und Frederick Lau waren gut. Wobei mir Jürgen Vogel etwas zu lasch war, dieses Hereinsteigen in die Idee "Mal der Führer zu sein" kommt etwas lasch und das böse Erwachen zum Ende ebenso. Die Jugendlichen überzeugen eigentlich durch die Bank, das lässt hoffen !!!

    Wie man also lesen kann, bin ich nicht hell begeistert, jedoch wurde meine Erwartung erfüllt und den Film kann man bedenklos weiterempfehlen. Kurzweilig inszeniert und sehr zeitgemäß bzw. glaubwürdig präsentiert.
  • 8 Blickwinkel
    8 Fremde. 8 Sichtweisen. 1 Wahrheit.
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "BlueRay2475" am 13.01.2009
    Der Film ist hochkarätig besetzt und sehr spannend konzipiert. Technisch ist das aus meiner Sicht sehr hohes Niveau, also was Kameraführung und "Story-Telling" anbetrifft. Die Kernbotschaft des Films, dass man sich also alle Perspektiven anschauen/anhören sollte, bevor man urteilt, wird sehr deutlich. Auch dass letztlich selbst der fanatischste Terrorist instiktive Skrupel zeigt, ist ein Aha-Moment. Also ich kann den Film nur empfehlen.
  • There Will Be Blood
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "BlueRay2475" am 16.12.2008
    Also dieser Film war eigentlich sehr öde, hatte mir mehr erhofft. Man kann einen gewissen künstlerischen Aspekt darin sehen, da die Retroperspektive auf einen wichtigen Teil der US-Geschichte sicher sehr liebevoll und originalgetreu gezeigt wird. Vielleicht auch deshalb die Oscars. Jedoch haut mich die Story überhaupt nicht vom Hocker: Jemand strebt nach Reichtum, da er eigentlich mit sich im Unreinen ist und andere Menschen aqblehnt, um dann letztlich verbittert und allein im Reichtum zu leben. OK, ggf. eine gute Kapitalismus-Kritik, aber cineastisch nix Neues...
  • Todeszug nach Yuma
    Die Zeit läuft gegen einen Mann.
    Western
    Bewertung und Kritik von Filmfan "BlueRay2475" am 16.12.2008
    Ich hätte von diesem Film, nach den allgeimein guten Kritiken, etwas mehr erwartet. Die schaupielerischen Leistungen waren sicherlich über dem Durchschnitt, aber es hätte ruhig spannender sein können. Am Ende dann der große Shoot-Out, ok, musste ja kommen, hat mich aber auch nicht vom Hocker gehauen.
  • Reign Over Me - Die Liebe in mir
    Lass das Unerwartete passieren.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "BlueRay2475" am 13.08.2008
    Ich hätte mir von dem Film unter dem Strich etwas mehr versprochen. Das große Drama um den Verlust der kompletten Familie ist bei mir nicht so rüber gekommen, auch wenn Adam Sandler es recht gut spielt. Man hätte aus meiner Sicht auch ruhig mit einer Rückblende auf den 11.9. einsteigen können um hier noch mal die emotionale Beziehung herzustellen. Hat man aber vielleicht auch bewusst nicht gemacht. Auch die beiden Hauptdarsteller zu besseren Zeiten als Studenten zu zeigen, hätte etwas mehr Background gebracht.

    Der familiäre Konflikt seines alten Studienkameraden kommt nur am Rande zur Geltung und wird am Ende durch ein Handy-Gespräch von 30 Sekunden aufgelöst. Liv Tyler als Psycho-Klempnerin hätte auch brillianter sein können. Also man hat schon bessere "Varianten" von psychisch Belasteten (Jack Nicholson...) gesehen und auch schon mehr Drama erlebt.
  • Das Vermächtnis des geheimen Buches
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "BlueRay2475" am 13.08.2008
    Dieser Film hat mich rundum gut unterhalten. Zwar muss man schon sagen, dass man sich irgendwo zwischen Indiana Jones und MacGyver bewegt, also nicht wirklich etwas neues kreiert hat, dies aber exzellent. Bruckheimer ist einfach nach meinem Geschmack und Nicholas Cage gehört sowieso zu meinem Favoriten.

    Das Set, also die goldene Stadt usw. ist schon gigantisch, was alleine schon das Ausleihen rechtfertigt. Die Story ist auch ganz gut und die Action-Parts stimmen. Also von mir "Daumen hoch".
  • Jumper
    Anywhere is possible.
    Science-Fiction, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "BlueRay2475" am 04.08.2008
    Jumper ist ein sehr kurzweiliger und eingängiger Film. Man steigt sehr schnell in die Handlung ein und Leerlauf gibt es eigentlich kaum, man könnte fast sagen, man hetzt zum Teil durch die Handlung.

    Eben dort liegt auch ein Knackpunkt des Films, die Hintergründe werden kaum beleuchtet, man erfährt beiläufig, dass die Schlacht der Paladine und Jumper schon Jahrhunderte tobt. Weitere Hintergründe zur Organsisation der Paladine und Herkunft der Jumper gibt es nicht. Auch kommt die Darstellung der Charaktere etwas kurz, Haydn Christensen bleibt, ähnlich wie schon in Star Wars, insgesamt recht profillos. Einzig Samuel L. Jackson hat mich voll überzeugt.

    Sehr gelungen und aufwändig sind allerdings die Darstellungen der verschiedenen Orte wie z.B. in Rom. Auch die Actionszenen lassen keine Wünsche offen, schnelle Schnitte und rasante Handlung. Also abschließend von mir eine Empfehlung zum Anschauen, einen zweiten Teil brauche ich aber nicht.
  • I Am Legend
    Der letzte Mensch auf der Erde ist nicht allein.
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "BlueRay2475" am 04.08.2008
    So, nachdem ich mir die Kinofassung, die alternative Version und sämtliche Add-On`s der BluRay angeschaut habe, bin ich der Meinung, dass hier das Gesamtpaket absolut stimmt.

    Der Film ist interessant, spannend wäre vielleicht etwas zu viel des Guten. Will Smith spielt seine Rolle sehr gut und seine treuer Schäferhund ist ebenfalls klasse. Die Bilder vom menschenleeren New York sind sehr beeindruckend.

    Was dagegen etwas abflacht sind die "Infizierten", die optisch irgendwo zwischen den Robotern aus I-Robot und Gollum aus HDR anzusiedeln sind. Da fragt man sich dann schon, warum die plötzlich 5 Meter springen und ohne Folgen gegen eine Plexiglasscheibe rennen können, obwohl es nur Menschen mit rasend hohem Puls sind;-D Aber na ja, Science Fiction halt.

    Von der Story her kommen zum Ende noch ein paar nette Wendungen und die kapitelweise Erzählung des Ausbruchs des Virus ist auch ok. Also kurzum: gute Unterhaltung, auch wenn die ganz große Spannung fehlt.