Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Harry Potter und der Feuerkelch Trailer abspielen
Harry Potter und der Feuerkelch
Harry Potter und der Feuerkelch
Harry Potter und der Feuerkelch
Harry Potter und der Feuerkelch
Harry Potter und der Feuerkelch

Harry Potter und der Feuerkelch

Dunkle und schwere Zeiten stehen bevor.

USA, Großbritannien 2005 | FSK 12


Mike Newell


Daniel Radcliffe, Ralph Fiennes, Flip Webster, mehr »


Fantasy

3,8
2987 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Hauptfilm
FSK 12
DVD  /  ca. 151 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:30.03.2006
Abbildung kann abweichen
Bonusmaterial
FSK 12
DVD  /  ca. 180 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, DVD-Rom Part
Erschienen am:30.03.2006

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Harry Potter und der Feuerkelch (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 157 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1 / PCM 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1, Dänisch Dolby Digital 5.1, Flämisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Japanisch Dolby Digital 5.1, Schwedisch Dolby Digital 5.1, Niederländisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Portugiesisch, Spanisch, Dänisch, Niederländisch, Finnisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Norwegisch, Schwedisch, Chinesisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Interviews, Dokumentation, Hinter den Kulissen, Trailer
Erschienen am:16.11.2007

4K UHD

Ultra HD Blu-ray CoverUltra HD Blu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Harry Potter und der Feuerkelch (4K UHD)
FSK 12
4K UHD Blu-ray  /  ca. 157 Minuten
4K UHD Blu-ray Player und UHD Smart TV erforderlich
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 3840x2160p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS 5.1, Französisch DTS-HD Master 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Portugiesisch Dolby Digital 5.1, Niederländisch Dolby Digital 5.1, Dänisch Dolby Digital 5.1, Schwedisch Dolby Digital 5.1, Norwegisch Dolby Digital 5.1, Finnisch Dolby Digital 5.1, Polnisch Dolby Digital 5.1, Tschechisch Dolby Digital 5.1, Flämisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Englische Hörfilmfassung für Sehbehinderte, Italienisch für Hörgeschädigte, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Niederländisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Polnisch, Tschechisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:07.12.2017
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Hauptfilm
FSK 12
DVD  /  ca. 151 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:30.03.2006
Abbildung kann abweichen
Bonusmaterial
FSK 12
DVD  /  ca. 180 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, DVD-Rom Part
Erschienen am:30.03.2006

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Harry Potter und der Feuerkelch (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 157 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1 / PCM 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1, Dänisch Dolby Digital 5.1, Flämisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Japanisch Dolby Digital 5.1, Schwedisch Dolby Digital 5.1, Niederländisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Portugiesisch, Spanisch, Dänisch, Niederländisch, Finnisch, Italienisch, Japanisch, Koreanisch, Norwegisch, Schwedisch, Chinesisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Interviews, Dokumentation, Hinter den Kulissen, Trailer
Erschienen am:16.11.2007

4K UHD

Ultra HD Blu-ray CoverUltra HD Blu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Harry Potter und der Feuerkelch (4K UHD)
FSK 12
4K UHD Blu-ray  /  ca. 157 Minuten
4K UHD Blu-ray Player und UHD Smart TV erforderlich
Leihen
3,99 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 3840x2160p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS 5.1, Französisch DTS-HD Master 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Portugiesisch Dolby Digital 5.1, Niederländisch Dolby Digital 5.1, Dänisch Dolby Digital 5.1, Schwedisch Dolby Digital 5.1, Norwegisch Dolby Digital 5.1, Finnisch Dolby Digital 5.1, Polnisch Dolby Digital 5.1, Tschechisch Dolby Digital 5.1, Flämisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Englische Hörfilmfassung für Sehbehinderte, Italienisch für Hörgeschädigte, Französisch, Spanisch, Portugiesisch, Niederländisch, Dänisch, Schwedisch, Norwegisch, Finnisch, Polnisch, Tschechisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:07.12.2017
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Harry Potter und der Feuerkelch in HD
FSK 12
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 151 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:30.03.2006
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Harry Potter und der Feuerkelch
Harry Potter und der Feuerkelch (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Harry Potter und der Feuerkelch

Alle Teile anzeigen

Weitere Teile der Filmreihe "Harry Potter"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Harry Potter und der Feuerkelch

Für Zauberlehrling Harry Potter (Daniel Radcliffe) beginnt das vierte Jahr auf Hogwarts. Große Herausforderungen stehen bevor, nicht nur bei der Quidditch-Weltmeisterschaft, sondern auch beim Triwizard-Tournament, wo Schüler von drei verschiedenen Zauberschulen die Klingen kreuzen, um heraus zu finden, wer der bessere Zauberschüler ist. Harry staunt nicht schlecht, als er ebenfalls dazu eingeladen wird, muss jedoch zur Kenntnis nehmen, dass auch die Bösewichte rund um Erzfeind Voldemort (Ralph Fiennes) nicht auf der faulen Haut gelegen haben.

DVD 2 Bonusmaterial:
- Zusätliche Szenen
- Im Gespräch mit den Schauspielern
- Vorbereitungen für den Weihnachtsball
- Gedanken zum 4. Film
- Das Trimagische Turnier: Das Drachenauge
- Das Trimagische Turnier: Der See
- Das Trimagische Turnier: Das Labyrinth

Film Details


Harry Potter and the Goblet of Fire


USA, Großbritannien 2005



Fantasy


Bücherhelden, Jugendfilme, Harry Potter, Zauberer, Literaturverfilmungen, Sequel, Drachen, Tauchen, J.K. Rowling



16.11.2005


7.9 Millionen



Harry Potter

Harry Potter und die Kammer des Schreckens
Harry Potter und der Gefangene von Askaban
Harry Potter und der Feuerkelch
Harry Potter und der Orden des Phönix
Harry Potter und der Halbblutprinz
Harry Potter und die Heiligtümer des Todes - Teil 1

Darsteller von Harry Potter und der Feuerkelch

Trailer zu Harry Potter und der Feuerkelch

Movie-Blog zu Harry Potter und der Feuerkelch

Daniel Radcliffe: 'Harry Potter'-Star Radcliffe will Bond-Gegenspieler verkörpern

Daniel Radcliffe

'Harry Potter'-Star Radcliffe will ...

Zauberlehrling Daniel Radcliffe will im nächsten 'James Bond'-Abenteuer mitspielen...
J.K. Rowling: Neuer Dreiteiler: Phantastische Tierwesen & wo sie zu finden sind

J.K. Rowling

Neuer Dreiteiler: Phantastische Tierwesen & wo sie ...

J.K. Rowlings Buch 'Phantastische Tierwesen & wo sie zu finden sind' wird ein Dreiteiler...
Daniel Radcliffe: Harry-Potter-Star Daniel Radcliffe ist ein guter Rapper
Harry Potter: Daniel Radcliffe spricht über neues 'Harry Potter' Projekt
Chroniken der Unterwelt: Flop: 'Chroniken der Unterwelt' Sequels abgeblasen?

Bilder von Harry Potter und der Feuerkelch

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Harry Potter und der Feuerkelch

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Harry Potter und der Feuerkelch":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Ich bin mit meiner Kritik im Vorteil, denn ich habe die Romane nie gelesen. Somit kann ich, ohne auf die möglicherweise vergessenen Inhalte des Buches einzugehen, rein den Film bewerten. Und der ist wirklich gut!

"Harry Potter und der Feuerkelch" ist die vierte Episode rund um den allmählich groß werdenden Harry Potter und seine Freunde. Erzählt wird in der Hauptsache vom Trimagischen Turnier, in der Nebensache von aufkeimender Liebe, Freundschaft und Toleranz anderen Völkern gegenüber. Das ganze gewürzt mit etwas mehr Humor, als im vorangegangenen Teil. Allerdings wird es jetzt endgültig dramatisch, denn es gibt Opfer zu beklagen, die durch das erstmalige Erscheinen von "ihr wisst schon wem" verschuldet werden. Leider dachte sich Regisseur Newell, dass er diese Düsternis auf den ganzen Film übertragen muss. Und so nutzt er nicht die Möglichkeit, die fantastische Tricktechnik farbenfroh zu gestalten, sondern ertränkt den kompletten Film in regnerischem grau. Außerdem verzichtet er auf die bekannten liebevollen Details und setzt auf reine Action, die im Kampf mit dem Drachen einen Höhepunkt erfährt. Deutlich erwachsener ist dieser Fantasyfilm geworden. Er besitzt von allem etwas und ist ein kurzweiliges Abenteuer...durch das sich auch Twilight Schnulzenfuzzi Robert Pattinson kämpft.

Fazit: Tricktechnisch brilliant, dramatisch, düster und wie gewohnt ein wenig schwer verständlich...denn wo kam denn der "kleine" Voldemort eigentlich her? Ich hoffe, diese Fragen werden in den weiteren Verfilmungen noch geklärt.

am
Für mich ist diese Verfilmung die bisher schwächste.
Das soll keineswegs bedeuten, dass dieser Film schlecht war.
Er war halt nicht so gut wie seine Vorgänger.
Spannender Film und gute Buchverfilmung.

am
Nun ist auch das vierte Abenteuer des Zauberschülers unter die Klappe gekommen.

Große Spoilerwarnung für den ersten Abschnitt.
Der Rest spoilert nur sehr wenig.

Story:
Nach einer mysteriösen Einführungssequenz, geht es mit Harry (Daniel Rattcliffe), Ron (Rupert Grint), Hermione (Emma Watson), und ein paar von Rons Familie zur Qudditsch-WM. Wie die ausging, nebensache, wichtiger ist der Angriff der Totesser, der Gefolgsleute von Lord Voldemorts, die das Zeltlager in ein Schlachtfeld verwandeln.
Danach geht’s in die Schule, hier erwartet uns etwas ganz besonderes: Das trimagische Turnier. Hier tritt Harrys Schule, Hogwarts gegen zwei andere Schulen an. Warum Harry daran teilnimmt, ist erstmal unklar, und sorgt für viel Verwirrung, es kommt auch zum Streit mit seinem besten Freund Ron.
Während die Stimmung im Film immer düsterer wird, beginnt der auflockernde Nebenplot, ein Tanzabend. Dieser Teil bietet einige lustiger, aber auch kitschige Szenen.
Nachdem das Turnier in die zweite Runde ging, geschieht ein Mord. Einige Szenen, die wie Puzzleteile wirken, folgen, ehe es zum Finale des Turniers kommt. Hier wird klar das Harry an dem Turnier nur teilnehmen musste, um zu Voldemort (Ralph Finnes) gelotst zu werden. Dieser schafft es nun wieder, in einen eigenen menschlichen Körper zu schlüpfen, und ruft seine Totesser. Unter denen trifft man auch ein bekanntes Gesicht. Harry kann entkommen, für einen anderen Schüler endet diese Szene allerdings tödlich. Zurück in Hogwarts kann Harry noch nicht verschnaufen, denn der in der Schule infiltrierte Gefolgsmann Voldemort outet sich. Dadurch fügen sich die vielen kleinen Puzzleteil-Szenen zu einem sinnigen Bild zusammen. Das Ende fällt nicht ganz so fröhlich aus, wie man das gewohnt ist, es hat mehr von einer Aufbruchsstimmung, die zeigt das sich mit diesem Schuljahr alles verändert hat.

Kritik:
Verändert hat sich auch das Wesen des Films. Schon das Erscheinen des WarnerBrothers-Symbol wirkt düsterer als bisher. Hogwarts ist sehr dunkel gestaltet. Ja, es sieht wieder anders aus in den vorherigen Filmen, aber wenn stört das? Häufig regnet es, Fenster weinen, Morde geschehen. Auch wenn es offiziell erlaubt ist: Eltern, die mit ihren 6 – 8- jährigen Kindern das anschauen, gehören nach Azkaban verbannt.
Der Film ist der bislang actionreichste, kein Wunder, es ist das inhaltsreichste Buch. Deshalb bietet er auch fast nie Verschnaufpausen, er wirkt aber nicht gehetzt. Einige Peinlichkeiten hat der Film schon, vor allem in der Nebenstory, um den Weihnachtsball, der zum einen für 20 Minuten Auflockerung sorgt, zum anderen die Entwicklung der Kinder zu Teenagern sehr schön, und nachvollziehbar zeigt. Vor allem Hermione ist hier sehr stark, die alle Facetten einer typischen 14-jährigen aufzeigt.
Ein sehr guter neuer Charakter ist der Lehrer Mad-Eye Moody (Brendan Gleeson), er zeigt in der einzigen Unterrichtsstunde, des gesamten Films, das er konsequent und knallhart ist, kein Vergleich zu der heiteren Irrwicht-im-Schrank-Stunde des dritten Teils. Auch sonst ist er sehr cool und hat etwas Furcht einflößendes an sich. Die Teilnehmer des trimagischen Turniers werden sehr schön eingeführt, zumindest die männlichen. Cedrig Digory lernt man sehr früh als agilen, starken jungen Mann kennen. Viktor Krum hat eine sehr pompöse Einführung, hierfür wurde die Qudditsch-WM effektiv genutzt. Fleur Delacure wird bei dem Auftritt der Schülerinnen ihrer Schule nicht speziell erwähnt. Dieser Auftritt ist übrigens etwas peinlich geraten. Dies gilt auch für die Szenen mit der Reporterin, die noch nerviger rüberkommt als man sie sich im Buch vorstellt.
Die Optik des Films ist sehr schick. Dunkle und helle Szenen wechseln sich schön ab. Die Darstellung des Drachen, und des Schiffes der bulgarischen Schule sind sehr beeindruckend. Beeindruckend ist auch die Szene auf dem Friedhof. Der wirkt passend düster. Voldemort sieht sensationell aus, man erkennt fast das Gesicht aus Teil1 wieder.

Die Darsteller:
Den drei Hauptdarsteller merkt man die Erfahrung an, die sie mittlerweile gesammelt haben. Sie wirken deutlich souveräner als im ersten Film. Die Pupertät bringen sie sehr gut rüber, was vor allem daran liegt, das sie selbst gerade darin sind. Ralph Finnes schafft es den dunklen Lord wirklich düster und umbarmherzig rüberkommen zu lassen. Sehr stark ist auch Brendan Gleeson, der dem Mad-Eye wirklich Charakter gibt.

Fazit:
Interessante, ungewöhnliche Story, die sowohl optisch beeindrucken, als auch schauspielerisch überzeugen kann. Er setzt konsequent das Älterwerden der Charaktere und die Mutation des Films zum ernsthaften Film fort. Macht Freude auf Teil5.
Mein einziger Kritikpunkt sind eigentlich die wenigen Szenen die etwas peinlich rüberkommen, Bsp. Baden mit Ei und Geist. Insgesamt hat er mich nicht ganz so begeistert wie Teil3, dem ich 90% gegeben habe, deswegen die 80%.

Ein paar Anmerkungen zur Buchumsetzung:
Der Regisseur hat die Schwerpunkte richtig gesetzt, und vertieft diese sinnvoll. er beschränkt sich, wie schon sein Vorgänger auf die wesentliche Story. Szenen, die für diese nicht wichtig sind, wurden konsequent rausgeschnitten. Ich höre schon das Jammern der Leute, die eine Abfilmung des Buches erhofft haben, und sehe schon ihre Listen, was den alles fehlt. Solche Leute wollen sich wohl 5 Stunden ins Kino setzen. Die Hälfte reicht auch, und in der Zeit hatte wurde ich sehr gut unterhalten.

am
Für mich die bisher beste Verfilmung der Reihe. Hier kommt wirklich nichts zu kurz, und auch wenn sich hier, wie so oft, mal wieder nicht genau an die Vorlage gehalten wurde, sind die Dinge, die zusätzlich in die Handlung mit einfliessen, sehr gut. Das ist bis jetzt mein Lieblings Harry Potter-Film, eigentlich fand ich auch das Buch am Besten von allen.

am
Vierte Fortsetzung der Zauberlehrling-Reihe - Harry Potter nimmt diesmal am trimagischen Turnier teil. Dieser Teil ist für mich bisher der Schwächste, was natürlich nicht heißt das er schlecht ist. Aber mit Regisseur Mike Newell hat man doch eher einen seichten Romantik- und Komödienfilmer verpflichtet. Das merkt man dem Film auch an, der ohne große dramatische Höhen auskommt. Dafür gab es einen Schuß Humor mehr mit auf die 2 1/2 Stunden Spielzeit. Die Effekte steigern sich von Teil zu Teil und werden immer besser, obwohl manche Szene schon aussah, als ob die Darsteller in gemalten bzw. digital erstellten Räumen agieren. Die Darsteller, mittlerweile im Teenager-Alter angekommen, spielen ihre Rollen immer besser.
Eine weitere gute Potter-Verfilmung, meiner Meinung nach allerdings der leicht schwächste Teil.

am
Wilde Geschichte mit Magie
Sympathische Familienunterhaltung,witzig und Rührend-geht zu Herzen-die Magie des Zaubers.

am
Mein erster Schulball war eine Katastrophe und meine Partnerin hatte sich garantiert gewünscht, ich könnte zaubern, statt ihr andauernd auf die Zehen zu treten. Vielleicht war deshalb meine Lieblingsszene im vierten Harry Potter die große Ballszene. Vielleicht aber auch, weil der Rest des beinahe 800 Seiten starken Romans erbarmungslos zu einem Action-Abenteuer zusammengestrichen wurde und dabei die leisen Töne und fantasievollen Ideen von „Harry Potter und der Gefangene von Askaban“ abhanden kamen. Die fraglos spektakulären Bilder der Quidditch-WM und des Trimagischen Turniers trieben die Handlung voran, berührten mich aber herzlich wenig. Schmerzlich vermisste ich beispielsweise den Handlungsstrang um Hermines kleine Rebellion gegen die Unterdrückung der Haus-Elfen. Schließlich hätte ein wenig pubertäres Revoluzzertum der kleinen Streberin gut zu Gesicht gestanden. Sogar auf die Unterstützung seines Paten Sirius Black in Fleisch und Blut musste Harry verzichten. Ob da vielleicht die Produzenten Gage einsparen wollten? Eine Spur zu glatt und zu perfekt, um Emotionen zu erzeugen, hake ich „Harry Potter und der Feuerkelch“ als einen schwächeren Teil des Epos ab, werde ihn mir aber bis „Harry Potter und der Orden des Phönix“ startet, vielleicht mal wieder ansehen.

Für Fans von:
Harry Potter, Star Wars – Episode III, Die Chroniken von Narnia

am
Fast schon Horror

Die Action und die Horroreinlagen wurden nochmal erhöht, das macht den Film nicht unbedingt besser aber immernoch sehenswert.

am
Auch der vierte Teil hat mich voll überzeugt. Es wurden zwar wieder einige Sachen weggelassen, allerdings darf man ein Film nie mit einem Buch vergleichen.

am
Bevor das 4. Schuljahr losgeht ist noch die WM im Quidditch wo die ersten Anzeichen von Voldemorts Rückkehr sichtbar werden. Dann steht für Harry das Trimagische Tunier an wo auch Lord Volldemort mitspielt und Harry hard zusetzt.auch diesmal ist wieder für Spannung und Aufregung gesorgt.

am
Unter den bisherigen Verfilmungen ist diese hier für mich die stärkste der Reihe (auch wenn mir in Buchform der fünfte Band am liebsten ist). Man hat hier konsequent die wichtigen Szenen beibehalten und an den richtigen Stellen gestrichen. Natürlich muss man die vorherigen Filme kennen, um alles zu verstehen, aber das versteht sich, denke ich, fast von selbst. Der Film ist wirklich gelungen, die Besetzung für meine Begriffe perfekt. Top!

am
Im vierten Teil geht es mehr denn je um Harrys Erzfeind Lord Voldemort. Hier kommt es sogar zum ersten Duell zwischen den Rivalen. Das ist natürlich einer der Höhepunkte des Films. Ansonsten ist er aber auch wieder sehr gelungen und steht den Vorgängern in nichts nach.

am
sehr unterhaltsamer und ENORM fantasiereicher film. von insidern hab ich mir bestätigen lassen, dass es sich auch um eine passable umsetzung des romans handelt, was in meine bewertung wegen unkenntnis des materials leider nicht einfließen kann.
die story ist vielschichtig und überrascht spätestens am ende sogar die abgebrühteste cineastensau, effekte sind auf hohem niveau und die musik ist sehr stimmungsvoll. man hat insgesamt einfach den eindruck in eine fantastische zauberwelt geraten zu sein, in der feuerspeiende drachen genauso eine rolle spielen wie geheimnisvolle politische machenschaften, pubertäre liebesprobleme, charismatische und abartige erzbösewichte oder internatsinterne spannungen. und alles unter einer harmonischen erzählerischen decke und ganz ohne elfen und orks! sehenswert!

am
Wie bereits die anderen Filme des Harry-Potter-Sequels lebt dieser Film von der fantastischen und phantasievollen Romanvorlage und den guten Jugenddarstellern. Und wie die anderen Filme schwächelt er etwas in der Umsetzung der Story, den Trickanimationen, den erwachsenen Darstellern und in der mangelnden Vermittlung der Gefühle. Und wie die anderen Filme bleibt er hinter der Buchvorlage zurück. Dennoch sehenswert.

am
Ein Sehr schöner Harry Potter Teil. Die Schauspieler geben Ihren Rollen sehr gute Gesichter. Die Story ist etwas zu lang gezogen, aber dafür wurden schöne Effekte eingebaut.

am
Wieder ein Top Harry Potter Film. Sehr gute Effekte, viel Spannund und dem Buch sehr nahe. Da hat man wieder Spass am Harry Potter Fieber.

am
Naja ein echter harry Potter, was soll man dazu sonst sagen. Der Zauberlehrling ist nicht zu besiegen, auch wenn andere sich da manchmal schon in Sicherheit wiegen. Aber muss ja auch so sein, es ist ja schließlich bekannt wieviele Bücher es gibt. Doch was ich mich manchmal frage, wären die Potter Filme ohne die aufwendige Tricktechnik überhaupt interessant? Sie sind halt was sie sind.

am
Sehenswert
Ich habe zwar bis dato kein Buch der Harry Potter Reihe gelesen, bin aber derzeit mit Band 1 beschäftigt, dafür aber alle Teile geguckt. Jeder Film für sich war einfach gut. Harry Potter und der Feuerkelch is super Unterhaltung. Man merkt das aus den Kindern langsam Teenager werden, wobei bei der Dreiecksgeschichte mit Harry, Ron und Hermine mit Sicherheit noch einige Probleme auftreten werden. Die Effekte sind absolut sehenswert mal wieder, vor allem der Kampf mit dem Drachen ist äußerst imposant. Die 2 1/2 Stunden sind optimal investiert wenn man den Film guckt.

am
Harry
Netter Fantasyfilm für die ganze Familie,echt gut gemacht.

am
Nicht schlecht
Also sehenswert ist der auf jeden Fall, war nur etwas enttäuscht, weil im Buch viele Sachen anderst sind, als im Film dargestellt.

am
Harry Potter halt
Mehr kann ich dazu nicht sagen...

am
Never Ending Story
Lord Voldemort erwacht hier wieder zum Leben. Das macht mir Angst - es könnte doch noch nicht Schluß mit dem letzten Buch. Denn wer sagt uns das er nach seinem dahinscheiden im nun erschienenen letzten Teil nicht auch wieder erwacht.
Der Film hat gute Effekte und die Schauspieler werden auch immer besser. Allerdings hatten die ersten beiden Teile ein besonderes Flair was mir so langsam abhanden kommt.

am
Super
Ohne große Worte, super Film!

am
Der wohl allerbeste Potter bis jetzt. Den fünften Teil habe ich bereits im Kino gesehen und ich muss sagen, dass beide Filme absolut "gleichgut" sind. Der vierte Teil ist nicht nur sehr spannend sondern gibt auch das Buch gut wieder!

am
Harry Potter ist einfach toll
Jederzeit wieder, freue mich schon, wenn meine Kinder alt genug sind.

am
Absolut sehenswert
Toller Harry-Potter-Film. Super gemacht und wieder mal spannend bis zum Schluss.

am
Klasse!
Spannend, unterhaltsam und gut gemacht - sehr zu empfehlen!

am
Wow zum Film...mit kleinen Abstrichen
Vom vierten Teil der Harry Potter-Saga bin ich persönlich sehr begeistert, aber auch traurig, dass doch so viele schöne und auch für das Verständnis nicht unwichtige Szenen herausgenommen werden mussten. Das ist nun mal nicht zu ändern.
Ich habe mir die Mühe gemacht und mal einige der zahlreichen Bewertungen zu diesem Film durchzulesen und etwas zu einigen der Kritikpunkte zu sagen.
Zum einen wäre da die Bemängelung, dass der Film zu düster ist. Dem kann ich nicht zustimmen, da auch das Buch sehr düster und meiner Meinung nach schon lange kein Kinderbuch mehr ist. Die Realität von Neid, Hass und eben Mord macht nun einmal diesen Band aus, auch wenn er natürlich ebenso viele leichte Elemente, wie die erst Verliebtheit enthält.
Weiterhin wird das Alter der Schauspieler bemängelt. Mal ganz ehrlich wie würde es denn wirken, wenn auf einmal ein viel jüngerer und vor allem anderer Darsteller für z.B. Draco oder Harry spielen würde. Ich persönlich empfände einen solchen Wechsel als überaus störend.
Als letztes wurde auf Effekthascherei hingewiesen. Dieser Punkt ist sicherlich nicht von der Hand zu weisen, aber man hat sich schon sehr viel Mühe gegeben es nicht ausarten zu lassen finde ich. Wie sonst sollte man denn Drachen, Unterwasserlebewesen und ein gefährliches Labyrinth geschweige denn ein Duell mit farbigen Zaubersprüchen zwischen Harry und Voldemort darstellen????
Letzten Endes bleibt die Entscheidung, ob der Film gut oder schlecht ist dem einzelnen Betrachter.

FAZIT: Mir hat dieser Film sehr gut gefallen, der versucht hat den unglaublich guten vierten Band auf die Leinwand zu bringen. Das dabei Abstriche gemacht werden mussten war von vornherein klar.

am
erste Klasse
Was soll man noch drüber schreiben, 1a

am
Teilweise etwas heftig, aber spannend wie immer! Ob ich diesen Film wirklich Kindern zeigen würde, weiß ich allerdings nicht. Es geht da doch recht brutal zur Sache und in Verbindung mit dem Gruselfaktor sind bei sensibleren Kindern Alpträume nicht auszuschließen. Ebenso ist der Film nichts für Epileptiker wegen der vielen Lichtreize.
Hm, wozu eigentlich eine Kritik? Harry Potter Fans gucken den Film doch sowieso, lol.

am
Super
Phantasy pur. Also dieser Film ist einfach ganz toll anzusehen, tolle Specials und zu den Büchern wirklich klasse umgesetzt!

am
Super Film,super Effekte,aber das Buch ist ausführlicher.Man muss aber die vorigen Filme kennen um den Film richtig genießen zu können.

am
Klasse Film. Mir bleibt aber dennoch schleierhaft, wieso - und das gilt auch für andere Harry Potter Verfilmungen - nicht erst ab 16 Jahren freigegeben werden.
Es gehört zwar zum Genre Fantasy oder nennen Sie es von mir aus Märchen, aber das finde ich für kleinere Kinder trotzdem nicht geeignet.

U. Thiemann

am
Wie immer gut
Ich finde auch dies Verfilmung der Harry Potter-Bücher gut. Auch wenn aus Zeitmangel die eine oder andere Szene fehlt

am
Toller Film
Harry und seine Freunde irren mal wieder durch ein paar Abenteuer und pubertieren hier und da. Handwerklich entspricht der Film dem Zeitgeist: höher, schneller, weiter. Die Trickabteilung hat ihre Computer voll ausgereizt. Nun reicht es denn aber auch mit den Filmen. Bitte kein weiterer Teil mehr! Danke.

am
Immer Wieder Gut
Ist wie die Vorgänger immer wieder empfehlenswert!

am
ein Super Film was soll man dazu sagen Spannung pur von anfang an
Szenen unglaublich gut ein Film denn ich jedem der Harry Potter kennt und liebt nur empfehlen kann denn muss man einfach gesehen haben

am
Großes Abenteuer für Junggebliebene
Hervorragende Umsetzung der Buchvorlage. Irre Spezialeffekte und annimierte Szenen versetzen den Zuschauer ins Staunen und lassen die Phantasien der Buchlektüre wahrhaftig auferstehen. Manches nicht ganz Kinderfrei, deshalb FSK: 12.

am
Erwarte mit Spannung Teil 5
Mir gefiel der Film ganz gut ein Fantasie Film der nicht unbedingt etwas für Kinder ist.
An manchen Stellen ist er wirklich etwas lang gezogen ,an einigen Stellen könnte es wiederum etwas länger sein .
Warte mit großer Spannung auf Teil 5

am
Schöner Kinderfilm
Genau wie die Vorgänger sehr gut gelungen und voller visueller Effekte. Die Story ist spannend und der Film wird trotz Überlänge nicht langweilig.

am
guter Stoff fürs Auge und die Ohren !
Toller Film mit reichlich Action und wirklich gutem Dolby Digital Ton. Mit dem richtigen Subwoofer kann man es ordentlich krachen lassen, vor allem beim Drachenkampf. Für mich der bisher beste Harry Potter Teil.

am
Für mich der bester Harry Potter Film. Eben ein Stern Abzug wegen der bereits genannten Mängel an der Story.
Düstere Stimmung kommt gut rüber und ist wunderschön gemacht. Vor allem Bild und Ton überzeugen bei diesem Film. Aber auch immer wieder witzige Momente und sehr schön gemachte Szenen und auch wundervoll gezeichnete Charakterzüge.
Leider gefällt mir der "neue" Dumbeldor nicht besonders, wirkt im Film leider viel zu hektisch und gar nicht als "Herr der Lage". Fleur ist zwar hübsch, aber der Zauber einer Veela kommt nicht wirklich rüber. Die anderen Figuren sind aber recht gut getroffen.

am
wunderschön
endlich mal ein potter nach meinem geschmack.viel witz und düstere szenen.harry hat mal wieder eine anspruchsvolle aufgabe.sehr schöne szenen mit viel spannung.freu mich schon auf teil 5^^

am
Harry Potter und der Feuerkelch *** gelungene Fortsetzung ***
Auch wenn sich bei der Verfilmung nicht mehr so genau an das Buch gehalten wurde, so ist es doch ein gelungenes Werk.
Die Animationen der Magischen Welt und der Geschöpfe ist teils sehr realistisch umgesetzt worden. Die Charaktere nicht mehr ganz so kindlich naiv und die Spannung garantiert! Ich freue mich schon auf den nächsten teil!

am
Gelungene und harte Fortsetzung
Spannende Umsetzung mit tollen Effekten, wenn auch (wie meistens) nicht alles aus der Buchvorlage den Weg in den Film gefunden hat. Spätestens dieser Teil ist nichts mehr für Kinder.

am
Hätte mehr erwartet
Ich habe zuerst das Buch gelesen und mir jetzt den Film angesehen. Wie schon in den Kinokritiken zu lesen war, finde auch ich das fehlen wichtiger Details unpassend.

Der Film ist dennoch sehenswert, da die Effekte gut gelungen sind und die gesamte Story mehr oder weniger gut rüberkommt. Bin gespannt auf den nächsten Film.

Viel Spaß beim schauen.

am
Sehr gute Fortsetzung
Harry Potter und der Feuerkelch ist eine sehr gelungene Fortsetzung der Harry Potter Reihe. Überzeugende Tricktechnik und eine spanende Storry zzeichnen diesen Film aus, der trotz seiner Länge von über zweieinhalb Stunden nicht langeweilig wird.

Freuen wir uns also auf »Harry Potter und der Orden des Phönix«.

am
Wie immer fällt es einem Nicht-Roman-Leser schwer, dem etwas verworrenen inhaltliche Faden stets zu folgen. Alles in allem gefällt mir der neueste HP-Streifen aber sehr gut. Gerade die etwas düsterere, ernstere Stimmung gibt dem Film einen größeren Tiefgang als so manchem seiner Vorgänger. Kein absolutes Meisterwerk, aber solide, spannende Fantasy-Unterhaltung.

am
Ein Augenschmaus!
Da ich Fantasy-Filme sehr mag, mußte ich diesen Teil natürlich auch unbedingt sehen. Ich bin jetzt grad kein Harry-Potter-Fan, doch die Effekte sind schon grandios - speziell in diesem Film! Allerdings finde ich, daß die komplette Film-Geschichte für 12-jährige viel zu gruselig ist.

am
Harry Potter und der Feuerkelch
Ist ein super Film, wie die anderen drei.

am
Super Fortsetzung
Dieser Film ist wahrlich eine gelungene Fortsetzung der bisherigen Trilogie. Allerdings ist er etwas düsterer und grußliger als die bisherigen Filme. Alles in allem sehr zu empfehlen.

am
Super Film!
Ein Spitzen Film für die ganze Familie! Für Potter-Fans erst recht ein muß! Wer die Bücher gelesen hat, wird selbsverständlich Kleinigkeiten vermissen, aber das ist bei Buch verfilmungen immer so! Der Film ist erstklassig gelungen! Fazit: Unbedingt ansehen!

am
Potter wird langsam erwachsen ...
und mit ihm auch der Film. Er ist spannender, düsterer und viel ernsthafter als seine Vorgänger. Die Schauspieler sind mit ihren Charakteren gewachsen. Das Set noch beeindruckender, die Effekte noch besser als bisher. Leider hat der Film gewisse Längen die ich in den anderen nicht entdeckt habe, deshalb gibts keinen fünften Stern.

am
Klasse !
Für mich der bis jetzt beste verfilmte Teil, super gut gemacht, absolut empfehlenswert !

am
klasse film - aber nicht unbedingt für die kleinsten
harry potter entwickelt sich so langsam vom kinderfilmchen zum fantasy epos. die szenen sind sehr detailgetreu und gekonnt umgesetzt. schade nur, dass das ende des films so offen ist. um zu wissen wie es weitergeht muss man ebtweder auf den 5.teil warten oder das buch lesen. die story und die effekte sind jedoch nicht unbedingt immmer für kleinere kinder geeignet. ein film der unbedingt spass macht und den man sich unbedingt mehrmasl ansehen kann. vielleicht einmal in einer Harry Potter special night mit allen folgen...

am
Wie schon die Vorgänger ist dieser Potter nichts für die Kids. Ansonsten aber super gut gemacht und Klasse von den Schauspielern gespielt. Für alle Potter-Fans ein absolutes Muss. Wäre jetzt der Ton noch in DTS zu hören, wärs perfekt.

am
Auch ich muss den Film loben, wenn auch viel inhaltliches im Vergleich zum Buch fehlt - darum muss ich auch einen Punkt abziehen. Die Quidditch-Weltmeisterschaft wird im Buch so wunderbar ausführlich beschrieben, auch insbesondere das Spiel zwischen den beiden Mannschaften, die Maskottchen, das ganze Merchandise-Zeug, die Zelte auf dem Zeltplatz... Auch die Hauselfe von Mr. Crouch, die im Buch eine nicht unwesentliche Rolle spielte, fehlt völlig. Dafür hat man Mr. Crouch's Sohn irgendwie da rein gedichtet, der im Buch dort gar nicht vorkam... Naja aber Abstriche muss man sicherlich machen, wenn der Film nicht 10 Stunden dauern soll, obwohl man die garantiert auch voll gekriegt hätte. Umso älter die Schauspieler selber werden umso besser werden auch die Filme finde ich. Leider etwas wenig Alan Rickman diesmal, aber das kommt dann in Teil 6 wieder :-)

am
das Buch fand ich schwächer als die anderen von Rawlings. Der Film ist wesentlich besser als das Buch. Spannende Unterhaltung .. tolle Bilder

am
HP 4
Der film war gut, aber mir fehlte zu viel aus dem Buch. Ich hätte gerne Hermines »Elfen-Aktion« gesehen. Der Film beschränkt sich auf den Haupteil und ist sehr düster. Kleine Aufheiterungen hätten durchaus gut getan. Daher nur drei Punkte. Wass ich nur nicht verstehe, ist das es eltern gibt die mit ihren kleinen Kindern den Film ansehen, der ist deffinitiv erst ab 12. Und das sollte die FSK durchsetzen.

am
Eine schöne Fortsetzung der Folge
Was aber auch schon für die vorhergehenden Filme gilt, hat auch hier Gültigkeit: Im Vergleich zum Buch fehlt doch Einiges. Eine der seltenen Fälle, in denen mehrere Teile (ggf. eine Serie) besser wäre. -- Was bei diesem Film noch hinzukommt ist die Tatsache, dass aus den Kindern allmählich Teenager werden. Wen die ersten angedeuteten 'Liebesszenen' nicht stört; kein Problem. Für mich war es jedoch Filmzeit, die man mit der Handlung besser hätte nutzen können (sonst wären es 5 statt nur 4 Sterne geworden)

am
Ich halte den Film für ein Meisterwerk. Ich habe nie Harry Potter Bücher gelesen, außerdem habe ich mich nie für die Filme interessiert.
Nachdem ich diesen Film im Kino gesehen hatte, wurde ich dazu verleitet, mir auch die anderen Teile anzusehen.
Es ist wohl eine Filmserie, von der man sagen muss, dass man sie mehrmals angucken kann und es sich daher lohnt, die Filme sogar zu kaufen anstatt auszuleihen.

am
Ich bin bekennender Potter-Fan, trotz meines fortgeschrittenen Alters. Und ich fand den Film gut gemacht - Effects, Action, Spannung vom besten.
Was mir aber nicht so gut gefallen hat und daher gibt es auch nicht die 5 Punkte und eigentlich hätte man auch nur 3 Punkte geben können - zumindest als jemand, der die Bücher kennt - weil es nicht richtig verstanden wurde ( so wie im vorigen Teil ) sich auf einige wesentliche Themen zu beschränken und diese etwas konsequenter auszuleuchten. Irgendwie habe ich das Gefühl, man hat versucht, so viel wie nur möglich vom Buch hineinzupacken, aber hatte durch die Vielzahl der Szenen keine Zeit, sich auf etwas einzulassen. Besonders schlimm war der Anfang - ein Cut nach dem anderen, allein die Szene mit der Quiddich-Weltmeisterschaft und den Death-Eatern, viel zu kurz! Ich kann verstehen, dass das sehr verwirrend wirkt.
Es wurde dann zunehmend besser. Das trigmagische Turnier war dann der rote Faden, was auch sehr gut umgesetzt wurde.
Trotzdem sehr empfehlenswert, für Fans ein MUSS.

am
eigentlich schade
eigentlich schade, dass man in einem doch langen Film nicht alels unterbringt was im Buch wichtig und interessant war.
Leider fehlen einige wichtige Teile um die Komplexität der Geschichte komplett zu verstehen. Schade eigentlich

am
Für mich zählt er zu den besten Potter Verfilmungen.. jedoch ist der Anfang etwas verwirrend. Aber so während des Films sehr düster und spannend.
Allerdings hab ich die Potter Bücher nie gelesen... also als jemand der die Potter Bücher nicht kennt.. kann ich den Film voll empfehlen.

am
Für mich der beste Teil alle Harry Potter Filme.
Einzige Kritik an diesem Meisterwerk ist, das er ab 12 Jahre freigegeben ist, weil das Ende schon heftig ist und man hätte noch mehr Horror hinzufügen können und ihn ab 16 freigeben können.
Weil das Publikum dieser Serie ja auch "mitwächst".
Super Lob auch an Patrick Doyle der diesem Film eine SUPER FILMMUSIK verpasst hat.

am
Die Finale-Szene ist die beste des ganzen Films. Solide umgesetzt, sehr nah am Buch.
Man taucht immer mehr in das Internatsleben sowie in die Zauberwelt ein. Story wieder wie bei den Vorgängern gut umgesetzt, tolle Effekte.
Im Ganzen hätte man bei 157 Minuten Spieldauer hier und da etwas streichen können.

am
Und los geht es mit Teil 4!
Eher enttäuschend!

War ja eigentlich klar, dass die Heptalogie (7-teilige Serie) um den mit der blitzförmigen Narbe gezeichneten Zauberschüler irgendwann auch den Weg auf die Leinwand finden würde. Der Feuerkelch bietet nun den vierten Streich aus der Welt von Harry Potter. Potter ist schon ein Phänomen. Ziemlich unglaublich, welche Ausmaße der Hype um den mit der blitzförmigen Narbe gezeichneten Zauberschüler angenommen hat. Der Feuerkelch ist nun schon die vierte Verfilmung nach dem vierten Buch. Und ist einfach grauenhaft und lieblos umgesetzt. Man hat das Gefühl, die durchaus gelungene Romanvorlage musste krampfhaft in diesen Film gequetscht werden, ohne dass man sich Zeit nahm, um ein vernünftiges Drehbuch zu schreiben. Die meisten Szenen werden völlig aus dem Zusammenhang gerissen, wichtige Elemente weggelassen und andere Szenen nur so kurz angeschnitten, dass sie keine Bedeutung für den Verlauf der Geschichte haben.Was wollten die Macher des Films damit erreichen? Der Film wird für Potter-Unwissende einfach undurchsichtig, während Eingeweihte sich ob der wirklich störenden Änderungen die Haare raufen.Wenigstens ist dieser Film nicht mehr so kitschig wie Teil 1 und 2, und die Musik überzeugt auch noch. Trotzdem fürchterlich und nicht geniessbar! Hier hat man alles falsch gemacht, was man quasi in Teil 3 noch richtig machte. Leider konnte mich der vierte Teil nicht überzeugen, man sieht zwar die Fortschritte im Gegensatz zu Teil 1-2 und die gewisse Reife der Schauspieler (da älter geworden) aber nicht aushaltbar. Leider kein Harry Potter Teil den man groß empfehlen kann, wie immer ganz gut inszeniert, aber keine grossen Höhepunkte vorhanden!

FAZIT : Insgesamt eine sehr faszinierende und spannende Umsetzung, die durch Charaktere und Effekte zu begeistern vermag. Dieser Film ist noch etwas düsterer als Teil 3, hat aber einige Defizite, darüber täuscht auch Harry Potter im Teenager-Alter nicht drüber hinweg!

am
Dieser Teil ist der zweitbeste von der ganzen Reihe! Ich finde nur schade das es die ganze Zeit um diese Drachen geht und um das Turnier. Hätte mehr von Hermine sehen wollen!

am
"Harry Potter und der Feuerkelch" ist wieder eine schöne Geschichte und diesmal fängt er auch düster an und man wird auch gleich musikalisch darauf eingestimmt. Die Geschichte ist an sich gut, aber sie hat leider ein paar kleine Schwächen. Zum einen zieht er sich am Anfang ziemlich die Länge und das liegt daran, dass einige neue Charaktere eingeführt werden, aber wir erfahren leider sehr wenig über diese, obwohl diese mit im Mittelpunkt des Filmes stehen. Ich weiß nicht, ob dies im Buch auch so war, aber man hat hier eine Chance vertan und man hätte die Geschichte etwas interessanter gestalten können. Zum anderen ist er ein klein wenig vorhersehbar geworden. Wenn die Hinweise versteckt wären, wäre es in Ordnung, aber man sieht diese Hinweise voll auf den Screen.

Die schauspielerischen Leistungen sind wieder einmal sehr gut gelungen. Bei den Special Effects sind mir kleine Fehler aufgefallen. Zum einen ist es wieder der Umhang und zum anderen ist es die Szene zum Schluss. Bei der Szene sollte man auf das Schiff achten. Die musikalische Begleitung ist wieder vortrefflich geworden. Die Kamera nimmt die einzelnen Szenen sehr gut auf und es entstehen zum einen schöne, aber auch interessante Bilder.

Ich kann Ihnen "Harry Potter und der Feuerkelch" empfehlen, auch wenn er bisher der schwächste Teil der Reihe ist. Die Geschichte ist spannend und unterhaltsam erzählt worden, wenn man den Anfang etwas ausklammert.

am
Der vierte Potter spart nicht an flott inszenierten Actionszenen, vor allem bei Trimagischen Turnier. Die Geschehnisse nach der Quidditch-Weltmeisterschaft sind allerdings irgendwie verworren, eventuell weil sie zu stark zusammengestrichen wurden. Irgendwie erkennt man in der Dunkelheit auch nicht so richtig, was eigentlich passiert. Außerdem mangelt es der Story noch wesentlich mehr als in den ersten Teilen an einer stringent logischen Handlung. Das ist aber vermutlich ein Problem aller Geschichten, die unbedingt immer den gleichen Oberschurken einsetzen müssen. Am Ende vergißt man als Autor offensichtlich vor lauter Ablenkungsmanövern, daß die Grundidee eigentlich dämlich ist. Wie auch immer: man kann es sehen, auch wenn ich mir mit den pubertierenden Zauberlehrlingen ehrlich gesagt schwerer tue als mit den kindlichen der Vorgänger.

am
Bild und Sound gut, aber die Story ist die schlechteste Harry Potter Story, die ich bisher gesehen habe.

am
Einer der schwächeren Potter-Filme. Aber man muss ihn wohl sehen um auf dem laufenden zu bleiben wenn man die Bücher -wie ich- nicht gelesen hat. Ich hoffe es wird wieder besser.

am
Der Film ist nicht so gut gemacht, wie das Buch. Die Schauspielleistung lässt zu wünschen übrig.
Die Inhalte sind auch eher fragwürdig. Wer es mag, soll es sich anschauen.

am
Schön ist an den Potter Filmen zu sehen, daß selbst die Filme und Handlung mit der Zeit und mit den Darstellern, inhaltlich wächst. So kann es sein, daß einige Harry Potter Fans spätesten ab dieser Folge die nette Kindlichkeit vermissen werden. Ganz außer Frage steht, daß dies Inhaltlich aufgefüllt wurde. Eine Kunst und 5 Sterne wären es geworden wenn, man es geschafft hätte, den kindlichen Humor mit in das Storyboard auf zu nehmen, dieser ist völlig verloren gegangen. Einen weiteren Stern Verlust ergibt sich daraus, dass es sich ebenso mit dem zauberhaft magischen Überraschungseffekt verhält, dieser ist eben auch weg. Man weiß eben das Harry obsiegen wird Schade, wäre doch mal schön, wenn man schon weiß das eine weitere Folge produziert wird, dies mal spannender zu gestalten.

am
War spitze habe ich mir zweimal angesehen, hoffe das es weitere Teile davon geben wird da ich ein Harry Potter fan bin, super Darsteller und super sezenen

am
Liebe, Aktion, Fantasy
Wahrscheinlich für alle Fans ein muss. die die es noch nicht sind erwartet bitte nicht zuviel.
Es wird gegen Drachen gekämpft, man entdeckt die Liebe.
Mal sehen ob es eine Steigerung gibt.

am
Ich bin etwas entteuscht da ich dem Film nicht ganz folgen konnte(da ich das buch nicht laß)
Im gegensatz zu meiner Freundin.
darum 3 sterne

am
Schöne Bilder, aber der Handlungsstrang...
Wieder einmal beeindruckend, wie kleine nette Details aus dem Buch wirklich gut umgesetzt wurden. Leider ist der Film alles in allem aber sehr dünn, denn die eigentlich wichtige Handlung des Buches wird überhaupt nicht transportiert. Schade eigentlich!

am
Was jetzt?
Harry Potter eben? Naja, ein Kinderfilm ist es aber nicht mehr und als das war es mal gedacht. Für Erwachsene seichte Unterhaltung aber für Kinder unter 14 evtl. zu belastend.

am
Bücher Weltklasse-Film so lala
Der Film ist gut gemacht. Es fehlen allerdings ganze Figuren, die im Buch beschrieben sind. Die Macher können aber auch keine 600 Seiten in einem Film verarbeiten. Aber der Film ist sehenswert.

am
Naja!
Im Vergleich zu den Teilen 1 bis 3 ist dies mit Abstand der langweiligste Harry Potter!

am
Aufgepasst!!
Der vierte Teil der Harry Potter Verfilmung ist sehr gelungen obwohl man das Gefühl hat einiges zu verpassen. An manchen Stellen ist die Story etwas unübersich und ziemlich schnell abgetan obwohl man gerne mehr erfahren möchte. Die Specialeffects sind hervoragend gelungen, sehr beeindrukend und abwechslungsreich. Nur was mich bei jedem Harry Potter bisher wuderte, wie kann man nur so viel Glück haben wie Harry? (in bezug auf manche Actionscenen) Denn ein wirklich überragender Zauberer scheint er ja nicht gerade zu sein. Denn Zaubern tut er nicht gerade viel. Er bekommt stattdessen immer wieder hilfe von anderen.

am
Nett gemacht!
Ein Muss für alle Harry Potter Fans - für alle anderen eher uninteressant.

am
immerhin besser als der Vorgänger
Das beste sind noch die Drachen und allgemein ist der Film erfreulich düster, aber ansonsten ist es nur was fuer eingefleischte Fans. Vielleicht verstehe ich auch nicht, wieso Lehrer ihre Schueler in solche gefahren bringen ... besonders das letzte »Spiel« ist mehr als heftig .... wer HP mag, okay, ansonsten hat man nix versaeumt, wenn man ihn nicht sieht.

am
Mittelmäßige Umsetzung eines guten Buches. Leider wird viel Handlung in kurzer Zeit abgearbeitet, ohne dass wirklich der Zusammenhang zu erkennen ist. Wer das Buch nicht gelesen hat wird vom Film verwirrt sein, denn Schlüsselszenen fehlen teilweise. Schade!!!

am
Etwas schwach
Wer die anderen Teile kennt wird hier enttäuscht sein.Hatte mir eigentlich etwas mehr versprochen.Vielleicht wird der Nächste wieder besser !

am
Phantasielos und langweilig
Sehr schlechte Umsetzung des Buches. Besonders befremdlich, dass Dumbledore in einem grauen Bademantel herumläuft.
Egal wieviel Phantasie auch im Buch steckt, der Film ist mehr als einfallslos.

am
Ich war doch ziemlich enttäuscht. Wie schon im dritten Teil ist die Dramaturgie eher schwach. Während man im ersten Teil noch bezaubert war und mit gutem Willen nachvollziehen konnte, dass Harry von den ganzen hektisch ablaufenden Ereignissen auch ein bischen überfahren wird, begegnet man jetzt fast schon unsympatisch routiniert inzenierten Teenagern, denen halt passiert, was hochbegabten Zauberlehrlingen eben so passiert, wenn sie sich zufälligerweise um "den Auserwählte" versammeln. Hauptproblem: wie schon im letzten Film: Zuviel Handlung wird in zu wenig Zeit gequetscht. Es kommt dann eben unweigerlich das Gefühl auf, die Story wird runtergerattert. Ansehbar ist der Film zwar auf jeden Fall, aber es ist schade um die guten Schauspieler und die zum Teil wirklich schönen Specialeffekts, und selbstverständlich schade um die tollen Charaktäre! Fazit: Kann man sehen, ist auch hübsch, aber muss man sich nicht mehr zum öfters anschauen ins Regal stellen. Leider.

am
Schöner dritter Teil
Der Film reicht zwar nicht an die Vorgänger heran aber bietet allen Fans durchaus genug auch wenn es etwas düster daherkommt!

am
Gut wie immer!
Potter gut wie man ihn kennt, da gibts nicht viel zu schreiben! Wer Fan ist muß diesen Teil sehen.

am
Wenn ich, um einen FIlm zu verstehen, erst das dazugehörige Buch lesen muss, so hat m.E. der Film das Ziel verfehlt... Ganz so schlimm ist es bei diesem Harry Potter zwar nicht, aber es wirkt irgendwie alles recht "abgelutscht"...die Figuren kommen nicht mehr so gut rüber und es ist nun eben irgendeine Fortsetzung mit viel Effekthascherei. Die Magie der ersten beiden Teile ist ziemlich veröoren gegangen, da hier das meiste nur noch auf die Tricks bezogen wird...

am
Pubertierender Zickenkrieg!
Dieser HP hat in meinen Augen nichts mehr mit dem zutun wie es einst begann. Den Darstellern fehlt nur noch der Stimmbruch, dann ist alles perfekt, was die Pubertät so peinlich macht.

am
Zauberlehrling die 4te!
„Harry Potter und der Feuerkelch“ beweist, dass aus einem guten Buch durchaus auch ein guter Film gemacht werden kann. Natürlich müssen zugunsten einer einigermaßen humanen Spielfilmlänge Abstriche gemacht werden (nicht gerade wenig!), doch trotzdem fasziniert das magische Abenteuer (leider noch extrem Computeranimierter als die 3 Teile zuvor...) nicht nur wahre Potter-Freaks. Also zurücklehnen, 157 Minuten in einer aufregenden Zauberwelt genießen und die Welt um sich herum einfach einmal vergessen.
Die Altersfreigabe von 12 Jahren ist aber im Bezug auf den recht düsteren Inhalt mehr als gerechtfertigt!

am
Geht so
Der Film war nicht schlecht, aber die anderen drei Teile waren eindeutig besser. Ich lese gerade das Buch dazu. Das Buch ist besser wie der Film. Einige Szenen fehlten im Film die im Buch beschrieben sind.

am
sehenswert trotz Kürzungen
Für diejenigen, die das Buch nicht gelsen haben besteht kaum die Chance mitzubekommen, worum es geht, da extrem gekürzt wurde.
Die Quiddich WM, die Verwirrungen des Verliebtseins, aber auch handlungsrelevante Teile fehlen im Film, bzw. wurden bis fast zur Unerträglichkeit gekürzt.
Dennoch ist der Film aufgrund seiner optischen Umsetzung durchaus sehenswert.

am
Für mich einer der schlechtesten Potter Filme, da ich das Buch nicht gelesen habe fehlt mir bei diesem Film der Zusammenhang. Wer das Buch kennt sollte weniger Probleme damit haben.

am
Also der FIlm ist nicht wirklich gut gemacht seit Teil drei werden die Filme immer schlechter. Wirklich schlechte Umsetzung des Romans.

am
Gute Geschichte, aber wieder mal sehr langwierig und endlos. Dieser Film hat aber sehr gute Effekte und Kameraführungen. Etwas für wirkliche Harry Potter Fans.

am
Nett
Man/frau muß wohl ein eingefleischter HP-Fan sein, um diesen Film wirklich gut zu finden. Einzig die »Special Effects« verdienen sich das Prädikat »überdurchschnittlich«. Ansonsten laden die dürftige Handlung, seichten Dialoge + vorallem die durchwegs mittelmäßigen Schauspieler nicht wirklich dazu ein, diesen fast dreistündigen Film bis zum Ende durchzustehen.
Kurzum - für Fans sicherlich sehenswert, ansonsten eher belanglos.

am
naja war ja kein film. ansonsten waren die materialen sehr interesant die sie bei den filmen verwendet haben...
Harry Potter und der Feuerkelch: 3,8 von 5 Sternen bei 2987 Bewertungen und 100 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Harry Potter und der Feuerkelch aus dem Jahr 2005 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Fantasy mit Daniel Radcliffe von Mike Newell. Film-Material © Warner Bros..
Harry Potter und der Feuerkelch; 12; 30.03.2006; 3,8; 2987; 0 Minuten; Daniel Radcliffe, Ralph Fiennes, Flip Webster, David Sterne, Anne Lacy, Sheila Allen; Fantasy;