Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Dunkirk Trailer abspielen
Dunkirk
Dunkirk
Dunkirk
Dunkirk
Dunkirk

Dunkirk

Dünkirchen - Das Ereignis, das unsere Welt verändert hat.

Frankreich, Großbritannien, USA 2017 | FSK 12


Christopher Nolan


Tom Hardy, Mark Rylance, Kenneth Branagh, mehr »


Kriegsfilm

3,2
431 Stimmen


Das GOLDENE TICKET bei VIDEOBUSTER.de
DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Dunkirk (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 102 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch für Hörgeschädigte, Französisch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:19.12.2017

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Dunkirk (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 106 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:19.12.2017

4K UHD

Ultra HD Blu-ray CoverUltra HD Blu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Dunkirk (4K UHD)
FSK 12
4K UHD Blu-ray  /  ca. 106 Minuten
4K UHD Blu-ray Player und UHD Smart TV erforderlich
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1, 3840x2160p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Portugiesisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Englische Hörfilmfassung für Sehbehinderte, Französisch, Spanisch, Portugiesisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:19.12.2017
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Dunkirk (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 102 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch für Hörgeschädigte, Französisch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:19.12.2017

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Dunkirk (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 106 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:19.12.2017

4K UHD

Ultra HD Blu-ray CoverUltra HD Blu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Dunkirk (4K UHD)
FSK 12
4K UHD Blu-ray  /  ca. 106 Minuten
4K UHD Blu-ray Player und UHD Smart TV erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1, 3840x2160p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Portugiesisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Englische Hörfilmfassung für Sehbehinderte, Französisch, Spanisch, Portugiesisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:19.12.2017
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Dunkirk in HD
FSK 12
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 107 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:12.12.2017
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Abbildung kann abweichen
Dunkirk (DVD), gebraucht kaufen
FSK 12
DVD
Noch mehr als 10 verfügbar
2,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch für Hörgeschädigte, Französisch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Dunkirk (Blu-ray), gebraucht kaufen
FSK 12
Blu-ray
Nur noch 1 verfügbar!
5,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Dunkirk

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Dunkirk

Zu Beginn von 'Dunkirk' sind Hunderttausende britischer und alliierter Truppen vom Feind eingeschlossen. Am Strand von Dünkirchen haben sie sich bis ans Meer zurückgezogen und befinden sich in einer ausweglosen Situation. Wir erleben die Geschichte zu Lande, auf dem Wasser und in der Luft: 'Spitfires' der Royal-Air-Force attackieren den Feind im Himmel über dem Ärmelkanal, um die wehrlosen Männer am Strand zu schützen. Gleichzeitig starten Hunderte von Soldaten und Zivilisten mit kleinen Booten eine verzweifelte Rettungsaktion und riskieren bei diesem Wettlauf gegen die Zeit ihr Leben, um zumindest einen Teil der britischen Armee zu retten...

Regisseur Christopher Nolan (u.a. 'Memento' 2000, 'Batman' 2005-2012, 'Inception' 2012 und 'Interstellar' 2014) inszenierte 'Dunkirk' nach seinem eigenen Drehbuch in einer Mischung aus IMAX- und 65mm-Filmaufnahmen. Gedreht wurde in Frankreich, Holland, Grossbritannien und Los Angeles. 'Dunkirk' ist hochkarätig besetzt: Tom Hardy ('The Revenant - Der Rückkehrer', 'Mad Max 4 - Fury Road'), Mark Rylance ('Bridge of Spies - Der Unterhändler', 'Wölfe'), Kenneth Branagh ('My Week with Marilyn', 'Hamlet', 'Henry V.') und Cillian Murphy ('Inception', 'Batman - The Dark Knight') sowie Newcomer Fionn Whitehead. Zum Ensemble zählen außerdem Aneurin Barnard, Harry Styles, James D'Arcy, Jack Lowden, Barry Keoghan und Tom Glynn-Carney.

Film Details


Dunkirk - The event that shaped our world.


Frankreich, Großbritannien, USA 2017



Kriegsfilm


2. Weltkrieg, Militär, Golden-Globe-nominiert, Oscar-prämiert



27.07.2017


748 Tausend



Darsteller von Dunkirk

Trailer zu Dunkirk

Movie-Blog zu Dunkirk

VoD-Filmtipps zur WM: Der Klick zum Kick: dein WM-Programm!

VoD-Filmtipps zur WM

Der Klick zum Kick: dein WM-Programm!

Damit dir die Zeit zwischen den WM-Spielen nicht unendlich vorkommt, gibt es hier dein Füll-Programm. Außerdem bieten wir auch attraktives Alternativ-Programm...
Venom: Tom Hardy wird zum Anti-Helden 'Venom'

Venom

Tom Hardy wird zum Anti-Helden 'Venom'

Tom Hardy machte als Bane in 'Batman - The Dark Knight Rises' bereits Batman das Leben schwer. Jetzt wird er zu 'Venom', Spider-Mans Gegenspieler...
Oscar-Nominierungen 2018: Die Nominierten der Oscars 2018: Diese Filme sind dabei!
Golden Globe Gewinner 2018: Golden Globe: NSU-Drama gewinnt Golden Globe
Chromecast-Gewinnspiel: Happy New Gifts! Lasst euch beschenken!

Bilder von Dunkirk

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Dunkirk

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Dunkirk":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Hier wundern sich einige Leute warum der Film so schlechte Bewertungen und Kritiken hier hat. Zum Glück gibt es ja noch IMDB bei dem der Film eine 8.0 im Durchschnitt erreicht, dort sind eben wirkliche Filmfreaks am bewerten. Hier sind ja doch eher die Leute untewegs die sich früher in Videotheken Rambo 3 oder Delta Force Teil 7 ausgeliehen haben.
Ein filmisches Experiment von Christopher Nolan (fast alle seine Filme probieren etwas neues aus) kann nicht begriffen werden. Natürlich bricht der Film mit Sehgewohnheiten und wirkt auf den ersten Blick verwirrend. Man erwartet einen chronologisch geradlinigen Kriegsfilm wie Soldat James Ryan (und der Film ist wirklich schlecht) und bekommt einen sensationellen Geniestreich. Absichtlich ohne die üblich typischen Szenenwechsel zu verwenden wenn sich die Zeit im Film ändert, schneitet Nolan erstmal so als wären die Handlungstränge chronologisch parallel, jemanden zu unterstellen der Filme gedreht hat wie Inception und Interstellar das wäre ein Fehler von ihm, ist natürlich lachhaft. Dadurch kommt es das erstmal Schiffe da sind und Schiffe wieder nicht mehr da, das vor allem es einmal Nacht, dann Schnitt, dann wieder Tag, Nacht, Tag ist usw.. Nolan ist fasziniert davon nicht nur räumlich Handlungstränge zu trennen sondern auch zeitlich. Das wäre natürlich fatal wenn er das zum Ende hin nicht auflöst und den Zuschauer damit alleine lässt, aber nein der Clou des Films besteht darin das er am Ende zusammenführt.

am
bin doch einigermaßen erschrocken über die sehr kurz greifenden schlechten kritiken hier.
Was ist denn los? wollt ihr kriegshymnen?
hab den film gestern gesehen und war dran von der 1 bis zur letzten minute.
ein antikriegsfilm, klar. ist das ein problem?
ich fand es extrem spannend, wie die verschiedenen stränge erzählt und verflochten wurden, und ich habe einiges an historischem gelernt, das ich nicht wußte. der cast ist super, die ruhe , mit der dieser eine Tag erzählt wird, ist beeindruckend, sehr berührend und irre spannend.
zimmers musik stimmt auf den punkt, bilder und schnitt sind perfekt.
ein film u.a. darüber, das kriege nur verloren werden können.
klug, engagiert, bedrängend manchmal.
absolut großartig!!

am
Filmtechnisch ist Dunkirk vom allerfeinsten. Also das muss man Nolan lassen, im Bezug auf Bildkomposition und Cinematographie ist er echt ein Meister. Viele Einstellungen waren einfach nur WOW . Schon deswegen lohnt es sich für den Filmfan, Dunkirk mal anzuschauen. Allerdings: was der Film technisch und filmisch zu bieten hat, fehlt ihm bei der Dramaturgie. Die Charaktere ließen mich völlig kalt. Während ich etwa bei Private Ryan (trotz des Patriotismus) mit der Einheit mitgefiebert habe, war es mir hier völlig gleich, was aus den Protagonisten wird. Das Ganze hatte ein bisschen was von einer Runde Battlefield. Ein Erlebnis war der Film trotzdem, gerade auf einer UHD Blu Ray in Referenzqualität. 

Insgesamt sag ich mal 3,5/5

am
Dunkirk hätte man hierzulande auch Dünkirchen nennen können, aber egal. Erzählt wird ein Abschnitt aus einer wahren und spektakulären Evakuierungsaktion im 2. Weltkrieg und zwar unterteilt in die Kapitel: Die Mole, Die See und Die Luft. Drei Handlungsstränge, die zunächst wie parallel erzählte Geschichten wirken, aber verwirrender- und unnötigerweise zu verschiedenen Tageszeiten ablaufen. So kann es also passieren, dass auf dem Schiff bereits nacht ist, während die Spitfires bei Tage ihre Runden drehen. Und dass beispielsweise ein Boot, welches wir gerade haben untergehen sehen, in der nächsten Szene wieder fährt. Das dies den Zuschauer nicht unbedingt komplett überfordert liegt an der Regie Christopher Nolans, der zum Ende hin die Fäden seines Kriegsdramas zusammenlaufen lässt. Unnötig bleibt das trotzdem, denn auch ohne diesen Kniff ist Dunkirk ein ziemlich mitreißender Film geworden. Hauptsächlich, weil man sich mitten im Krieg fühlt. Sound und Musik tragen erheblich zur Stimmung bei. Es gibt keine Nebenhandlungen, wie etwa Liebesgeschichten, sondern nur packend inszenierte Kampfhandlungen. Dabei wird auf Blut fast komplett verzichtet. Dunkirk wirkt eher auf der psychologischen Ebene, braucht nicht viele Worte und ist trotzdem spannend. Etwas mehr Detailliebe hätte aber gut getan, denn man sieht durchaus auch moderne Häuser und die Sitzbezüge der Eisenbahn kommen mir aus dem Regionalzug bekannt vor. Fazit: Ausdrucksstarker Kriegsfilm etwas anderer Art.

am
Visuell beeindruckend

Starker Kriegsfilm mit beeindruckenden Szenen. Mit den ganz großen Kriegsfilmen kann er trotzdem nicht ganz mithalten weil die parallele und anachronistische Erzählweise nicht völlig überzeugen kann.

am
Also nach den vielen Lobeshymnen in der Presse vorab war ich sehr gespannt. Immerhin dreht sich der Film um eines der wichtigsten Ereignisse des zweiten Weltkrieges: Denn: Was wäre gewesen, wenn die Deutschen nicht Halt gemacht hätten?
Und genau das wird hier völlig ausgeblendet. Es fehlen die Hintergründe. Man hätte erwartet, dass man hier mehr erfährt. Immerhin sehen diesen Film vermutlich auch Leute, die die geschichtlichen Hintergründe nicht genau bis gar nicht kennen. Stattdessen werden diverse Personenschicksale verfolgt, die auf ihre Art diese Ereignisse erlebt haben und teilweise zu Helden wurden. Hier fehlt aber wiederum die Information, ob diese Personen fiktiv sind oder sich der Film auf Tatsachenberichte und echte Personen stützt.
Die Idee aus drei Perspektiven zu erzählen (See, Mole, Luft), ist ja ganz gut - aber die Handlungsstränge werden verwirrend erzählt und verknüpft, was nicht zuletzt an diversen Zeitsprüngen liegt. Bei einem guten Film versteht man das beim ersten Mal - diesen müsste man sicher 2-3mal anschauen.
Innovativ sind meines Erachtens die Kameraführungen - insbesondere das Miterleben eines Schiffsunterganges oder beim Luftkampf.

PS: Ich bin auch der Meinung, dass der Film nicht Dunkirk heißen sollte - Dünkirchen ist aber genauso falsch. Wenn dann ganz neutral und richtig: Dunkerque

am
Der Film war so langweilig , öde leider nicht mein Fall , gut das er nur geliehen war wollte mir anfangs sogar diesen Film kaufen !

am
Eine sehr merkwürdige Art einen Kriegsverlauf darzustellen. Vielleicht sollte der Streifen eine Doku werden. Das viele Handlungsstränge gleichzeitig ablaufen um sich gegen Ende zu verbinden, ist ja soweit okay. Insgesamt fehlt der gewisse Pep im Ablauf. Nirgends kann der Film fesseln oder begeistern, geschweige von den blassen Darstellern. Bei den Akteuren fehlt bei vielen der Charakter zur Rolle. Wem so was gefällt okay, bei mir Daumen runter. Knapp 2 Sterne!

am
Noch nie so einen unblutigen Kriegsfilm wie diesen hier gesehen. Man kann zu keinem der Darsteller wirklich einen Bezug herstellen. Mehr Doku als wirkliche Unterhaltung.

am
Man kann keinen Film über Dunkerque mit einer Freigabe ab 12 Jahren machen, ohne den Krieg maßlos zu verharmlosen. Zwei kleine Zitate aus einer anderen Bewertung hier: "...weil man sich mitten im Krieg fühlt." Und "Dabei wird auf Blut fast komplett verzichtet." Alles klar. Genau so ist der Krieg. Da wird mal eben auf Blut verzichtet... Der Film ist Pipifax. Den extra Stern gibts dafür, dass die Luftkämpfe nicht so hollywoodmäßig aufgemotzt wurden, wie sonst üblich.

am
Sorry leute, was für ein mieser und schlechter Film Was hat das mit Dunkirk zu tun, Gar nichts, Wirre Handlungstränge, kaum Action, von den Deutschen sieht man gar nichts ausser drei Flugzeuge. Wer den alten Dünkirchen Film von 1977 gesehen hat, so dabei bleiben. Dieser Film, hatte mich wirklich darauf gefreut, hat aber auch rein gar nichts mit Dünkirchen zu tun. Selbst die Musik bin ein grosser Fan von Hans Zimmer, nervt ohne Ende. Zum Schluss habe ich mich gefragt, was will uns der Regisseur mitteilen. Ich brauche nicht viel Action aber so einen schwachsinn zu drehen, ohne jegliche Handlungsstärnge zu den Akteuren, so das es einem egal ist ob er ums Leben kommt oder nicht, habe ich selten gesehen. Bei diesem Film gibt es null Punkte, Thema verfehlt.

am
Ein schrecklicher Film!
In unglaublich "schönen" Bildern wird dieser deutsche Irrsinn präsentiert. Obwohl Hitler die Truppen gestoppt hat, kamen viele Soldaten um´s Leben. Der Film hinterfragt kein warum, er zeigt einfach nur die hässliche Fratze des Krieges. Er ist mit Apokalypse Now und Letters from Iwojima in bester Gesellschaft.
Die Tatsache wäre mir als Fiktion lieber. Aber in diesen komischen Zeiten ist es wohl sehr nötig das wir uns diesen Wahnsinn eines Irrläufers Gedanken machen.

Bild: Blue Ray 1
Ton : DTS Master HD 1
Darsteller: 1
Story: 1
Technik: 1

am
Dunkirk ist meiner Meinung nach ein richtig guter Film, welcher jedoch, wenn er von einem unbekannten Regisseur gedreht worden wäre, kaum die Beachtung bekommen hätte die er jetzt bekommt.
Keine Frage die Art und Weise wie der Film seine (eigentlich unspektakuläre) Geschichte erzählt, ist clever und beeindruckend. Die bekannten Schauspieler kommen allesamt etwas zu kurz, Soundtrack, Schnitt und Kameraarbeit sind aber sicherlich Anwärter für die Oscars.
Am Ende ließ der Film mich mit einem Gefühl zurück, nicht das Filmhighlight gesehen zu haben, welches mir vom Trailer und den zahlreichen sich vor Begeisterung überschlagenden Kritiken versprochen wurde.

7,5/10

am
-ja das Thema ist schon bewegend,aber die seltsame Kameraführung nervt und ist scheinbar nur für "Oscarjünger" geeignet,ich fand den Film langatmig aber das Thema spannend,also wenn dieser Film einen Oscar bekommen sollte,dann drehe ich demnächst im Wald auch die Eichhörnchen beim Baumwechselsprung....und hoffe dann

am
Nach all den euphorischen Lobesgesängen auf diesen Film war ich ja echt gespant, was mich erwartet. Aber schon nach 30 Minuten war ich mehr als maßlos enttäuscht!
Was hätte man für einen emotional mitreissenden Film aus dieser Story machen können... aber nein, stattdessen wird man mitten in die Handlung geworfen, ohne jegliche Einleitung, ohne auch nur einen einzigen Charakter einzuführen, mit dem man als Zuschauer mitfiebern kann. Die Handlungssprünge sind wirr, meist nicht nachvollziehbar. Mal sind keine Boote an der Mole, dann sind plötzlich wieder welche da, dann sinken sie, werden beschossen, aber von wem, woher? Es gibt null Erklärungen, nichts was einem als Zuschauer helfen könnte irgendeinen Bezug zu den Figuren und zur Handlung aufzubauen. Nolan nimmt - einmal mehr - überhaupt keine Rücksicht auf seine Zuschauer, sondern bastelt sich sein eigenes kleines Filmchen. Leider wirkt es kalt und unemotional; aber nicht mal als nüchterne historische Dokumentation kann es dienen, weil es dazu auch nicht akkurat genug ist.

am
Für mich völlig unverständlich, wie man den Film nur mit ein oder zwei Sternen bewerten kann. Das kann nur an einer völlig falschen Erwartungshaltung gelegen haben. Wer hier große Materialschlachten mit spektakulären Kampfszenen erwartet, sollte sich den Film nicht anschauen! Mich hat der Film von Anfang an gefesselt. Durch seine unterschiedlichen Erzählperspektiven und der permanenten Bedrohung die überall lauert, wird von der ersten Minute an für Spannung und Beklemmung gesorgt. Hier hat Christopher Nolan ganze Arbeit geleistet. Auch der Cast kann überzeugen. Sehenswert!

am
Optisch beeindruckender Kriegsfilm. Leider sind kleine inhaltliche Mängel zu entdecken, die man als Zuschauer von Regisseur Christopher Nolans Filmen, doch eher ganz ganz selten sieht. Dennoch ist DUNKIRK überdurchschnittlich und so gut wie nie heroisch, weder in seiner Parteiergreifung, noch in seiner historischen Verklärung. 3,80 Evakuierung-Sterne im Ärmelkanal.

am
Von Dunkirk, oder besser Dünkirchen, hätte ich bedeutend mehr erwartet. Es ist ein sehr schlechter Film.
Sprunghaft, schlecht gemacht und ein großes Durcheinander. Der Film hat mit dem "Kriegsdrama" Dünkichen
nichts zu tun. Der Film ist nicht zu empfehlen.

am
Hatte mir von dem Film mehr versprochen aber die Action hielt sich sehr in Grenzen - lediglich der Anfang lies etwas Hoffnung auf gute Unterhaltung aufblitzen - für die Flugzeugszenen gebe ich 2 Sterne die übrigen 90 Minuten müssen leider in die Restfilmtonne

am
Ich finde fast keine Worte, dies ist das Schlechteste und Langweiligste daß man 2017 Film nannte. Mir fällt dazu nichts ein, einfach SCHROTT.

am
auch wer die Geschichte kennt, kann sich ihn anschauen, mir hat er sehr sehr gefallen, ein Empfehlung

am
Für mich war dieser Film ein absolutes Highlite! Ich habe mir lange überlegt wieso viele diesen oskarprämierten Film so unterbewerten. Der Film hat Dokumentationscharakter, er hat keine grosse Story - nicht viel Dialoge - ab das soll es auch nicht. Er soll den Zuschauer mitten ins Kriegsszenario bringen und die Eindrücke dort vermitteln. Man braucht natürlich auch das entsprechende HIFI Equipment um den Film wirken zu lassen. Ich kann mir vorstellen, dass wenn man sich den Streifen auf einem 17 Zoll Monitor in Zimmerlautstärke anschaut, dieser nicht rüberkommt und langweilig erscheint. Ich hatte Ihn auf einer grossen Leinwand angeschaut in 4K und voll aufgedreht. Ich fühlte mich als wäre ich mitten im Geschehen. Der Sound und die Bilder waren überwältigend. Meinen Hund, der eigentlich alle Filme mit mir gerne anschaut und normalerweise auch z.B. bei Western "Schussresistent" ist(soll heissen: sich nicht erschreckt), hatte angefangen zu zittern und zu hecheln, so dass ich ihn aus dem Heimkino rausbringen musste. So intensiv habe ich den Film auch "erlebt"; einfach grandios!

am
Ich habe ihn mir nun jetzt als Leih-DVD angesehen, den weg ins Kino wo es natürlich viel beeindruckender, schaffte ich nicht, wäre solch ein sensationell gemachtes Drama besser. Als Kriegsfilm würde ich ihn gar nicht bezeichnen, damit wird verkannt das der Film auch das dahinter erzählt.
Dieser Film, erwartet das man sich in die Protagonisten versetzt und auch gewisse Erzähl-stränge folgt, ist halt kein Popcorn-Kino Kracher sonder ein echtes Kinoerlebnis mit Tiefgang. Das Gehirn sollte man hier natürlich nicht zu Hause lassen ;)

Noch etwas kleines, was mich an dieser Leih-DVD störte war, das hier nicht das Original Format des Originalen 70mm (65mm IMAX) Films wieder gegeben wurde. Aber das ist jetzt halt nur ein für mich wichtiger Aspekt - der Sehgewohnheit!!

am
Hallo zusammen,
der Film ist okay, viel mit der Geschichte Dünkirk hatte es echt nicht viel zu tun, zeigt aber einfach aus der Perspektive von verschiedenen Menschen das Drama oder deren Geschichte. Die Bilder gerade in UHD sind echt stark.

Leider muss ich 3 Sterne abziehen, da hier wieder mal die Kliesche und Pathos Keule ausgepackt wurde bei der Geschichte des Piloten. Also sowas von schlecht und unrealistisch. Der macht mal wieder alles platt und dann mit ausgefallenem Motor im Segelflug macht der noch eine Stuka im Steigflug platt um dann romantisch weiter über den Strand zu fliegen um dann in aller Ruhe von Hand das Fahrwerk auszufahren und am Strand elegant bei dann schon Dämmerung zu landen. Also schlechter gehts nicht und hat mehr was vom anwerbefilm für doofe!

am
Triste Bilder,düster und in gewisser Weise stimmungsvoll,aber mich hat dieser oberflächliche Film nicht überzeugt.
Die Handlung zieht sich in die Länge und plätschert emotionslos dahin.Die Charaktere werden nur oberflächlich behandelt und es wird wenig geredet.
Es fehlen sämtliche geschichtliche Hintergründe...
Wer aber Christopher Nolan kennt,der weiss eigentlich was ihn erwartet..."Interstellar" war auch sehr lang gezogen...

am
Völlig überbewertet...Nolan verwechselt wirre Schnitte und verschachtelte Erzählstränge mit Anspruch...
Irgendwie hat er versucht sein Inception-Konzept der Erzählweise drüber zu stülpen...völlig misslungen und unpassend...
Deswegen bleibt der Film in der Spannung und Erzählung trotzdem belanglos und gähnend langweilig...
Insgesamt ist Nolan m.M.n. sogar überbewertet...Inception ist doch sein einzig starker Film bisher...

am
Leider bildet "Dunkirk" den Höhepunkt eines katastrophalen Kinojahres. Zu steril wirkt der Schauplatz des größten militärischen Desasters der britischen Geschichte. Dafür, dass während der "Operation Dynamo" über 300.000 Mann evakuiert wurden & der größte Teil des Kriegsmaterials zurückgelassen werden musste, ist der Strand erstaunlich leergefegt. Auch das zerbombte Dünkirchen hat im Film keinen Kratzer. Und in der Luft? Da sehen wir Tom Hardy der gegen deutsche Jagdbomber & mit dem eigenen Sprit kämpft. Insgesamt wirkt alles so, als hätten die britischen & französischen Soldaten am Strand weitesgehend ihre Ruhe gehabt.

Hinzu kommt die komplexe Erzählstruktur. Grundsätzlich finde ich die Idee, gleiche Ereignisse aus verschiedenen Blickwinkeln zu zeigen genial. Leider hat die Art & Weise wie Nolan diese Idee umsetzt bei mir nur für Verwirrung gesorgt. Auch hält sich Nolan nicht immer an seine eigenen Prinzipien. Einerseits will er das Geschehen so nüchtern & emotionslos wir nur möglich zeigen, andererseits stellt er einzelne Charaktere immer wieder vor moralische Entscheidungen. Am Ende gipfelt das Ganze dann so in Kitsch & Pathos, dass es abgedroschener nicht geht.

Fazit:

"Dunkirk" pfeift auf historische Fakten & will nicht mehr als durchgestyltes Arthouse sein. Spannung & Dramaturgie sucht man hier vergebens. Seit "Batman" hat Nolan nichts großes mehr abgeliefert. Eigentlich kann es dann ja nur noch besser werden.

am
Der Film ist ein sehenswertes Experiment. Ein Kriegsfilm ganz ohne zerfetzte Leichen. Der aber die Hilflosigkeit des anonymen Soldaten zeigt. Gewöhnungsbedürftig ist sicherlich der Sound, der die katastrophale Situation und die Verzweiflung spüren lässt. Auf was man verzichten kann, sind manche Kommentare hier. Aber man kennt inzwischen die Namen und die Ansichten.

am
Die Geschichte schreibt immer der Sieger...

Das Setting, die einzelnen Protagonisten, Optik, Sound, Einzelschicksale, usw. sind wirklich ganz gut gemacht.

Was man sich allerdings als Zuschauer schon fragt ist (neben der Tatsache dass jenes Bildformat zwischen 16:9 und 21:9 wechselt), wie man aus einer armseligen Niederlage, welche nur mit mehr Glück als Verstand überstanden wurde (weil Hitler aus bis heute noch ungeklärten Gründen seine Truppen angehalten hat und beinahe 400.000 Engländer und Franzosen übers Meer entkommen hat lassen - womöglich sogar eine Fehler aus Sicht der Wehrmacht, welche Kriegsentscheidend war), warum man als Filmemacher daraus noch eine Art HeldenEpos bastelt? Gibt es keine besseren Geschichten, wenn man denn schon wieder einmal die Deutschen als Gesichtslose Bestien und in diesem Fall Engländer und Franzosen als unfreiwillige Helden darstellen möchte...?!

Ansonsten, Tom Hardy ist wie immer ne coole Sau, auch bei dieser minimalistischen Darstellung.

Für den Plot insgesamt, 6,5 von 10 Punkten.

am
eigentlich wollte ich mir diesen film gerne ausleihen aber schon im trailer ist zu erkennen das diese geschichte nicht die wahre geschichte ist wie sie wirklich passiert ist.es wird wohl leider nie einen film über den 2.ww geben der der wahrheit entspricht...eigentlich schade

am
"Dunkirk" ist ein starker Streifen geworden, der nicht so einfach zu verstehen ist. Man erkennt die Handschrift von Christopher Nolan. Die Geschichte ist sehr gut, aber es sind sehr wenige Dialoge, da sehr viel über das Bild transportiert wird. Die Fragen, die in der ersten Hälfte aufkommen, werden alle in der zweiten Hälfte beantwortet. Der Sound ist extrem gut geworden und ist ein wesentlicher Bestandteil des Streifens. Der Cast ist mal mehr und mal weniger Bekannt, aber die Schauspieler machen ihre Arbeit sehr gut und sie vermitteln den Zuschauer ihre Emotionen sehr gut. Die einzelnen Handlungsstränge sind gut durchdacht und ergeben alle einen Sinn. Die Kameraführung ist sehr ruhig und wird nur wackelig, wenn es sein muss.

Ich habe den Film noch einmal gesehen und zwar auf Blu-Ray und leider ist mir aufgefallen, dass das Ticken der Uhr nicht mehr in den Vordergrund gestellt ist, wie es damals im Kino war. Leider geht das Ticken der Uhr einfach unter, was ich sehr schade finde.

Ich kann Ihnen "Dunkirk" ans Herz legen. Christopher Nolan hat viele starke Filme gedreht, wo sich dieser einreihen kann, aber er ist minimal schwächer, als die anderen geworden.

am
Ich bin sowas von enttäuscht. Was für ein langweiliger Film. Die restliche Bewertung könnt ihr bei django69 nachlesen, der hat es auf den Punkt gebracht!
Gut 300.000 Soldaten werden von einer handvoll Freizeitschippern gerettet????? Naja......wers glaubt. Tom Hardy lacht sich bestimmt immer noch schlapp das er für seine "schauspielerische Leistung" richtig gut bezahlt wurde..... Man könnte fast auf die Idee kommen das Bewertungen von 3-5 Sternen Mitarbeiter von Videobuster.de geschrieben haben damit man sich diesen sogenannten Kriegsfilm ausleiht.

am
Für mich war der Film total entäuschhend. Völlig unspektakulär. Wohl auch weit an der Wahrheit vorbei damit es dem Engländer gefällt.
Dunkirk: 3,2 von 5 Sternen bei 431 Bewertungen und 33 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Dunkirk aus dem Jahr 2017 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Kriegsfilm mit Tom Hardy von Christopher Nolan. Film-Material © Warner Bros..
Dunkirk; 12; 12.12.2017; 3,2; 431; 0 Minuten; Tom Hardy, Mark Rylance, Kenneth Branagh, Cillian Murphy, Fionn Whitehead, Aneurin Barnard; Kriegsfilm;