Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Aufbruch zum Mond Trailer abspielen
Aufbruch zum Mond
Aufbruch zum Mond
Aufbruch zum Mond
Aufbruch zum Mond
Aufbruch zum Mond

Aufbruch zum Mond

Das größte Wagnis der Menschheit. Die gefährlichste Mission aller Zeiten.

USA 2018 | FSK 12


Damien Chazelle


Ryan Gosling, James R. Hansen, Claire Foy, mehr »


Science-Fiction

3,3
294 Stimmen


DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Aufbruch zum Mond (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 135 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Griechisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Featurettes, Audiokommentare
Erschienen am:14.03.2019

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Aufbruch zum Mond (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 141 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Atmos, Englisch Dolby Atmos
Untertitel:Deutsch, Englisch, Hindi, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Featurettes, Audiokommentare
Erschienen am:14.03.2019

4K UHD

Ultra HD Blu-ray CoverUltra HD Blu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Aufbruch zum Mond (4K UHD)
FSK 12
4K UHD Blu-ray  /  ca. 141 Minuten
4K UHD Blu-ray Player und UHD Smart TV erforderlich
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 3840x2160p
Sprachen:Deutsch Dolby Atmos, Englisch Dolby Atmos
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Featurettes, Audiokommentare
Erschienen am:14.03.2019
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Aufbruch zum Mond (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 135 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Griechisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Featurettes, Audiokommentare
Erschienen am:14.03.2019

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Aufbruch zum Mond (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 141 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Atmos, Englisch Dolby Atmos
Untertitel:Deutsch, Englisch, Hindi, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Featurettes, Audiokommentare
Erschienen am:14.03.2019

4K UHD

Ultra HD Blu-ray CoverUltra HD Blu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Aufbruch zum Mond (4K UHD)
FSK 12
4K UHD Blu-ray  /  ca. 141 Minuten
4K UHD Blu-ray Player und UHD Smart TV erforderlich
Regulär 5,99 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 3840x2160p
Sprachen:Deutsch Dolby Atmos, Englisch Dolby Atmos
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Featurettes, Audiokommentare
Erschienen am:14.03.2019
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Aufbruch zum Mond
Aufbruch zum Mond (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Abbildung kann abweichen
Aufbruch zum Mond (DVD), gebraucht kaufen
FSK 12
1DVD
Noch mehr als 10 verfügbar
3% RABATT
3,49 €
3,39 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Griechisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Featurettes, Audiokommentare
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Aufbruch zum Mond (Blu-ray), gebraucht kaufen
FSK 12
2Blu-ray
Noch mehr als 10 verfügbar
3% RABATT
5,49 €
5,33 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Atmos, Englisch Dolby Atmos
Untertitel:Deutsch, Englisch, Hindi, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Featurettes, Audiokommentare

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
3% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
3% RABATT
9,99 €
9,69 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
3% RABATT
ab 11,44 €
ab 11,10 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Verwandte Titel zu Aufbruch zum Mond

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Aufbruch zum Mond

Er gehört zu den größten Helden des 20. Jahrhunderts: Neil Armstrong (Ryan Gosling), der erste Mann auf dem Mond. 'Aufbruch zum Mond' erzählt aus Armstrongs Leben und von den enormen Konflikten und Entbehrungen, mit denen der Pilot vor und während seiner legendären Mission konfrontiert war. Gleichzeitig schildert der Film auf ergreifende Weise die hochdramatischen Ereignisse des amerikanischen Raumfahrtprogramms zwischen 1961 und 1969...

Das Drehbuch zu 'First Man', so der englische Originaltitel, basiert auf der offiziellen Biografie von Historiker James R. Hansen. Dieses "herausragende, makellos recherchierte Glanzstück" (Zitat der 'London Times') avancierte zu einem New-York-Times-Bestseller. 'Aufbruch zum Mond' führt erneut ein gefeiertes Kreativ-Duo zusammen: Regisseur Damien Chazelle und Kultdarsteller Ryan Gosling (siehe 'Blade Runner 2045', 'Drive' oder 'Crazy, Stupid, Love'). Mit dem sechsfach Oscar-prämierten 'La La Land' (2016), für den Chazelle als bester Regisseur ausgezeichnet und Gosling bereits zum zweiten Mal für seine darstellerische Leistung nominiert wurde, sorgten beide für eine der großen Kinosensationen der letzten Jahre. An Goslings Seite ist nun 2018 Shootingstar Claire Foy als Armstrongs Ehefrau zu sehen, bekannt aus der Erfolgsserie 'The Crown'. Für ihre darstellerische Leistung als Elizabeth II. wurde sie mit einem 'Golden Globe' und einem 'Screen Actors Guild Award' ausgezeichnet. Auch hinter der Kamera konnten Chazelle und Gosling die Top-Talente Hollywoods für vereinen, angefangen bei Drehbuchautor Josh Singer, der für sein Skript zu 'Spotlight' (2015) einen 'Oscar' erhielt und aktuell für das Drehbuch 'Die Verlegerin' (2017) verantwortlich zeichnete. Wyck Godfrey und Marty Bowen, die mit der Twilight-Saga eines der erfolgreichsten Film-Franchises der jüngeren Vergangenheit in die Kinos brachten, produzierten 'Aufbruch zum Mond' gemeinsam mit Chazelle und Gosling. Außerdem sind weitere hochkarätige frühere Mitstreiter des Regisseurs dabei, darunter Kameramann Linus Sandgren und Komponist Justin Hurwitz - beide Oscar-preisgekrönt für 'La La Land' - sowie Cutter Tom Cross, der einst die begehrte Statuette für Chazelles 'Whiplash' (2014) in Empfang nehmen konnte.

Film Details


First Man - Experience the impossible journey to the moon. The most dangerous mission in history.


USA 2018



Science-Fiction


Raumfahrt, Mond, 60er Jahre, Golden-Globe-prämiert, Oscar-prämiert, Dolby Atmos



08.11.2018


253 Tausend



Darsteller von Aufbruch zum Mond

Claire SmithBrady SmithKermit RolisonRodney J. HobbsMatthew GlaveJohn David WhalenEdmund GrantBraydyn Nash HelmsLucy StaffordConnor BlodgettBruce HallIrina VanwellsJ.D. EvermoreLeon BridgesWilliam Gregory LeeSkyler BibleSteve CoulterChoppy GuillotteBen OwenMyra BrownTyner RushingAnna ChazelleRonald HicksLawrence JonassonStephanie TurnerPhilip BoydAnthony PaolucciRobert HatchDustin LewisJames H. WilliamsJim StearnsJeremy ZauggWilliam G. TomekHelen S. JacksonKevin ButtimerMark ArmstrongAmbrit MillhouseWillie RepoleyBenjamin WeaverDaniel ParishWayne PackerDonald K. OverstreetCharles PeakMason PikeJosh RoystonMelchor RosabalGreg PuckettBradley NewcomerKrenar NdreuGarrett M MillerPerla MiddletonBryce MayfieldGary MillerTimothy D. MontjoyBrad NappAdam Christopher MurrayTony MorganChris RussellNancy SandlinRobert TinsleyJoey ThurmondAnela TerzicKurt Vonnegut Jr.Kent WagnerWes WeemsTimothy BattenBuddy WatkinsEric Daniel StumppDoug StroupJosiah SchreiberJames T. SchlegelMilton SaulJames SideritsJames Michael SmithEthan StormantElizabeth SparksMaria Z. WilsonMark KellyScott LomasGeorge LinkenbackDemetri LandellRoy LukeJohn Archer LundgrenMartin FeigenAlexander MaxwellTyler MaplesGrant KerseyJohn F. KennedyBrad HoweDonna HoveyCarl HornerShawn Eric JonesDeedra JordanAurora KarineJonathan KankolenskiJay D. KachoCurtis GammageCecil M. HenryPatrick FugitChristopher AbbottCorey StollShea WhighamLukas HaasKris SwanbergOlivia HamiltonCory Michael SmithBrian d'Arcy JamesJason ClarkePerry Zulu Jr.Linzy CliftonMaxwell HighsmithLuke WintersPablo SchreiberEthan EmbryCiarán HindsKyle ChandlerEarl Will EubankPayson DurantThomas Clay StricklandJoshua PowellRyan Clay ForbesBrad KitchenTim HarperDamian LovelloKevin JohnsonAndrew ArmstrongMichael Lee KimelTess OaklandTim OlcottGavin WarrenTodd TruleyAndrea Maria HintermaierJamie Anne AllmanDonald WatkinsBrian MahoneyCharles CarrollNelson BonillaAndrew StahlForrest BriggsFred BobbittChandler BarronAaron J. BrooksJamel ChambersJames Dav'reChris CoddingTony F. CharlesJonathan BainesParker AmraniMark SchlichtingBrian David McCayMark KirkmanMark YurgilAndrew BuckmanBrian AlexanderChristopher SgubinAurélien Gaya

Trailer zu Aufbruch zum Mond

Movie Blog zu Aufbruch zum Mond

Golden Globe Nominierungen 2019: Die nominierten Filme der Golden Globe Awards 2019

Golden Globe Nominierungen 2019

Die nominierten Filme der Golden Globe Awards 2019

Die Liste aller Spielfilme mit Trailern, die sich durch eine oder mehr Nominierungen berechtigte Hoffnung auf den begehrten 'Golden Globe Award' machen können...

Bilder von Aufbruch zum Mond

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Aufbruch zum Mond

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Aufbruch zum Mond":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Die gut 8 Jahre Vorbereitung bis zum eigendlichen Flug zum Mond ziehen sich doch ganz schön in die Länge. In dieser Zeit werden familiäre Probleme des Astronauten, sowie technische Tücken der frühen Raumfahrt im Wettlauf zum Mond ausführlich behandelt. Man bekommt ein gutes Gefühl für die räumliche Enge und Gefahren in den Raumkapseln. Ist Apollo 11 dann am Ziel, endet der Film überraschend schnell. Zurück bleibt ein Neil Armstrong dessen Familiensegen durch seinen Beruf auf eine harte Probe gestellt wurde.

am
Ich hatte von diesem Film deutlich mehr erwartet, als mir letztendlich geboten wurde. Die Handlung ist ziemlich träge und es gibt wenig spannende Szenen. Ryan Gosling spielt ziemlich hölzern und mit wenig Emotionen. Und dann noch eine Kameraführung zum Schaudern.

Ich verstehe zwar die Intention des Regisseurs, möglichst nah mit der Kamera bei seinen Protagonisten zu sein, das zu zeigen, was auch sie in dem Moment erleben, die Geschichte aus deren Perspektive zu zeigen. Aber bei vielen Szenen wirkt das einfach manieriert, zum Beispiel der Start der Atlas-Rakete: Hier zeigt die zitterige Handkamera eine gefühlte Ewigkeit lang lediglich Aufnahmen vom Inneren der Gemini-Kapsel, einen verwackelten Blick aus der kleinen Luke der Kapsel gen Himmel, sonst nichts. Das mag zwar so aussehen, wenn man in der Kapsel drin liegt, aber für den Filmzuschauer ist das nicht wirklich spannend. Für mich jedenfalls nicht.

Schade!

am
Ruhiges Biopic über den Weg, die Vorbereitung und Durchführung der ersten Mondlandung durch Apollo 11.

Mit Bonus für die Besetzung, den Mondaufnahmen und ein paar spannende Szenen im Weltraum, insgesamt eher unspektakulär, trotzdem sehenswert wenn man SiFi mag und am Thema interessiert ist.

Erinnert von der trockenen Machart an "Der Stoff aus dem die Helden sind".

7 von 10 Punkten.

am
Handkamera! Warum bloß? Bei Filmen wie Cloverfield, in denen die Geschichte selbst mit einer Handkamera erzählt wird, ist es natürlich nachvollziehbar, dass die Bilder wackeln und die Spannung unterstützt wird. Hier aber, ist der Einsatz dramaturgisch völlig unnötig und nervt gewaltig. Die Geschichte der Vorbereitungen zur ersten Mondlandung aus mehr menschlicher, als technischer Sicht zu erzählen dagegen ist weitestgehend gelungen. Hier und da wird es auch recht spannend. Aber, wie geasgt, die Kamerawackelei macht leider einiges kaputt.

am
Film mit Höhen und Tiefen

Aufbruch zum Mond hat ganz starke Szenen. Zumeist spielen diese im inneren Kreis der Familie. Die Darsteller überzeugen in ihren Rollen. Trotzdem gibt es auch kritische Dinge, vor allem die Kamera hat mich nicht überzeugt. Viel zu unruhig und der Wechsel der Schärfe hat mir überhaupt nicht gefallen.

am
Der Film wurde sehr in die Länge gezogen und wird daher sehr langweilig und es fehlt auch an Spannung. Ist wohl nur was für Apollo 11 Fans!

am
„Das wird ein Abenteuer.“

Mit diesem Satz will Janet Armstrong(Claire Foy) ihren Mann Neil(Ryan Gosling) aufmuntern. Nach dem Tod der gemeinsamen Tochter ist das Leben der Armstrongs in Trauer versunken. Das „Abenteuer“ soll der Flug zum Mond werden. Damit wollen die Amerikaner die Russen im Wettlauf ums All schlagen. Bis Armstrong einen Fuß auf den Erdtrabanten setzt, sterben eine Reihe seiner Kollegen und Armstrong selbst verliert sich in Erinnerungen an die verstorbene Tochter. Mit fast schon besessener Akribie stürzt er sich in die Vorbereitungen zum Mondflug.

-First Man- ist ein sehr ruhiger, pragmatischer Film. Die Mondlandung spielt eine eher untergeordnete Rolle. Im Mittelpunkt steht die Beziehung von Neil Armstrong zu seiner Frau Janet sowie der Bezug zu seinen Kollegen. Ob Armstrong im richtigen Leben so war? Für mich persönlich kaum vorstellbar. Einen Menschen, der offensichtlich an Depressionen leidet zum Mond zu schicken; das hätte auch 1969 vermutlich niemand für eine gute Idee gehalten.

Es gibt unübersehbare Längen in -First Man-. Goslings schauspielerisches Talent wird in der Schwarz-Weiß Figur Armstrong nicht annähernd gefordert. Immer wieder nimmt –First Man- den Zuschauer mit, um dann wieder im Stillstand zu verharren. Der Film hat eine exquisite Tonspur und einen wunderbaren „Old School Look.“ Mir persönlich war das jedoch zu statisch und mindestens eine halbe Stunde zu lang.

am
Sehr eindrucksvolle "Dokumentation" mit dem Einblick in die Vorbereitungen der Mondlandung. Es gibt durchaus ein paar trägere Szenen, aber insgesamt bringt der Film sehr gut herüber welche Herausforderungen diese Mission der Menschen mit sich gebracht hat.

Bild BD: 1
Ton DD True HD: 1-2
Darsteller: 1
"Story": 1-2

am
Ruhig erzähltes Biopic ohne die üblichen Übertreibungen und Angebereien.
Die Kamera ist für meinen Geschmack zu oft zu nah dran am Geschehen. Das wirkt sehr aufdringlich und anstrengend. Man hat irgendwie immer das Bedürfnis, sich weiter weg zu setzen. Im Laufe des Films gewöhnt man sich etwas daran.
Das 60er Ambiente funktioniert gut.
Und man, was für ein stressiger Job so als Astronaut:) Für seine Frau übrigens auch...
Der große Pluspunkt des Films ist, wie schon oft erwähnt, der weitgehende Verzicht auf das sonst unvermeidliche Patriotismus/Helden-Spektakel. Das ist wirklich sehr erfreulich. Obwohl die eigentlich Mondlandung ohne die effektheischerische Musik auch besser funktioniert hätte...
Was mir etwas zu kurz kommt, ist die Darstellung der unglaublichen Größe der Saturn 5 Rakete. Sie verkörpert eigentlich sehr schön die Gigantomanie des ganzen Projekts. Wundert mich, das diese Gelegenheit nicht genutzt wurde. Sollte es irgendwann mal wieder möglich sein, kann ich nur empfehlen, das Monster mal im Kennedy Space Center zu besichtigen.

am
I don't usually write reviews, but this was the best movie I've seen in a very long time. Gosling's performance was extremely good. Foy's was incredible. It is not an action movie, and yet the effects and especially the sound editing of the space scenes were all directed to make it seem like you were there, more realistic than any of the recent (and great) space movies. A well written movie with good acting that's this technically solid just almost never happen...

am
Ich kann nur sagen, ich fand den Film grandios. Ich bin zwar schon Sci-Fi Fan, aber diese Nasa Filme sind normalerweise nicht so meins, da sie eher wissenschaftlich und trocken sind.
Bei diesem Streifen ist das aber anders. Man hat hier den Regisseur von La La Land und Whiplash, zwei absolute Meisterwerke.

Emotional sehr packend, technisch tolle Effekte und bei den Missionen hält man quasi den Atem an, so intensiv fühlt sich das alles an.

Genau mein Ding ! Note 1

am
Der Film zieht sich doch ziemlich in die Länge. Spannung wollte von Anfang nicht aufkommen, denn man wusste ja wie das Ende aussehen wird. Zu ausführlich wird die Familie von Neil Armstrong beleuchtet, technische Aspekte der Mission werden nur nebenbei beleuchtet. 2 h und 21 Minuten eine Geschichte aufzubereiten, deren Ergebnis schon fest steht, ist eindeutige überzogen. Weniger wäre mehr gewesen. Einzig die Bildqualität der 4K Version hat mich überzeugt.

am
"Aufbruch zum Mond" ist zwar gut produziert worden und zwar mit einigen guten Ansätzen, jedoch ist nicht alles so richtig gelungen. Der Film zeigt größtenteils die Vorbereitungen zur Mondlandung von 1969, aber in der ersten Hälfte des Filmes bekommt man leider keine Zeitangaben, sodass man kein Orientierungspunkt hat, um die Geschichte so richtig nach zu verfolgen und dadurch wirkt die erste Hälfte extrem sprunghaft, was sich zum Teil auch bestätigt. Des Weiteren stirbt die Tochter von Armstrong ziemlich schnell, jedoch bis man das geschnallt hat, vergeht auch einige Zeit und man erfährt nie, an was sie gestorben ist. Da diese Säule in diesem Film eine Rolle spielt, wäre es schön gewesen, wenn das der Zuschauer erfahren hätte. In der zweiten Hälfte wird dieses Werk wesentlich ruhiger und er konzentriert sich auf das eigentliche Ziel des Werkes.

Die schauspielerischen Leistungen haben mir sehr gut gefallen. Alle spielen glaubwürdig und man hat recht viele namhafte Schauspieler eingekauft. Die musikalische Begleitung ist gut, aber an manchen Stellen hätte ich mir das ein oder andere Stück mehr gewünscht. Kommen wir zur Kamera: In den gefühlt ersten 10 Minuten ist die Kamera furchtbar. Es sind schön ruhige Szenen und die Kamera fuchtelt die ganze Zeit nur herum, was ich nicht verstanden habe. Des Weiteren gibt es auch Kameraführungen, die mit CGI gemacht worden sind, aber manche Einstellungen sind sprunghaft, statt alles flüssig laufen zu lassen. Thema: stark der Apollo 11.

am
Wahrlich kein Meisterwerk der Unterhaltung. Zwar werden alle Misserfolge, verbunden mit vielen Opfern dargestellt, doch fragt man sich ob das für diesen Erfolg im Rennen mit den Russen gerechtfertigt war. Der Film läuft ohne jegliche Spannung und Ryan Gosling sorgt mit seinem Einschlafblick für den Rest zum Negativen. Bei 2 Sternen nur was für harte Fans!

am
Minimalistischer Epos über die Menschen, besonders Neil Armstrong aber auch alle anderen die dafür ihre Opfer getragen haben (im schlimmsten Fall mit dem eigenen Leben), die diesen Traum ermöglicht haben. Man möge empfinden, dass die Szene auf dem Mond zu kurz ist: Das widerspiegelt einfach die Verhältnisse der Realität, d.h. 8 Jahre Vorbereitung für 2 Stunden auf der Mondoberfläche. Ich denke, dass das auch so gewollt ist. Hier geht es um die Menschen und ihrer grandiosen Geschichte, die sie dazu gebracht das unmögliche zu erreichen, und um das emotionale Gepäck, das sie danach aus dieser Reise zurückgebracht haben. Einfach grandios. Endlich echtes Kino, schade nur dass die meisten, mittlerweile mit leichter Kost "verwöhnt", es nicht verstehen werden.

am
Selten sowas extrem langweiliges gesehen......
Es ging nicht um die Mondlandung, sondern um den Verlust eines Kindes!

am
Für mich ein - überraschend - grossartiger Film. Sicher ist hier vieles von persönlichen Vorlieben abhängig. Wer hier auf viele Effekte um der Effekte willen hofft, wird ganz sicher nicht bedient.
Sehr intensive Darstellungen so ziemlich aller Protagonisten.
Ich weiss nichts über die Persönlichkeit des realen Armstrong, aber ich muss hier doch Gossling einen Riesenrespekt zollen. In seiner Interpretation der Rolle ist ganz klar weniger mehr. Claire Foy ist grandios. Sie sagt durch ihre Augen mehr als so manche andere verbal in zig Filmen...
Tolle Inszenierung, die genau die richtigen Akzente setzt. Nie überbordend, manchmal sehr knapp aber - zumindest meiner Meinung nach - immer genau auf den Punkt. Die Kameraarbeit und Beleuchtung ist auch ziemlich genial - fast jedes Bild transportiert ein sehr intensives Gefühl... Interessante Entscheidung, Grosse, (wichtige) Teile des Films auf 16mm Material zu drehen. Dann zum Teil wieder auf IMax. Ist sehr subtil benutzt, macht aber wirklich hier und da nen Unterschied.
Hab den Film nur auf BluRay gesehen, bereue aber nun ein wenig tatsächlich nicht ins Kino gegangen zu sein.

am
Ich war angenehm überrascht. Auch wenn man die Geschichte vermutlich kennt, so bietet derf Film durchaus spannende Unterhaltung. Man schaut die ganze Zeit gebannt zu.
Ob Armstrong wirklich so schweigsam war wie von Gosling gespielt? Es zeigt aber seine Entschlossenheit und Konzentration, natürlich auch geprägt vom privaten Schicksal.
Auch der Sound hat mir gut gefallen, besonders bei den Start- und Landesequenzen fühlte man sich fast mit durchgerüttelt!
Unspektakulär, aber sehr unterhaltsam. 4,5 Sterne.

am
Absolut sehenswert! Man nehme die bombastische musikaliche Untermahlung weg. Sehr gut heraus gearbeitet, die familiäre Problematik, wenn man in so einem riskanten JOB arbeitet. Dankenswert wird klar gestellt, man war politisch unter Druck, und man ist gnadenlos Risiken eingegangen.

am
Jeder der glaubt, dieser Film sei ein mit Pathos aufgeladener Actionfilm, liegt gleich zweifach falsch. Einerseits verwirrt der Titel, der vorgibt, es gehe um die Mondlandung (der Originaltitel "First Man" ist da wesentlich ehrlicher). Denn es ist ein Drama, das sich mit dem Lebensabschnitt von Neil Armstrong vor und während der Mondlandung beschäftigt. Aufgrund fehlender Erfahrung in der bemannten Raumfahrt waren die Gemini-/Apollo-Astronauten Versuchskaninchen mit geringer Überlebenschance. Armstrong selber verlor eine Tochter an Leukämie, vieler seiner Piloten- und Astronauten-Kameraden und zog sich in seinem späteren Lebensabschnitt aus der Öffentlichkeit zurück und es gab sogar Gerüchte über eine mögliche Depression. Reicht das, um die Erwartungshaltung auf einen Actionstreifen zu dämpfen? Damien Chazelle führte Regie: Also KEINE Chance für billige Action... Stattdessen ein großartiges Meisterwerk, was es über außergewöhnliche Bilder und Töne schafft, sich dem Wahnsinn bemannter Raumfahrt zu nähern. Pflicht für diesen Film ist eine sehr gute Soundanlage. Die realistische Geräuschkulisse ist einmalig. Selbst Prof. Ullrich Walter (deutscher Astronaut) lobt den Film für seinen schonungslosen Realismus. Und selbst ein Ryan Gosling (eigentlich ein mimikbefreiter Darsteller) blüht in diesem ergreifenden Drama auf. Nicht zu vergessen: Ein großartiger Soundtrack von Justin Hurwitz. Lohn der Arbeit: Oscar für die Besten visuellen Effekte, Golden Globe für für die Beste Filmmusik.

am
Für alle die was dolles erwarten...,,, FINGER WEG!!

Hab die ganze Zeit nur am Handy gezockt, überhaupt keine HAndlung, viell gejammer, total kalte blasse Darsteller...

Nur was für Hardcorefans der Apollo Missionen.

Nicht nochmal ;)

am
Hmm, ich kenne die Geschichte der Nasa, die Entwicklung der Raketentechnik, die erste Mondlandung und alles weitere bis zum heutigen Tag aus Berichten, Dokumentationen, Filmen und Internet. Die technische Seite der Mondlandung wurde recht gut rüber gebracht, was mich aber zutiefst verwundert hat, ist die emotionale Kälte, die der Neil Armstrong Protagonist gezeigt hat. Wenn er in Natura tatsächlich so war, WOW, dann trägt er die Kälte des Alls im Herzen.
Noch während des Films hab ich im Netz gesucht, ob dort etwas darüber zu finden ist.
Eine rein technische Dokumentation hat mehr emotionale Tiefe als dieser Film. Mich schauderts...

am
Total verrauscht! Natives 4K ist, dass nicht!

Und inhaltlich absolut nicht mein Geschmack. Ich hatte Spannung erwartet und bin enttäuscht.
Aufbruch zum Mond: 3,3 von 5 Sternen bei 294 Bewertungen und 23 Nutzerkritiken

Film Zitate zu Aufbruch zum Mond

Neues Zitat vorschlagen

Zitat zu "Aufbruch zum Mond":

Dein Benutzername:

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für Film-Zitate. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser Support-Team.

Bei Zitaten gilt es zu beachten:
Das Zitat muss aus diesem Film sein! Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Zitat ändern' korrigieren.

Übrigens: Fleißige Schreiber werden jeden Monat in unserer Zitate-Rallye mit attraktiven Preisen belohnt.

Film schon gesehen?    Schreib das erste Filmzitat!

Deine Online-Videothek präsentiert: Aufbruch zum Mond aus dem Jahr 2018 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen. Ein Film aus dem Genre Science-Fiction mit Ryan Gosling von Damien Chazelle. Film-Material © Universal Pictures.
Aufbruch zum Mond; 12; 14.03.2019; 3,3; 294; 0 Minuten; Ryan Gosling, James R. Hansen, Claire Foy, Callie Brown, Claire Smith, Brady Smith; Science-Fiction;