Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Wer früher stirbt, ist länger tot Trailer abspielen
Wer früher stirbt, ist länger tot
Wer früher stirbt, ist länger tot
Wer früher stirbt, ist länger tot
Wer früher stirbt, ist länger tot
Wer früher stirbt, ist länger tot

Wer früher stirbt, ist länger tot

3,5
1572 Stimmen

Freigegeben ab 6 Jahren

Abbildung kann abweichen
Wer früher stirbt, ist länger tot (DVD)
FSK 6
DVD  /  ca. 101 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 2.0 / 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:22.02.2007
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Wer früher stirbt, ist länger tot (Blu-ray)
FSK 6
Blu-ray  /  ca. 106 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 2.0 / 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Interviews, Making Of, Entfallene Szenen, Audiokommentare, Trailer
Erschienen am:05.09.2013
Wer früher stirbt, ist länger tot
Wer früher stirbt, ist länger tot (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Wer früher stirbt, ist länger tot
Wer früher stirbt, ist länger tot
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Wer früher stirbt, ist länger tot in HD
FSK 6
Stream  /  ca. 101 Minuten
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:02.09.2013
Abbildung kann abweichen
Wer früher stirbt, ist länger tot in SD
FSK 6
Stream  /  ca. 101 Minuten
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:02.09.2013
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Wer früher stirbt, ist länger tot
Wer früher stirbt, ist länger tot (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Wer früher stirbt, ist länger tot

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Wer früher stirbt, ist länger tot

Im oberbayerischen Germringen lebt der Kandlerwirt (Fritz Karl) seit dem Tod seiner Frau allein mit den beiden Söhnen Sebastian (Markus Krojer) und Franz (Franz Xaver Brückner). Eines Tages erfährt der 11-jährige Sebastian zufällig, dass seine Mutter nicht, wie immer behauptet, bei einem Unfall, sondern bei seiner Geburt gestorben ist, und entwickelt heftige Schuldgefühle. Da er für sein Alter ohnehin ein beeindruckendes Sündenregister vorzuweisen hat, fürchtet er nun, nach seinem Ableben im Fegefeuer büßen zu müssen - wenn er nicht schleunigst etwas dagegen unternimmt. Konsequent setzt er alles daran, sich von seinen Sünden reinzuwaschen - oder idealerweise gleich unsterblich zu werden. Die wichtigste Wiedergutmachung scheint ihm zu sein, eine neue Frau für den Vater zu finden, aber wie? Am Stammtisch im Gasthof seines Vaters steht man ihm mit freundschaftlichem Rat zur Seite, und auch ein himmlisches Zeichen seiner Mutter weist ihm den Weg. Doch trotz seines unerschütterlichen Tatendrangs nehmen die Ereignisse höchst unvorhergesehene und eigene Wendungen.

Film Details


Wer früher stirbt, ist länger tot


Deutschland 2006



Komödie, Deutscher Film, Drama


Tod, Heimatfilme, Bayern, Tragikomödie



17.08.2006


1.7 Millionen


Darsteller von Wer früher stirbt, ist länger tot

Trailer zu Wer früher stirbt, ist länger tot

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Wer früher stirbt, ist länger tot

Deutsche Filme auf Erfolgskurs: 'Friendship!' bald im Verleih - 2.Projekt wird 'Resturlaub'

Deutsche Filme auf Erfolgskurs

'Friendship!' bald im Verleih - 2.Projekt wird ...

Nach dem Erfolg im Kino erscheint 'Friendship!' mit Matthias Schweighöfer nun auf DVD+Blu-ray. Der zweite Film der Produktionsfirma basiert auf einem Tommy Jaud Bestseller!...

Bilder von Wer früher stirbt, ist länger tot © Movienet Film

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Wer früher stirbt, ist länger tot

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Wer früher stirbt, ist länger tot":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Wow. Was für ein Brett. Eigentlich bin ich ohne große Erwartung an diesen Film gegangen. Bekommen habe ich einen der besten "deutsch"sprachigen Filme. Ich muss gestehen, dass ich die deutschen Untertitel einblenden musste, um den Faden nicht zu verlieren.

Rabenschwarzer Humor und tolle Geschichte. Wahnsinns Hauptdarsteller, der Kleine. Der Schluß war vielleicht einen Tick zu bizarr ;)

am
Total geiles Teil. Habe zwar die Ersten 10 Minuten gebraucht um den Dialekt zu verstehen, doch dann war es für mich ein echter Genuss den Film zu schauen. Für mich sind die Meisten lacher aus der jeweiligen Situation gepaart mit dem Dialekt entstanden. Ganz am Anfang sagt der große Bruder zum kleinen, er habe Mama getötet. Danach beschäftigt ihn nur noch eins die Unsterblichkeit. Mehr zu schreiben wäre nicht fair, denn man kann viel lesen, aber den muss man gesehen haben. Abzüge lediglich für die Sequenzen mit dem Fegefeuer die passen nicht so.

am
Durchgeknallt, abgespaced, völlig irre, totaler Wahnsinn. Ich habe seit langer Zeit nicht mehr so viele Tränen gelacht. Der Dialekt und die Situationskomik sind in der Zusammensetzung schlicht genial. Wer rabenschwarzen Humor mag ist hier bestenw bedient - weitersagen !!!

am
Sebastian ist der Oberhammer
Als er gleich am Anfang vom LKW überfahren wird, unbeeindruckt wieder aufsteht, versucht das Raderl unterm Laster vor zu ziehen und diesen dann kurz entschlossen gegen Haus und Kaninchenstall fährt ...... ja da wußte ich, das wird ein echt lustiger Film. Da wir Schwaben die Bayern ganz gut verstehen stand dem Genuß der besonderen Art nichts mehr im Wege.
Aber Vorsicht! It´s cool, Man! Nichts für Nordlichter, denn mit Untertitel geht der ganze Gag verloren, ik schnak jo onüt Platt! Scho a bissl bled, abba guat bled! Wie eben die Albträume von kleinen Jungs so sein können, denen eine Sünde nach der anderen unterläuft

am
Hier hat man Tränen in den Augen - mal vor Mitgefühl und mal vor
Super gute Kombi - traurig und lustig super miteinander kombiniert - alleine eine witzige Stelle ist so gut - so habe ich selten bisher während einem Film gelacht ...
einfach köstlich. Viel Spaß! (Das Verstehen der oberbayrischen Sprache ist von Vorteil!)

am
Wer früher stirbt ist länger tot
Sehr guter Film, hat Gefühl, Tiefe, Humor und Leichtigkeit,

am
Lustiger Deutscher Streifen
Das Problem der Sprache kann ich nicht ganz nachvollziehen, da es sich ja hier um »normales« Bayerisch handelt. Ich fand die Handlung in Ordung, Witz hatte der Film auch, wenn auch auf seine eigene Art, a bissl könnte man fast eine Beziehung zu den Lausbubstreichen von Michel aus Löhneberg sehen.
Gut, die Träume des kleinen waren schon mit der Zeit etwas lästig, aber sie sollten ja auch den Gemütszustand des kleinen erklären.
Was ich nicht verstehen kann, wie man diesen Film mit Knockin on Heavens Door vergleichen kann??!!!
Dieser Film gehört meiner Meinung nach, nach »Das Leben der Anderen« zu einer der Besten Deutschen Filmproduktionen der letzten 2 Jahre.
Ich gebe 4 Gazza´s.

am
Skurill und mit sehr viel schwarzem Humor beschreibt dieser Film eine Art Initiationsreise in die Erwachsenenwelt. Der Film hat mich teilweise deswegen an Jarmushs "Dead Man" erinnert, denn Traum und Realität sind nicht immer 100%ig auseinanderzuhalten. Alles in allem fand ich ihn sehr gelungen, auch wenn sich mir der Sinn des Films wirklich erst am Ende erschlossen hat.
Für Nichtbayern ist der Wortwitz und manche seiner Erlebnisse wohl nicht so ganz nachvollziehbar, aber die DVD hat deswegen auch Untertitel!

am
Vorsicht!Der Film und die Handlung mag ja nicht schlecht sein, nur wer die bayrische Sprache wirklich gut versteht,versteht auch diesen Film.Nach ein paar Minuten habe ich den Film beendet, da ich kaum ein Wort verstanden habe. Ein Hinweis:ACHTUNG ES WIRD NICHT HOCHDEUTSCH GESPROCHEN, wär sehr gut gewesen.

am
Genial! Wir haben noch Tage später geschwärmt und immer wieder den Kopf geschüttelt über diesen überraschend außergewöhnlichen Film. Im Dialekt ist man nach spätestens 10 Minuten. Unbedingt ansehen!

am
Dieser Film sollte allen Erwachsenen zu denken geben. Was richten sie nur mit ihren unverständlichen Aussagen an. Wie viele Kinder so etwas wohl in der Realität erleben???
Durch den sehr bayrischen Dialekt ist es manchmal schwierig zu folgen. Teilweise verdammt lustig, hinterlässt aber einen unguten Nachgeschmack.

am
Endlich mal ein deutscher Film mit etwas Inhalt und trotzdem amüsant, leicht und unterhaltsam. Für Kinder unter 12 nur bedingt geeignet. Dafür umso mehr für Eltern.

am
Sehr gutes Thema - lustig und einfühlsam verarbeitet
Ich als Nordeutsche musste mir leider die Untertitel aktivieren, da der bayrische Akzent mich sonst zu viel Konzentration gekostet hätte, aber dann wurde der Filmabend doch sehr unterhaltsam.
Am Anfang fing es etwas schleppend an, aber der Hauptcharakter ist einfach nur süß und seine Gedankengedänke waren so gut nachzuvollziehen. Und auch die anderen Typen waren einzigartig und wunderbar anzusehen.
Kein absolut gigantischer Film, aber auf jeden Fall sehenswert.

am
Toller film^
toller film für alle die bayrisch verstehen hab uns den mit der schule angeschaut die ganzen bayer san dann voll aufm dialekt hengen geblieben (ich war auch darunter) naja der rest fand den film ned gerade sonderlich weil sie die hälfte des filmes ned verstanden haben. Aber auf jedenfall empfelenswert

am
Ein lachendes und ein weinendes Auge
Wer der bayrischen Mundart mächtig ist, greift hier in ein kleines Schatzkästchen! Der Film ist einfach was fürs Herz: Auf der einen Seite erzählt er eine traurige Geschichte über einen kleinen Jungen, der sich für den Tod seiner Mutter selbst die Schuld gibt. Auf der anderen Seite verblüfft er wiederum durch bissigen Humor und einer bizarren Komik. Nette Mischung, uns hat dieser Film gerade wegen seiner Skurrilität überzeugt!

am
Vom Dialekt über die Landschaft - hier passt für mich alles! Habe schon lange nicht mehr so geschmunzelt, wie bei diesem Film! Wer Bayern mag wird diesen Film mögen!!!

am
Guter Film mit vielen lustigen Szenen. Sicher ist einiger schwarzer Humor dabei und einiges ist überdreht und unreal. Das schadet dem Film aber nicht. Lediglich der bayrische Dialekt ist für Nichtbayern teilweise scher oder gar nicht zu verstehen. Uns hat der Film sehr gut gefallen und daher empfehlen wir ihn gern weiter.

am
Super, endlich mal ein Film bei dem ich wieder herzhaft lachen konnte. Trotz allem Humor auch etwas tiefgründig.
Das ich zweimal die Untertitel einschalten musste lag nicht am Film sondern an meinem mangelhaften Bayrischen Sprachschatz. Muss man gesehen haben.

am
Sehr witzig,charmante Komödie, aus deutschen Landen!(oder speziell bayrischen Landen)
Ich hatte zwar,als Hochdeutsch verwöhnter Zuschauer,an einigen Stellen etwas Probleme dem text zu folgen,aber diese Stellen erklärenten sich im Film von ganz allein.
Super witzig und mehr als unterhaltend!

Anschauen und eine eigne Meinung bilden.

am
Ein Film, der polarisiert. Anscheinend können die Nicht-Bayern nichts mit dem Film anfangen. Aber wenn man die Gegend um den Wendelstein kennt und dort wohnt und noch in Betracht zieht, welche schauspielerische Leistung der Hauptdarsteller vollbringt, dann bleibt nur einen Bewertung übrig: 5 Sterne.

am
Ein schöner, lustiger und unterhaltsamer Film, der einfach eine Geschichte über das Leben zu erzählen hat. Am Anfang muss man (nicht nur wegen des Dialekts) etwas reinkommen, am Schluss ein überzeugender, bayerischer Feelgood-Movie.

am
Läuft langsam an, bis man sich an die Art von Humor gewöhnt hat, dann aber zum Schenkelkopfen ;-) Herrlich erfrischend und witzig.

am
Selten so gelacht und amisiert
Dieser Film ist nicht zu toppen, was auch die bayrische Sprache ausmacht.
Sehr, sehr empfehlenswert!

am
Selten solch einen guten Film gesehen. Die Sprache sehe ich hier in keinsterweise als Minuspunkt, denn es gibt fast keine Filme in bayrisch, was sehr schade ist. Er ist witzig, bringt einen aber auch manchmal zum Nachdenken. Die Kulissen in der wunderschönen bayrischen Landschaft sind ein Hochgenuß! Ich würde diesen Film auch der Hochdeutschen Bevölkerung nahe legen, denn es gibt ja schließlich deutsche Untertitel! Fazit: Ansehen!

am
Der Film erzählt in humoristischer Weise von den Nöten und Ängsten des 11jährigen Sebastian, der seine von Erwachsenen dominierte Welt ins Lot bringen will, seine ureigenen, kindgemäßen Lösungen sucht, dabei aber kein Fettnäpfchen auslässt. Ständig gerät er in Konflikt mit den Regeln des Zusammenlebens, obwohl er eigentlich die besten Absichten hat. Der Film ist wirklich witzig gemacht und auf eine einfache aber eindrucksvolle Art sehr ästhetisch. Er findet nach dem größtmöglichen Chaos, anders als die griechische Tragödie, ein versöhnliches Ende - ist ja schließlich auch eine Komödie. Empfehlenswert für alle, die sehnsüchtig der kindlichen Seele nachhängen, oder die ihr noch nah sind.

am
"Wer früher stirbt ist länger tot" sollte man gesehen haben. Der Film bietet eine nette Geschichte, die Toll erzählt ist. [Sneakfilm.de]

am
sehenswert
Ein Film der sowohl lustig ist, als auch zum nachdenken anregt...

am
Dad´n Sie evenduell mit mir Vegln wolln?^^
Haha..dieser Film ist nicht nur superwitzig, nein er befasst sich mit einem sehr ernsten Thema, dem Tod, auf eine Faszinierende, leichte Art und Weise.

Muß man gesehen haben!

am
der film ist alleine dashalb schon sehenswert, weil bewertungen selten so weit auseinanderliegen wie in diesem fall. der streifen steht in der tradition bester deutscher komödien, wer den intelligenten humor des bewegten mannes, der kleinen haie oder good bye lenin schätzt, liegt hier richtig.

am
Klasse Film! Gut in Szene gesetzt und richtig witzig. Intelligente Unterhaltung!

am
Es lebe Bayern!
Dass ich als Hamburger Jung sowas mal schreibe, hätte ich selbst nicht gedacht. Aber nach diesem Film... ich musste zwar die Untertitel zuschalten, das Bayrisch war so derbe, aber das macht gar nichts. Einer der besten Deutschen Filme überhaupt!

am
Sehr witziger Film!
Für alle die eine richtig gute Komödie und keinem albernen Teenie-Hollywood-Trash sehen wollen. Allerdings sollte man mit der bayrischen Mundart keine Probleme haben (ansonsten einfach die Untertitel einschalten :-)).

Uneingeschränkte Empfehlung!

am
Endlich ein Film, der Phantasie und Märchenwelt in den Vordergrund rücken und einen herrlichen Kontrast zu den brutalen modernen Filmen darstellt.
Ich war hellauf begeistert, meine Liebste genau so.

am
Selten so gelacht! Mit wenigen MItteln sehr viel erreicht. Die aufgeworfenen Fragen werden zwar nicht beantwortet, aber sie regen zum Nachdenken an.

am
TOP Film....absolut sehenswert....
hammer schauspielerische leistung von dem kleinen jungen....
sehr zu empfehlen!!!!

am
Ein ganz liebevoll gemachter Film mit tollen Hauptdarstellern. Vor allem der kleine Hauptdarsteller!
Da sind richtige bayrische Kuriositäten drin, oft erkennt man sie erst beim zweiten mal ansehen.
Dabei wir auch noch die erzkatholische Erziehung bzw. Einstellung ganz schön auf die Schippe genommen.

Für Nichtbayern teilweise akustisch (evt. auch kulturell) schwer verständlich.

Vorsicht, die Freigabe ab 6 Jahren heisse ich nicht gut.

Empfindliche Kinder unter 10-12 Jahren könnten vielleicht mal ein paar Nächte schlecht schlafen!

am
Super!
Ein absolutes Highlight im großen Meer der 08/15-Spielfilme. Viel zu lachen und wunderbare Schauspieler, so soll's sein! 1+ mit Sternchen!!!

am
Nach Xaver, Irgendwie und sowieso, wieder ein bayrischer Film der mir so richtig gefällt .
Cooler boarischer Humor. Endlich mal wieder etwas in dieser Art!

am
unbedingt ansehen
Ein echt guter deutscher Film in dem auch mal der schwaze Humor nicht zukurz kommt.Etwas gewöhnungsbedürftig sind manchmal die bayrischen Dialoge,aber vielleicht ist es gerade das was den Reiz des Films ausmacht.

am
Toller Film - erinnert mich von der Stimmung die er verbreitet an
"irgentwie und sowieso" - Ab der Mitte des Films gehn dem Autor ein bisschen die Ideen aus, aber insgesamt unbedingt empfehlenswert!

am
Aus was man alles einen Film machen kann!!??? Abgesehen davon, das ein paar wirklich gute Lacher dabei waren, war vor allem der Hauptdarsteller ziemlich schlecht zu verstehen. Das lag aber nicht nur am Dialekt, sondern daran, dass er ziemlich leise rüber kam. Alles in allem ein netter Versuch bei einem sensiblenThema - mehr nicht!

am
Lujah, sog i!
Also, Herrschaftszeiten, man muss weiß Gott nicht aus Bayern kommen, um diesen Film zu lieben. Die Hochdeutschen UT's sind ein nicht zu unterrschätzendes Gimmick, wenngleich man sie mit zunehmender Filmdauer immer weniger braucht. Der Mensch ist halt lernfähig... Ein skurril, fast im Sinne der neuen österreichischen Schule, anmutender Crossover-Rocker - irgendwo zwischen Heimatfilm, schwarzer Satire, Bergromanze und Drehbuchwunder. Hut ab, Herr Rosenmüller! Topbesetzt (is er nich süß der Kleine) ist er ganz nebenbei auch. Das erstaunliche: der Film is was für Mutti & eben auch für den Indie-Kumpel von umme Ecke. Crossover at its best...

am
Ein Film der sich wirklich von vielen abhebt. Witzig gemacht und trotzdem nicht plump. Der kleine Hauptdarsteller spielt göttlich und die Figuren im Film erinnern an Charaktere wie Monaco Franze oder Irgendwie und sowieso.... Absolut sehenswert. Ein Punkt Abzug nur deshalb, weil er nur für Bayrischversteher.

am
Einer der bestern Filme des letzten Jahres.
Endlich ein Film der einen wirklich zum Lachen bringt. Teilweise sind die Ereignisse vorhersehbar. Auf eine Katastrophe folgt die nächste, was keine Langweweile aufkommen lässt. Sehr witzig inszeniert. Der Film ist die gesamte Dauer über sehr verständlich, was in auch ausserhlab der Landsgrenzen Bayerns zu einem unbedingten »Must« macht. 5 Sterne !!!!

am
Sehr empfehlenswert!!
Der etwas eigenartige Titel hat mich zuerst abgeschreckt, aber auf vielfache Empfehlungen habe ich mir dann den Film angeschaut und war vollauf begeistert: bayerischer Land-Charme, leicht alternativ angehaucht vermengt mit der auf dem bayerischen Land immer noch allgegenwärtigen katholischen Religion samt Aberglauben aus der Perspektive des 11-jährigen Sebastian, der ein absoluter »Lausbub« ist. Dazu kommen mehrere sehr gut, subtil und zum Glück völlig unkitschig dargestellte Liebesgeschichten und viele »sauguate« urkomische Szenen; gleichzeitig wirkt der Humor nie platt - der Film hat zeitweise richtigen Tiefgang, der aber nie anstrengend wirkt.
Fazit: ein absolutes Muss für jeden Filmfan!!!!!!!

am
Mann ist der gut!
Dieser Film ist echt spitze und sowas von lustig. Der kleine Hauptdarsteller (Markus Krojer) spielt alle an die Wand und ist zudem noch super-süß! Es tut echt gut, wenn es heute auch noch solche Filme gibt, die mit unbekannten Darstellern auskommen und wenig Mitteln auskommen ...und zudem noch bei uns daheim spielen. Hab schon lange nicht mehr so herzhaft im Kino gelacht! Wer Bayern mag, muss diesen Film unbedingt sehen. Dabei spielt auch das Alter keine Rolle. Von der Oma bis zum Enkel: Ein perfekter Familienfilm!

am
Einer der lustigsten Filme die ich je gesehn habe
Sehr nette Geschichte über den kleinen Sebastian, der alles sehr wörtlich nimmt.
Der Film sprüht vor Charm, wahrscheinlich auch wegen der bayrischen Sprache. Hier wird keine Peinlichkeit ausgelassen.
Habe im Kino tränen gelacht.

Wer kein bayrisch versteht, für den könnte es schwierig werden.

am
Ein Stern Abzug für die Ohrfeige, die auch 2006 schon verboten war. Meines Erachtens spielt dieser Film in der Gegenwart - heutiges (bzw. vor 12 Jahren) bayrisches Dorfleben eben.
Davon abgesehen ein super Film. Das Bayrisch macht es an manchen Stellen zwar etwas schwieriger, zu verstehen, aber auf hochdeutsch wäre es auch irgendwie "unecht". Zur Not gibts ja Untertitel...

am
Ons vornewech, zu nem bourische Film kert a Kritik of bourisch.
Wers net versteht ko den Film a net verstehe und dann ko ern er net ogugge.

Also der Film is suberwitzich, obwohl er eichendlich a ernstsch Dema hat. Drozdem is des ols ned lächerlich, sondern hat halt afach nur gude Poanden. A bissel vorhergugbar is manchs scho, aber dabei ofach zum ind-Hosen-scheiße-witzich. So viil hob is letzte Mol bei „The Big Lebowski“ glacht.
Mit dem Film ko mer „Wer früher stirbt ist länger tot“ scho a bissel vergleiche, den a dort überdecken die widziche Charakter mit ihrer skurille Art die eichendlich ernschte Gschicht.
Obwohls hier ja blos on skurille Charakter gibt, den kloine Sebastian. Der hod Ongschd vorm Fechfeier, weil ihm sei Bruder verzählt hot das er da nei komme wird, und nimmt nun jeden Bledsin ernst, von dem em eber verzählt dos des unsterblich mache dud.
Des is als mit ner garschdich große Portion Zynismus gmacht, das i selbst lache musst als der Bub Katze umibrochd hat. Und so zichen si die witzichen Pointen von eichentlich ernste Szenen durch den gonze Film und sorchen für ständiche Loochataken, zumindescht bei mir.
Die Ard Humor had bei mir a so gut passt, das selsbt die in deitsche Film obligatorisch Liebesgschicht net gstört hot, sondern für noch mehr Lacher und witziche Szene gsorgt hat. Die meiste davon wöre a net schnulzich, sondern ham zum Gsamtgfüch des Films bast.
Bei allem Humor dorf mer net vergesse das der Film a a moralische Bodschaft hot. Des macht ihn eben zu mehr als ner 08/fufzen-Komöd, sondern zu ner amüsanten Mischung aus Komöd und Drama.
Gut gmacht is er allemol, sehr passend zsammgschnide. Zwa eichendlich banale Szenen so z.B. nur desweche witzich weil’s so gschnide san, das mer zuerschd gar net was was da nu zomkehrt.
Schod des i den Film net belder gschehe hob, der hätt zu meine TopDen letszsch Jores köhrt.

am
Ein netter kleiner Film der Spaß macht ihn anzusehen, schön erzählt und nette Darsteller!!

am
Gelungene Komödie
Eine ungewöhnliche Gesellschaftssatire, die durch wundervolle Dialoge besticht. Diese oberbayrischen Dialoge machen diesen Film zu einer Art Juwel. Der Akzent geht mit dem Humor des Films Hand in Hand, und verleiht ihm einen ganz eigenen Charakter. Die ungewöhnliche Schere zwischen Komödie und Drama kann man als durchaus gelungen ansehen, wobei das Verhältnis Komödie-Drama bei etwa 80/20 liegt und echte Dramafans wohl kaum ansprechen wird. Die Story ist sehr einfach gestrickt und bietet nur selten Überraschungsmomente, als leichte Freitagabendunterhaltung ist der Film also bestens geeignet. Wer aber ein echtes Drama, etwas Spannung oder eine Romanze sucht, ist hier fehl am Platz, es gibt zwar einige romantische Szenen, diese werden aber nur selten und dann auch nur oberflächlich gezeigt. Für die leichte Unterhaltung mit irrwitzigen Dialogen bestens geeignet. Der ein oder andere Lacher ist garantiert, wenn man dem oberbayrischen Dialekt und der bayrischen Mentalität vertraut ist.

am
Dieser Film ist sehr empfehlenswert, allerdings würde ich niemanden aus dem nördlichen Teil der Republik diesen Film empfehlen, da sehr viel bayerisch gesprochen wird.
Hab mich kaputtgelacht

am
Manchmal blitzt echt starker Humor auf, wie etwa beim Leichenschmaus der Großmutter, aber manchmal gleitet der einzelne Witz auch ab in den Slapstick-Bereich. WER FRÜHER STIRBT, IST LÄNGER TOT vermag seine guten Ideen nicht immer gänzlich perfekt auf die Leinwand zu bannen. Zu oft bleibt das Werk bei seinen Bemühungen leider ein wenig auf der Strecke. 2,90 lebhafte Sterne in Bayern.

am
Der Mensch vom platten Land hat Schwierigkeiten,der Story zu folgen betr.
Sprache.Letzendlich bemerkt er schon die abgefahrene Story mit stellenweise
sehr komischen Momenten.
Und nicht zu vergessen der kleine Hauptdarsteller,der einen wirklich umhaut.
Im Großen und Ganzen sehenswert am Sonntag,wenn man keinen Western in der
300 Wiederholung sehen will,und noch besser,wenn man alles versteht.

am
Guter Film.
Sehenswert, wenn auch der Dialekt meist schwer zu verstehen ist. Vielleicht hätte ich auf die hochdeutschen Untertitel zurückgreifen sollen. Mir hat der Film trotzdem gut gefallen.

am
Herrlich traurig lustiger Film- wenn man´s versteht!
Ein wirlkiches Schmank´l des deutschen Komödienfilmes, man schwankt ständig zwischen dem Lachen über die alltagsnahen Streiche und Mißgeschicke des kleinen Hauptdarstellers Sebastian und der rührenden Traurigkeit des selbigen über seine tote Mutter. Ein Film für alle, die Religion nicht so bierernst nehmen und im Idealfall auch der oberbayrischen Sprache mächtig sind.
PS: Ein paar Untertitel in Hochdeutsch wären teilweise wirklich angebracht!

am
Klasse
Der bayerischen Sprache sollte man wirklich mächtig sein, sonst macht es eher keinen Sinn, den Film anzuschauen. Darüber hinaus ist der Steifen wirklich gelungen. Hart aber herzlich, urkomisches und auch tiefgründiges perfekt vereint. Werde ihn bestimmt noch einmal ansehen.

am
Man versteht nur die Hälfte!
Wenn man den bayrischen Dialekt nicht versteht, dann sollte man die Finger davon lassen.

am
Ganz gespannt haben wir gewartet, dass der Film, der eine Komödie sein soll, auch lustig wird. Das wurde er aber nicht. Nach ca. 20 oder 30 Minuten haben wir ihn sogar ausgeschaltet. Ein Junge versucht, dem Tod auf die Spur zu kommen. Bei dem Versuch, einen Hasen mit Strom wiederzubeleben, explodiert der Kadaver. Ob Katzen wirklich 9 Leben haben, probiert er aus, in dem er Katzen ersäuft. Tooootal lustig. Da kann man nur abschalten.

am
Guter Deutscher Film
Dieser film Wird Knocking on Heavens door nicht vom 1. platz der besten deutschen filme verstoßen. kommt aber in die TOP 5 hinter zB Knocking on Heavens door, lammbock. Ansonsten ist ja jeder deutsche film nur billiger hollywood abklatsch ohne niveau! so wie man eben leider auch deutsch texte auf englische songs schreibt...eine schande!

am
Film Top, Dialekt Flop
Der Film ist gelungen. Aber der Dialekt mindert die Freude an dem Film für alle die nicht aus Oberbayern kommen. Somit nur bedingt empfelenswert.

am
Eine Geschichte so einfach das sie schon wieder genial ist. Voller abgedrehter Ideen ohne je zu abgehoben zu werden und bis zum bersten gefüllt mit ertsklassigen Gags. Ein toller Film, Punkt.

am
Ich finde ein durchaus sehenswerter Film mit viel schwarzem Humor, wers mag.

Die Freigabe ab 6 Jahre halte ich jedoch auch für eine Frechheit.

Auf keinen Fall Kinder bis 10 Jahren den Film alleine anschauen lassen.

am
Skurile, anrührende und zeitweise sehr komische Schilderung einer bayerischen Kindheit.Hat mir gut gefallen

am
Wechselhaft und speziell. Einiger der Szenen sind sehr unterhaltsam, speziell mit dem Radio-Moderator. Die Traum-Sequenzen sind für mich nervtötend gewesen, der Stamm-Tisch leidlich originell. Die Sprache ist passagenweise für Nicht-Bayern kaum verständlich. Gute Musik, nette Story.

am
Eine der Besten Komödien seit Jahren !!!
Echt ein absolutes Muss für jeden der eine Entspannung vor dem TV Gerät sucht !
Wer hier nicht lacht - der lacht wohl nie !
Empfehlenswert !

am
Mit eingeschalteten Untertitel (hochdeutsch) habe ich die ersten 15 Minuten gut überstanden und dann war ich auf die bayerisch Sprache "eingehört". Der Film ist sehr unterhaltsam und ich habe manchmal Tränen gelacht.

am
ein klasse film, mit kindlichem charme, und reichlich komik. es ist auf jeden fall ratsam, vorher bayerisch zu lernen.

am
Das war ein richtiger Schrott - bis auf ein paar gute Gags war mir das alles viel abgedreht.

Vielleicht fehlt mir ja der intellektuelle Zugang zu diesem Film, aber warum alle ihn so loben bleibt mir ein Rätsel.

Ich kann bayrisch normalerweise gut verstehen, aber hier mußte man sich doch sehr konzentrieren.

Die Freigabe ab 6 Jahre ist eine Frechheit, mit den konfusen Träumen können Kinder nichts anfangen.

am
Herrlich schräge Komödie. Endlich mal was ganz anderes.Sehr überzeugender Jugendschauspieler.Man wünscht sich mehr solcher Filme.KLASSE !

am
Eine wunderbare bayerische Komödie, voll aus dem Leben gegriffen, voller Herzlichkeit und hinreißendem Humor. Die Darsteller tragen den Film und die Geschichte. Sicherlich nicht leicht zu verstehen oder auch nachzuvollziehen für Nicht-Bayern, aber das ist halt die bayerische Seele, von der man glaubte, dass es sie nicht mehr gibt.

am
Ganz nett...
hab mir etwas mehr davon erwartet. Es sind wohl ein paar ganz nette Szenen vorhanden, auch der bayrische Dialekt ist witzig. bin mir jedoch nicht sicher ob ich mir den Streifen nochmal anschaue.

am
OK
Ist gar nicht schlecht!Man kann ihn anschauen

am
Top Film aus Bayern für Bayern!!Na ja nix für Leute oberhalb des Weißwurschtäquators,da es Probleme mit dem Dialekt geben könnte!

am
Schwarzer Humor dank kindlicher Naivität
Eine überaus sehenswerte Komödie präsentieren uns die Bayern hier, eine gelungene Mischung aus Volkstheater, schwarzem Humor und kindlich- naiven Charme. »Wer früher stirbt...« ist die wohl beste deutsche Komödie seit Jahren und mal wieder der Beweis, dass erstens der deutsche Film nicht Tod ist und zweitens immer noch Überraschungen gut ist.

am
Super Film, miese DVD
Der Film ist wirklich toll, schön ironisch und mit viel beisendem Humor. Sehr zu Empfehlen.
Warum aber nur ein Stern?
Auf dieser DVD versteckt sich ein Kopierschutz der meinen DVD Player komplett aus dem Tritt bringt (weigert sich die DVD abzuspielen) und auf dem PC klappt es auch nur, wenn man eine DVD Abspielsoftware der neuesten Generation hat, z.B. PowerDVD ab Version 7.
Eine unglaubliche Frechheit.
Wenn Sie diesen Film leihen kann es eben sein, das Sie ihn nicht anschauen können, obwohl alles ganz legal ist. *argh*

am
Toll!
Was für eine gelungene und intelligente Mischung aus Lausbubengeschichte und Beziehungsproblematik. Unbedingt anschauen - gehört zum Besten aus unseren Landen der letzten Jahre! Allerdings muss man schon etwas bayerisch verstehen. Aber gerade das macht den besonderen Charme aus.

am
eher drama wie komödie
also ich hab mir den film 2 mal angesehn und fand ihn 2 mal nich so berauschend lustig wie alle sagen. 2 oder 3 stellen sin drin wo man schon drüber lachen kann aber sonst is der film nicht so der bringer!
denn wie kann eine komödie geleichzeitig ein drama sein? wobei ich sowieso sagen würde das der film eher drama wie komödie ist!
aber wer auf bayrische heimatfilme und dramen und alles was in diese richtungen geht steht ist bestimmt gut bedient.

am
Super Film für jeden der es Bayerisch derb mag
Genialer Film mit vielen Lachern. Ich würde ihn sofort für einen Filmpreis nominieren. Die kindliche Denkweise Sebastians kolidiert mit der Erwachsenen-Welt. Dabei kommt es zu vielen witzigen Situationen. Absolut empfehlenswert!!! Zu zart beseitet sollte man allerdings nicht sein, denn manche Szenen sind etwas heftig und derb - eben so wie's auf dem Land im echten Leben manchmal auch zugeht...

am
Aufgrund der guten Bewertung mit 4 Sternen, habe ich mir den Film per VoD gekauft. Der Film wurde in die Kategorie Komödie eingestuft. Was an diesem Film jedoch lustig sein soll, kann ich absolut nicht nachvollziehen. Ist es lustig, wenn ein Hase, der zwar wohl eh schon tot war im Film, zum explodieren gebracht wird und das Blut den Kindern ins Gesicht spritzt?? Ist es lustig, wenn ein Kind, eine Katze in einem Sack in einer Regentonne ertränkt???? Auch die anderen Szenen der ersten halben Stunde konnte ich in keinster Weise als irgendwie amüsant einordnen. Nach 30 Minuten habe ich den Film ausgeschalten, um mir das nicht länger anzutun. Schade ums Geld und um die verschwendeten 30 Minuten meiner Zeit.

am
nicht schlecht... es ist gute film.. mal andern der Kindheit, die sie ohne elektrische spielzeuge wie heute nutzen. erinnere mich,genauso wie in meiner KIndheit..

ideal für Familienfilm oder kinderfilm
besser ab 12 Jahre alt ..

am
Enttäuscht!
Das einzig Gute in diesem Film waren die bekannten Schauspieler und der bayrische Dialekt ; zeigt an Originalität. Viel schwarzer Humor auf kindlich naiver Art ohne großem Lacher läßt die Dramödie schnell langweilig werden.

am
Bayrisch
Zunächst: Wer kein Bayrisch versteht muss leider auf den Film verzichten! Alle anderen können sich schieflachen bei dem Film. Herzerfrischend weit weg vom Mainstream und wirklich urkomisch. Ja; Kultfilm aus Bayern und uneingeschränkt weiterzuempfehlen...

am
Der Film ist freigegeben ab 6 Jahren.

Allerdings sollte der Film unserer Meinung nach frühestens ab 10 freigegeben. Für Kinder ab 6 Jahren ist er viel zu verstörend.

Viele schreckliche Bilder (ein Mann versucht sich aufzuhängen, nach dem er sich einen Tablettencocktail gemixt hat) und viele sich anschließende Gespräche über Tod und Selbstmord.

am
Nix für Norddeutsche
Mensch haben wir Probleme gehabt manche Dialoge zu verstehen , Handlung des Film ist ja nett gemacht , der Sebastian hats ja auch Faustdick hinter den Ohren und ist ein niedliches Persönchen , aber den bayrischen Dialekt überlassen wir doch lieber den Heimatfilmen

am
Für Nicht-Bayern nur mit Untertiteln verständlich. Gut: Gespickt mit Skurrilitäten und schrägem Humor, maäßig: Gags teilweise vorhersehbar. Leider ist der Film insgesamt nicht logisch aufgebaut, weil sich alles darum dreht, dass Sebastian am Todestag seiner Mutter geboren wurde. Das muss er aber vorher gewusst haben, weil das Datum am Grabkreuz steht.

am
Wer früher abschaltet hat mehr vom Abend...
Nach 20 Minuten habe ich ausgeschaltet, so ein Schmarrn...

am
Na ja,
ohne Untertitel verstehe ich als Kölsche Jung aber auch garnichts. Kann man sich sparen

am
Boring
Ehrlich, ich bin ja »Bayernfan« und schaue auch gerne »Dahoam is dahoam«. Aber der Film war wirklich nur saublöd und langweilig. Der Titel macht mehr her als der ganze Film. Nicht empfehlenswert!

am
nicht mein fall
Naja mein Fall ist dieser Film nicht. Hab den jetzt gesehen ist auch gut aber nicht noch einmal.

am
Enttäuschend
Die langen Traumsequenzen haben für meinen Geschmack den ganzen Film verdorben und unnötig in die Länge gezogen. Ansonsten spiegelt der Film sehr gut und humorvoll das bayrische Bauerndorf-Leben wieder, wie es zumindest früher sicher mal war. Der Film ist außerdem für Kinder ab 6 Jahre völlig ungeeignet.

am
Wer früher stirbt ist länger tot
Dieser Film ist einfach nur schlecht und man kann kaum was verstehen in diesem urbayrisch. 1-2 mal konnte man etwas lächeln, aber das war´s dann auch. Kann ich Euch überhaupt nicht empfehlen.

am
Deutsche Tonspur?!
Nach etwa 20 Minuten musste ich, neben der »deutschen Tonspur«, noch die Untertitel einblenden. Damit wollte ich verhindern, dass mir der Sinn des Films nicht völlig entgeht.
Da die Story ganz ordentlich erscheint, kann ich gerade noch 2 Sterne vergeben.
Wer aber nördlich des Weißwurst-Äquators lebt und nicht auf die Untertitel zurückgreifen will, sollte auf diesen Film definitiv verzichten.

am
Sehr enttäuschend...
Nach den vielen guten Rezessionen, hab ich mir gedacht, gucksten Dir mal an. Hätte ich besser gelassen. Deutsche Produktionen sind meisstens nicht sonderlich gut und taugen höchstens für eine sanfte Abendunterhaltung. Dieser Film reicht noch nicht mal dafür. Konfuse Story, abgedrehte »Traumsequenzen« eines kleinen Jungen, skurille Dialoge und die Frage was soll das alles.
Diesen Film auch nur in die Nähe von »Knockin' on Heaven's Door« zu rücken, wie man Vorredner das getan hat, kann ich in keinster Weise nachvollziehen.
Meine Empfehlung: Lieber was anderes ausleihen!

am
Leider nur ein Stern, da ich mich sehr konzentrieren musste, dass zu verstehen, was in dem Film gesprochen wurde. Auch von der Handlung hatte ich mir mehr versprochen. Ein zweites mal würde ich ihn mir nicht ansehen. Schade, hatte mir vom Titel mehr erwartet....

am
Öder Langweiler
Was für eine Entäuschung. Bloß nicht ausleihen

am
schon lange nicht mehr so gelacht, auch wenn's manchmal schwarzer Humor war - könnte Kultstatus erreichen !!!

am
Typisch bayrische schwarze Komödie, denke ich mir. Aber leider nur für Nicht- oder Neubayern mit Untertiteln verständlich. Habe mich aber schnell daran gewöhnt. Unbedingt ansehen!!!!!

am
Häähh?!?!
Um es gleich vorweg zu sagen: ich bin Bayer und kann verstehen was im Film gesagt wird. Was aber nicht heißt, dass der Film für mich Sinn ergibt! Ich kann nicht nachvollziehen, warum von dem Film so geschwärmt wird. Na gut, es gibt ein paar lustige Szenen - aber das macht noch lange keinen Film, und erst recht keinen Originellen. Höchstens für Liebhaber bairischer Heimatfilme empfehlenswert.

am
Wer früher stirbt ist länger tot
Wir haben den Film quer durch die ganze Familie nicht zu Ende gesehen. Bayrisch ohne Ende. Erst dachten wir, es hört irgendwann auf, was leider nicht der Fall war.

am
Wir haben den Film nach 20 öden Minuten ausgeschaltet. Nach 5 Minuten haben wir Untertitel eingestellt. Er wurde trotzdem nicht besser.

am
sch... Film
Hab noch nie in meinem Leben so einen Mist gesehen!!
Nach 10 Minuten hab ichs nicht mehr ausgehalten

am
Mir war der Film zu wenig ausgearbeitet. Vulgäre Dialoge, wenig Sprachgefühl. Muß man nicht gesehen haben.

am
Film hat mir überhaupt nicht gefallen. Habe mir sehr viel mehr davon erwartet da in der Filmkritik und Mundpropaganda als sehr gut dargestellt wurde.

am
Sorry aber dieser Film ist total daneben.
Wir haben uns geärdert die Zeit dafür investiert zu haben.

Nicht zu empfehlen.

am
Der Film ist das Schlechteste, was ich in letzter Zeit gesehen habe. Könnte aus den 50-ern sein. Etwas Mundart und schon soll es lustig werden...

am
Ich bin ein Bayernmädl und bin an diesen Dialekt gewöhnt.
Doch den Sinn, dieses Filmes hab ich nicht verstanden, ich fühle mich meiner Zeit betrogen, die ich diesen Film ertragen mußte.
Ich würde gern ein Biltzdings haben, um diesen Film aus meinem Gedächtnis zu löschen. Was für ein Quatsch.

am
Gähn......
Ich schlafe sonst nie ein beim fernsehen. Aber dieser Film hat es geschafft!!!!!!

am
Was bitte war das?
Nicht lustig, nicht traurig.
Dafür aber Pietät- und niveaulos.
Wofür hat diese Werk bitte einen Preis bekommen???
Absolut entäuschender Film. Da hat "Barfuß" von Til Schweiger mehr Herz und Komik als dieser uninspirierte Streifen.

am
Hochgelobt, ausgezeichnet mit dem deutschen Filmpreis und dennoch total daneben. Unsere schlechte Bewertung lieg nicht daran, dass wir den bayerischen Dialekt nicht verstanden haben - wir wohnen in Bayern. Allerdings ist der Film definitiv keine Komödie und die Handlung zieht sich teilweise in die Länge.

am
Huch...
der Film ist schon zu Ende.Der Film wat sooo langweilig das ich eingeschlafen bin.Kann diesen Film jeden mit Schlafproblemen Empfehlen

am
Wenn es in Deutschland(Bayern) tatsächlich so lieblos aussieht, kann man verstehen, wenn man uns im Ausland am liebsten von hinten sieht. Zu derb, zu wenig Handlung, zu chaotisch. Wer Kinder gerne drangsaliert wird ihn mögen.
Das Beste an dem Film ist der Originaldialekt. Der Film an sich das Material nicht wert. Leider!

am
Der langweiligste und schlechteste Film den ich seit Langem gesehen habe..- ich dachte die ganze Zeit- okay, nicht ausschalten- wird bestimmt noch besser. Aber dem war nicht so- erstmal dieses Bayrisch den ganzen Film zu 'ertragen' ist schon eine Kunst für sich..- und Story?- Welche Story?????
Wer früher stirbt, ist länger tot: 3,5 von 5 Sternen bei 1572 Bewertungen und 113 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Wer früher stirbt, ist länger tot aus dem Jahr 2006 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Komödie mit Fritz Karl von Marcus H. Rosenmüller. Film-Material © Movienet Film.
Wer früher stirbt, ist länger tot; 6; 22.02.2007; 3,5; 1572; 0 Minuten; Fritz Karl, Markus Krojer, Franz Xaver Brückner, Katharina Deml, Emanuel Socher-Jukic, Henri Schladt; Komödie, Deutscher Film, Drama;