Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "brabaks" aus

197 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Gregs Tagebuch 4
    Böse Falle! Mit Idioten auf Tour.
    Komödie, Kids
    Bewertung und Kritik von Filmfan "brabaks" am 27.04.2021
    Der 4. Teil von Gregs Tagebüchern hat mich nun wirklich nicht mehr vom Sitz gehauen. Waren Teil 1 + 2 wirklich noch gute Unterhaltung (und 3 ganz okay), so bietet dieser Streifen zwar viel Humor - welcher aber nahezu ausschließlich im kindlichen oder Fäkalbereich angesiedelt ist - aber nervt mit dem Wir-sind-eine-Familie-Tralala-und-heile-Welt-Stuss. Selbst technisch wurde gepatzt - ein spanisch sprechendes Kind bekommt teils nur englische Untertitel...

    Die Schauspieler sind alle neu und spielen "Kinderfilm", also ziemlich übertrieben. Der Rest ist ... laut, hektisch, unglaubwürdig.

    Fazit: naja. Einmal gesehen, bisschen gelacht, schnell vergessen. 5 von 10 Punkten - mit Mühe 3 Sterne.
  • Gregs Tagebuch 3
    Ich war's nicht! Ferien sind auch kein Ponyhof.
    Kids, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "brabaks" am 27.04.2021
    Überaus amüsanter und flotter Streifen ohne größeren Tiefgang, der zum Abschalten ganz gut ist. Allerdings: die beiden ersten Teile der Serie sind besser. Technisch ist alles in Ordnung. Größtes Problem: Der Schauspieler hinter Greg ist inzwischen schon grenzwertig zu alt für seine Rolle. Aber das ist akzeptierbar.

    Fazit: nette, teils durchaus kreative US-Teenie-Komödie. 7 von 10 Punkten, auf Grund des Grinse-Effekts gerade noch 4 Sterne.
  • Eating Out
    Essen gehen
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "brabaks" am 17.04.2021
    Amüsante Nicht-nur-Schwulenkomödie mit netten Wechselspielereien. Der Höhepunkt ist dabei eine (und normalerweise passen diese Eigenschaften gar nicht zusammen!) sowohl brüllend komische als auch hocherotische Sexszene - grandios! Teils gut, teils richtig bewusst schlecht gut geschauspielert.

    Fazit: Ich bin mit einem breiten Grinsen ins Bett gegangen - okay, keine hohe Filmkunst, aber gute Unterhaltung. 7 von 10 Punkten - daher knapp 4 Sterne. Passt!
  • Drachenreiter
    Kids, Fantasy, Animation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "brabaks" am 17.04.2021
    "Drachenreiter" ist ein ganz netter, niedlicher Kinderfilm mit starken Bildern geworden - der Stoff ist dabei älter als beim genialen "Drachenzähmen leicht gemacht". Während letzterer ein traumhafter Streifen für alle ist, verlässt sich "Drachenreiter" einzig und allein auf den Zuspruch der Generation der Grundschüler. Finde ich etwas schade.

    Dafür gelingt es gut, dass die drei positiven Haupthelden der Geschichte durchweg sympathisch herüberkommen - und die Bösewichte sind eher komisch. Die Handlung hängt natürlich in der Glaubwürdigkeit, bietet aber gute Unterhaltung im Sinne der lockeren Entspannung. Kategorie: passt schon. Musik und Synchro sind ganz okay - mit Ausnahme des Jungen Ben. Wer hat denn diese Stimme ausgesucht? Passt überhaupt nicht - viel zu alt und viel zu banal. Schwach!

    Fazit: Die teils großartige Optik rettet den Film mit viel Mühe noch auf gut 7 von 10 Punkten, daher gute 3 Sterne. Für Fantasy- und Drachenfreunde empfehlenswert - und für unter 12jährige ebenso.
  • Patrik 1,5
    Sie wollten ein Baby - und es kam Patrik.
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "brabaks" am 03.04.2021
    Überaus netter Film über die Adoption in einer wirklich oder doch nicht so stabilen schwulen Partnerschaft. Nicht vom Genre "Komödie" irritieren lassen - beim ersten Ansehen ist der Streifen eher ernst, erst beim zweiten Mal offenbaren sich die amüsanten Stellen so richtig.
    Der Grundplot des Filmes ist natürlich sehr kreativ, aber darüber hinaus gibt es wenige Überraschungen. Okay, ein bisschen später Heile-Welt-Kitsch muss sein, gerade bei diesem Thema, aber so ist schon vorher leider alles klar.
    Technisch gibt's nix zu meckern, schauspielerisch ist gleichfalls alles gut.

    Fazit: Teils Drama, teils Komödie - eine schwule Partnerschaft, die eine ganz normale Familie sein will. Gute 8 von 10 Punkten, daher locker 4 Sterne.
  • Gregs Tagebuch 2
    Gibt's Probleme? Neues Schuljahr. Neues Tagebuch. Neue Probleme.
    Kids, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "brabaks" am 26.03.2021
    Schlichtweg amüsant und unterhaltsam - manchmal überwiegt der einfach gestrickte Kinderhumor, aber das passt schon - wer bei diesem Thema etwas Tiefsinnig-Episches erwartet, dem ist nicht zu helfen.
    Auch die kurzen der Vorlage geschuldeten Zeichentricksequenzen passen, und die Story an sich hat sogar eine gute Struktur, auch wenn natürlich vieles übertrieben wird, aber das ist auch der Sinn des Ganzen. Schauspielerisch klasse, musikalisch eher na ja. Die ersten 10 Minuten des Filmes - also der Vorspann - sind schlichtweg genial!

    Fazit: Mit einem breiten Grinsen im Gesicht gebe ich dem Film 7 von 10 Punkten, tendierend zu 8 - 4 Sterne!
  • Kopfplatzen
    Drama, Deutscher Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "brabaks" am 17.03.2021
    "Kopfplatzen" ist wahrlich keine banale Unterhaltung, sondern ein recht spröde wirkender und durchaus intensiver Film zu einem schwierigen Thema. Der Hauptdarsteller ist ein rein-pädophiler Mann, welcher am eigenen Körper erfahren muss, dass TRIEB von geTRIEBen kommt - eine seelische Quälerei, wenn sich alles immer nur um das eine dreht. Jeder, der dieses Gedankenkarussel kennt, weiß, wie sich das anfühlt.
    Und es ist besonders grausam, wenn das innere Ich permanent verlangt, Dinge zu tun, die man selbst verabscheut und gleichzeitig sowohl verboten sind als auch intensivst gesellschaftlich verachtet werden. Da mitgehen zu können ... ist hart.

    Der Streifen ist sehr ruhig, nahezu musikfrei, klasse gespielt (wobei man sieht, dass Oskar Netzel, der uns als angeblicher 8jähriger Junge verkauft werden soll, schon ein paar Jahre drüber ist); zeitweise kommt die Handlung aber fast zum Stehen. Der Film führt zum Nachdenken und auch bisschen zur Dankbarkeit, weil man selbst diesen Problemberg so nicht mit sich herumschleppen muss.

    Fazit: Intensiv, ruhig, etwas spröde. 7, tendierend zu 8 von 10 Punkten - 4 Sterne.
  • Der König der Löwen
    Abenteuer, Animation, Kids
    Bewertung und Kritik von Filmfan "brabaks" am 11.03.2021
    Zunächst - und dies ist ja bekannt: optisch überragend!
    Wer die Zeichentrickversion nicht kennt: großartig!
    Aber wer die Zeichentrickversion kennt und liebt: na ja... hat was, aber...

    Woran fehlt es? Unter anderem am Humor. Was haben wir gelacht, als Scar den Rafiki verschluckte - "Spuck ihn aus!" "Perfektes Timing, Majestät!" - und jetzt? Der Vogel wird nur niedergedrückt - und das wars. Auch die Hyänen haben im Urfilm einen wesentlich witzigeren Part. So ändert sich die Atmosphäre doch deutlich zum Düsteren. Da gleichzeitig viele Szenen ausgewälzt wurden, fehlt es auch an der Spritzigkeit des 90er-Jahre-Welterfolges. Schade!

    Musikalisch kommt dieser Streifen auch nicht ganz an das Original heran. Insbesondere den einen neuen Song halte ich für recht misslungen.

    Fazit: Ja, er ist immer noch gut - und eine Augenweide noch dazu. Aber das Original (10 von 10) bleibt unübertroffen - die Neuversion erreicht bei mir mit Mühe 8 Punkte, also 4 Sterne.
  • Sture Böcke
    Die Geschichte von zwei Brüdern und acht Schafen.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "brabaks" am 02.03.2021
    Grandios und episch - dies zeigen bereits die ersten Bilder, erreicht durch die großartige Kamera-Arbeit. Eine wirklich tiefgründige Inszenierung mit intensiven, glaubwürdigen Schauspeilern - da hat der Regisseur und seine Crew wirklich ganze Arbeit geleistet. Und das intelligente und etwas (im positiven Sinne) rätselhafte Ende lassen mich intensiv nachdenkend zurück. Der Film ist sehr ruhig gestaltet, die (sehr zurückhaltende) Filmmusik passt prima.

    Fazit: Wer auch nur ein bisschen am bäuerlichen Leben Islands interessiert ist, kann beruhigt zugreifen. Lohnt! 9 von 10 Punkten, die (von mir nur selten vergebenen) vollen 5 Sterne hat sich der Streifen absolut verdient!
  • Land Ho!
    Komödie, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "brabaks" am 24.02.2021
    Ich staune über den aktuellen hohen Bewertungsschnitt von 3,7 Sternen. Weil - das ist er nicht wert.

    Wie wirkt der Film? So, als ob ein isländisches Touristikministerium gesagt hätte: "Jetzt nehmen wir doch mal zwei US-Schauspieler, die als solvente Rentner durchgehen, lassen den einen viel schlüpfriges, amüsantes, aber auch nerviges Zeug quasseln, der andere ist zurückhaltender, und lassen die beiden mit einem fetten Geländewagen übers Land fahren. Das reicht als Handlung!"

    Und so geschah es.

    Fazit: Mit Mühe 5 von 10 Punkten - der Streifen ist einerseits leicht witzig, andererseits langweilig und total banal. Schade!


    Nachtrag: Dieser Film kam gleichzeitig mit dem Streifen "Sture Böcke" zu mir. Beide Filme spielen in Island, in beiden Filmen sind zwei ältere Männer die Hauptpersonen - aber "Sture Böcke" ist so intensiv und klasse, dass dieser hier bewertete Film "Land Ho" fast wie Abwaschwasser wirkt. Maximal für einen verregneten Sonntag-Nachmittag zu empfehlen!
  • Gregs Tagebuch
    Von Idioten umzingelt! Schule ist kein Ponyhof.
    Komödie, Kids
    Bewertung und Kritik von Filmfan "brabaks" am 16.02.2021
    Was erwartet man bei einem Film, welcher auf einem amüsanten Kinder-Comic beruht?

    Einen lustigen Kinderfilm mit Comic-Elementen!

    Und was bekommt man?

    Genau dieses!

    Fazit: Lockere auch für Erwachsene geeignete Unterhaltung, gut gespielt, etwas banal, aber das ist in dem Fall auch eher unwichtig. Kein großes Kino - aber ein nettes Grinsen im Gesicht. 7 von 10 Punkten - daher wegen der Amüsanz und der Abwechslung 4 Sterne.
  • Der Medicus
    Eine Reise aus der Dunkelheit ins Licht.
    Deutscher Film, Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "brabaks" am 16.02.2021
    An sich ein großer, monumentaler Film mit herausragender Ausstattung und sehr gutem Soundtrack. Zahlreiche Kamera-Einstellungen produzieren durchaus epische Bilder, die sich noch am nächsten Morgen ins Gehirn eingebrannt haben. So weit, so sehr gut.

    Aber das reicht nicht ganz. Was ja schon mehrfach kritisiert wurde: Ein tiefster englischer Hinterwäldler, wenn auch jung und begabt, erlernt im Handumdrehen fließend Arabisch? Er kann alles, ihm gelingt alles? Hmmm... Bloß gut, dass er sich wenigstens ein Mal nicht im Griff hat... Aber das ist dann Krittelei auf hohem Niveau. Auch der Spannungsbogen schwächelt im mittleren Teil arg. Der Kampf der Religionen ist aber wieder hervorragend umgesetzt. Klasse!

    Fazit: 7 von 10 Punkten - auf Grund der tollen Ausstattung und der Atmosphäre werden es 4 Sterne.