Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "brabaks" aus

208 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Die Addams Family - Staffel 1
    Serie, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "brabaks" am 16.07.2021
    Uralt und schwarz/weiß - wenn so etwas heute noch zu haben ist, muss es gut sein. Ist es auch! Herrlich schwarzhumorig mit gewissermaßen umgekehrten Romantik- und Schönheitsvorstellungen amüsiert man sich einen weg; der Anspruch ist dabei nicht allzu hoch, und die Serie ist in ihrer Harmlosigkeit auch für Kinder geeignet - wenn sie den Stil mögen. Bild und Ton sind durchaus den heutigen Zeiten angepasst.

    Fazit: Langer, schwerer Tag? Dann abends ein wenig bei den Addams entspannen... 8 von 10 Punkten - passt!
  • Der Grinch
    Man weiß nie, was er als Nächstes vorhat.
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "brabaks" am 10.07.2021
    Ein echter "eigentlich"-Film: Eigentlich ist auf Grund der Story, der Ausstattung, der Kreativität und der Leistungen der Maskenbildner und Friseure ein wirklich gelungener Streifen entstanden, zwar teils sehr bunt und albern, aber das passt schon, 4 Sterne klar.

    Aber: Die Hauptfigur Grinch - eigentlich toll gespielt - nervt, nervt und nervt. Viel zu laut, viel zu hektisch, und die (ja so gewollte Synchro) hat mich rasch den Fernseher leiser stellen lassen. Da gefällt mir der Grinch in der Animations-Adaption von Illumination (2018), gesprochen von Otto Walkes, welcher (ich hätte nie gedacht, dass ich mal so etwas schreibe) wesentlich zurückhaltender agiert, um Längen besser.

    Ach, ganz nebenbei: Ein 8jähriger zieht beleidigt in eine Höhle und kommt allein klar?

    Und so entsteht das Fazit: Tolle Ausstattung, aber total nervige Hauptfigur. 5 von 10 Punkten, damit gut 2 Sterne.
  • Prokofjews Peter und der Wolf
    Jungs wie Peter haben keine Angst vor Wölfen.
    Musik, Animation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "brabaks" am 30.06.2021
    Mit einem Wort: klasse! Dieser dialogfreie Streifen ist kurz (eine gute halbe Stunde), wird erst nach einer Weile mit der Musik unterlegt (ich dachte schon, es ist etwas kaputt) - und die Umsetzung ist sooo genial!

    Ich bin seit einigen Jahren Stop-Motion- (also Puppentrick-)Fan; früher hasste ich es. Aber seit den großartigen Werken der Studios LAIKA und AARDMAN bin ich immer auf der Suche nach Filmperlen dieser Art, und dies ist eine solche. Die Grafik und damit die Liebe zum Detail lassen mich staunen - insbesondere der Großvater und Peter selbst (vor allem sein Blick) erreiche einen Wow-Effekt - auch die Holzhäuschen und der Wald sind herausragend gelungen. Auch der Schnitt ist eine echte Wucht.

    Zur Musik: Echte Klassik ist nichts für mich, aber Prokofjew schrieb ja ein ich sage mal aufgeräumtes Kinderstück mit wenigen Instrumenten und hübschen Melodien. Ja - gefällt!

    Zahlreiche Extras runden die Scheibe noch ab.

    Fazit: Kurz, aber knackig und dabei teils wunderschön düster - besser kann man dies nicht umsetzen. Sehr selten, dass ich 10 von 10 Punkten vergebe, aber dieser Film hat es verdient! Klare Empfehlung zur Ausleihe!
  • White Snake
    Die Legende der weißen Schlange
    Fantasy, Animation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "brabaks" am 29.06.2021
    Mal etwas anderes... aber ich finde den Streifen klatschbunt, etwas klischeehaft und dabei zu überraschungsfrei - außerdem wird meiner Meinung nach zu intensiv gekämpft. Die Haut der jungen Frauen ist natürlich prinzesschenhaft glatt und ohne Makel, die Animationen okay.

    Sehr gut passt die unaufdringliche Hintergrundmusik, die so ähnlich in vielen China-Restaurants läuft. Auch sind einige Bilder echt episch und erinnern an ein gutes Gemälde. Und der schüchterne und erfolglose Schlangenjäger Ah Xuan kommt total sympathisch rüber. Für einigen Humor sorgt so manche skurrile Gestalt - und natürlich der Hund.

    Fazit: Für mich ein passt-schon-Film, zugegeben etwas völlig Anderes, aber halt kein Hit. Knapp 7 von 10 Punkten, daher 3 Sterne.
  • Die Abenteuer von Wolfsblut
    Animation, Abenteuer, Kids
    Bewertung und Kritik von Filmfan "brabaks" am 21.06.2021
    Die Grundgeschichte ist ja alt und wird immer wieder neu abgewandelt. Die Idee, einen kindlichen, aber nicht zu kinderhaften (die Tiere sprechen nicht) Animationsfilm zu diesem Thema zu fertigen, ist ja ganz nett. Und im Großen und Ganzen ist der Streifen auch gelungen.
    Aber...
    Es gibt so einige "Abers". Beispielsweise die Grafik, die sehr wohl einen eigenen, unverwechselbaren Stil darstellt - allerdings ist dieser doch gewöhnungsbedürftig. Die Gesichter der Menschen sehen aus wie kantige Holzschnitzarbeiten. Am Fell der Tiere bewegt sich kein einziges Haar separat.

    Mehrere Elemente der Story werden sehr anspruchslos umgesetzt (die Bösen erkannt man sofort an ihrer abgrundtiefen Hässlichkeit!!) oder sind komplett unglaubwürdig: Ein Hühner reißender Wolfshund wird nach einem einmaligen guten Zureden gaaanz lieb und nett und lässt sich prompt von den Hühnern einfach mal so besteigen und bepicken? Nö, das ist echt Quatsch.

    Was wirklich gefällt, ist die Musik und einige der Lichtstimmungen. Für einen hübschen Abend reicht es.

    Fazit: netter, aber etwas unglaubwürdiger und dabei optisch sehr künstlich wirkender Animationsfilm - knapp 7 von 10 Punkten.
  • Die gestohlenen Weihnachtsgeschenke
    und Das sprechende Staubkorn
    Kids, Animation, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "brabaks" am 21.06.2021
    Interessant ist es immer wieder, wenn man entdeckt, dass abendfüllende Animationsfilme vor langer, langer Zeit bereits als kurzer Zeichentrickfilm existierten. Hier nun auf dieser Scheibe liegen der "Grinch" und "Horton hört ein Hu" im Stile der 1960er Jahre vor.

    Tja... es ist dieser Stil, bei dem man automatisch sagt: Laaaange her! Die Filmchen sind auch konsequent zielgruppenorientiert auf kleine Kinder zugeschnitten, daher total anspruchslos und recht banal, Musik und Synchro passen. Das Grinch-Filmchen ist dabei im Vergleich zur Fassung von 2018 echt schlecht (4 von 10 Punkten) und schon deshalb wiederum unterhaltsam - der Horton-Film zeigt sich etwas besser und durchaus mit einem Hauch von Spannung und Witz (knapp 7 von 10). So wie bei den Kinderbuchvorlagen wird, vor allem, wenn der Erzähler auftritt, oft gereimt.

    Fazit: Wer die neuen Originale besitzt oder den alten Tom&Jerry-Stil mag und neugierig ist, kann durchaus zugreifen. Aber bitte nicht zu viel erwarten!
  • Der Grinch
    Weihnachten fällt aus.
    Animation, Fantasy, Kids
    Bewertung und Kritik von Filmfan "brabaks" am 17.06.2021
    Die Minions-Erfinder von Illumination zaubern den gar nicht so schlecht gelaunten Grinch auf die Mattscheibe, und sie produzieren damit, was sie nun mal am besten können: pure Unterhaltung. Der Film ist zwar völlig anspruchslos, aber amüsant, die Musik passt nicht nur, sondern ist wirklich großartig, der Animations-Stil bei den Hu's bzw. den Who's sehr hübsch rund.

    Otto Walkes als Grinch-Synchro ist einerseits wirklich gut, andererseits, wenn man ihn von der Bühne her kennt, sehe ich immer nur ihn und nicht die Rolle, die er ausfüllt - der Fluch einer bekannten Stimme.

    Fazit: Kleine Kinder sollten begeistert sein - für mich auf Grund des Stils und der Musik von Danny Elfman gute 7 von 10 Punkten, also 4 Sterne.
  • Sibiriade
    Piroggen und bitterer Wein - Gib den Weg frei
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "brabaks" am 26.05.2021
    Ich bin geteilter Meinung.
    Einerseits: tolle Ausstattung, großartige Atmosphäre, passende (sparsam eingesetzte Musik) und in den Sprüngen zwischen den Jahrzehnten herrliches Originalmaterial im Zeitraffer dargestellt.
    Aber: Wer mit wem? Wie was? Ein ganzes Dorf, und kaum kann man sich einigermaßen denken, wer zu wem gehören könnte, ist das Jahrzehnt vorbei, und ein neues beginnt, mit neuen Personen (also die alten 10 Jahre älter und demzufolge auch anderem Aussehen) und ihren Beziehungs-Strukturen. Geholfen wird dem Zuschauer dabei nicht. Schade! Ein Begleitheft wäre genial... ;-)

    Fazit: Toll ausgestattetes Verwirrspiel - da gebe ich knapp 7 von 10 Punkten.

    Teil 2: Die Zeiten ändern sich... aber nicht mehr so schnell. So bekommt die Geschichte mehr Zeit, sich zu entwickeln. Die gute Regiearbeit überdeckt dabei einen sehr langweiligen Mittelteil - und das Finale ist optisch (mit Nachbearbeiten am Computer war ja damals noch nicht viel) eine Wucht! Ebenfalls knapp 7 Punkte, daher auch eine Empfehlung für Sibirien-Interessierte.
  • Soul
    Fantasy, Animation, Kids
    Bewertung und Kritik von Filmfan "brabaks" am 25.05.2021
    Ordentlich gemachter Film mit interessanten Ideen, es gibt nur ein kleines und für mich ein großes Aber:
    Wenn man mit Jazz so rein gar nichts anfangen kann, nervt es eher, und fehlt es dann auch sehr schnell an Kontaktpunkten mit den Protagonisten. Die Idee mit dem Körpertausch ist ganz nett... und dennoch bleibt ein Schulterzucken.
    Grafisch natürlich prima gemacht, dennoch bleibt es für mich ein "hat man mal gesehen und gut". Mit dem genialen (und ja auch in einer anderen Zwischenwelt spielenden) "Alles steht Kopf" nicht zu vergleichen.

    Fazit: Jazz-Liebhaber sollten gern begeistert sein, allerdings für mich mit Mühe 7 von 10 Punkten, also gute 3 Sterne.
  • Die geheimnisvolle Minusch
    Komödie, Fantasy, Kids
    Bewertung und Kritik von Filmfan "brabaks" am 18.05.2021
    Netter Kinderfilm mit Fantasy-Elementen, herrlich umgesetzt, mit einer (für den Nachwuchs) wirklich starken Story. Klasse gespielt, gute Kamera-Arbeit - es war für alle bestimmt eine amüsante und gleichzeitig nervige Drehzeit, denn Katzen haben ja ihren eigenen Kopf...

    Fazit: Wer sich am eindimensionalen Stil eines Kinderfilms nicht stört und Katzen mag, für den gibt's hier eine Empfehlung! 8 von 10 Punkten - also 4 Sterne.
  • Adam & Steve
    Komödie, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "brabaks" am 18.05.2021
    Laut, schrill, komisch, lustig und nervtötend unlustig (die ex-dicke Komikerin - gruslig-peinlich und trotzdem amüsant), romantisch und leider streckenweise völlig unglaubwürdig - man hat viel, vielleicht zu viel in Adam & Steve hineingepackt, und einen Abend lang macht der Film auch wirklich Spaß, trotz eines "naja-Effektes". Kann man sich mal ansehen, bei mir 6 von 10 Punkten, also 3 Sterne.
  • Gregs Tagebuch 4
    Böse Falle! Mit Idioten auf Tour.
    Komödie, Kids
    Bewertung und Kritik von Filmfan "brabaks" am 27.04.2021
    Der 4. Teil von Gregs Tagebüchern hat mich nun wirklich nicht mehr vom Sitz gehauen. Waren Teil 1 + 2 wirklich noch gute Unterhaltung (und 3 ganz okay), so bietet dieser Streifen zwar viel Humor - welcher aber nahezu ausschließlich im kindlichen oder Fäkalbereich angesiedelt ist - aber nervt mit dem Wir-sind-eine-Familie-Tralala-und-heile-Welt-Stuss. Selbst technisch wurde gepatzt - ein spanisch sprechendes Kind bekommt teils nur englische Untertitel...

    Die Schauspieler sind alle neu und spielen "Kinderfilm", also ziemlich übertrieben. Der Rest ist ... laut, hektisch, unglaubwürdig.

    Fazit: naja. Einmal gesehen, bisschen gelacht, schnell vergessen. 5 von 10 Punkten - mit Mühe 3 Sterne.