Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Operation: Kingdom Trailer abspielen
Operation: Kingdom
Operation: Kingdom
Operation: Kingdom
Operation: Kingdom
Operation: Kingdom

Operation: Kingdom

Wie stoppt man einen Feind, der keine Angst hat zu sterben?

USA, Deutschland 2007


Peter Berg


Jamie Foxx, Chris Cooper, Jennifer Garner, mehr »


Thriller, Kriegsfilm

3,7
1888 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
Operation: Kingdom (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 105 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Ungarisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Niederländisch, Ungarisch, Türkisch, Isländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Dokumentation, Making Of, Entfallene Szenen
Erschienen am:28.02.2008
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Operation: Kingdom (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 110 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital DTS 5.1, Englisch Dolby Digital DTS 5.1/DTS-HD 5.1, Französisch Dolby Digital DTS 5.1, Italienisch Dolby Digital DTS 5.1, Japanisch Dolby Digital DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Dänisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Finnisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Japanisch, Mandarin
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Making Of, Audiokommentare
Erschienen am:18.12.2008
Operation: Kingdom
Operation: Kingdom (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Operation: Kingdom
Operation: Kingdom
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Operation: Kingdom
Operation: Kingdom (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Operation: Kingdom
Operation: Kingdom (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Operation: Kingdom

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Operation: Kingdom

Wie stoppt man einen Feind, der keine Angst hat zu sterben? Die Oscar-Preisträger Jamie Foxx ('Collateral') und Chris Cooper ('Jarhead') sollen mit Jennifer Garner ('Alias') und Jason Bateman ('Smokin' Aces') als FBI-Ermittlerteam einen brutalen Massenmord in Saudi-Arabien aufklären. In einem Wettlauf gegen die Zeit müssen die Elite-Agenten verhindern, dass der gnadenlose Killer erneut zuschlägt. Ohne Verbündete in einem fremden Land werden die FBI-Spezialisten bald selbst zu Zielscheiben. Um das Verbrechen aufzuklären, müssen sie das Vertrauen der örtlichen Sicherheitskräfte gewinnen. Gemeinsam gelingt es ihnen, die Drahtzieher aufzuspüren und in einer explosiven Konfrontation zu stellen.

Film Details


The Kingdom


USA, Deutschland 2007



Thriller, Kriegsfilm


Militär, Terrorismus, FBI, Agenten, Interkulturell



11.10.2007


271 Tausend


Darsteller von Operation: Kingdom

Trailer zu Operation: Kingdom

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Operation: Kingdom

Sleepless - Eine tödliche Nacht: Katz-und-Maus-Spiel mit Jamie Foxx

Sleepless - Eine tödliche Nacht

Katz-und-Maus-Spiel mit Jamie Foxx

Könnt ihr auch nicht schlafen? Dann begleitet Jamie Foxx durch eine actiongeladene und hochspannende Nacht! Wer wird überleben?...
Frankenstein - Das Experiment: Exklusive Vorpremiere bei VIDEOBUSTER!

Frankenstein - Das Experiment

Exklusive Vorpremiere bei VIDEOBUSTER!

Gruseln Sie sich vor Bernard Roses neuem Horrorfilm, den Sie so früh nur hier exklusiv und auf legalem Wege in Ihrem Heimkino genießen können...
Alexander Skarsgard: Von den Blutsaugern über die Straw Dogs ins Battleship
Rihanna in Battleship: MG statt Umbrella: Rihanna greift zur Waffe!

Bilder von Operation: Kingdom

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Operation: Kingdom

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Operation: Kingdom":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwenden Sie diesen Bereich ausschließlich für Ihre Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte Ihren persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehmen Sie also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in Ihrer Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte können Sie nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Nachdem das US-Engagement im Nahen Osten ja seit Jahren die Nachrichensendungen füllt, kommen auch immer mehr fiktionale Hollywood-Stoffe, die sich um diese instabile Region drehen. Mehr oder weniger realistisch wird versucht Tagespolitik mit Action zu würzen und daraus einen Kinostoff zu machen. Das gelingt mal mehr, mal nicht.
Dieser Film gehört nicht zu den Topfilmen der Politthriller.
Im Gegensatz zu komplexen Filmen, wie z.B. "Der Mann, der niemals lebte" ist die Story hier ziemlich straight: Bombenattentat in Saudi Arabien. Ein FBI-Team traut den dortigen Behörden nicht zu, die Hintergründe zu ermitteln und deshalb bricht ein kleiner Trupp (illegalerweise) auf, um nach dem Drahtzieher zu suchen.
Dabei wird der Spurensicherung am Tatort sehr viel Zeit eingeräumt. Durch ein paar lächerliche Zufälle (z.B.: immer auf Personen mit fehlenden Fingern achten - das sind Bombenbauer etc...)ist das Team dann recht schnell beim Täter angelangt. Kurzer Show-down - das wars.
Völlig daneben: Jennifer Garners Rolle. Als weibliche Agentin a la Lara Croft soll sie natürlich den trocknen Stoff ein wenig aufpeppen. Aber, daß das FBI eine Frau mit engem, kurzärmeligen T-Shirt nach Saudi-Arabien schickt ist Quatsch. In einem der konservativsten moslemischen Staaten kann sich eine Frau weder alleine, noch unverschleiert in einer Männerdomäne durchsetzen.

am
Und Action....
Dieser Film beweist: Amerikaner sind die Guten.... nein, die besten in der Spurensuche, im Häuserkampf fast unverwundbar und steigen aus jedem totalschrott Chrysler unverletzt...
Die anderen, das sind die, die in ihrer Tradition verharren, die zuerst nichts checken und dann zu den Guten werden. Und dann vernichten sie gemeinsam die bösen.
Klischees ohne Ende... aber seids mal net zu streng amerikanische Actionfilme, die sind halt so. Und Frauen dürfen nicht mit.

am
Hier wird das Thema Terror gut umgesetzt.
Spannende Action (US-Produktion)ohne viel Tiefgang.
Ist etwas zum beriseln lassen, ohne zu denken.
Halt amerikanisch.

cu
Solidium

am
Sehr gute Umsetzung der Realität

Genau so wie es heute im Irak aussieht, genau so verläuft auch der Film. Terroranschlag um Terroranschlag, und obendrein auch noch sehr gute Special Effekts, wie man´s halt von Jamie Foxx gewohnt ist.
Die Story wäre zwar noch etwas ausbaufähig, sollte aber nicht stören. Ein toller Tiefgang macht die Geschichte, aber auch die Darsteller sehr Sehenswert.

Bewertungsdetails.
Specialeffekts: 5 Sterne
Action: 5 Sterne
Spannung: 4 Sterne
Story: 3 Sterne

am
Spannende Action mit Hirn
»Operation: Kingdom« hätte schnell zur pathetischen Actiongurke werden können, doch der Film bietet statt einer einseitigen Szenerie, einen facettenreichen Blick auf die Geschehnisse. Regisseur Peter Berg schafft es emotionale Tiefe, gesunden Pathos, tolle Action und Hochspannung in den Film zu packen und verliert bei all dem nicht die politische Brisanz aus den Augen. »Operation: Kingdom« ist Actionkino der besseren Sorte, kein schnelllebiges Inferno von Spezial- und Pyroeffekten, sondern ein gewissenhafter und sehr ehrlicher Film der gekonnt Politik mit teilweise explosiver Unterhaltung kreuzt und obendrein noch einen überaus intelligenten Schluss bietet.

am
Super Film mit sehr gutem Spannungsaufbau. Im letzten Drittel legt der Film richtig zu und entwickelt sich zu einem reinem Actionfilm/Kriegsfilm, der aber insgesamt in sich stimmig bleibt.
Bild: 5 Sterne - auf der Höhe der Zeit.
Ton: 5 Sterne - Top-Abmischung

am
Polit-Actiondrama in Starbesetzung
»We'll kill all of them!«, so heisst es in dem Film auf der Seite der fanatischen Islamisten, aber auch auf der Seite der Amerikaner, die ihre Gegengewalt als legitim ansehen. Peter Berg schafft es den Zuschauer zum Nachdenken zu bringen: woher kommt all dieser Hass und die daraus resultierende Gewalt? Die Rollen von Gut und Böse sind auf einmal nicht mehr so klassisch verteilt (ohne dabei klar Stellung zu beziehen). Viel mehr liefert »Operation: Kingdom« eine Botschaft: blickt zurück und versucht dieses weltumspannende Problem zu bereinigen bevor es zu spät ist! Ein Film, den man unbedingt gesehen haben muss!!!

am
Ein echt sehr spannender Film Die Story ist interessant. Es lohnt sich diesen Film anzuschauen!Allerdings muss man am Ball bleiben, es gibt viele Szenen, die nicht übersetzt worden sind (man muss mitlesen!!!).

am
Topfilm mit Top Besetzung. Eine sehr interessante Story über einen Anschlag in Riad und wie die USA versuchen vor Ort den Fall zu klären.

am
Super Film! Hintergrund und Action sind stimmig! Ich fand den Film in weiten Teilen authentisch und angemessen. Kann ich von meiner Seite nur empfehlen.

am
in meinen Augen ein gelungener Film, mit genügend Abstand und wenn man über die typisch Amerika Thematik hinausblickt, wirklich sehenswert, mal eine andere Story und spannend bis zum Schluß

am
Es gibt Filme, die bewerte ich nicht gerne. Nicht weil sie schlecht oder gut sind, sondern weil mir die Einordnung schwer fällt. "Operation:Kingdom" ist so ein Film. Ich hatte einen anspruchslosen Actioner im typischen US-Stil erwartet, stattdessen handelt es sich eigentlich um einen Politthriller mit relativ wenigen Actionszenen. Allerdings sind diese dann sehr gut umgesetzt. Der Storyaufbau ähnelt ein wenig den heute in die Mode gekommenen CSI und Navi-CIS Serien, also einer Tätersuche mit Hilfe diverser Analysen. Das ganze hat nur sehr viel mehr Anspruch. Es geht um die sensible Annäherung an das Thema Islam. Teilweise versucht der Film, sich dieser Glaubensrichtung, bzw. den Menschen, die diese ausüben, behutsam und verständnisvoll zu nähern, andererseits sind es mal wieder die guten Amis auf der einen Seite und die bösen Terroristen auf der anderen. Der Film hilft ein wenig, die Ängste vor den "bösen Muslimen" zu nehmen, schürt sie aber auch gleichzeitig. Ein wenig zwiespältig also. Kurz gesagt, es handelt sich nicht um eine Ballerorgie sondern um einen Film, der zum Nachdenken anregt und so manchen Actionfreak überfordern könnte. "Operation:Kingdom" unterhält aber von Anfang an und baut langsam eine Spannung auf, die in ziemlicher Gewalt endet. Auch wenn es tatsächlich gegen Ende etwas unrealistisch wird und der einzige Tote unter den "Guten" natürlich kein Amerikaner ist. Ein Film den man lange in Erinnerung behält ist es trotzdem nicht. Ich sagte ja: Schwer zu bewerten... 3-4 Sterne

am
Realistisches Polit-Drama
... mit einem hervorragendem Drehbuch und ebenso guten Schauspielern. Hollywood-Kino der intelligenten und kritischen Art. Das Ende ist grandios! 5 Sterne!

am
Dieser Film war sehr spannend bis zum Schluss.
Die Thematik in diesem Film zeigt die Problematik zwischen der USA und dem Islam
Er hat mich sehr unterhalten...sehenswert..

am
Sehr realistischer und actionreicher Film aus einem aktuellen Spannungsgebiet. Topbesetzung, klasse geschnitten und spannend bis zuletzt -und ohne typisches Happy end.
Als Zuschauer gerät man mitten in den Konflikt zwischen radikalen Islamisten, die sich mit ihren Mitteln gegen die "Ungläubigen" zu Wehr setzen. Ihre Motive bleiben weitgehend verschlossen, ihre Entschlossenheit wirkt daher umso brutaler. Die "We'll kill them all"-Parole gibt es dabei auf beiden Seiten, so daß es letztlich keine Gewinner oder Verlierer gibt. Ein Film mit Nachwirkung...

am
Spannender Mix aus Action, Thriller und Drama. Die Handlung spitzt sich sehr gut und dramatisch zu, leider erfolgten nach dem Höhepunkt noch 7-10 Minuten rührseliges Ende, was den Abzug des 5. Sterns bringt. Action satt, gut ist anzumerken, daß der Film nicht alle Araber oder Saudis als böse Verbrecher und alle Amerikaner als die Guten zeichnet, sondern bei den Arabern zwischen den Guten und Bösen differenziert, Action mit Anspruch und politischem HIntergrund.

am
Ein sehr gelungener Actionfilm, bei dem alles stimmt. Klasse Story, sehr gute Schauspieler und auch die Spannung wird bis zum Schluß gehalten.

am
Spannung bleibt zum Ende!
Überzeugt durch sehr gute und realistische Story, schauspielerische Glanzleistung.

am
Topfilm, dessen Spannung sich zum Schluß extrem steigert!
Schauspielerisch überzeugend und Wirklichkeitsnah.
Sehr empfehlenswert!

am
Kurz gesagt: Anfangs alles was ich von einem Film dieser Art erwarte - Dramaturgie, Realismus und ein gewisses Maß an Action. Wirklich klasse - dann aber das Ende: ein typisch amerikanischer Ballerfilm in dem ruckzuck das kleine US-Team die in der Stadt sich in Überzahl befindlichen Terroristen problemlos elimiert. Die Helden gewinnen, leider machte diese Szene vieles von dem sonst klasse Film kaputt. Versöhnlich dann das Ende: Hier wird angedeutet, daß die klassischen Rollen von Gut und Böse doch nicht so deutlisch auszumachen sind.

am
Erschreckend offene Darstellung der Nah-Ost-Realität!
Gute Darstellung, nachvollziehbare, übersichtliche Handlung. Sollte man anschauen. Der fünfte Stern fehlt ausschließlich wegen des üblichen "Guter Ami - schlechter Muslim"!

am
Bleibt hinter dem eigenen Potential zurück
Nach einem grandiosem Start, der einen der vielleicht brutalsten Terroranschläge der Filmgeschichte zeigt, passiert nicht wirklich viel interessantes. Was als Terrorismusdrama startet, wird schnell zu einem netten Film über Völkerverständigung. Sowohl die Amerikaner als auch die Saudis werden als glaubwürdige Menschen gezeigt, die viele gemeinsame Ziele, aber auch Probleme besitzen. Das ist durchaus sympatisch und lobenswert. Leider wird zuviel Zeit auf die beiden, langsam zusammenwachsenden Teams verwendet, als auf die eigentliche Ermittlungsarbeit. Der Anschlag rückt mehr und mehr in den Hintergrund und es wird immer deutlicher, dass er nur als knallharter »McGuffin« diente. Doch all das wäre halb so schlimm, wenn »Operation Kingdom« am Ende nicht alle guten Vorsätze für einen typischen Hollywood-Knalleffekt opfern würde. Immerhin lässt der Epilog nach dem in unübersichtlichster Wackelkamera gefilmten »Black Hawk Down«-Light Finale, einen nachdenklich zurück.

am
Solides, ultrapatriotisches Actionkino.
Ziemlich unglaubwürdig, ende seicht und sehr vorhersehbar, vor allem die Sache mit dem freundlichen arabischen Colonel am Schluß. Als Actionfilm für gut befunden, allerdings versucht der Film mehr als das zu sein. Das politische drumherum empfinde ich aber als absolut unglaubwürdig und ultrapatriotisch.

am
aktuelle Politik im bunten Hollywood-Mantel mit einem gehörigen
So würde ich den Film beschreiben für einen Gourmet.
Für mich war der Film doppelt genial, da ich zu der Zeit als ich den Film sah ein Buch las, welches die Vorgeschichte zu 9-11 beschreibt. Was dort auf ca. 300 Seiten ausführlich beschrieben wird, wird in den Film kurz in den ersten zwei Minuten angerissen und damit ein (finde ich) genialen Einstieg in den Film geschaffen.
Der Film beschreibt eindrucksvoll die aktuelle Situation in Nahost und zeigt ansatzweise die verstrickte Situation des Westens mit dem erdölexportierenden Nahost-Staaten und den Problemen auf kultureller, religiöser und sozialer Ebene die dadurch einhergehen.
Da dies mit schießwütigen islamischen Terrorgruppen und »Rambo«-mäßigen Amerikanern großzügig ausstaffiert wird, ist dieser Film sehr ansprechend für die breite Hollywood-verwöhnte Masse (... da zähle ich mich auch dazu ;) )

am
Für einen FSK16 Film ist dieser auch nicht ohne. Es gibt teilweise doch echt brutale Szenen. Jamie Foxx und Jennifer Garner spielen echt gut, aber das kann man auch vom Rest der Truppe behaupten. Richtig spannend wird es bei der Verfolgungsjagd. Selten eine so spannende gesehen. 
Hat mir wirklich gut gefallen.

am
Sehr guter Film mit untergründigem Tiefgang, der teils von (gelungener) Action und Ballerei überdeckt wird. Die kurze Einleitung macht nachdenklich und läßt mit etwas Nachdenken die Rolle der US-Amerikaner etwas kritischer sehen, als es der oberflächliche Betracher vielleicht wahrnimmt. Das Ende des Filmes deutet wiederum an, dass zwar ein Kampf gewonnen wurde, jedoch man dem Ende des Krieges nicht näher kam. Die kulturellen Unterschiede werden deutlich. Wer diese nicht kennt wird vielleicht eine Sichtweise "gute Amis - böse Araber" folgern. Wer sich jedoch in die Sichtweise gläubiger Moslems hineinzuversetzen mag, vielleicht selbst in muslimischen (nicht "mohammedanischen") Ländern gereist ist wird "ärgerliches Verhalten" als durchaus passend und stimmig erleben. Teils ist der Film dennoch etwas Klischeebehaftet, insbesondere was die sehr schnelle Akzeptanz des amerikanischen Ermittlerteams bei den saudischen Kollegen betrifft. Absolut undenkbar - aber in Hollywood wohl unvermeitlich- ist die Kleidung der Amerikanerin, die in muslimischen Augen praktisch nackt durch die Gegend läuft. Diese kulturelle Sensibilität lassen aber leider viele Reisende und insbesondere Touristen missen. Und illusorisch ist natürlich der erfolgreiche Kampf "4 gegen 40". Daher nur 4 Punkte.

am
Kernig und wahrscheinlich nichtmal sonderlich realitätsfremd, Operation: Kingdom ist kein Film für schwache Nerven.
Die teilweise recht grausigen Szenen lassen einem doch teilweise den Atem anhalten, die Brutalität ist aber wohl eine Notwendigkeit dieser Thematik.

Pathos kommt relativ leise rüber, das war mir doch recht symphatisch. Ein spannender, fesselnder Film, der knapp an 5 Sternen vorbeigeschrammt ist.

am
Film ist okay, gute Action und die Story regt am Ende zum Nachdenken an. Im Goßen und Ganzen ist der Film aber nicht besser als Mittelklasse, trotz der hervorragenden Darsteller.

am
Wer die STory des Films als linear bezeichnet hat recht. Wer deswegen den Film als langweilig bezeichnet, hat nicht viel von der Handlung und dem bezweckten Fokus verstanden.

Der Film zeigt extrem viel vom Zwischenmenschlichen, den Kulturunterschieden, der Vielschichtigkeit der Interessenlagen, der Komplexität der Spielregeln, der Konflikte und Widersprüche und letztlich der Gemeinsamkeiten der Kulturen.

Neben starken und Dialogen finden sich schnelle Schnitte, die durch häufige CloseUps und viel Bewegung den Zuschauer ins Geschehen ziehen. Dabei stehen die Motivation und die Emotionen der Akteure im Vordergrund, was den Film so besonders interessant macht. Es geht weniger darum den Zwei-Finger-Mann zu finden, als den Weg dorthin mit all seinen kulturellen Stolpersteinen zu beschreiben.

Starke Mischung aus Charakterstudie, Kulturstudie und Politthriller. Eine Klare Empfehlung.

am
Endlich mal wieder ein Film bei dem man sitzenbleibt und am Ende sagt..., ja, der war gut. In diesem Fall möchte ich fast sagen der Film war zu kurz, hätte mir noch gerne etliche actionreiche min. mehr gegönnt.;-)

am
Kriegsfilme die so real rüberkommen sollen wie Operation: Kingdom sind immer schwierig. Meistens mangelt es Ihnen an Erfolg, weil das US-Publikum kein Interesse hat (siehe VON LÖWEN UND LÄMMERN oder IM TAL VON ELAH). Sie sind oftmals aber gut besetzt und auch spannend. Letzteres trifft hier aber weniger zu. Zu viel Gerede um Zuständigkeitsfragen und Motive und das alles vor nur einer Explosion. Irgendwie lahmt die Story schon nach einer halben Stunde.
Krieg(sfilme) sollte(n) wohl (vorerst) ausgefochten bleiben!

am
Super spannend! Sehr gute Bilder und natürlich auch Hauptdarsteller. Zum Ende hin mit Überrauschungseffekt, den ich jetzt nicht vorweg nehmen möchte. Politisch sehr passend, und es wird auch nie aufhören, dass was der Film darstellt.
Wer jetzt wissen will was ich meine... Diesen Film gucken. Man kann nix falsch machen.
4 Sterne

am
Ganz toller Film, hervorragend besetzt und spannend von der ersten bis zur letzten Minute. Da kann man kühle Sommerabende leicht verschmerzen!

am
Der Film ist gut und gibt viele Eindrücke der Mentalität "USA" wieder. Sie sind die Guten und die die alle Mittel haben alles Böse gut zu machen. DIes ist auch in diesem Film einmal mehr ein wenig überzogen dargestellt. Aber an sich ein guter Film, der interessiert. Er hat viele spannende Momente und gibt die Konflikte mit dem nahen Osten wider.

EIn Film den man sich anschauen sollte, aber dennoch kann ich nicht mehr wie 3 Sterne geben.

am
Politisch inszeniert!

Dieser Film ist ziemlich authentisch und dicht an der Realität gehalten, jedoch muss ich gestehen das der Funken bei mir nicht wirklich überspringen konnte auch wenn die Story an sich schon fesselnd und interessant ist! Der Ablauf an sich besitzt eine gewisse Spannung die auch bis zum Ende anhält, aber mir dauerte es einfach zu lange bis mal wirklich Action aufkam, da es zwischendurch ziemlich dialoglastig ist und sich der Film somit etwas in die Länge zieht aufgrund der so belastenden Story. Was dazu führt das erst nach längerer Zeit wirklich Action aufkommt die man auch erwartet von einem Film wie Operation Kingdom. Positiv zu erwähnen ist der Tiefgang und die Dramatik des Filmes und der Story! Man findet sich schnell ein und kann gewisse Situationen nachfühlen auch wenn man sie nicht selber durchlebt! Nach einem gravierenden Bombenanschlag arbeitet ein Team aus arabischen Polizisten und Amerikanischen FBI Agenten zusammen um sich auf die Suche nach den unbekannten Attentätern innerhalb Saudi Arabiens zu machen. In nur fünf Tagen müssen die Drahtzieher entlarvt werden. Und da die Ermittlungen behindert werden bzw. verzögert ablaufen baut sich von Zeit zu Zeit eine gewisse Anspannung auf. Gut inszeniert, schauspielerisch auf hohem Niveau, und somit guter Unterhaltungswert für viele Zuschauer. Der Film weiss zu überzeugen, nur ich hätte mir schnelleren Actionaufbau mit mehr schiessereien oder Verfolgungsjagden durch Arabien gewünscht und dafür weniger Dialoge. Aber ich denke der Film lebt von seiner dokumentarischen Botschaft an sich, der Story und vor allem durch seine Spannung die sich von Zeit zu Zeit immer mehr aufbaut.

Die Kombination zwischen Dramatik und Spannung machen den Film unterhaltsam!

Kann man sich ruhig mal anschauen, jedoch wird
der Film nicht für jeden ein Hit sein!

am
Schade, dass ein Film mit soviel Potenzial an Spannung, Hintergrund und möglicherweise guten Story, dann im Endeffekt doch so flach ist. An sich beginnt der Film auch sehr spannend und der Zuschauer wird immer weiter in das Geschehen mit hineingerissen. Jedoch zeigt sich schnell, dass die "Ermittlungen" am Anschlagsort nur eine Fassadenhandlung darstellt. Wer Thriller bzw. Krimis mag, wird bei den gezeigten Oberflächlichkeiten das Grausen bekommen und hier verspielt der Film enorm großes Potential! Des weiteren wird sich bemüht, die Lebensweise der Saudis darzustellen sowie die Konflikte zwischen den Kulturen bzw. Religionen. Stellenweise gelingt die Darstellung, viel zu oft aber ist nur ein Bemühen erkennbar. Einen Action-Streifen habe ich nicht erwartet, aber die gebotene Action war tadellos gut umgesetzt. Allerdings wirkt der letzte Schußwechsel sehr unglaubwürdig. Es handelt sich um FBI-Agenten und nicht allesamt um Kommandosoldaten. Außer Jamie Foxx und Ashraf Barhom, die wirklich gut ihre Charaktere verkörperten, wirkten alle anderen Schauspieler nur wie Statisten. Ansehen kann man sich den Film, er unterhält und den ein oder anderen Gedanken kann der Film sicher anstoßen, aber ich habe mich sehr geärgert, dass hier ein genialer Streifen aus welchen Gründen auch immer nicht umgesetzt wurde.

am
man muss nicht...
... in jedem film den totalen bezug zur realität sehen. ich tue mich schwer mit der meinung meines vorredners. wer sich einen film wie diesen anschaut, sollte wissen was ihn erwartet. keine reality-doku, sondern ein gut gemachter actionfilm, diesmal sogar mit ein bischen tiefgang. sicherlich kein einfaches thema, aber die aufgabe, nämlich eine gute abendunterhaltung zu schaffen, wurde tadellos erfüllt. für alles andere gibt es n24, cnn und diverse andere kanäle. gute action-sequenzen, gute schauspieler, rundum gelungen, aber sicher kein highlight des genres.

am
Richtig guter Film. Super Story. Jeder der z.B Mindhunters mag, werd diesen Film sich direkt 2x anschauen (wie ich)!

am
Der Film stellt die Situation sehr realistisch dar.Man bekommt einen Eindruck von dem Hass der Menschen und wie diese Hassspirale sich immer weiter dreht.
Die Blu-ray ist in der Mitte beschädigt.

am
Wow - das hätte ich nicht erwartet! Spannend, schockierend und immer nahe an der Realität. Kein typisch amerikanisches Pathos, dafür kurze Einblicke in die Kultur der Araber. Unbedingt ansehen!
Die Blu-ray ist klasse und auf dem Stand der Technik.

am
Dieser Film ist voller Acton und Spannung. Einm echt gut gemachter Kriegsfilm. Muss man sich auf jeden FAll mal anschauen.

am
ein film der durch seine schauspielerischer leistung überzeugt und extrem wirklichkeitsnah ist.die spannung baut sich langsam auf und fesselt den zuschauer

am
Ansich ein spannender und gut gemachter Politthriller.
Aber es sind dann doch ein paar Logikfehler zu viel in einer oft hanebüchen Story.

Wenn man darüber hinwegsehen kann und nicht so anspruchsvoll ist, aber sicherlich sehenswert.

am
Endlich mal wieder ein richtig guter Actionfilm. Spannend gemacht. Empfehlenswert für eine guten DVD Abend

am
Na ja,
typisch amerikanischer Hollywoodfilm,
klischeebeladen, oft unrealistisch und ohne großen Tiefgang.
Wer dies nicht braucht und sich bei viel Action und Geballer einfach nur unterhalten lassen möchte, der ist hier allerdings genau richtig...

am
Besser als ein Ruf!,
Allen Unkenrufen zum Trotz: Der Film weiß zu unterhalten, und hat ein leider sehr erschütterndes Ende, was den im Film gezeigten Patriotismus wieder vollständig relativiert.

am
Absolut empfehlenswert!
äußerst spannend, erschreckend real und intelligent gemacht.
Für alle, die nicht nur auf sinnloses Geballer stehen ein MUSS!

am
Hammer!!!
Für mich auch ein absoluter Hammer und mit fast nichts zu vergleichen von dem, was ich bisher an Film sah. Das aktuelle Thema fesselt einen. Die Schauspieler spielen ihre Rollen Spitzenklasse. Spannung beinahe von der 1. Minute an. Ich sag mal, wem Rules - Sekunden der Entscheidung (Samuel L. Jackson) oder Syriana (George Clooney) gefallen hat, der kann hier auch bedenkenlos zugreifen!!!

am
"Operation: Kingdom" ist ein absolut sehenswerter Film. Spannend inszeniert und mit erstklassigen Schauspielern besetzt fesselt Peter Bergs Film von der ersten bis zur letzen Minute an den Bildschirm fesselt. Auch wenn der Film ein relativ ernstes Thema anpackt, ist es kein Film der vor Moral trieft und scheinheilig wirkt. Kurz gesagt: "Operation: Kingdom" ist gelungenes Kino! [Sneakfilm.de]

am
Toll gemacht - viel Tiefsinn ohne Langeweile. Zitate (Worte des Grossvaters, Jamie Foxx) am Ende bezeichnend für die Realität.

am
Wau... ich habe schon lange keine so guten Film gesehen aus diser Sparte. Mal richtig ausgewogen, was die Action und Spannung ausmacht. Ein wirklich guter Film, für Leute ,die auf Terroristenstreifen stehen =)

am
Äußerst realistischer Film, sehr gute Besetzung. Der Film zeigt leider auch den Fanatismus auf.
Unbedingt anschauen!

am
Ein absolut super spannender und wirklich hochinteressanter Acionfilm. Auch wenn es ein typischer Hollywood Blockbuster Film ist, hier 5 Sterne. Einfach sehenswert.

am
Ein absolut klasse Film! Die Spannung wird langsam aufgebaut und das Finale ist der Knaller. Der Regisseur Steven Berg avanciert langsam zu einem meiner Lieblingsregisseure (u.a. auch Hancock). Auch der Hauptdarsteller Jamie Foxx entwickelt sich zu einem richtig guten Schauspieler. Ansehen!

am
Ein gelungener Actionfilm, der den Zuschauer nachdenklich hinterlässt. Wird am Anfang noch, und das ohne Reflektion, nur aus Sicht der westlichen FBI erzählt, gibt der Film später auch dem anderen Kulturkreis ein Gesicht. Zwar nervte mich das "Amerikaner zeigen dem Rest der Welt, wie man richtig ermittelt"-Gehabe und am Ende hilft mal wieder Kollege Zufall, aber die Spannung, die Schauspieler und die Action sind top.
Das Blu-Ray Bild ist knacke scharf und der Sound schön dynamisch und es kracht aus allen Boxen.
Wer intelligente Action-Filme mag: Anschauen!

am
Sehr guter realistischer Film, der ein aktuelles Thema behandelt. Der Film biete reichlich Action und Spannung, bleibt aber trotzdem auf dem Teppich. In dem Film passiert genau das, was aus heutiger Sicht reel ist und auch in Wirklichkeit genauso passieren könnte. Also wirklich Top Story, Top Schauspieler, Action und Spannung bis zum Schluss. Der politische Hintergrund des Films regt zum Nachdenken an! Klasse!

am
Sehr gut gemachter Actionfiln.

Hier stimmt eigentlich alles: Die Story, die Schauspieler, die filmische Umsetzung.

Also, für mich hat der Film die Höchstwertung verdient.

am
Leider musste ich diesen Film nach weniger als 10 Minuten abbrechen. Die Kameraführung ist so was von hecktisch, dass es keinen Spaß gemacht hat, da zuzuschauen. Vielleicht bin ja mit 32 Jahren zu alt für diese "moderne" Art der schnellen Szenen und verwackelten Kameraführungen.
Aber auf dem 42-Zoll-Fernseher wird mir beim Zuschauen schon fast schwindelig.
Schade, dabei hätte ich diesen Film gern zu Ende geschaut. Er machte einen guten Eindruck.
Aber leider auch nur dass. Wieso soll ich mir einen Fim anschauen, bei dem ich schon beim Zuschauen aggressiv werde? ;-)

am
Was zunächst wie ein Politdrama beginnt, endet schließlich als Actionmassaker. Das Geballer am Ende ist hervorragend gemacht und äußerst spannend in Szene gesetzt, nur unglaubwürdig wegen des "heilen" Ausgangs, nur ein Opfer, das jedoch nicht zum Team gehört. Trotzdem: von Anfang bis Ende sehr gut aufgebaut, die Problematik wird deutlich gemacht, wenngleich ein wenig mehr Tiefgang wünschenswert gewesen wäre, dafür etwas weniger Gemetzel am Ende. So bleibt ein zwiespältiger Eindruck, weil der Film für ein reines Politdrama zu wenig Tiefgang hat, für einen reinen Actionfilm aber wiederum zu wenig Action. Trotz allem bleiben gute 3,5 Sterne. Eindrucksvoll, aber nicht zum öfter anschauen.
Sehr störend die rasenden Untertitel, da konnte man nicht mitlesen.

am
Operation: Kingdom
Sehr interresanter Film,
Schauspielerbesetzung perfekt wie ich finde und vor allem realistisch dargestellt. Natürlich nichts für schwache Nerven, würde den erst ab 18 zulassen...

am
Operation:USA
Darum geht es eigentlich in dem Film.
Der Film dient als Rechtfertigung, warum die USA im Nahen Osten wie die Elefanten im Porzellanladen herumtrampeln und will uns dummen Zuschauern erzählen, dass alle Araber bis hin zu den Kindern hinterhältig und gemein sind. Die einzigen »guten Araber« waren mal in Amerika und haben den »Duft der Freiheit« eingeatmet und können somit als Freunde gelten. Ein »erschütterndes Ende«, wie ein Vorrezensent schreibt, hebt die Einseitigkeit leider nicht auf. Eher umgekehrt. Der gute Araber muss zwangsläufig durch die Hand der bösen Araber sterben.
Sieht man mal von dieser Gut/Böse Mentalität ab, hat man einen sehr guten Action/Thriller vor sich.
Die Schauspieler agieren hervorragend. Die Action Szenen sind super.
Deshalb gibts trozdem noch 3 Sterne.

am
Guter Film, aber nicht herausragend!
Was mich sehr gestört hat waren die super schnell wechselnden Untertitel am Anfang... da kam man nicht hinterher, habe irgendwann aufgegeben zu wissen wer wer ist und welche Position er inne hat.

am
operation kingdom
super, sehr real

am
Operation: Kingdom
Knallharte Realität, bodenständige Action.
Vor allem ein für Amerika ein gewagt ehrliches Ende.

am
Erschreckend Brutal
Man sitzt vor dem Fernseher und denkt: Was für ein cooler Action Streifen. Dabei weiß man garnicht wie wenig Abstand zur Wirklichkeit ist. Finde den Film gut gemacht. Allerdings sollte er erst ab 18 freigegeben sein.

am
Absolute Granate !
Ein wahnsinns Film mit einem für mich ziemlich krassen (weil sehr nachdenklichem) Ende. Das prägt sich ein. Ein Film den man absolut sehen muß !!!! Allerdings würde ich ihn mit FSK 18 freigeben.

am
Fängt langweilig an, geht langweilig weiter und war es mir nicht wert weiter zu schauen.
Nach ca. einer halben Stunde habe ich ausgeschalten. Die ersten Minuten zielen m.E. darauf ab, dass die Amerikaner denken sie wären was weiß ich wer - so super toll und sie sind die einzigen die Helfen können und Ahnung haben und überhaupt .... So werden zumindest die Charakteren dargestellt. Für mein Dafürhalten ein FALSCHES Bild der Amerikaner und deswegen ist der Film (neben der Langeweile) nicht sehenswert!

am
Gute Story mit Jamie Foxx: der mal wieder eine Gute Figur macht!!!
Super Actionfilm mit Politischen Hintergründen bzw. Aussagen der den Terrorismus nicht besser beschreiben könnte!!!
Der Film gibt, nachdem man ihn gesehen hat, sehr viel zu denken!sei es Terrorismus oder einfach der Glaube/Hass der menschen die so etwas machen!!

am
Der Film ist ein echter Knaller und kommt der Realität sehr nahe. Der Spannungsfaden zieht sich von Anfang bis Ende. Gemetzel und Leichen gibt es genug, also nichts für zarte Gemüter. Glatte 4 Sterne!

am
Der Film war echt toll. Gute Schauspieler und jede Menge Action. Allerdings Action von der Sorte zum Mitdenken.Und ich finde nicht, das es leicht ist nach dem Film die mohammedanische Kultur als Sündenbock hinzustellen. Für mich macht das Filmende eine ganz andere Aussage.

Aber seht selbst!

am
Insgesamt recht kurzweiliger und spannender Film. Störend empfand ich die Hektik - die ist aber auch Teil der Story. Logischerweise stark patriotisch angehaucht.

am
Der Film war einfach Geil.Effekte waren gut,Spannung war gut, Action war gut und das Drehbuch war gut

am
super!
Geiler Film, vom Anfang bis zum Ende spannend! Den sollte man sich auf jeden Fall ansehen!

am
DER TOLLE FILM...
ist irgendwie im Kino an mir vorbeigegangen, ganz klare Empfehlung

am
Als Thriller/Krimi ganz nett, wenn man nicht erwartet, dass sich der Film wirklich ernsthaft mit der Situation im nahen Osten (muss man das jetzt groß schreiben, weils ein Name ist?) befasst. Die SChauspieler sind allesamt gut ohne wirklich herauszustechen, aber das gibt das Drehbuch leider nicht her. Ich finds ja immer schwierig mich von Filmen so richtig unterhalten zu lassen, wenn Sie so ein ernstes Thema haben und eigentlich recht nah an der Realität sind. Gemetzel im Weltall oder in Mordor find ich völlig unproblematisch, aber Terror im nahen Osten ist irgendwie was anderes. Lag vielleicht aber auch daran, dass sich der Film so den Anstrich der Ernsthaftigkeit gab.

Gute Unterhaltung, wem's gefällt, als echter Politthriller leider nicht wirklich gut.

Twist

am
Top********
Sehr gut gemacht, realistisch, echt super , lohnt sich auf jeden Fall.

am
Der Film war recht kurzweilig. Sehr störned war der schnelle Wechsel der Erklärungen. Kann jemand so schnell lesen?
Dennoch ist es leicht nach dem Film die mohamedanische Kultur als Sündenbock hinzustellen.

am
Dieser Film ist einfach nur peinlich.
Wie ist es nur möglich eine dermaßen alberne Synchronstimme für Jennifer Garner zu verwenden ?!
Operation: Kingdom: 3,7 von 5 Sternen bei 1888 Bewertungen und 78 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Operation: Kingdom aus dem Jahr 2007 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Jamie Foxx von Peter Berg. Film-Material © Universal Pictures.
Operation: Kingdom; 16; 28.02.2008; 3,7; 1888; 0 Minuten; Jamie Foxx, Chris Cooper, Jennifer Garner, Jason Bateman, Uri Gavriel, Nick Faltas; Thriller, Kriegsfilm;