Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Unthinkable

Wie weit würden Sie gehen, um Ihr Land zu schützen?

USA 2010 | FSK 18


Gregor Jordan


Michael Sheen, Carrie-Anne Moss, Samuel L. Jackson, mehr »


18+ Spielfilm, Thriller

3,7
1116 Stimmen


DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Unthinkable (DVD)
FSK 18
DVD  /  ca. 93 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:26.01.2011

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Unthinkable (Blu-ray)
FSK 18
Blu-ray  /  ca. 97 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:26.01.2011
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Unthinkable (DVD)
FSK 18
DVD  /  ca. 93 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:26.01.2011

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Unthinkable (Blu-ray)
FSK 18
Blu-ray  /  ca. 97 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1, Englisch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:26.01.2011
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Unthinkable in HD
FSK 18
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 97 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:26.01.2011
Abbildung kann abweichen
Unthinkable in SD
FSK 18
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 97 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:26.01.2011
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Unthinkable
Unthinkable (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Unthinkable

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Unthinkable

Der frühere Nuklear-Experte Steven Arthur Younger (Michael Sheen) hat sich gegen sein Heimatland gewendet und in drei amerikanischen Großstädten Atombomben platziert. Den Behörden bleiben zwei Tage sie zu finden und zu entschärfen. Die FBI-Agentin Helen Brody (Carrie-Anne Moss) steht vor einem Rätsel: Der Terrorist ließ sich von der Anti-Terror-Taskforce ohne Gegenwehr festnehmen, ist aber nicht gewillt, die Standorte der Bomben preiszugeben. Aus diesem Grund wird der Black-Ops-Verhörspezialist mit Decknamen 'H' (Samuel L. Jackson) zu den Ermittlungen hinzugezogen. Seine Verhörmethoden übertreffen nicht nur das Vorstellbare, sondern brechen auch sämtliche Menschenrechte. Bald schon muss Agentin Brody eine Entscheidung treffen, doch die Uhr tickt...

Film Details


Unthinkable - How far would you go to protect your country?


USA 2010



18+ Spielfilm, Thriller


Agenten, FBI, Terrorismus, Folter, Deutschland-Premiere




Darsteller von Unthinkable

Trailer zu Unthinkable

Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Trailer in DeutschHD
1:28 Min.
Unthinkable Trailer
Video 1
Trailer in DeutschSD
1:28 Min.
Unthinkable Trailer
Video 2
Trailer in EnglischSD
1:18 Min.
Unthinkable Trailer
Video 3

Movie-Blog zu Unthinkable

Die besten Filme 2011: Das 5-Sterne-Menü für Heimkino-Feinschmecker

Die besten Filme 2011

Das 5-Sterne-Menü für Heimkino-Feinschmecker

Unglaublich viele neue DVD, Blu-ray und Blu-ray 3D Veröffentlichungen sind 2011 im Verleih erschienen. Aber welches sind nun die bestbewerteten Filme 2011?...

Bilder von Unthinkable

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Unthinkable

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Unthinkable":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Ein großartiger Thriller! Bestie Mensch wird hier ziemlich fies aber auch realistisch dargestellt. Wie weit darf man gehen um Millionen Menschen zu retten? Wer ist hier wirklich gut und böse? Zu welcher Seite gehört man selbst? Ein Film der sehr unter die Haut geht, und nachdenklich stimmt. Eine sehr realistische und aktuelle Thematik in einer Welt voller Terror und fragwürdigen Entscheidungen. Wirklich harter Tobak, der die Spezies "Mensch" grausam dastehen lässt, und uns in unserer tiefsten Schwärze darstellt. "Unthinkable" ist ein fesselndes, beklemmendes aber auch grausames Erlebnis!


Der Regie gelingt es den Zuschauer für beide Seiten zu begeistern, weil der "Terrorist" hier nicht als typischer Bösewicht dargestellt wird, sondern seine Forderungen und Vorstellung durchaus auch seine Anhänger findet. Schauspielerisch ein sehr gut besetzter Film, Samuel L. Jackson in einer Paraderolle, als harter "Foltermeister" beweist er hier das er es schauspielerisch immer noch richtig drauf hat. Carrie Anne Moss als politisch korrekter Gegenpart überzeugt ebenfalls auf ganzer Linie, und nicht zu vergessen Michael Sheen der seine Rolle als "Terrorist" grandios verkörpert und clever agiert. Der restliche Cast fällt nicht besonders auf, und fungiert eher im Hintergrund! Ein spannender, nervenaufreibender Film, der mit relativ brutalen Folterszenen eine zusätzliche Härte auf die Psyche des Zuschauers ausübt. Was ist noch berechtigt und ab wann wird es unmenschlich? Ein intelligentes Kammerspiel, das sich mit der Zeit immer mehr zuspitzt, und eskalierend spannend wird. Intensive menschliche grausamkeit, die schonunglos auf den Zuschauer katapultiert wird! Zwar überstrapaziertes Thema, trotzdem überzeugend und professionell umgesetzt. Auf jeden Fall sehenswert!


Fazit : Wohl ein absoluter Geheimtipp! Hier wird die Frage nach der Menschenwürde konsequent und schonungslos ausgespielt. Ist Folterei vertretbar in solch einem Ausmaß, oder hat der "Terrorist" mit seiner Forderung einfach nur recht? Man wird zwischen zwei Arten Mensch gestellt. Beide sind Bestien, doch was ist unmenschlich und was berechtigt? Spannend, aufreibend, fesselndes, brutales, schockierendes und zugleich mit einem unerwartenden, überraschenden Ende bestückt, trumpft der Film mit einer stark intensiven, dichten, beklemmenden Atmosphäre auf. Ein Menschenverachtender Thriller, der ohne visuelle Spielereien auskommt, eher Gefühlskalt agiert und somit sehr empfehlenswert ist. Wenn ein Szenario im kopf bleibt und zum nachdenken anregt, dann das von "Unthinkable". Grandiose Unterhaltung, die eher nicht für einen unbekümmerten Abend geeignet ist, weil das gezeigte schon ziemlich tiefgründig und hart inszeniert wurde! Von wegen brav zivilisiert und gleichberechtigt. Gregor Jordan überzeugt mit seinem neuen Werk auf ganzer Linie.

am
Unbedingt sehenswert. Der Zuschauer wird konfrontiert und schockiert.
Absolut aktuelles Thema in Zeiten von Terrorgefahr rechtfertigt (fast) Alles.
Ansehen. Aber Achtung: Ist nichts für zarte Gemüter.
Hier werden Grenzen überschritten! So wie es heute passiert.
Daher meine absolute Empfehlung weil brandaktuell.

Ich war nach diesem Film tief erschüttert und 2 Tage sehr nachdenklich.
Wir sind weit (herunter)gekommen in unserer ach so "zivilisierten" Welt...

am
Der außergewöhnlich beeindruckende Film kann auf eine einzige Frage reduziert werden: Wie weit würdest DU gehen? Unbedingt sehenswert, aber nichts für zarte Gemüter!

am
Wie weit darf man gehen, um die Bevölkerung vor Terrorismus zu schützen? In Zeiten von Guantanamo Bay eine berechtigte Frage, zumindest in Augen von Amerikanern. :) Aber ich muss zugeben, dass mich dieser Film wirklich nachdenklich gemacht hat. Ein vulkanisches Sprichwort lautet: " Das Wohl vieler wiegt schwerer,als das Wohl von Einzelnen. " Aber ist dies wirklich so? Die Macher haben es geschafft sich mit dem Thema gut auseinander zu setzen. Ein wirklich toller Film. Auch wenn er, durch die mögliche Folter von den Kindern des Terroristen, die Sache etwas zu sehr auf die Spitze treibt. Aber ansonsten wirklich empfehlenswert!

am
Die Szenen die in diesem Film gezeigt werden,werden in jedem Horrorfilm härter dargestellt.Doch in Verbindung mit diesem Thema hat das alles eine andere Anschauung.Ein Film der in jetziger Zeit einige Ängste freilässt. Wenn man bedenkt was ein Mensch über sich ergehen lässt um seine Interessen durchzusetzen ist dieser Film der absolute Horror.UNBEDINGT ANSEHEN.

am
klasse film!! die handlung an sich ist nichts neues und auch nicht sehr abwechslungsreich, aber verdammt spannand,mitreißend und fesselnd erzählt.
der film ist nichts für schwache nerven und ist zurecht fsk 18 eingestuft worden. die story ist von dem hauptdarstellern perfekt in szene gesetzt, wirkt teilweise schockierend, brutal und macht nachdenklich.
fazit: sehr sehenswert!!

am
Amerika - das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Wirklich? Unbegrenzt? Nein. Für diesen Film fand sich in den USA kein Verleiher. Auch im Kino wurde der Film nicht überall gezeigt - nur in Belgien, Holland, Brasilien und Russland traute man dem Publikum diesen Film zu. Auf DVD wurde Unthinkable auch erst sehr spät veröffentlicht.

Stellt sich die Frage, was das Besondere an diesem Film ist, dass keine behördliche Zensur, aber eine heimliche Zensur durch die Filmindustrie stattfand.

Filmisch ist Unthinkable sicherlich kein Meisterwerk. Aber inhaltlich sehr aktuell. Geht es doch darum, einen Terroranschlag zu vereiteln, in dem man den Terroristen nach "allen Regeln der Kunst" foltert. Wurde der Film nicht in die Kinos aufgenommen, weil der Gedanke, dass Militär und Geheimdienste foltern völlig absurd ist oder weil er zu nah an der Realität dran ist?

Gut, seitdem Jack Bauer in der 24-Serie beliebig viel foltern darf - er steht ja auf der guten Seite - ist Folter im Film eigentlich kein Tabuthema mehr; wer 24 kennt, für den sind die Folterszenen in Unthinkable nichts Neues.
Neu hingegen ist aber die im Film immer stärker in den Vordergrund tretende Frage, ob Folter - auch bei der unvorstellbar größten Terrorbedrohung - eine Legitimierung finden kann und die Frage, wie weit Folter gehen darf und wo definitiv eine Grenze zu ziehen ist.

Nachdem wir in Europa das Mittelalter und andere dunkle Kapitel lange hinter uns gelassen haben und Menschenrechte nicht nur auf dem Papier eines der wichtigsten Werte unserer Gesellschaft sind, hoffe ich sehr, dass Folter im Film weniger auf reellen Ereignissen beruht sondern vielmehr der Phantasie der Drehbuchautoren zuzuordnen ist. Berichte über Folter in geheimen CIA-Gefängnissen lassen aber Zweifel offen.

Insofern hätte Unthinkable dazu dienen können, eine öffentliche Diskussion über Menschenwürde und Folter loszutreten. Der Mut, den die Produzenten und das ganze Filmteam gezeigt haben, ein solches Thema überhaupt aufzugreifen, muss gewürdigt werden. Undenkbar hingegen ist, dass Verleiher Filme dieser Art dem Publikum vorenthalten.

Fazit: Allen, die spannende Thriller gerne sehen und die nicht vor vermeintlichen Tatsachen und einer Gewissensprüfung zurückschrecken, sei dieser Film empfohlen.

am
Das alles ist schon ziemlich mega-spannend, obwohl auf Action verzichtet wurde. Leider auch weitgehend auf die Psychologie bzw. Pyschospiele, die eigentlich bei diesem Plot nicht fehlen sollten. Dies wird von mir aber nicht negativ bewertet, denn weshalb soll man einen Film nicht auch mal so konstruieren. UNTHINKABLE hat somit nur einen Negativpunkt für mich: Einige Person werden am Ende einfach zu positiv dargestellt und das ist irgendwie schon hollywood-like und paßt einfach nicht zu dieser interessanten Handlung. Am Ende also 3,80 Sterne komplett ohne Fingernägel.

am
In Unthinkable geht es um einen Amerikaner, der mit Atombombenanschlägen auf drei Zentrale US Städte droht. Durch eine Festnahme versuchen CIA und FBI nun herauszufinden wo sich die Bomben befinden. Der Film ist extrem spannend und spielt mit den Gefühlen des Zuschauers. Immer wieder gibt es Folterszenen, die an Brutalität und Abscheu im Kopfkino kaum zu überbieten sind. Und dennoch wirkt die Anwendung solcher Methoden oft am Ende noch legitim, weil eine vielgrößere Katastrophe droht.
Dieser Film ist sehr zu empfehlen, allerdings nichts für einen romantischen Abend zu zweit.

am
Ich hatte angenommen, hier geht es wieder mal um ein typisches amerikanisches (Kriegs-)Thema. Dabei kann das Thema des Films eher alle betreffen.
Wie viel Folterung ist "erlaubt"? Wie weit darf man bei einem Verhör eines potentiellen Extrem-Verbrechers gehen?
Die gegensätzlichen Ansichten und Einstellungen werden hier gut dargestellt, insbesondere auch, wie schnell sie sich ändern!
Sehr intensiver Film!

am
ein Film der auch etwas zum Nachdenken anregen sollte- wenn man bedenkt, was so alles passieren kann und vielleicht schon passiert.
Man kann sich den Film schonmal ansehen. Spannend ist er allemal.

am
Es wurde schon viel geschrieben, da es da aber auch viel Gegensätzliches gibt, hier noch meine 2cent in Kurzform:
-Das ist ein Kammerspiel, also keine "Schauwerte". (=Aber daher auch OK so!)
-Darstellerisch OK: Jackson top, Sheen überzeugend, Moss OK.
-Es ist KEIN typischer US-patriotischer Film
-Ja, die Regierung "gibt" grünes Licht für das "Verhör" (Und wird dafür auch "bestraft")
-Der Film hat brutale Stellen - ist aber kein "HosteL" oder "Saw" etc. Horrorstreifen. Das, was gezeigt wird, erscheint in der Form notwendig, um die Abgründe offenzulegen in die die Geschichte führt.

Es ist trotzdem eher der Verhörspezialist, der dem Zuschauer durch seine eigene Ansichten bzw. durch die Zurschaustellung seiner Taten den "Abgrund Mensch" vor Augen führt. Taten, welche aus seinem (NICHT Eindimensionalen) von seinem "Job" geprägten/gewachsenen Charakter/Denkweise erzwungenen werden.

Der Name des Films ist wirklich treffend - dennoch lohnend (?) & verführerrisch sich auf das Gedankenspiel einzulassen. Auch wird sichtbar, wozu "überzeugte" Menschen in der Lage sind.

Fazit (wer es noch nicht wußte) wäre dabei:
-Die Deckschicht der Zivilisation ist dünn.
-Der Rechtsstaat hat in solch extremen Fällen eigentlich nur begrentzte Mittel. Selbst wenn die Grenzen überschritten werden, ist das Ende offen....

Und somit...muß ein anderer Weg gefunden werden? Oder? -Aber urteilt selbst....

am
HEFTIGER FILM ! Nichts fürs zarte gemüht. Wir haben den Film für einen entspannten DVD Abend ausgeliehen und wurden mit einer echt heftigen, gewaltvollen Handlung überrascht. Zwar ist die Handlung teileise sehr grenzwertig aber wird dennoch durch die recht gute Story wieder zurecht gerückt. Das Samual jackson in diesen Film mitspielt, wandelt den Film von einem
abartigen Folterfilm in einen heftigen terroristenfilm mit Handlung. Fazit: ZWAR HEFTIG aber dennoch sehenswert !

am
Einfach nur schlecht! Was will einem der Film sagen? Ein "böser" Folterer...äh, Verhörspezialist und eine nervige Gutmenschin prallen aufeinander, im Endeffekt immer die gleiche Handlungsreihenfolge. H aka Jackson mißhandelt den Typen, dann krakelt Brody(Moss) herum, daß das zu weit geht, dann versucht sie es auf die nette Tour, dann wieder H, dann sie...
Dazwischen ewiges Gelaber über Recht und Moral, blablabla. Der angebliche Verhör-Experte kommt ja auch sehr spät auf die wirksamen Methoden, die dann die Ergebnisse bringen. Wozu dann vorher stundenlang mit kaltem Wasser abduschen, Elektroschocks geben und genüßlich Fingernägel und Zähne rausreißen? Nein danke, den Film muß man nicht gesehen haben.

am
Ein sehr guter und gelunger Thriller. Um ganz offen zu sein: Einer der besten, die ich je gesehen habe. Natürlich gehen mir im realen Leben der ganze Terrorismus-Hype und die überzogenen politischen Reaktionen meiner "Volksvertreter" tierisch auf den Senkel (um es mal vorsichtig zu formulieren), vermutlich geht es nicht nur mir so. Deswegen hatte ich einige Bedenken, mir diesen Film anzuschauen. Aber... Ich wurde alles andere als enttäuscht oder in meiner Vermutung bestätigt, dass hier nur wieder eine fiktive Angst vor einer Religion oder politischen Ansicht geschürt werden sollte.

Der Film fesselt von der ersten Minute an und führt dabei den Zuschauer in einen Konflikt, der aktueller und realistischer nicht sein könnte. Darf ein Rechtsstaat seine rechtsstaatlichen Prinzipien aufgeben, um sein Überleben und das Leben seiner Bürger zu sichern? Wie weit würde man selbst als Entscheidungsträger gehen? Ist der Terrorist böse oder hat er einfach nur Recht und bedient sich seiner Mittel? Und wenn man selbst Kenntnis über solche Vorfälle hätte, wie würde man selbst reagieren?

Jede der dargestellten Charaktere wird sehr überzeugend und mitreißend gespielt, was auch den Schauspielern einiges abgefordert hat. Der Film ist beängstigend, faszinierend, bedrückend, spannend und fesselnd. Genau das, was ich von einem Thriller erwarte. Und in Filmen sehr selten passiert: Man bekommt nicht vorgesetzt, auf wessen Seite man stehen sollte. Man verzichtet hier offensichtlich auf das profane "Gut und Böse" Klischee, wie es auch im realen Leben nicht zu finden ist.

Ein intelligenter und äußerst sehenswerter Thriller, der fesselt und mahnend zum Denken anregt. Ungewöhnlich tiefgründiges und auch gesellschaftskritisches Kino aus Hollywood, das beängstigend realistisch verfilmt wurde und auch ein zweites Mal Anschauen verträgt. Sehr empfehlenswert!

am
Genial - brutal, so oder so ähnlich kann man vielleicht den Film beschreiben. Ist im Krieg alles erlaubt? Ist es gerecht einen Menschen übelst zu foltern und ihn evt. auch zu töten, damit tausend andere Menschen gerettet werden können? Ist es vielleicht auch gut und ok das es solche Menschen wie Mr. "H" gibt?
Das sind die Fragen die man sich nach diesem Film stellen wird, und deshalb finde ich den Film so genial. Er stellt die Frage die sich sonst niemand stellt, wie weit darf man gehen, oder auch wie weit geht man wenn man weiß das Menschenleben in Gefahr sind. Fällt die Achtung vor dem Leben und wird man selbst so wie man nie werden wollte?
Einfach genial spannend aber auch nichts für schwache Nerven.

am
Der Film ist gut gemacht. In dem Film wird nicht mit visuellen Effekten sondern vielmehr mit der zwischenmenschlichen Auseinandersetzung gearbeitet. Heiligt der Zweck die Mittel ? Ab wann schmeißt man die Werte über Bord um seine Ziele zu erreichen ? Auf jeden Fall anschauenswert. Aber die Situation hätte noch dramatisch dargestellt werden können. Irgendwie kommen die Nebendarsteller (Militär)etwas zu "ruhig" in dieser Situation vor.

am
Ein absoluter Super Film. Ich denke, nicht so weit hin zur Wirklichkeit. Die Folter-Szenen halte ich für realistisch.

am
Ein spannender Thriller mit den ünblichen "Sprüchen" aus Hollywood aber gut dargstellt von den Schauspielern wie Samuel L. Jackson. Ist gut gelungen und bis zum schluss spannend.

am
Der Hammer !!! Der spannendste Anti-Terror-Film, den ich je gesehen habe, nicht ohne Grund hat der Film heute (23.9.2012) eine Bewertung von 3.7 Sternen bei 941 Stimmen ...... >>>>> den müßt ihr Euch einfach anschauen !!!

am
5 sterne!! Ohne nachzudenken !! Ich habe den Film 2 mal gesehen, den Film sollte man gesehen haben ! Sehr spannend!! Sehr gut gedreht! Und ich würde ihn vieleicht nochmal ein 3.mal gucken :-)

am
Für mich eine echte positive Überraschung.
Mit jeder der Figuren kann man sich identifizieren, und doch mit
keiner. Es gibt kein schwarz und kein weiss nur grautöne.
Ein Film der zeigt, daß ein guter Thriller keine nur Guten und keine
nur Bösen braucht.
Schade dass dieses Drehbuch kein Oscar bekommen hat.

am
Tolle Darsteller, denen man ihre Rollen jeweils auch voll abnimmt. Zartbesaitete seien gewarnt, der Film geht in seinen stärksten Momenten ziemlich an die Nieren, selbst wenn man einiges gewohnt ist!

am
Sehr intensiver Thriller. Am Anfang ging ich davon aus, dass es einer der üblichen amerikanischen Cop-Thriller wird. Es wird aber sehr schnell klar, dass es dies nicht ist. Der Film nimmt sehr schnell an Fahrt auf. Meiner Meinung nach ist er ziemlich tiefgründig und man wird als Zuschauer sehr gut in die Handlung involviert. Man wird Zeuge von brutalsten Foltermethoden, daher auch nichts für schwache Nerven. Hier wird oft die Frage genannt, wie weit man gehen darf, dies lässt der Film offen und jeder kann sich selbt eine Meinung davon bilden. Das "Unthinkable" am Ende lässt einen erschauern. Daher, unbedingt anschauen, der Film ist wirklich anders. Einziger Wehrmutstropfen sind für mich die leicht unterkühlten Schauspieler, besonders die Nebendarsteller, wirken mir ein wenig zu konstruiert und lassen wenig Raum fürs Spielen. Dafür brillieren Samuel L. Jackson und Carrie Ann Moss!

am
Unglaublich, welchen Einblick dieser Film in die Abgründe der menschlichen Seele gewährt. Ein aktuelles Thema wird schonungslos bis zur unvorstellbarsten brutalen Spitze getrieben. Die Forderungen des Terroristen, auf der einen Seite nachvollziehbar, die Handlungen von "H", dem Foltermeister - brillant dargestellt von S.L.Jackson - sind es jedoch auch. Was ist falsch und was richtig, wenn man eine Entscheidung für Millionen Menschenleben treffen muss, auf der anderen Seite zu den abartigsten Foltermethoden greifen muss, die am Ende zu eskalieren drohen, dass mir das herz fast stehen blieb. Ein Film, der viel Anregung zum Nachdenken und Raum für Diskussionen lässt und nichts für zarte Gemüter oder gesellige Abende ist. UNBEDINGT ANSCHAUEN!!!!!!!!!!!!!!!

am
Realistischer Film um die moralische Frage, wie weit man gehen darf, um die Menschenwürde eines einzelnen zum Schutz des Lebens von vielen zu verletzen. Während v.a. in Europa das Menschenrecht auch hier nicht verletzt werden darf, zeigt der Film, dass man dies in den USA eher anders (utilitaristisch) sieht...

am
Samuel L. Jackson mal wieder in einer Paraderolle mit Top-Darstellern. Wie weit ist man bereit zu gehen um millionen Menschenleben zu retten. Ist da Folter gar Mord erlaubt? Die Frage soll sich jeder selbst beantworten. Wahrlich ein bedrückender Streifen, der zum Nachdenken anregt. Volle 4 Sterne von mir!

am
Samuel L. Jackson auf den Spuren von Jack Bauer

Der Feuilleton hat der Serie 24 vorgeworfen Gewalt und menschenunwürdige Foltermethoden als alternativlose Möglichkeit zur Terrorbekämpfung darzustellen. Der Film Unthinkable führt diese moralische Debatte selbst ohne dabei wirklich Stellung zu beziehen. Im Gegensatz zu der Serie 24 ist er dabei noch nicht mal spannend. Der Film hat aber noch einen anderes Problem. Das Drehbuch. Die Beweggründe der Protagonisten sind wenig überzeugend, der Plan des Terroristen ist entweder nicht vorhanden oder für mich unlogisch. Manch einen mag der Film dazu anregen, darüber nachzudenken wie weit ein Rechtsstaat gehen darf und diese Thematik hat sicherlich seine Brisanz. Den Film brauchte ich dafür jedoch nicht.

am
super geiler film, der sich lohnt. einfach hammer!spannend bis zum schluß, den schaue ich auf jeden fall nochmal an.

am
Hervorragend gespielt, sehr nachdenklich, wie weit darf man gehen???

Diesen Film sollte man sich ansehen und überlegen, was man selber billigen würde, wenn so viele Menschleben bedroht sind.

am
Film ist spannend, sehenswert und geht über die Grenzen von Brutalität hinaus.
Zum Ende hin wird er etwas langweilig und das Ende ist auch nicht so doll.
Schöner Abendfilm, wenn nichts besonders im TV kommt.

am
ein geiler Film. Starke Charaktere. Spannend bis zur letzten Sekunde.
Würde ich sogar kaufen. Nichts für schwache Gemüter.

am
"Unthinkable" ist ein guter und interessanter Thriller. Die Geschichte wurde weitestgehend spannend und intelligent in Szene gesetzt. Dem Terror wird hier mit derben Mitteln entgegengesetzt und es entwickelt sich ein erbarmungsloses Kammerspiel. Die Mischung aus Dialogen und Gewalt ist gelungen und die Frage was richtig oder falsch ist muss sich jeder selbst beantworten. Die Darsteller liefern eine solide Arbeit ab, wobei Samuel L. Jackson und Michael Sheen natürlich am auffälligsten agieren.

"Unthinkable" ist ein unbequemer Thriller mit teilweise drastischen Szenen.

7 von 10

am
Spitzenklasse, von der ersten Minute bis zur allerletzten Sekunde unglaublich spannend und packend. Sehr gute schauspielerische Leistung aller Handelnden. Absolutes Gift für schwache Nerven. Ob man will oder nicht, jeder Betrachter muss Position beziehen zum Kernthema des Films - Rechte des Individuums oder Schutz der Gesellschaft.

am
Nun ja, bleibt zu hoffen dass so etwas nicht Realität wird. Mich konnte der Film nicht besonders begeistern. Schauspielerisch sicher nicht schlecht Carrie-Anne Moss gibt den Gutmenschen für den Moral alles ist, und doch nicht mehr als ein Wort. Samuel L. Jackson als CIA-Metzger der sein Gewissen scheinbar begraben hat und doch nach Absolution strebt. Das führt dann aber zu diesen emotionalen Sinneswandeln die sich einfach wiederholen, genauso wie die Folterszenen immer und immer wieder. Einmal heißt es "tun sie was sie für nötig halten" dann wird ein bisschen rumgemetzgert, schwups ändert sich die allgemeine Auffassung über Sinn und Zweck dieser nennen wir sie mal "Verhörmethoden" wieder zu "das können wir nicht tun wir sind doch MENSCHEN" und so weiter immer schön im Wechselspiel so bringt man auch 90 Minuten rum.

am
Dies ist ein so verdammt-guter Film, DASS IHR DIESEN AUF JEDEN FALL AUSLEIHEN MÜSST!!!!

Ich hätte Samuel L. Jackson AUF JEDEN FALL WEITER MACHEN LASSEN UM MEHRERE MILLIONEN VON MENSCHENLEBEN ZU RETTEN!

Dies ist einer der besten Filme, die ich in den letzten drei Jahren gesehen habe!

am
Sehr schockierender Thriller, der vermutlich sehr viel Wahres zeigt. Wie so oft ist die schlimmste Bestie der Mensch.

am
Sehr gut gemachter Thriller,in dem ein Thema behandelt wird,das es eigentlich nicht geben darf,aber trotzdem durchgeführt wird,vor allem in Amerika.
Gott sei Dank blieben uns die Folterszenen größtenteils erspart,es hat so schon gereicht wie dem Terroristen psychische Gewalt angetan wurde.
Die beiden Hauptdarsteller waren schauspielerisch erste Sahne,vor allem Samuel L.Jackson grandios
Ging unter die Haut,und hat mich danach noch lange beschäftigt

am
Guter Film mit guten Schauspielern und auch einigen harten Szenen, die ich gar nicht erwartet hätte. Prädikat: sehenswert!

am
Harter Tobak!

- Ich frage mich nur, ob der Film meine 4 Sterne „verdient“ hat. Weil er ist sicherlich „gelungen“, denn man sitzt einerseits gespannt, andererseits angewidert vor der Flimmerkiste und fragt sich, wie die Geschichte wohl ausgeht?

Am Ende des Films fragt man sich allerdings nochmals und zwar „Und die Moral von der Geschicht...?!?“

Oder soll der Film zum Nachdenken und Diskutieren anregen...?! - Wir werden es wohl nie erfahren...

am
Sehr guter Film. Nichts für schwache Nerven. Folter, Folter und Spielchen mit Gewissen und Moral...
Zurecht ab 18!

am
Für mich ein recht fragwürdiger Film. Ist Folter ein legitimes Mittel eines Rechtsstaates. Darf der Rechtstaat selbst Kinder foltern um einer Bedrohung zu begegnen.

Ein alter Lehrer von mir fragte uns mal, wodurch unterscheidet sich ein Rechtsstaat von einem Unrechtsstaat? Er antwortete dass der Rechtsstaat selbst gegen seine Feinde mit rechtsstaatlichen Mitteln vorgeht. Verlässt er diesen Weg ist er kein Rechtsstaat mehr. Selbst dann wenn dies unvorstellbare Opfer kostet.

Auf jeden Fall ein Film der sehr nachdenklich macht.

am
"Unthinkable" ist ein durchaus gelungener Thriller, der sich mit dem Thema Folter & Terrorismus beschäftigt. Jedoch kann ich meinen vielen positiv sprechenden Vorrednern nur bedingt zustimmen. Es gibt Gründe, warum ein so gut besetzter Thriller nicht im Kino lief. "Unthinkable" spielt zu 80% in einer Halle. Dort passiert zwar auch das wesentliche (das Verhör und die Folter), jedoch hat der Film meiner Meinung nach zu viele Längen und kann oft keine Spannung aufbauen. Dies schafft der Film erst in der letzten halben Stunde. Daher leider nur 3 Sterne. Schade!

am
Durchschnittlicher Film. Das Ende habe ich nicht kapiert. Ungewisser Ausgang... Schade.Der Verhör-Experte kommt ja echt sehr spät auf die einzig wirksame Methode, die Kinder. Hat aber wohl auch nichts gebracht, weder Folter noch Gefühlsduselei.

am
Mal wieder will uns Hollywood auf die Zukunft vorbereiten.

Samuel L. Jackson gibt sich für die billige armerikanische Propaganda her. Schade eigentlich, da er das überhaupt nicht nötig hat.

Zur Abwehr von Terrorakten darf man Alles, sogar Ehefrauen vor den Augen der Terroristen töten, Kindermisshandlungen androhen. Da waren ja Genitalienverstümmelung, Fingernägel rausziehen, Zähne anbohren, Waterboarding, Elektroschocks usw. ziemlich human. Und genau das will uns der Film ja sagen. Die Frage ist nicht darf man oder nicht? Sondern wie weit darf unser amerikanischer Retter der Welt gehen?

Der Film ist pure amerikanische Terrorpolitik, pfui!!!

am
Äußerst fragwürdig, weil das Ende des Films suggeriert, dass du nicht weit genug gegangen bist. Ich sehe da absolut nix kritisches. Die Aussage des Films ist ganz klar: alles ist erlaubt! Da zieh ich mir lieber nochmal Ghandi rein...

am
Sorry Freunde, aber hier komme ich nicht mit. Was soll denn hier bitte positiv bewertet werden? Die harte Darstellung des Sachverhaltes? Die prominente Besetzung?

Für mich ist das ärgerlichste und mieseste Film seit Äonen. Eine billiger Versuch die eigene -amerikanische- Vorgehnsweise unter dem Deckmantel des "wir wollen doch nur Menschen retten" zu rechtfertigen. Die ganze Argumentation im Film ist krank und billige Pseudomoral. Der Gipfel ist jedoch das unglaubliche Psychokammerspielchen, mit dem aufgezeigt werden soll, dass auch der moralisch gefestigste Mensch derart degenerieren kann. Einfach nur peinlich!

Das sich derart gute Schauspieler für so ein Machwerk hergeben können ist mir schleierhaft. Alleine beim Gedanken an den unfassbaren (natürlich unter dem Gesichtspunkt des "das Ziel rechtfertigt die Mittel" zu sehen...) Mord an der Ehefrau bekomme ich einen unglaublichen Hass.

Vielleicht warte ich auch nur auf einen ehrlichen Film, der einmal verdeutlicht bzw. aufzeigt, warum die Amis nicht so sonderlich beliebt sind in (sehr) vielen Erdregionen.

am
Schade - Ziel verfehlt!
Ein guter DVD Abend? Ok!
Leider nicht mehr. Das Kammerspiel zwischen den "Guten" (USA) und den "Bösen" (ISLAM) ist zwar recht eindrucksvoll geschildert, aber das Ende ist für meine Begriffe recht dürftig.
Die Folterszenen sind nur angedeutet... Weshalb FSK 18???????
Über die Frage was die USA könnten und wirklich machen, darüber schreibt jede Zeitung mehr als im Film zu sehen ist.
Das Ende lässt den Zuschauer recht alleine zurück und ich für meinen Teil hätte besser was anderes an diesem Abend gemacht.

Trotzdem: Einmal anschauen ist nicht verkehrt...

am
Klasse Film. Schauspielerisch top, Geschichte packend und und und
Es muß nicht immer ein Happy End geben!

am
Ich kann die guten Bewertungen für diesen Film nicht teilen, ich fands einfach totlangweilig, ganz schlechte Schauspieler, völliger Müll.

am
schlechter Film - keine großartigen schauspielerischen Leistungen - wer auf Folter steht sicherlich toll -aber sonst völliger Schrott !!

am
Octopus und Trinity als Protagonisten in einem Anti-Folter Filmchen...

Ok, was kann man da erwarten? Den Kritiken hier zufolge ein erschütterndes Zeugnis des Unvorstellbaren.

Tatsächlich werden hier nur allerbilligste Klischees bedient, bis hin zur Frage, ob Kinderfolter legitim ist.

Unvorstellbar ist an diesem Film alles, samt Meinung der pseudokritischen Rezensenten.

am
Was für ein Schrott an Film. Wer auf Folterhandlungen steht, dann bitte, aber auch die sind doch meist nicht richtig zu sehen. Völlig ohne Handlung. Maximal ein Stern.

am
Was soll dieser Film? Ich schaue mir zwei Stunden an wie ein Mensch auf schrecklichste Weise gefoltert wird und am Ende stellen wir fest, man hätte noch schlimmer foltern müssen, da der Gefolterte gesiegt hat.

Was für ein Schwachsinn... Und dazu noch die tiefschürfenden Kritiken meiner Vorredner. Das ist "Undenkbar"
Unthinkable: 3,7 von 5 Sternen bei 1116 Bewertungen und 54 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Unthinkable aus dem Jahr 2010 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre 18+ Spielfilm mit Michael Sheen von Gregor Jordan. Film-Material © Senator Film.
Unthinkable; 18; 26.01.2011; 3,7; 1116; 0 Minuten; Michael Sheen, Carrie-Anne Moss, Samuel L. Jackson, Necar Zadegan, Yara Shahidi, Jillian Bruno; 18+ Spielfilm, Thriller;