Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Mystic River Trailer abspielen
Mystic River
Mystic River
Mystic River
Mystic River
Mystic River

Mystic River

Wir begraben unsere Sünden, wir waschen uns rein.

USA, Australien 2003


Clint Eastwood


Sean Penn, Tim Robbins, Kevin Bacon, mehr »


Drama, Krimi

3,5
1947 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren


Abbildung kann abweichen
Mystic River (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 132 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9
Sprachen:Deutsch, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Audiokommentar, US-Trailer, Dokumentation, Drehbuch
Erschienen am:25.06.2004
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Mystic River (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 138 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Ungarisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Niederländisch, Ungarisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Hebräisch, Italienisch, Bulgarisch, Rumänisch, Portugiesisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Hinter den Kulissen, Interviews, Trailer
Erschienen am:12.02.2010
Mystic River
Mystic River (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Mystic River
Mystic River
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Mystic River in HD
FSK 16
Stream  /  ca. 132 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:25.06.2004
Abbildung kann abweichen
Mystic River in SD
FSK 16
Stream  /  ca. 132 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:25.06.2004
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Mystic River
Mystic River (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Mystic River

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Mystic River

Als Kinder in East Buckingham, dem rauen Arbeiterviertel von Boston, haben Jimmy Markum (Sean Penn), Dave Boyle (Tim Robbins) und Sean Devine (Kevin Bacon) wie viele Jungen zusammen auf der Straße Hockey gespielt. In dieser Gegend passierte selten etwas - bis zu dem Tag, an dem Dave vor den Augen seiner Gefährten in ein Auto gezerrt wurde. Danach war nichts mehr wie vorher. 25 Jahre später werden sie durch eine weitere Tragödie erneut miteinander konfrontiert: Als Jimmys 19-jährige Tochter Katie brutal ermordet wird, übernimmt Cop Sean den Fall. Zusammen mit seinem Partner Whitey Powers (Laurence Fishburne) versucht er das Rätsel hinter dem scheinbar sinnlosen Verbrechen zu lösen. Gleichzeitig müssen die beiden Cops Jimmy im Zaum halten, denn der setzt in seinem ohnmächtigen Zorn alles daran, den Mörder seiner Tochter selbst aufzuspüren. Weil eine Reihe von Umständen Dave mit dem Verbrechen in Verbindung bringen, muss er sich endlich mit seiner eigenen schrecklichen Kindheitserfahrung auseinandersetzen. Die unbewältigte Vergangenheit bedroht seine Ehe - er fragt sich, ob es überhaupt eine Zukunft für ihn gibt. Die Ermittlungen fördern immer neue unheilvolle Einzelheiten zu Tage, und langsam fügen sich die Teile des Puzzles zur Chronik des Unglücks zusammen: Sie erzählt von Freundschaft, Familienzusammenhalt und zu früh geopferter Unschuld.

Film Details


Mystic River - We bury our sins, we wash them clean.


USA, Australien 2003



Drama, Krimi


Oscar-prämiert, Entführung, Mord, Literaturverfilmungen, Dennis Lehane, Golden-Globe-prämiert, Cannes-prämiert, César-prämiert



27.11.2003


255 Tausend


Darsteller von Mystic River

Trailer zu Mystic River

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Mystic River

Das Glück an meiner Seite: Hilary Swanks neuer Film mit 'Ice Bucket Challenge'

Das Glück an meiner Seite

Hilary Swanks neuer Film mit 'Ice Bucket Challenge'

Was hat der Kinofilm 'Das Glück an meiner Seite', die Verfilmung des Bestsellers 'You're Not You', mit der 'Ice Bucket Challenge' zu tun? Spurensuche...
Naomi Watts: Der Weg zum Ruhm: Vom Bikini-Casting zur Queen of Remakes

Naomi Watts: Der Weg zum Ruhm

Vom Bikini-Casting zur Queen of Remakes

Wie Naomi Watts übers Auswandern nach Australien, eine Comic- und eine Stephen-King-Verfilmung, zu einer Hauptrolle bei David Lynch und zu einer WG mit Nicole Kidman kam...
Drew Barrymore gegen 3D: Verrückt nach Dir: Drew pfeift auf Spezialeffekte!
Gewinnspiel: Shutter Island: Mit DiCaprio ab auf die Insel: 5 Fanpakete zu gewinnen!
Ellen Page im Portrait: Juno, X-Men, Inception... Ein kleiner Star wird immer größer

Bilder von Mystic River

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Mystic River

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Mystic River":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Geschmäcker sind verschieden, aber wer für dieses Meisterwerk nur 1(!) Stern vergibt, sollte lieber bei vordergründigen, hirnrissigen & miesen Ballerfilmchen bleiben. MYSTIC RIVER ist ein Film, der noch nach guter alter Schule gemacht ist. Er nimmt sich Zeit für feine Charakterzeichnungen und besticht in allen (auch technischen) Details. Das alles wird perfektioniert durch ein Schauspielerensemble, das seinesgleichen sucht. Absolut verdiente Oscars für Penn & Robbins. Das LOTR bester Film vor diesem (jetzt schon) Klassiker von Eastwood wurde, ist eine Farce. Aber Filme, bei denen man nicht groß Nachdenken muss, sind ''in''. Das beweist der Kritiker mit seinem lächerlichen 1 Sternchen nachdrücklich!

am
Clint Eastwood ist hier ein wahres Meisterwerk gelungen. Dieser Film schafft es, von Anfang an, den Zuschauer mitzureißen in die Dramatik, die die Familie des ermordeten Mädchens durchleben muss. Man kann jeden Schritt, den der Familienvater geht, nachvollziehen und man leidet mit ihm, als er am Ende einen entscheidenden Fehler macht. Klar besitzt dieser Film letzten Endes keine wirklich vielschichtige Story so wie das der ein oder andere kritisiert hat, aber er schafft es dennoch durch seine bereits genannte Dramatik Spannung zu erzeugen, weil man wissen will, ob der Fall nun aufgeklärt wird und wer nun der Mörder ist, bei dem der Film oft für Unklarheiten sorgt. Dieser Film verdient auf jeden Fall das Prädikat besonders wertvoll!

am
Ein hervorragender Krimi!!
Ruhig und spannend zugleich, mit hervorragenden Schauspielern.
Clint Eastwood bürgt auch als Regisseur für Qualität!!

am
ein echt gut gemachter film. das ende war in gewisserweise vorhersehbar, aber dennoch sehr überzeugend und mitreißend dargestellt. die darsteller waren erste sahne!!!

am
Ein gut inszenierter, Brillianter Film mit Top besatzung! Eine Geschichte über Schmerz, Rache, ungausgesprochene Geheimnisse und Verdächtigungen. Mtreißend, trautig, tragisch u spannend. Einfach Sehnswert!

am
Eastwood 24. Regiearbeit ist ein schmerzhaftes Drama, denn der Film lässt den Zuschauer ohne die rettende Erlösung eines Happy Ends zurück. Eastwood hat mit "Mystic River" einen zutiefst traurigen und depressiven Film gedreht, der bei aller Tragik auch seine schönen Momente hat, doch wer glaubt, der Film würde diese Momente als rettenden Strohalm anbieten der irrt, "Mystic River" kennt kein Erbarmen, hier muss jeder durchs Tal des Finsternis und dass ist vor allem schauspielerisch höchst beeindruckend.

am
Super Film! Spannend und mit tollen Wendungen.

am
Ein unberechenbarer Sean Penn, ein unverwüstlicher Kevin Bacon und ein genialer Tim Robbins. Ausnahmeschauspieler in einem Gefühlskrieg der Superlative. Clint Eastwood zaubert ein claustrophobisches Netz aus Selbstjustiz und Verlust, das seinesgleichen sucht. Der jeweilige Background der Hauptdarsteller überzeugt auf ganzer Linie und spinnt sich eine Welt nervenzerreissender Tiefe.

Dieser Film ist nicht nur zum Ausleihen und Anschauen gedacht...man muss diesen Streifen einfach auch im Regal stehen haben. Immer und immer wieder wird man auf ein Ballett der Gefühle mitgenommen, das Rachsucht, Wut und Trauer in einem zermürmbendem Krimi definiert.

ABSOLUT EMPFEHLENSWERT!!!

am
Nichts ist wirklich so wie es scheint. Vordergründige Fassade, die im Laufe des Films fällt und eine ganz andere Seite der Protagonisten zeigt.
Atmosphärisch dicht, spannend und den Zuschauer mitnehmend, ein mittlerweile "typischer" Eastwood der gehobenen Klasse ohne typisches Hollywoodende. Danke, großes Kino mit großartigen Schauspielern, besonders Sean Penn.

am
Eine seltsame aber interessante Story mit sehr guten Schauspielern. Die Verdächtigen folgen etwas dem "Tatort-Stil" - jeder ist irgendwie verdächtig. Eine dichte Atmosphäre zeigt die menschlichen Abgründe und Dramen und alles geht unaufhaltsam in einer tragische Richtung.

am
Das Leben besteht aus einer Aneinanderreihung von kleinen oder großen Zufällen. Kleine Dinge, die unser Leben für immer verändern können. Ein Film, der dieses sehr schön und dramatisch verbildlicht, ist "Mystic River".

Der Film basiert auf einer sorgsam konstruierten Handlung, die den Charakteren viel Spielraum zur Entfaltung lässt. In gemächlichem Tempo steigert sich die Spannung und das Knistern von Minute zu Minute. Der Film portiert ein großes Maß an Tragik und Leid, das von den Schauspielern gut umgesetzt wird.

Das Grundgerüst der Handlung ist zwar als Thriller angelegt, aber mit zunehmender Dauer dominiert das Drama. Zu bemängeln gibt es an Mystic River" wenig. Ich würde sagen... eine feine, exzellente Arbeit, die aus dem Einheitsbrei der Hollywood-Produktionen deutlich herausragt. Düster, moralisch und unmoralisch zugleich, glaubhaft und packend.

am
Ich hätte den Film nicht unter der Rubrik "Thriller" eingeordnet, auch wenn es Mord, Ermittlungen und Rätselraten gibt. Es ist ein von allen SchauspielerInnen (für mich ragen Tim Robbins und Sean Penn heraus) eine beachtliche Leistung, die Charaktere sind überzeugend dargestellt, das Ende ist nicht vorhersehbar. Doch ein Thriller? Ne. Für mich läuft der Film und "Drama".

am
Sehr gut gelungener, vorallem aber ruhiger Film, muss man gesehen haben, obwohl an manchen Stellenes schon etwas zu langgezogen erscheint

am
tolle schauspielerische Leistung
- sehr spannend und mitreißend
- eindrucksvolle Story
- super Schauspieler

am
Mystic River
Ein wirklich sehr, sehr trauriger Film....... Die Darsteller schaffen es, den Zuschauer perfekt in den Film hereinzuziehen und ihn alle ihre Emotionen mitspüren zu lassen- grandios!

am
wonderful
Dieser Film beweißt die Klasse von Sean Penn wieder mal, hervorragend vom Altmeister inszeniert und einfach spannend bis zum Schluß. Auch Kevin Bacon gefällt mir wieder sehr gut.

am
sehr gelungener film... hab mich zuerst von den negativen kritiken hier abschrecken lassen, wollte mir dann ejdoch mein eigenes urteil machen und bin total fasziniert gewesen! sehr sehr spannend und dazu tolle schauspielerische leistungen!

am
Wieder ein gutgemachter Film von Clint Eastwood.
Top Schauspieler in Topform allen voran Sean Penn.
Sehr empfehlenswert.

am
Sehenswert
Gute Story, die leider nicht völlig fesselt; grandiose Darsteller und die Umsetzung durch einen fantastischen Regisseur.

Wer nicht unbedingt Spezialeffekte braucht um sich für einen Film zu interessieren sollte sich ruhig einmal daran versuchen

am
Tolle Schauspieler
Super tolle Schauspieler, traurige Story mit unglaublichem Schluß.

am
Mystic River
Den Anfang sah ich mir zweimal an, um auf alles zu achten. Der Film ist bis zum Ende richtig spannend und die Geschichte ist auch sehr gut. Allerdings ist der Titel komisch, da ist nichts mystisch. Ansonsten ist der Film sehr zum empfehlen.

am
Ohne Schnick-Schnack
Ein toller Film von Clint Eastwood. Endlich mal wieder ein Film ohne Special Effects, sondern einfach ein grandioser Film der auch ohne den ganzen Schnick-Schnack fesselnd ist.

am
Sehr beindruckend!
Ein toller Milieufilm, mit absoluten klasse Schauspielern.
Die Story ist absolut genial, allerdings ist der Schluss vielleicht etwas arg weit hergeholt. Aber dennoch ist der Film jede Minute wert.
Also ein Film der den Abend verschönert.

am
Autsch
Ein ziemlich harter Film, wenn man bedenkt, wie realistisch dieses Story doch ist, und was man tun würde, wäre man in derselben Lage! Ausgezeichnete Charaktere, ausgezeichnet dargestellt.

am
Ein klassischer Krimi aus meiner Sicht ! Man rätselt bis zur letzten Minute wer Täter ist ! Ein bisschen Drama aber auch ein bisschen Thriller !
Super Besetzung ! Toller Film !

am
Man merkt diesem Film an, dass er gerne in einer Liga mit den großen spielen würde. Tragik und Dramatik in epischer Breite, eine Geschichte von Freundschaft und vom Scheitern. Bliebe anzumerken, dass die Story es im Grunde nicht hergibt und der Film sich in die Länge zieht wie ein zu lange durchgekautes Kaugummi. Auch ist nicht jede Rolle plausibel oder gut gespielt. Dennoch hat Clint Eastwood (Regie) einen bemerkenswerten Film gemacht, der für die Freunde eines gepflegten Krimis durchaus sehenswert ist.

am
der Film ist echt gut, gute Schauspieler.

ps. wer auf Dramen nicht steht sollte sie auch nicht anschauen, aber nicht kategorisch verdammen.

am
Sehr spannender Film,Sehr gute Schauspieler,empfehlenswert!

am
Da kann ich mich rudi303 nur anschließen: Klasse Story, überragende Darsteller, jenseits bloßen Schwarz-Weiß-Zeichnens...Wenn Eastwood so weiter macht, können wir uns freuen...

am
Menschliches Drama
Ein hervorragend erzähltes und spannendes Drama. Eine ausgezeichnete Regiearbeit und glaubwürdige Darsteller, in einer emotionell bewegenden Geschichte. Einzig in der Mitte zieht sich der Film ein wenig, aber dennoch insgesamt sehenswert.

am
Top-Film. Spannend von Anfang an. Sehr gute Story. Ein Aufgebot an hervorragenden Schauspielern, voran Sean Penn. Unbedingt ansehen.

am
Beeindruckende Darsteller

Die Darsteller überzeugen allesamt in diesem Film. Clint Eastwood inszeniert erneut gekonnt, die Story konnte mich jedoch nicht zu 100% überzeugen.

am
Kurz und knapp: Sehr gut gemachter Thriller ... spannend und fesselnd bis zum Schluss.
Schlüssige Geschichte, flüssig erzählt.
Sehr gute schauspielerische Leistung durchweg

am
Wer Clint Eastwood als Regisseur schätzt wird hier wahrscheinlich etwas enttäuscht sein. Die Handlung ist zwar nicht schlecht, jedoch sehr vorhersehbar. Spannung kommt so gut wie nie auf und die Figuren wirken ziemlich klischeehaft und sind teilweise überflüssig (z.B. die "geheimnisvolle" Frau des Ermittlers oder die Savage-Brüder).

Fazit:

Eine zu kurze Einführung, danach zwei Stunden Langeweile und ein Ende, das in Ordnung geht. Ich habe zwar noch nicht alle Filme gesehen in denen Clint Eastwood Regie geführt hat, aber dieser Film ist für mich der bisher schwächste.

am
Ein Klassiker schlechthin, grandiose Stimmung, geiler Score, Sean Penn at ists best......

Gehört meiner Meinung nach in jede Filmsammlung

am
"Mystic River" ist eine seltsame aber interessante Story mit sehr guten Schauspielern. Die Verdächtigen folgen etwas dem "Tatort-Stil" - jeder ist irgendwie verdächtig. Eine dichte Atmosphäre zeigt die menschlichen Abgründe und Dramen und alles geht unaufhaltsam in einer tragische Richtung.

Gelungen!

am
Der beste Film den ich je gesehen habe! Nicht nur, das Clint Eastwood auf erstaunliche Weise immer währende Spannung schafft, sondern auch noch die Schauspieler an ihre Grenzen bringt, was mir jedes mal (ich hab den Film 15 mal gesehen) an gewissen Stellen Gänsehaut beschert. Obendrein schaffen es der Drehbuchautor und Eastwood nicht nur eine Kriminalgeschichte zu erzählen, sondern zeigen auf brillante Art und Weise, wie Familienkonstellationen in unterschiedlichen Milieus differenziert funktionieren. Zudem ist es ein großer, philosophischer Film über Freundschaft, Verrat, Liebe, Eifersucht und über die Momente im Leben, wo man vor großen Entscheidungen steht und die Balance zwischen richtig und falsch finden muss!
Jedes Detail im Film stimmt, jeder Dialog bringt die Story weiter, jede Szene dreht sich um das gesamte!

am
Von Clint Eastwood sehr gut umgesetzte Literaturvorlage (Roman von Dennis Lehane, der z.B. auch Shutter Island schrieb!), die er obendrein mit grandiosen Schauspielern besetzte. (Oscar für Sean Penn als Bester Hauptdarsteller und Oscar für Tim Robbins als Bester Nebendarsteller!)
Der Film ist tragisch & düster und selbst, wenn inhaltlich in einer Szene gerade mal nichts großartig "Wichtiges" passiert, so ist doch unterschwellig immer etwas da, das einen aufhorchen, befürchten lässt und auch nachdenklich stimmt.
Die tolle Filmmusik trägt ebenfalls dazu bei, dass der Film einem so unter die Haut geht!

=> ABSOLUT EMPFEHLENSWERT!!!

am
Clint Eastwood treibt seine Darsteller zur Höchstform. Man will eigentlich keinen herausheben, aber Sean Penn und Tim Robbins füllen ihre Rollen besonders beeindruckend aus. Es muss manschmal gar nicht viel gesagt werden, ihr bloße Anwesenheit sorgt für Gänsehaut. Man leidet mit ihnen mit. Dazu die Bilder von Eastwood. Er treibt das Geschehen konsequent voran Es passiert eigentlich nichts wirklich überraschendes. Aber der Film läuft langsam auf die unvermeidbare Katastrophe zu.

Der Film ist in sich stimmig, von den Anfangsbildern bis zur Schlußsequenz. Gerade das macht diesen Film vielleicht so intensiv. Die Lebenswege hätten auch anders verlaufen können. Sind sie aber nicht. Die letzten Bilder des Film hätten passender nicht sein können. Jedes Wort wäre hier zuviel gewesen.

am
Mysric River bietet eine tolle, mitreißende Geschichte mit großartigen Schauspielern und guten Dialogen.

Das Ende hat mir allerdings nicht so gut gefallen. Aber der Film war für meinen Geschmack etwas zu lang.

am
Dieser Film ist nahezu perfekt. Ich war von Anbeginn gefesselt, so dass mir er mir gar nicht so lang vorkam. Die Story ist gut, die wirkliche Stärke des Films rührt aber von den guten Schauspielern und ihren Dialogen. Alle Charaktere werden gut ausgearbeitet, der Film wirkt authentisch, nie kitschig, manchmal etwas pathetisch und immer spannend.

am
Woah! Wer hätte 1985 gedacht, dass aus dem damaligen randalierenden Ehemann von Madonna mal so ein Charakter-Schauspieler wird. Ein zu recht verdienter Oskar zeigt ein von Hass und Wut zerfressenden Familienvater, der die Wahrheit, persönliche Freunschaft und den Familienfrieden hinten an stellt, um unnötiger- und fälschlicherweise den Tod seiner Tochter zu rächen.
Hut ab vor Clint Eastwood, der mit jeder Produktion und jedem Jahr seines Lebensalters uns Zuschauer mit einer weiteren, schöneren Perle der Filmgeschichte beschenkt. Lange möge er leben.

am
Spannend bis zum Schluß
Es ist wichtig, daß man bei diesem Film immer aufmerksam bei der Sache ist, damit man die Zusammenhänge immer mitbekommt aber ich war davon gefesselt bis zum voraussehbaren Ende.

am
Ein hervorragendes Verwirrspiel mit sauguten Darstellern. Vor allem hat mir Tim Robbins gefallen. Zu Beginn könnte man denken, dass eigentlich ja alles so sein könnte, wie es scheint. Bis... Seht euch den Film an. Es lohnt sich!

am
Yo, ein interessanter Krimi mit tollen Schauspielern! Einzig der Hauptaussage des Films: "Wer als Kind missbraucht wird, wird als Erwachsener selbst kriminell" ist Schwachsinn!

am
Warum ab 16????????
Also ausser ein paar Spannende szenen war nix im Film, warum gibt es schon für spannung eine altersfreigabe?

am
Der Film ist zwar nicht das ganz große Kino , aber für einen verregnet Nachmittag eignet er sich auf alle Fälle um sich die Zeit zu vertreiben.
Sean Penn spielt seine Rolle sehr gut !!!

am
großes kino
dieser film ist gaaaaaaaaaanz großes kino. es ist alles geboten was das filmherz begehrt, allen voran 3 grandiose schauspieler und eine super handlung. absolut empfehlenswert

am
super
dies war einer besten Filme die ich gesehen haben.
Perfekte Studie des Millieu, super Schauspieler

einfach super

am
Spannend gemacht
Spannend gemachter Film mit guten Schauspielern, leider kam der Mystic River etwas zu kurz.

am
Schöne Spannung
Dieser Film erfüllt die Erwatungen an einen gelungenen Suspense Thriller auf jeden Fall, die Wendungen sind zwasr durchaus vorhersehbar aber trotzdem intelligent

am
Spannung
ohne grosse Action. Sehr gut.

am
Sean Penn ist wirklich Klasse !!!
Der Film lebt von seinen Schauspielern und sollte vielleicht noch etwas mehr Drive haben.

am
Klasse, Clint Eastwood!
Endlich mal wieder ein Film, der uns so richtig gut gefallen hat. Die Besetzung ist bis in die Nebenrollen hervorragend und es wundert nicht, dass es Oscar-Nominierungen gab. Außerdem tolle Musik - übrigens ebenfalls von Clint Eastwood; ein vielseitiger Mensch... Auf jeden Fall ein sehenswerter Film!

am
Kein Meisterwerk, aber doch nett umgesetzt.

Der Audio-Kommentar ist leider sehr öde.

am
Guter, spannender Film - keine leichte Kost
Schwere Themen wie sexueller Missbrauch und Selbstjustiz werden in diesem durchaus sehenswerten Film zwar spannend präsentiert, das Ende ist jedoch zu offen, ohne klare Stellungnahme des Regisseurs. Altersfreigabe ab 12, vorausgesetzt anschließend redet Ihr mit Euren Kindern darüber!

am
Großartiges Kino!!!!
Sean Penn ist einfach überragend. Dieser Film ist ein Muß!

am
Definitiv einer der besten Filme der letzten Jahre. Man muss halt etwas Tiefgang mitbringen, um den Film genießen zu können. Großes Kino.

am
Düster und spannend!
Urängste und Vorurteile eine böse Mischung. Hier auf den Punkt gebracht und hervorragend gespielt. Gute eher banale Story sehr
dramatisch in Szene gesetzt. Unheimlich und kein bisschen schwarz-weiß, so düster, weil es sicherlich irgendwo, irgendwann tatsächlich so geschehen könnte.

am
Mystik River
Spannender Film, man merkt das Clint Eastwood Regie geführt hat. Alles ist auf das wesentliche reduziert.

am
Tja... Was soll man sagen ?
Der Film ist auf der einen Seite nicht schlecht, aber irgendwo auch nicht der richtige ''Brenner'' !
Geschmackssache !

am
Leider ein allzu durchsichtiger Plot
Es war abzusehen: An diesem Film scheiden sich die Geister. Aber warum? Die Antwort fällt nicht leicht, den Mystic River hat an sich alles, was einen guten Thriller ausmacht. Da sind die Charaktere: fazettenreich un undurchsichtig - die Schauspieler: genial (Sean Penn) und überzeugend (Tim Robbins) - die Regie: einfach gut - nur die Story vermag diesen hohen Standard nicht zu tragen. Sie ist allzu unwahrscheinlich und (für gute Thriller tödlich) vorhersehbar. Und genau hier scheitern alle Bemühungen, ein wirklich rundum guten Film abzuliefern. Schade, denn Clint Eastwoods Regiearbeit hätte einen besseren Plot verdient gehabt.

am
Absolut sehenswerter Film.

am
Sehenswert!
Sehr unterhaltsamer und spannender Film mit guten Schauspielern!Zu empfehlen!

am
Gut gemachte Story!
Ich muß sagen, Clint Eastwood hat einmal mehr bewiesen, daß er sein Handwerk auch hinter der Kamera versteht. »Mystic River\« bietet dem Zuschauer eine genial gemachte Geschichte von drei Jugendfreunden, die nach einem schrecklichen Vorfall auseinandergerissen und zig Jahre später durch einen ebenso schrecklichen Vorfall wieder aufeinander treffen. Der Film steigt sofort in die Geschichte ein und baut seinen Spannungsbogen konsequent bis zum Schluß auf. Schauspielerisch agieren sämtliche Mitwirkende auf allerhöchstem Niveau - kurzum: Ein Film, von dem es mehr geben müßte!!!

am
Ruhiger aber klasse Film mit einem herausragendem Tim Robbins,doch auch die restlichen Darsteller überzeugen.
An alle ACTION-FANS: NIX GUT,kein BALLA-BALLA-BUMM-BUMM-Film!!!!

am
Eastwoods Meisterstreich
Woran es manchen mangelt ist die Tatsache den Tiefgang dieser Story zu verstehen. Leute die ungern denken sind bei diesem Film falsch, er beeindruckt nicht nur durch eine geniale Geschichte die sich mit der wahren Identität des Mörders verblüfft sondern glänzt auch ganz klar mit drei Namenhaften genialen Schauspielern.

am
Kein Zweifel - hier standen erstklassige Schauspieler vor der Kamera. Aber das macht noch keinen guten Film aus! Im Drehbuch gibt es ganz einfach zu viele Schwachpunkte - der Film ist recht simpel gestrickt und relativ einfach zu durchschauen.
Trotzdem, wg. der guten Schauspieler ist der Streifen gutes Mittelfeld - 3 Sterne

am
Ein Meisterwerk! Es gibt nicht viele bessere Filme. Auch Bild und Ton sind auf höchstem Niveau.

am
Ein Film der Extra-Klasse. Sowohl Sean Penn als auch Tim Robbins haben ihre Oscars hoch verdient. Client Eastwood überzeugt ein weiteres Mal als Regisseur. Ein Meisterwerk das man gesehen haben muss!

am
Einfach Klasse.

am
Der beste Film seit langem. Alle Darsteller können überzeugen. Wer hier nur einen Stern vergibt ist entweder 12 Jahre alt oder MacGyver-Fan.

am
Spanend und Packender Film der bis zum Schluß
die Zuschauer Rätzeln läst.
Die Schauspieler setzen die Figuren gekonnt um.

am
Sehr ruhig inszeniert und eher Drama als Thriller. Die Auflösung ist ein ganz klein bißchen enttäuschend (weil willkürlich wirkend), aber ansonsten kann man nicht viel meckern. Schöne Bilder, ganz ordentliche Besetzung: kann man sehen. Allerdings sieht Sean Penn teils aus, als hätte er sich einen toten Bieber auf den Kopf gelegt. Aber wenn er's schick findet...

am
Spannend und gut gespielt - ansiehen!
Ein toller aufwühlender Film. Dramatisch!

am
story, bilder, musik, regie, schauspielkunst - alles vom feinste
tim robbins und sean penn spielen unglaublich gut, der plot der geschichte ist gut herausgearbeitet, die filmmusik von clint eastwood persönlich geschrieben, ist nicht nur schön ,sie paßt auch fantastisch zu den bildern - an dem film ist rein gar nichts auszusetzen, außer, daß er irgendwann halt leider ein (kluges) ende hat ....

am
Gelungen
ist dieses Drama das fesselt und nicht frustriert. Der Fkilöm hat alles, was gute Unterhaltuinmg braucht. Nicht zu7letzt eine Story bei der man schon nach fünf Minuten weisd wie es ausgeht. Absolut empfehlenswert.

am
Absolut empfehlenswert!
Allgemein bin ich eher kein Fan von Dramen rund um die Männerpsyche, aber dieser Film ist absolut empfehlenswert! Diese Männer gehören wirklich in die erste Reihe der Schauspielergarde!
Ein ernstes und eindringliches Thema bewegend und hintergründig dargestellt.

am
nicht schlecht
Gut durchdachter Clint Eastwood Film mit starker Besetzung. Muß man gesehen haben

am
Fantastisch
fantastischer Film

am
Spannung pur!!
Sorgfältig aufgebaute Story.Hervorragende Schauspieler.Sensibel und brutal!!
Und: SPANNUNG PUR!!
Unbedingt ansehen!

am
Tragisch
Tragisches Drama von Clint Eastwood (vielleicht sein bester Film neben den Brücken am Fluss) mit einem sehr überzeugend schauspielernden Sean Penn, der veranschaulicht, wozu Menschen getrieben werden können. Harte Kost, aber sehenswert!

am
Sehr guter Film mit Sean Penn !!
Der Film ist einfach nur zu empfehlen. Die ganze Filmlänge bleibt die Spannung immer auf dem Höhepunkt. Einfach KLASSE !!

am
Klasse
ein außergewöhnlicher, unbedingt sehenswerter, Krimi, kann man nur empfehlen

am
Im Prinzip reicht die Story für einen Kurzfilm. Ausserdem ist sie weder neu noch besonders gut umgesetzt. Es kommt viel zu oft Langeweile auf, die die hochkarätige Besetzung nicht weg bekommt. Von Eastwood schlecht inszeniert, viel Potential vergeben durch die Figurenkonstellation. Der bessere "Mystic River" ist auf alle Fälle "Sleepers" (nicht ganz zu vergleichen, ich weiss, aber weit besser gemacht!)-

am
Netter Film mit guten Darstellern, aber.....
SO neu ist das alles nicht, SO außerordentlich auch nicht und den Oscar für den besten Hauptdarsteller kann ich einfach nicht begreifen.
Aus den vorstehenden Kritiken sehe ich, dass ich mit dieser Meinung nicht allein bin: das beruhigt mich einigermaßen. Ich finde den Film einfach total überbewertet.

am
Ganz klar... die Schauspieler verkörpern ihre Rollen absolut brillant und glaubhaft. Jeder einzelne Topstar liefert erstklassige Arbeit ab. Allerdings fehlt dem Film der gewisse Pfiff. Eastwood inszeniert einen betont unamerikanischen Film. Es gibt keine Verfolgungsrennen, keine sinnlosen Prügelszenen und keine obercoolen Cops auf Verbrecherjagd. Nicht, dass ich das vermisse - ganz im Gegenteil! Der Film geht seinen eigenen Weg. Es gibt viele ruhige Passagen, in denen Gefühle und Trauer im Vordergrund stehen. Etwas nervig fand ich genau in diesen Momenten die an das Musical "Starlight Express" erinnernde Musik. Wer's nicht weiß, wird sich nicht dran stören. Eastwood holt das Beste aus den Schauspielern raus aber zum wirklich guten Streifen reicht es nicht so ganz. Eine etwas komplexere Handlung mit zusätzlichen Verstrickungen hätte ich besser gefunden. Der Titel "Mystic River" ist meiner Meinung nach ein Fehlgriff. Richtig mystisch wird es fast nie und ein Fluss kommt auch erst ganz am Ende in Erscheinung. Der Titel suggeriert eine völlig andere Richtung oder ein anderes Genre. Treffender beschreibt z.B. "Tragische Freundschaft" die tatsächliche Handlung des Films. Wie dem auch sei... wer tolle Schauspieler in Szene sehen möchte... zugreifen. Viel mehr sollte man jedoch nicht vom Film erwarten.

am
Super
Spannung von Anfang bis Ende.

am
Mystic River - für anspruchsvolle Filmeliebhaber!!! -
Am Anfang muss man sich in den Film reinbeissen. Lange nach dem Ende lässt ein dieser Film nicht los. Beste Regiearbeit von Eastwood aber vor allem grandiose Schauspieler. Penn hat den Oskar zu Recht bekommen; aber auch Bacon und Robbins hätten Ihn Verdient gehabt.

am
Doch, nicht schlecht, - aber leider auch nicht überragend.

am
Guter Film
Ein echt guter Film den es auf jeden Fall lohnt zu sehen!
Ein sehr überraschendes Ende.

am
Super
Starke Schauspieler, tolle Story und interessantes Ende.

Ein super Film, den man sich ansehen muss.

Die Story ist fesselnd bis zum Schluss.

am
Sehenswerter, packender und kurzweiliger Thriller mit einer grandiosen Besetzung (u.a. Sean Penn, Tim Robbins, Kevin Bacon)
Clint Eastwood hat als Regisseur tolle Arbeit geleistet und eines der Kino-Highlights des Jahres 2003 abgeliefert !

am
Genialer Eastwood
Ein Film, der einen von der ersten bis zur letzten Minute in seinen Bann zieht. Muß man gesehen haben.

am
Ein sehr bewegender Film, der die Verzweiflung und den Schmerz eines Mannes wegen des Todes seiner Tochter stark zum Ausdruck bringt. Die Kombination Drama und Thriller ist C. Eastwood hingegen nicht sonderlich gelungen, weshalb ich dem Streifen nur 3 Sterne gebe.

am
Eher düster, ernst, deprimierend. Man kann ihn sich einmal anschauen (Sean Penn wie immer glaubwürdig und hervorragend) -aber in Hochstimmung während dunkler Wintertage versetzt einen dieser Film nicht gerade.

am
Nicht mein Geschmack, der Schwerpunkt liegt eher auf Drama als auf Thriller, ein wenig Rätseln um den Täter, aber spätestens am Ende wieder problembeladen. Schauspieler sind absolut sehenswert, man muss sich aber mit dem Genre anfreunden können.

am
Gott sei Dank sind die Geschmäcker verschieden. Der Film ist sicherlich sehr gut gemacht. Allerdings kommt nie so richtige Spannung auf. Außerdem ist er sehr durchschaubar und offensichtlich. Wertung: gutes Mittelfeld

am
Ein echt guter Film, kann ihn nur weiterempfehlen!!!!

am
Einer der besten Filme seiner Dekade, einer der besten Filme überhaupt! Ein Meisterwerk ohne Schwächen. Ein Pflichtfilm. Kino der Extraklasse. Wer sich den nicht wenigstens mal anschaut, ist selbst schuld.

am
Top Film
Clint Eastwood's Film mit Top besetzung, einfach Genial. Wer Interesse hat an dem Film sollte ihn sich Leihen.Top Top Top

am
Geniales Finale
Film ganz gut. Zwischendrin etwas langatmig und schleppend, aber der Schluss ist super. Damit hätte wahrscheinlich niemand gerechnet (ich zumind. nicht. :-) )

am
Mystic River
Ich finde dieser Thriller ist absolut sehenswert. Er hätte einen Oscar als bester Film verdient, vor allem verläuft der Film anders als man sich es vorstellt.

am
Spannender Thriller
Dieser Film macht irgendwie Spaß.
Spannend bis zur letzten Minute und auch ein bisschen aus dem Leben.
Was ist einem eine Freundschaft denn so wert und in wie weit vertraut man sich?

Ein Film den man gesehen haben muss.

am
Geht so
Weniger mystisch,dafür solide Polizeiarbeit.

Mäßig spannender Versuch einen Thriller auf die Beine zustellen,der wohl eher
dazu geeignet ist,einen Blick hinter die Kulissen solider Polizeiarbeit zu vermitteln.
Man ist serwohl an der Lösung des Falls interessiert,das ist aber auch das einzige.
Frage:Wer sollte sich den Film überhaupt ansehen?
Antwort: Die,die „Das Schweigen der Lämmer“oder „Sieben“noch nicht kennen.
Alle anderen vergessen „Mystic River“.

am
In diesem Film kann nur Sean Penn wirklich überzeugen, den kann mal einfach vergessen. Gutes Drama von Clint Eastwood.

am
Typische Sean Penn Besetzung. Dramaturgie machmal gelungen. Verstehe nur nicht den Oscargewinn von Sean Penn, schliesslich hat er in "Ich bin Sam" eindrucksvoller gespielt.
Gab schon mal besseres.

am
zu langatmig
Der Film ist über weite Strecken zu langatmig geraten, aber im großen ganzen trotzdem spannend. Als Schauspieler war Clint Eastwood besser.

am
Viele Top Schauspieler machen noch lange keinen guten Film aus. Als Thriller zu schwach und selbst als Drama zu langatmig. Keine Frage, Tim Robbins und Sean Penn sind in Ihren Darstellungen wirklich klasse, aber die Story ist zu durchschaubar, so daß -zumindest bei mir- keine richtige Stimmung, geschweige denn Spannung aufkam. Schade....

am
Geht so
Der Film hat eine super Geschichte, aber die Schauspieler haben mich nicht so überzeugt.

am
Nichts von Genialität.
Hervorragend geeignet bei Einschlafproblemen.Story plätschert vor sich hin Rivermäßig,Mystic sorgt für guten Schlaf.

am
Ich war endtäusch!
Nachdem ich mir vorher schon die vielen positiven Rezensionen zum Film angesehen habe, war ich letztlich doch endtäuscht. Mag sein, dass der Film nicht auf meiner Wellenlänge gewesen ist - aber ich fand diesen einfach total langatmig. Ohne jetzt zu viel zu verraten, konnte er nicht so ausgehen, wie es der schnelle Schluss kurz vor Ende vorgab. Das letztliche Zusammenreihen aller Tatvorgänge und der komplette Gefühlswandel für den Zuschauer war nicht mehr wirklich überraschend.
FAZIT: Ich fand die Story einfach nervig langgezogen und abzusehen;-) Und die dümmliche Selbsjustiz war irgendwie so platt, dass es schon weh tat!

am
grauselig!
es ist mir nicht so ganz klar, ob der Film an sich langweilig ist, oder ob einfach die deutsche Fassung aufgrund einer grottenschlechten Synchronisation mich dazu gebracht hat, den Film nach knapp 45 min. zu beenden - die Dialoge wirken irgendwie »gepresst« und wenig authentisch.
Ein Film, den die Welt nicht braucht.

am
keine Logik = kein Tiefgang
Der Film ist wie ein Löwe: er fängt gut und spannend an... und endet dann kümmerlich! Fazit: den kann man sich sparen!

am
... eigentlich ist er öde ...
... die typische Story Vater findet sucht leidet ... ja ja ich weiss respekt vor den darstellern aber sorry ... no respect ... ich fand ihn öde ... aber wenn gar nichts da is ist der ok ... deswegen 3 Sterne ... aber muss man nicht gesehen haben

am
die einzige korrekte Kritik ist von User coccolo!
Der Film ist ein absoluter Müll! Eine Tragödie, der Film hinterlässt den Zuschaer verstört zurück!!

am
Na ja... Hatte mir deutlich mehr von dem Film erhofft. Idee ganz nett, aber in diesem Film war durchweg die schauspielerische Leistung nur mäßig. Im letzten (sehr vorhersehbaren) Drittel bekam ich das Würgen: Der von Sean Penn dargestellte Charakter erfährt hier eine merkwürdige verständnissvolle Begleitung - streng nach dem Mob-Motto: Leute die Selbstjustiz üben sind halt doch irgendwie die cooleren oder so´n Quark. Kann man getrost weglassen den Film!

am
Ich würde wirklich liebendgerne null Sterne geben, aber geht ja leider nicht. Ich hab mir so viel von diesem Film versprochen und wurde so enttäuscht!!! Wer Wehrt auf Handlung, Spannung und gute Story legt, der ist mit diesem Film leider nicht bedient, SORRY!!!

am
Gäääähn. Um was gings hier nochmal, bin leider eingeschlafen. Also ich persönlich fand hier nur Sean Penn noch akzeptabel, aber das rettet die Story auch nicht.
Mystic River: 3,5 von 5 Sternen bei 1947 Bewertungen und 119 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Mystic River aus dem Jahr 2003 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Drama mit Sean Penn von Clint Eastwood. Film-Material © Warner Bros..
Mystic River; 16; 25.06.2004; 3,5; 1947; 0 Minuten; Sean Penn, Tim Robbins, Kevin Bacon, Laurence Fishburne, Brian Frates, John Ferus; Drama, Krimi;