Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Beim ersten Mal Trailer abspielen
Beim ersten Mal
Beim ersten Mal
Beim ersten Mal
Beim ersten Mal
Beim ersten Mal

Beim ersten Mal

Ein One-Night-Stand mit Folgen.

USA 2007 | FSK 12


Judd Apatow


Seth Rogen, Katherine Heigl, Ben Meyerson, mehr »


Komödie

3,2
1384 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Beim ersten Mal (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 124 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 2.0 / 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Niederländisch, Türkisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Italienisch, Portugiesisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Dokumentation
Erschienen am:27.12.2007

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Beim ersten Mal (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 132 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Französisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1, Spanisch DTS 5.1, Japanisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Japanisch, Kantonesisch, Dänisch, Niederländisch, Finnisch, Griechisch, Isländisch, Koreanisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Mandarin
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Outtakes, Dokumentation, Soundtrack
Erschienen am:02.12.2010
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Beim ersten Mal (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 124 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 2.0 / 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Niederländisch, Türkisch, Dänisch, Schwedisch, Finnisch, Norwegisch, Italienisch, Portugiesisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Dokumentation
Erschienen am:27.12.2007

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Beim ersten Mal (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 132 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Französisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1, Spanisch DTS 5.1, Japanisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Japanisch, Kantonesisch, Dänisch, Niederländisch, Finnisch, Griechisch, Isländisch, Koreanisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Mandarin
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Outtakes, Dokumentation, Soundtrack
Erschienen am:02.12.2010
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Beim ersten Mal
Beim ersten Mal (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Beim ersten Mal
Beim ersten Mal (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
3% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Beim ersten Mal

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Beim ersten Mal

Gegensätze ziehen sich bekanntlich an. Zumindest eine berauschende Nacht lang gilt das auch für den chaotischen Lebenskünstler Ben (Seth Rogen) und die strebsame Karriere-Frau Alison (Katherine Heigl). Zwei Monate und jede Menge Schwangerschaftstests später wollen sich Ben und Alison ihrem ungeborenen Kind zuliebe zusammenraufen. Doch zwischen unbequemen Gynäkologen-Stühlen und Bergen von Babyklamotten fragen sich die werdenden Eltern immer öfter, ob sie für ein gemeinsames Leben geschaffen sind...

Judd Apatow, der stolze Autor und Regisseur von 'Jungfrau (40), männlich, sucht...' (von 2005), gibt die Geburt einer spritzigen neuen Komödie bekannt! Frech und zum Schreien komisch - 'Beim ersten Mal' kommt gleich zur Sache und zeigt ohne Tabus, wie schnell aus einem harmlosen Flirt ein Leben zu dritt werden kann.

Film Details


Knocked Up - A one night stand that turned into something more.


USA 2007



Komödie


Dating, Schwangerschaft



23.08.2007


1 Millionen



Darsteller von Beim ersten Mal

Trailer zu Beim ersten Mal

Movie-Blog zu Beim ersten Mal

Feel-Good-Movies: "I feel good!" Diese Filme machen Laune!

Feel-Good-Movies

"I feel good!" Diese Filme machen Laune!

Kleine Aufmunterung gefällig? Kein Problem, wir liefern sie dir direkt in dein Heimkino - und du bestimmst wie...
YouTuber präsentieren...: Filme, die man beim 1. Date NICHT gucken sollte

YouTuber präsentieren...

Filme, die man beim 1. Date NICHT gucken sollte

Das erste Date soll einen bleibenden Eindruck hinterlassen und perfekt sein? Dann solltet ihr diesen Filmen besser Hausverbot erteilen!...
Ant-Man: Vom Trickbetrüger zum Superhelden
Katherine Heigl: Alle tanzen nach ihrer Pfeife -  starke Frau oder Star-Allüren?
James Franco: Franco: Richtige Mischung bei Komödien wichtig

Bilder von Beim ersten Mal

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Beim ersten Mal

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Beim ersten Mal":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Ich hätte nach dem Trailer nie gedacht, dass der Fim so süss werden würde. Richtig schön und witzig gemacht. Und die Besetzung passt ganz genau. Tolle Arbeit.

am
Wer bei dem Film nicht lachen muß, sollte mal zum Arzt gehen!

Kiffer trifft auf Karriere-Frau, einfach nur herrlich.
Der Film schafft eine sehr ungewöhnliche Gradwanderung zwischen derben (bekifften), brachialen Männerhumor und romantischen Spitzen für die Frauen.
Ohne hierbei in eines der Extreme (niveaulos/kitschig) abzurutschen, dafür großen Respekt.
Die doch sehr warmherzige Message macht das ganze dann wirklich stimmig.

Und es gibt doch noch richtig gute Komödien ;-)

am
Die Macher von Jungfrau (40), männlich, sucht... haben ihr außergewöhnliches komödiantisches Talent mit diesem Film bestätigt, wenn nicht gar übertroffen. Selten so gelacht, tolle Unterhaltung, und es werden die Themen ohne Tabus angesprochen. Bitte anschauen!

am
sehr sehr lustiger Film, wie alle Filme hat er zwischendurch seine Längen und manchmal auch eine zu große Portion Kitsch, aber einige Dialoge sind urkomisch, alles in allem eine sehr gelungene Komödie...

am
Ich finde „Beim ersten Mal“ ist die Feel-Good-Komödie 2007. Der Spaßpegel schlägt über mehr als zwei Stunden Spielzeit auf hohem bis sehr hohem Niveau aus. Apatow hat ein feines Händchen für zahllose Zitate quer durch die halbe Filmgeschichte und moderne Popkultur. Für einen guten Gag ist sich der Regisseur beinahe zu nichts zu schade, bewahrt aber trotz allem stets seinen Stil. Wer nichts dagegen hat, zwei Stunden zu lachen oder einmal austesten möchte, was für Witze sich alles über eine Schwangerschaft machen lassen, sollte sich den Film unbedingt ausleihen. Der furiose Film übertrifft den ebenfalls schon sehr unterhaltsamen Vorgänger „Jungfrau (40), männlich, sucht...“ sogar noch.

am
tolle Überraschung
Also ich war total positiv überrascht von dem Witz und auch der leichten Ernsthaftigkeit über Verantwortung in diesem Film. Hatte anfangs befürchtet, da käme eine flacher alberner Teenie-Film. Aber der trockene direkte Humor und die guten Darsteller haben mir wirklich einige Schmunzler und Lacher rausgejuckt, sehr empfehlenswert: Die Zusatzsequenzen auf der DVD, fast noch mehr Lacher als im Film, ich finde das Paket rundrum sehr unterhaltsam, ich empfehle den Film gerne weiter, sicher nicht für Leute, die einen anspruchsvollen intellektuellen Film erwarten, aber halt auch kein oberflächlicher Nonsens!

am
Überraschend gut...
Überraschend guter Film, sehr lustig und romantisch zu gleich, war echt begeistert davon.

am
Ein Film der schon sehr nah daran kommt wie es einem im echten Leben ergehen kann. Eine ware Freude für die Lachmuskeln.

am
Vorab-Kritik von Eurer DVDZONE:

DRUM PRÜFET, WER SICH EWIG BINDET...

... ob sich nicht was besseres findet! Hört, hört, was uns einst Schiller lehrte. BEIM ERSTEN MAL ist die Antwort auf alle überzeugten Singles, die sich ungern ihrer Fratze im Spiegel am Morgen stellen. Obwohl der Film in durchschaubaren Tendenzen auf das typische Hollywood-Happy End "Ende gut, alles gut" konsequent hinarbeitet, nimmt uns dieser Streifen überzeugend auf den katastrophalen Versuch eine zwischenmenschlichen Bindung mit tingelnden Großtstadt-Singles zu beginnen mit. Und der Weg ist erfahrungsgemäß verdammt holprig. Auf die Fresse fallen inklusive!

Schnörkellos zeigt uns der Film den Egoismus, die Naivität von Singles, die mit ihrer Gleichgültigkeit in den Tag hineinleben. Endlich mal ein Film, der nicht nur die Vorzüge der Freiheitsliebe, sondern eben auch die Hilflosigkeit und Nachteile unserer Spezie abbildet (ich bin übrigens auch Single!). Motto: Ihr seid doch nur neidisch auf die Paare. Dabei verurteilt der Film gekonnt nicht nur ein Geschlecht, sondern sendet den Appell an Frau und Mann. Fair und unparteiisch.

Fazit: Klar, lebt euren Traum, euer Leben, eure Partys, eure Freiheit. Aber bedenkt die Konsequenzen. Denn wer nicht aufpasst beim ersten Mal, der hat das Problem. Der Film erzählt die Entwicklung aus einem One-Night-Stand zur einer Beziehung mit urkomischen und sehr realistischen Szenen. Dabei ist BEIM ERSTEN MAL äußerst zurückhaltend und gar nicht übertrieben. Bloß keine Schnulze machen. Ist gelungen!

Köstliche Samstagabend-Unterhaltung mit deftigen Seitenhieben. Für Singles, Freunde, Partner, Verheiratete. Aber Vorsicht, der Film kann Parallelen zum eigenen Leben zeigen. Mit seiner Unbekannten von letzter Nacht sollte man diesen Film besser nicht schauen. Wer sich selbst zu ernst nimmt, lässt besser die Finger von diesem Film.Und: Mach's mit ;-)!

Für Kinder ist dieser Film nicht geeignet, bleibt aber im Spielraum der FSK-Freigabe.

5 Punkte für soviel Ehrlichkeit!

Ich hab den Film schon auf der Wunschliste! Freu mich auf den Start bei Video Buster!

EURE DVDZONE

am
Wieder mal ein Film über eine ungewollte Schwangerschaft.
Allderdings ist es diesmal etwas anders/besser verfilmt worden, als die bisher da gewesenen.
Lustig, romantisch und mit viel Handlung. Eben alles was ein guter Film braucht.

am
Klasse Film
Hatte den Film schon im Kino gesehen und fand ihn da schon total klasse. Und auch beim 2.Mal anschauen lohnt er sich wirklich. Kann ich nur empfehlen

am
kurzweilige Unterhaltung
Ein spaßiger Film,über den Männer und Frauen gleichermaßen schmunzeln können.Für einen Videoabend optimal...

am
Deftiger Humor, vulgäre Zotten - und doch eine sehr amerikanische Komödie.

Nicht nur schwachsinnig und flach - kann man Verblödung und Verantwortung tatsächlich zusammen führen? Und obendrauf verlangt der weibliche TEIL nach der unvermeidlichen Romantik? Wird da nicht über "Wahrheiten" aus dem echten Leben erzählt?

Lachen kann wer sich vom speziellen Humor des Films einfangen lässt...

am
Ein wundervoller Film der zeigt, das Menschen mehr als nur eine optische Bindung haben. Die Story ist sehr witzig. Dieser Film ist absolut sehenswert. Die Schauspieler spielen Ihre Rolle perfekt.

am
Eine tolle Story mit guten Schauspielern besetzt. Diesen Film sollte man gesehen haben. Bauchschmerzen vom Lachen inklusive.

am
Ich verstehe die schlechten Kritiken nicht, was habt ihr von diesem Film erwartet??
Dies ist keine alberne und oberflächliche Blödel-Komödie, sondern trotz aller Vulgaritäten ein witziger, unterhaltsamer, und toll gespielter Film, der sicherlich auch so manchem Zuschauer als Lebenshilfe dienen kann...
Die zuckersüße Katherine Heigl spielt brilliant und sehr realistisch, so dass man sich in einigen Szenen wiedererkennen kann.
Absolut sehenswert und für mich eine der Komödien-Überraschungen von 2007!

am
Der Film hört sich erst mal nach einem flachen Streifen mit derben und wenig originellen Humor an. Ist er aber definitiv nicht. 2 Stunden beste Unterhaltung, charmant und witzig. Die Besetzung ist super getroffen. Katherine Heigl und Seth Rogen spielen ihre Rollen super, liebenswert und sympathisch. Definitiv eine Empfehlung!

am
Dieser Film ist ideal zum entspannen und einfach nur ablachen bei einem Gläschen Wein vorm Fernseher. Sicher gibt es hochwertigere Streifen, die Story ist aber süß gemacht. Der Fim ist durchaus sehenswert.

am
Schön Katherine Heigl auch mal ohne das Team von "Greys Anatomie" zusehen. Süße verschusselte Baby-Komödie, mit der man sich einen Sonntagnachmittag versüßen kann.

am
Ich habe damals den Trailer gesehen und dachte mir, den Film mus ich sehen, der ist bestimmt witzig.

Der Film ist zwar ganz nett aber ich hätte ihn mir einfach witziger vorgestellt, die meisten Gags waren schon im Trailer zu sehen.

Trotzdem kein schlechter Film, den man sich zum Zeitvertreib anschauen kann!

am
Geniale Komödie,ohne plumpe gags sondern alles gut ausgedacht.Für 2 Stunden sehr lang,aber der Film hält sein Niveau bis zum Schluss.Einziger Kritikpunkt ist vielleicht die FSK,ab 16 wäre besser gewesen.

am
Eine etwas tiefgründige amerikanische Komödie, nicht in der typisch platten Weise, sondern auch durchaus Momente die nachdenklich stimmen.
Die Typen in diesem Film sind schon teilweise derb und ohne Tabus.

am
Der Film hat sehr viel Spaß gemacht. Das ist eigentlich voll die Horrorgeschichte, aber wird humorvoll und genial dargestellt. Die Schauspieler sind alle 1A und machen den Film glaubwürdig und sehenswert. Ich bin ein echter K. Heigl fan! Wahnsinn!

am
Die Beziehungskomödie hat ihre Momente, speziell die Looser-WG und die Bemühungen der Kifferkumpels um ihre krude Website sorgen für einige Gags. Gegen Ende überwiegt halt dann doch die Romanze und die Message, daß man(n) irgendwann doch erwachsen werden muß und daß (mehr oder weniger) biederes Familienglück das höchste Ziel im Leben ist.
Wer sich damit anfreunden kann, wird ganz gut unterhalten.

am
Zum Kaputtlachen
Hier wird es ab und zu auch mal ernst und es werden reale Beziehungsprobleme angesprochen aber in erster Linie ist der Film eine wirklich gute Komödie. Es gibt von Anfang bis Ende immer was zu lachen. Nur zu empfehlen.

am
das Model und der Freak
hübsches Mädchen trifft auf Freak für einen Onenightstand mit Folgen. Was nun?! Baby behalten oder doch nicht?
Im Film werden einige Hürden des Elternwerdens gezeigt. Es fehlt weder an Romantik noch an Witz.
Für Liebhaber von romantischen Komödien bestens geeignet!

am
Wenn man einmal die Naivität und latente Unwahrscheinlichkeit beiseite lässt... eine Geschichte fast so herzerwärmend wie Pretty Woman (nur eben umgekehrt).
Hier wird nirgendwo behauptet, dass der Antiheld mehr ist als er scheint - doch er ist ein feiner Kerl, ein liebenswerter Mensch.

Wie sich diese zwei Welten näher kommen ist angenehm klischeelos (naja, ein zwei) verfilmt und garantiert unbeschwerte, unverfängliche Unterhaltung.

am
war ok gibt bessere
netter film den man sich mal angucken kann. einige lustige scenen gibt es, kleine lovestory dabei aber ansonsten war nichts besonderes.

am
ganz nett...
süße frau gerät an einen schlecht aussehenden trottel, der dann doch viel herz hat.
hin & wieder sind ein paar gute Gags dabei

am
Netter Film
Wirklich netter und lustiger Film - vor allem für werdende Mütter...

am
Witzig!
Unterhaltsam und lebensnah! Schöne Unterhaltung für einen langweiligen Abend!

am
ganz okay
es war nicht die »super-über-Komödie«, die ich mir nach dem Trailer erwartet hatte. Jedoch ganz lustig gemacht, Katherine Heigl natürlich bezaubernd. Also wem »Nach 7 Tagen ausgeflittert« oder »Lizenz zum Heiraten« gefallen hat, der dürfte hier auch nicht viel falsch machen.

am
Durchschnittskomödie mit netten Schauspielern und derben Sprüchen !

Erwartet habe ich etwas in Art von den Ben Stiller Filmen oder anderen verwanten Komödien. Bekommen habe ich eine satirische Komödie mit viel Wahrheit, Witz, derben Sprüchen, teilweise unpassenden Szenen und nem schönen Happy End.
Alles in Allem ein Film für's einmal anschauen und absolut nichts für Kinder !
_____________
Stickromantik

am
Klasse !!
Dieser Film ist wirklich realitätsnah, zwar übertrieben, aber gerade das war gut!! (Frauenarztsuche) ;-)) Doch ein wirklich witziger Film mit vielen guten Pointen.

am
Zum Kringeln lustig!
Für Komödien-Fans absolut empfehlenswert. Zwar ist das Ende immer vorhersehbar (Happy End), doch weiß dieser Film trotzdem zu begeistern.
Mit jede Menge Seitenhiebe auf beide Geschlechter und den »bösen Hormonen« von schwangeren Frauen.

Auf jeden Fall angucken.

am
Super Unterhaltung! Zwei Welten prallen aufeinander, witzig und hintergründig erzählt. Schöne Komödie mit guten Schauspielern. Empfehlenswert!

am
Dachte das wäre mal wieder eine richtig gute Kömödie zum ablachen, leider waren nur wenige gute Gags dabei. Der Film ist mehr ein Liebesfilm als eine Kömödie. Schade

am
… und was passiert beim zweiten Mal?

Welche Antwort man auf diese Frage auch erwarten möge, Ben Stone vermag sie alle zu toppen.

Vermutet man hinter dem Filmtitel „Beim ersten Mal“ lediglich die schon hundertfach verfilmte Thematik „Loser verliebt sich in Karrierefrau“, so wird man wirklich überrascht! Grundsätzlich hangelt sich die Story zwar an diesem Stoff entlang, kann aber trotzdem auf der ganzen Linie überzeugen.

Drehbuchautor und Regisseur Judd Apatow ist es gelungen, ein eigentlich ausgeschöpftes Thema so in Szene zu setzen, dass eine „Dialog-Komödie“ vom Feinsten entstanden ist.

Es ist erstaunlich, wie gut es Apatow gelungen ist, die Begegnung und die daraus entstehende Romanze zwischen Ben und Alison glaubhaft erscheinen zu lassen. So können wohl viele nachvollziehen, dass Alison in bester Feierlaune sich den eigentlich netten Ben sozusagen „schön säuft“ und der Abend dort endet, wo die skurrile Lovestory beginnt.

Herrlich dargestellt ist dann auch das „üble“ Erwachen am nächsten Morgen. Genial ist immer und immer wieder die Situationskomik, die hauptsächlich durch die unerwarteten Sprüche von Ben getragen wird. So z.B. beim zweiten Date mit Alison, aber das sollte man sich am besten selbst anschauen.

Man bekommt beinahe den Eindruck, dass jeder Gag neu ist. Immer wieder überraschend sind Bens Antworten, welche im Grunde alle ehrlich und direkt sind, die allerdings kaum jemand so äußern würde – des guten Benehmens wegen!

Aber auch diverse Szenen in der außergewöhnlichen WG und die verschiedensten Begegnungen mit den Gynäkologen sind stets für einen Lacher gut.

Nahezu perfekt sind die einzelnen Charaktere gewählt. Zwar teilweise merkwürdig und überzogen, aber dennoch ideal, um die Filmstimmung aufrechtzuerhalten. Es passt einfach Alles zusammen.

Seit langem wieder mal ein Film, der Spaß macht und einen zum Lachen bringt.


Viel Spaß beim Film!

Euer Nettie

am
Sympathie und Schwächen
Dass Autor und Regisseur Judd Apatow mit viel Herzblut und persönlichen Erfahrungen an »Beim ersten Mal« gearbeitet hat, merkt man der unbeschwerten Inszenierung an. Schade ist hingegen, dass der Film zu oft an echten Witz spart und stattdessen mit plumpen Mätzchen um Aufmerksamkeit buhlt. Ein weiterer große Kritikpunkt ist das der Film mit über zwei Stunden einfach zu langatmig geraten ist, was der Film hingegen mit Leichtigkeit schafft, ist dass man dem Film, die für Hollywood Verhältnisse eher untypische Paarung, Heigl/Rogan (die schöne Karrierefrau und der pummelige Versager) abnimmt, so dass »Beim ersten Mal« zwar kein richtig toller Film ist, aber trotz all seiner Schwächen gebührt ihm dennoch eine gewisse Sympathie.

am
Nette Independent-Komödie
- die positiv aus dem Hollywood-Komödien-Allerlei heraussticht. Albern, aber stellenweise durchaus intelligent bis satirisch.

am
Apatow beweist, das er ein Händchen für Komödien hat und es dabei sogar schafft schlüpfrige Themen sehr unterhaltsam rüber zu bringen. "Beim ersten Mal" ist ein Komödientipp allererster Güte. [Sneakfilm.de]

am
...seicht und nicht amüsant...
... wie die anderen Rezensenten schreiben: nicht wirklich witzig, sondern platter Witz und künstlich wie Plastik...besser man geht mit dem Hund spazieren...

am
Beziehungs-Komödie über einen Looser der ein Kind mit einer hübschen Karrierefrau bekommt. Die teils derben Dialoge und anarchische Handlung, die sich allerdings auch den Hollywood-Konventionen unterwirft, zeigt zwei Personen die eigentlich nicht zusammenpassen, dieses auch merken, letztendlich aber doch ein glückliches Ende nehmen. Das interessante ist natürlich das sich Regisseur Judd Apatow auch hier seide rüden Witze, wie schon in "Jungfrau(40)männlich..." nicht nehmen läßt. Dafür hat er zwei tolle Hauptdarsteller. Den wie ein Riesen-Teeny aussehenden Seth Rogen und die sehr attraktive Katherine Heigl. Erfreulicherweise gelingt die schwierige Aufgabe die Beziehung zwischen Alison und Ben glaubhaft zu machen.
Rekordverdächtig ist bei dem sehr erfolgreichen Film auch die Lauflänge von über 2 Stunden, für ein Komödie sehr lang. Trotzdem gelingt es Apatow diese Zeit mit einer hohen Dichte von Gags zu füllen. Ob der Film mit seinen Schwangerschaftswitzen allerdings bei jedem gut ankommt darf bezweifelt werden.
Sonst bekommt jeder eine etwas andere Beziehungskomödie mit viel Konfliktstoff zwischen Mann/Frau - Reich/Arm und das alles um das Thema "Kinder kriegen".

am
Ich habe eigentlich eine richtig lustige Komödie erwartet. Diesbezüglich wurde ich leider enttäuscht. Es sind zwar immer wieder sehr witzige Passage dabei, aber im Großen und Ganzen ist das eher einer reiner "Beziehungsfilm". Zudem hat der Film mit über 2 Stunden zu viele Längen und zieht sich schon etwas. Wer erwartet, ständig loslachen zu können, sollte lieber die Finger davon lassen. Hier wird doch mehr "Herz-Schmerz" geboten.

Allerdings sind die Hauptdarsteller, die mir zumindest vorher nicht bekannt waren, richtig sympatisch und bringen die Story gut rüber. Und die Kumpels von Ben sind richtig abgefahrene Typen :-)

am
Nette Geschichte, lustvolle Schauspieler, aber für eine Komödie meines Erachten zu ernst umgesetzt. Vernünftige Unterhaltung.

am
Eine tolle Komödie mit einer Perfekten Story!!!!!!!

Eine sehr gut US-Komödie, die man auf jedenfall sehen muss. Wer Fan von Das Schwiegermonster oder Filmen solcher Art ist, der ist bei diesen Film auf jedenfall richtig.

Die Story ist abwechslungsreich, spannend und obendrein auch noch mit Humor ausgestopft.

Sehr zu empfehlen!!!!!

am
Superlustiger Film.
Seth Rogen und Katherine Heigl in einer sehr unterhaltsamen Komödie.
Auf jeden Fall ansehen und ablachen.
Hat mir persönlich sehr gut gefallen.

am
Naja...
Kein Film, den ich mir noch mal ansehen würde. Viele Schimpfwörter, viel Sex, viel Drogen, mehr hat der Film kaum zu bieten. Die Lacher halten sich in Grenzen, außer man macht sich über jeden flachen Witz lustig. Das gezeugte Kind, eher Nebensache. Das Ende ist dann doch aber noch irgendwie romantisch und schön. Wenigstens das.

am
Passabel!
Zugegeben - gerade in der ersten Hälfte gab es schon einige Szenen wo ich herzhaft lachen musste - und das ein oder andere erinnerte mich an meine »Sturm und Drang«-Zeit - aber gerade die 2.Hälfte gerät etwas lang - 30min weniger wäre mehr gewesen! Trotzdem: Insgesamt unterhaltsam und stellenweise sau komisch!

am
Gar nicht so schlecht.........
Ich hatte ehrlich gesagt keine großen Erwartungen an den Film und war dann am Ende doch ganz positiv überrascht. Natürlich ist eine Beziehungskomödie in 99,9% der Fälle vorhersehbar, aber in diesem Film sind trotzdem noch einige witzige Ideen umgesetzt und es wird nie besonders langweilig.
Wenn sich einige meiner Vorgänger hier bei den Rezensionen über den Drogenkonsum aufregt, oder über den unter Alkoholeinfluss stattgefundenen One Night Stand aufregen, kann ich das nichr verstehen:
1. Man weiß ja vorher, dass ER kifft und ES unter Alkohol passiert!
2. BEi solchen Komödien kann man ja wohl keine große Moral erwarten. Es ist Entertainment!
3. Wenn man ganz genau drüber nachdenkt, werden ja diese Dinge nicht verherrlicht. Sie will, dass ER mit dem Kiffen aufhört und auch das Thema, dass man ein Kondom trotz starkem Alkoholkonsum nicht vergessen sollte, kommt ja auch mehrmals zur Sprache.

Aber wie gesagt, es ist eine ganz nette Beziehungskomödie, die man sich ganz gemütlich anschauen kann.

am
Der große Lacher war es nicht, aber zur Unterhaltung am Abend reicht es. Einige Szenen sind zu übertrieben und gehen mehr in Richtung Blödsinn als Komödie. Die Story ist zu fade und schauspielerisch kein besonderes Niveau. 2 Sterne!

am
Die Kurzbeschreibung des Films ist wieder mal Käse
Die Story ist derart an den Haaren herbeigezogen, dass Sie nicht mal für eine anständige Komödie taugt. Das merkt man auch, denn der Ablauf wirkt angestrengt und einfallslos, die Schauspieler kommen ebenso unglaubwürdig rüber, wie die ganze Story.
Kurzabriss: zwei völlig betrunkene Clubgänger verbringen zusammen eine völlig berauschte (nicht berauschende) Nacht. Danach sieht Alison (Typ Covergierl) zu, dass Sie den »Chaoten« Ben (Typ dicklicher Trampel) so schnell wie möglich, wenn auch so sanft wie möglich, wieder los wird. Es gibt nicht mal die obligatorische falsche Telefonnummer. Zwei Monate später merkt sie, dass sie schwanger ist. So ein Ärger aber auch. Nun hat Sie nichts besseres zu tun, als den »Verflossenen« anzurufen und zu beichten das er Vater wird. Damit der ganzen Unglaubwürdigkeiten nicht genug, Ben erweist sich als ein kiffender Nichtstuer ohne Auffenthaltsgenehmigung, der mit drei weiteren ebenso strebsamen Mitbewohnern, versucht eine site ins web zu stellen, mit der man herausfinden kann, in welchem Film man wann irgendwelche entblößten Körperteile sehen kann. Dumm nur so etwas gibt es schon.
Alison ist TV Produzentin, die Moderatorin wird und somit noch mehr als vorher auf ihr Gewicht achten muss und ausgerechnet jetzt schwanger wird, welch Zufall - rofl Verwirrenderweise, obwohl anscheinend gut im Geschäft, wohnt Sie bei Ihrer Schwester und deren Mann. Hat also keine eigene Wohnung und anscheinend nicht mal genug Kohle um alle Anschaffungen zu bezahlen die so ein Baby nun mal mit sich bringt. Aber vielleicht wird das nur so dargestellt, damit die Kluft die zwischen Ben und Alsion steht nicht noch unglaubwürdiger wird. Natürlich reißt Ben sich im Laufe des Films zusammen, erweist sich als patenter liebenswerter Kerl und wird ein »produktives Mitglied« der Gesellschaft. Bis dahin werden Geburtshelfer unter die Lupe genommen, Babysachen gekauft, es sich gestritten und wieder getrennt, (eigenartigerweise aber keine Wohng. gesucht – ist so was nicht wichtig?) alles „überaus“ unterhaltsam und witzig aufbereitet. Und natürlich, trotz aller Hindernisse und Widerstände haben wir am Ende eine glückliche Familie. So ein hahnebüchener Quatsch und leider ist das ganze noch nicht mal wirklich lustig oder wenigstens übermäßig unterhaltsam geraten. Sorry, aber das war nix!

am
mehr erwartet
Der Trailer hat einiges mehr versprochen, ziemlich lange Laufzeit und ein paar Lacher hätten es schon mehr sein können ....

am
Nette Komödie
Die beiden passen überhaupt nicht zusammen. Trotzdem wirken sie beide auf ihre Art in dem Film. Er der Dauer-Looser und sie die perfekte Powerfrau. Unterhaltsam wie beide sich zusammenraufen.
Nette Unterhaltung mit einigen Gags.

am
nicht schlecht
am anfang dachte ich was vor ein schrott, aber dann wurde es deutlich besser - bis gut.

am
reinziehen . . .
ich kann da meine Vorredner nicht ganz verstehen. Dachte laut anderen auch das der Film nix taugt. Bin aber eines besseren belehrt worden, Coole Geschichte, coole Gags und witzige Schauspieler. Nur zu empfehlen.

am
bisschen lahme story...
hatte mir mehr davon versprochen!
kommt einem sehr lang und lahm vor während des guckens... zumindest ging es mir so!

am
Passt schon
Hab mir ein bisschen mehr erhofft von diesem Film, er ist aber trotzdm absolut sehenswert.

am
Ganz nette Rahmenhandlung, eine gute Hauptdarstellerin, aber leider zuviel derber Klamauk dazwischen.

am
Beim ersten Mal ist ein nettes Durschnittliches Filmchen das man sich gern mal ansehen kann. Haut ein nicht grad vom Hocker ist aber manchmal ziemlich langatmig mit ein paar lustigen Gags.

am
Ganz nettes Filmchen, nichts wirklich aufregendes, aber sicher auch nicht schlecht.

Durchschnitt eben.

am
Kann man mal gesehen haben und wenn nicht geht davon die Welt n
Bei dem Film ist der Name Programm:
'BEIM ERSTEN MAL' anschauen, weiss man dass man sich nächstes mal doch lieber ein anderen Film angucken sollte!!

am
Naja,
für eine Komödie hab ich wenig gelacht... und das Dauergekiffe fand ich ziemlich übertrieben. Der Film hat mich ehrlich gesagt sehr gelangweilt...

am
Habe mir mehr Komik erhofft.Der Anfang war recht gut.aber dann....
Nicht mein persönlicher Geschmack.

am
Geschmacksache
Nette Komödie für zwischendurch. Wer aber nicht auf Onanier-, Bums - und Blasen- Sprüche seht, sollte allerdings die Finger von diesem Streifen lassen.

am
Werbefernsehen
An diesem Film nervt mich die ständige Werbung für irgendwelche Markenprodukte. Das stark übertriebene Product-Placement macht das Potenzial der interessanten Story völlig zunichte.

am
Einer der schlechtesten Filme der letzten Zeit. Leider bin ich auf gute Kritiken aus diversen Zeitschriften reingefallen. Derbe Zoten und eine unerträglich vulgäre Sprache. Nur mit einer Vorliebe für amerikanischen Humor zu ertragen.

am
Gäääääähn !!
Geschmack ist nun einmal verschieden. Ich habe mich amüsieren wollen........aber mehr als da und dort ein Lächeln konnte mir der Streifen nicht abringen. Für mich war´s ein Mißgriff !!!

am
War ok.
Der Film ist auf jeden Fall sehenswert, da die Storry unbedingt sehenswert ist. Für ne Komödie mag es sein, dass sich die Lacher in Grenzen halten, aber die Handlung besticht.

am
Gähhn
Komödie? nee wohl erher nicht, die Lacher hielten sich in Grenzen. Aus der Idee hätte man deutlich mehr machen können.

am
Enttäuschend
Nichts spannendes in diesem Film, die Geschichte ist schlecht, die Darsteller passabel und der Film langweillig. Kann diesen Film nicht weiter empfehlen.

am
vorhersehbar....
dieser Film war für mich mehr als enttäuschend, er schlägt sich mit viel seichtem Witz von einem Klischee zum nächsten.

am
Nach der Ankündigung der Filmpresse "Brüllend komisch" erwartet man einen Film á la "Nackte Kanone" oder zumindest Scary-Movie. Wer sich wie ich dadurch verleiten ließ den Movie zu sehen wird entäuscht sein. Der langatmige und teilweise abflachende Streifen (die Diskussion mit dem Türsteher ist wohl der absolute Tiefpunkt) erscheint mir so spannend, als wäre man bei einer Liveübertragung der 9 Monate Schwangerschaft dabei. Einige Gags haben mir zwar schon ein Schmunzeln entrissen (Bindehautentzündung), dennoch spielen sich die Witze der WG auf dem Niveau der Eis am Stiel-Zoten ab. Ich dachte zuerst, ich hätte den Sinn des Films nicht verstanden, wobei mich die anderen hier aufgeführten Kritiken diesbezüglich doch beruhigen nicht der Einzige zu sein.

am
Naja. Sehr lang..... und irgendwie wartet man drauf das was auserordentliches passiert. Schon mal Kinder bekommen? Nein. Hier sieht man wiehs passiert, was dann passiert und wies kommt.

am
verklemmte Amis
Der Film zeigt für mich eindeutig wie verklemmt und verkrampft Amerikaner sein können, er ist ausserdem Langatmig.

am
Definitiv keine Komödie
Wer auf F... und S... in jedem zweiten Satz steht, dem wird dieser Film wahrscheinlich gefallen. Ich fand zumindest alles andere als witzig. Richitg öder und blöder Film.

am
Naja…
eine Komödie die so nebenbei dahinplätschert. Man kann ab und zu schmunzeln. Ansonsten läuft alles wie man es erwartet. Keine Überraschungen.

am
muss man NICHT gesehen haben
war total enttäuscht.
Die lustigsten Szenen dieses Filmes waren wirklich nur die, die in der Vorschau schon zu sehen waren.

Witze der untersten Klasse. Verherrlichung von Drogen und einfach nur billige Sprüche.

am
Was soll das?
Ich fand den Film nicht wirklich schön, da er viel zu sehr über schwache Menschen handelt, die sich freiwillig in die Abhängigkeit von Drogen begeben. Und so einer schwängert eine Frau, die eine Karriere vor sich hat und die sie dann auch aufgeben muss. Sie weiß nur nicht, wen sie sich da im Alkoholgenuss geangelt hat. Komisch fand ich das nicht so wirklich. Aber zum Glück im Unglück kümmert er sich dann doch um sie und das Kind. Alles wird gut....Wegen den Drogen und so erst ab 18 zu empfehlen.

am
nach 5 minuten gestoppt!
nicht mein ding, hab mich über mich selbst geärgert und mich gefragt, warum ich auf diesen film »reingefallen« bin.

am
Ziemlich langweiliger Film ohne jeden Lacher. Die Handlung ist vorhersehbar und die Schauspieler reißen einen wirklich nicht vom Hocker. Meiner Meinung nach hat man nichts verpasst wenn man diesen Film nicht gesehen hat.

am
Gott, war der schlecht. Mehr fällt mir dazu nicht ein. Der Film war weder witzig, noch besonders gut von der Handlung her umgesetzt. Und dann geht das Ding auch noch länger als zwei Stunden. Absolute Zeitverschwendung, am liebsten hätte ich Null Sterne gegeben, weil wir am Ende nur noch auf den Schluss gespult haben, um zu sehen, ob bei den Eltern wenigstens ein schönes Baby rausgekommen ist.
Beim ersten Mal: 3,2 von 5 Sternen bei 1384 Bewertungen und 82 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Beim ersten Mal aus dem Jahr 2007 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Komödie mit Seth Rogen von Judd Apatow. Film-Material © Universal Pictures.
Beim ersten Mal; 12; 27.12.2007; 3,2; 1384; 0 Minuten; Seth Rogen, Katherine Heigl, Ben Meyerson, Wayne Federman, Melinda Bennett, Matt McKane; Komödie;