Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Karlchen63" aus

30 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Honig im Kopf
    Deutscher Film, Drama, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Karlchen63" am 02.09.2018
    Ich habe so mein Problem mit Til Schweiger- Filmen. Und hatte Bedenken, daß der Film ins klamauk-hafte abrutscht, Ich wollte mir den Film aber trotzdem mal anschauen, um zu sehen, wie man hier mit dem Thema Demenz umgeht.
    - Größter Kritikpunkt: Die Handlung ist nicht besonders realistisch.
    - Nervig fand ich die ständige Musik zu den Dialogen, die mich sehr abgelenkt hat
    - Die Erzählstimme von Tilda fand ich nicht besonders angenehm, zu monoton.
    - Kinder könnten Tildas Verhalten (Flucht mit dem Opa) nachahmen. Vor allem, weil es im Film ja dann gut ausgeht. (Er nicht ins Heim muß)
    - Die Handlung begann vielversprechend, doch ab dem Moment ,wo die beiden nach Venedig abhauen, wurde alles extrem unrealistisch:
    Warum fanden alle Erwachsenen es völlig in Ordnung, daß ein 11jähriges Mädchen Zahlungen mit der Kreditkarte macht oder alleine mit ihrem- sichtlich- verwirrten Opa herumreist. Er nicht aufgehalten wurde, wenn er alleine nachts in Venedig herum wandern möchte. Und andere Ungereimtheiten.
    + Didi H. hat den Film rausgerissen, er spielte den Demenzkranken rührend und eindringlich. Ivh fand ihn grandios.
    + T.Schweiger unerwartet gut in dieser ernsten Rolle.
    + Der Film regt zum Nachdenken an, ob es nicht besser ist, sich Demente in der Familie zu kümmern, statt sie ins Heim zu geben.
    Fazit: Ich würde den Film eher als Jugendfilm einstufen,etwa ab 10 Jahre. Wenn Erwachsene mehr über Demenz erfahren möchten, ist dieser Film nicht geeignet- zu viele unrealistische Momente.
  • Vatel
    Ein Festmahl für den König
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Karlchen63" am 01.09.2018
    Ein grandioser Depardieu in der Rolle des Vatel. Mich hat vor allem das Drama berührt, die Gegenüberstellung von Pomp, Genuss-Sucht und Verschwendung der Reichen- und der Nöte und Drangsale der unteren Schicht. Ich war teilweise entsetzt über die Gefühllosigkeit der Adligen gegenüber ihren Bediensteten. Vor allem die Szene, in der Vatel bei einem Kartenspiel "verschachert" wird. Der aber immer wieder betont, daß "sein" Fürst ein guter Mensch wäre.
    Der Zwang, dem König gefallen zu müssen, auch wenn man dafür evtl. mit dem Leben bezahlt, machte mir eine Ahnung davon, warum die französische Revolution entstanden ist.
    Die Ausstattung, Bilder und Kostüme, auch die vielen Details lassen einen direkt ins Frankreich dieser Epoche abtauchen und, was mich betraf, auch mit-leiden und mit-fühlen. Ich habe die grandiosen Bilder, Schauplätze und Szenarien sehr genossen - und am Ende auch ein paar Tränen verdrückt.
    Schon heftig, daß der Film auf einer wahren Begebenheit beruht.
    Die Geschichte dahinter habe ich eher als "notwendiges Beiwerk" empfunden. Depardieu und Thurman sind sehr glaubhaft in ihren Rollen. Und verstehen sich besonders auf kleine Gesten, Mimik und Blicke. Was das persönliche Drama hinter allem aber umso deutlicher macht.

    Ein grandioser, beeindruckender Film
  • Die Schwanenprinzessin
    Kids, Animation, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Karlchen63" am 26.08.2018
    Wirklich toller Film mit liebenswerten Charakteren. und spannend ist er auch noch. Der Humor kommt dabei aber auch nicht zu kurz. Die Tiere sind zum Schießen. Wer das Ballett Schwanensee kennt, dem wird die Handlung bekannt vorkommen. Mit schönen Liedern. Und, wenn ich mich nicht täusche, singt Harald Juhnke den bösen Zauberer. Sehr sehenswert auch für junggebliebene Erwachsene. Mädchen werden den Film sowieso lieben.
  • Maleficent
    Die dunkle Fee - Glaubst du noch an Märchen?
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Karlchen63" am 26.08.2018
    Toller Märchenfilm. "Dornröschen" kennt ja sicher so gut wie jeder (ich liebe die alten Disney-Klassiker) und daher fand ich die Idee reizvoll, die Geschichte diesmal etwas anders erzählt zu bekommen und hatte entsprechende Erwartungen. Angelina Jolie ist wirklich eine super Besetzung für die böse Fee. Eine andere kann ich mir nur schwer vorstellen. - Die eigentlich gar nicht so böse ist, bzw. ich konnte ihre Gründe für ihr Böse-Sein dann wirklich nachvollziehen.
    Ich fand es schon fast lustig, daß sie Aurora immer ""Monsterchen" nannte, auch am Schluß noch. Mehr will ich nicht verraten. Die Moor- Wesen sind goldig gemacht, und man muß sie eigentlich nur mögen. Toll auch wie sich die übliche Geschichte mit dem Kuss dann hier auflöst. Fand ich eine tolle und zeitgemäße Idee..
    Kindern würde ich den Film nicht empfehlen, denn vieles ist schon sehr gruselig und furchteinflößend. Für Erwachsene ein toller Film, den ich als durch und durch gelungen betrachte. Es ist alles dabei, Action, Phantasy, Humor.
    Das einzige, was mich sehr gestört hat, war die Art, wie die 3 guten Feen dargestellt wurden. Sie sind doch keine Witzfiguren. Das hat den Zauber des restlichen Films etwas gestört.
  • From Time to Time
    In der Vergangenheit wartet ein magisches Geheimnis.
    Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Karlchen63" am 25.08.2018
    Ein eher ruhig erzählter Zeitreise- und Geisterfilm mit einer gewohnt grandiosen Maggie Smith. Die Geschichte ist eher dürftig (Schatzsuche im alten Gemäuer mithilfe von Geistern), aber wird aufgewertet durch die tollen Darsteller und schönen Kostüme und Bilder.
    Mir hat´s gefallen, wird Fantasy- Fans aber zu langatmig sein und zu wenig Action bieten.
  • Lost in Austen
    Wenn Jane Austen wüsste
    Fantasy, Lovestory, TV-Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Karlchen63" am 25.08.2018
    Ich gestehe, ich war mir nicht sicher, ob mir diese Miniserie gefallen würde. "Stoz und Vorurteil" gehört für mich zu den Werken von J. Austen, die sowas wie "heilig" sind- die man eigentlich nicht antasten oder verändern sollte. Darum war ich vor dem Ansehen sehr sketisch. Interessiert hat es mich aber dann doch (weil ich Zeitreisefilme generell mag) und ich war neugierig.
    Was soll ich sagen: Ich habe mich dabei ertappt, daß ich beim Anschauen mit der Heldin (oder soll ich sagen: Anti-Heldin) mitgefiebert habe. Ich habe Mr. Darcy angehimmelt, mit den anderen Akteuren mitgelitten. Als alles anders kam als wir es aus "Stolz und Vorurteil" kennen und Amanda die ganze Geschichte veränderte, erwischte ich mich beim Mit- Stöhnen und -Jammern (Nägelkauen und Haareraufen inbegriffen.)
    und mir kam hin und wieder der Ausruf auf die Lippen: "Nein, Mädchen, laß den Unsinn. Bist du noch zu retten. Du bringst die ganze Geschichte durcheinander."
    Tja, es kommt selten vor, daß ich in einer Serie oder einem Film dermaßen "mit-gehe". Und das ist doch ein Qualitäts-Merkmal?
    Deshalb von mir 5 Sterne : Toll gemacht, sollte man sich unbedingt ansehen, als Jane Austen- Fan fast ein Muss. (Ob es der allerdings gefallen würde, ist natürlich fraglich)
    Vorkenntnisse zur Version mit Colin Firth sind aber unbedingt erforderlich, weil man sonst vieles gar nicht versteht oder mit bekommt.
    Schaue ich mir sicher noch öfter an.
  • Jane Austen's Pride & Prejudice
    Stolz und Vorurteil
    Drama, Serie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Karlchen63" am 24.08.2018
    Wieso gibt es nur 5 Sterne zum vergeben. Diese DVD hat locker das doppelte verdient.
    Einfach grandios. Besser geht nicht mehr.
    Hier wurde das Buch 1 zu 1 wieder gegeben. Und man sollte sich von diesem tollen Buch keinen Satz entgehen lassen.
    Die Version mit Keira Knightley ist auch ganz nett geworden. Kommt aber an das hier nicht heran.
    Nehmt euch die Zeit, diese Version zu schauen. Frauen werden es lieben- sollten allerdings viel Ausdauer und Sitzfleisch mitbringen.
    Die Musik passt super dazu, und gefiel mir so gut, daß ich mir nach dem Schauen des Films direkt den Soundtrack besorgt habe.
    Für Männer allerdings ein rotes Tuch
    (mein Mann ist schreiend aus dem Zimmer gelaufen, als er schauen wollte, wo ich die ganzen Stunden stecke.;) )

    Jane Austen Filme in dieser Länge lohnen eindeutig die investierte Zeit.
  • Woher weißt du, dass es Liebe ist?
    Nur die Frage ist einfach.
    Komödie, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Karlchen63" am 24.08.2018
    Hat mir nicht gefallen. Die Darsteller haben ihre Sache gut gemacht, nur die Story fand ich sehr dünn,.
    Das Unentschlossene und Hin- und her zwischen den beiden Männern hat mich mit der Zeit richtig genervt. Und ich würde das Mädel mal gerne ordentlich durchschütteln: "Mensch, jetzt entscheide dich mal. So ein Verhalten hat keiner der beiden verdient." Ich hab immer wieder den Kopf geschüttelt, weil die Figur die Reese W. darstellt, schon über 30 Jahre sein soll. Ihre ganze Art glich aber eher einem Teenager - dem man sowas vielleicht noch durchgehen läßt.
    Ich hab überlegt, vorzeitig abzuschalten, aber ich hoffte immer noch auf eine Wende in Reese´s Verhalten. Die aber nicht kam.
    Schade um die Zeit.
  • Head of State - Das Weiße Haus sieht schwarz
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Karlchen63" am 24.08.2018
    Ich fand den Film witzig und er hat mich gut unterhalten. Aufgrund der negativen Kritiken habe ich nicht zuviel erwartet- und war angenehm überrascht. Mir hat der Film einen sehr lustigen und unterhaltsamen Nachmittag beschert. Und genau das wollte ich.
    Lediglich das viele Hip-Hop-Gesinge (sorry an die Fans) hat ein bißchen genervt. Obwohl ich Hip-Hop durchaus mag, .... Richtet sich wohl an die Zielgruppe des Films, zu denen ich nicht unbedingt gehöre.
    Hat aber den Spaß daran nicht geschmälert. Passt gut für einen verregneten Tag.
  • Rivalen der Rennbahn
    Die komplette Serie
    Serie, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Karlchen63" am 21.08.2018
    Ach, was war ich damals in Thomas Fritsch verliebt. Darum mußte ich mir auch die Serie kaufen. Ich bin damals wie gebannt vorm TV gesessen.
    "Rivalen.." ist ein bißchen wie Dallas, nur geht es um Pferderennen statt um Öl. T. Fritsch gibt wie immer den charmanten Sunnyboy, mit einer Vorliebe nicht nur für Pferde, auch für schöne Frauen. Was diese weidlich ausnutzen. Die Darstellung der Typen sind natürlich völlig durchschaubar und Klischee pur. Es kommt alles vor, an Fiesheit, Herz-Schmerz und anderes. Die Musik hat mir damals gut gefallen, sie paßt zur Serie.
    Wer sowas mag, sollte sich die DVD mal ausleihen..
  • Im weißen Rössl
    Deutscher Film, Musik
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Karlchen63" am 21.08.2018
    Schon o.k., wenn man Johannes Heesters mag. Ich fand die Version mit Peter Alexander besser. Aber das ist Geschmackssache.
  • Das Spukschloss im Spessart
    Komödie, Deutscher Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Karlchen63" am 21.08.2018
    Herrliches Musical, Verzeihung: Grusical. Als ich den Film das erste Mal im Fernsehen sah, hab ich mich schon schlapp gelacht. Seitdem schaue ich ihn mir immer und immer wieder an. Schade, daß es heutzutage solche Filme nicht mehr gibt. Alle Darsteller in Topform und sichtbarer Spielfreude.
    Ich weiß gar nicht , welchen ich am besten fand. Hans Clarin? Georg Thomalla? Einfach nur herrlich. Uneingeschränkt zu empfehlen.