Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
The Sentinel Trailer abspielen
The Sentinel
The Sentinel
The Sentinel
The Sentinel
The Sentinel

The Sentinel

Wem kannst du trauen?

USA 2006


Clark Johnson


Michael Douglas, Kiefer Sutherland, Eva Longoria, mehr »


Thriller, Krimi

3,4
1614 Stimmen

Freigegeben ab 12 JahrenFreigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
The Sentinel (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 104 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Kinowelt
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Alternatives Ende, Interviews, Trailer, Bildergalerie, Hinter den Kulissen
Erschienen am:19.12.2006
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
The Sentinel (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 108 Minuten
Verleihpaket erforderlich
aLaCarte leihen
2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Kinowelt
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Alternatives Ende, Interviews, Bildergalerie, Hinter den Kulissen, BD-Live, Trailer
Erschienen am:07.08.2009
The Sentinel
The Sentinel (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
The Sentinel
The Sentinel
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
The Sentinel
The Sentinel (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
The Sentinel
The Sentinel (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu The Sentinel

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von The Sentinel

Pete Garrison (Michael Douglas) ist eine Legende im Secret Service. Vor über 20 Jahren warf er sich in die Kugeln eines Attentäters und rettete so dem Präsidenten das Leben. In seinem Job ist Instinkt oft alles. Als jedoch ein Mordkomplott gegen den Präsidenten auffliegt, bekommt Garrisons ehemaliger Schützling David Breckinridge (Kiefer Sutherland) den Fall zugewiesen. Breckinridge und seine junge Partnerin Jill Marin (Eva Longoria) verlassen sich ganz auf die Fakten – und die führen erstaunlicherweise direkt zu Garrison! Der ist empört, scheint aber tatsächlich ein großes Geheimnis zu hüten. Als er nach seiner Vernehmung untertaucht, eröffnet Breckinridge die Jagd auf seinen alten Lehrmeister...

'The Sentinel - Wem kannst du trauen?' ist Hochspannung pur mit einer Besetzung der Extraklasse. Der Ausnahmethriller führt die Zuschauer hinter die Kulissen des Secret Service, der seit fast 150 Jahren die Präsidenten der USA beschützt. '24' Kultstar Kiefer Sutherland und Hollywood-Legende Michael Douglas, der den Film mitproduziert hat, verkörpern zwei Agenten, die sich Auge in Auge gegenüber stehen. In ihrer ersten großen Kinorolle ist 'Desperate Housewives' Star Eva Longoria zu sehen. Und Oscar-Preisträgerin Kim Basinger stellt einmal mehr ihre schauspielerische Klasse unter Beweis.

Film Details


The Sentinel - In 141 years, there's never been a traitor in the Secret Service.... Until now.


USA 2006



Thriller, Krimi


Präsidenten, Politthriller, Bodyguards, Verschwörung, Attentat, Agenten



15.06.2006


138 Tausend


Darsteller von The Sentinel

Trailer zu The Sentinel

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu The Sentinel

Flatliners 2017 Remake: Selbstexperimente an der Schwelle zum Tod!

Flatliners 2017 Remake

Selbstexperimente an der Schwelle zum Tod!

Gibt es ein Leben nach dem Tod? Findet es heraus im neuen Trailer zur 2017er Neuverfilmung der 'Flatliners' mit Ellen Page und Nina Dobrev...

Bilder von The Sentinel © Kinowelt

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu The Sentinel

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "The Sentinel":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Handwerklich gut gemachter Thriller mit einer guten Besetzung, mag sein das Douglas in die jahre gekommen ist aber er wirkt noch gut in diesem Thriller. Den Personen nimmt man Ihre Rollen ab. Etwas langatmiger Anfang aber dann spaennend bis zum Schluß. Fühltemich zeitwese an "In the Line of Fire" mit Eastwood erinert. Dort wurde das Thema noch ein wenig packender und spannender aufbereitet. Gutes Bonusmaterial. Trotzdem sehenswert;-)

am
Agent Douglas
Agent wird als Attentäter verdächtigt und der haut sich wiedermal allein raus. Klasse Thriller von Anfang bis Ende spannend, auch dank der guten Schauspieler.Typisches politisches Chaos made in USA.

am
Nette Schauspielerkombinationen und unterhaltsame Story. Stellenweise sehr voraussehbar, doch man kann damit leben. Es gibt einige interessante Ansätze, doch gerade wenn es spannend wird, bricht der Film diese Entwicklung ab und setzt wieder ganz woanders an.

Fazit: Etwas Feinschliff hätte dem Film sicherlich gut getan, doch was jetzt bleibt ist ein kurzweiliger, wenn auch unterhaltsamer, Thriller.

am
Böse Zungen behaupten dass die große Zeit von Michael Douglas längst vorbei ist und wenn man mal ehrlich ist, muss man zugeben, dass Douglas schon länger keinen großen Hit mehr hatte und allgemein sich auf der Leinwand rar gemacht hat. "The Sentinel" von "S.W.A.T." - Regisseur Clark Johnson zeigt aber was man an Douglas hatte und zwar eine enorme, vielschichtige Sympathiefigur. Zugegeben "The Sentinel" ist gewiss kein überragender Film, eher ein Verschwörungsthriller der altbekannten Sorte, der weder richtig packend noch wirklich langweilig wird, denn man möchte schon wissen wie die Geschichte um den zu unrecht verdächtigen Agenten ausgeht, nicht weil die Story besonders pfiffig wäre sondern weil Michael Douglas einen guten Job als Figur des alten Haudegen Pete Garrison macht auch wenn es eine zutiefst eindimensionale Figur ist und diese gewiss nicht an seine Glanzrollen wie etwa "Wallstreet" oder "Falling Down" heranreicht. Bleibt zu offen dass Douglas noch einmal richtig beweisen kann was in ihm steckt, denn als Beweis seiner darstellerischen Fähigkeiten eignet sich "The Sentinel" höchstens als Snack.

am
starker thriller mit ebensolcher besetzung!
vorweg war ich eher skeptisch, da es ja bereits einige filme mit diesem thema gibt und da leider mehr ausreisser nach unten als nach oben dabei waren. aber zum glück ist dieses stück hier eine perle des genres.
solider spannungsbogen von vorn bis hinten, auch wenn der aufmerksame beobachter recht bald einen berechtigten verdacht haben wird. michael douglas spielt einen »boyscout« des secret service und beschützt den präsidenten und die first lady. er ist ein alter hase und hat sich bereits für reagan eine kugel gefangen. dummerweise hat er nun ein verhältnis mit der first lady, wie immer mit scheuen rehaugen gespielt von kim basinger. als der präsident ermordet werden soll, spielt ein informant garisson einige bilder zu. diese zeigen ihn und die first lady.zugleich wird impliziert, daß garisson der verräter im team des secret service ist und an dem anschlag mitarbeitet. nun beginnt ein rasantes und spannendes katz-und maus-spiel, welches im attentat auf den präsidenten gipfelt. oder kann er es verhindern und zugleich beweisen daß er nicht der verräter ist?
wie gesagt, sehr gute schauspielerische leistungen, allen vorweg michael douglas und kiefer sutherland.
die story ist von vorn bis hinten gut durchdacht und verfilmt. das bild ist bis auf kleinere rauschspuren in ordnung, die tonspur bietet ein paar einlagen, aber eure nachbarn werden bei diesem film nicht gleich den katastrophenschutz rufen.
uneingeschränkte 5 sterne und eine empfehlung für freunde von thrillern oder den darstellern.

am
Wieder einmal ein Film in dem Michael Douglas eine sehr sehr gute Rolle spielt. Spannend, gute Drehorte. Nur zu empfehlen !

am
Toller Film, spannend mit guten Schauspieler-Leistungen. Habe vom Film weniger erwartet, als das was er dann geboten hat. Toller Hauptdarstellerin.

am
Spannende, gut inszenierte Unterhaltung mit einem überzeugenden älteren Bodyguard, der weiß, was er tut, ohne in peinliche "Einer-gegen-alle"-Manier abzurutschen wie der unglaubwürdige Harrison Ford in Firewall. Gelungen und zum Abschalten vom Alltag empfehlenswert.

am
Keine Weltklasse,
The Sentinel ist kein schlechter Film, nur gibt es schon viele Filme die ähnlich verlaufen. Das beste am Film sind mit Sicherheit die Darsteller. Kiefer Sutherland dem die Rolle des Agenten wie auf dem Leib geschneidert ist versprüht hier seinen 24 Charme und Michael Douglas zeigt das er sein Geld noch wert ist. Nur wie schon gesagt ist der Film keineswegs originell und es gibt wenig neues zu entdecken.
Für zwischendurch

am
Dem Film an sich würde ich nur 2* geben, da die Story nur mittelmäßig war und die ganzen Aufnahmen fast durchgehend Hektik versprühten sodass man nie richtig den Durchblick über die Situationen hatte - Ich weiß zwar dass das Absicht ist aber gefallen hats mir trotzdem nicht. Dafür gibt es aber sehr ausführliches Bonusmaterial, nicht nur über den Film sondern auch allgemein über den Secret Service, sowie einen Audiokommentar.

am
Netter Film für einen Filmeabend.......
Anstelle einer soliden und konsequent durchdachten Story liefert der Film einem Aufmarsch hochkarätiger Darsteller der auch für 2 oder 3 abendfüllende Werke gereicht hätte, zumindest wenn neben der Gagen noch Geld für die Drehbuchschreiber übriggeblieben wäre.
Die Stars werden alle relativ kurzfristig in die Story hineingeworfen, kaum einem der Charaktere wird eine Möglichkeit der Entwicklung zugestanden. Im Falle der leider nur sehr dekorativen Eva Longoria drängt sich einem geradezu der Eindruck auf, dass nach ihrer Verpflichtung ihre Rolle schnell noch in das Drehbuch hineingeschrieben werden musste.
Aufgrund der zum Teil nicht nachvollziehbaren Wendungen der Story sowie der blass bleibenden Darsteller im Film gibts nur 3 Sterne.
Es wäre mehr drin gewesen. Schade

am
The Sentinel - Wem kannst du trauen? *** guter Thriller ***
Die Spannung in dem Streifen entwickelt sich ganz wie in einem alten Krimi bis zum Ende, und die vorhandene Action ist wohl dosiert und nicht im Vordergrund. Die Haupt-Akteure, besonders Michael Douglas, sind überzeugend und individuell, soll heißen »jeder hat sein Päckchen zu tragen«. Die gute Kamera und die Musik tun den Rest für einen spannenden Thriller-Abend.

am
Spannender Verschwörungsthriller
Spannender Verschwörungsthriller mit einem souveränen Michael Douglas. Zwar bietet die Story nicht wirklich etwas neues, da man alles schon irgendwo gesehen hat, dennoch ist der Film wirklich Unterhaltsam und spannend. Kiefer Sutherland wiederholt seine Jack Bauer Rolle, Eva Longoria überzeugt als Ermittlerin und Kim Basinger bleibt etwas zurückhaltend. Wer Filme wie »Mord im weissen Haus« & »Auf der Flucht« mag, kann ruhig zugreifen.

am
Die Erwartungen waren (angesichts der Starbesetzung) doch sehr hoch gesteckt, und so war in gewisser Weise eine Enttäuschung vorprogrammiert. Der Plot ist nicht allzu einfallsreich geraten, der Schluß kommt etwas schlicht daher. Was, das wars? Das hat man schon besser gesehen!
Michael Douglas und Kiefer Sutherland (seine Rolle erinnert stark an "24") liefern eine gewohnt gute Leistung ab und retten damit einiges.
Fazit: Kann man sich ansehen, keine schlechte Unterhaltung. Aber an die Hitze und nervenzerreißende Spannung von "24" kommt der Film nicht ran.

am
Return of Michael Douglas
Nachdem es filmemässig eine zeitlang still um Michael Douglas war, ist der Film ein voller Erfolg.
Nicht nur eine gut verstrickte Story, die den Seher bei Laune hält, sondern auch die schauspielerische Leistung machen diesen Film sehenswert.

Endlich mal wieder ein Film, bei dem es nicht um sinnlose Blei-Ergüsse geht, sondern die Story klar im Vordergrund bleibt.

am
Gut gemachter Thriller bei dem die Spannung wirklich nicht zu kurz kommt.
Man denkt zwar: Schon oft dagewesene Geschichte, aber MD schafft es durch seine eigene Art und Weise eine Besonderheit in diesen Film zu bringen.
Es ist zwar einiges durchschaubar bzw. vorhersehbar, aber das nimmt der Spannung dieses Films gar nichts.

am
Für alle Fans von Michael Douglas ein Muss !
Einer der besten Agentenfilme aus dem Jahr 2006.
Also wenn ihr auf einen guten Actionfilm steht, unbedingt anschauen !

am
"The Sentinel"
Micheal Douglas in seinen alten Tagen noch mal in Hochform und auch der Rest vom Team überzeugte in seinen Rollen.
Story ist nicht neu, aber ich bin bei diesem Film gut unterhalten worden!

Sehenswert!

am
Ja, wieder ein typischer Michael Douglas Film. Nicht zu platt, bißchen verworren und absolut unterhaltsam. Macht man nicht viel falsch mit!

am
Irgendwie erinnert mich das Thema, oder besser gesagt der Film und die Machart, an alte Ost-West-Konflikt Zeiten. Deswegen muß er nicht als schlecht gelten. Aber ein Aufreißer ist er auch nicht. Wer in nicht sieht, aber die alte Zeit erlebt hat, (wie ich), der verpasst nichts.

am
Nicht überragend, dennoch gut!
Michael Douglas und Kim Basinger als Liebespaar, politische Intrigen, falsche Verdächtigungen - alles schon mal da gewesen! Dennoch ist 'The Sentinel' - wie ich finde - ein Thriller der Spitzenklasse. Hochkarätige Schauspieler, eine nicht ganz neue Story, doch das Thema ist gut umgesetzt. Der Verräter aus den eigenen Reihen wird natürlich enttarnt, gerade noch rechtzeitig. Doch die Spannung flaut nicht ab, bis zum Schluss. Gute Unterhaltung!

am
Bei diesem Film wurde ich mal wieder richtig gut unterhalten!
Micheal Douglas in seinen alten Tagen noch mal in Hochform und auch der Rest vom cast überzeugte in seinen Rollen. Leider ist die Story ein wenig absehbar gewesen, aber das hat das Gesamtbild im Grunde nicht gestört.

Ansehen und eine eigene Meinung bilden.

am
Sehr guter, bis zum Schluss spannender Film. Mein Mann und ich haben bis zum Schluss geraten, wer wohl der Verräter im Spiel ist - lagen dann aber doch beide daneben.
Sehr gute Besetzung, gute Regie. Fällt in die Kategorie "sehr sehenswert" für jeden, der's gerne spannend und unterhaltend hat.

am
HOCHSPANNUNG PUR !! SUPER!!
Toller sehr empfehlenswerter Film mit grandiösen Bonusmaterial..Sehr zu empfehlen..WIRKLICH! geht ein wenig in die Richtung: In the line of Fire« mit Clint Eastwood..Also, keine Minute hier wird langweilig..Sehr schön!

am
sehr gut gemachter Film,mit einem Michael Douglas wie in besten Tagen,der einzige Kritikpunkt ist der Schluss,da wäre mehr drin gewesen

am
Der Film hat uns gut gefallen; er war sehr spannend inszeniert.
Ich kann ihn nur empfehlen. Michael Douglas im "Alleingang" auch
sehr authentisch, ohne übertrieben zu wirken.

am
Sehr gut!
Endlich mal wieder ein spannender Film bis zum Ende! Obwohl die Handlung typisch Amerikanisch bekannt ist, lohnt sich der Film auf jeden fall.

am
Ein spannender und unterhaltsamer Film. Sehr amerikanisch, aber wer Fan der Serie 24 ist, wird hier nicht enttäuscht.

am
Spannender Polit-Thriller mit bester Besetzung.
Der Zuschauer wird lange darüber im Unklaren gelassen, wie die Zusammenhänge wirklich sind.
Spannung von Anfang bis zum Schluß.

am
24 oder was ?
Die Serie 24 in Spielfilmformat, spannend gemacht mit Topbesetzung. Michel Douglas sicher was seine schauspielerischen Fähigkeiten angeht unterfordert, trotzdem wars wieder mal schön ihn zu sehen.

am
Netter Action-Thriller. Wie von mir erwartet lehnt der Handlungsstrang jedoch stark an die Serie 24 an. Sehr unterhaltsam, aber nicht herausragend.

am
gut gemacht
typischer amerikanischer Aktionfilm,
spannend

am
gelungene unterhaltung
überzeugende darsteller, gute story gelungene umsetuzng. leider wenig neues, alles wirkt wie irgendwie schon einmal gesehen und bekannt. trotzdem mit diesen darstellern kann nichts schief gehen. ein gelungener tv abend ist sicher.

am
Keine Kritik, film hat mir gefallen.Bin angenehm überrascht.

Weiter so.Hoffe auch in Zukunft zu frieden zu sein, sonst teile ich es mit.

am
Top Film, Spannung bis zum Schluß mit einem Ausgang der nicht unbedingt
Micheal Douglas üblich ist.

am
Spannend und unterhaltsam, doch in meine DVD-Sammlung würde ich diesen Film nicht stellen. Kiefer Sutherland als Agent ,diesmal Secret Service statt CTU ,in seiner Paraderolle, irgendwie habe mich in "24" versetzt gefühlt. Doch auch die anderen Schauspieler sind erstklassig,doch die Handlung hat nur mittleren Anspruch der nicht ganz von den Actionszenen ausgeglichen werden kann.

am
gut gemacht
Der Film bietet viel Spannung und einige falsche Fährten, wer der Drahtzieher tatsächlich ist.
Natürlich lebt der Film hauptsächlich von den beiden Hauptdarstellern. Sutherland und Douglas liefern ein gutes Doppel ab, die sich ziemlich derbst bekriegen.
Die Story ist nicht ganz neu, hat man nunmal zuhauf so schon gesehen, jedoch ist sie gut und spannend umgesetzt worden.
Insgesamt kann ich den Film empfehlen, auch wenn man viel bei denken muß.

am
Klasse !!!
Ein sehr guter und spannender Film. Mit 2 guten Schauspielern. Kiefer Sutherland und Michael Douglas sind spitze in Ihren Rollen.
Ein Film in dem Pete Garrison in Verdacht gerät an einem Mordkomplott gegen den Präsidenten beteiligt zusein. Alles spricht gegen Ihn und sein ehemaliger Freund David Breckinridge ermittelt gegen Ihn.....
Toll inszenierter Thriller!!!

am
Idee: ZUm Teil nicht nachvollziehbar, aber unterhaltsam
Darsteller: Gute Wahl, Sutherland & Douglas ergänzen sich.

am
Wirklich gute Story, weil mehrschichtig - sehr interessant allein schon die Sicherheitsnormen. Intelligente Verfolgung: immerhin ist der Gesuchte ein absoluter Profi, der alle Tricks und die Vorgehensweisen seiner Jäger genau kennt.
Die Darsteller sind gut gewählt. Douglas spielt die übliche Figur, diese sehr gekonnt und Routiniert. Kim Basinger passt ohne zu glänzen. Longoria ist sehr gut, aber ihre Rolle eigentlich überflüssig ist: man nimmt doch keinen "Lehrling" mit auf so einen Einsatz.
Sutherland´s Rolle ist sehr ähnlich seiner Jack-Bauer-Rolle in "24", ohne identisch zu sein. Breckinridge ist ein Agent, der sich an die Vorschriften hält, Jack Bauer eben nicht. Sutherland bringt die Unterschiede, aber die ganze Figur wirkt - eben weil man ihn anders kennt - so ausgebremst.
Der Film ist schon sehenswert, kein Kracher aber gut.

am
Es dauert einige Zeit bis der Film Spannung aufbaut. Jedoch ist die Auflösung (wer ist der Maulwurf?) überraschend.

am
Spannend, aber der letzte Kick fehlt!
Spannender, gut gemachter Film. Allerdings gibt es bessere.

am
Nette Abendunterhaltung
Guter Thriller. Aber einmal kucken reicht. Eben eine nette Abendunterhaltung. Für Michael Douglas Fans allerdings ein Muss.

am
Durchschnittliche Unterhaltung, professionell gemacht. Generell sind die Action-Elemente stärker als die Frage, wer nun wirklich der Verräter sein mag. Kann man gut schauen, muss man aber sicherlich nicht gesehen haben.

am
Michael Douglas als attraktiver Bodyguard und ein brillanter Kiefer Sutherland, dem man zunächst auch nicht ganz trauen kann - glaubwürdiger Thriller mit dichter Story ohne triefenden Patriotismus. Der Präsident wird von einst "Sledge Hammer"-Schauspieler verkörpert. Einige Fans kennen ihn vielleicht noch :-). Gewöhnungsbedürftig in dieser ernsten Rolle, aber gut gespielt. Sehr gut, echt!

am
Ein sehr spannender Film mit Top-Besetzung. Und das ist heutzutage nicht mehr sehr oft zu finden! Leider ist die Kameraführung hin und wieder etwas sehr hektisch und undurchsichtig. Auch der ein oder andere Handlungsstrang wird für Wissbegierige nicht ausreichend genug aufgeklärt. Aber alles in allem hat mir der Film einen herrlich spannenden DVD-Abend bereitet und sich somit seine 4 Sterne satt verdient.

am
Sehr spannend und bis zum Ende nicht vorausschaubar.
Allerdings gewisse Parallelen zu so manch anderen Spionage- oder auch Actionstreifen.
Dennoch sehr gut dargestellt von Michael Douglas, Kiefer Sutherland und einer wunderbar entzückenden Eva Longoria.
Für den spannenden DVD-Abend auf jeden Fall weiterzuempfehlen.

am
Top besetzter Thriller mit einer vielleicht nicht ganz neuen aber dennoch spannenden Story. M. Douglas spielt seine maßgeschneiderte Rolle souverän.
Empfehlenswert !

am
The Sentinel
Seit er vor einem Vierteljahrhundert heldenhaft seinen Körper zwischen den Präsidenten und die Kugel eines Attentäters brachte, ist Geheimdienstmann Garrison die Karriereleiter empor geklettert bis zum ersten Leibwächter und heimlichen Liebhaber der First Lady Als Garrison plötzlich deswegen erpresst wird und ein Kollege tot die Vortreppe ziert, interessieren sich auch Garrisons einstiger Musterschüler Breckinridge (Kiefer Sutherland) und dessen Assistentin Jill Marin für den Fall.

am
von Alt auf Höchstform
Alt Storry, alter Douglas perfect umgesetzt.

am
Das Wichtigste zum Start: ich hab mich gut unterhalten - sehr viel mehr aber auch nicht. Sentinel ist eine durchweg gut gemachte Verschwörungsgeschichte ohne allzu große Überraschungen. Positiv aufgefallen sind viele schöne und teils außergewöhnliche Kameraeinstellungen, guter Sound und gute Tempowechsel bei der Erzählung selbst. Die beiden Hauptdarsteller liefern sich ein spannendes teils direktes, teils indirektes Duell um die Wahrheit. Dabei fällt auf, dass Michael Douglas seinem Vater immer ähnlicher sieht, sich aber extrem gut gehalten hat - der Mann ist schließlich über 60. Schade dass man sich bei Kiefer Sutherland nicht so richtig dran gewöhnen kann, dass er nicht Jack Bauer heisst, zumal die Rolle doch ziemlich ähnlich angelegt ist. Eva Longoria (Desperate Housewives) darf als sehr appetitlicher Side-Kick mehrfach mit Ihrem schönen Hintern durchs Bild stolzieren und uns dabei zeigen, dass beim Secret Service schöne und intelligente Frauen arbeiten. Ach ja, Kim Basinger war auch noch dabei. 3,5 Sterne wären wahrscheinlich fairer gewesen, aber was soll's?

am
Fand den Film nur zum Teil gut da ich mir bei den Darsteller:Kiefer Sutherland, Michael Douglas, Kim Basinger mehr erhofft habe. Die Story selber hat der ein oder andere Film auch schon gehabt und vielleicht auch noch besser . Also einmal angesehen und morgen auch wieder vergessen .

am
Es geht so. Alles in allem eine Story, die man so schon mal irgendwo, irgendwann gesehen hat. Aber teilweise gute Action. Brauch den Film jetzt nicht nochmal.

am
Gut gemachter
Gute gemachter Thriller , gute Schauspieler. Kann man sich anschauen.

am
kurzweilig...
... aber bei dem Staraufgebot hätte es mehr sein sollen. Sutherland & Douglas machen ihre Sache gut, aber die Story ist zu gewöhnlich und vorhersehbar. Dennoch ein guter Film für den bevorstehenden Herbst(abend)...

am
Kein Film mit vieler großer Action, dafür eher von der Spannung geprägt.
Also nicht extrem spektakulär, aber insgesamt ein guter Film.

am
24 im Zeitraffer für Anfänger, ohne jemals eine ähnliche Spannung aufbauen zu können. Die Schauspieler wirken bemüht, aber für meinen Geschmack zu oberflächlich.

am
Wir fanden den Film sehr spannend. Ist allerdings ein Film den ich mir nur einmal, höchstens zweimal ansehen würde.

am
Diese Art von Film gibt und gab es immer wieder. Ein CIA-Agent, der den Presidenten der Vereinigten Staaten schon einmal vor einem Attentat bewahrt hat und jetzt selbst als Verdächtiger geahndet wird...Moment, so etwas Ähnliches habe ich neulich schon einmal gesehen, ok in einer anderen Machart und die Bösen waren nicht die Russen, sondern Terroristen aus dem Nahen Osten, aber 8 Blickwinkel hat sehr viel Ähnlichkeit mit diesem Film. Also: man kann ihn sehen, muss aber nicht...lanfweilig, nichts Neues!

am
Hochkarätige Schauspieler garantieren nicht immer für Erfolg, aber hier ist ein
kurzweiliger, spannender Thriller der alles hat was ein guter Film braucht entstanden.

am
Leider nur durchschnitt

Tolle Darsteller aber keine spannende Geschichte. Somit ist "The Sentinel" nicht mehr als durchschnittlich".

am
Wem der Secret Service Agent, Michael Douglas trauen kann, muss er in ca 100 Minuten herausfinden.
Nette Idee, aber zu oft hat man die Verschwörungen in hohen Kreisen wie dem weißen Haus schon gesehen. Diese kommt teilweise etwas unglaubwürdig. Das Zusammenspiel von Stars wie Kiefer Sutherland und Eva Longoria, mit denen beide bekannte Seriengesichter verpflichtet wurden, ist ganz sehenswert.
Michale Douglas allein gegen das weiße Haus um seine Unschuld zu beweisen, muss man aber trotz allem nicht gesehen haben.

am
Nur wenn man nix besseres zu tun hat
Leider oft enttäuschend! Ein/zwei Überrahscungen gibts. Dennoch gibts in diesem Sektor weit besseres!

am
Sentinel
Alles irgendwie schon mal dagewesen.

am
Hhmm, hab irgendwie mehr von dem Film erwartet. Große Schauspieler und ein gutes Genre, letztlich aber zuviel Vorhersehbares und auch nicht gerade Neues.
Die schauspielerische Leistung von Miss Longoria mal dahin gestellt (sie wirkt mehr als nette Staffage als wirklich ernst zu nehmende Schauspielerin) aber auch Herr Douglas und Frau Basinger wirken in dem Film wie ein altes Ehepaar das ihr Gnadenbrot in Form dieses Filmes erhält.
Für mich leider ein Reinfall! Schade eigentlich!

am
24 für Arme - allenfalls...
Alleine der Vergleich mit »24« ist meines Erachtens nach eine Beleidigung für die preisgekrönte Serie. Dieser Film ist lahm, einfallslos und auch actionmäßig bestenfalls noch TV-niveau. Viele Stars, nix dahinter. So nicht, Leute! Vermutlich ist wieder das ganze Budget für die Stars draufgegangen, für Story und Actionszenen war wohl kein Geld mehr übrig...

am
Exorzist meets Gruselfilme der 80iger und 70iger Jahre. Alles schon mal da gewesen, alles schon mal besser gesehen. Wäre das thema neu, wäre der Film in Ordnung. So ist es einfach nur ein einfaltsloser Abklatsch 1000x gesehener Filmszenen.

am
Habe ich diesen Film schon 3.000.000 mal gesehen? Nun ja, nicht diesen aber doch viele dieser Art. Wer es mag....

Lustig:
Beim Gipfel wird geschossen, aber nur der US President wird in Sicherheit gebracht.....ach und die anderen Nationen? Egal :-)

am
Lieber Michael Douglas, wie schön waren die Zeiten, als Du noch grüne Diamanten gejagt oder mit der Stylo-Siebzigermatte in San Francisco fiese Halunken am Schlafittchen gepackt hast. Und nun? Ein ausgelutschter Secret-Service Movie mit banalem Charakteren, noch banalerer Story und mit einer Verfolgungsjagd, die wahrscheinlich solange gedreht werden musste, wie Du alt bist, da Du die 100 m nicht mehr am Stück schafftest. Nicht gegen das Alter, aber man sollte wissen, wann es Zeit ist zu gehen. Farewell Michael!
LM

am
Ganz gute Unterhaltung, man rätselt die ganze Zeit mit, wer der Übeltäter ist... Am Ende bekommt man dann die überraschende Auflösung.

am
Na juut
Eigentlich wie eine Folge von 24 mit Michael Douglas als Stargast!

am
Spannend und gut durchdacht. Gute Schauspieler zeigen die Wirklichkeit, die wir nie sehen, die aber existiert. Helmut H.

am
Langweilig. Alles schon mal besser gesehen. Daran haben auch ein frisch gelifteter Michael Douglas und eine aus ihrer Versenkung auferstandene Kim Basinger nichts ändern können.

am
Ein Film der sich wiederholt.Er ist aus vielen Filmen überschaubar.Die Darsteller sind zwar gut , aber die Spannung lässt sehr schnell nach.

am
kennen wir doch, oder?????
ein sicher nicht schlecht gemachtes Remake, das jedoch nur durch die Schauspieler die langatmigen Szenen überleben läßt.

Ein sehr guter Michael Douglas und ein absolut brillanter Kiefer Sutherland.

am
Über LandOfGlory-Patriotismus kann man streiten,das ist ok. Aber dieser Film ist mit Abstand das schlechteste was wir seit längerem zu sehen bekamen. Ein runzeliges Sexsymbol der Achtziger, scheinbar der Vorruhestandsregelung entwischen, schleicht Viagra-gestärkt 104 Minuten hinter der Gattin von Mr. President her. Die hektischen Szenenwechsel (-blitzer) hielten mich allerdings vom gelangweilten Einschlafen ab.

am
Schelchteste Drehbuch des letzten Jahres. Ohne den plot zu verraten kann man das natürlich nicht kritisieren - doch dieser Film ist ganz unten und das war angesichts der Besetzung und des Hypes nicht wirklich zu erwarten.

am
Den Film kann man getrost vergessen. Er baut zwar Spannung auf, hat aber eine ziemlich überschaubare Handlung. Und am Ende gewinnen natürlich die "Guten".

am
Also ich fand den Film einfach nur langweilig, für mich ein persönlicher Fehlgriff. Der Film zieht sich etwas langsam bis zum Ende.

am
Leider nur unteres Mittelmaß
Dürre Handlung, keine Überraschungen, keine schauspielerischen Glanzleistungen, keine Spannung. Und das bei der Besetzung. Ein Jammer.
Das Rezept mit bekannten Schauspielern, verbotene Liebe und einem Verräter in den eigenen Reihen - nebst der üblichen Bedrohung des amerikanischen Präsidenten ging daneben. Der größte Witz ist die Gruppe der Attentäter!
Was aus Michael Douglas geworden ist, ist ein echter Jammer.
Einziger Lichtblick sind die Einblicke in die Arbeit des Secret Service. Ich möchte nicht wissen, wieviele Anschläge die Truppe schon vereitelt hat. Vielleicht ist das aber auch alles nur übertrieben und gelogen.
Gegen »24« und die Straßen von San Francisco ist dieser Film nur eine lahme Ente!

am
Langweilig
In dieser oder ähnlichen Art + Weise schon desöfteren gesehen. Irgendwie fehlt es an Spannung und der Verlauf ist ziemlich vorhersehbar. Die Schauspieler (M. Douglas, K. Sutherland) hatten auch schon bessere Auftritte als in diesem Film.
Kurzum, ein Film, den die Welt nicht gebraucht hätte.

am
Durchschnitt
Na ja! Nicht wirklich spannend! Schade um 2 Spitzenschauspieler.
Muss man NICHT gesehen haben.

am
Er wird langsam alt und braucht das Geld für seine jüngere Frau. Was liegt da näher für Michael Douglas als einen neuen Film mit sich selbst als Hauptdarsteller zu produzieren. Während Kollege Eastwood in einem thematisch ähnlich gelagerten Film durchaus leichte Selbstironie anklingen lässt, so verzichtet Herr Douglas darauf komplett. Bei der Gelegenheit hat er dann auch noch auf einen sinnvollen Plot verzichtet, auf glaubwürdige Charaktere, spannende Unterhaltung, usw. Dieser Film enthält nur eine einzige Botschaft und die lautet: Ich bin Michael Douglas, kriege jede Frau ins Bett und bin auch ansonsten immer noch der tough guy aus meinen alten Filmen. Leider merkt jeder Betrachter, dass diese Botschaft nicht mehr stimmt. Warum in Würde altern, wenn es auch anders geht? Gesamturteil: So ziemlich der schlechteste Film, den man sich in diesem Genre antun kann.
The Sentinel: 3,4 von 5 Sternen bei 1614 Bewertungen und 83 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: The Sentinel aus dem Jahr 2006 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Michael Douglas von Clark Johnson. Film-Material © Kinowelt.
The Sentinel; 12; 19.12.2006; 3,4; 1614; 0 Minuten; Michael Douglas, Kiefer Sutherland, Eva Longoria, Kim Basinger, Joachim Johnson, Eldridge Hyndman; Thriller, Krimi;