Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Catwoman Trailer abspielen
Catwoman
Catwoman
Catwoman
Catwoman
Catwoman

Catwoman

2,7
1745 Stimmen


Das GOLDENE TICKET bei VIDEOBUSTER.de
DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Catwoman (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 100 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Hebräisch, Arabisch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Dokumentationen: Die vielen Gesichter von Catwomen, Hinter den Kulissen, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:18.01.2005
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Catwoman (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 100 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Hebräisch, Arabisch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Dokumentationen: Die vielen Gesichter von Catwomen, Hinter den Kulissen, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:18.01.2005
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Catwoman in SD
FSK 12
Deutsch, Englisch
Stream  /  ca. 100 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:18.01.2005
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Catwoman
Catwoman (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Catwoman

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Catwoman

Die schüchterne Grafikerin Patience Philips (Halle Berry) gerät im Kosmetikkonzern des despotischen George Hedare (Lambert Wilson) und seiner Frau, dem kaltblütigen Supermodel Laurel (Sharon Stone), zwischen die Fronten eines tödlichen Komplotts. Wie durch ein Wunder wird Patience gerettet und neu geboren, mit der extremen Wahrnehmungsfähigkeit und Agilität einer Katze. Ein kompliziertes Doppelleben beginnt. Als übermenschlich starke Catwoman beginnt sie ihren Rachefeldzug...

Halle Berry schnurrt verführerisch und lässt ihre Peitsche knallen. Die ebenso schlagfertige wie elegante 'Catwoman' landet mit katzenhafter Gewandtheit immer wieder auf ihren Pfoten, sie liebt Sushi und hasst Hunde - und auch ihre Gegner sollten sich vor ihr in Acht nehmen: Sie ist pure Action. Sie ist Catwoman!

Film Details


Catwoman


USA 2004



Action, Fantasy


Comicverfilmungen, Katzen, DC-Comics, Goldene-Himbeere-prämiert, Doppelleben, Superhelden



17.08.2004


284 Tausend



Darsteller von Catwoman

Trailer zu Catwoman

Movie-Blog zu Catwoman

Karnevals-Collection: Alaaf und Helau! VIDEOBUSTER treibt es bunt!

Karnevals-Collection

Alaaf und Helau! VIDEOBUSTER treibt es bunt!

Am Elften, Elften, Elf Uhr Elf hat die fünfte Jahreszeit wieder begonnen. Es wird gefeiert und der Alltag wird mit Humor gekleidet. Doch welches Kostüm kleidet Sie?...
Michelle Rodriguez: Rodriguez fordert: Mehr Frauenpower für die Comicwelt!

Michelle Rodriguez

Rodriguez fordert: Mehr Frauenpower für die Comicwelt!

Michelle Rodriguez wünscht sich mehr weibliche Superhelden in der Comicwelt, da es aktuell "überhaupt nicht viele Mädels" nach ihrem Geschmack gibt...

Bilder von Catwoman

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Catwoman

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Catwoman":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Na ja, daß Halle Berry einen Oscar bekommen hat, sieht man ihr in dieser Rolle nicht wirklich an. Schon als Mauerblümchen nur bedingt glaubwürdig, gerät ihr die Darstellung der arschwackelnden Katzentussi endgültig zur Persiflage. Der Designer ihrer Katzenkappe gehört ohnehin standrechtlich erschossen und Comicverfilmung hin oder her: mit Stöckelschuhen an Wänden hochzulaufen schafft nicht mal Spidey. Die Kern-Story ist mehr oder wenig bescheuert und visuell stören zu viele zu lange Szenen mit Berrys virtuellem Double, bei der die Kamera zudem viel zu nahe an die Pixelpuppe heranzoomt (besonders kraß: die "neue" Schlußsequenz). Dafür ist's ganz flott inszeniert und man gönnt Berry ein kleine Romanze - wenn schon nicht mit Batman, dann wenigstens mit einem "guten" Cop. Vermutlich haben mich die ganzen extrem schlechten Filme der letzten Zeit mürbe gemacht, aber trotz der genannten Mängel fand ich Catwoman noch einigermaßen unterhaltsam. Wer keine gehobenen Ansprüche hat, bekommt eine zumindest optisch hochglanzpolierte Comicverfilmung. Nicht mehr und nicht weniger. trotzdem eher 2.5 als 3 Sterne.

am
Sehenswert!
Halle Berry ist die perfekte Besetzung für Catwoman und passt optisch(!) wie auch spielerisch sehr gut in diese Rolle. Die Handluung des Films ist zwar schnell erzählt, doch durch die Special-Effect wird diese auch gut aufgepusht! Fazit: Tolle Frau, Tolle Effekte, Guter Film, den man sich gut mit ein paar Freunden anschauen kann!

am
Katzen-Halle
Ich bin eigentlich sehr kritisch an diesen Film herangegangen, wurde aber doch positiv überrascht. Hätte ich nicht geglaubt.
Kameraführung genial, Musik und Sound absolut passend und eine Sexy-Halle. Was will man mehr?

am
Miau!
Endlich mal ein Actionfilm mit einer Superfrau! Muß doch nicht immer ein Kerl sein, oder? Und wenn wir Mädels mal ganz ehrlich sind: wir wären doch wirklich alle gerne soooo sexy und schnurrig drauf, stimmt's? In den Kritiken wurde teils von frauenfeindlich usw. gesprochen - quatsch! Gibt's als Frau etwa was schöneres, als so schmusig und gleichzeitg kraftvoll dargestellt zu werden?! Halle Berry war für diese Rolle einfach grrrrrandios und als Gegenpart die kühle und äußerst attraktive Sharon Stone - perfekt! Ich habe diesen Film schon sehr oft gesehen und werde mir auch weiterhin dieses »weibliche Spektakel« immer wieder mal gerne geben. Maunz!

am
Comicverfilmung
Was erwartet einen da? Genau das. Flache Story, (sexy) Superheld(in), ein bischen Tempo, ein bischen Spannung und Spaß.
Durchaus gute Unterhaltung ohne Gewalt .

am
Toller Film
Spannung, Spiel und Sapß

am
Miau, dieser Film ist etwas mau
Halle Berry in der Rolle der Catwoman ist wunderschön anzusehen doch trotz allem ist der Film für mich nur einmal sehenswert. Er hat mich nicht wirklich umgehauen, deshalb lief er wahrscheinlich ja auch so schleppend in den Kinos. In manchen Actionszenen sind die Computeranimationen zu offensichtlich, die Story ist schnell erzählt. Und am Rande noch: Catwoman ist ja eigentlich eine von den Bösen, in dem Film ist Sie eine von den Guten, miau.

am
Nettes Popcornkino... Halle Berry ist weit hinter Ihrem schauspielerischem Können geblieben. Lediglich Sharon Stone hatte Ihre großen Momente.

Die Goldene Himbeere durchaus verdient.

Aber im großen und ganzen.. wer ein relaxten Abend mit Freunden genießen möchte, kann diesen Film gut dabei laufen lassen.

am
Also so schlecht war der Film auch nicht. Habe ich schon erheblich schlechtere
gesehen. Effecte waren nicht übel. Spiderman 1 war doch wohl auch nicht
so prickelnd.

am
Für Fans
Naja was soll ich sagen?
Die Story war sehr dünn und hanebüchen, die Action dafür ganz gut gemacht und Halle Berry war einfach nur heisser als heiß!!!
Ich glaub mehr kann man dazu nicht sagen, außer der Film ist eine perfekte Halle Berry Fleischbeschau.
Hätte man mehr Wert aufs Drehbuch gelegt als auf das sexy Outfit von Catwoman, hätte der Film vielleicht besser gefallen.
Allerdings hat Halle Berry eine schwere Bürde zu tragen, denn die Darstellung der Catwoman aus »Batman Returns« von Michelle Pfeiffer ist dermaßen überragend, das sich jede andere Schauspielerin daran messen lassen muß.
Und da Michelle Pfeiffer ablehnte (aus gutem Grund, denn das Drehbuch ist wirklich Mist), mußte ein Ersatz her, Halle Berry.
Empfehlen kann man ihn nur Fans von Catwoman.

am
Der Film ist eigentlich ganz ok. Klar, kein großes Meisterwerk, aber mal eine etwas andere Superheldin. Halle Berry spielt die Rolle auch ganz ordentlich und die Story ist zwar etwas albern, aber geht in Ordnung. Es gibt wahrlich schlechtere Filme.

am
Nicht wirklich spannend, es sei denn man(n) ist eingefleischter Halle-berry-Fan und kann es kaum erwarten, die Dame wieder im enganliegenden Lederdress zu sehen.
Die Handlung ist banal und unglaubwürdig und es riecht ziemlich nach Katze.

am
Besser als die Kritiker schreiben
Halle Berry in einer ihr auf den Laib geschriebenen Rolle. Sharon Stone tut ihr übriges dazu. Für alle Fantasy Fans ein muss.

am
Klasse der Film . Ich habe schon die komplette Batman - Reihe und werde diese mit Catwoman ergänzen . Hoffentlich gibt es irgendwann einen zweiten Teil .

am
Mittelere, lockere Catwoman-Verfilmung mit Halle Berry als ´Katze´und Sharon Stone als Bösewichtin.

Trotz der Catwoman-Story und des tollen Outfits von Halle Berry ist der Film nur mittelmäßig. Das Ende ist zu leicht vorhersehbar und die Handlung zieht sich an eingen Stellen schlicht zu lange hin.

am
Geil!!!
Ich finde es ein echt geiler Streifen! Halle Barry in Lack und Leder ist einfach nur geil!
Die Geschichte an sich ist nicht so besonderst!

am
Nettes Kätzchen
Der Inhalt ist wie in jeder Comicverfilmung gleich. Hauptcharakter stirbt oder verliert jemanden und nimmt dann Rache. Das wirklich sehnswerte in diesem Film ist sexy Halle Berry in ihrem Lattex-Kostüm.

am
Schlechte Verfilmung!
Wer auf eine spannende Comicverfilmung hofft, muss einttäuscht werden! Halle Bery macht in ihrem Kostüm eine Superfigur(da kann Frau neidisch werden!), aber ansonsten ist der Film sehr flach gehalten. Der einzige interessante Aspekt, ist die Rolle der ägyptischen Katze. Ebenso der Fakt, dass in jeder Frau eine freiheitsliebende Katze steckt. Man diese nur finden und annehmen muss!!!

am
Nicht so toll
Ich habe mir mehr von dem Film vorgestellt. Mehr Handlung und ein wenig mehr Action. Von den Effekten her ist er ganz o.k.

am
Taffe Katze
Der Film ist super.

am
Klasse Special effects
Ich fand den Film Klasse, es ist fanszinierend, was alles am Computer möglich ist.
Halle Berry ist ausserdem eine Klasse Schauspielerin.

am
Miau Miau
Halle Berry in Bestform. Gute Story ist eben eine Comicverfilmung. Wer auf Batman und Co steht der ist hier genau richtig.

am
Um einen Meilenstein der Filmgeschichte handelt es sich sicher nicht, bei diesem Streifen. Allerdings ist er auch nicht so schlecht, dass man diesem gar nichts abgewinnen könnte. Leider merkt man dem Film an, dass die Produzenten unbedingt auf der beginnenden Welle der Comic-Verfilmungen mitschwimmen wollten. So wird zwar die Dualität von Catwoman einigermaßen glaubhaft dargestellt, dafür ist die Story absolut vorhersehbar und plätschert so vor sich hin. Für anspruchloses Popcorn-Kino reicht der Film alle Male, besonders, wenn in der Glotze mal wieder überhaupt nichts kommt.

am
netter film
ist nicht schlecht, kann man sich gut anschauen, wenn man nicht zu viel erwartet denn die Story ist etwas dünn

am
Halle Berry super , die Handlung fade , hält bei weitem nicht was er verspricht , nicht weiterzuempfehlen

am
Geht so!
Reisst einen nicht wirklich vom Hocker. Für einen netten Abend vorm Fernsehen mit Popcorn und Bier.

am
ein Film wie ein Madonna-Video
Wahrlich gute Unterhaltung auf dem zu erwartenden Niveau, ein Film der wie die Fortsetzung des Madonna-Videos »Vogue« wirkt. Schöne Frauen, schöne Bilder und ein klasse Soundtrack.

am
Klasse Film
Mal ein ganz anderes Genre aber sehr unterhaltsam gemacht.....

am
Miau...
Der Film ist ganz nett, aber kein Brüller. Halle Berry ist, wie immer, nett anzusehen. Die Spezialeffekte sind meiner Meinung nach nicht gelungen (sehen zu unecht aus).

am
Garnicht so schlecht
Der Film ist sehenswert. Ich fand ihn garnicht
so schlecht wie er in manchen Medien gemacht wurde. Die Starbesetzungen der einzelnen Figuren haben in ihren Rollen überzeugt. Ein Film den man sich anschauen kann

am
Na ja
Catwoman ist wirklich nicht schlecht.Der Film ist gut gemacht, die Special-Effects sind klasse.

am
Besser als Gedacht
Hochglanzoptik und eine Masse an Spezialeffekt machen noch keinen guten Film, aber sie sind schon ein wesentlicher Bestandteil. Und das hat der Film. Halle Barry spielt die Rolle so wie sie gedacht ist. Catwoman ist selbstsicher, aggressiv und sexy. Und bewegt sich dabei immer auf dem Grad zwischen dem Guten und Bösen. Wer andere Marvelverfilmungen mag wird hier auf seine Kosten kommen!

am
Nur was für Fans.
Witziger Film, mit lustiger und schlagfertiger »Katze«. Allerdings ist die Handlung etwas flach. Aber anschauen kann man ihn sich einmal.

am
einmal reicht
diesen film brauch man(n) sich nur einmal anschauen. die story ist recht langweilig und bewegt einen sicher nicht dazu den film nochmal anzuschauen. der film bietet zwar einige nette effekte, ist aber trotzdem nur 3 sterne wert.

am
Auf alle Fälle sehenswert für Comic-Fans
...ich verstehe die massenhafte Kritik nicht so recht.

Also im Vergleich zur Darstellung von Catwoman in Batman's Rückkehr, ist diese Darstellung um ein Vielfaches besser. Wirklich gelunge Special-Effects und eine hinreissende Halle Berry, die einfach nur gut aussieht.

Wer erwartet bei Comic-Verfilmungen schon wirklich tiefgründige Handlungen, insofern halte ich trotz allem den Film für unterhaltsam und sehenswert.

am
solide
Es gab in den letzten Jahren schlechtere, aber auch bessere Comic-Verfilmungen. Ganz unterhaltsam, mehr nicht.

am
nur mittelmaß
Der Film haut mich nicht vom Hocker aber man kann ihn anschauen

am
Supermodel in Action
Kann man sich schon mal anschaun und dann gleich wieder vergessen. Halle Berry ist ganz nett aufgestylt. In Punkto Story und Action sollte man nicht zuviel erwarten.

am
Das süßeste Super-Kätzchen der Welt
Muss man einfach gesehen haben.
Und nicht nur für Männer empfehlenswert!!!
Die Story und die Umsetzung sind einfach gut!

am
Das ist ein Film für kleine Kinder...
Mit einer FSK-6. Überhaupt nicht mein Geschmack. Wer auf harte Kampf-Action a la Blade steht: Finger weg. Das ganze wirkt wie ein Videoclip auf MTV bei dem die Kampfszenen mit R&B unterlegt sind. Alternativ könnte es auch ein Werbefilm für Halle Berry sein.

am
Guter Film!!!
Catwoman ist wirklich nicht so schlecht, wie ihn hier manche hinstellen. Der Film ist gut gemacht, die Special-Effects sind klasse und Halle Berry ist sowieso genial. Also, alles in allem, wirklich SEHENSWERT!!!

am
Unausgegoren
Eigentlich recht unterhaltsam,jedenfalls wurde Catwoman von Halle Berry sehr gut dargestellt.
Lediglich die Handlung ist auf die Dauer gesehen dürftig.Dürchaus zu vergleichen mit Batman,der allerdings in all seinen Teilen nur durch die Filme stapft.Man fragt sich aber,ob jetzt jeder Comicheld als Film umgesetzt werden sollte,da dem Betrachter bei all den mäßigen Storys bald die Lust vergehen dürfte.

am
Nur peinlich.

am
Auf jeden Fall ansehen.
Sehr gut dargestellt, wenn auch an manchen Stellen etwas übertrieben.
Auf jeden Fall Sehenswert.
Mir persönlich gefällt das Ende nicht.
Film ohne Happy End ist nicht meine Sache!

am
Als ich las, dass Catwoman die goldene Himbeere (Preis für schlechte Ausführung) in den Kategorien Film, Regie, Drehbuch, Paar, Hauptdarstellerin (H. Berry), sowie Nebendarsteller und Nebendarstellerin erhalten sollte, war ich mir nicht sicher ob die Kritik berechtigt ist und leihte die DVD dann doch aus. Jetzt, nachdem ich den Film gesehen habe kann ich zur Kritik nur sagen: Stimmt.

am
Also von einer Comicverfilmung kann man keine filmischen Meilensteine erwarten. Catwoman ist trotzallem meiner Meinung nach ein netter Popcorn-Streifen der durch die zuckersüße Halle eher noch an Attraktivität gewinnt!

am
Hundeübel

Was hätte mit 100 Millionen Dollar alles anstellen können. Auf jeden Fall besseres als diesen Film. Schlechtes Drehbuch, teilweise grottige Effekte, eine total fehlbesetzte Sharon Stone. Halle Berry macht ihren Job ganz OK aber das nützt dann auch nichts mehr.

am
Langweilige Geschichte ....
Keine gute Darstellung von HB

Der Film baut keine Spannung auf oder irgendetwas was diesen Film sehenswert macht !

am
H. Berry ist wirklich die perfekte Besetzung für Catwoman und passt hervorragend in die Rolle. Die Handlung des Films ist zwar nicht extrem tiefgreifend, jedoch wir die sie durch die Spezialeffekte gut aufgewertet!

am
Der Film ist fü die Katz. Nur optisch interessant, schläfert die müde Story den Zuschauer schneller ein, als die Spritzen die armen Miezen im Tierheim. Ernsthaft: Wer hat dieses Kostüm verbrochen? Zwei so heisse Frauen, eine so tolle Vorlage, und dann so ein Flop. Der französische Regisseur hatte sich mit Sicherheit vorher nie mit der Figur der Selina Kyle beschäftigt undignoriert auch ansonsten den Stil des Marvel-Universums. Wegen der optischen Spielereien (schön: die Erweckungsszene) gerade noch nicht grauenhaft, aber irgendwo auch grauenhaft.

am
Meiner Meinung nach müssen Comic-Verfilmungen nicht zwangsläufig schlecht sein, aber dieser Catwoman-Film ist wirklich ein schlechter Witz. Die Story ist total müde und fade, die Figuren oberflächlich und schablonenhaft dargestellt. Halle Berry ist recht sexy und davon zehrt der ganze Film. Die Kampfszenen wiederholen sich permanent, man sieht nicht wirklich was interessantes oder sogar neues. Man könnte annehmen, der Film sei eine Parodie auf einen "ernsthaften" Catwoman-Film. Die Computergrafiken sind okay, aber auch nicht wirklich berauschend. Interessant ist, dass die positiven Rezensionen nicht erklären können, warum der Film gut ist. Das sagt schon alles - endloser Videoclip ohne Tiefgang mit einer körperbetonten (aber hirnlosen) Hauptdarstellung.

am
Das hier in sachen Story wahrlich kein Kätzchen anfangen wird zu schnurren, war ja im vornherein klar. Aber das ist wirklich eine Vergewaltigung!
Halle Barry ist so peinlich und albern wie die Story und die Dialoge verursachen Ohrenkrebs. Die coole Katzenfrau sollte man sich lieber alá Michelle Pfeiffer aus BATMANS RÜCKKEHR in Erinnerung behalten und diesen Mist ganz schnell dorthin entsorgen wo er hingehört.... ins Katzenklo!

am
Erstaunlich, wie man mit einem scheinbar ganz gutem Budget und zwei erstklassigen Schauspielerinnen so einen schlechten Film hinlegen kann. Was bleibt ist einzig und allein die Männerfantasie Halle Berry in sexy Outfit. Und sie ist der Grund, weshalb es den Film überhaupt gibt. Ohne seine Hauptdarstellerin wäre er unbemerkt in der Versenkung verschwunden. - Und da gehört der Film auch hin. Story, schauspielerische Leistung und Unterhaltung sucht man hier vergebens. Wer sich eine Catwoman-Statue ins Regal stellt, hat mehr als vom ganzen Film. Lohnt sich leider überhaupt nicht.

am
CatWomen
OK.OK....Das war wohl die schlechteste ComicHeldenVerfilmung, nach Marvel`s Man Thing, die ich je gesehen habe!
Ist absolut nicht mitreißend, plumpe Story und nicht wirklich fesselnd!

am
Katzenjammer
Diese Comic- Verfilmung ist einfach nur langweilig! Sie ist voll mit peinlichen Dialogen und öden Action- Szenen. »Catwoman« ist der Beweis, den »Basic Instincts 2« noch härter bestätigt hat: Sharon Stones große Karriere ist zu Ende. Hoffen wir das Halle Berry dieses Schicksal erspart bleibt.

am
Katzengleiche Anmut!
Entgegen vorherrschender Meinungen gefiel mir dieser Film außerordentlich gut.

am
Hübsch anzuschauen, mehr nicht
Der Film reiht sich in die Welle von Comicverfilmungen, die von dem Erfolg von »Spider Man« und »X-Men« profitieren wollten, dabei aber auf reine Schaueffekte setzen. Hier sind dies im Wesentlichen die beiden Hauptdarstellerinnen, wobei sich die Frage aufdrängt, wie sich gerade Halle Berry zu so einer sexistischen Darstellung hat überreden lassen können. Die von mir sehr geschätzte Sharon Stone ist schauspielerisch sichtlich überfordert und Lambert Wilson gänzlich fehlbesetzt. So stolpert der Film von einer Szene zur nächsten, wobei meistens Halle Berry und ihr ansehnliches Outfit im Mittelpunkt zu stehen scheinen. Auch das Drehbuch fällt gegenüber anderen Comicverfilmungen ab. Man sollte dann doch lieber zu SpiderMan oder der hochklassigen X-Men-Trilogie greifen...

am
doof...
was für ein doofer film. mehr fällt mir dazu nicht ein. und das soll action und comic sein? ne....
mag nicht mal einen stern hergeben! obwohl: für die süßen katzen vielleicht;-)

am
Tolle Figur
Wer sich Halle einmal im knappen Leder-Outfit ansehen möchte, kann ja mal reinschauen. Ansonsten Story platt, technische Effekte miserabel, Nebendarsteller nicht erwähnenswert.

am
Diese Katze miaut nicht, sie bellt!
Der Film beleidigt alle Fans von Catwoman dank der absolut lächerlichen Darstellung von Halle Berry, die die Figur völlig missverstanden hat.
Der Film hat aber nicht nur negatives. Die Choreography und der Soundtrack machen ihn erträglich, trotzallem aber fühl man sich nachdem man den Film geschaut hat um mindestens 20 IQ Punkte erleichtert...

am
Nicht wirklich überzeugend
Man kann sich den Film zwar angucken aber ein Highlight erlebt man dabei nicht. Gute Unterhaltung, wenn man nichts besseres weiss.

am
Oh je
Keine gelunge Marvel Verfilmung mehr schlecht als recht das einzige was dieser Film zu bieten hat ist für die Männer Halle Berry im Lederoutfit aber ansonsten hat dieser Film nur eine ganz schwach spielende Sharon Stone zu bieten

am
schon besseres gesehn
meiner meinung nach hatte die berry schon bessere filme gedreht. die story ist mittelmäßig und die effekte ... naja.
alles in allem aber warscheinlich geschmackssache. berry in black bleibt aber ein hingucker!

am
Nicht sehr empfehlenswert.
Ich war sehr enttäuscht von diesem Film. Er hat nicht gehalten, was er versporchen hat. Hale Berry bringt die Catwoman schlecht rüber. Alles sehr unrealistisch. Die Einzige, die gut ist, ist Sharon Stone, die viel zu wenig zu sehen ist. Ihre fiese Art kommt super rüber.

am
zu unrealistisch
Dass man von einem Film über eine Superheldin keinen Dokumentarfilm erwarten kann, ist klar. Das ein Film so unrealistisch ist, damit muss man nicht rechnen. Obwohl der Anfang gut gemacht ist, verflacht die Action immer mehr zu effekthascherei.

am
schwach
Guter Anfang, das alte Ägypten gut untergebracht, aber dann verflacht es in eine sehr schwache Verfilmung mit ganz flacher Handlung, wird dann richtig langweilig. Hab mich gefreut als der Film zu Ende war. Echt schade aus einem guten Ansatz so wenig gemacht. Die Gute bekommt die Kräfte einer Katze und verhaut die Bösen, Film erzählt.

am
Na ja, ganz so schlecht wie von vielen bewertet sehe ich diesen Film nicht. Dennoch kommt er gerade mal zu ganz amüsant und relativ kurzweilig durch...
Generell würde ich von diesem Streifen absehen.

am
Halle Berry: brandheiß: Effekte: 1a; Story: Genretypisch = ein wirklich netter Film, wenn Freitag abend nichts los ist! Für Fans von Comicverfilmungen ein MUSS!

am
Halle Berry ist nett anzusehen ...
... aber sonst muss man den Film nicht gesehen haben. Alles vorhersehbar.

am
tricktechnisch o.k.
Sehr schwacher Film dessen Geschichte man in 1-2 Sätzen erzählen kann und die zudem völlig unglaubwürdig ist. Der Anfang ist noch einigermaßen spannend, dann wird der Film aber immer vorhersehbarer. Einzig die Tricktechnik ist oftmals sehenswert, lohnt aber das Ausleihen des Films nicht wirklich.

am
Katzenjammer
Durch die Flut von Comicverfilmungen wird man praktisch gezwungen, Vergleiche mit anderen Verfilmungen wie z. B. Spiderman I + II, Hellboy, Daredevil usw. zu schließen. Und dabei kommt Catwoman leider nicht so gut weg. Die schauspielerischen Leistungen sind durchwachsen und der Plot ist einfallslos und spannungsarm. Das einzige Vergnügen ist es, Halle Berry im scharfen Outfit zu betrachten. Da schlagen zumindest die Herzen der Männer höher.

am
Geht viel besser
Naja leider so wie die letzten Batmanfilme...zu bunt und albern! (Michelle wo bist Du?) Ach ja und dass Batman nicht vorkommt is ja erklärt worden, gibt halt verschiedene Schicksale von Catwomen wie bei The Crow...aber ich hätt dann doch lieber die auf die Comicvorlage basierende Catwoman gesehen...wobei Batman Returns ja quasi eine One (Cat) Woman Show war!

Aber der optische Aspekt von Hale Berry macht den Film dennoch sehenswert, obwohl der Rest...nunja.

am
Kann man sich ansehen...
Zuallererst ein Lob für die Darstellung von Sharon Stone, sie hat überzeugend die Böse gespielt. Halle Berry hat mich nicht ganz als Catwoman überzeugt aber es war OK, sie agiert manchmal nur ein wenig hölzern. Sie sieht natürlich atemberaubend in ihrem Lederkostüm aus. Die Kampfscenen sind gelungen und sehen sehr ästhetisch aus, die Trickscenen weniger. Mir hätte als Schluss-Scene besser die entfallene Scene mit Benjamin Pratt gefallen...

am
Catwoman - naja...eher Schmusekätzchen
Aus dem Film hätte man wirklich mehr machen können,eine seichte Story die dahinplätschert! Anspruchslose Unterhaltung, zum Berieseln lassen geeignet!

am
Käse hoch drei
Die drei Sterne im Schnitt sind mehr, als der Film verdient.
Spiderman für Arme, allerdings mit Halle Berry
Muß man nicht gesehen haben - allerdings wollte ich es vorher auch nicht glauben

am
Schlecht
Das einzig gute an diesem Film ist die super sexy Halle Berry.

am
Einfach nur schlecht
Der Film ist mies und das Geld für die DVD nicht wert. Mal abgesehen von dem schlechten Drehbuch und den billigen Effekten ist Halle Berry eine absolute Fehlbesetzung. Sie spielt ohne Stil und achtet nur darauf ihren Hintern in die Kamera zu halten.
Halle hätte sich besser mal ein paar Tipps von Michelle Pfeiffer geholt.

am
Die goldene Himbeere war verdient
Immerhin hat Halle Berry wenigstens die mit Humor angenommen.
Mir ist der Film zu flach. Humor gibt's im Film so gut wie keinen und die Story und Action ist recht fad.
Einmal anschauen reicht.

am
Plumper Mist
Lieblose Verfilmung.
Kein Tempo. Kein bißchen Selbstironisch, was Comics besonders ausmacht. Action und Special Effekte lau. Ein Stern für Hale Berry im Lederanzug. Posterreif.

am
Katzenjammer....
Naja, so wirklich umgehauen hat mich der Film nicht, im Grunde absolut übetriebene Kampfszenen
die man irgendwie schon alle zu kennen meint.
Generell habe ich mich gefragt wann der Film endlich zuende ist (und das schon im erstem drittel ). Für Halle Berry (die besseres verdient als Gothika) war ihr alleingang meiner Ansicht nach eine Bruchlandung, aber Geschmäcker sind ja verschieden...

am
also ich weis ja nicht wer diesen film gut findet, aber ich fand ihn absulut schlecht, was halle beryy abliefert ist einfach nur erschreckend, in gothika spielte sie noch so phantastisch, und das sage ich nicht einfach so, ich mag die schauspielerin nich mal besonders gern, aber in catwoman, oh gott .... ausserdem die story, was soll das ??? x-men2 oder spiderman 2 sind da 100 x besser udn ergeben wenigstens sinn, dann diese hektische kameraführung, absoluter schrott !!!

am
Dieser Film ist nur um den - zugegeben fantastischen - Körper von Halle Berry im Lederbikini herum konstruiert.
Ansonsten ist die Story unglaublich dünn, die Dialoge flach, die anderen Charaktere unsympathisch und scherenschnitthafte Persönlichkeiten (der eiskalte Bösewicht, die noch kältere, gesichtsgestrafftere, noch bösere Chefin, der (überhaupt nicht besonders reizvolle) Latino Polizistenlover, die dicke kumpelhafte Kollegin....)
Die Personen finden keine Beziehung zueinander, es funkt auf keiner Ebene, die Tricks sind technisch mäßig und selbst die Maske lieblos. So ist z.B. auf der von angeblich von Krallen zerrissenen Leiche viel Theaterblut, aber kein einziger Riß im Hemd zu sehen.
Kurz: eine Qual!

am
schleeeeechht ! keine Ahnung warum Halle Berry sich zu diesem Film hergegeben hat. Oscar gewonnen, Bond-Girl, und dann sowas. Nicht wirklich zu empfehlen

am
Oh je
»Hey! Superhelden sind total toll. Wir brauchen jetzt schnell auch einen!« So ungefähr könnte es sich im Büro der Macher angehört haben, denn der Film ist so lieblos umgesetzt, dass er verboten gehört. Klingt hart, ist aber so. Die Geschichte ist an den Haaren herbeigezogen, die Darsteller wirken hölzern und gelangweilt und die Action hat man auch schon einmal sehr viel besser gesehen. Sehenswert sind lediglich die Effekte und Halle Berry im engen Kostüm. Und wenn solche Punkte bei einem Film als positiv erwähnenswert auftauchen, sollte da soweit schon alles sagen. Peinlich!

am
Catwomen
naja, geht so

am
Standard
Catwoman ist nicht viel anders als Spiderman, Daredevil, Batman usw. nur das z.B. Spiderman viel besser ist Catwoman ist einfach nur langweilig. Nicht zu empfehlen

am
war da noch was...
oder habe ich vielleicht was übersehen? Die Kategorie stimmt, doch irgendwie habe ich mir mehr erhofft. Typischer film ohne große Höhepunkte. vielleicht wollte man nur die kassen ein bischen auffüllen. Schade um den Stoff. Hätte mehr draus werden können.

am
harmloses Kätzchen
der Film ist eine sehr seichte Abendunterhaltung. Die Szenen in denen Halle Barry als katze springt sehen sehr unrealistisch aus. das Kostüm ist furchtbar und erst recht die offenen Sandaletten dazu. Naja, meinen 9 Jahre alten Sohn hats trotzdem gefallen.

am
einfach einer der schlechtesten filme überhaupt--wie konnte sich halle berry nur für so ein machwerk hergeben--leute die behaupten, dass das hier eine gute comicverfilmung ist, haben offensichtlich noch nie ein (catwoman-)comic in der hand gehabt
einfach nur SCHLECHT

am
Langweilig
lohnt sich nicht.

am
Nicht nur was für Katzenfans
Effekte super, Schauspieler super, Geschichte super. Man darf Sie nur nicht mit der Catwoman aus Batman verwechseln. Ähnlich aber neu.

am
Catwomen
Hat mir besonders gut gefallen ich würde ihn jedem nur empfehlen ihn auch zu schauen

am
mario008
super film!!!! ansehen!!!!

am
Eine der etwas besseren Comicverfilmungen. Die Story lässt zu wünschen übrig (recht unrealistisch, aber halt Comic). Aber Halle Berry fand ich gut.

am
Ääääääääääähhhhhhm...
??? O M G Was war das denn für ein Film???
Das ist wohl einer der 10 schlechtesten Filme, die jemals gedreht wurden! Absolute Schande für Halle Berry...
Meint Tipp: NICHT ausleihen!
Und zum Thema sexy: Ok. Deshalb erhält der Film auch eine Zacke von einem Stern. ^^

am
Kein Renner aber sexy
Der Film ist in keinerlei hinsicht gut ,aber verdammt sexy. :-)

am
Hally Berry in Leder
Net gemacht ,Story dürftig Hally im Catfight mit Sharon Stone toll.
Die Action ist auch nicht das gelbe vom Ei.
Eine der schlechtesten Comicsverfilmungen alerdings sehr Sexi.
Kann man an nen verregneten Tag schon mal ansehen.

am
Toller Film!
Der Film Catwoman ist, wenn man sich auf die Story einläßt, eine klasse Umsetzung der Comics. Für die ganze Familie zu empfehlen.

am
Schwachsinn
Schrecklich. Auf keinen Fall anschauen.
Catwoman: 2,7 von 5 Sternen bei 1745 Bewertungen und 99 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Catwoman aus dem Jahr 2004 - per Post auf DVD zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Action mit Halle Berry von Pitof. Film-Material © Warner Bros..
Catwoman; 12; 18.01.2005; 2,7; 1745; 0 Minuten; Halle Berry, Lambert Wilson, Sharon Stone, Judith Maxie, Benita Ha, Landy Cannon; Action, Fantasy;