Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Kill Bill - Volume 2 Trailer abspielen
Kill Bill - Volume 2
Kill Bill - Volume 2
Kill Bill - Volume 2
Kill Bill - Volume 2
Kill Bill - Volume 2

Kill Bill - Volume 2

3,5
2711 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
Kill Bill - Volume 2 (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 131 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Buena Vista
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Italienisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:09.09.2004
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Kill Bill - Volume 2 (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 136 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,40:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1 / PCM 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1 / DTS 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1 / DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Entfallene Szenen
Erschienen am:13.11.2008
Kill Bill - Volume 2
Kill Bill - Volume 2 (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Kill Bill - Volume 2
Kill Bill - Volume 2
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Kill Bill - Volume 2
Kill Bill - Volume 2 (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Kill Bill - Volume 2
Kill Bill - Volume 2 (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Kill Bill - Volume 2

Weitere Teile der Filmreihe "Quentin Tarantinos Kill Bill"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Kill Bill - Volume 2

Die blutdürstige Rache der Braut (Uma Thurman) ist noch nicht gestillt. Drei Namen stehen noch auf der Liste der kalten Schönen, die am Tag ihrer Hochzeit ins Jenseits befördert werden sollte und jetzt Jagd auf die macht, die ihren Tod verlangten. Nach Verdita Green (Vivica A. Fox) und O-Ren Ishii (Lucy Liu) sind nun der heruntergekommene Budd (Michael Madsen) und die durchtriebene Elle Driver (Daryl Hannah) an der Reihe, bevor die Braut in Mexiko schließlich ihrem einstigen Chef und Liebhaber Bill (David Carradine) gegenübersteht und ihrer totgeglaubten Tochter...

Nach dem atemberaubenden Auftakt mit 'Kill Bill - Volume 1' (2003) führt Quentin Tarantino, einer der coolster Regisseure Hollywoods, seine härteste, spannendste und kompromissloseste Actionsaga mit 'Kill Bill - Volume 2' (2004) fort.

Film Details


Kill Bill: Vol. 2 - Revenge is a dish best served cold.


USA 2004



Action


Rache, Sequel, Mehrteiler, Martial Arts



22.04.2004


1 Millionen



Quentin Tarantinos Kill Bill

Kill Bill - Volume 1
Kill Bill - Volume 2

Darsteller von Kill Bill - Volume 2

Trailer zu Kill Bill - Volume 2

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Kill Bill - Volume 2

Quentin Tarantino im VoD + Kino: Tarantino-Filme jetzt im VoD + neuer Kinofilm!

Quentin Tarantino im VoD + Kino

Tarantino-Filme jetzt im VoD + neuer Kinofilm!

Der Kultregisseur legte nun die Inspirationsquellen für seinen neuesten Film offen. Alte Westernserien brachten ihm die Ideen für seine acht Hauptcharaktere...
Tarantinos The Hateful Eight: Quentin Tarantino: 'The Hateful Eight' kommt doch!

Tarantinos The Hateful Eight

Quentin Tarantino: 'The Hateful Eight' kommt doch!

Weil das Drehbuch ungewollt im Netz veröffentlicht wurde, stand das Projekt auf der Kippe - doch jetzt bestätigt Tarantino die Realisierung seines Westernprojekts...
Uma Thurman: Neuer 'Kill Bill'-Film? Uma Thurman wäre gern dabei
Tarantino vs. Batman: Superregisseur wettert gegen Superhelden
Quentin Tarantino: Der Kultregisseur überrascht mit Last-Minute-Ende

Bilder von Kill Bill - Volume 2 © Miramax

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Kill Bill - Volume 2

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Kill Bill - Volume 2":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Wow, was für ein Film! Fand ich den ersten Teil trotz zahlreicher guter Kritiken sehr einseitig auf Kampf und Blutvergießen gedrillt (was nich schlecht ist, aber sicher auch keinen Überhammer ausmacht), so ist dieser Film eine perfekte Mischung aus vielen Gesprächen, die weitere Einblicke in die sehr gute Geschichte ermöglichen und Kampfszenen. Die Story wird weitergesponnen, ohne langatmig oder eintönig zu wirken. Eine klare Empfehlung für diesen Film!

am
Weniger gemetzel als in Kill Bill Vol.1 und mehr Handlung.

am
Fantastische Fortsetzung des ersten Kill-Bill-Krachers. Es stehen nicht mehr die rasanten Kampfszenen im Vordergrund, vielmehr geht Tarantino mehr auf die Charaktere der zum Töten verurteilten Personen ein. Der Bezug zu Vol. 1 durchzieht den gesamten 2. Teil und man erfährt die genauen Hintergründe des Blutbades während der Hochzeit, welche eigentlich noch keine ist. Dieser Film zeigt eindeutig, dass Tarantino ein Könner seines Faches ist.

am
Der erste Teil war sehr gut, aber der zweite übertrifft alles bisher dagewesene!! PERFEKT TARANTINO!!!!!!!!

am
Die zweite Filmhälfte könnte im Vergleich zur überragenden ersten unterschiedlicher kaum sein. Tarantino setzt völlig andere Prioritäten: Weg von der überbordenden, splatter- und comichaften Gewaltdarstellung, hin zu mehr Realismus und einer erstaunlichen Dialoglastigkeit. Leider hat "Vol. 2" verteilt auf 136 Minuten somit einige Längen zu bieten. Dennoch ist die zweite Hälfte immer noch starkes Kino von einem Regisseur, der fast alle Register zieht.

am
Ein genialer Film von Tarantino.
Im idealfall sollte man zu erst Kill Bill Volume 1 anschauen. Der Film ist zwar brutal aber dennoch sehr anspruchsvoll. Das gute ist, dass die Handlung im Film dabei nicht zu kurz kommt. Eine gute und spannende Handlung. Schauts euch an, es lohnt sich.

Ich hoffe, dass es irgendwann Kill Bill Volume 3 geben wird in dem die Töchter von Kidow und der Schwarzen sich gegenseitig jagen werden ;)

am
Nichts für zwischendurch
Es war einmal ein krankes Gehirn,in einem kranken Körper.
Dieses Gehirn,nennen wir es Quentin,Quentin Tarantino.
Dieses kranke Gehirn hat es geschafft,einen der Spannendsten Fortsetzungsfilme
zu drehen,die es bis dahin zu sehen gab.
Abgedreht,sarkastisch und fast schon verboten brutal.
Auch wenn im 2.Teil mehr geredet statt gehandelt wird.
Wenn es aber zur Sache geht,dann richtig.
Die FSK 16 ist sehr sehr wohlwollend ausgewählt.
Ich tendiere da eher zu einer 18ner Freigabe.
Wie auch immer,wer ein ähnlich krankes Gemüt hat wie besagter Regisseur,
ist hier sehr gut aufgehoben und wird glänzend unterhalten.

5 Sterne

am
Gut das es nur zwei Teile gibt, es muss enden wenn es am schönsten ist so das man die Filme auch in der Erinnerung behält. Gebe es Teil 3 würde sich das ganze nur wiederholen und somit schnell abflachen da alles mal alt wird! Kill Bill 2 überzeugt wie Teil 1 und gefällt mir sogar noch einen kleinen Tick besser von der Handlung her. Action und Spannung bleiben bestehen, und somit ist es wieder ein brillianter Film der Kultstatus erreichen wird!

Unbedingt beide Teile ausleihen und hintereinander schauen, kommt echt gut!

am
Das Beste von Quentin T.
Zusammen mit Teil 1 ein Meisterwerk vom Trashgott Tarantino.
Für Fans wie Weihnachten

am
Tarantino schlägt wieder zu
Wer denkt, dass Vol. 1 zu viel Action und zu wenig typische Tarantino-Diskussionen beinhaltete, der kommt bei Vol. 2 voll auf seine Kosten. Der Film passt natürlich sehr gut zum ersten Teil, jedoch ist diesmal nicht die Action und der Blutrausch im Vordergrund (deshlab auch FSK 16), sondern die Aufklärung des Films und dumme Sprüche. Das macht den Film um so sympatischer und es kann eigentlich nicht viel Schöneres geben, als sich gleich die beiden Filme hintereinander anzusehen.

am
Diese Fortsetzung ist sehr gut und hatte eine wichtige Aufgabe, und zwar musste die Geschichte zu einem logischen Faden zusammengeführt werden, sodass es ein roter Faden wird. Der Streifen erfüllt seine Aufgabe wunderbar und ist nicht so brutal, wie der erste Teil. Er klärt auch die ungelösten Fragen aus dem ersten Teil. Das Werk ist überraschend an der einen oder anderen Szene und ist nicht vorhersehbar. Die komplette Story macht komplett sinn und ist eine gute geworden. Die Musik hat mir sehr gut gefallen und passt sehr gut zu diesen Streifen. Die schauspielerische Leistung ist sehr gut. Wir sehen hier weniger Stunts, als im ersten Teil, aber das ist nicht schlimm.

Ich kann Ihnen "Kill Bill - Volume 2" empfehlen, aber schauen Sie bitte zuerst den ersten Teil, sonst verstehen Sie die komplette Handlung nicht. Ich wünsche gute Unterhaltung.

am
Gangsterboss Bill (David Carradine) und seine Schergen haben beim Mordanschlag auf die hochschwangere Braut (Uma Thurman) halbe Sache gemacht und zahlen nun die Zeche. O-Ren Ishii (Lucy Liu) und Vernita Green (Vivica A. Fox) mussten bereits büßen, nun stehen California Mountain Snake (Daryl Hannah) und Budd alias Sidewinder (Michael Madsen) auf der Todesliste.
Aber ganz oben auf der Todesliste ist der Boss Bill - gut und überzeugend gespielt von David Carradine.

Super Sehenswert!

am
Auch Vol. 2 - ein super gemachter Film.
Tolle Kameraführung, prima Dialoge.
Teilweise recht brutal, aber nicht auf Horror aus.
Alles wirkt sehr real.
Uma Thurman - eine tolle Schauspielerin.
Auch David Carradine überzeugt.
Die Rückblenden - erste Klasse.

am
Wie Teil 1: Absolutes Muss für alle Tarantino-, Thurman-, Carradine-, Action- oder Kampfsport-Fans........ Total abgefahren - ein echter Quentin Tarantino halt ...... Wer dessen Stil nicht mag: Einfach FINGER WEG! Ist halt Geschmackssache.

Aber Teil 2 wirkt auch versöhnlicher, nicht ganz so "irr" wie Teil 1. Eine absolut perfekt inszenierte Geschichte.

Wer sich in den Kritken dabei über medizinische Unzulänglichkeiten auslässt (nach Jahren im Koma eine Kampfmaschine - trotz abgeschlagener Körperteile und 100 Liter Blutverlust immer noch nicht tot) der hat den Film irgendwie falsch verstanden. Der regt sich wahrscheinlich auch über das Laserschwert in Star-Wars auf. Laser ist Licht - müsste daher unendlich sein (Zitat: Mario Barth). Vielleicht sollte man sich vorher informieren worum es geht, und dann entscheiden, ob das "mein Geschmack" ist.

am
Ich muss vorab gestehen, dass ich den 1.Teil noch nicht gesehen habe. Daher war der Einstieg doch etwas schwer. Je länger der Film lief, umso mehr Spannung baute sich auf. Einige Szenen sind sicher Geschmackssache, aber unterhaltsam war der Film allemal.

am
Kill Bill ist eigentlich immer voll gut wie auch in diesem Film in dem sie Bill endlich findet und ... mehr verrat ichnicht! Schauts euch an!!!!

am
SUPERGEILE Fortsetzung von dem schon überragenden Kill Bill,schade eigentlich das es nur 2 Teile gibt.Uma Thurman ist wirklich ne toughe Frau.es könnte mehr solcher Filme geben.

am
Teil 2 des Rache-Thrillers mit Uma Thurman. Diese jagt immer noch den Verbrecher Bill, der ihre Familie hat töten lassen.

Nachdem sie einige seiner Anhänger ausgeschaltet hat kommt es zum Shodowm mit Bill...
Der Film ist typisch Quentin Tarrantino. Mit Gewalt wird hier nicht gegeizt, es ist aber dennoch weniger als im ersten Teil.

am
super film , vorallen dingen die fsk 18 version besser als die fsk 16 version eine gute handlung und sehr viel aktion über eine frau die ihrem boss und kollegen rache schwört.

am
. . . wenn jemand derartige Movies nicht mag, sollte er lieber in anderen Rubriken suchen!! Ganz klasse Film, spannend bis zur letzten Minute.

am
Sehr Gut
Das ist ein guter Nachfolger des ersten Teils, aber man sollte sich erst den ersten Teil ansehen bevor sich den zweiten Teil ansieht. Auch der Teil ist wieder mit viel Action und guten Kampfszenen. Sehr zu empfehlen.

am
Super 2. Teil!
Ein echt gut gemachter 2. Teil. Baut voll auf Teil 1 auf und klärt alles auf, was im 1. Teil noch unklar war! Unbedingt anschauen!

am
Gute Fortsetzung!
Leider nicht mehr so viel action wie im 1. Teil! Ich war dann doch mal kurz enttäuscht. Aber beim 2. mal schauen, wenn man weiss, dass es mehr um die coole Story geht, dann ist der Film auch der Hammer! Weiter so Tarantino!!!

am
Klasse Film
Nach langer Zeit hab ichs endlich geschafft den zweiten Teil zu schauen. Bin wirklich positiv überrascht, da ich schon den ersten hammer gut fand. Und der zweite war meiner Ansicht nochmals besser, mit einem doch überraschenden Ende. Wie schon vor mir erwähnt führt der Anfang auch die in die Geschichte ein, die den ersten Teil nicht gesehen haben. Also beste Tarantino Unterhaltung!

am
Ich fand den Film gut, ich hätte ihn - nachdem ich den ersten Teil gesehen habe - etwas blutrünstiger erwartet. Ist ein typischer Tarantino, wer diesen Stil nicht mag wird an dem Film auch eher weniger gefallen finden.

am
Man sollte sich beide Teile hintereinander ansehen. Der Zweite Teil ist nicht so blutrünstig und hat mehr Handlung als der Erste. Ich finde beide Teile absolut Top!

am
Es stimmt, dass man den ersten Teil kennen sollte, um den Streifen wirklich "genießen" zu können.
Wie von Tarrantino gewohnt, zeichnet er sich durch kreative Kammeraperspektiven und nicht linearen Handlungsstrang aus, der die Sache kurzweiliger erscheinen lässt. Leider punktet aus meiner Sicht aber auch hier der erste Teil mit seinem betonten Stilmix deutlicher als der Zweite.
Bemerkenswert ist die leidensfähige Darstellung von Uma Thurman, die man sonst nur von Bruce Willice kennt. Im Boxen würde man von "Nehmerqualitäten" sprechen. Auch die Leistung von David Carradine überascht jeden, der die plumpen "Kung Fu"-Folgen gesehen hat - reife Regieleistung !

Alles in allem aber ein handwerklich und darstellerisch gut gemachter Film, der aber weder etwas für den kuscheligen Fernsehabend noch für Heranwachsende ist, sondern eher den actionorientierten Cineasten anspricht.

am
Weniger Action, aber geniale Erzählung
Der 1. Teil war sehr aktiongeladen, doch der 2. ist von der Story her gut gelungen. Erst im 2. Teil erhält man die eigentlichen Hintergrundinformationen und erfährt einiges aus der Vergangenheit. Quentin Tarantino hat in diesem Teil den Grund ihrer Rache klar gemacht und das auf seine Art. Also, wer nicht nur Aktion will sonderen auch eine gute Story sollte sich den 2. Teil nicht entgehen lassen

am
nur als Paket sinnvoll
Es geht nicht um die Frage welcher Teil der bessere ist; Leute die nur auf Gemetzel stehen, werden mit Teil 2 nicht zufrieden sein, der Wortanteil ist hier deutlich höher. Teil 2 ist anders gestrickt und funktioniert auch nur, wenn man den ersten Teil gesehen hat. Umgekehrt hat der erste Teil auch einige Fragen hinterlassen, die nun aufgeklärt werden. Waren es im ersten Teil die fast schon inflationären und dadurch kultigen Metzeleien, die den Charme ausmachten, sind hier eher die an Western-Klassiker erinnernden One-To-One-Duelle, die mitreissen. Längst nicht so gewalttätig wie Teil 1, ist die FSK-16-Freigabe angesicht ausgerissener Augen doch zweifelhaft zu sehen. Insgesamt ist Kill Bill ein Gesamtkunstwerk mit einer auf ganzer Länge überzeugenden Uma Thurman in der Hauptrolle!

am
Super!
Ganz anders als Teil 1. Aber das macht ja den Reiz aus. Den 1. Teil sollte man natürlich schon gesehen haben. Sonst macht Teil 2 natürlich auch keinen Sinn!

am
Viel besser geht es nicht
der zweite Teil von Kill Bill liefert die Lösungen zu allen Fragen, die im ersten Teil aufgeworfen wurden. Das Feuerwerk an Action, das den ersten Teil zum absoluten Kultfilm gemacht hat und wohl einzigartig ist wird im zweiten Teil in dieser Perfektion vielleicht nicht ganz erfüllt, aber bietet durchaus genug an Action an. Allein der direkte Vergleich mit dem ersten Teil lässt den Zweiten möglicherweise etwas schwächer erscheinen. Aber in jedem Fall ist er ein Muss für jeden, der den ersten Teil gesehen hat. Die einzige Konkurrenz für Tarrantinos Kill Bill 2 ist in diesem Fall Tarrantinos Kill Bill 1 und für diese Konkurrenz muss er sich ganz bestimmt nich schämen...

am
Sehr sehenswert, deutlich weniger brutal als der erste Teil, aber trotzdem einiges an Action-Material, nur der "Karate-Kid"-Teil war eine Spur zu länglich und das Ende etwas zu platt. Man sollte den ersten Teil kennen. Die Musik hat mir sehr gut gefallen, gerade auch beim Abspann.

am
Endfett !!! Muss man gesehen haben.
Absoluter Tarantino-Knaller. Der Film knüpft inhaltlich vor und nach dem 1.Teil an. Absoluter Kult!!!

am
Einfach supi!!!
Der 2.Teil ist genauso Spitze wie der 1.Teil.
Ein Film der alles hat, Spannung, ein wenig Liebe und viel Action. Einfach cool

am
Wesentlich besser als der erste Teil.

am
Geiler Film. Finde ihn noch besser als den 1. Teil. Weniger Blut, mehr Handlung = 5 Sterne!!!

am
Geniale Fortsetzung des 1. Teils...
Hier wird man das erste mal über die ganzen Hintergründe aufgeklärt...

am
Typischer Tarantino Film, der fürmich als Fan großartig ist. Wer Pulp Fiction mag und Kill Bill kennt, wird diesen Film lieben. Ein Muss für Fans. Wann kommt Teil 3 ?

am
Sehr gut gelungene Fortsetzung. Nicht ganz so verworren wie der erste Teil.
Spannung garantiert. Gute Geschichte ....

ABER: Man sollte in jedem Fall den ersten Teil gesehen haben um beim zweiten Teil mit zu kommen. Ansonsten könnte alles etwas durcheinander erscheinen!
Wie im ersten Teil gut gespielt von UT!!!!!

am
Kill Bill 2 ist eine gelungene Fortsetzung des ersten Teils. Auch wenn ich hier "nur" noch 3,5 Sterne vergeben würde ist er absolut sehenswert! Hier muss man allerdings vorher den 1. Teil ansehen. Dadurch versteht man dann auch Teil besser. D. h. hier wird erklärt weshalb es bei der Hochzeit zum "Unfall" kam. Ich möchte natürlich nicht zu viel verraten ;-)

am
Erster Teil war besser
Der zweite Teil kommt einfach nicht an den ersten Teil ran und ist zu dem auch nicht so brutal wie der erste. Aber ist trotzdem sehenswert.

am
Sehr Gute Fortsetzung
Finde beide Teile sehr gut.

am
tarantino
für tarantino- und thurman-fans ein muss. unglaubliche kampfszenen. eine uma thurman in spitzenform. nix für zartbesaitete: ein typischer tarantino-gewalt und -blutrausch.

am
Typisch Tarantino
Lässige Dialoge, eine Flut von cruder Gewalt,tolle Uma Thurman,nie langweilig, kultige Musik, halt ein Meisterwerk von Tarantino, sehr empfehlenswert!

am
Super guter Film
selten das der zweite teil genauso gut ist wie der erste

weiter so

am
Ein Frauenfilm?
Strotzt der erste Teil nur so von Rache und Brutalität, werden im zweiten Teil die Gefühle groß geschrieben. Daher immer im Double: Männer den ersten, Frauen den zweiten Teil.

am
Wer Teil 1 mochte, mag diesen auch
Die Kill Bill 1+2 gehören zu den Filmen, die man mag oder nicht. Dazwischen gibt es nichts.
Bei Kill Bill 2 kapiert man eientlich erst so richtig worum es in Kill Bill 1 ging.
Gute, solide, actionreiche Kost, stellenweise recht blutig

am
Finde ihn besser als den 1.Teil,den man zum besseren verständnis gsehen haben sollte.

am
Fortsetzungen Floppen meist
Also ich war mit dem Film eigentlich recht zufrieden um ihn allerdings zu verstehen wäre es ratsam den ersten Teil zu schauen. Kennt man den ersten Teil nicht ist der 2 schwer zu verstehen denke ich.

Ist aber im gegensatz zu dem ersten Film ein Flop in diesem kommen höchsten 1-2 gute Szenen vor der Rest dreht sich um die Story.

am
Kill Bill:Volume 2
klasse kampfszenen...uma thurman war mal wieder klasse.

am
super
ein gelungener 2. Teil, am besten beide Filme ausleihen und ansehen, Tarantino mal wieder in Action !

am
Kill Bill Vol.2
War nicht gabz mein Geschmack aber sonst war er nicht schlecht

am
Gelungene Fortsetzung. Aber an den Kult-Status des ersten Teils kommt dieser Teil lange nicht ran.

am
Kill bill 2
Ein sehr guter film, obwohl er nicht so ganz dem »gewohnten« Tarantino Stil entspricht. Toll aber das im zweiten Teil mehr die Personen im Vordergrund stehen. Wer nur reine Action sehen will, sollte bei Teil 1 bleiben. Wer den Hintergrund der Story haben will, sollte sich beide ansehen.

am
Gut aber nicht mehr sehr gut!

Der erste Teil hat mir besser gefallen. Der 2. Teil kommt etwas langatmig daher und ist nicht mehr so fesselnd und visuell beeindruckend wie Teil 1. Sehenswert ist er aber natürlich trotzdem.

am
Mindestens genauso gut wie der Vorgänger. Ich persönlich fand es gut, dass die Comicsequenzen fehlten. Und ich bin froh, dass ich die beiden Teile direkt nacheinander anschauen konnte und nicht lange auf Teil II warten musste.

am
Der Film ist ein visionäres, ultrabrutales Todesballett, das sich konsequent und bewusst gegen jegliche Sehgewohnheiten des Mainstreambesuchers stellt und ihm stattdessen ein stilistisch perfekt inszeniertes Blutbad serviert.
Das Rache-Drama ignoriert sämtliche Trends dieser Zeit und lädt vielmehr ein, zu einem Trip in das bekloppte Universum des Quentin Tarantino.
Super Geil !!!!

am
Top
echt Tarantino, man sollte den ersten Teil gesehen haben dann sind die Zusammenhänge doch deutlicher, klasse Regisseur

am
der Erste war besser
O.K. ab 16 kann dann nicht so blutig sein, ne zweite 18ner Version währe mir lieber gewesen!
Trotzdem gut

am
Diesmal wurde mehr auf die Handlung als auf die Action-Szenen gesetzt und der Film war auch ein ganzes Stück länger als der 1. Teil, dennoch wurde es eigentlich nie langweilig. War noch einen Tick besser als Teil 1, aber bisschen mehr Kampfszenen hätten nicht geschadet, wobei das Gezeigte doch recht gut war.

am
Der zweite "Kill Bill"-Film von Quentin Tarantino aus dem Jahr 2004 ist die logische Fortsetzung des ersten Teils und gleichzeitig sein direkter Gegenentwurf: Teil 1 stellt die Fragen, Teil 2 gibt die Antworten. Teil 1 stellt die Welt von "Kill Bill" vor, Teil 2 seine Figuren. Teil 1 ist actionlastig, Teil 2 dialoglastig. Teil 1 wurde im östlichen Kampfstil gedreht, Teil 2 eher als Western. Beatrix Kiddo (Uma Thurman) arbeitet immer noch an der Abarbeitung ihrer Todesliste, an deren Spitze ihr ehemaliger Geliebter und Auftraggeber Bill ("Snake Charmer", David Carradine) steht. Bevor sie an ihn heran kommt, muss sie sich jedoch zunächst mit seinem Bruder Bud ("Sidewinder", Michael Madsen) und Elle Driver ("California Mountain Snake", Daryl Hannah) auseinandersetzen. Zunächst erfährt der Zuschauer die Hintergründe des Massakers von Two Pines mit einem großartigen letzten Dialog zwischen Bill und der Braut. Dann beginnt die Szene, in der Beatrix sich Budd - mittlerweile Rausschmeisser in einer Rotlichtbar - mit ihrem Katana vornehmen will. Er ist jedoch vorbereitet, schiesst ihr Steinsalz in die Brust und betäubt sie. Nachdem er Elle ihr Schwert für eine Million Dollar angeboten hat, sorgt er für ein texanisches Begräbnis: Er verscharrt sie lebendig auf einem Friedhof. In der Not erinnert sie sich an ihren Meister Pai Mei (Gordon Liu), einen exzentrischen Kämpfer, der ungehorsamen Schülern schon einmal das Leben nimmt oder sie nachhaltig verletzt. Bill hat sie zu ihm geschickt und von ihm hat sie unter anderem gelernt, Holz zu zerschlagen. So befreit sie sich und entkommt dem Grab. Sie kehrt zu Budds Wohnwagen zurück, in dem allerdings gerade auch Elle eingetroffen ist. Sie tötet Budd mit einer Black Mamba (der passenden Schlange zum Codenamen von Beatrix), informiert Bill über den Tod von Budd und der Braut und will das Katana an sich nehmen - doch die wahre schwarze Mamba kommt dazwischen. In einem großartigen Kampf wird erläutert, dass Elle ihr rechtes Auge durch Pai Mei verloren hat, weil sie ihn beschimpft hat. Daraufhin tötete Elle den Meister mit Gift. Als Beatrix das hört, reisst sie Elle mit einem Griff auch noch das zweite Auge heraus und verschwindet. Der Film endet mit der direkten Auseinandersetzung zwischen Bill und Beatrix. Sie trifft bei ihm gerade in dem Moment ein, als er mit ihrer gemeinsamen Tochter B.B. spielt - von deren Existenz sie bis dahin nichts weiß. Als die Kleine im Bett ist, geht die Auseinandersetzung weiter: Bill injiziert Beatrix ein Wahrheitsserum und wir erfahren die Geschichte ihrer Abtrünnigkeit: Nachdem sie ihre Schwangerschaft festgestellt hat, entkommt sie mit Hilfe ihres Teststreifens einer Auftragskillerin und setzt sich in die Provinz ab - sie will ihr Kind in einer sicheren Umgebung wissen. Während der Unterhaltung ziehen beide ihre Katanas und kämpfen. Mittendrin stößt Beatrix Bill fünfmal auf die Brust und er weiß, was das heißt: Pai Mei hat Beatrix die geheime Fünf-Punkte-Pressur-Herzexplosions-Technik gelehrt. Sie unterhalten sich noch kurz, verabschieden sich; dann geht Bill fünf Schritte und stirbt. Beatrix nimmt ihr Kind und geht davon: Die Löwin und ihr Junges sind wieder vereint; im Dschungel ist wieder alles im Lot. Ein großartig gemachter Film mit tollen Bildern und Dialogen. Ein Gleichgewicht aus Liebe und Hass. Völlig anders als Teil 1, aber absolut sehenswert.

am
Man darf es ja nicht laut sagen, aber ich halte Tarantino für etwas überbewertet. Sicher versteht er es auf beinahe schon geniale Weise, Filmtrash aus den 70ern zu zitieren, aber genau das verleiht seinen Filmen - und insbesondere Kill Bill - halt auch einen gewissen trashigen Charakter. Ob es nun absichtlich schlecht aufgefilmte Hintergründe bei Autofahrten sind, absurde Blutfontänen aus Stümpfen, die aussehen als entstammten sie einer Rot-Kreuz-Übung oder aber 1:1 nachgestellte Szenen aus lächerlichem Hongkong-Schrott: großes Kino ist das nicht. Wobei beide Teile von Kill Bill durchaus ihre Momente hatten und mir der zweite Teil insgesamt (bis auf die Pai Mei-Entgleisung) sogar besser gefallen hat als der erste. Man kann auch nicht leugnen, daß Tarantino - wenn er gerade mal keinen Trash zitiert - handwerklich gutes Kino abliefert. Zudem ist Kill Bill gut besetzt (ja, mir gefällt hier sogar Carradine, den ich normal hasse) und die Kämpfe sind sehr gut choreographiert. Insgesamt also schon sehenswert, aber den ganzen Kult um die beiden Filme kann ich nicht so recht nachvollziehen.

am
Der zweite Teil von Kill Bill ist nicht so gut wie der erste Teil. Die Story hat nachher ganz schön nachgrlassen. Aber wie sagt man so schön der erste Teil ist immer der beste auch bei Kill Bill man sollte sich trotzdem beide Teile anschauen.

am
Nicht schlecht
Auch hier hat der zweite Teil einfach den ersten nicht übertrumpfen können, war aber trotzdem nicht schlecht

am
Kill Bill 2 ist zwar ein sehr spannender Film, kommt aber leider nicht an Vol 1
ran. In Vol 1 sind die Körperteile nur so umhergeflogen, dass war in Vol 2
nicht mehr der Fall. Was aber durchaus positiv war.

am
Geschmackssache
kurz und knapp- ein zweitesmal würde ich mir den Film nicht ansehen.

am
Ganz gut, aber schlechter als Teil 1
Kill Bill ist ein durchschnittlich guter Film. Man kann Ihn sich ansehen, aber ich fand den ersten Teil besser. Der 2 Teil hat weniger Kampfszenen, weniger Pep und ist dafür rührseliger. Der 2 Teil erklärt viel vom ersten Teil, man sollte den 2 also schon sehen, um die zusammenhänge zu verstehen. Aber wie gesagt, der erste war besser, mehr Action, mehr Kampfszenen

am
Kill Bill 2
Der Film ist Ok!. Ich finde den Film einfach echt supi für jeden Action Fan das Richtige!. Aber man sollte vorher den 1 Teil gesehen haben!.

am
Gefällt mir einfach besser, als der 1.Teil, weil dieser hier menschlicher, logischer, nachvollziehbarer ist. Der 2. Teil rundet perfekt die im 1. Teil begonnene Story ab.

am
Merkwürdiger 2. Teil
Schwierige Entscheidung, den Film zu bewerten. Der 1. hat mir viel Spaß gemacht, mit der aberwitzigen und schon kultigen Darstellung von Gewalt, seiner coolen Hauptdarstellerin (obwohl ich Uma Thurman nicht leiden kann) und der einmaligen Musik.
Dieses Konzept wird seltsamerweise nicht fortgesetzt. Das trägt zu einer zwar nicht auf dem Plot, aber doch auf der Erzählweise basierender Verwirrung bei und schmälert das Filmerlebnis ungemein. Was Tarantino dazu bewegt hat... Ich kann nur Vermutungen äußern, die dennoch nichts an meiner Unzufriedenheit ändern. So wirkt alles sehr ernst und etappenweise auch traurig - so gar nicht wie im 1. Teil. Vielleicht Absicht, um die Veränderung im Charakter darzustellen; ich weiß es nicht.
Alles im allem nicht annährend so gut wie Vol. 1. Aber immerhin ein Ende für die vom Schicksal arg gebeutelte »Blutige Braut«... Trotzdem kucken und selber eine Meinung bilden.

am
Der ERSTE Teil ist der HAMMER.

Diesen zweiten hab ich mir dann eigendlich nur angkuckt um zu sehen wie die Story endet.

Also kcukt sich eh jeder der den ersten gesehen hat den zweiten auch an, Obwohl der Film eigendlich viel schlechter ist.

am
Naja so einigermaßen
Der erste Teil war spitzenklasse, aber der war ein Reinfall.

am
Erste war besser
Ich fand den Film nicht gerade überragend, von Tarantino hatte ich mir mehr erhofft. Allerdings muss man, wenn man den ersten Teil gesehen, sich auch den Zweiten angucken!

am
Habe den ersten Teil nicht gesehen, darum vielleicht ein bisschen schlecht zu verstehen,da die Handlung ziemlich Komplex zu sein scheint. Aber im Großen und Ganzen nicht schlecht

am
gehört zu Kill Bill 1 dazu
Auch wenn Teil 2 bei weitem nicht so Action-geladen wie der 1. Teil ist, muß man ihn gesehen haben. Beide Teile zusammen ergeben erst das Gesamtwerk.

am
Über diesen Film kann man sicherlich geteilter Meinugn sein - einerseits wird endlich die Tiefe in der Handlung nachgeliefert, die in Teil 1 gefehlt hat, dafür muss man aber auf die Action-Szenen verzichten; dadurch wirkt der Film etwas getragen und langweilig. Auch wird man das Gefühl nicht los, als hätte EIN 3-Stunden-Film gereicht. Trotzdem sehenswert.

am
Besser als Teil 1
Den ersten Teil fand ich ja ehrlich gesagt schrecklich...nur Blut und übertriebene Szenen ohne Sinn. Dieser Teil fand ich nicht mal so schlecht. Jedenfalls hat dieser Film mal ne Handlung und man versteht die Wut von Uma Thurman. Auch sind die Kampfszenen besser und glaubwürdiger wie im Teil 1.
Aber mal wieder finde ich das die Altersfreigabe wie bei vielen Filmen nicht korrekt ist.

am
Nachlassend..
Leider kann der 2. Teil nicht an den ersten heranreichen. Sicherlich sind auch hier einige gute Szenen vorhanden, es fehlt einem aber der Kick den der 1. Teil vorbildlich brachte. Selbst wenn dort viel mehr Blut floss als im nachfolgenden Teil. Dieser wirkt gegen den ersten richtig langweilig.

am
Nicht so blutrüstig wie der erste Teil, jedoch Inhaltlich besser, manchmal vieleicht etwas in die länge gezogen.
Am besten wäre man schaut sich beide Teile hintereinander an, dann ist es eine gute Mischung

am
Furchtbar
Tarantinotypisches Gemetzel ohne Hirn und Verstand....halt etwas für Psychopathen oder solche Personen die es noch werden wollen!

am
Für Genreliebhaber sicher der krönende Abschluss eines der besten Tarantino-Filme. Aber endlich hat das Gemetzel ein Ende. Und es bleibt irgendwie der Eindruck bestehen, dass die ganze Handlung durch die häufigen und teilweise konfusen Zeitsprünge künstlich aufgebläht wurde, um auch wirklich zwei Volumes hinzubekommen.

am
KILL BILL 2
Gangsterboss Bill (David Carradine) und seine Schergen haben beim Mordanschlag auf die hochschwangere Braut (Uma Thurman) halbe Sache gemacht und zahlen nun die Zeche. O-Ren Ishii (Lucy Liu) und Vernita Green (Vivica A. Fox) mussten bereits büßen, nun stehen California Mountain Snake (Daryl Hannah) und Budd alias Sidewinder (Michael Madsen) auf der Todesliste. Doch Big Bill hat für seine abtrünnige Schlange noch eine sehr spezielle Überraschung in petto...

Das Gemetzel nimmt seinen Lauf, wenn Uma Thurman im zweiten Teil von Quentin Tarantinos farbenprächtiger Trashfilm-Hommage verbliebenen Schwarzwesten den Wams mit der Klinge lüftet und David Carradine dem personifizierten Bösen endlich ein Gesicht gibt.

am
Nach dem ersten, comics-, 'tschuldigung, manga-angelehnten und zackigen Kill Bill 1 wirkt Teil 2 eher wie ein Western mit Schwertern und vielen Rhythmusbrüchen. Spätestens seit "Jackie Brown" scheint sich Tarantino nebst seines Filmemachersauftrags einem Zusatzauftrag der Star-Archäologie verschrieben zu haben: Er holt ein paar Altstars aus der Mottenkiste und spendiert ihnen überlange Monologe, in denen er die Kamera ganz, ganz nahe an sie heran fährt, wie als wollte er eine Landkarte ihrer Fältchen festhalten. In Kill Bill 2 gibt es gleich mehrere solcher Momente, die der Handlung keinen Beitrag leisten und mehr eine Art letzter Hommage vor die Rückgabe an die Mottenkiste zu sein scheinen. Ich persönlich fand den Teil 2 ziemlich zähe, respektiere aber, dass Tarantino-Puristen hier gabz in ihrem Element sein könnten - vielleicht.

am
Nicht ganz so gelungen wie der erste Teil. Auch der Showdown mit Bill ist etwas in die Länge geraten.

am
Eigentlich Kult, aber im Vergleich zum ersten Teil doch etwas lahm. Uma macht ihre Sache sehr gut. David Carradine überzeugt mich genauso wenig, wie in der Kung-Fu-Fernsehserie.

am
guter Film
Ich persönlich fand den ersten Teil zwar besser aber auch dieser ist überaus Sehenswert

am
Hatte mir den ersten Teil zuerst angeschaut um nichts von der Handlung zu verpassen. Erst ging es ja Tarantino mässig los, Sprünge in die Vergangenheit dann wieder zur Gegenwart, witzige Handlung TOLLE Musik. OK die Tarantino Filme sind immer skurill und blutig gewesen, aber warum diese endloslangen Gemetzel sein mussten kann ich nicht verstehen. Dadurch zieht sich der Film meines erachtens unnötig in die Länge, aber vielleicht war genau das der Grund, nämlich zweimal Kasse zu machen

am
nur weil teil 1 so gut war
die story aus teil 1 wird fortgeführt aber der film ist zäh und will nicht so richtig auf touren kommen.
ohne den 1.teil könnte man diesen film vergessen

am
weder Fisch noch Fleisch
....nach dem skurilen Vol. 1 war mir dieser Teil doch weder skuril genug noch actionlastig genug....Tarantino hat allem Anschein nach versucht n Mittelding zu finden....klappte nicht.
Die Story wird nahtlos fortgesetzt, aber die filmischen Mittel sind meiner Meinung nach falsch eingesetzt worden, somit wirken manche Sachen sehr übertrieben und manches wird nur kurz angeschnitten....vielleicht kommt noch eine Directors Cut, die besser ist

am
Dreck bleibt Dreck!
Habe leider zu spät meine Wunschliste aktualisiert, das war ein Fehler.
Auch den 2. Teil braucht keiner sehen.

am
"Kill the Thrill" oder die halbwegs gute Unterhaltung, kann man zu Vol. 2 eigentlich nur sagen.
Der erste Teil war ja bereits typisch Tarantino, sehr gewöhnungsbedürftig, aber hier wird die kultige Action durch viel Rederei und den Lebensweg von der harten Rächerin (Uma Thurman) ersetzt. Das ist stellenweise ziemlich öde. Das selbe gilt dann auch für Bills Tod. Mit einer der lahmsten Reden der Filmgeschichte quaselt er sich quasi ins Grab. Vielleicht hätte die tödliche Orgie ja als ein kompletter Film besser funktioniert (wie Tarantino sich das auch vorgestellt hatte), aber das wären ja dann beinah vier Stunden geworden.
Wie dem auch sei, hier gilt weniger Action und mehr Gerede = mehr langeweile.

am
Für Tarantino-Fans sicher empfehlenswert, da unverkennbarer Stil, ansonsten jedoch lahme Story und unnötig brutal, muß nicht sein !

am
Ich persönliche fand den ersten Teil besser, vergeblich warteten wir auf Spannung, die wollte so gar nicht aufkommen. Dennoch ist die Art und Weise zu Filmen und Dinge "in den Kasten" zu kriegen einzigartig bei Tarantino.

Aber nur 2 Sterne von mir da sich der Film sehr zäh dahin zieht (2 Stunden ohne Spannung..)

am
Ich muss heta zustimmen:

Immer wieder derselbe Mist: Gewalt zur Bespaßung, unfassbare Szenen - ich würde Herrn Tarantino mal einen guten Psychiater empfehlen...
Kill Bill - Volume 2: 3,5 von 5 Sternen bei 2711 Bewertungen und 94 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Kill Bill - Volume 2 aus dem Jahr 2004 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Action mit Uma Thurman von Quentin Tarantino. Film-Material © Miramax.
Kill Bill - Volume 2; 16; 09.09.2004; 3,5; 2711; 0 Minuten; Uma Thurman, Vivica A. Fox, Lucy Liu, Michael Madsen, Daryl Hannah, David Carradine; Action;