Terminator 6 - Dark Fate

Willkommen am Tag nach dem 'Tag der Abrechnung'.

Über zwei Jahrzehnte sind vergangen, seit Sarah Connor (Linda Hamilton) neben dem 'T-800' (Arnold Schwarzenegger) den Tag der Abrechnung verhindert, die Zukunft ... mehr »
Über zwei Jahrzehnte sind vergangen, seit Sarah Connor (Linda Hamilton) neben dem ... mehr »
USA, China 2019 | FSK 16
632 Bewertungen | 33 Kritiken
3.61 Sterne
Deine Bewertung

DVD & Blu-ray Verleih Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

Terminator 6 - Dark Fate
Terminator 6 - Dark Fate (DVD)
FSK 16
DVD / ca. 123 Minuten
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Italienisch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:05.03.2020
EAN:4010232079022

Blu-ray

Terminator 6 - Dark Fate
Terminator 6 - Dark Fate (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray / ca. 128 Minuten
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Englisch DTS-HD-MA 7.1, Französisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Englische Hörfilmfassung für Sehbehinderte, Französisch, Italienisch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Featurettes
Erschienen am:05.03.2020
EAN:4010232079015

4K UHD

Terminator 6 - Dark Fate
Terminator 6 - Dark Fate (4K UHD)
FSK 16
4K UHD Blu-ray / ca. 128 Minuten
4K UHD Blu-ray Player und UHD Smart TV erforderlich
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 3840x2160p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Englisch Dolby Atmos, Französisch DTS 5.1, Spanisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Englische Hörfilmfassung für Sehbehinderte, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Spanisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:05.03.2020
EAN:4010232079039

DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir ganz einfach per Post zu.

DVD

Terminator 6 - Dark Fate
Terminator 6 - Dark Fate (DVD)
FSK 16
DVD / ca. 123 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Italienisch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:05.03.2020
EAN:4010232079022

Blu-ray

Terminator 6 - Dark Fate
Terminator 6 - Dark Fate (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray / ca. 128 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Englisch DTS-HD-MA 7.1, Französisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Englische Hörfilmfassung für Sehbehinderte, Französisch, Italienisch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Featurettes
Erschienen am:05.03.2020
EAN:4010232079015

4K UHD

Terminator 6 - Dark Fate
Terminator 6 - Dark Fate (4K UHD)
FSK 16
4K UHD Blu-ray / ca. 128 Minuten
4K UHD Blu-ray Player und UHD Smart TV erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 3840x2160p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Englisch Dolby Atmos, Französisch DTS 5.1, Spanisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Englische Hörfilmfassung für Sehbehinderte, Französisch, Italienisch, Niederländisch, Spanisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:05.03.2020
EAN:4010232079039
Unsere Streaming Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Terminator 6 - Dark Fate
Terminator 6 - Dark Fate (Stream)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Stream vorhanden.
Kein Stream
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Terminator 6 - Dark Fate
Terminator 6 - Dark Fate (DVD), gebraucht kaufen
FSK 16
DVD
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Italienisch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl

Kennst du schon?

DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen

DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht

Regulär ab 1,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop

Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.

Regulär 9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand

HandlungTerminator 6 - Dark Fate

Über zwei Jahrzehnte sind vergangen, seit Sarah Connor (Linda Hamilton) neben dem 'T-800' (Arnold Schwarzenegger) den Tag der Abrechnung verhindert, die Zukunft verändert und das Schicksal der Menschheit neu geschrieben hat. Dani Ramos (Natalia Reyes) lebt zusammen mit ihrem Bruder und ihrem Vater ein einfaches Leben in Mexiko City, als ein hochentwickelter, tödlicher neuer Terminator, ein 'Rev-9', zurück durch die Zeit reist, um sie aufzuspüren und zu töten. Danis Leben liegt nun in den Händen von zwei Kämpferinnen, mit denen sie sich verbündet: Grace (Mackenzie Davis), eine weiterentwickelte Super-Soldatin aus der Zukunft, und die kampferprobte Sarah Connor. Als der 'Rev-9' (Gabriel Luna) auf der Jagd nach Dani alles und jeden vernichtet, der ihm in die Quere kommt, werden die drei Frauen zum 'T-800' aus Sarahs Vergangenheit geführt, der ihre letzte Hoffnung sein könnte...

Ich komme wieder: Arnold Schwarzenegger hielt Wort und verkündete am Rande des Cannes-Filmfestivals 2017, dass er noch einmal seine legendäre Terminator-Rolle übernimmt. Für 'Terminator 6 - Dark Fate' (2019) kümmerte sich diesmal Schöpfer James Cameron persönlich um das Drehbuch und zusammen mit Schwarzenegger um die Produktion. Die Regie übernahm Tim Miller (siehe 'Deadpool' 2016), vor der Kamera sind noch einmal Schwarzenegger als Terminator und Linda Hamilton als Sarah Connor vereint. Für geballte Frauenpower im neuen Terminator-Sequel sorgen neben Hamilton auch Mackenzie Davis als Grace sowie Natalia Reyes als Dani Ramos. Der Kinostart in Deutschland war am 24. Oktober 2019 und der DVD und Blu-ray Start im eigenen Heimkino am 5. März 2020 erreicht.

FilmdetailsTerminator 6 - Dark Fate

Terminator VI: Dark Fate - Welcome to the day after Judgment Day.
USA, China 2019
24.10.2019
442 Tausend (Deutschland)

BilderTerminator 6 - Dark Fate

Szenenbilder

Poster

Cover

FilmkritikenTerminator 6 - Dark Fate

am
Zugegeben mit den Zeitsprüngen und veränderten Timelines komme ich nicht ganz klar, und aus meiner Sicht macht es nicht gerade viel Sinn. Ich hätte schon sehr gerne, dass die gesamte Story, über alle 6 Teile in sich schlüssig ist: doch das ist diese nicht.

Es dreht sich immer wieder darum, dass ein Terminator, eine Maschine aus der Zukunft geschickt wird - irgendwann wird es langweilig. Dass der Terminator inzwischen eingerostet ist, sowohl auf der Leinwand als auch im realem Leben, ist nicht zu übersehen. Das menschliche Gewebe altert ja auch ;-) und er kommt nicht mehr wieder. Ich denke das ist auch besser so! Der Terminator im Teil 6, glänzt nicht mehr eine Maschine zu sein, sonder scheint ein Mensch geworden zu sein, und es ist ihm auch nach Beziehung zu Mute.

Damit der 6. Teil nicht als zu trocken wird, versucht man hier gewisse Szenen aus dem 2Teil zu kopieren - gelingt aber nicht wirklich.

Fazit: 3 eingerostete Sterne, mit der Angst, nach dem Upgrade kommt noch der 7Teil noch.

ungeprüfte Kritik

am
Würdige Vortsetzung der Terminatorreihe mit viel Action und tollen Effecten.

Klar ist im jeden Fall das Terminator 1+2 die Messlatte in eine schier unerreichbare Höhe legen. Aber die Verfilmung des Quasi dritten Teils ist meiner Ansicht nach trotz der "Modernisierung" auf das Filmjahr 2020 sehr gut gelungen und führt die Filmreihe würdig weiter.
Wer hätte Gedacht das nach 5 Terminator Filmen immer noch genug Platz ist für eine stimmige Story, knallharte Action, altbekannte Darsteller und eine bedrückende Endzeitstimmung die einen 2 Stunden lang in seinen Bann ziehen.

Fazit: Für mich sichere 4 Sterne für einen unterhalsamen Kinoabend vorm Großbildfernseher mit ordendlichen Effekten und tollen Darstellern.

ungeprüfte Kritik

am
Terminator 6- Dark Fate, schließt von der Handlung gesehen eigentlich an den zweiten Teil der Reihe an. Ein chronologischer Ablauf über alle 6 Teile wäre auch nichtmehr nachvollziehbar. Dazu wurden für die Anfangsszenen nahezu perfekte Abbilder der jungen Linda Hamilton und Edward Furlong geschaffen. Wunder der Technik, die wohl somit in naher Zukunft bald Schauspieler überflüssig machen könnte? Die Story ist im Groben zum sechsten Mal die Gleiche, Dark Fate kann aber durch nahezu Nonstop Action und sehr aufwändige Spezialeffekte, siehe Extras, glänzen. Natürlich werden die Fähigkeiten der Terminatoren mittlerweile auf die Spitze und maßlos übertrieben. Der sichtlich gealterte Urterminator, der mittlerweile in Gardinen macht, verleiht der Produktion das nötige Maß an Humor. Sehr positiv ist mir die neu Synchronstimme von Arnold Schwarzenegger, Bernd Egger aufgefallen, der die gewohnte Stimme des Terminators perfekt imitiert. Kurzweiliges, rasantes Popcorn Kino für Freunde von gut gemachten Actionreissern! Jetzt ist es dann aber auch gut!

ungeprüfte Kritik

am
Besser als erwartet.
Diesmal Mensch + Cyborg gegen bösen Terminator der alle guten Fähigkeiten der "alten" Terminator en drauf hat.
Und dann noch DEN Terminator (Arnold Schwarzenegger) dazu auf der Seite der Menschheit.
Zudem ein Open end. ....da wird noch was kommen...

ungeprüfte Kritik

am
Großartiger 6ter Teil. Ich verstehe nicht, wieso dieser Teil so schlecht bei Fans und Kritikern angekommen ist...
Natürlich ist die Story nicht neu, natürlich kennen wir das alles schon, aber was sollte man bei einem 6ten Teil auch anderes Erwarten... Der Film ist durchgängig spannend, die Actionszenen sind astrein und alle Darsteller machen einen wirklich guten Job.
Ich denke jeder der die Terminator reihe kennt und mag wird hier glücklich. Ein einfacher (das meine ich nicht negativ), knallharter Action Streifen, mit einem wie immer coolen Arnie!!!

ungeprüfte Kritik

am
Bekannte Gesichter aus den ersten Terminator Filmen und auch die Story ähnelt diesen ersten Teilen. Man kam zum Ursprung zurück und das ist eigentlich gelungen. Knallharte Action mit beeindruckenden Spezialeffekten in einer bekannten Kulisse. Der Terminator aus der Zukunft ist nun fast unbesiegbar, wenngleich Arni mit seinen Urgenen auch keine schlechte Figur macht. Manch Schmunzler macht sich breit, den Arni mimt den Hausmann. Bei knapp 4 Sternen auf keinen Fall verpassen!

ungeprüfte Kritik

am
Es ist wohl der Einfluss der Superheldenfilme, dass ab einem Gewissen Budget, die Actionhelden auch zumindest irgendwie mal rumfliegen können müssen und extrem zäh sind (um nicht zu sagen unverwüstlich), egal ob menschlich oder nicht.
Das finde ich schade. Aber so ist das wohl jetzt. Muss man sich mit abfinden, aber Sterneabzug gibt es trotzdem.
Auch fehlt dem Film eine übergeordnete Spannungskurve. Eigentlich sind sie von vorne bis hinten die ganze Zeit einfach nur am Wegrennen vor dem bösen Terminator. Mit steigender bis extrem übertriebener Action-Intensität, aber wenig Raffiniesse, was die Story angeht.
Bei einzelnen Effekten hätte ich auch von einer James Cameron Produktion ein höheres Niveau erwartet.
Die Geschichte, wie der Arnold-Terminator "menschlich" geworden ist, stinkt irgendwie...

Aber trotzdem: Wenn man diese Mankos geschluckt hat, ist der Film ganz spaßig. Arnold is "extremely funny". Schön das Lnda Hamilton noch mal dabei ist und die enhancete Menschin aus der Zukunft ist auch nicht schlecht.
(Für meinen Geschmack zu...) ...fetter Action Rabatz ohne Überraschungen, der aber dank Kultfaktor, der alten Gesichter und einer guten Prise Humor auf 3,5 Sterne Level unterhalten kann.

ungeprüfte Kritik

am
Wie erwartet sehr gut - allerdings längst nicht so überragend wie die ersten Terminator-Teile.
Schauplatz ist diesmal Mexico. In einer Hauptrolle eine junge, geile, heiße Latina.
T-800 ist hier ungewohnt sanft, relativ human; Sarah sehr viel älter, härter als früher.

Überaus sehenswert.

ungeprüfte Kritik

am
„Es gab einmal eine Zukunft…“

Viel besser kann man einen Science Fiction Film nicht beginnen. Schon gar nicht, wenn es um den 6. Teil der Terminator Reihe geht, in dem Regisseur Tim Miller noch einmal ganz an den Anfang zurückspringt. Mit Arnold Schwarzenegger(Carl) und Linda Hamilton(Sarah Connor) setzt er den Focus auf die Akteure, mit denen der große Erfolg der Terminator Filme begann. Was vielleicht wie ein müder Aufguss alter Zeiten hätte werden können, wurde dabei zu einem rasanten Action Abenteuer der Extraklasse, das die Freunde der „alten Zeiten“ mitreißt und ganz sicher neue Freunde gewinnt.

Ein Terminator Rev-9(Gabriel Luna) wird aus der Zukunft geschickt, um Dani(Natalia Reyes) zu töten. Sie wird der Kopf des Widerstandes in der Zukunft werden. Gleichzeitig wird Grace(Mackenzie Davis) aus der Zukunft geschickt, um Dani zu schützen. Doch das erscheint unmöglich. Erst als Sarah Connor und ihr alter Widersacher, der Terminator T-800, der mittlerweile die Seiten gewechselt hat und als Carl lebt, zu Dani und Grace stoßen, scheint ein Überleben möglich. Doch nur vereint haben sie die Spur einer Chance…

„Ich mache in Gardinen.“ Arnold Schwarzenegger ist und war das Herz der Terminator Saga. Was er für die Serie leistet, ist unfassbar gut. Der Mann kann Humor, Action und Politik. Mit seinem Auftritt in -Terminator Dark Fate- hat er sich selbst ein filmisches Denkmal gesetzt. Und ganz nebenbei: Der Film ist grandios gemacht und garantiert beste Unterhaltung.

ungeprüfte Kritik

am
Stimmung getroffen

Trifft die Stimmung des 2. Teils ohne neue Aspekte zu setzen, Robert Patrick als T-1000 ist eh nicht zu übertreffen. Trotzdem kurzweiliges Popcornkino.

ungeprüfte Kritik

am
Ich habe diese Reihe seit Beginn an verfolgt und jeden Teil des Öfteren gesehen. Auch dieser war wieder allerbeste Sahne. Super Action. Arni hat sich noch relativ gut gehalten.

ungeprüfte Kritik

am
Gott sei Dank nimmt James Cameron das ganze wieder in Hand und ignoriert gekonnt Teil 3-5 und setzt diesen Teil quasi direkt hinter seine ersten Blockbuster aus den 90er. Das ganze ist nun stimmig und fließend. Es macht nach langer Zeit wieder Spaß zuzuschauen und die Erzählweise lässt auch keine Lücken zu. Der Action ist mal wieder perfekt. Die CGI hochwertig. Auch wenn viel aus Teil 2 geklaut wird so verbessert sich doch der flüssige Terminator immens um immer wieder neue Spannungsbögen aufzubauen. Schwarzenegger mal wieder im Opa-Face Kostüm. Da hätte ich mir gewünscht das er sich dann als er die Brille hoch genommen hat, dann doch rasiert und Brille auf. Das wäre dann das i-Tüpfelchen um den Film vollends an die beiden ersten Teile anzuschließen.
Also viel bekanntes was das ganze retro wieder aufleben lässt. Es macht Spass und ist ordentlich KraWumm. So muss ein Blockbuster sein. Das der Film im Kino ein Flop war liegt ganz klar an den vorherigen teilen denn ich war nach dem 5. Teil vollends bedient und hatte kein Bock mehr. Gut das ich ein Heimkino im Haus habe, somit konnte ich mir den Spass dann doch noch solide reinziehen und wurde nicht enttäuscht.

ungeprüfte Kritik

am
Ist ja immer Geschmacksache aber mir hat er sehr gut gefallen.
Ich persönlich mag ja immer Aktion Filme muß nicht unbedingt an Vorgängerversionen anknüpfen Hauptsache der Inhalt stimmt,

ungeprüfte Kritik

am
Der Film erweist sich als typisches Werk der neuen Zeit, in der jeder, ob gut oder böse ohne ethische Grenzen auf alles eindreschen kann was sich ihm in den Weg stellt. Feind oder einfacher Wachmann egal. Anfang der Neunziger war das noch anders. Da gab es noch das A-Team, Bud Spancer und natürlich Terminator 2.
Dark Fate ist eigentlich ein Remake von T2.

Auch wenn Arnold nicht mehr ganz so cool rüberkommt, wird hier gute Action geboten.
Aber wenn man Teil 6 mit Terminator 2 vergleicht ist der Film von 1991 immer noch um Klassen besser.
Erstaunlich was James Cameron damals mit den Möglichkeiten von 1991 geschafft hat.
Und wer das gut findet, für den ist auch der 6. Teil eine gute Wahl.

ungeprüfte Kritik

am
Die Erwartung war niedrig, das gesehene okay, wenn man denn nur pure Action und keine gute Story oder gar schauspielerische Höchstleistungen erwartet...

Man hat quasi Teil 2 nochmals aufgewärmt... in schlecht... aber mit Abstrichen unterhaltsam.

5,5 von 10

ungeprüfte Kritik

am
Der Terminator-6 liefert man aus meiner Sicht das, was man erwarten durfte: Reichlich gut anzuschauende, spannende Action. Die Story - naja, wen kann das noch überraschen, die Rahmenhandlung ist ja quasi vorgegeben. Da wären durchaus 4-5 Sterne zu vergeben. Dennoch finden sich während der gut 2 Stunden auch immer wieder langweilige Phasen. Das lag für mich vor allem an den Darstellern, wobei Arnie mich noch am wenigsten enttäuscht hat - dieser Blick, diese kurzen Ansagen, das ist das vertraute Element in diesem Film. Die Rolle Linda Hamiltons leidet jedoch unter ihrer unsäglichen neuen Synchronstimme - da hat man wie ich finde danebengegriffen, das passt überhaupt nicht. Und Mackenzie Davis mag man viele Rollen wünschen, aber die taffe Kämpferin nehm ich ihr einfach nicht ab. In der "Bösewicht-Rolle" wird man schließlich von einem "Normalo"-Typen überrascht, der soviel dämonisch-finstere Ausstrahlung hat wie mein Rasenmäher. 3 Sterne im Mix.

ungeprüfte Kritik

am
Irgendwie kommt man ja nicht um den Teil herum, wenn man die Vorgänger gesehen hat. In einer durchaus passablen Story, mit teilweise sehr gut gemachten Effekten, sticht besonders Mackenzie Davis als Grace heraus und gibt dem Ganzen den nötigen Pep. Im Grunde bittet das Ganze aber wirklich nicht viel Neues, außer, dass es evtl nun wirklich der letzte Abgesang von Arnie & Linda, an der anscheinend niemals endenden Terminator-Front war. Ob sich die Zwei wirklich auf ihr verdientes Rententeil zurückziehen, werden wir sicher in kommenden Sequels erleben!

ungeprüfte Kritik

am
Nicht der beste, aber auch nicht der schlechteste Teil (das war der vierte). Liegt etwa gleichauf mit dem dritten Teil. Linda Hamilton wirkte etwas abwesend, dafür war Arnold sehr präsent. Konsequente Handlung, ohne Durchhänger. Überragend: Mackenzie Davis als Grace.

ungeprüfte Kritik

am
Der überflüssigste und damit wohl auch der schlechteste Teil dieser Kinoserie. Linda Hamilton und Arnold Schwarzenegger wirken gar schon wie Fremdkörper in diesem zeitgemäßen SciFi-Streifen. TERMINATOR 6 - DARK FATE wäre auch gut ohne die zwei auskommen, denn die zwei tatsächlichen Zukunft-Rückkehrer hätten das bisweilen übertriebene Action-Feuerwerk auch locker alleine getragen. Vor allem der Stunt mit den Flugzeugen war dann des Guten zuviel und es wurde deutlich, dass den Machern nicht daran lag aus der Geschichte noch etwas inhaltlich herauszuholen, sondern sie wollten lediglich mit Geballer punkten. Insofern ist TERMINATOR 6 - DARK FATE auch nur eine ordentliches Remake der ersten beiden Teile geworden und mehr halt leider nicht. 3,40 mexikanische Sterne in einer Legion-Zukunft.

ungeprüfte Kritik

am
Bomben Actionfilm wie er sein sollte man sollte wohl was von den früheren Filmen kennen sonst wird es schwer um zu verstehen worum es in dem Film überhaupt geht ansonsten viel Spass

ungeprüfte Kritik

am
Also das Paradoxon, die wirre Geschichte lasse ich mal weg. Aber wie immer sehr gut gemacht und gute Unterhaltung. Man muss nur die Vorläufer "ausblenden".

Story: 4-5
Darsteller: 1
Bild: (Blue Ray) 2-3
Ton: (DTS) 2-3

ungeprüfte Kritik

am
Ich hatte mir nicht viel von dem Film erwartet... zumindest nichts Gutes. Trailer war nicht vielversprechend, die neuen Darsteller sahen recht blass aus und die Bekanten unschön gealtert. Der erste Terminator Film, den ich mir nicht im Kino angeschaut habe.

Aber siehe da... geht recht zügig los, dreht die Spannungskurve voll nach oben und sie lässt selten nach. Ich war dankbar für ein paar kleine Verschnaufpausen.
Natürlich ist die Story ein wenig bekloppt und alles andere als innovativ, aber hat wirklich Spaß gemacht.
Er hat natürlich nicht die kompromisslose Härte des ersten Teils und kommt auch nicht an den zweiten heran, aber er ist sogar etwas ernster als dieser.
Tatsächlich nach den beiden Klassikern die beste (aber objektiv betrachtet trotzdem überflüssige) Fortsetzung. Hätte ich echt nicht erwartet. Eine Überraschung! Und wenn ich so darüber nachdenke könnte dieser sogar der actionreichste Teil sein. Die Action ist nämlich wirklich sehr spektakulär.

Well done!!

4,5 Punkte (weil ich so viel Spaß an dem Film hatte, runde ich grosszügigerweise auf und sehe milde darüber hinweg, daß die ganze Geschichte nach "Terminator 2 - Judgement Day" fertig erzählt war). Streng genommen ist dieser Film ja genau so überflüssig wie der 3. Teil von dem Hirni Jonathan Mostow (der ja ausser einer coolen Terminatrix nichts Neues bieten konnte) und letztendlich auch wieder nur ein Versuch erneut Dollars zu machen. Aber wie gesagt, ich bin schon lange nicht mehr so "abgeholt" worden.

ungeprüfte Kritik

am
Nach den vorangegangenen Filmen hatte ich sehr niedrige Erwartungen an diesen Terminator-Streifen. Jedoch fand ich ihn letztendlich unterhaltsam und und gar nicht so schlecht, wie zunächst gedacht. Zwar braucht die Handlung ein wenig, um in Fahrt zu kommen und auch die CGI-Effekte sind nicht gerade höchste Klasse, aber für einen actionreichen Filmabend reicht es aus.

ungeprüfte Kritik

am
Ich kann mich den skeptischen Kritiken von Sweettooth oder ArthurK anschließen. Das ich bereits zum 5. Teil geschrieben habe, kann ich an dieser Stelle nur wiederholen. Irgendwie funktioniert das, was zu Beginn der ersten beiden Teile funktioniert hat, nicht mehr. Es ist sicher cool Linda Hamilton und Arnold Schwarzenegger wieder zusammen in einem Film zu sehen, aber das reicht weder für eine durchdachte Story, noch kompensiert es die immer wieder gleichen Action-Szenen. Und Arnie hat sich als Terminator jetzt schon so oft verabschiedet, dass wirkt einfach nur unglaubwürdig und lächerlich.

ungeprüfte Kritik

am
Überflüssiger Abklatsch. Nur durch noch mehr Tote und Kämpfe aufgemöbelt. Mal ganz abgesehen davon, dass Zeitreisen in die Vergangenheit ohnehin Unsinn sind. Aber das kann man akzeptieren, WENN die Story gut ist - wie bei Terminator 1.

ungeprüfte Kritik

am
Ein Aufguss von T2. Vielleicht T2.5. In politisch korrekter Form. Natürlich retten nur Frauen die Welt. Natürlich müssen arme Mexikaner und arme Migranten dabei sein...

Also ein komplett überflüssiges Remake.

Action ist Ok und natürlich überzogen, aber unterhaltend.

ungeprüfte Kritik

am
Eine Frechheit. Teil I + II durch die Mühle gedreht und wiederbelebt.

Befürworter nennen es wohl Reminiszenzen - ich nenne es Plagiat.

Ich kann es kaum glauben. Die exakt selbe Story nimmt den exakt gleichen Verlauf nur mit anderen Schauspielern? Klar, man hat bei den Charakteren ein paar Variationen eingebaut, aber selbst die Aktionszenen sind so abgedroschen (weil BEREITS IN DEN VORGÄNGERFILMEN gesehen, Himmel Herrgott nochmal), dass ich mich ab dem ersten Drittel des Films gefragt habe, wie lang das eigentlich noch gehen soll. Im Grunde genommen ist es eine Aneinanderreihung der immer gleichen Szenen, sodass zum Schluss selbst die bombastischsten Sequenzen einfach nur noch langweilig sind.

Ich bin ein Fan vom ersten Teil. Der sechste Teil endet sogar fast gleich wie dieser. Zeit, die Reihe endlich auch enden zu lassen. Es wird nur immer peinlicher.

ungeprüfte Kritik

am
Oh man. Ich gehöre ja meistens zu den Optimisten, die fast jedem Film etwas Gutes abgewinnen können. Aber hier. Naja....ein Action-Science-Fiction-Film mit Längen. Es gibt leider zu viele Szenen bei denen ich tief ausatmen mußte, um diverse logische Lücken zu übergehen. Zeitweise kam es mir vor als hätten verschiedene Regisseure den Film gedreht. Am Ende rutscht man hin und her und zumindest ich wusste mit dem Streifen nicht wirklich was anzufangen. Gute Schauspieler, sehr gute bis mäßige Effekte (einige Animationen wirkten tricktechnisch unausgereift), eine Story welche gelegentlich in mir das Gefühl aufkommen ließ, als ob das hier eine ungewollte Persiflage auf sich selbst sei. Gabriel Luna als Pseudo-Terminator, der öfter mal eine lockeren Spruch versucht an den Mann zu bringen. Mehr möchte ich auch nicht hier sagen, denn ich hasse Spoilern. Fast so sehr, wie einem Ende einer Kultfilmreihe mit der ich groß geworden bin, nur zwei Sterne zu geben. Der Flop im Kino war definitiv verdient. Good bye, Terminator. Rest in peace.

ungeprüfte Kritik

am
Nunja, eigentlich hatte ich eine Fortsetzung erwarte, da der 5. Teil dies zu erwarten lies. Leider knüpft dieser an den 2. Teil an, was aber auch nicht ganz passt. Den nun ist Schwarzenegger wieder dabei, der eigentlich im 2. Teil abdanke. War gut gemacht aber nun wird das ganze mehr eine Serie mit immer wieder der gleichen Handlung. Vielleicht sollte man endlich damit abschließen.

ungeprüfte Kritik

am
soviele Kritiken und keiner erwähnt, dass Arnie seinen ersten Auftritt hat nach 1h 7min....!!!!(da dachte ich schon, er taucht vllt. im Abspann noch auf)…naja aber das macht das ganze nicht besser, x-te Aufguss der gleichen Geschichte, Linda Hamilton als Zombie-Oma (wie alt ist die 117?!?!) und ein wieder mal weiblicher Held (genau wie Rey bei Star Wars) mit kurzen Haaren und ohne T.....n, das ist leider einfach nicht mein Frauen-/ und Heldinnenbild...da kann noch soviel tolle Technik auch nichts mehr retten...komm bitte nich wieder...

ungeprüfte Kritik

am
leider in meinen Augen der schlechteste der Reihe.
Linda Hamilton ist unterirdisch mit ihren Texten und ihrer Art zu sprechen
Daumen nach unten!

ungeprüfte Kritik

am
Terminator 6 ein bittere Enttäuschung wie alle Streifen nach Terminator 2. Zuviel Mädchenhaftes. Arnold hatte schon im 2ten Terminator ganz große Mühe, den neueren Prototyp aus Flüssigmetall den Arsch aufzureißen und der war ja auch eine Kampfmaschine. In diesem Streifen wirft eine Frau, Schlank und ohne Oberkörper den aller neusten Prototyp (auch aus Flüssigmetall) in der Gegend herum bzw. wehrt diese Kampfmaschine ab als wäre sie der Nachbarjunge.

Frauen sollten Rollen spielen, die zu ihnen passen. Rollen die Körper, und Naturgerecht sind. Alles andere ist für mich zumindest nicht Glaubwürdig. Übrigens habe ich immer wieder zwischendurch weitergespult aber irgendwann konnte ich es nicht mehr ertragen und habe abgeschaltet.
Arnold und Linda sind zwar etwas gealtert, aber daraus hätte man trotzdem was machen können. Schade, ich hatte mich auf den Streifen gefreut, aber das war nichts.

ungeprüfte Kritik

am
Der Terminator ist tot. Und zwar für mich spätestens seit dem unsäglichen aber immerhin noch einfallsreichem "Genisys". Alle ikonenhaften Filmreihen der 80er wurden zu Tode geritten, weil man einfach nicht weiß, wann es gut ist. Mal ehrlich, waren nicht schon die Trailer zu "Dark Fate" merkwürdig? Es handelte sich doch schon um zusammenhängende Szenen, die Aufschluß gaben und Böses ahnen ließen. Schon wieder dieselbe "Terminator verfolgt zukünftigen Retter und wird von anderem Maschinenwesen aus der Zukunft bekämpft"-Story? Tatsächlich! Und das, was bei T2 noch bahnbrechend neu war, nämlich die Morphingeffekte, werden hier bis zur Kotzgrenze inzeniert und noch viel schlimmer: Schlecht! Die Tricks sind sauschlecht. Die Story auch. Ich bin im Kino eingenickt. Warum wird bloß der 4. Teil so verteufelt, obwohl er mal was Neues beizutragen hatte? Es gibt hier nur eine einzige Überraschung und die hat mit John Connor zu tun. Aber die komplette Geschichte kennen wir schon zur Genüge, es langweilt. Eine Actionhatz jagte die nächste und es war klar, dass der neue Terminator unkaputtbar ist und immer wieder kommt. Gähn! Und Arnie? Man macht die Rolle lächerlich, doch er macht seine Sache routiniert und kündigt an:"I won't be back!"- Hoffentlich! Fazit: Unfassbar einfallsloser und erschreckend vorhersehbarer Aufguss der immer gleichen Story mit bekannten Elementen aus den Vorfilmen. Nonstop-Action statt Story. James Cameron, das kann nicht dein Ernst gewesen sein.

ungeprüfte Kritik

Der Film Terminator 6 - Dark Fate erhielt 3,6 von 5 Sternen bei 632 Bewertungen und 33 Kritiken.
Es findet keine Prüfung der Bewertungen und Kritiken auf Echtheit statt.

FilmzitateTerminator 6 - Dark Fate

Deine Online-Videothek präsentiert: Terminator 6 - Dark Fate aus dem Jahr 2019 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen. Ein Film aus dem Genre Action mit Linda Hamilton von Tim Miller. Film-Material © 20th Century Fox.
Terminator 6 - Dark Fate; 16; 05.03.2020; 3,6; 632; 0 Minuten; Linda Hamilton, Arnold Schwarzenegger, Natalia Reyes, Mackenzie Davis, Gabriel Luna, Dan Stroiman; Action, Science-Fiction;