Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Kill Bill - Volume 1 Trailer abspielen

Kill Bill - Volume 1

Rache ist ein Gericht, das am besten kalt serviert wird!

USA 2003


Quentin Tarantino


Uma Thurman, Lucy Liu, Zhang Jin Zhan, mehr »


Action, 18+ Spielfilm

4,1
1582 Stimmen

Freigegeben ab 18 Jahren

Abbildung kann abweichen
Kill Bill - Volume 1 (DVD)
FSK 18
DVD  /  ca. 106 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Buena Vista
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Trailer
Erschienen am:08.04.2004
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Kill Bill - Volume 1 (Blu-ray)
FSK 18
Blu-ray  /  ca. 111 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,40:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1 / PCM 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1 / DTS 5.1, Spanisch Dolby Digital 5.1 / DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Spanisch, Italienisch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Musik-Video, Trailer
Erschienen am:13.11.2008
Kill Bill - Volume 1
Kill Bill - Volume 1 (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Kill Bill - Volume 1
Kill Bill - Volume 1
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Kill Bill - Volume 1
Kill Bill - Volume 1 (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Kill Bill - Volume 1
Kill Bill - Volume 1 (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Kill Bill - Volume 1

Weitere Teile der Filmreihe "Quentin Tarantinos Kill Bill"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Kill Bill - Volume 1

Eine kühl wirkende Blondine (Uma Thurman) erwacht nach vier Jahren Koma im Krankenhaus. Erinnerungen voller Schmerz erscheinen in ihrem Kopf, der Tag ihrer Hochzeit ist das Letzte, woran sie sich erinnern kann. Es sollte der schönste Tag ihres Lebens werden, doch stattdessen endet er in einem Massaker. Ihr ehemaliger Liebhaber und Auftraggeber ließ die Hochzeitsgesellschaft von seinem Killerkommando exekutieren und jagte ihr selbst eine Kugel in den Kopf. Jetzt beherrscht sie nur noch ein Gefühl: der eiskalte Rachedurst gegenüber denen, die ihr Leben zerstört haben. Sie beginnt ihren Vergeltungsfeldzug und hinterlässt über zwei Kontinente eine blutige Schneise in den Reihen ihrer Feinde...

Der vierte Film des Kultregisseurs Quentin Tarantino ('Reservoir Dogs' 1992, 'Pulp Fiction' 1994, 'Four Rooms' 1995, 'Jackie Brown' 1997). Die Hollywood-Stars Uma Thurman ('Pulp Fiction') und Lucy Liu ('Drei Engel für Charlie') als Todfeinde in einem der blutigsten Duelle der Filmgeschichte.

Film Details


Kill Bill: Vol. 1 - Here comes the bride.


USA 2003



Action, 18+ Spielfilm


Mehrteiler, Rache, Martial Arts



16.10.2003


1.4 Millionen



Quentin Tarantinos Kill Bill

Kill Bill - Volume 1
Kill Bill - Volume 2

Darsteller von Kill Bill - Volume 1

Trailer zu Kill Bill - Volume 1

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Kill Bill - Volume 1

Quentin Tarantino im VoD + Kino: Tarantino-Filme jetzt im VoD + neuer Kinofilm!

Quentin Tarantino im VoD + Kino

Tarantino-Filme jetzt im VoD + neuer Kinofilm!

Der Kultregisseur legte nun die Inspirationsquellen für seinen neuesten Film offen. Alte Westernserien brachten ihm die Ideen für seine acht Hauptcharaktere...
Tarantinos The Hateful Eight: Quentin Tarantino: 'The Hateful Eight' kommt doch!

Tarantinos The Hateful Eight

Quentin Tarantino: 'The Hateful Eight' kommt doch!

Weil das Drehbuch ungewollt im Netz veröffentlicht wurde, stand das Projekt auf der Kippe - doch jetzt bestätigt Tarantino die Realisierung seines Westernprojekts...
Uma Thurman: Neuer 'Kill Bill'-Film? Uma Thurman wäre gern dabei
Tarantino vs. Batman: Superregisseur wettert gegen Superhelden
Quentin Tarantino: Der Kultregisseur überrascht mit Last-Minute-Ende

Bilder von Kill Bill - Volume 1

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Kill Bill - Volume 1

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Kill Bill - Volume 1":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Der beste Film, den ich je gesehen habe. Wenn Tarantino wirklich 6 lange Jahre daran gearbeitet hat, bevor die Dreharbeiten bekannen, muss ich sagen, das es sich wirklich gelohnt hat. Alles passt an diesem Film. Die Musik usw. Schade nur, dass einige Szenen in s/w sind. Der 2.Teil ist nicht ganz so brutal, dafür klärt er alles auf.

Fazit: Muss man unbedigt gesehen haben.

am
"Kill Bill Vol. 1" ist ein furioser Stilmix aus Tarantinos Lieblingsgenres. Eastern, Spaghetti-Western, Martial-Arts, Samurai-Movie: "Kill Bill" ist alles in einem. Dass bei dieser Art von Film Blut fließt, ist klar. Aber Kompromisse machte Tarantino sowieso nie. Ein perfekt ausgewählter Soundtrack aus unterschiedlichsten Musikgenres passt dazu noch messerscharf zu jedem Bild. Schauspielerisch ist "Kill Bill Vol. 1" im Kern auf die Hauptdarstellerin Uma Thurman zugeschnitten. Sie gibt den gnadenlosen Racheengel in physischer Hochform.

am
Kill Bill kann man eigentlich nur 5 Sterne vergeben. Die Schaupieler sind top besetzt von Uma Thurmann über David Carradine bis zu Madsen und Darryl Hannah.
Der Geschichte liegt ein japanisches Manga zu Grunde. Tarrantino erzahlt die Geschichte einer Art Ninja-Kämperin, die aus dem Koma erwacht und die von Rache erfüllt ist. Wie Tarrantio dies macht ist äußerst sehenswert und hat Stil. Schade dass in beiden Teilen so viel Blut fließen muß, bwz dies anscheinend ein "Muß" für Regisseure geworden ist. Es ist absolut gerechtfertigt, den Film ab 18 zu zeigen, der Film hat teilweise grenzwertige Szenen. Ohne dies wäre der Film uneingeschränkt empfehlenswert. Trotz der vielen Gewaltszenen hat der Film aber eine sehr gute Dramaturgie und ist von Tarrantion brilliant ausgearbeitet worden bzw. man wird erstklassig unterhalten. Wer außer Tarrantino kann einen solchen Film drehen?

am
GENIAL!! Ich war eigentlich nie ein Tarrantino-Fan, aber dieser Film macht mich zu einem! Großartige Kampfszenen, fast wie Ballett, die Vermischung mit den Comic-Sequenzen finde ich sehr gut gelungen, Uma Thurman ist unbeschreiblich. Meine Lieblingsszene: Das Duell im Schnee mit Lucy Liu. Und dann ist auch noch eine Frau Heldin und hat GegenspielerINNEN.Schöner gehts nicht.

am
Ich bin eigentlich eher ein Romantiker und hatte nie was für "solche" Filme übrig. Deswegen habe ich mich auch immer schön drum herum gedrückt ihn zu schauen. Durch meinen Freund MUSSTE ich ihn mir einestages anschauen und bin dadurch zum absoluten FAN geworden. inzwischen haben wir beide DVDs und den Soundtrack und mindestens alle 3 Monate muss der Film 1mal geschaut werden! Und gerade weil der Held mal eine Frau ist... ist es noch faszinierender! I love Quentin!!! :)

am
Kill Bill - Tarantinos Masslosigkeit sorgt in «Vol. 1» für eine herrlich reizvolle Sinnüberflutung. Großartiges Spektakel mit einer tollen Uma Thurman. In «Vol. 2» überzeugt nur noch die Fünf-Finger-Pressuren-Herz-Explosions-Technik.

am
Wirklich ein Film der mich absolut überzeugt hat. Action und Spannung ist hier mehr als vorhanden, hinzu kommen die brutalen und tollen Kampfszenen! Eine Frau die in die Fußstapfen von Bruce Lee tritt (sie sieht zumindest im gelb gestreiften Anzug attraktiver als Bruce Lee in Game of the Death aus)oder soll ich lieber sagen eine Samurai Kriegerin im Bruce Lee stil!? Wie dem auch sei ein Film der wohl keine Konkurenz bekommen wird, da es echt ein grandioses Gemetzel alla Tarantino ist! Kill Bill ist in der Tat schon kult geworden, sehr brilliant gespielt von Daryl Hannah, und ich kann nur sagen hier wurde alles richtig gemacht. Sollte man auf jeden Fall anschauen, wer noch nicht hat ist spät dran aber sollte hier zur DVD greifen! ;)

am
"Kill Bill - Volume 1" hat eine sehr gute Geschichte zu erzählen. Der Anfang ist etwas verwirrend, aber dies klärt sich alles auf. Die schauspielerische Leistung ist sehr gut und glaubhaft. Die Stunts sehen nicht schlecht aus. Was mich ein wenig gestört hat, teilweise wird der Film schnell sehr langsam, durch Zeitlupe/langsame Kamerafahrten, was die Geschwindigkeit deutlich drosselt. Eine kurze Verschnaufpause hätte man besser einbauen können. Des Weiteren ist das Kunstblut deutlich zu hell. Zu dieser Zeit gab es schon das rötlichere Kunstblut. Ansonsten ist der Film sehr gut. Die schwarz-weiß Szenen sind gut eingesetzt, damit der Streifen nicht zu brutal wirkt.

Ich kann Ihnen "Kill Bill - Volume 1" ans Herz legen. Vor allem die Actionfilme mögen, werden auf ihre Kosten kommen.

am
Brutaler Tarantino

Knallharte Story, coole Inszenierung, klasse Soundtrack und eine beeindruckende Hauptdarstellering. Einzig das animierte Kapitel 3 gefällt mir nicht.

am
Geniale Story, coole Dialoge, tolle Schauspieler. Ganz einfach einer der besten Filme aller Zeiten! Bitte mehr davon.

am
Ein super gemachter Film.
Tolle Kameraführung, prima Dialoge.
Teilweise recht brutal, aber nicht auf Horror aus.
Alles wirkt sehr real.
Uma Thurman - eine tolle Schauspielerin.
Auch David Carradine überzeugt.
Die Rückblenden - erste Klasse.

am
Absolutes Muss für alle Tarantino-, Thurman-, Carradine-, Action- oder Kampfsport-Fans........ Total abgefahren - ein echter Quentin Tarantino halt ...... Wer dessen Stil nicht mag: FINGER WEG!

am
Kill Bill ist so was von hammer geil und Uma Thurman noch dazu so oberhammer geil und in Kill Bill2 wird alle ungeklärte von diesem Film aufgeklärt!!

am
Kult ? Was soll den hier Kult sein. Ich kann es euch sagen ! EINFACH ALLES !!!! Kill Bill muß man gesehen haben. 5 Sterne von mir.

am
Super Film!
Ich habe noch nie einen so genialen Film gesehen. Die Film ist sehr blutig aber muss man auf jeden Fall mal gesehen haben.

am
Natürlich ist der Film etwas von der brutaleren Sorte. Jedoch durchaus spannend und mit Action geladen. Würde ihn jedoch eher als gelungenen "Männerfilm" einstufen.

am
"Kill Bill - Volume 1" ist so was von hammer hart und Uma Thurman noch dazu so oberhammer geil.
Eine Anfangs noch namenlose Killerin ist auf einen bultigen Rachefeldzug, bis zu Ihren Boss Bill.

Sehenswert!

am
Ein klassischer Quentin Tarrantino-Film und für dessen Fans ein Muss! Hier geht es allerdings verdammt hart zu. Wer sich leicht ekelt oder keine Gewalt mag, für den gilt: Finger weg.

Der Film handelt von einer Frau, deren Ehemann auf Ihrer Hochzeit von dem Gangster Bill ermordet wurde, sie wird verwundet und landet im Koma. Als sie aus dem Koma wieder aufwacht will sie nur noch ihre Rache bekommen!

Uma Thurman und Lucy Liu spielen hier herovorragend. Es gibt auch einen zweiten Teil!

am
Oberflächlich betrachtet ein Aktionfilm mit simpler, fast schon primitiver Handlung.

Der Film lebt nicht von der Handlung, sondern von den Bildern (teilweise in schwarz-weiß), der Filmmusik, den Dialogen und den Charakteren. Es passt einfach alles perfekt zusammen (Musik, Szenen, Dialoge,...) und schafft eine einzigartige Athmosphäre, die man kaum in Worte fassen kann. Die Story selbst ist dabei fast schon nebensächlich.

Manche offenen Fragen werden erst im zweiten Teil beantwortet.

am
Jaaaaaaaaaaaaa!
Bitte mehr davon, war ein super Streifen. Absolut sehenswert! Aber gleich dafür sorgen, dass der 2. Teil nicht lange auf sich warten lässt.

am
Absoulut genial!
Die Erfindung eines fast neuen Genre. Aber man muss ihn mögen. Die Facetten der geschriebenen Kritiken zeigen es: Entweder hassen oder lieben!

am
Tarantino - Ich liebe dich!
Das ist der Hammerfilm der letzten Jahre. Nur noch von »Sin City« zu übertreffen! Der Erzähl Stil, die coolen Dialoge, die geilen Kampfszenen, die absolut genialen Schauspieler... Was soll man noch sagen! Wer Tarantino mag wird »Kill Bill« lieben! Jetzt schon längst KULT der Film!

am
Tarantino - Irre !!
Er lebt mit der Gewalt und die Kill Bill sage wird immer kultig bleiben genau so wie bei From Dusk till Dawn (18).

am
Hart, härter, Kill Bill
Unrealistisch?
Na klar!
Aber wer es mag?
Wer glaubt denn auch schon an Vampire?

am
Einfach Tarantino!
Ich bin mit gemischten Gefühlen an diesen Film heran gegangen: zum einen bin ich Tarantino-Fan, zum anderen mag ich asiatische Kampfsport-Filme nicht. Ich hätte auf Tarantino vertrauen sollen... Die Geschichte, die Umsetzung, die Effekte und vor allem die Schauspieler sind einfach sensationell. Vor Allem finde ich die Mischung aus S/W-Szenen, Animationsfilm und den bewußt übertrieben dargestellten Blutorgien grandios - das Ganze erinnert stark an »Natural Born Killers«. Diesen Film muß man gesehen haben!!!

am
Eiskalt!
Was soll man zur Story noch viel sagen:
1. ist hier in den Foren schon alles ausreichend dokumentiert worden,
2. ein typisch Tarantino halt...

Uma spielt ihre Rolle einfach super, eiskalt, berechnend und glaubwürdig ( wenn das bei einem solchen Film überhaupt möglich ist), die anderen verblassen neben ihr gradezu.

am
Groteske Action
Gleich vorweg: Wer übertriebene Gewalt in Filmen nicht mag, der sollte sich Kill Bill 1 wohl besser nicht ansehen. Tarrantino hat ganze Arbeit geleistet und das Beste, was man aus Eastern, Western und Actionfilmen kennt in diesen Film gepackt. Es gibt kaum ein Cliche das er nicht in diesen Film eingebaut und bis ins Groteske überzeichnet hat. Die grotesk überzogenen Kampfszenen sind einerseits hervorragend choreografiert und wirken andererseits lustig, weil sie völlig irreal dargestellt werden. Diese Mischung ist sehr schwierig, weil das Ganze ja nicht lächerlich wirken soll. Tarrantino ist diese Mischung aber glänzend gelungen. Allein der Schlußkampf gegen Lucy Liu ist ein Meilenstein des ästhetischen Martial Art. Perfekt untermauert von Santa Esmeraldas »Don't let me be misunderstood«, die den Kampf noch monumentaler macht. Man kann Tarrantino vielleicht vorwerfen, daß er viel bei anderen klaut, aber er klaut nur das Beste und setzt es zu einem stimmigem Ganzen neu zusammen. Perfekte Kameraführung, klasse Dialoge, die besten Schauspieler, perfekt passende musikalische Untermalung, hervorragend durchdachte Story und solide Action ohne Ende machen den Film zu einem ganz besonderem Erlebnis.

am
einfach Kult !
ein echter Tarantino, viel Blut, tolle Musik, mega gute Kampfszenen - ansehen !

am
Tarantinos Meisterwerk
So was kann nur Tarantino. Dieser Still des Films ist einfach genial. Wie man nach und nach die Geschicht der Hauptperson erfährt. Mit diesem Japanischen Still und der echt tollen Uma Thurman. Ganz kleines Manko, gerade die blutigsten Szenen sind Schwarz weiss, das finde ich echt schade. In der orginal japanischen, sind sie in farbe. Aber da der Film so klasse ist bekommt er natürlich 5 Sterne.Wer kein Blut sehen kann, besser nicht anschauen. Aber alle andern unbedingt anschauen ;)

am
Schnetzelfaktor 10,0
Tarantino at it`s best.Herrlich verrückt,erfrischend anders.So,wie man es von Quentin Tarantino erwartet.Selbst wer überhaupt nicht(so wie ich),auf den ganzen Kung Fu Rotz steht,kommt an diesem genialen Streifen nicht vorbei.Man muss sich aber auf eine ultraharte,vor Blut nur so strotzende Meuchelmörderei einstellen.Jeder Protagonist verliert vor seinem Ableben etwa 35 Liter roten Saft.Das sollte man wirklich mit Humor nehmen.Die super Filmmusik(von Rock n`Roll bis James Last wird alles geboten) rundet dieses Meisterwerk ab.Allerdings glaube ich nicht,das Uma Thurman den verdienten Oscar nicht bekommen wird weil das Drehbuch zu lang,und deswegen auf 2 Teile ausgelegt ist,sondern die Grand Jury ist einfach nicht bereit für eine derart geniale Regiearbeit.Mag sie auch überaus brutal ausgefallen sein.Ich freue mich jedenfalls auf Vol.2

am
Habe mir ihn endlich mal angeschaut, hat mir sehr gut gefallen. Die Geschichte wurde gut erzählt, die Action-Szenen waren sehr gut und an roter Flüssigkeit wurde auch nicht gespart. Schade, dass die beste Kampfszene nur in Schwarz-Weiß zu sehen war.

am
Kill Bill ist ein Meisterwerk das durch gute Kampfkoreography besticht mit exelenter Kamaraführung und einer stimmigen Geschichte.

am
Tarantinos vierter Film - blutrünstig, brutal und einzigartik ästhetisch. Ein Action-Film mit Martial-Arts-Elementen und Manga-Szenen um das Thema Rache ("Ein Gericht, das man am besten kalt serviert" - Der Pate) mit Uma Thurman in der Hauptrolle. Beatrix Kiddo (Uma Thurman) ist Teil des "Attentatskommandos Tödliche Viper" und mit dem Anführer Bill liiert. Als sie schwanger wird, will sie dem Leben als Auftragskillerin entsagen und wird Opfer des eigenen Attentatskommandos. Sie überlebt schwer verletzt und liegt vier Jahre im Koma; im Anschluss kümmert sie sich um die Bestrafung ihrer AttentäterInnen. Die übermässige Brutalität überspielen geniale Szenen, wie beispielsweise im Haus der Blauen Blätter oder beim Showdown im verschneiten Garten. Der Film brilliert durch seinen Soundtrack, die Anspielungen auf weitere Werke und die einzigartige Vielfalt der verwendeten Stile.

am
Muß sagen, war wirklich positiv überrascht. Fand den Film wirklich klasse, sehr gute Kampfszenen dabei, brutal, überraschend, fesselnd, hat mir gefallen.

am
Kill Bill - Volume 1 bietet Blut in unglaublichen Mengen, fliegende Gliedmaßen und Füße. Tarantinos Markenzeichen, die Gewalt, wird hier auf eine Spitze getrieben und ist gleichzeitig doch keine reale Gewalt. Kommt Eher Comicartig daher, trotzdem bietet der Film eine Mischung aus Samurai-Kampf und typischer Action, weil neben tollen Schwertkämpfen wird auch schnell klar das Kill Bill das Potenzial zum Kunstwerk hat. Die Geschichte kennt man und bietet nichts neues, hat man in Western und Eastern schon ähnlich gesehen, ein Rachefeldzug einer Frau im Bruce Lee Anzug, der man lieber nicht die Suppe verzalzen hätte. Die Schauspieler springen und kämpfen durch die Gegend, ausführliche Dialoge sind leider selten. Trotz dieser Tatsachen ist der Film mein Lieblingsfilm von Tarantino. Der Grund dafür sind die vielen unterschiedlichen Einstellungen und Mittel der Umsetzung. Von einer Animation über schwarz-weiß Szenen gibt es alles was das Herz begehrt, inklusive einer sehr schönen Vogelperspektive. Keine der Einstellungen hat auf mich überladen oder deplaziert gewirkt, die meisten wurden sogar durch einen guten Soundtrack unterstrichen. Dieser Film ist Tarantinos visuell bestes Werk und kommt trotz langwierigen Ablauf, ziemlich brutal und mitfühlend daher. Keine Frau sieht attraktiver im Bruce Lee Anzug aus als Uma Thurman, ein gute Mischung wird hier präsentiert mit einer aufgekochten Story, die Menschen dazu bewegt wieder darauf neugierig zu machen was sie bereits schon kennen!

FAZIT : Cooler Rachestreifen mit sehenswerten Metzelszenen und einer unzahl an filmischen referenzen. Bisweilen wirkt er ein bisschen blutleer und langatmig, trotz des ganzen blutes und der brutalität. einige Sachen sind aber auch grandios, z.B. die gezeichnete Szene. im gegensatz zu pulp fiction fehlt aber der letze biss, die überzeugende schlüssigkeit im Drehbuch. im vergleich mit "Reservoir dogs" wirkt die atmosphäre weniger dicht und nicht so authentisch. Der zweite Teil gefällt mir da schon etwas besser, dennoch sollte man natürlich beide gesehen haben!

am
Ein waschechter Tarantino mit einer überragenden Uma Thurman! Man merkt dem Regisseur seine fanatische Filmleidenschaft in jeder Sekunde des Streifens an. Für Freunde des asiatischen Kinos der 70er und 80er Jahre sind so viele Hinweise und Anspielungen eingestreut worden, das es eine wahre Pracht ist. Aber auch abseits dieser Hommage überzeugt der Film: Er ist dynamisch, bitter-witzig, mitreißend und überragend besetzt. Wer hätte z.B. Daryl Hannah je als Killerin eingesetzt oder erwartet? Stlistisch ist der Film richtungsweisend: Wie selbstverständlich werden typisch asiatische Animes als Erzählmittel in einer Rückblendesequenz eingesetzt. Und wer außer Tarantino hätte überhaupt die Erlaubnis bekommen, ein solch typisches B-Movie Thema mit stark asiatischen und Italowestern Einflüssen auf zwei Filme zu verteilen? Alleine schon für dieses gewagte Experiment gebührt ihm Respekt. 5 Sterne gibt es wegen der arg zu übertrieben dargestellten Gewaltexzesse nicht. Es ist durchaus klar, das auch das eine Verbeugung vor dem asiatischen Kino ist und von Tarantino als Stilmittel benutzt wurde-trotzdem: Für meinen Geschmack sind die Blutfontänen etwas zuviel des Guten.

Fazit: Pflichtfilm, doch sensible Gemüter seien gewarnt.

am
Amüsanter Genremix mit Wiedererkennungswert
Ich bin ein Tarantino-Neuling und muss sagen, dass er seinem Ruf mehr als gerecht wird. Die aberwitzigen Kampfszenen wirken auf gewisse Art und Weise ästhetisch, besonders durch das Spiel mit Farbe und Licht. Das viele Blut, das dabei fließt, ist eine hervorragende Ergänzung zu dem schrägen Gesamteindruck des Films.
Sehr gelungen ist meiner Meinung nach die Musik bzw. der Einsatz von Musik im gesamten Werk hindurch.
Lediglich der wenig einfallsreiche Plot hindert mich an einer 5-Sterne-Wertung...
Es ist reine Geschmackssache, ob man den Film so nimmt wie er ist und ihn liebt... Oder ihn angewidert ablehnt. Ich persönlich zähle mich zu den Personen der 1. Kategorie.

am
Schnelles Schwert
Hier kann selbst der größste Kung-Fu Experte noch etwas lernen. Oder nicht. Jedenfalls wird es in diesem Streifen nicht langweilig. Und mal eben gegen 80 Gegner antreten - kein Problem. Trotzdem - der Steifen ist gut verfilmt und hat sogar eine Handlung -wenn auch eine kleine. Freue mich schon auf den nächsten Teil.

am
Tarantino vom Feinsten!
Mal wieder typisch Tarantino! Er zieht ein wahres Feuerwerk in diesem Film ab. Für Tarantino Fans, für Action Fans und für Fans von rasanter Action - gepaart mit ironischen Untertönen - einfach ein Muss.
Uma Thurman als Rächerin auf dem Pfad des Todes, einfach hervorragend von ihr in Szene gesetzt. Sie glänzt in ihrer Rolle und füllt diese voll aus.
Der Film hat keinerlei Längen und die Szenen sind hervorragend umgesetzt. Eine Sequenz des Filmes wurde als Anime gedreht, andere Sequenzen in Schwarzweiß. Die Szenen sind aber gut gewählt und passen sich hervorragend in den Film ein.
Die Stimmung des Filmes wird dadurch noch angehoben. Die Charaktere sind teilweise ein wenig überzeichnet, was aber genau passt um den leichten ironischen Unterton im Film darzustellen. Das ist Tarantino stilistisch hervorragend gelungen.
Der Film beschert einem einen aufregenden Abend mit einer genau zu den Szenen passenden Filmmusik. Ich kann nur empfehlen sich diesen Film anzusehen. Man sollte den teilweise herumfliegenden Körperteilen nicht zu viel Bedeutung beimessen, denn dies gehört wohl zu Tarantinos spezieller Art (siehe »From Dusk till Dawn«). Tarantino führt mit diesem Film sein grandioses Werk fort. Ich freue mich schon auf den Teil 2, der die Story weiterführt.
Fazit: Einfach ansehen und genießen!

am
Man hatte ja schon viel von Kill Bill gehört und ich muß sagen, er hat
wirklich das gehalten, was er versprochen hat. Es war von Anfang
bis Ende super spannend, sodass ich es nicht erwarten konnte Kill Bill 2
zu sehen. Einziger Negativpunkt sind die vielen Gliedmaßen, die laufend
herumflogen. Ansonsten sehr empfehlenswert.

am
Der Rachefeldzug einer (anfangs) namenlosen Ex-Killerin, ist ein irrer, wilder und blutiger Mix. Typisch Tarantino eben. Seine Filme sind (wie der Kerl selbst) meist total irre und weit entfernt von aller Logik. Wagt man es hier nur eine Minute genau über die total simple Story zu grübeln, wird man bitterlichst enttäuscht. Dafür machts die Action: coole Fights, mit Schwertern, Schießereien oder die bloßen Hände. Hier wird alles zur tödlichen Waffe. Das sogar so extrem, dass manche Szenen, zur Entschärfung als Mangas oder in Schwarz-Weiß zu "bestaunen" sind. All das macht den Mord an Bill (man muss sich allerdings noch bis zu Vol. 2 gedulden bis es tatsächlich soweit ist) zu etwas einzigartigem, was man, obwohl es gewöhnungsbedürftig ist, auf jeden Fall mal gesehen haben sollte!

am
Zwar ein guter Actionfilm, aber leider gibt es hier nur die "normale" Version. Es gibt auch noch eine Langfassung des Filmes mit erweiterten Szenen wo etwas mehr Splatter drin ist. Also lieber Finger weg und lieber zu der DVD mit der Langfassung greifen.

am
Was hatte Tarantino nur für eine Kindheit?
Irgend etwas muss da schief gegangen sein.
Gewalt ohne Ende, etwas übertrieben, aber nicht schlecht gemacht. Zumindest die Handlung nicht. Ansonsten ist alles etwas übertrieben. Vor allen Dingen wie das Blut spritzt.
Der 2. Teile ist allerdings erforderlich, da der 1. abrupt endet.

am
Klasse, der Film
Super Film!!! Wer viel Blut und Kampfszenen sehen will für den ist der Film genau richtig. Ich freu mich schon auf die Fortsetzung.

am
Unrealistisches Blutgespritze
Also wer es glaubt, dass wenn einem die Hand oder der Kopf abgehackt wird, dass Blut bis zum Himmel spritzt und ein Menschlicher Körper 4 Liter Blut verlieren kann ohne Bewusstlos zu werden ist bei diesem Film richtig. Es gab ein paar lustige Szenen in diesem Film. Allerdings die Handlungen sind noch nicht ganz nachvollziehbar. Nur Rache. Die Vorgeschichte bleibt aussen vor. Die animierte Szene hätte man weglassen können da diese in die Länge gezogen ist. Mein Fall war der Film jedenfalls nicht. Er war aber auch nicht langweilig.

am
Wer an Märchenfilme im Samuraicharakter glaubt, ist hier goldrichtig. Abgesehen davon, dass es in medizinischer Hinsicht, absoluter, Blödsinn ist, welcher hier geboten wird, kann man sich diesen Zeichentrickfilm + Schwarzweiss / Farbfilm ansehen. Den Hang von, wenigstens, annähernder Realität, hat dieser Streifen noch nicht einmal gespührt. Der 2. Teil, (ein Stück besser, aber immer noch von meilenweit von der Realität entfernt), verzichtet wenigstens, (wenn ich mich recht erinnere), auf die Zeichentrickeinlagen, sowie auf die schwarz-weiss Szenen. Jeder halbwegs gebildetet Mensch, welcher von Medizin nur mal etwas gehört hat, wird merken, daß es sich, abgesehen von der schauspielerischen Seite, um einen Phantasiefilm handelt. Wie ist zu erklären, das man nach extrem langem Koma, sofort zu einem Kampf, psysisch und physisch in der Lage ist. Mit Besprechungen kann man auch keine lange Zeit stillgestandenen Beine + Zehen, wieder in Gang bekommen. Sowie sofort ein Auto fahren. Oder wie ist zu erklären, das, ohne schnelle Versorgung, so schwerer Verletzungen, (abgeschlagene Gliedmaßen), ein Mensch überlebt. Der Begriff "verbluten", scheint nicht bekannt zu sein. Es gibt eindeutig bessere Filme, welche man ansehen kann, ohne gleich an die Unmöglichkeit, des Gezeigten zu denken. Bei diesem Film, läßt sich ein solcher Gedanke schon in der Anfangsphase, (die ersten paar Bilder), nicht vermeiden.

am
Wer eine Menge Blut liebt, bitte. Wenn ausschließlich Rache eine Handlung sein, bitte. Wer Dialoge aus der untersten Schublade mag, bitte.
ich fand den film nur fürchterlich.

am
Nette Rachegeschichte mit viel Action und Special Effects. Für Freunde des asiatischen Schwertkampfes unbedingt sehenswert. Für alle anderen: teilweise schon brutal und drastisch, besonders, weil es eine Frau ist, die alles nieder macht. Krasse Bilder - typisch Tarantino: keine Kompromisse. Der Film und die Effekte erinnern mich an Zeichnungen aus Gewaltcomics. Uma Thurman ist toll, wie immer.

am
Ganz große Scheiße!
Absoluter Dreck, da fehlen die Worte.

am
Kranker Unsinn - wie von Tarantino gewöhnt.
Aber in anderen Filmen gab es hier und da wenigstens einen witzigen oder zumindest cleveren Handlungsstrang.
In diesem Streifen und seinem Nachfolger sucht man danach vergebens.
Kill Bill - Volume 1: 4,1 von 5 Sternen bei 1582 Bewertungen und 50 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Kill Bill - Volume 1 aus dem Jahr 2003 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Action mit Uma Thurman von Quentin Tarantino. Film-Material © Miramax.
Kill Bill - Volume 1; 18; 08.04.2004; 4,1; 1582; 0 Minuten; Uma Thurman, Lucy Liu, Zhang Jin Zhan, Shun Sugata, Ambrosia Kelley, Xiaohui Hu; Action, 18+ Spielfilm;