Es - Kapitel 2

Es endet.

Das Böse taucht erneut in 'Derry' auf! Mit 'Es - Kapitel 2' dem Abschluss des umsatzstärksten Horrorfilms aller Zeiten, bringt Regisseur Andrés Muschietti in seiner ... mehr »
Das Böse taucht erneut in 'Derry' auf! Mit 'Es - Kapitel 2' dem Abschluss des ... mehr »
USA, Kanada 2019 | FSK 16
Leihen Wunschliste
481 Bewertungen | 24 Kritiken
3.58 Sterne
Deine Bewertung

DVD & Blu-ray Verleih Abo

In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.

DVD

Es - Kapitel 2
Es - Kapitel 2 (DVD)
FSK 16
DVD / ca. 163 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Deutsche Hörfilmfassung für Sehbehinderte, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch für Hörgeschädigte, Französisch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurette
Erschienen am:23.01.2020
EAN:5051890320209

Blu-ray

Es - Kapitel 2
Hauptfilm
FSK 16
Blu-ray / ca. 169 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital / Dolby Atmos True-HD 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1 / Dolby Atmos
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Deutsche Hörfilmfassung für Sehbehinderte, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:23.01.2020
EAN:5051890320193
Es - Kapitel 2
Bonusmaterial
FSK 16
Blu-ray
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 1920x1080p
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Dokumentation, Audiokommentar, Hinter-den-Kulissen-Featurettes
Erschienen am:23.01.2020
EAN:5051890320193

4K UHD

Es - Kapitel 2
Es - Kapitel 2 (4K UHD)
FSK 16
4K UHD Blu-ray / ca. 169 Minuten
4K UHD Blu-ray Player und UHD Smart TV erforderlich
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 3840x2160p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / Dolby Atmos True-HD, Englisch Dolby Digital 5.1 / Dolby Atmos True-HD, Türkisch Dolby Digital 5.1, Tschechisch Dolby Digital 5.1, Russisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Deutsche Hörfilmfassung für Sehbehinderte, Englisch für Hörgeschädigte, Türkisch, Tschechisch, Russisch, Kroatisch, Bulgarisch, Estnisch, Litauisch, Lettisch, Chinesisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:23.01.2020
EAN:5051890320186

DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte

Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir ganz einfach per Post zu.

DVD

Es - Kapitel 2
Es - Kapitel 2 (DVD)
FSK 16
DVD / ca. 163 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Deutsche Hörfilmfassung für Sehbehinderte, Englisch für Hörgeschädigte, Italienisch für Hörgeschädigte, Französisch, Niederländisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurette
Erschienen am:23.01.2020
EAN:5051890320209

Blu-ray

Es - Kapitel 2
Hauptfilm
FSK 16
Blu-ray / ca. 169 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital / Dolby Atmos True-HD 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1 / Dolby Atmos
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Deutsche Hörfilmfassung für Sehbehinderte, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:23.01.2020
EAN:5051890320193
Es - Kapitel 2
Bonusmaterial
FSK 16
Blu-ray
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 1920x1080p
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Dokumentation, Audiokommentar, Hinter-den-Kulissen-Featurettes
Erschienen am:23.01.2020
EAN:5051890320193

4K UHD

Es - Kapitel 2
Es - Kapitel 2 (4K UHD)
FSK 16
4K UHD Blu-ray / ca. 169 Minuten
4K UHD Blu-ray Player und UHD Smart TV erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 3840x2160p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / Dolby Atmos True-HD, Englisch Dolby Digital 5.1 / Dolby Atmos True-HD, Türkisch Dolby Digital 5.1, Tschechisch Dolby Digital 5.1, Russisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Deutsche Hörfilmfassung für Sehbehinderte, Englisch für Hörgeschädigte, Türkisch, Tschechisch, Russisch, Kroatisch, Bulgarisch, Estnisch, Litauisch, Lettisch, Chinesisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:23.01.2020
EAN:5051890320186
Unsere Streaming Filme kannst du unter Windows, macOS, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Es - Kapitel 2
Es - Kapitel 2 (Stream)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Stream vorhanden.
Kein Stream
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Es - Kapitel 2
Es - Kapitel 2 (Blu-ray), gebraucht kaufen
FSK 16
Blu-ray
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital / Dolby Atmos True-HD 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1 / Dolby Atmos
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Deutsche Hörfilmfassung für Sehbehinderte, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl

Kennst du schon?

DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen

DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht

Kaufen ab 1,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop

Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.

Kaufen ab 9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand

HandlungEs - Kapitel 2

Das Böse taucht erneut in 'Derry' auf! Mit 'Es - Kapitel 2' dem Abschluss des umsatzstärksten Horrorfilms aller Zeiten, bringt Regisseur Andrés Muschietti in seiner Neuverfilmung von Stephen Kings 'Es' den Klub der Verlierer wieder dort zusammen, wo alles begann. 27 Jahre nachdem der Klub der Verlierer den Horror-Clown 'Pennywise' (Bill Skarsgård) besiegte, kehrt dieser zurück, um die Kleinstadt aufs Neue zu terrorisieren. Längst haben sich die Wege der mittlerweile erwachsenen Verlierer getrennt. Wieder verschwinden Kinder, sodass Mike Hanlon (Isaiah Mustafa), der Einzige der Truppe, der in der Heimatstadt geblieben ist, die anderen nach Hause zurückholt. Traumatisiert durch die Erfahrungen der Vergangenheit, muss jeder seine tiefsten Ängste überwinden, um 'Pennywise' endgültig zu vernichten - und sich dem Clown entgegenstellen, der mörderischer ist als jemals zuvor...

'Es - Kapitel 2' (2019) ist die Fortsetzung von Muschiettis gefeiertem und international außerordentlich erfolgreichem Kinofilm 'Es - Kapitel 1' aus dem Jahr 2017, der weltweit über 700 Millionen Dollar einspielte. Indem der Film das Genre neu definierte und erweiterte, wurde das 'Es' Remake zum Bestandteil des kulturellen Zeitgeistes. In den Hauptrollen sind zu sehen James McAvoy (u.a. aus der 'X-Men' Filmreihe, 'Split' und 'Glass') als Bill Denbrough, die Oscar-Kandidatin Jessica Chastain (siehe auch 'Zero Dark Thirty', 'Mama' oder 'Molly's Game - Alles auf eine Karte') als Beverly Marsh, Bill Hader (aus der HBO-Serie 'Barry' und 'The Skeleton Twins') als Richie Tozier, Isaiah Mustafa (Serienstar aus 'Shadowhunters - The Mortal Instruments') als Mike Hanlon, Jay Ryan (TV-Serie 'Mary Kills People') als Ben Hanscom, James Ransone (HBO-Serie 'The Wire') als Eddie Kaspbrak und Andy Bean ('Swamp Thing', 'Die Bestimmung - Allegiant') als Stanley Uris. Jaeden Martell als Bill, Wyatt Oleff als Stanley, Jack Dylan Grazer als Eddie, Finn Wolfhard als Richie, Sophia Lillis als Beverly, Chosen Jacobs als Mike und Jeremy Ray Taylor als Ben nehmen ihre Rollen als Gründungsmitglieder des Klubs der Verlierer wieder auf. Bill Skarsgård kehrt zurück in der signifikanten Rolle des 'Pennywise'. Andrés Muschietti inszenierte nach einem Drehbuch von Gary Dauberman ('Es - Kaptitel 1', die 'Annabelle' Kinofilme) nach dem Roman 'Es' von Stephen King. Die Produktion verantworteten Barbara Muschietti, Dan Lin und Roy Lee. Richard Brener, Dave Neustadter, Gary Dauberman, Marty Ewing, Seth Grahame-Smith und David Katzenberg waren als Executive-Producers beteiligt. Zum kreativen Team gehörten Kameramann Checco Varese (siehe '69 Tage Hoffnung'), der mit einem 'Oscar' ausgezeichnete Produktionsdesigner Paul Denham Austerberry ('Shape of Water - Das Flüstern des Wassers'), Editor Jason Ballantine ('Es - Kapitel 1', 'Mad Max 4 - Fury Road') und der für einen 'Oscar' nominierte Kostümdesigner Luis Sequeira ('Shape of Water', 'Mama'). Die Filmmusik komponierte Benjamin Wallfisch (zu hören auch in 'Shazam!' oder 'Blade Runner 2049').

FilmdetailsEs - Kapitel 2

Stephen King's It: Chapter Two - You'll float again. It ends.
USA, Kanada 2019
05.09.2019
1.9 Millionen (Deutschland)

TrailerEs - Kapitel 2

BilderEs - Kapitel 2

Szenenbilder

Poster

Cover

FilmkritikenEs - Kapitel 2

am
Äh, was war denn das jetzt? Ich muss ganz ehrlich sagen, dass ich mich eher in einer guten Horrorparodie wähnte, als in einem spannendem Grusler von Stephen King. Alles was Kapitel 1 atmosphärisch richtig gemacht hat, wird hier mit dem Hintern eingerissen. "ES 2" ist nicht gruselig ! Klar, er ist kurzweilig. Es ist erstaunlich, wie schnell die fast 3 Stunden herum sind, aber ich habe mehr gelacht, als mich erschrocken. Zum größten Teil ist das auch noch so gewollt, denn es gibt zur Aufmunterung in den übelsten Szenen irgendwelche Sprüche, die das Gezeigte verharmlosen oder gar veralbern. Man könnte meinen, hier einen Marvelfilm, eine Comicverfilmung mit vielen Gags vor sich zu haben. Beispielhaft sei hier die Sache mit dem Leprakranken erwähnt, dessen Ekeleffekt mit einem unpassenden Popsong unterlegt wurde und somit zum Lachen anregte. Ganz zu schweigen von "Oma" - Der Saal hat gebrüllt vor Lachen! Auch hoffe ich, dass die Szene mit dem Kopf als Hommage an John Carpenter gedacht war, ansonsten wäre sie dreist geklaut! Natürlich ist der Film nicht schlecht, aber er ist völlig anders als erwartet und im Vergleich zum Vorgänger muss ich sagen, kackt er ab. Die Sache artet zur Nummernrevue aus, bei der jeder seinen persönlichen Spuk erlebt und abhakt. Man wartet also regelrecht auf den nächsten. Und dann das Ende: So einfach geht das? Fazit: Also nee, als Horrorfilm taugt das Ding gar nichts. Als witziger Mainstream-Hit schon eher. Enttäuschend, wenn auch unterhaltsam.

ungeprüfte Kritik

am
Es endet wieder einmal.
Romane von Stephen King sind immer gut für Kinofilme geeignet, da sie oft der üblichen Drehbuchart folgen, aus Einzelepisoden einen finalen Showdown zu entwickeln. Aber was hier geliefert wird sollte wohl ein Film zum gruseln werden, hat aber nur für ein actionlastiges Fantasie- Movie mit Horroreinlagen gereicht. Die ständig, erklärenden Überspielungen der Einzelepisoden sind eigentlich überflüssig, weil es nur ein Thema aber sonst keine Handlung gibt. Mit den Anspielungen auf Aliens, Psycho-Virus, verschollenes Wissen aus der Stadtbücherei und dazu passende Rituale amerikanischen Ureinwohner mit Artefakten aus der Neuzeit kann sich jeder selber eine Erklärung zu den Geschehnissen zusammenbasteln. Die aufgesetzt wirkende Gefühlsduselei in Abwechslung mit „Oh mein Gott! Wir müssen jetzt dies und jenes tun!“ machen den Film nicht nur für die Charaktere zur Tortur, sondern auch für den Zuschauer. Dass jeder der sieben Freunde seinen Auftritt, mit dem gleichen Muster bekommt, macht den Film nicht nur vorhersehbar, sondern auch langatmig. Was bleibt ist wieder einmal die Erkenntnis, selten ist ein Remake besser als das Original.

ungeprüfte Kritik

am
Trotz der harten Kritik von videogrande bleibe ich bei 5 Sternen. Man muss auf jeden Fall beide Kapitel als EIN Film betrachten. Nur weil die 292 Minuten gesplittet wurden, kann man meiner Meinung nach Kapitel 2 nicht unabhängig von Kapitel 1 bewerten. Und die Mischung aus Horror und Slapstick, aus Grusel und Lachen fand ich gerade richtig - besonders wenn man es mit einem Clown als Bösewicht zu tun hat. Also am besten beide Kapitel hintereinander wegschauen, dann stimmt das Gesamtkonzept. Ansonsten bleibt mir nur die Wiederholung: Stephen King Bücher sind unglaublich schwer zu verfilmen, wer also Zweifel an der Verfilmung hegt, der greift zum 1.563 Seiten starken Original.

ungeprüfte Kritik

am
Nun ja, nun weiss ich nicht ob ich lachen oder weinen soll. Ich persönlich fand Kapitel 1 um einige Längen besser. Dieser Verfilmung fehlt der erforderliche Biss zum Erfolg. Von Jessica Chastain abgesehen, konnte mich keiner der Darsteller überzeugen. Die Kulisse erinnert oft an den ersten Teil ohne große Überraschungen auch im Ablauf. Das ständige hin-u. hergeblende nervt mit der Zeit. Nach knapp 3 Stunden ist der Punkt erreicht das "ES" endlich verschwindet und hoffentlich nie wieder zurückkehrt. Bei knapp 3 Sternen nicht noch einmal!

ungeprüfte Kritik

am
Dieser Film ist viel besser als die Verfilmung aus dem Jahr 1990.

Die Charaktere und die "richtige" Gestalt von ES gefallen mir hier erheblich besser.
Wer Stephen King mag wird diesen Film lieben.

Stephen King selbst hat einen Cameo-Auftritt als Buchhändler.
Das fand ich auch sehr gut!

ungeprüfte Kritik

am
Das Beste an dem Film? Der Trailer! Sehr schade! Dieser Teil hat mich genauso enttäuscht - nein, noch mehr als der erste Teil, weil der Trailer dazu ziemlich gut gemacht worden ist. Der Trailer ist "schuld", dass ich den Film doch angeschaut habe ... hier ist auch alles wieder gar nicht subtil, sondern übertrieben dargestellt, schon am Anfang, wie Pennywise tötet (schreibe dazu nichts genaueres wegen Spoilergefahr), da bleibt nicht der Fantasy überlassen und passen tut es auch nicht wirklich. Auch die Verwandlung in die Kreaturen (wenn ich die mal so nennen darf) passt zum Übers-Ziel-hinausschießen! Beim alten Film haben normale Menschen zum Gruseln gereicht, hier wird gleich zu Mega-Special-Effekten gegriffen ... hat mir leider keinen Spaß gemacht!

Eines hatte der Teil mit dem Original gemeinsam; es hat auch ein komisches und unpassendes Ende zur ganzen Geschichte. Das Ende hat mir im Klassiker auch noch nie gefallen, fand ich zu abgedreht. Ach, Mensch ... ich bin traurig. Der Trailer wurde wirklich toll gemacht und hat mich in die Irre geführt. :-(

ungeprüfte Kritik

am
Tja, hm...nachdem Kapitel 1 sehr gelungen war, schwächelt Kapitel 2 dagegen doch recht deutlich. Sicher, es ist immer noch ein solider Film und er hat seine Momente. Allerdings sind die knapp 3 Stunden doch recht aufgebläht. Was nervt, sind die überbordenden Psycho-Horror-Effekte, und auch mit den Rückblenden, die Vergangenheit und Gegenwart mischen, hätte man gerne sparsamer umgehen können. Der Charakterentwicklung wird recht wenig Raum gelassen, es gibt für jeden der Charaktere anfänglich eine kurze Einleitung, und das wars auch schon, gemessen an der Spielzeit schon ein wenig seltsam.
Die Darsteller-Leistung ist durchaus gut, James McAvoy voran. Warum man für den erwachsenen Ben allerdings keinen Rothaarigen gefunden hat, ist schon etwas seltsam, so muß man hier mit zwei völlig verschieden aussehenden Personen für einen Charakter klarkommen, obwohl bei den anderen die Ähnlichkeit zwischen Kind und Erwachsenem durchaus gegeben ist. Na ja. Im späteren Verlauf kommt die Spannung dann doch wieder, und das Finale ist gut inszeniert.
Trotzdem hätte man insgesamt mehr aus dem Film machen können. Empfehlung, aber mit Abstrichen.
74 %

ungeprüfte Kritik

am
ES Kapitel 2 fängt noch recht gut und interessant an, verblödet aber dann mit zunehmender Laufzeit zusehends. Während Kapitel 1 noch zu unterhalten wusste, gipfelt das hier nur noch in völlig übertriebenen und sinnlosen Schwachsinn! Muss man sich mit Sicherheit kein zweites Mal antun.

ungeprüfte Kritik

am
"Es - Kapitel 2" ist ein guter Film geworden. Ich finde, dass Muschetti sich die Kritiken aus dem ersten Teil zu Herzen genommen hat und das merkt man auch. Es gibt keine Phasen, bei dem man "hungert", sondern es passiert immer wieder etwas. Die Story ist unfassbar gut, ist aber nicht ganz so Storylastig, wie im ersten Kapitel, da man hier sich auf Witze und die Schockmomente konzentriert hat. Die einzelnen Entwicklungen haben mir sehr gut gefallen. Hier sind sehr viele Witze eingebaut worden, um immer wieder auflockernde Momente einzubauen, was ich gut finde, jedoch war dies ein klein wenig zu viel. Die Schockmomente funktionieren an sich gut, aber so richtig Spannung kommt leider nicht so richtig auf, aber er schafft, einen ab und zu zu erschrecken.

Die schauspielerischen Leistungen haben mir richtig gut gefallen. Die musikalische Begleitung hat mir gut gefallen. Es fühlt sich nie an, als würde ein Stück nicht wirklich passen will. Die Kamera macht eine ordentliche Arbeit. Auch was die Lichtsetzung angeht, ist das äußerst interessant gemacht worden. Die Special Effects kommen jetzt nicht zu Hauf vor, aber sie sehen gut aus.

Ich kann Ihnen "Es - Kapitel 2" nur ans Herz legen. Es ist eine gute Fortsetzung geworden. Alles fühlt sich stimmig an und was mich besonders überrascht hat, war, dass man eine kleine Anspielung zu einer anderen Stephen King Verfilmung eingebaut hat. Damit habe ich nicht gerechnet und fand auch das richtig gut umgesetzt.

ungeprüfte Kritik

am
"Es" hat seine Magie aus Teil 1 verloren - soll nicht bedeuten, dass es genügend Schockmomente gibt (und die sind gelungen). Der Schluss erinnert doch stark an "Stand by me" - ebenfalls nach einem Buch von Stephen King.
Vergleiche mit dem Originalfilm lohnen sich - dieser ist im zweiten Teil besser.

ungeprüfte Kritik

am
hm, ich glaub ich bin der einzige der Teil 2 deutlich besser fand, den Kids in Teil 1 zuzuschauen, fand ich irgendwie langweilig, Teil 2 macht Spass und ist durchweg unterhaltend, generell sind aber beide Teile zu lang, also nochmal schau ich keinen davon....

ungeprüfte Kritik

am
Völlig durcheinander !
Ständig switscht der Film mit Vergangenheit und Gegenwart durcheinander, das man irgendwann gar nicht mehr durchfindet. Am Anfang noch spannend
und gruselig aber zum Schluß ziemlich in die Länge gezogen.
Nee , habe schon bessere Steven King Verfilmungen gesehen - Deshalb nur 2 Sterne !
Der erste Teil hat mir wesentlich besser gefallen.

ungeprüfte Kritik

am
Guter, vielleicht etwas zu langer, Horrotrip mit eine Priese schwarzem Humor gewürzt. Warum sollte man den Stoff nicht mal anders angehen und die heutigen Möglichkeiten die der Film eben hat nutzen. Ich finde den Stoff gut umgesetzt, auch die Schauspieler waren in meine Augen gut, sowohl die Stimmung und die tollen CGI Effekte haben zum modernen Ton der Story durchaus gepasst und sahen klasse aus. Ein Remake, dass es genauso gemacht wird, wie das Orginal macht ja wohl wenig Sinn ?!? Zudem vergessen wohl viele im "gehobenen Alter", dass es vielleicht viele jüngere gibt die den Orginalfilm von 1990 gar nicht kennen, bzw an so alten Filmen kein Interesse mehr haben.

ungeprüfte Kritik

am
"ES-Kapitel 2" hat mich nicht so beeindruckt, wie der erste Teil. Schwach, müde....durchschnittlich und bleibt deutlich hinter seinem eigenen Potential zurück. 3 Sterne von mir.

Fazit meiner Frau: ...

ungeprüfte Kritik

am
Spannend , sehr gut gelungen , Bild & Ton Tipp Top !
Ich fand ihn spannend und er machte Spaß in 4k UHD !

Ich kann diesen Film weiter empfehlen , also Leihen & Spaß haben ;-)

ungeprüfte Kritik

am
Eine mehr als schwache Leistung !!!
Es ist immer schwierig ein bereits da gewesenen Film neu zu verfilmen .... im ersten Teil ist dies eigentlich gut gelungen. Aber hier: Katastrophal daneben gegriffen würde ich mal sagen !
Es fängt schon die ersten 5 Minuten an! Eigentlich will man hier schon gar nicht weiterschauen.
Dann dieses Wiedersehen der Freunde .... mit aller Gewalt hat man versucht an das Original anzuknüpfen und hat es völlig versaut!
Ohne zu viel von dem Film zu verraten; aber: die ersten paar Minuten wird gezeigt (wie im Original auch) das ES zurück ist. Aber das was hier passiert,und als Grund für die Zusammenführung der alten Freunde gilt, hat gar nichts mit dem ursprünglichen Grund der Rückkehr von ES zu tun. Andererseits aber wird den ganzen Film über als Grund der sogenannte "ursprüngliche Grund", nämlich das Verschwinden von Kindern, genannt. Und auch wie es bereits schon von anderen Kritikern geschrieben wurde: Der Film erinnert teilweise eher an Scary Movie .... das passt nun wirklich beim besten Willen nicht.
Man kann hier auch echt nichts witzig finden - sondern nur mit dem Kopf schütteln! Es ist mir echt ein Rätsel wie Stephen King hier zustimmen konnte.
Alles in allem 1 Stern - 0 ist leider nicht möglich !

ungeprüfte Kritik

am
Wesentlich näher am Roman…

…als Kapitel 1 es geschafft hat, ist Kapitel 2 der neuen ES-Verfilmung. Hier ist es dem Regisseur gelungen, die Kernbotschaft des Romans gut rüberzubringen. Noch immer fehlen reichlich Höhepunkte der Romanvorlage, aber da man sich ansonsten ganz gut an das Original gehalten hat, ist Kapitel 2 eine sehenswerte Darstellung von Stephen Kings großem Roman geworden.

Die Verlierer müssen zurück nach Derry. Mike(Isaiah Mustafa) ruft seine Freunde von damals zurück. 27 Jahren nachdem Bev(Jessica Chastain), Billy(James McAvoy), Ben(Jay RyanIII), Richie(Bill Hader), Eddie(James Ransone) und Stanley(Andy Bean) ES schwer verletzt haben, beginnt das Böse in Derry wieder zu erwachen. Keiner der Verlierer kann sich an die eigene Kindheit erinnern, doch in Derry passiert genau das. Die Erinnerung kehrt zurück, genau so wie der Gegner von damals. Doch der scheint noch stärker und unbesiegbar zu sein…

Wie gesagt, das fand ich um Klassen besser als Teil 1 der Verfilmung. Wer den Roman von King gelesen hat, wird mit Teil 2 gut leben können. Die Charaktere stimmen und der Sinn der Story ist vorhanden. Sehenswert.

ungeprüfte Kritik

am
Die Kritikpunkte, die ich schon beim ersten Teil hatte (unnötige Neuverfilmung eines Kultfilmes, CGI-Explosionen statt subtilem Horror) gelten auch bei Teil 2. Allerdings kommt hier noch erschwerend hinzu: Wieso muss das Ganze auch noch knappe drei Stunden dauern?

War ja ein interessanter Ansatz die Geschichte der "Jungen Verlierer" und deren 30 Jahre älterer Egos in zwei Filme zu splitten, aber dass nun im zweiten Kapitel dauernd Rückblenden gemacht werden, um die Handlung richtig verstehen zu können, führt diese Idee ad absurdum.

Ich bin weiterhin der Ansicht, dass diese insgesamt 5 Stunden "Es" eine unnötige Neuverfilmung darstellen. Werde ich mir im Leben nicht noch ein zweites Mal reinziehen, die 90er-Version wahrscheinlich noch ein paar Mal.
Aber man muss auch sagen: Immerhin gut gemacht und gut gespielt.

ungeprüfte Kritik

am
Es - Kapitel 2 ist ein gelungene Fortsetzung von It von 2017
Der Klub der Verlierer die Clipue von darmals ist Erwachsen geworden und kehrt nach Derry zurück um ES den Garaus zu machen.
Super shock und Horror Effekte .
Von mir bekommt Es- Kapitel 2. 4 Sterne viel spaß beim Gruseln.

ungeprüfte Kritik

am
Die erste Hälfte geht ja noch, aber dann wird es einfach übertrieben. Horror von der knalligen Sorte. Da ist Alien besser. Nicht mein Fall.

ungeprüfte Kritik

am
Klasse Horrorkomödie mit vielen lustigen Einfällen. Nahezu jeder jumpscare ist ein komödiantischer Leckerbissen. Scary Movie in höchster Qualität. Ich verstehe nur nicht, warum die Werbung uns diese Perle als ernst gemeinten Horrorfilm verkaufen wollte. Wenn das der Anspruch war, dann haben die Macher völlig versagt. Aber als Parodie ein echtes Highlight!

ungeprüfte Kritik

am
Wie schon im ersten Teil werden hier viele klischeehafte Szenen und Situationen, wenn auch oft etwas härter als sonst, aneinander gereiht. Das wirkt doch zu gewollt und irgendwie auch einfallslos.
Die Laufzeit lässt schon vermuten, dass ordentlich in die Länge gezogen wird. Da werden z.B. mühsam die einzelnen Personen abgearbeitet, wie die in ermüdenden Rückblicken mit ihren persönlichen Dämonen ringen.
Masken und Effekte sind wieder weitgehend gut gemacht. Wirklich schade, dass die nicht in einer besseren Geschichte zur Anwendung kommen. Da wird auch mal dreist aus „The Thing“ geklaut. Dann gehts natürlich wieder ausgiebig durch dunkle, nasse, monsterverseuchte Gänge, und wenn sich unsere Helden endlich zum Klonemann-Vernichtungsritual aufstellen, sind immer noch 40 Minuten auf der Uhr, die totgeschlagen werden müssen. Da macht sich dann doch ordentlich Ungeduld breit. Das einzig Sehenswerte hier sind wirklich nur die Effekte. 2,4 Sterne.

ungeprüfte Kritik

am
Ich habe das Buch vor über 30 Jahren mit Begeisterung gelesen, es war mein erster Stephen King Roman. Mit der Fernsehfilm Version war ich nie glücklich, sie war mir auch zu "John Boy Walton lastig".

Bevor die Neuverfilmungen heraus kamen, habe ich mir nochmal das Buch zu Gemüte geführt, aber es hat nicht mehr so gezündet wie damals. Der erste Teil der Neuverfilmungen auch nicht wirklich. Aber ich fand ihn besser als die alte Verfilmung. Ich war jetzt gar nicht wirklich motiviert mir den zweiten Teil anzuschauen, nachdem man auch nix wirklich Gutes davon gehört habe.

Ich war jetzt eher positiv überrascht. Er erinnert auch in der Erzählweise eher an das Buch, weil hier mit den Erzählebenen gespielt wird. Der Showdown ist auch viel besser als in der alten Verfilmung und mindestens so gut wie im Buch, da er dort, wie so oft beim King, eher der Schwachpunkt war.

3,6 Punkte

ungeprüfte Kritik

am
Schwacher Horror

Unsympathische Darsteller, Horrorszenen die unfreiwillig komisch sind. Dieser Film hat mir gar nicht gefallen.

ungeprüfte Kritik

Der Film Es - Kapitel 2 erhielt 3,6 von 5 Sternen bei 481 Bewertungen und 24 Kritiken.
Es findet keine Prüfung der Bewertungen und Kritiken auf Echtheit statt.

FilmzitateEs - Kapitel 2

Deine Online-Videothek präsentiert: Es - Kapitel 2 aus dem Jahr 2019 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Stephen King von Andrés Muschietti. Film-Material © New Line Cinema.
Es - Kapitel 2; 16; 09.01.2020; 3,6; 481; 0 Minuten; Stephen King, Bill Skarsgård, Isaiah Mustafa, James McAvoy, Jessica Chastain, Bill Hader; Thriller, Horror;