Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Tron 2 - Tron Legacy Trailer abspielen
Tron 2 - Tron Legacy
Tron 2 - Tron Legacy
Tron 2 - Tron Legacy
Tron 2 - Tron Legacy
Tron 2 - Tron Legacy

Tron 2 - Tron Legacy

3,5
1388 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren


Abbildung kann abweichen
Tron 2 - Tron Legacy (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 121 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 2.0, Französisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Niederländisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurettes: Das Design von Tron Legacy + Die Stars von Tron Legacy, Preview zur Disney XD-Animationsserie 'Tron Uprising'
Erschienen am:01.06.2011
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Tron 2 - Tron Legacy (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 125 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 7.1, Englisch Dolby Digital 2.0 / DTS-HD 7.1, Französisch DTS-HD 7.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Niederländisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Musikvideo 'Derezzed' von Daft Punk, Am Tag danach: 'Flynn lebt', Die Welt von 'Tron Legacy', Das Design von 'Tron Legacy', Die Stars von 'Tron Legacy', Preview zur Disney XD-Animationsserie 'Tron Uprising', Entdecke Blu-ray 3D mit Timon & Pumbaa
Erschienen am:01.06.2011
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Tron 2 - Tron Legacy (Blu-ray 3D)
FSK 12
Blu-ray 3D  /  ca. 125 Minuten
Blu-ray 3D Player und 3D Smart TV erforderlich
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 7.1, Englisch Dolby Digital 2.0 / DTS-HD 7.1, Französisch DTS-HD 7.1, Türkisch Dolby Digital 5.1, Polnisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Niederländisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Musikvideo 'Derezzed' von Daft Punk, Am Tag danach: 'Flynn lebt', Die Welt von 'Tron Legacy', Das Design von 'Tron Legacy', Die Stars von 'Tron Legacy', Preview zur Disney XD-Animationsserie 'Tron Uprising', Entdecke Blu-ray 3D mit Timon & Pumbaa
Erschienen am:01.06.2011
Tron 2 - Tron Legacy
Tron 2 - Tron Legacy
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Tron 2 - Tron Legacy
Tron 2 - Tron Legacy (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Abbildung kann abweichen
Tron Legacy (DVD), gebraucht kaufen
FSK 12
DVD
Nur noch 9 verfügbar!
€ 2,99
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 2.0, Französisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Niederländisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurettes: Das Design von Tron Legacy + Die Stars von Tron Legacy, Preview zur Disney XD-Animationsserie 'Tron Uprising'

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Tron 2 - Tron Legacy

Weitere Teile der Filmreihe "Tron"

LeihenTron
Science-Fiction

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Tron 2 - Tron Legacy

Das High-Tech-Cyberspace-Abenteuer 'Tron Legacy' setzt neue Standards für das Erleben digitaler Welten und erzählt die Geschichte des Klassikers 'Tron' weiter: Nachdem Kevin Flynn (Jeff Bridges) für 25 Jahre in der digitalen Welt 'Tron' gefangen war, trifft er überraschend auf seinen mittlerweile erwachsenen Sohn Sam (Garrett Hedlund). Während das Technik-Genie das jahrzehntelange Verschwinden seines Vaters untersuchte, wurde es selbst in die digitale Welt gezogen. Gemeinsam mit Kevins loyaler Gefährtin Quorra (Olivia Wilde) begeben sie sich auf eine lebensbedrohliche Reise durch dieses visuell-atemberaubende Cyber-Universum, das viel höher entwickelt und gefährlicher ist, als zunächst vermutet...

Der legendäre Filmklassiker 'Tron' (1982) kehrt mit einer Weiterführung der Geschichte zurück! Mit dem Titel 'Tron Legacy' erwartet uns die Fortsetzung des Science-Fiction-Meilensteins, der als einer der ersten Filme eine zusammenhängende virtuelle Welt aus computergenerierten Bildern erschuf. Wieder mit an Bord sind Jeff Bridges und Bruce Boxleitner. Regie führt Joseph Kosinski, der auch ein Remake von 'Logan's Run' - zu deutsch 'Flucht ins 23. Jahrhundert' - angekündigt hat. So erfahren zwei Sci-Fi-Kultfilme im besten Fall eine kreative Wiedergeburt auf dem neusten Stand der Tricktechnik.

Film Details


Tron: Legacy - The game has changed.


USA 2010



Science-Fiction


Sequel, Cyberspace, Computer, Eltern-Kind-Konflikt, Oscar-nominiert



27.01.2011


941 Tausend



Tron

Tron
Tron 2 - Tron Legacy
Tron 3 - Tron Ascension

Darsteller von Tron 2 - Tron Legacy

Trailer zu Tron 2 - Tron Legacy

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Tron 2 - Tron Legacy

Tron 3 mit Olivia Wilde: Olivia Wilde als Algorithmus Quorra in TRON 3

Tron 3 mit Olivia Wilde

Olivia Wilde als Algorithmus Quorra in TRON 3

Die 'Dritte Person' und 'Cowboys & Aliens' Darstellerin wird auch im dritten Teil des Sci-Fi-Spektakels mitwirken. Seit dem letzten Teil sind fünf Jahre vergangen...
Die besten Filme 2011: Das 5-Sterne-Menü für Heimkino-Feinschmecker

Die besten Filme 2011

Das 5-Sterne-Menü für Heimkino-Feinschmecker

Unglaublich viele neue DVD, Blu-ray und Blu-ray 3D Veröffentlichungen sind 2011 im Verleih erschienen. Aber welches sind nun die bestbewerteten Filme 2011?...
Das soziale Netzwerk: Binäre Filmwelten im Online-Verleih
Kinocharts Deutschland + USA: Angesagt im Kino: Teufelsaustreibung & Kindererziehung
68. Golden Globe Verleihung: Filmpreis-Gewinner in Beverly Hills: The Social Network

Bilder von Tron 2 - Tron Legacy

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Tron 2 - Tron Legacy

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Tron 2 - Tron Legacy":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Ich habe TRON damals am Release Tag im Kino gesehen (Karte 3,50 DM) und habe den Film auf VHS, S-VHS, Laserdisc, DVD und BR besessen und gesehen. Nach wie Vor ein Meilenstein des Sci-Fi Genres. Natürlich auch am Release Tag 00.01 Uhr (Karte 12,50 € Mann bin ich alt geworden) in 3D im Kino gewesen. Fazit: Keine Ahnung.
Der Film trifft nicht im Mindesten den Flair des Originals. 3D ist schlampig umgesetzt, Sound ist bombastisch, der Soundtrack von Daft Punk der Hammer.
Hält man sich vor Augen, dass ein PC zu der Zeit des Originales mit 2GB Festplatte unerschwinglich war, dieser aber eine Touch-Tastatur und Infrarot- Einschaltautomatik neuester Bauart besitzt, dann frage ich mich warum er noch nicht online ist?? Wie auch immer, man hätte von der Story her doch wesentlich mehr herausarbeiten können. Die Charaktere haben mir gut gefallen, die Story war flach, jedoch gerade genug um die teils fantastischen CGA`s in Szene zu setzen. Wer den ersten Teil nicht kennt - bedenkenlos auf das Raster entführen lassen. Wer den ersten Teil kennt - anschauen und selbst bewerten.
Die Blu Ray werde ich mir auf jeden Fall kaufen, denn Soundtechnisch kommt diese auf einem 7.2 System bestimmt hervorragend.

PS.: Die Blu Ray ist ein Pflichtkauf !!!
Phantastisches Bild, ein Sound zum dahinschmelzen.
Qualitativ definitive Referenz!!!

am
Der Film ist gut gemacht und nett anzuschaun, aber...
Die ursprüngliche, einfache und in sich schlüssige Story wurde ziemlich krampfhaft gestreckt und komplex aufgebauscht (neue "Rassen", Night-Life und Privatleben von Programmen). Die Nahkampf-Choreographien und sogar ganze Charaktere (Zuse/Castor) und zugehörige Szenen lehnen sich deutlich bei Matrix 2/3 an. Auch StarWars und Batman haben ihre Spuren bei den Story-Verantwortlichen hinterlassen.
Wie oft üblich wurde mit der Fortsetzung nur ein bekannter ("Marken")Name und ein Gerüst vom Original verwendet um die Leute mit coolen Effekten in die Kinos zu locken.

am
Grandiose Bilder, wunderbar auch das der Anfang in 2D, die Computerwelt in 3D erscheint. Tolle Hochglanzästhetik, schöne Menschen, klasse Action. Richtig langweilig wurde es nie, aber spannend ist was anderes...
Ich wußte aus Kritiken, das die Handlung nicht viel hergeben sollte. war aber dennoch enttäuscht, da war ja echt nur fix was zusammenkonstruiert. Auch die Schauspieler hatten keine große Arbeit, die 12 sätze die jeder zu sagen hatte, da kann sich keiner beweisen.

am
Super Sound, Tolle Effekte, auf 3D mit Sicherheit noch besser. Die Story ist eher unrealistisch und einfach gestrickt, aber sollte man trotz allem mal gesehen haben.

am
Wir waren bei der Premiere in Berlin, daher kann ich schon jetzt sagen der Film ist visuell toll gemacht. Zwar eine recht dünne Story, aber das erwartet man ja auch nicht. Spaciges Design, wobei aber eigentlich alles eine Weiterentwicklung des Originalfilm ist und der bombastische Daft Punk Soundtrack haben sogar mich als "Nicht-Computerheini" mitgerissen. Einzig die Mundbewegungen des animierten C.L.U. wirken ein wenig wie in einem Videospiel...

am
So etwas wie TRON in der heutigen Zeit noch einmal nachzuerzählen, ist schon ein mutiges Projekt. Das zeitgenössische Original aus dem Jahre 1982 paßte hervorragend in das beginnende Computerzeitalter und konnte damals Maßstäbe setzen. Und heute?

Immerhin sechs(!) Mann haben an der Story für 'Tron: Legacy' geschraubt. Eine Leistung, die Steven Lisberger anno '82 noch ganz alleine schaffte und nebenbei noch Regie führte.
Dabei muß man den Drehbuchautoren aus dem Jahre 2010 hoch anrechnen, daß sich das Ganze eben NICHT zu einem Werbespot für iPhones und Sony-Notebooks entwickelt hat.
Eher das Gegenteil ist der Fall: hier wurde bewußt versucht, auch in der heutigen Zeit noch einmal das 80'er Jahre Feeling in die Zukunft herüberzuretten, ohne jedoch auf den Luxus hochauflösender Rendermaschinen zu verzichten.

Und was hat der Zuschauer davon? Nun, wer spannende Verfolgungsjagden in 3D erwartet... der wird leider gnadenlos enttäuscht. Denn sowohl Kameraführung als auch Regie sind einfach nur langweilig!
So wurden z.B. sämtliche Actionszenen 'über Eck' gedreht, d.h. man guckt entweder schräg von oben drauf oder von unten drunter. Gerade hier hätte man in 3D viele geniale Effekte unterbringen können. Hat man aber nicht.

Ein Nascar-Rennen auf der PlayStation ist durchweg spannender und rasanter.
Dazu kommt, daß die Dialoge stellenweise albern und gehaltlos sind und daher phasenweise zum eindösen einladen.

Die übliche Formel: 'Effekte + schöne Frau (Olivia Wilde) = Film' funktioniert zwar auch hier, jedoch ist dieses Rezept nicht wirklich neu und schon unzählige Male dagewesen.

17 Millionen US-$ kostete das Original, die Neufassung in 3D war futuristische 10 Mal so teuer.
Wer das Original kennt, und dieses in den 80er Jahren gesehen hatte, der wird sich auch in der Neufassung von 'Tron' ein kleines bißchen an die gute alte Zeit zurückerinnern. Aber nur ein kleines bißchen. Denn einen Dinosaurier mit Facelift und doppelter Schönheits-OP gewaltsam in die heutige Zeit zu transferieren, das kann nur mit einem wirklich ausgeklügelten Konzept funktionieren. Und genau dieses war hier nicht vorhanden.

Wer das Original hingegen nicht kennt, und sich das 'Vermächtnis des Tron' nur der tollen 3D-Effekte wegen ansieht, wird eventuell auch enttäuscht sein:
Zum einen sind die Effekte gar nicht so weltbewegend, zum anderen gibt es jede Menge PC- und Konsolenspiele, die grafisch ähnlich aufwendig sind.
Zumal die 3D-Effekte als solche nur sehr sparsam eingesetzt wurden.

Fazit: 'TRON: Legacy' ist ein netter Versuch. Durchschnittliches Drehbuch, schlechte Kameraführung und nur mäßiger Kultfaktor verderben allerdings die Laune.

Wer das echte 'Retro-Feeling' noch mal erleben möchte, der sollte sich eher das Original leihen, oder noch mal Klassiker wie 'Short Circuit' oder die Computerkids aus der Mottenkiste heraus kramen.
Na denn: seid gegrüßt, Programme :)

am
Was soll ich tun?.... Überleben!

Wahnsinn es ist wie ein Flashback in 3D - die gute alte Spielewelt noch größer, noch schneller, noch lauter als im Klassiker. Neue Programme. Die Geschichte wird quasi neben den Special Effects erzählt und ist daher eher nebensächlich oder sagen wir Sie trägt nicht zur positiven Bewertung des Films bei. Dieser glänzt durch Kamera, Schnitt, Sound, toller Soundtrack und eben den Löschbolzen und dem Diskusspiel.

Ob die 3D Effekte gut oder schlecht umgesetzt sind ist für mich eher nebensächlich, da wahres 3D Feeling nur im Kino und nciht auf dem Sofa zuhause aufkommt. Die dunkle Atmosphäre des Films ist immer präsent. Als Fortsetzung akzeptabel auch mit dem Cameo Autritt des Ur-Tron.

3,8 Sterne für Atmosphäre und Sound - man sollte die Nachbarn vorwarnen das es etwas brummen wird wenn die Bässe loslegen.

am
Ein spannender Film mit super Special-Effekten und cooler Hintergrundmusik, welche genau zu dem Film passt. Wie immer ein super Tron Film.

am
Habe mich lange vor dem Film "gedrückt" aber ihn dann letztlich doch mal angeschaut und ich mus sagen WOW! Diesen Film sollte man schon allein wegen der Filmeffekte anschauen, wobei, so viel mehr hat er dann auch nichts zu bieten, also von der Geschichte her.
Aber die Effekte tünchen über die schwache Story hinweg.
Kann und sollte man gesehen haben.

am
Die Animationen fand ich ziemlich gut. Was benachteiligt werden muss, dass der Film leider vorhersehbar ist und die Auflösung recht zeitig erfolgt ist. Man hätte aus dem Film mehr machen können.

am
Lassen wir mal die Handlung ein wenig außer Acht. Aber darum geht es bei solchen Filmen wohl weniger. Annehmbar mit 3 Sternen aber in jedem Fall. Was die (Licht-)Effekte angeht, so ist der Film allerdings kaum zu toppen. Daher insgesamt 4 Sterne :-)

am
Nach fast 30 Jahren gehts wieder aufs Raster: Tron ist zurück. Allerdings ist den Machern erst beim fertigen Drehbuch aufgefallen, dass die Figur Tron gar nicht mehr enthalten war. Aber beim finalen Legacy ist er natürlich wieder dabei - neben Jeff Bridges und Olivia DR. HOUSE Wilde. Dank beeindruckenden visuellen Effekten ist ersterer wieder so jung wie in den 80ern. Und sie sorgen außerdem für Action und Schauwerte en masse. Insgesamt sehr gelungene Fortsetzung eines totgeglaubten Kultfilms.

am
Ich bin zwar ein 3D-Fan, dieser Film hat mich allerdings nicht vom Hocker gerissen. Ich würde ihn eher als gewöhnlich einstufen. Man kann ihn sich ansehen, sollte aber nicht zu viel erwarten ;-)

am
Reichlich kultiger Sci-Fi mit ganz besonerem Design das man nicht beschreiben kann, man muß es gesehen haben. Teilweise wahnsinnig ästetische Bilder. Trotzdem ist der Film spannend und kurzweilig, gar nicht so selbstvertändlich bei einem Kunstprodukt.
Unbedingt hochauflösend (als Blu-ray) und möglichst großflächig anschauen. Das 3D der 1. Generation kommt zwar nicht "nach vorne" lohnt sich aber trotzdem wegen der Tiefenwirkung in Zusammenhang mit eben diesem Design.

Für Sci-Fi Fans ein muss!

Zum kompletten Verständnis der Story lohnt es sich den ersten Teil gesehen zu haben. Der hat zwar schon 30 Jahre Nostalgiepotential aufm Buckel ist aber für damalige (und heutige) Zeiten auch schon sehr speziell...

P.S.
Generationenkonflikt ist vorprogrammiert: wer mit dem "alten" Teil aufgewachsen ist will beim "neuen" nicht mehr mitkommen und umgekehrt. Ätsch, ich kann beide... Augen und Ohren auf!

am
Eigenwillige Optik, aber alberne Geschichte, langweilige und vorhersehbare Handlung. Ich hatte nach dem Bewertungsstand viel mehr erwartet.

am
Da Ich ein Fan von Daft Punk und Tron bin ist meine Kritik auch in diesem Sinne zu sehen. Der Film wirklich gut gemacht aber leider zu düster. Super Musik und allein deswegen schon sehenswert. Mit Gast auftritt von Daft Punk.

doppel Daumen hoch.

am
Unabhängig davon, dass ich aus der Zeit des ersten Teils stamme, diesen in meiner Jugend gesehen hatte und damals m.E. sehr gut fand, fand ich auch diesen Film sehr gut. Ich finde aber, dass man den Vorgänger nicht unbedingt gesehen haben muss, um sich hier wiederfinden zu können. Die Story drumherum wirkt dann
viell. etwas verwirrend, es geht hier aber m.E. in erster Linie um gutes Effekte-Kino und das macht diesen Film letzten Endes auch nur aus. Die Effekte sind klasse gemacht, ich kann mir vorstellen, dass das einen im 3D-Kino richtig
umhaut (Star Wars in 3D 02/2012 lässt grüssen - ick freu mich druff!). Ich ärgere mich etwas, dass ich das verpasst habe... Meine Empfehlung!

am
Na ja, nicht direkt schlecht, aber reicht nicht ans Original heran. Natürlich mußte wieder eine Vater-Sohn-Story reingestrickt werden, dadurch rückt die Sache mit der Computerwelt etwas zu sehr in den Hintergrund, ach ja, und eine platonische Lovestory darf natürlich auch nicht fehlen, Olivia Wilde ist zwar ein lecker Mädel, aber in ihrer Rolle auch kaum mehr als schmückendes Beiwerk.
Jeff Bridges wirkt zu wunderlich, irgendwie habe ich den Eindruck, daß er seit "The Big Lebowski" in der "Dude"-Rolle hängengeblieben ist, jedenfalls kommt er in diesem Film so rüber, auch optisch. Nur paßt das nicht wirklich zur Geschichte.
Die Effekte sind ganz gut gelungen, nur ist das heute schon Standardware und nichts Revolutionäres mehr.
Ich war jedenfalls leicht enttäuscht, kann man sich zwar ansehen, jedoch hätte man weniger Familien-Weichspül-Elemente in den Film einfügen sollen.

am
Neues Highlight in der Kategorie Filme die die Welt nicht braucht. Ich hab überhaupt nicht verstanden worum es ging, gibts für den Film ein Handbuch ?
Ich kann mir nicht vorstellen das das technisch so aufwendig war, der Film wirkt doch sehr zweidimensional. Klar hab ich damals den Vorgänger gesehen aber zu der Zeit war das eine Sensation, der Film von heute geht einfach unter in der Masse der Filme die die technischen Möglichkeiten ausreizen.

am
Keine Handlung. Schauspielerleistung mittelmäßig. In 3D lohnt es sich gar nicht, weil es eigentlich so gut wie nicht vorhanden ist. Der Anfang gefällt noch und auch die ersten Minuten in der Computerwelt sind in Ordnung. Das einzige warum dieser Film nicht noch schlechter weg kommt ist der gelungene Soundtrack! Ansonsten nur für Hardcore-Fans zu empfehlen.

am
Mir hat dieser Film gefallen, obwohl solche Filme nicht unbedingt meine Sache sind. Farbenprächtig, guter Trick, kurzweilig und gute Schauspieler. Filmherz, was willst du mehr!
Fazit: Den darf man sich gerne anschauen. Empfehlenswert!

am
TRON war einst innovativ und interessant, halt einfach mal was Neues. TRON LEGACY heute aber leider nicht mehr. Insbesondere das 3D ist völlig überflüssig und gerade an diesem Streifen merkt man mehr als deutlich dass diese unnötige Mode-Welle in ein paar Jahren Geschichte sein wird. Und nun zum Inhalt von TRON LEGACY: Leider auch nix wirklich Neues, sondern lediglich ein Aufguss vom alten TRON. Zudem hat TRON LEGACY Längen; Trotzdem ist er interessant und sehenswert und daher gibt es noch 3,40 Diskus-Sterne in der ausgedienten Spielhalle.

am
Der Film hat zwar keine Oscar-verdächtige Story, aber die erwartet auch wohl keiner bei einem Tron-Nachfolger. Dafür sind die special effects über jeden Zweifel erhaben, der Soundtrack ist genial und der Film als ganzes hat einen unglaublich hohen Coolness Faktor. Für mich war es kurzweilige Unterhaltung, vier Sterne.

am
Die 3D Effekte dieses Filmes sind sehr gut, irgendwie speziell gemacht auch mit den Lichteffekten, finde ihn empfehlenswert, Handlung ist auch ganz gut 4Sterne

am
Nette Story eingepackt in viele Computeranimationen mit mittelmäßiger Spannung und Darstellern, welche ihr Bestes geben. Der Streifen hat ein paar Längen und erinnert manchmal eher an ein Spiel. Trotzdem sehenswert mit toller Optik und Sound. 3-4 Sterne von mir!

am
Hat mich nicht vom Hocker gerissen. Action, CGI und Sound vom Feinsten. Ansonsten eher langweilig. Handlung und Figurenzeichnung eindimensional. Eine Fortsetzung, die man nicht braucht.

am
Langweilig!
Meine Frau ist sogar eingeschlafen.
Habe mir mehr von dem Film versprochen...Schade um die Zeit und das Geld!

am
Soweit guter Film, aber man merkt die Disney-Wurzeln. Trotzdem eine gute Fortsetzung des ersten Teils.

am
Zu viel Gerede und keine Spannung. Was wichtig gewesen wäre zu erzählen für mehr Sinn in der Story, hat man versäumt. Schön ist die Klarheit und Schärfe der Aufnahmen. Anstonsten eher langweilig. Gibt besseres. Viel Wirbel um gewöhnliches.

am
Hmtja.

Zu meiner Schande muss ich gestehen, dass ich den ersten Teil nie gesehen habe.
Sollte meiner Objektivität aber nicht schaden. Und nach dem zweifelhaften Genuss dieses Streifens verteile ich genau einen Stern.
Und zwar allein für die wirklich sehenswerten Effekte.

Aber tolle Effekte sind ja schon längst kein Alleinstellungsmerkmal mehr.
Streng genommen stelle ich mir hier eher die Frage: was war das denn?!?

...

Spielfilme schaue ich seit fast vier Jahrzehnten.
Es mögen mittlerweile an die Tausende gewesesn sein.
Zwei davon habe ich nicht verstanden.
Dieser hier ist Einer davon.

am
Brilliante Effekte in gut gemachter Manier, wenngleich man bei Disney etwas anderes gewohnt ist. Die Handlung geht aber an der Realität etwas vorbei zumindest heutzutage. Trotzdem ist der Film sehenswert.

am
Sicher interessanter Sci-Fi-Film mit einer interessanten Story, indem Menschen gegen ihre Programme kämpfen müssen. Das Bild auf Blue-Ray ist genial. Der Ton war zumindest bei mir leider katastrophal, daher ein Stern Abzug.

am
Sorry, Leute, entweder habt Ihr nen anderen Film geliehen als ich oder Ihr habt den Originalfilm nicht ganz verstanden: technisch ist der neue Film einwandfrei, aber mit der alten Story hat dieser Film nichts gemein, echt nicht! Schon das "Design-Making-of" macht klar, das Disney auf den CyberSpace-Zug springen möchte, das Original(-Drehbuch) aber anscheinend nie gesehen hat. Im Kino lief der Film nur in 3D, um die Effekte darstellen zu können. Das hatte der 80er-Movie wahrlich nicht nötig!!

Gesamteindruck: gerade noch Durchschnitt!!

am
Wer den Film nur wegen der 3D Effekte sollte sich etwas anderers anschauen.
Weite Teile sind in 2D.

am
Was in den 80ern noch aufregende Science-Fiction war und die ersten 386er-Programmierer von einer echten AI in Assembler träumten, war Tron DER Film schlechthin. So stellte man sich damls vor, wohin die Reise mit dem Computer einstmals gehen würde.

Heute ist das Thema einer Cyber-Welt nicht nur schon etliche Male umgesetzt worden und alles andere als neu, sondern auch ziemlich langweilig. Abgesehen davon, dass das Epcom-OS ein UNIX-Derivat ist, erinnert nicht so viel an die Realität. Dafür wird man aber mehr als aufwändig durch tollen Sound und farbgewaltige Bilder entschädigt, die mich die für heutige Verhältnisse dämliche Story glatt vergessen ließen. Irgendwie hat das in "Matrix" besser geklappt mit dem Hineindenken, auch wenn ich bei der Story schon ganz schon das Denken vermeiden musste.

Dennoch - dieser Film ist natürlich auch kein Krimi und nix zum Nachdenken, sondern um Unterhalten zu werden. Und unterhalten wurde ich prächtig durch wunderschöne Special Effects, sehr innovative und stilvolle Kulissen, tollen Sound und Spannung bis zur letzten Minute. Ich will nur hoffen, dass sich nach dem Film nicht irgedein Depp findet, der versucht, sich seine Mikrowelle umzubauen, um in Unreal Tournament mitzumachen :) Keine 5 Sterne, weil versäumt wurde, die Story wenigstens etwas zu modernisieren. Dennoch denke ich, dass diesen Film jeder mal gesehen haben sollte.

am
Gestern Tron Legacy gesehen, bin ganz schön enttäuscht. Viel zu "bund" viel zu kitschig und der Bezug zu 1 und die Stimmung von 1 wird nicht erreicht. Selbst Jeff konnte mich nicht überzeugen. Schade ... Das einzig positive und dafür sehr beeindruckende ist die technische Umsetzung des "jungen" Jeff. Krasse Technik!

am
Die 3D Blu-Ray ist in meinen Augen absolute Referenz!!
Sound, Bild und 3D Effekt sind absolute Spitze.

Wer den Film noch nicht kennt bitte nicht denken der TV oder Brille wären defekt: Ca 10% des Films sind in 2D und es wird auch hin und wieder vom schmalen 2:35 Letterbox Format zum vollen 16:9 Format gewechselt. Die Wechsel erfolgen aber während des Anschauens sehr harmonisch und geben dem Film noch ein gewisses Etwas oben drauf.

am
visuell unheimlich beeindruckender film mit guten schauspielern.
nicht viel nachdenken, sondern einfach nur wirken lassen.
ich war bestens unterhalten.

ich freue mich jetzt schon auf die blu-ray.

am
Das geht über meine Vorstellungskraft…

... Menschen in Computern. Eine fehlende bzw. schlecht Story kann bei mir auch nicht durch hervorragende Effekte kompensiert werden. Wem das gelingt, der hat viel Spaß an Tron Legacy.

am
Man muss es leider sagen: Eine völlig überflüssige Fortsetzung. Denn dieser eigentlich gut gemachte SF-Streifen muß sich wohl oder übel an seinem Vorbild messen. Wahrscheinlich fällt mir diese Aussage so leicht, weil ich schon den Original TRON nicht gerade liebte. Nach Ansicht dieses Filmes gewinnt der alte 80er Jahre Streifen aber erstaunlich dazu und wirkt noch viel innovativer, als zuerst geglaubt. Denn damals waren diese Bilderwelten völlig neu, die Tricks aus Tron Legacy sind allerdings inzwischen Standard. Heutzutage haut einen das nicht vom Hocker. Und es wurde ein schwerer Fehler begangen: Die virtuelle Welt hat sich von der surealen Umgebung des ersten Teiles völlig gewandelt. Hier gibt es nun reale Kulissen und "echte" Alltagsgegenstände wie Betten, Stühle, Sofas. Man sitzt am Tisch und isst gemeinsam zu Abend...noch dazu liest man in Büchern. Das ist nicht mehr die elektronische Tronwelt. In der wirkten selbst die Motorradrennen, die nun tricktechnisch auf hohem Niveau sind, viel dynamischer. Das kann man als Weiterentwicklung oder virtuelle Realität sehen...es passt nur irgendwie nicht. Zu diesem Dilemma gesellt sich, das die Story äusserst dünn, seelenlos und vor allem langweilig ist. Und sie verschenkt Potenzial, weil man auf Dinge wie das Internet gar nicht eingeht. Es gibt aber auch Pluspunkte: Mit Jeff Bridges und Bruce Boxleitner sind zwei Darsteller aus dem Original vertreten und das man Bridges digital verjüngt hat, ist einwandfrei gelungen. Das hätte ich mir für Ian Holm als Bilbo Beutlin gewünscht. Nebenbei besitzt der Konflikt alt gegen jung gewisse Dramatik. Fazit: Tricktechnisch toll gemachter Versuch, einen Kultfilm fortzusetzen. Das alte Flair und die haluzigene Wirkung des 82er TRON wird aber nie erreicht. Es hätte dann doch lieber eine Neuverfilmung werden sollen. Aber auch über die würde man sicherlich meckern.

am
Im Vergleich zum ersten Teil in der damaligen Zeit, einfach langweilig trotz Jeff Bridges und aller technischen Effekte.
Ich bin 2x dabei eingeschlafen, das schaffen nicht viele Filme...
Nicht zu empfehlen!

am
Der erste Tron-Film war ein Kultfilm. Anhänger des Betriebssystems Unix haben darin ihren Computer wieder entdeckt. Bei mir haben sich die Entdeckungen in Grenzen gehalten, weil ich kein Unix/Linux-Fan bin.

Ich weiß nicht recht, was man in Legacy entdecken könnte. Vielleicht eins der vielen Ballerspiele?
Einen Punkt muss ich vergeben, den bekommt der eindrucksvolle Surroundsound der BluRay. Sogar einen zweiten Punkt vergebe ich für den Sound.
Allerdings ziehe ich wieder einen Punkt ab. Ich lasse mich als HD-Freund nur ungern verarschen. Die ständigen Formatwechsel der BluRay (21:9 <-> 16:9) machen eine Aufführung im Heimkino praktisch unmöglich. Entweder das Breitbild ist zu mikrig oder das sogenannte IMAX-Bild sprengt die Leinwand.

am
... ich kann nicht verstehen, dass einige Kritiken über die Tricks und die miese Story klagen.
Ich find die Trick absolut super, vom feinsten und die Story im Vergleich zu Mission Impossible, Matrix II-III oder Chacky Chan ist Weltliteratur !! ... muss ja nicht immer gleich total überfrachtet sein.

( ... bin allerdings bekennender SiFi - Fan )

am
ok. gute Musik, super Effekte, lustiger Film. hübsch anzusehen, viel mehr aber auch nicht. Für die Effekte kriegt der Film 10/10.

am
Bin mit dem gleichen gefühl wie damals in den 80ern aus dem kino gekommen:
Optisch beeindruckt durch die digitale hochglanzwelt und die möglichkeiten, die sie bietet, der klare wechsel zwischen kalten und warmen farbgebungen aber das wars dann auch schon.
Ok, mal wieder jeff bridges gesehen - aber auch bei ihm kein großes kino.
Auch das ausgerechnet dieser film ein juwel der 3d-technik sein soll kann ich nicht nachvollziehen - mir waren da viel zu viele unschärfen drin.
Ein hintergrund darf auch gern mal 3d zeigen, was natürlich bei einer diffusen bild-suppe, von der sich personen wie papp-schablonen abheben nahezu unmöglich wird. In der richtung war avatar plastischer und technisch besser.

am
für mich in beeindruckender Film, einfach in Kult Film, die Effekte und die Story alles sehenswert, solltet ihr euch anschauen

am
Erinnert teilweise sher an Star War und die Jedi-Ritter. Obi Wan und sein Schützling. Auch "Das 5.Element"läßt Grüßen. Naja...2 Std.Kurzweile.

am
Es ist schon interessant wie es mit der Geschichte von damals weiter geht und auch die technischen Umsetzung ist Zeitgemäß. Alles in allem kommt Tron Legacy besser an als sein Vorgänger-Sehenswert!
Aber Achtung-Obwohl ich ein Gutes Surround-sound System habe,waren meine hinteren Lautsprecher mit der Blueray überfordert.Also vorher runterregeln!

am
Um Meilen besser als der erste Kultklassiker. Fenomenal ist der Elektro-Sound des Streifens. Die Atmosphäre und der Kult bleibt erhalten, erstklassig. Tolle Bilder, teilweise im IMAX-Format. Mit der Story konnte ich mich schon beim 1.Teil nicht anfreunden, das ist dann aber Geschmackssache.

am
Ein Sakrileg.
Dem Film fehlt völlig, was das Original hatte, und das bei deutlich besseren Mitteln.
Er versandet in unsäglichem Geplappere und trifft nicht annähernd den Geist der Story, weder in Dialog noch in Handlung und, was fast das Schlimmste ist, auch nicht in Bildern.
Ich war selten so ernüchtert von einem Remake.
Geht gar nicht.

am
Cooler Film. Hätte ihn mir nicht soo gut vorgestellt, habe ihn ja leider im Kino verpasst. Aber wirklich alles Top, hoffentlich kommt noch ein 2 Teil :)

am
Auf die Fortsetzung haben wir ja lange warten müssen, aber es hat sich gelohnt. Rasante Action, gute Schauspieler, was will man mehr. Außerdem ... wollen wir nicht eigentlich alle mal gern in die virtuelle Welt ... ? ... Wer den ersten Teil vor laaanger Zeit gesehen hat, der sollte die Fortsetzung nicht verpassen.

am
Ein toller Film mit tollen Schauspielern und noch besseren Effekten. Sollte zusätzlich noch ein wenig Original-Tron-Wissen vorhanden sein, peppt es den Film zusätzlich auf.

In meinen Augen, ein Film den man gesehen haben muss und das vielleicht auch ein paar Mal.

am
hammer film mit den ganzen laser effekten echt geil gemacht.
sehr zu empfehlen wer auf scify steht.
freu mich schon auf den zweiten teil

am
Das Gesamtpaket von “Tron: Legacy” ist meiner Meinung nach stimmig. Es hat einfach Spaß gemacht sich den Film im Kino anzusehen und sich in Welt von “Tron” saugen zu lassen. Wer auch nur annähernd etwas mit dem ersten “Tron” anfangen konnte, darf “Tron: Legacy” nicht verpassen, doch auch wer den Vorgänger nicht kennt, muss einfach einen Blick auf diesen optischen Augenschmaus werfen! “Tron: Legacy” ist der Beweis, dass Kino in 3D Sinn macht! [Sneakfilm.de]

am
Heiliger Bim Bam. Hatte das original nicht gesehen und bin total unbefangen an das Remake gegangen. Was für ein Schrott, den Film braucht keine Sau. Lahme Handlung, miese Effects, evtl. als Nerd würd ich ihn mir kaufen.
Tron 2 - Tron Legacy: 3,5 von 5 Sternen bei 1388 Bewertungen und 56 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Tron 2 - Tron Legacy aus dem Jahr 2010 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen. Ein Film aus dem Genre Science-Fiction mit Jeff Bridges von Joseph Kosinski. Film-Material © Walt Disney Studios.
Tron 2 - Tron Legacy; 12; 01.06.2011; 3,5; 1388; 0 Minuten; Jeff Bridges, Garrett Hedlund, Olivia Wilde, Bruce Boxleitner, Shaw Madson, Brent Stait; Science-Fiction;