Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Anon Trailer abspielen
Anon
Anon
Anon
Anon
Anon

Anon

3,1
84 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren


Abbildung kann abweichen
Anon (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 96 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Koch Media
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Trailer
Erschienen am:25.10.2018
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Anon (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 100 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Koch Media
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Interviews, Trailer
Erschienen am:25.10.2018
Anon
Anon (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Anon
Anon
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Anon
Anon (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Anon
Anon (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Anon

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

LeihenMatrix
Science-Fiction
LeihenCyber-Tracker
Science-Fiction
Leihen1984
Science-Fiction
LeihenApp
Thriller

Handlung von Anon

Die totale digitale Überwachung des Menschen sorgt in naher Zukunft für ein Leben ohne Verbrechen, aber auch gänzlich ohne Anonymität und Privatsphäre. Bis eine Reihe grausamer Morde Detective Sal Frieland (Clive Owen) auf den Plan ruft. Denn plötzlich werden die im 'Ether' gesammelten Daten systematisch manipuliert, was den Zusammenbruch des gesamten Systems zur Folge haben könnte. Erst mit dem Auftauchen einer geheimnisvollen jungen Frau (Amanda Seyfried) ohne digitalen Fingerabdruck kommt Bewegung in die Ermittlungen, die für Frieland bald zum lebensgefährlichen Wettlauf gegen die Zeit werden...

Ein beklemmend realistisch wirkendes Zukunftsszenario steht im Mittelpunkt der neuesten Sci-Fi-Dystopie von Genre-Spezialist Andrew Niccol (siehe auch 'Gattaca' oder 'In Time - Deine Zeit läuft ab' hier im Verleihprogramm), der mit 'Anon - Anonymität ist der Feind' (2018) den faszinierenden Look einer 'Schönen neuen Welt' auf tiefgründige Fragen rund um die totale Vernetzung treffen lässt, unterstützt von Hollywoodstars wie Clive Owen und Amanda Seyfried, die den packenden Mix aus 'Gattaca' (1997) und 'Arrival' (2016) zum verstörend schönen Muss für jeden Science-Fiction-Fan werden lassen.

Film Details


Anon - Anonymity ist the enemy. Off the grid. On the run.


Großbritannien 2018



Thriller, Science-Fiction


Deutschland-Premiere, Überwachung, Computer, Dystopie




Darsteller von Anon

Trailer zu Anon

Bilder von Anon

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Anon

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Anon":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Höchst interessante technische Extrapolation unserer Gegenwart in die nahe Zukunft. Der gute Filmemacher Andrew Niccol (GATTACA, DIE TRUMAN SHOW, SEELEN, IN TIME, etc.) vergisst hierbei auch keineswegs die menschlichen Komponenten, in diesem Techno-Science-Fiction-Thriller. ANON wird lediglich zum Finale hin ein wenig ermüdend und auch ein ganz klein wenig unglaubwürdig. Ansonsten ist das Werk ein Spielfilm mit vielen Ideen und einigen Alleinstellungsmerkmalen. 3,60 gefakte Verbrechen-Sterne im Ether.

am
„Anonymität ist der Feind!“

So sieht es in der unbestimmten Zukunft des Police Detectives Sal Frieland(Clive Owen) jedenfalls aus. Die gesamte Menschheit ist gedanklich digitalisiert worden und im „Ether“ miteinander verbunden. Jeder Mensch nimmt ständig sein Handeln auf. Die Aufzeichnungen werden als Erinnerungen gespeichert. Die Strafverfolgungsbehörden haben kompletten Zugang und so sind Verbrechen immer aufklärbar. Doch dann passieren Morde, bei denen keinerlei Aufzeichnungen vorhanden sind. Die mysteriöse Anon(Amanda Seyfried) scheint nicht nur die Mörderin sondern auch noch eine unglaubliche Hackerin des „Ether“ zu sein. Je tiefer Sal in den Fall einsteigt, desto weniger weiß er, was er glauben soll. Nur eines wird ihm klar: Nichts kann bewiesen werden!

Das ist mal eine andere Aussicht auf Datenschutz und Digitalisierung. Andrew Niccol hat ein cleveres Drehbuch geschrieben und Regie geführt. -Anon- hat eine puristische und sehr coole Optik, erinnert hier und da an berühmte Vorgänger wie -Minority Report, Matrix oder Der Plan-; ist dabei jedoch komplett eigenständig. Man muss aufpassen, um den Faden nicht zu verlieren. Die Spannung gibt es graits obendrauf. Die Aufklärung des Falls empfand ich als ein wenig bieder, ansonsten aber war das ein richtig guter Film.

am
Auf den Film muss man sich VOLL UND GANZ einlassen. Keine Hinterfragungen anstellen und auch nicht sonst über machbar und nicht machbar nachdenken. Dann, und NUR dann, ist der Film gut und ansehnlich ( Daher von mir aufgrund dessen 3 Sterne ). Sollte man anfangen über die Umstände die im Film vorherrschen, sich den Kopf zu zerbrechen, dann geht der Film schnell unter ( z.B. wieso die Menschen nicht mehr mit ihren Augen "normal" sehen können, uvm. )
Anon: 3,1 von 5 Sternen bei 84 Bewertungen und 3 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Anon aus dem Jahr 2018 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Clive Owen von Andrew Niccol. Film-Material © Koch Media.
Anon; 16; 25.10.2018; 3,1; 84; 0 Minuten; Clive Owen, Amanda Seyfried, Neil Girvan, Justin Gabriel, Zion Lee, Jason Boyd; Thriller, Science-Fiction;