Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Hulk Trailer abspielen
Hulk
Hulk
Hulk
Hulk
Hulk

Hulk

2,9
1209 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Hulk (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 132 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Hinter den Kulissen
Erschienen am:27.11.2003

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Hulk (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 138 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS Surround 5.1, Französisch DTS Surround 5.1, Spanisch DTS Surround 5.1, Italienisch DTS Surround 5.1, Japanisch DTS Surround 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Japanisch, Koreanisch, Schwedisch, Dänisch, Finnisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Mandarin
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Hinter den Kulissen, Entfallene Szenen, Szenenvergleich, Making Of
Erschienen am:23.10.2008

4K UHD

Ultra HD Blu-ray CoverUltra HD Blu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Hulk (4K UHD)
FSK 16
4K UHD Blu-ray  /  ca. 138 Minuten
4K UHD Blu-ray Player und UHD Smart TV erforderlich
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1, 3840x2160p
Sprachen:Deutsch DTS:X, Englisch DTS:X, Spanisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:11.07.2019
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Hulk (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 132 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Hinter den Kulissen
Erschienen am:27.11.2003

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Hulk (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 138 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS Surround 5.1, Französisch DTS Surround 5.1, Spanisch DTS Surround 5.1, Italienisch DTS Surround 5.1, Japanisch DTS Surround 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch, Japanisch, Koreanisch, Schwedisch, Dänisch, Finnisch, Niederländisch, Norwegisch, Polnisch, Mandarin
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Hinter den Kulissen, Entfallene Szenen, Szenenvergleich, Making Of
Erschienen am:23.10.2008

4K UHD

Ultra HD Blu-ray CoverUltra HD Blu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Hulk (4K UHD)
FSK 16
4K UHD Blu-ray  /  ca. 138 Minuten
4K UHD Blu-ray Player und UHD Smart TV erforderlich
Leihen
5,84 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1, 3840x2160p
Sprachen:Deutsch DTS:X, Englisch DTS:X, Spanisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Italienisch, Spanisch, Portugiesisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:11.07.2019
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Hulk
Hulk (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Hulk
Hulk (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
3% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Hulk

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Hulk

Auf den ersten Blick scheint der Atomphysiker Dr. Bruce Banner (Eric Bana) ein unauffälliger Wissenschaftler zu sein, der gemeinsam mit seiner Ex-Freundin Betty Ross (Oscar-Gewinnerin Jennifer Connelly) die Wirkung von Gammastrahlen untersucht. Doch hinter der Fassade des ruhigen, brillanten Physikers verbirgt sich noch eine andere Persönlichkeit: geheimnisvoll und unberechenbar - und unfähig seine Aggressionen unter Kontrolle zu halten! Bei einem außergewöhnlichen Laborunfall wird Dr. Banner mit einer großen Menge Gammastrahlen belastet... und die Folgen sind verheerend! Die innere Zerrissenheit des Wissenschaftlers führt dazu, dass sowohl seine heldenhaften Instinkte zu Tage kommen, aber auch gleichzeitig seine inneren Dämonen geweckt werden. Er wird zum stärksten Lebewesen der Welt - Superheld und Monster zugleich: zum Hulk...

Atemberaubende Spannung. Mitreißende Bilder. Unglaubliche Special-Effects und Action der Extraklasse. Ang Lee (Oscar-nominiert für 'Tiger & Dragon') hat den Marvel-Comic-Helden in einer rasanten Story über den Kampf von Gut gegen Böse zu neuem Leben erweckt. Kraftvoll wie nie zuvor. Absolut gigantisch - wie der Hulk.

Film Details


Hulk - Unleash the fury!


USA 2003



Action, Fantasy


Marvel-Comics, Comicverfilmungen, Verwandlung, Mad Scientist, Hulk



03.07.2003


595 Tausend



Darsteller von Hulk

Trailer zu Hulk

Movie-Blog zu Hulk

The Avengers 2 - Age of Ultron: Der neue Trailer zu Marvels 'Avengers 2 - Age of Ultron'

The Avengers 2 - Age of Ultron

Der neue Trailer zu Marvels 'Avengers 2 - Age of ...

Die 'Avengers' kehren mit Iron Man, Captain America, Hulk, Thor & Co. in einem neuen, actiongeladenen Blockbuster zurück! Und hier seht ihr schon jetzt den Trailer...
Avengers 2: Aaron Taylor-Johnson für 'Avengers' bestätigt

Avengers 2

Aaron Taylor-Johnson für 'Avengers' bestätigt

Kick-Ass-Star Aaron Taylor-Johnson wird in der Fortsetzung von 'The Avengers' den schnellen Superhelden Quicksilver spielen und sich mit den Avengers verbünden...
X-Men/Avengers: Wolverine will Iron Man den Arsch versohlen!
Jennifer Connelly: Connelly: sexuellere Parts um sich zu beweisen
Joss Whedon: 'The Avengers' ist nicht perfekt aber kommt von Herzen

Bilder von Hulk

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Hulk

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Hulk":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Viel Spott musste diese Comicverfilmung einstecken, zu Unrecht. Während Sam Raimi seinen "Spiderman" eine Prise Menschlichkeit gibt, erhält Ang Lees Version vom grünen Riesen eine ganz Schöpfkelle. Da muss man auch damit Leben, das der Film länger braucht um mit seiner wüsten Zerstörungsorgie zu beginnen. Ein weitere Bonus ist die Schnitttechnik die dem Film noch einmal eine Prise Innovation verleiht. Was "Hulk" jedoch von einer höheren Wertung abhält, ist die Rolle von Nick Nolte sowie er absolut dämliche Endkampf.

am
Der Film hat in mir zweierlei ausgelöst> Zum einen finde ich ihn wirklich super. Im Gegensatz zu Lou Ferrigno, den ich in der Fernsehserie absolut lächerlich finde, hat mir der computergenierte Hulk sehr gut gefallen. Er wirkt echt und absolut menschlich. Das er sehr weit springen kann, fand ich am Anfang auch etwas merkwürdig, hatte mich aber schnell daran gewöhnt. Irgendwie passt das schnelle Gehüpfe und Gelaufe zur Grösse von Hulk. Das er nicht nur wild drauflos kloppt, sondern überlegt und gezielt handelt, macht für mich absolut Sinn. Bruce Banner behält so die Kontrolle über Hulk, kann aber trotzdem dessen Kräfte und Ausdauer nutzen. Das Hulk keine hirnlose Hau-Drauf-Kampfmaschine ist, finde ich gut, obwohl er spontan und aggressiv ist. Die obligatorische Liebesgeschichte im Stil von Die Schöne und das Biest, passt hier wie die Faust aufs Auge. Nicht gefallen hat mir der Endkampf mit dem Vater. Dieser zweite Handlungsstrang wird zwar überzeugend dargestellt, verliert sich aber im Endkampf im Nichts. Man sitzt vor dem Fernseher und fragt sich, was das Ganze eigentlich am Ende überhaupt sollte. Insgesamt zeigt der Film Abgründe der menschlichen Psyche, was den Film zwar etwas langsamer, dafür aber umso eindringlicher macht.

am
Verständlicherweise unterbewertet
Einerseits bricht mir jedesmal das Herz, sobald ich eine schlechte Kritik zu Ang Lees »Hulk« lese, andererseits sind die vielen negativen Reaktionen durchaus verständlich. Wer an »Hulk« denkt, denkt an an ein großes, grünes Etwas, dass alles kurz und klein schlägt und nicht an eine moderne Frankenstein-Geschichte oder Vater/Sohn-Konflikte, wie sie hier gezeigt werden. Auch dieser Film hat so einiges an »Hulk Smash«, nur leider (?) wollte Ang Lee daraus auch einen ernstzunehmenden Film machen und der eigentlich albernen Story einiges an Tiefe verpassen. Das Resultat ist zwiespältig. Vor allem die Idee, den kompletten Film so umzusetzen, als würde der Zuschauer ein Comicheft lesen, ist einerseits faszinierend umgesetzt, ruiniert aber auch so einiges an Atmosphäre. Wenn mitten in einer dramatischen Szene plötzlich ein lustiger Szenenwechsel auftaucht, kann man nicht erwarten, dass man das Gesehene wirklich ernstnimmt. Aber alles in allem ist »Hulk« nicht so schlecht wie oft behauptet wird. Vor allem sollte man dem Film tatsächlich eine zweite Chance geben. Verdient hat er es. Und wenn man schon im Voraus weiss, dass man es hier nicht mit einer non stop Zerstörungsorgie Marke Michal Bay zu tun hat, kann man sich auch eher auf die positiven Aspekte von »Hulk« konzentrieren: Tolle Schauspieler, eine inspirierte Regie, wunderschöne Bilder und eine interessante Mischung aus packendem Drama und SciFi-/Fantasyfilm.

am
Wenn man mal von dem etwas merkwürdigen "Endkampf" absieht und Hulks schlumpfiges Rumgehüpfe toleriert, ist der Film - im Gegensatz zu den grottigen Verfilmungen mit Lou Ferrigno - eine fast perfekte Comicverfilmung (nebenbei: Lou hat zusammen mit Hulk- Vater Stan Lee einen Gastauftritt als Wachmann). Die sehr coole Schnittechnik im Comicbuch-Stil verleiht den passenden stilistischen Rahmen, ohne daß der Film selber zur plumpen Haudrauf-Orgie verkommt. Ganz im Gegenteil gibt es viele ruhige Momente und den Charakteren wird viel Platz eingeräumt: Banners innerer Kampf mit seinem unkontrollierbaren Alter Ego wird ebenso überzeugend dargestellt wie Bettys Beziehung zu ihrem Vater. Trotzdem bleibt Hulk natürlich in erster Linie ein Actionspektakel und Action gibt es satt. Obwohl der Hulk, trotz technisch erstklassiger Umsetzung, irgendwie halt doch sehr nach CGI aussieht, ist seine physische Präsenz sehr glaubwürdig. Wenn er schnaubend Wassertropfen abschüttelt oder in einer Staubwolke stürzt, ist die Integration in die Szene perfekt. Die Spezialeffekte sind - bis auf ganz wenige Ausnahmen - erstklassig, der Surroundsound ist recht dynamisch und direktional; man muß allerdings ziemlich aufdrehen. Lediglich das Bild ist - insbesondere für einen derart CGI-lastigen Film eher mäßig.
Nicht ganz so toll wie X- Men I/II, aber wer auf gute Comicverfilmungen steht, muß Hulk sehen.

am
Teilweise recht langatmig und ein Gewöhnungsbedürftiger Schnitt. Der Film wird aber noch durch die guten Schauspieler gerettet und dadurch das er sich doch sehr nah an den Comics orientiert. Für Hulk Fans ein muss und für einen gemütlichen Popcorn-Abend reicht der Film allemal.

am
Schade ist es allemal das dies der Auftakt zu den neuen Hulk Filmen ist, der Hauptdarsteller verkörpert die Rolle lange nicht so gut wie Edward Norton, was der Geschichte nicht unbedingt zuträglich ist. Zudem springt der Hulk über Berge und Wüsten und das ganze so unecht das es nicht Hollywood like wirkt. Trotzdem es bleibt eine Marvel Verfilmung die jetzt nicht schlecht ist aber auch kein Glanzstück, fand ihn trotz allem gut, zwar nicht zu vergleichen mit Teil 2 aber OK. Die Vater Sohn Geschichte hätte man sich auch schenken können, doch Hulk bleibt Hulk und Hulk ist super.

am
Tolle neuverfilmung des Klassikers . Super Effekte , nicht allzu überladen . Ein muß für jeden Fan . Und die es werden wollen .

am
Geballte Kraft in Grün!
Absolut fantastische Comicverfilmung der Meisterklasse. Das geballte Kraftpaket Hulk sorgt für Adrenalinschübe der Extraklasse. Einziges Manko: - das Rätsel um Hulk wird bis zum Schluss nicht gelöst.

am
grüner geht`s nicht
Für eine Comicverfilmung echt paasabel, auch wenn mir langsam die computerü erlasteten Filme langsam auf die Nerven gehen, hat dieser Film wohl fast alles was ein guter Film braucht, nur eben keine Persönlichkeit wie die alten Schinken mit Tricks von Harryhausen.

am
Volltreffer!
Ang Lee ist ein Meister seines Fachs und zeigt sämtlichen aktuellen Comicverfilmungen, wie man es richtig macht. Allein die geniale Schnitttechnik, die an Comics erinnert (z.B. Splitscreen = eine Szene aus 2 Perspektiven zu zeigen), ist es wert, sich den Film anzusehen. Sam Raimi und Co, zieht euch warm an!

am
Gut umgesetzt
Obwohl ich oft mit der Umsetzung von Comics in
reale Film meine Probleme habe, insbesondere
von Marvel Comics bin ich sowohl bei Hulk als
auch bei Spider Man positiv übererrascht worden
Absolut sehenswert.

am
......ja, wer mit den diversen Marvel-Comics aufgewachsen ist, kann auch dieser Verfilmung etwas abgewinnen. Oder eben nicht. Man darf gespannt sein, ob und ggf. wann die anderen Marvel-Helden ("Die fantastischen Vier", "Silversurver" usw.) glänzen dürfen......

am
ich glaube man muß auch die Comic's mögen, um mit diesem Film klar zu kommen. Es ist nicht jedermans Sache die Geschichte eines Helden fast schon 'wider Willen' gut zu finden, weil der Hulk sich nach seiner Rückverwandlung nicht mehr erinnert, was er gemacht hat. Auch kann er nicht wie alle anderen "guten" Helden so richtig steuern, wann er seine übernatürlichen Kräfte einsetzt. Nur gut, dass ihn nur die Bösewichte so richtig in Wut versetzen...
Der Film hat mir sehr gut gefallen, wenn auch Hulk in action etwas zu wenig vorkommt. Da macht Appetit auf Teil 2...

am
Ich war positiv überrascht über den Film. Die Action kommt zwar erst ziemlich am Ende des Films, aber trotzdem für mich eine gelungene Marvel Verfilmung. Was bleibt mir noch zu sagen: Leiht euch den Film aus und genießt 2 Stunden gutes Action-Kino.

FAZIT: DVD zum Leihen ein Muss, zum Kaufen für die eigene Sammlung würde ich nur Fans dringend anraten.

am
Wahr nicht langweilig wie gedacht

am
Super Film
Ich fand diesen Film klasse in Szene gesetzt. Die Schauspieler haben in ihren Rollen überzeugt und die Geschichte ist auch sehr gut erzählt. Es lohnt sich den Film anzuschauen.

am
Von den Comic-Verfilmungen die ich gesehen habe der beste Film. Lohnt sich anzuschauen, und wenn man den Comic nicht kennt macht der Film echt Spass, denn er ist gut gemacht.

am
Ich war psoitiv überrascht, nach den schlechten Kritiken.
Aber nachdem die zuletzt erschienen Comics im Niveau gestiegen sind, wollte ich mal den Film sehen und ich finde das diese Verfilmung des Hulk sehr gut gelungen ist (auch in Bezug augf die Comics), gute Schauspieler, gute Effekte, also insgesamt eine gelungene Abendunterhaltung.
Man sollte sich natürlich klar sein, das es sich hier um den Hulk handelt, dann wird man nicht enttäuscht.

am
Anders als gedacht: Wer mit Popcorn in der Hand auf dem Sofa sitzt und einen reinen Action- und Special-Effects-Film erwartet, wird sicherlich enttäuscht sein.
Beides wird in astreiner Qualität geboten, aber trotzdem ist der Film ziemlich handlungslastig.
Trotzdem ein Hingucker - eigentlich sollte die Wertung 3,5 Sterne sein, denn so richtig überzeugt hat der Film mich nicht, aber das liegt vielleicht auch daran, dass ich mich seelisch auf einen ''reinen'' Action-Film eingestellt hatte...

am
Endlich mal gab es den ''Hulk'' zusehen, wie er in den Comics dargestellt war. Der Film bietet eine gute Abendunterhaltung, wenn man sich von der schnellen Geschichte und einer ordentlichen Portion Action hingibt. Comicfans könnten ein paar Probleme mit der Story haben, bei der ich auch nicht ganz nachvollziehen konnte, aus welchem Grund die Filmemacher diverse Änderungen vollzogen haben.

am
tolle Sezialeffekte - aber vollkommen unlogisches Ende !

am
Top Comic Verfilmung aber ein bischen lang gezogen.

am
Super Film + interessantes Zusatzmaterial

am
Der Hulk ist wohl so faszinierend, weil der Gedanke verlockend ist, einfach mal so mit richtig Power die Sau rauslassen zu können. SMASH!
Für mich ist an SuperheldenFilmen meist nur die Entstehung und das Entdecken der eigenen Kräfte der Figur interessant. Dem widmet sich dieser Film etwas ausführlicher, als die meisten anderen Vertreter des Genres.
Allerdings sind der Vater / Sohn Konflikt und der daraus resultierende Kampf doch sehr ermüdend. Unterm Strich schafts der Film dann gerade mal so auf 3 Sterne.

am
Misslungene Comicverfilmung

Das die Darsteller nicht richtig überzeugen können und die Story höchstens durchschnittlich ist, hätte man sicherlich akzeptieren können.
Aber das Herzstück, der Hulk muss stimmen. Leider sind die Spezialeffekte nicht überzeugend.

am
Hulk
Ang Lee ist ein Kunststück gelungen, eine perfekte Mischung aus fesselndem Psychodrama und dramatischem Action-Blockbuster. Jetzt mal ehrlich, wer war am Anfang nicht ein wenig skeptisch, als er das erste mal den komplett digital animierten HULK über den Bildschirm hüpfen sah ? Damit meine ich auch mich selbst. Aber langsam fing der Film mir an zu gefallen. Ich besorgte mir den Filmroman und bemerkte damals erst, das dieser Film eine ziemlich komplexe, einfallsreiche und bewegende Story besitzt, die ich so noch nie in einem Film bemerkt habe (vorallem nicht in einer Comic-Verfilmung). Das heißt natürlich nicht, das ich X-MEN, SPIDER-MAN u. DAREDEVIL nicht leiden kann. Ganz im Gegenteil, diese Filme gehören zu den besten Filmen überhaupt. Jedoch folgen sie fast immer dem gleichem Schema. Aber HULK ist anders. Der HULK wird von der Welt gejagt und gefürchtet. Er ist kein Superheld, sonder ehr ein geplagtes, trauriges Wesen (das durchaus weiß, wie es sich zu wehren hat). Besonders ist auch die grandiose Optik des Films hervorzuheben. Die SPLIT-SCREEN-Technik hat mich vollkommen vom Hocker gehauen. Und auch die perfekt choreographierten Kampfszenen sind hervorzuheben. Ang Lee schafft es, einen perfekten Showdown zu schaffen (fast eine Stunde Kampf mit Helicoptern, Panzern, Jets,etc...), trotzdem wird der Film nie langweilig (und das bei einer Laufzeit von ca. 140 min). Die Schauspieler sind auch nicht schlecht, Nick Nolte übertrumpft sie trotzdem alle! Lee's Idee, Bruce's Vater David Banner gleichzeitig zum Comic-Gegner Absorbo zu machen finde ich fantastisch. Ein großes Lob auch an ILM, sie haben wieder mal CGI-Effekte geschaffen, die allen anderen Filmen meilenweit voraus sind (der HULK agiert perfekt mit seiner umgebung)... Was bleibt da noch zu sagen? -beste Comicverfilmung überhaupt -nennenswerte Darsteller -coole Kameratechnik -meilensteinsetzende Spezialeffekte -überwältigende Spannung -gigantische Action -tolle Story -KLASSE FILM!!!

am
Schöne Effekte, leider langatmig
Da ich leicht zu begeistern bin bei Fantasy-, Sci-Fi- oder ähnlichen Filmen, gefiel mir Hulk sehr gut. Schade ist nur das der Film etwas zu langatmig ist und man ihn auch gut 30 min hätte kürzen können ohne ein wesentliches Teil der Handlung zu verschlucken. Trotzdem bin ich der Meinund das der Film sehenswert ist und für alle Comic-Fans sowieso ein Muss ist!

am
Effektspektakel! Sonst nix.
Der Film lebt nur von seinen Special FX. Die Geschichte ist völlig links liegen gelassen und sau oberflächlich. Dennoch: Muss man gesehen haben.
Lediglich nette Abendunterhaltung !

am
Es hat mir keine Ruhe gelassen, die beiden Hulk-Kinofilme zu vergleichen. Häufig regiert die Annahme, der Film von Ang Lee sei der erste Teil, der durch den „unglaublichen Hulk“ aka Edward Norton seine Fortsetzung erfahren habe. Dies ist NICHT der Fall, obwohl es kaum ein Problem darstellt, auch aufgrund des Endes dieses Filmes, dies so zu interpretieren, da die Vorgeschichte in Nortons Film komplett weggelassen wurde (was Fans verärgerte) und Ang Lee diese hier ausführlich erzählt (was Fans auch verärgerte – Die wissen auch nicht, was sie wollen ;-)) Fest steht: Dieser Film ist optisch eine waschechte Comicverfilmung. Regisseur Lee hat verstanden und mit Splitscreens und Bild in Bild Kompositionen den tollen Look eines Comicheftes erstellt. Der Punkt geht an ihn. Und dabei bleibts dann leider. Denn tatsächlich kann man attestieren, dass „Hulk“ laangatmig ist. Dialoglastige Filme müssen nicht schlecht sein, aber endloses Geschwafel ohne angemessene Action und Humor ist tödlich für eine Comicstory. Dabei sind die Tricks besser als erwartet, wenn auch teilweise unfreiwillig komisch. Anfänglich punktet der Streifen ordentlich, dann wirds immer zäher. Fazit: Schwerer, kopflastiger Langweiler mit einem hüpfendem Hulk, dem man mehr Tiefe angedeihen lassen wollte. In Wahrheit nur ein brüllender, grüner Wüterich der Nerven strapazieren kann. Der Vergleich endet unentschieden, denn dieser Film hat bessere Einfälle, der andere aber mehr Tempo. Beide sind eines: Nicht wirklich gut.

am
Als Hulk als Film erschien, war ich hell auf begeistert. Geprägt von den Comic-Verfilmungen habe ich auch diese Verfilmung verschlungen und schaue ihn heute noch ab und zu an.

am
Rundum gelungene Comicadaption über den grünen Kraftprotz.
Bis auf ein paar Kleinigkeiten, fand ich "Hulk" toll. Die Story war spannend und schlüssig und die Schauspieler haben ihren Job gut gemacht.
Auch die Animationen und Special Effects konnten überzeugen.

Fazit: Kurzweilige und actiongeladene Comicadaption, die zu überzeugen weiss.

am
Gute Comicverfilmung. Sicher nicht in der Liga eines "Spiderman" oder "X-Men" allerdings unterhaltend und bildgewaltig. Natuerlich sehr uebertrieben - Comic-Style eben und hallo (???) hier geht es um den unglaublichen Hulk! Schade das die Animation des Protagonisten leider zu kuenstlilch/computergeneriert aussieht! Eric Bana macht seine Sache gut.

am
Schade, sehr schwacher Film. Ich mag eigentlich Comic-Verfilmungen, aber die hier war leider nichts. Ich mag auch Eric Bana, aber der kann ja auch nix dafür. Leider sind die Effekte total schlecht. Der Hulk ist einfach nur ein computeranimiertes Riesending, dass die ganze Zeit nur durch die Gegend hüpft. Echt schlimm. Lieber nicht ansehen.

am
Von Hulk war ich sehr enttäuscht.

Man muss zuerst einmal sagen, dass der Film mit der Serie nicht mehr viel zu tun hat.

Über die Story verliert man besser keine Worte, denn sie ist sehr uninteressant. Die computergenerierte Darstellung des Hulk und seiner CGI-Kontrahenten haben mich nicht überzeugt. Auch der Hauptdarsteller war für mich eine Fehlbesetzung. Der Film war in einigen Stellen auch viel zu dunkel.

Die Schnittechnik und die Special Effects haben mich überzeugt.

Hoffentlich wird der zweite Teil besser!

am
Im Grunde bietet Ang Lees "Hulk" einiges was man erwarten könnte. Aber leider wurde versucht einfach mehr daraus zu machen, als es wirklich ist.
Man versucht die Figur des Wissenschaftlers ordentlich auzuschlachten, dramatische Tiefe zu verleihen und immer wieder mit Flashbacks in die Vergangenheit auszustatten. Das alles gemixt mit Comic-Strip artigen Szenen und der Rolle des verzweifelten Vaters des Hulks, der dann zum Über-Hulk-Monster wird. Lächerlich !
Mit dem "Unglaublichen Hulk" kann man es eigentlich nur besser machen !

am
Mich hat der Film ganz gut unterhalten, und die Neuverfilmung von dem Klassiker Hulk ist ganz gut gelungen. Die Special-Effekte waren gut umgesetzt und wirken nicht auf Anhieb gekünzelt oder übertrieben! Action war schon vorhanden, jedoch fand ich es an manchen Stellen etwas langweilig aber das ist ja Ansichtssache! War jetzt nicht so schauspielerisch auf höchstem Niveau aber kann man sich trotzdem anschauen, für Fans von Hulk ist es eh ein Muss! Für alle anderen, schaut mal drüber aber einmal anschauen reicht definitiv wenn man kein Fanatiker ist. Mittelmässiges Popcornspektakel mit der Lizenz zum unterhalten aber das auch nur kurzweilig, nach ein paar Tagen hat man den Film nicht mehr in Erinnerung und man wird immer wieder sagen wenn man danach gefragt wird ja klar Hulk kenne ich aber war jetzt nicht so die Bombe!

am
Etwas langatmig
Es fehlen ein paar Efekte, und er zieht sich etwas wie Kaugummi, da warte ich gespannt auf die neue Verfilmung die jetzt raus kommt, mal sehen ob die besser ist!!

am
Schöne Tricktechnik und Hulk kann sich so schön aufblustern, wenn er wütend wird. Möchte jeder wohl auch gern. Die Umsetzung der Vorlage ist spannend gemacht. Ich habe kürzlich andere Comic- Verfilmungen gesehen: Die Spinne, 1. Teil: das ist nur eine Teenie-Storie. ich habe mich sehr gelangweilt. Hulk aber kann ich auch als Mitte- Vierziger noch sehen (Ich freue mich auf den Silver- Surfer).

am
Der Film nimmt Methoden, Ziele und Intrigen innerhalb von Forschungsinstituten der Arme auf's Korn. Bemerkenswert sind die für Spielfilme ungewohnten Szenenübergänge, die in verschiedene Teilbilder auseinander und wieder zusammen fließen.
Die Mutationen des Hulk und seines Vaters sind eigentlich Fremdkörper im Film. Nach dem ganz passablen ersten Teil driftet der Film dank der technisch aufwändig produzierten Monster in dümmlichen Nonsens ab. Billiger wäre besser gewesen.

am
Und noch eine Schlechte Comic Verfilmung!!! :(
Ich war schon ganz gespannt auf diesen Film da ich kurz vorher Daredevil gesehen hatte und zimlich enteuscht davon gewesen war. Aber dieser Film übersteigt das Gefühl Enteuschung erst richtig!!! Es ging mir nach dem Film so als hätte ich ihn noch gar nicht richtig gesehen. Die Handlung darin überschlägt sich dermasen das man meint gar nicht mitbekommen zu haben was da passierte. Nun ja da war halt einfach zu viel material zur Verfügung gestanden um das alles in einem einzigen Film rein zu quetschen. Noch dazu sind die Specialeffects ziemilch schlecht der Hulk bewegt sich ziemlich ruckig und unrealistisch.

am
naja...
hält sich nicht annähernd an die comics, aber ist mal nett anuzsehen. wenn man an comicverfilmungen jedoch keinen spaß hat, dann sollte man sich den film nicht unbedingt geben. und eric bana hat auch schon mal bessere gespielt...

am
ok
aber die serien sind besser

am
Hätte mehr erwartet!
Der film ist zwar gut umgesetzt und auch gut gedreht, aber es fehlt viel mehr action für eine Comicverfilmung. Ausser dem genialen Kampf am Ende geht nicht viel! Da erwartet jeder Hulkfan aber mehr!!

am
Geht so.
Aber es gibt wirklich bessere Filme.

am
Könnte besser sein!
Die Idee des Filmes ist eigentlich ganz gut! Allerdings, so finde ich, hätte man den Film besser umsetzen können. Die Special-Effects sind sehr gut mehr aber nicht! Da gibt es bessere Comicverfilmungen.

am
Ist halt Marvel
Für Marvel Fans ein Muß und für alle anderen ein Film der trotz so mancher Starbesetzung ein Handlungstief hat. Erwartet keinen Topfilm sondern gute Fernsehunterhaltung.

am
durchschnittliche Comic Verfilmung
Starke Effekte, blasse Story. Im Vergleich zu Spiderman oder X-Men keine überragende Verfilmung des Marvel Universums.

am
Hulk
Der Film wahr beeindrucken und die Efeckt waren fastzeniren.

am
geht so
Langweiliger und sehr mühsamer Anfang,
aber dann recht gute Action.

am
Schade!
Trotz guter Spezialeffekte und einer gesunden Mischung zwischen Action und Humor ist der Film aufgrund einer flachen Handlung enttäuschend. Für mich ist Hulk nur ein zweistündiger Lückenfüller gewesen, welcher nicht unbedingt sehenswert ist. Schade, schade, schade.

am
nuja, wer einen popcornabend mit seichter unterhaltung mag wird schon auf seine kosten kommen. schöne effekte.

am
Trotz guter Effekte kann der Film nicht recht überzeugen. Die Story ist leider sehr schwach.

am
Der Film hat zwar gute Szenen, aber das Ende könnte noch etwas besser ausfallen! Der Schauspieler hat Hulk wirklich gut gespielt!

am
Cooler Schnitt, viel kleinholz - fade story

am
Wieder einmal eine Comicverfilmung weit weg von der Vorlage. Manchmal frag ich mich ob die Leute zu faul sind die Vorlage zu lesen oder es Pflicht ist Jahrelange Geschichte in 2h Film unterzubringen ? Die Effekte gehen in Ordnung aber die Geschichte und der Endkampf mit dem Vater - *räusper* - erstens sinnlos ! und dann auch noch viel zu dunkel gehalten. Aus Mensch wird Chamäleon dann Strommonster dann Steinmonster dann Wassermonster das Hulks Kräfte absorbiert, rummemmt und dann wusch weg is ? Bin ma auf der Suche nach dem Sinn ... - to be continued -

am
Einer der Filme von denen man wirklich mehr erwartet hätte...für Comic-Fans vielleicht interesant, der Vorlage wegen...

am
Mittelmäßige Comic-Verfilmung. Film ost kurzweilig und nicht sehr spannen. Wer bessere Comic-VErfilmungen sehen will, sollte sich den deniale X-Men 2 oder Spideman ansehen!!!

am
War von den Effekten her gut, allerdings die Story lässt mich so schlecht bewerten. Obwohl Hulk einer der bekannteren Marvel-Helden ist hatte ich mehr erwartet. Naja, der nächste Marvel-Film (The Punisher) startet ja demnächst im Kino und da erwarte ich mir mehr von.

am
Was war denn das?
So mein erster Eindruck, kannte den Comic zugegebener Maßen nicht, aber die Serie die in den 80er auch in Deutschland zu sehn war. Bin doch maßlos enttäuscht von dem Film, der Storry fehlt etwas der rote Faden und die Effekte wirken eigentlich doch recht billig, für den heutigen stand der Technik. Nach der ersten Stunde hab ich mich nur noch gefragt, wann den endlich der Film zu ende ist. Hätte eigentlich keinen Stern verdient, gut das ich den Film nicht im Kino geshen hab...

am
Wenn es hier ''minus-Sterne '' zu vergeben gäbe, bekäme HULK genug davon! Ich habe mich noch nie so gelangweilt, oder aber HULK läßt mich alles andere vergessen.

Die Story ist träge und langatmig. Dem Zuschauer werden langweilige Dialoge zugemutet und daß auch noch bei über 2Std. Spielzeit.
Da helfen auch nicht die Spezialeffekte drüber hinweg!

Man hätte eine Kurzfilm drauß machen sollen. Dann hätte er EVTL. eine Chance.

am
tolle Spezialeffekte, das war es dann aber auch

am
special effects waren toll, aber es gibt bessere Verfilmungen der Marvel Comics (siehe Spiderman)

am
Stinklangweilig! Ab der 40.Minute passiert mal etwas das einen wecken könnte. Man kann diesen Film also getrost verschlafen. Warum spielt überhaupt dieser grüne Typ da mit? Macht immer alles kaputt.

am
War auch in guter Hoffnung, die schlechten Kritiken zu ignorieren. War aber ein FIlm mit vielen Längen und für HULK trotz vielgrüner Farbe etwas farblos.
Über den Hintergrund von Hulk wurde in Rückblenden oft rumgerührt, aber nicht alle Fragen beantwortet.
Der Vater-Sohn-Konflikt war auch zu übertrieben, da kam die Beziehung zwischen seiner Kollegin/Freundin etwas zu knapp rüber.
Die Tricks waren super, das Ende zu plötzlich und nicht so glaubhaft. Das Ende war nicht so recht glaubhaft und hält läßt wieder Tür offen, für einen zweiten Teil.

am
Also um es kurz zu machen, ich kenne die Original-Serie.
Die Spielfilmumsetzung ist so was von überzogen und unglaubwürdig (im Bezug auf den Comic und die Serie) dass es schon weh tut.
Hier merkt man, das man mit zuviel Effekten einen Film auch kaputtmachen kann und die schauspielerische Leistungen sind auch nicht gerade vom feinsten. Also ich war total Enttäuscht, aber ein Wochenende mit der Serie wird mich wieder aufbauen.

am
Ich hörte nur negatives über den Film und alle meine Freunde meinten, dass das nur ein schlechter Spider-Man abglatsch sein würde. Das denke ich nicht. Der Film war wirklich Spannend und wirklich Unterhaltsam. Es lohnt sich den Film anzuschauen.

am
wenn man sonst nichts zu tun hat

am
Zu Effektüberladen, kommt leider überhaupt nicht an die Serie dran.

am
Gutes Popcorn-Kino
Vorweg, ich habe noch nie einen HULK-Comic gelesen, also kann ich bez. der Authentizität des Films nicht viel sagen. Insgesamt ist dies ein sehr gelungener Action/Fantasy-Streifen.<br><br><br>Grossartige Spannung kommt in dem Film zwar nicht auf, jedoch wird man gut unterhalten. Interessant sind die Filmtechniken aus den 70er Jahren mit dem geteilten Bildschirm. Daran muss man sich zwar erst wieder gewöhnen, jedoch bringt das etwas Dynamik, da man anfängt selektiv zu sehen.<br><br><br>Von der Story her ist der Film ziemlich einfach gestrickt, schauspielerische Höchstleistungen sind nicht vorhanden und die Tricktechnik ist gut.<br><br><br>Fazit: Kein Meilenstein der Filmgeschichte, aber durchaus anschaubar für Fans von Comic-Verfilmungen.

am
Besser als Spider-Man ...
Vor allem, daß Hulk nicht versucht miese Tricktechnik für bare Münze zu verkaufen - so wie andere Comicverfilmungen a la Spider-Man - macht diesen Film so gut und anders. Im Comic-Stil wird der ganze Film und auch deren Tricksequenzen gezeigt. Die Quelle des Filmes liegt nun mal bei den tollen Marvel-Comics und das will man hier auch nicht verschweigen. Als ich die Trailer gesehen hatte, dachte ich noch was das wohl werden soll, aber im Ganzen gesehen machen diese 'gezeichneten' Sequenzen wirklich Sinn. Wäre nicht dieses unsinnige Vater - Sohn Drama zu sehr auf die Spitze getrieben worden, hätte man auch noch einen Stern mehr geben können.

am
Die Serie war schon besser. Effekte sind zwar ganz nett, aber von der Handlung etwas öde.

am
Super
gute special effekte gute story muss man gesehen haben gute umsetzung zum comic

am
Langweilig
Spektakulär waren für mich nur die Kameraführung, die Schnitttechnik und die originellen Szenenübergänge. Der Film selbst war langweilig. Oberflächliche Kritig an Genmanipulationen und Wissenschaftsgläubigkeit, ein wenig Konfliktpotential zwischen Vater und Sohn und dann noch ein bißchen Action. Hat mir nicht gereicht, um gut unterhalten zu werden. Kann man sehen, muß man aber nicht.

am
Der schlechteste Film den ich je gesehen habe.

am
Ich schliesse mich der Kritik von bigimot66 voll und ganz an .. es ist einfach eine herbe Enttäuschung..da war die TV-Serie ja noch spannender !!
Manche Produzenten sollten mal weniger auf Spezialeffects setzen und dabei lieber mehr auf Detail und Ihnhalt schauen.

am
Sehr schön für Fans aber für nichtkenner Irreführend und langweilig

am
Sehr gut gemachter (man beachte die Szenenübergänge) aber leider sehr in die Länge gezogener Film - nur bedingt zu empfehlen!

am
Hulk der etwas andere Film
Hulk, ist in sich eine nette Storry, nett ist vielleicht nicht das richtige Wort, egal nur weiter. Der Anfang ist spannend jedoch in der Mitte des Films kommt etwas Berechenbartkeit der späteren Handlung auf. Dort bereits überlegt man sich ob man den Film noch weiter ansehen will!
Unbedingt noch durchhalten!!! Es lohnt sich den der Schluss bringt einiges an Action.
Viel Spaß bei dem Film

Empfehle ihn anzusehen. (Haut einen nicht um ist aber doch grade noch gut!)

am
Keine Ahnung wer den Problemfilmer Ang Lee auf Hulk ansetzte, doch egal wer es war, derjenige hat neben den Matrix-Fortsetzungen eine der größten Enttäuschungen des Kinojahres 2003 auf dem Gewissen.
Zu den Attributen der TV-Serie, idiotisch und dilettantisch, hat Lee jetzt auch noch langweilig hinzugefügt.
Der total in die Länge gezogene, idiotische Vater-Sohn-Konflikt killt den ganzen Film.
Irgendwie kommt hier keiner auf seine Kosten, dem Freund anspruchsvoller Unterhaltung ist der Film ansich schon ein Graus, den Freunden von Comic-Verfilmungen wird mit Sicherheit in der ersten Stunde so ziemlich alles fehlen, was das Genre so ausmacht.
Ich persönlich kann den Fans von Comic-Verfilmungen bloß einen der X-Men-Filme oder auch Spider-Man empfehlen. Für diejenigen unter euch, die auf dialoglastige Dramen aller Art stehen empfehle ich einen Blick in die TV-Programmzeitschrift. Irgendwann wird sicherlich mal wieder ein Ingmar-Bergmann-Film gezeigt.
Aber bitte nicht auf DVD und bloß nicht auch noch in DTS.

am
Kein Meisterwerk, aber nette Unterhaltung
Böse Zungen könnten behaupten, Hulk wäre soetwas wie der Shrek für Erwachsene. Fair wäre es nicht und - ehrlich gesagt - auch nicht besonders zutreffend, es sei denn, man reduziert den Film auf seine CGI-Effekte. Das Problem ist, das man trotz ausgfeiltester 3D-Animationstechnik im Kontrast zu realen Schauspielern leider noch zu kraße Unterschied sieht, so dass die Animation keinen realen Eindruck vermitteln. Trotzdem ist Ang Lees Umsetzung des Comics wahrscheinlich das bestmöglichste Ergebnis. Was zum einen an den erstklassig agierenden Schauspielern (besonders Nick Nolte als Bruce Banners Vater und dämonisch-genialem Bösewicht), zu anderen am raffiniert altmodischen Schnitt liegt, der sowohl an 70er-Jahre-Krimis wie »Bullit« als auch an die Aufteilung der Comic-Panels erinnert. Das gute Drehbuch, das die Hulk-Enstehungsgeschichte ins Heute transportiert, vermittelt leichte Kritik an (oder Angst vor) allzu leichtfertiger Wissenschaftsgläubigkeit, was wiederum an 50/60er-Jahre Horrorfilme (z.B. von Jack Arnold) erinnert. Aber auch die Furcht vor dem Unbekannten, die Intoleranz dem Anderen gegenüber wird thematisiert und erinnert ein wenig an James Whales Frankenstein-Film aus den 30ern.
Alles in allem kein Meisterwerk oder Meilenstein der Filmgeschichte, aber allemal nette Unterhaltung für 133 Minuten und das auch (oder gerade) für diejenigen, die die Comic Vorlage nicht kennen und deshalb keine Vergleiche anstrengen.

am
Hulk
Ein »Pflichtfilm« für alle die mit Dolby Digital ausgestattet sind!

am
Etwas verwirrende Zusammenschneidung der Szenen. 3 geteiltes Bild usw. ist nicht jedermanns Geschmack.

am
Eigentlich ganz nett, jedoch durch einige langwierige Dialoge viel zu langatmig. Richtige Spannung kommt erst zum Schluss auf.

am
leider nur mäßige ''Marvel'' Verfilmung. Zwar sind sowohl Special Effekte als auch Story gut, es kam aber irgendwie keine echte Spannung auf.

am
Naja
Hab mir echt was besseres erwartet Animation ist wie 1900 vor dem Krieg schade eigendlich

am
Nicht mein Fall
Im großen und ganzen ist er nicht schlecht gemacht, aber teilw. langweilig

am
gute Action und extreme Special Effects
Jeder der die Story von dem grünen Monster kennt, weiß was einen erwartet. Natürlich erwartet man knüppeldicke Action und hammerfette Spezialeffekte und eine eher mäßige Story.
Aber so muß es halt wohl sein, denn alles geht scheinbar nicht bei einem Film.

Jedoch muß ich zugeben, das der Film einiges zu bieten hat. Die Darsteller spielen ganz überzeugend und retten so die teilweise unterirdische Story.

Der Soundtrack hämmert ganz gut aus der Anlage und bringt bei den Actionszenen die Boxen zum wackeln.

Insgesamt ist es ein absoluter Actionblockbuster, den man sich gepflegt reinziehen kann bei ner guten Flasche Bier.

am
Bringt's nicht!
Hatte mir nicht viel von der Scheibe erwartet, aber dass es Filme gibt, die so langweilig sind, wusste ich bislang noch nicht. Obendrein völlig unlogisch mit grottiger Story. Das einzige was wieder mal glänzt sind die Special Effects, wie so oft. Davon lebt der Film offensichtlich.
Fast so schlecht finde ich die Neuverfilmungen von Superman und KingKong. Ich rate von allen ab. Es ist Zeitverschwendung, sich so etwas anzusehen! Da trifft der Ausdruck »für den Arsch« den Nagel auf den Kopf.

am
Ganz gut
Der film ist ganz ok haber mir aber mehr da von versbrochen kann man sich aber an schauen. Mehr kann man da nicht zu sagen.

am
Wie schon einige andere hier geschrieben haben - recht anständige Special Effects - das wars dann aber auch.

am
Grünes Männchen ohne Biss
Der Trailer von Hulk war mindestens genau so irreführend wie der Trailer von Avalon: der gauckelt einem nämlich jede Menge Action vor und dabei ist gar nix los. In der ersten Hälfte des über 2h Films passiert einfach rein gar nichts (außer einer explodierenden Kröte). In der zweiten Hälfte ist dann zwar ein wenig Action, aber das hält sich mit max. 10 Minuten auch in Grenzen. Desweiteren hab ich mich ja fast totgelacht, als dieses Grüne Riesending (irgendwie erinnert mich genau dieser Farbton extrem an Shrek) Sprünge von ein paar Kilometern macht. Also entweder werd ich langsam zu alt für die ganzen aktuellen Filme, oder die Filme werden einfach immer schlechter. Auch hier hat man nicht unbedingt etwas verpasst, wenn man diesen Film verpasst.

am
Wie ein langer Kaugummifluss zog sich die Handlung zäh durch die Stunden. Ich war wirklich versucht, auszuschalten. Das war an meiner Erwartung ganz klar vorbeigerauscht. Doppelgähn!

am
“Hulk” darf auf jeden Fall als missglückte Comicverfilmung bezeichnet werden. Eine schlechte Story, die wirklich flachen Dialoge und die aufgesetzte Liebesgeschichte machen “Hulk” zu einem Film, den man nur schwer zu Ende schauen kann. Wenn dann auch noch die schlechten Computereffekte über den Bildschirm flackern, ist es wirklich hart nicht die Stopptaste zu drücken. [Sneakfilm.de]
Hulk: 2,9 von 5 Sternen bei 1209 Bewertungen und 93 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Hulk aus dem Jahr 2003 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Action mit Eric Bana von Ang Lee. Film-Material © Universal Pictures.
Hulk; 16; 27.11.2003; 2,9; 1209; 0 Minuten; Eric Bana, Jennifer Connelly, Eva Burkley, Mark Atteberry, Rondda Holeman, John Maraffi; Action, Fantasy;