Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Daredevil Trailer abspielen
Daredevil
Daredevil
Daredevil
Daredevil
Daredevil

Daredevil

2,9
1515 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Kinofassung
FSK 16
DVD  /  ca. 100 Minuten
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:Breitbild 16:9
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Englisch, Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Textkommentare
Erschienen am:13.09.2003
Abbildung kann abweichen
Director's Cut - Disc 1 - Hauptfilm
FSK 16
DVD  /  ca. 128 Minuten
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:04.09.2006
Abbildung kann abweichen
Director's Cut - Disc 2 - Bonusmaterial
FSK 16
DVD  /  ca. 100 Minuten
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Englisch Dolby Digital 2.0
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Making Of, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Multi-Angle Szenen, Textkommentare, Casting, Bildergalerie, Musik-Video, Comic, Trailer
Erschienen am:04.09.2006

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Director's Cut
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 133 Minuten
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Letterbox, 2,35:1 Letterbox, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Französisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Dänisch, Französisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch, Niederländisch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Zusätzliche Filminfos, Making Of, Casting, Multi-Angle Szenen, Musik-Video, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:24.04.2009
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Kinofassung
FSK 16
DVD  /  ca. 100 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:Breitbild 16:9
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Englisch, Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Textkommentare
Erschienen am:13.09.2003
Abbildung kann abweichen
Director's Cut - Disc 1 - Hauptfilm
FSK 16
DVD  /  ca. 128 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:04.09.2006
Abbildung kann abweichen
Director's Cut - Disc 2 - Bonusmaterial
FSK 16
DVD  /  ca. 100 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Englisch Dolby Digital 2.0
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Making Of, Audiokommentare, Entfallene Szenen, Multi-Angle Szenen, Textkommentare, Casting, Bildergalerie, Musik-Video, Comic, Trailer
Erschienen am:04.09.2006

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Director's Cut
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 133 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Letterbox, 2,35:1 Letterbox, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Französisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Dänisch, Französisch, Finnisch, Norwegisch, Schwedisch, Niederländisch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Zusätzliche Filminfos, Making Of, Casting, Multi-Angle Szenen, Musik-Video, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:24.04.2009
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Daredevil
Daredevil (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Daredevil
Daredevil (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Daredevil

Weitere Teile der Verfilmungen "Marvels Daredevil"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Daredevil

Er lebt in einer Welt der ewigen Finsternis - doch diese Finsternis ist erfüllt von Geräuschen, und Gerüchen, geschmacklichen Feinheiten und Oberflächenstrukturen, die die meisten Menschen nicht einmal wahrnehmen. Obwohl der Anwalt Matt Murdock (Ben Affleck) nicht sehen kann, funktionieren seine anderen vier Sinne mit übermenschlicher Präzision. Tagsüber vertritt er die Unterdrückten. Nachts jedoch wird er zu 'Daredevil', dem maskierten Rächer, der die dunklen Straßen der Stadt als ruheloser Vertreter der Gerechtigkeit durchstreift. Für 'Daredevil' kennt Gerechtigkeit keine Unterschiede, doch die Schuldigen - und oft auch er selbst - zahlen einen hohen Preis dafür.

Film Details


Daredevil


USA 2003



Action, Fantasy


Marvel-Comics, Comicverfilmungen, Frank Miller, Behinderung, Superhelden



19.03.2003


734 Tausend



Marvels Daredevil

Daredevil
Marvels Daredevil - Staffel 1
Marvels Daredevil - Staffel 2

Darsteller von Daredevil

Trailer zu Daredevil

Movie-Blog zu Daredevil

Peppermint - Angel of Vengeance: Jennifer Garner: Das System hat versagt. Sie nicht.

Peppermint - Angel of Vengeance

Jennifer Garner: Das System hat versagt. Sie nicht.

Hochexplosiv, atemberaubend, gnadenlos cool kehrt Jennifer Garner zurück zu ihren Actionwurzeln und zeigt, dass die Kultserie 'Alias' nur ein Vorgeschmack war...
Liebe am Set: Diese Filmpaare waren auch im echten Leben ein Paar

Liebe am Set

Diese Filmpaare waren auch im echten Leben ein Paar

Diese Filmpaare hatten sich auch nach den Dreharbeiten lieb! Wenn die Chemie stimmt, dann freut sich nicht nur der Regisseur, sondern auch die Schauspieler...
Karnevals-Collection: Alaaf und Helau! VIDEOBUSTER treibt es bunt!
Geburtstags-Collection 2003: 10 Jahre Video Buster online - diese Titel gingen 2003 ins Netz
Nachruf: Michael Clarke Duncan: Duncan: Abschied vom symphatischen Riesen

Bilder von Daredevil

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Daredevil

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Daredevil":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Ein verkannter Film.

Warum? Ganz einfach. Aus Marketinggründen wurde die geplante Filmfassung stark gekürzt. Somit wurde die Kurzfassung in den Kinos zum Flop, da sie eine merkwürdige unlogische Abfolge der Handlung hatte.
Der Director's Cut ist viel mehr aus einem Guss und kann zwar nicht vom technischen Bombast her mit den aktuellen Marvelverfilmungen mithalten, ist aber ansonsten in jeder Hinsicht konkurrenzfähig, wenn man mal davon absieht, dass es hier keinen Dauersprücheklopfer wie Iron Man gibt.

Wichtig: NUR den Director's Cut sehen!

am
Daredevil ist wie die meisten anderen Marvelhelden, zweifelsohne ziemlich cool. Die Verfilmung hat es auch ziemlich in sich. Nicht unbedingt mit Top-Unterhaltung, sondern dafür mit übertriebener jedoch cooler Action, ungereimtheiten, Logiklöchern und stellenweise völlig lächerlichen Szenen. Der Anfang ist genau wie bei Mark Steven Johnsons nächster Comicverfilmung GHOST RIDER, sehr zäh. Die Vorgeschichte in der der Held noch ein Teenager ist, zieht sich meist über 10 Minuten und kann zur ziemlichen Spannungsbremse werden. Hier gibts als Directors Cut noch mal fast eine halbe Stunde mehr. Mehr Action, mehr Story, mehr Unterhaltung (?). Zumindest von allem etwas mehr!
Ansonsten kann man Daredevil umgehend empfehelen für Fans von actionreichen aber anspruchslosen Comicverfilmungen.

am
Düsterer und erwachsener als Spiderman, dafür auch deutlich ärmer an großen Actionsequenzen. Daß die Comicvorlage einigermaßen das Nonplusultra an Dämlichkeit ist, hilft auch nicht wirklich. Insgesamt schon noch sehenswert, aber halt Klassen unter z.B. X-Men I oder II.

am
Ziemlich düsterer Ablauf, was heissen soll der Film dreht sich zu oft in der Dunkelheit ab was ich als störend empfand. Ansonsten war ich vom Soundtrack echt begeistert aber der Film an sich war gesundes Mittelmaß! Einige gute Stunts und Actionszenen, kommt jedoch lange nicht an Spiderman heran und Ben Affleck passt auch nicht so wirklich in die Rolle, aber die Handlung war ganz gut umgesetzt, und auch mitreissend wenn man das Schicksal betrachtet. Ist ein Film den man sich zumindest einmal anschauen sollte, aber schraubt anfangs die Erwartungen nicht so hoch sondern lasst den Film einfach auf euch wirken und entscheidend dann selbst ob mies oder gut! Hätte man dem Film mehr Action und Spannung verliehen wäre er wirklich top, so bleibt es bei mittelmass mit einer Handlung die in der Mitte und zum Ende hin mitreissend ist vom Ablauf her.

am
Kein Teufelskerl
Leider spiegelt die Story nicht so ganz den Teufelskerl wieder, der er laut Comic ist. Das nimmt dem ganzen Film einwenig den Spaß. Nichts desto trotz sind Affleck und Garner ein schönes Paar und Bösewichter wie Colin Farrell und Michael Clarke Duncan eine ansehnliche Abwechslung, aber es haut leider niemanden aus den Sitzen bei diesem Film.
Da hätte man wirklich mehr draus machen können.

am
Dieser Film reicht als eine Comicverfilmung nicht an Spiderman ran. Das liegt zum einen daran, daß es weniger aufwendige Actionszenen gibt. Zum anderen liegt es daran, daß die Geschichte an manchen Stellen etwas unlogisch ist. Daredevil ist zu verletzt, um seiner großen Liebe im Kampf zu helfen - ein paar Minuten später kann er aber ohne große Kräfteverluste um sein eigenes Leben kämpfen. Da paßt doch irgendwas nicht, oder?? Abgesehen davon ist der Film durchaus sehenswert. Colin F. überzeugt ganz besonders als Bösewicht. Mir gefielen auch die Trickszenen, in denen sich die Hauptpersonen von einer Hauswand zur anderen schwingen...

am
Eigentlich schade. Aus dem Film hätte man viel mehr machen können.
Die Story ist unausgereift und hat so einige Patzer.
Aber schöne (dunkle) Stimmung und klasse Soundtrack.
Also kann man sich ansehen muss man aber nicht gesehen haben.

am
Nicht schlecht, aber eine temporeiche Aneinanderreihung von Stunts und Effects macht noch keinen Blockbuster. Wer sowas wie die Spiderman-Filme erwartet, wird vielleicht doch ein bißchen enttäuscht sein.

am
Die Verfilmung des hier in Deutschland relativ unbekannten Comics ''Daredevil'' kann man durch aus als gutes Unterhaltungskino bezeichnen. Der Film ist recht solide inszeniert, aber ein absolutes Highlight ist er nicht. Positiv: Die Leistung der Darsteller sowie die Actionszenen und Stunts. Negativ: Die düstere Inszenierung und die Vorhersehbarkeit der Handlung.
Fazit: Wer die Marvelcomics kennt, wird von diesem Film wohl enttäuscht sein.

am
Zur Unterhaltung ist der Film wirklich ok. Viel Anspruch ist nicht dabei, aber für einen Abend ohne großartig nachdenken zu wollen, wirklich prima.

am
Daredevil
Spannender und Unterhaltsamer Film, der durch seine Effekte und den genialen Sound beeindruckt.

am
Eine Comicverfilmung mit vielen Lücken! Kenne DareDevil schon länger, deswegen war mir auch einiges schlüssig, aber für einen NichtComicFan wirft der Film viele Fragen auf. Trotz allem ist er gut gemacht und die Actionszenen sind 1a. Für Comic-Fans ein Muss und für alle Anderen ein ''Kann man sich mal ansehen''-Film.

am
Besser als Hulk, schlechter als Superman! Comicverfilmungen können halt nur den Comiknarren gefallen! Für Leute die früher vorm Edeka auf das neue Comic gewartet haben das Richtige! Ansonsten schließ ich mich den vorgägern an: Unrealistisch (wahrscheinlich auch nicht gewollt), flache Story! Aber dafür hübsche Darsteller :-) !

am
Eine Mischung aus Spiderman und Batman. Düster wie der "Dark Knight" schwingt sich Daredevil mithilfe seines Gehstocks durch das nächtliche New York. Der Film ist an vielen Stellen actionreich und amüsant. Jennifer Garner und Ben Affleck spielen überzeugend zusammen. Allerdings gibt es ein paar Ungereimtheiten und Schwachstellen beim großen Finale zwischen Daredevil, Elektra, Bullseye und Kingpin. Das mildert den Filmgenuss doch um einiges. Einige Nebengeschichten führen ins Nichts und dienen als unnötige Auffüller. Schade, denn Daredevil hätte Potenzial für deutlich mehr gehabt. Die Tricktechnik ist trotzdem sehenswert. Der Soundtrack ist überragend, wenn man auf Hard Rock und Metal steht. Evanescence bleiben mit ihrem Album Fallen einsame Spitze.

am
Story:
Daredevil ist eine weitere Comicverfilmung der Marvel Comics. Mark Steven Johnson schrieb das Drehbuch und führte auch Regie, 2003 kam der Film dann auf die Leinwand. Hauptdarsteller ist Ben Affleck der Matt Murdock im Film spielt der im Film Daredevil verkörpert.

Matt lebt zusammen mit seinem Vater Jack, Jack ist ein Boxer der sich nicht mehr so ganz unter Kontroller hat. Durch seine Unehrlichkeit zu seinem Sohn passiert ein Unfall, wodurch Matt sein Augenlicht verliert, doch bald muss Matt feststellen das er unglaubliche Fähigkeiten entwickelt.

BD Bild:
Das Bild schwangt zwischen schlecht und gut, eher selten bei einer Blu-ray das es Höhen und Tiefen gibt. Es gibt Momente wo man wirklich Wow sagen kann dann aber auch wieder Momente wo man den Kopf schüttelt. Ich frage mich wie so was sein kann. Nun ja dadurch kann man den Film nur als "Durchschnitt" bewerten, man muss aber auch klar sagen, dass das Bild deutlich besser ist als bei der normalen DVD.

Daredevil ist eine weitere gelungene Comicverfilmung und braucht sich nicht verstecken.
Ben Affleck spielt die Rolle des Daredevil wie ich finde ausgezeichnet.
Neben Ben Affleck finden sich aber noch weitere Schauspieler im Film wieder, z.B. Jennifer Garner die Elektra spielt oder Colin Farrell mit seiner wohl verrücktesten Rolle als Bullseye. Top Besetzung da ist Action schon vorprogrammiert!
Die Handlung passt der Sound ist hervorragend, das Bild ausreichend. Da kann man sich auf eine schöne Blu-ray freuen.
Natürlich muss man für diese Art Genre offen sein sonst wird man den Film nicht mögen, X-Men und Hulk Fans werden hier schon ihre Freude haben.
Mir hat er gut gefallen und was man noch erwähnen sollte, man bekommt hier auf der Blu-ray den Directors Cut auch wenn es nur ein paar Minuten mehr sind (Je nach DVD Ausgabe können das aber bis zu 30 Minuten sein). Kurz gesagt die Blu-ray ist uncut!

Diese Kritik kann auch auf anderen Plattformen zu finden sein.

am
ich mag comic verfilmungen und wenn sie wie hier
auch noch gelingen find ich es richtig gut
gute action gut story,ganz klar 4 sterne

am
Geile Musik, düsterer Film von der aufmachung her, deshalb, sieht man recht wenig... (und das sogar mit riesigem Bildschirm... und kinoatmosphere)
aber sonst, das selbe wie Spiederman.......

am
''Daredevil'' ist unterhaltsames Popcorn-Kino mit viel Action und Spannung. Wem Filme wie ''Spider-Man'' oder '' Hulk'' gefallen, der wird auch an diesem Streifen seine helle Freude haben.

am
Daredevil
Eigentlich ganz gelungene Verfilmung des Comics. Sicherlich hätten die Gegner ein wenig mehr Biss haben können, ebenso wie er Filmheld. Alles in Allem aber sehenswert.

am
Gute Comicverfilmung

Überzeugende Spezialleffekte, tolle Darstellung und eine gute Story. Lediglich das Outfit vom Bullseye hat mich nicht überzeugt.

am
Der Director`s Cut ist definitiv eine erhebliche Verbesserung. Es sind für mich aber die alten Szenen, die den Film weiterhin zurückhalten.

Wir bekommen jetzt tiefere Einblicke in DareDevils Vergangenheit und es wird auch seine Verletzlichkeit und Unvollkommenheit gezeigt. Er kann bspw. nicht jeden retten. Was wirklich erfrischend ist, wenn das gros der Superhelden aus jedem Kampf mit nichts als etwas Schmutz, einem grimmigen Gesichtsausdruck und einem One Liner hervorgeht.

Weiterhin größte Schwäche ist das Drehbuch. Ohne die Comics gelesen zu haben ist vieles einfach nicht nachvollziehbar. Die Computereffekte sind auch nicht gut gealtert und vor allem die Musik fand ich absolut unpassend gewählt. Die Schauspieler sind OK. Coolio war ein totaler Fehlgriff, was zum Teil an seiner Rolle liegen mag. Der Film hat mich jetzt auch nicht wirklich für Affleck als neuen Batman begeistern können. Aber wie gesagt, der Cast ist OK.

Fans werden mit dem DC belohnt, für alle anderen bleibt es ein Frühwerk des aktuellen (Marvel) Comic-Film-Booms, bevor die Formel verfeinert wurde (und wir dann so viel davon bekommen haben, dass es zum Hals raushängt, aber das ist eine andere Geschichte).

am
"Daredevil" leider spiegelt die Story nicht so ganz den Teufelskerl wieder, der er laut Comic ist. Das nimmt dem ganzen Film einwenig den Spaß. Nichts desto trotz sind Affleck und Garner ein schönes Paar und Bösewichter wie Colin Farrell und Michael Clarke Duncan eine ansehnliche Abwechslung, aber es haut leider niemanden aus den Sitzen bei diesem Film.

Gewöhnlich!

am
Der Geheimtipp unter den Comicverfilmungen!

"Daredevil" ist eine Comicverfilmung der etwas anderen Art. Eher ruhig und intelligent, düster und abwechslungsreich.
Wer einen Film ala Spiderman oder Captain America erwartet wird sicher etwas enttäuscht sein.
"Daredevil" lebt eher von Story und Fluss und nicht von reinem Actiongeplänkel wie zb.Spiderman.

Fazit: Eine etwas andere Comicverfilmung, die sicherlich nicht jedem gefallen wird. Spiderman- etc. Fans sollten vorsichtig sein.

am
Daedevil
Also mir hat Daredevil sehr gut gefallen. Die Besetzung ist sehr gut (auch wenn manche Ben Affleck nicht so gern mögen, hier ist er schon ok).
Vielen Marvel Fans hat der Film nicht so gut gefallen, das kann ich überhaupt nicht verstehen. Für mich kommt er nicht ganz an Spiderman ran aber Daredevil hat sich schon von der Geschichte her schwerer getan.
Eine Klasse Verfilmung wenn auch ein wenig zu kurz.

am
Ganz nett, aber eine Aneinanderreihung von Stunts und Effects macht noch keinen Blockbuster. Wer sowas wie die Spiderman-Filme erwartet, wird vielleicht doch ein bißchen enttäuscht sein. Zur Unterhaltung ist der Film wirklich ok. Viel Anspruch ist nicht dabei, aber für einen Abend ohne großartig nachdenken zu wollen, wirklich prima.

Die Vorschau versprach immer einen knallharten Actionfilm. Bekommen habe ich dafür aber ein magerer Verschnitt eines Actionfilms. Die Idee und die Atmosphäre ist stellenweise recht gelungen, dafür ist die Handlung recht flach und vorhersehbar. Insgesamt endet der Film viel zu schnell. Schade, dass es nicht gelungen ist, den in Deutschland recht unbekannten Superhelden besser in Szene zu setzen.

Ebenso erschließt sich einem nicht, warum Herr Dare Devil ohne mit der Wimper zu zucken einen Entführer (oder Vergewaltiger?) abmurkst, bei einem Schwerverbrecher, der zig Leben auf dem Gewissen hat, aber plötzlich moralische Bedenken bekommt.

am
Gut
Toller Comic Held mit Gefühl.

am
war doch nett
ist doch ein netter Film gewesen. Tolle Comicverfilmung. Für Marvel Fans ein Muss.
Leider fehlt es an Kultstatus, so mein Gefühl. Konnte mich nicht dazu überreden ihn 2 mal zu sehen, es war wohl zu einfach Ihm zu folgen. Ab 16 wegen einer Toten deren Hinwegscheiden nicht was für - ab »12« ist denke ich ;-).

am
film ok
tolle schgauspieler ,tolle szenen

am
Guuut
Sehr guter Film bei dem man mitlebt.

am
steht nicht hinter den anderen Superhelden Filmen zurück
Comic Geschichte, gut erzählt und inzeniert - kann man sich ansehen!

am
Nett zum Popcorn naschen am Abend, aber was erwarten wir auch sonst von einem FIlm?

am
Ein sehr unterhaltsammer Film für die ganze Famiele

am
guter film leider einwenig viel m dunckelm

am
Hab mir mehr davon versprochen, war aber auch nicht wirklich schlecht. Aber: Batman ist doch um Welten besser und selbst Spiderman (von dem der Devil abgekupfert ist) schlägt ihn um Längen. Aber er liegt kurz vor Hulk, der nun wirklich das allerletzte ist.

am
Überraschend gut.
Comic-Helden sind Geschmackssache. Ich für meinen Teil habe früher die Comics von Spider-Man, Superman, Die Fantastischen Vier und X-Men verschlungen. Daredevil fand ich irgendwie doof, daher war ich nicht so begeistert, als ich zum ersten Mal den Kinotrailer sah (»Was, ausgerchnet der??«). Trotzdem hat mir der Film sehr gefallen. Künstlerisch wertvoll oder nicht, unterhaltsam ist er allemal. Daredevils Fähigkeit war grafisch sehr schön umgesetzt (Stichwort: Elektra im Regen). Die Schurkenrollen waren exzellent besetzt. Der Film vermittelt auch die Botschaft, dass auch im wahren Leben die Blinden nicht völlig hilflos sind. Die Story war zwar nicht allzu originell, und auch einige peinliche Logik-Patzer ärgerten mich (z. B. die Szene mit dem brennenden DD-Logo - megakitschig und unglaubwürdig). Aber bei solchen Filmen wird halt mehr Wert auf Unterhaltung gelegt. Sympathische Darsteller, gute Special FX, schöne Bilder, kurzweilige Story und solide Fights - eine gelungene Comic-Umsetzung, ganz im Gegenteil zu Hulk, der absoluter Müll war... Daredevil kommt für mich gleich nach Spider-Man und X-Men 1+2, daher kann ich den Film vor allem Marvel-Fans ans Herz legen. Aber wie gesagt: Geschmackssache.

am
Ich fand den Fil´m in Ordnung. Meine Erwartungen waren nicht sehr hoch, darum hat mich der Film auch nicht wirklich enttäuschen können. Nette Effekt und gute Hauptdarsteller bieten solide Popcornunterhalumg.

am
Netter Film mit einem Mix aus Zorro, Spiderman und Batman. Ich vergebe 4 Sterne da es kleine Ungereimtheiten gibt, wie z.B. die Sache mit dem Sarg.
Trotzdem toller Film und klare Empfehlung für einen netten Abend.

am
Mittelmäßiger Film mit mit wenig neuen Ideen aber dafür mit vielen logischen Fehlern. Man hätte bestimmt mehr aus dem Comicstoff machen können. Mich störte ein wenig der sehr eindimensionale böse Charakter ''Bullseye'' der nicht sehr überzeugend war.

am
Routinierte Verflimung
Da ich Daredevil als Comic nicht kenne, kann ich nichts zur Verfilmung im Vergleich zum Comic sagen.<br>Der Film an sich ist jedoch von den Action-Sequenzen und Special-Effects ohne Zweifel gut, allerdings fand ich die Handlung zu dünn und die einzelnen Charaktere boten zu wenig Tiefgang. Da hätte man bestimmt mehr draus machen können (siehe die Entwicklung des Charakters Peter Parker bei Spiderman).<br>Also nur 2 magere Sterne.

am
Daredevil
Gut inszenierter Film. Erinnert doch stark an »Batmann« , oder?
Trotzdem spannend gemacht. Gute Action, gute Stunts.

am
Gut gemacht.
Ben Affleck überzeugt in seiner Rolle.
Spannend und ein gesundes Maß an Action.
Kann man sich ansehen.....

am
Habe mir mehr davon versprochen, aber trotzdem war die Musik Klasse

am
Die Vorschau versprach immer einen knallharten Actionfilm. Bekommen habe ich dafür aber ein magerer Verschnitt eines Actionfilms. Die Idee und die Atmosphäre ist stellenweise recht gelungen, dafür ist die Handlung recht flach und vorhersehbar. Insgesamt endet der Film viel zu schnell. Schade, dass es nicht gelungen ist, den in Deutschland recht unbekannten Superhelden besser in Szene zu setzen.

am
Ganz netter Film mit Spannung(seffeckt)...

am
Sehr spanndender Film.In meinen Augen die beste Umsetzung eines Comics.

am
Guter Action Film Gute Unterhaltung ohne viel Nachdenken zu müssen. Ein fil den mann einfach mal gesehen haben sollte

am
Spider Man Remake
Die Filmbranche ist leicht berechenbar. Es scheint ein in Stein gemeißeltes Gesetz zu sein, dass ein kommerziell erfolgreiches Konzept immer und immer wieder fortgesetzt werden muss. Als vor mittlerweile knapp drei Jahren Bryan Singer seinen Blockbuster „X-Men“ ablieferte, war klar: Comicverfilmungen sind wieder „in“. Das Genre erlebte eine wahre Renaissance, die mit Sam Raimis „Spider-Man« im vergangenen Sommer den bisherigen cineastischen Höhepunkt erreichte. Und es ist kein Ende in Sicht. 2003 wird eine wahre Flut von Superhelden über die Kinos hereinbrechen. „X-Men 2“, „The Hulk“ und „League of the Extraordinary Gentleman“ stehen bereits in den Startlöchern, doch den Anfang im Kampf um die Gunst der Zuschauer macht Mark Steven Johnsons Leinwandadaption des in den hiesigen Gefilden eher unbekannten Marvelcomics „Daredevil“.
Wo Sam Raimi in „Spider-Man« viel Zeit in die Charakterentwicklung investierte, kommt Mark Steven Johnson direkt zur Sache, womit selbstverständlich die zahlreichen Kampfeinlagen gemeint sind. Doch genau in dieser Tatsache liegt das Problem von „Daredevil“. Die Actioneinlagen sind alle tadellos in Szene gesetzt und durchweg fesselnd choreographiert, doch innovative Neuerungen sind nicht zu finden. Man hat eben alles schon einmal in ähnlicher Form gesehen. Sam Raimi hatte verstanden, dass einzig und allein mit einer Aneinanderreihung von Actionsequenzen kein Blumentopf zu gewinnen ist. Scheinbar hat sich diese Tatsache noch nicht bis zu Johnson herum gesprochen, was sehr schade ist, denn in „Daredevil“ steckt eine Menge ungenutztes Potenzial. Allen voran ist hier Colin Farrells Performance als Bullseye zu nennen. Der momentan heißeste Newcomer Hollywoods („The Recruit«, „Minority Report«, „Das Tribunal«) hatte bei den Dreharbeiten einen Heidenspaß, was sich in jedem seiner viel zu spärlich gesäten Auftritte deutlich erkennen lässt.

am
Ein typischer Hollywood-Film, der versucht an den Erfolg von Spiderman, Batman & Co. anzuknüpfen. Leider gelingt das nicht wirklich.
Ich hatte mir von dem Film schon mehr erwartet, gerade da mir die Comicfigur nicht sehr bekannt war.
Die Handlung beschränkt sich auf das Übliche: Der Held, die Frau und der Bösewicht. Bei anderen Comic-Vefilmungen ist dies zwar auch nicht anders, jedoch bietet meiner Meinung nach z.B. Spiderman mehr Spannung und mehr Action.
Aus dem Film hätte man mehr machen können, darum lohnt es sich nicht wirklich ihn zu gucken.

am
Ben Affleck kann mehr
Ein gut adaptiertser Comic - mehr nicht. Ben Affleck bleibt einiges schuldig in diesem Film. Eine Produktion die man sich auch hätte sparen können.

am
Für alle Freunde der schlechten und oberflächlichen Unterhaltung ein absolutes Muß. Dieser Film ist in gleicher Weise wie Spiderman einer Comicfigur nachempfunden. Es geht um einen Mann, der infolge eines Chemikalienunfalls sein Augenlicht verlor und mit Hilfe ungeahnter neuer Fähigkeiten als Kämpfer für Gerechtigkeit und Verteidiger der Armen und Schwachen zum Helden wird. Und um Liebe geht es natürlich auch. Leider hat mit der Herr im Lederkostum mit seiner Catwomanähnlichen Maske überhaupt nicht überzeugt, weil die Effekte und Stunts alles andere als realistisch und die Story einfach nur flach sind. Wer ein Fan von Comics und Spiderman ist zu empfehlen, für Freunde von Action ein Flop.

am
Sehr Gut
Das ist ein sehr guter Film mit Ben Affleck. Den kann man sich sehr gut ansehen.

am
leider verhunzt
Ein weiterer Film aus dem Marvel Universum. Daredavil hat als Comicfigur so viel Tiefgang, das man daraus sehr viel hätte machen können. Leider nur ein Film typisch Schublade Hollywood, wo die Frau nur im knappen Kostüm rumspazieren muss und einige Kampfeinlagen bringen. Aber nachdenken muss sie nicht. Schon bekommt sie ihren eigenen Film, den ich mir sicher nicht anschauen werde.

Hier kann man nur kurz sagen. Gute Vorlage leider verpfuscht.

am
Die Musik ist eindeutig besser als der Film, soweit man etwas sehen kann!

am
Leider hat der Film eine sehr dünne Story. Die Special Effects machen zwar einiges wieder gut, aber ins Kino wäre ich nicht für diesen Film gegangen

am
Das war wohl nichts! Trotz dieser Besetzung eine ganz schlechte Comic Verfilmung

am
Lieblose Marvel Comic Verfilmung, plätschert so dahin, am Ende fragt man sich was man da gesehn hat.
Gut das ich mir den Film nur geliehen hab!

am
Der Film ist nicht wirklich schlecht, aber hatl auch nicht wirklich gut. Irgendwie hatte ich die ganze Zeit das Gefühl, als hätte ich diesen Film schonmal gesehen.
Nichts wirklich Neues oder Besonderes.

am
Nur was für Comicfans. Ansonsten sehr flach die Story.
Zum einmal angucken o.k.

am
Spiderman, Badmann ??
Na, ja !
Story sehr flach.

am
Hä??? Warum liegt denn der Typ in einem Wassersarg? Und warum kann der auf einmal soviel, wo er doch eigentlich nur eine verbesserte Wahrnehmung und keine bionischen Arme oder so etwas hat? Dieser Film ist voller Ungereimtheiten. Die Handlung stolpert nur so vor sich hin und lässt ständig Fragen offen, wie z. B. warum auf einmal die Polizei am Ende kommt, wo die doch von niemandem gerufen wurde.
<p>
Bei Comic-Verfilmungen ist man ja grundsätzlich bereit, hahnebüchende Details zu akzeptieren, aber hier wird der Zuschauer so oft im Unklaren über die Fähigkeiten des Helden gelassen, dass die Hälfte des Films nicht nachvollziehbar ist.
<p>
Ebenso erschließt sich einem nicht, warum Herr Dare Devil ohne mit der Wimper zu zucken einen Entführer (oder Vergewaltiger?) abmurkst, bei einem Schwerverbrecher, der zig Leben auf dem Gewissen hat, aber plötzlich moralische Bedenken bekommt.

am
Also wirklich nicht
Sorry, aber dieser Film war ein absoluter Fehlgriff. Die Schauspieler wirken aufgesetzt, die Story ist hahnebüchen und die Specialeffekte Durchschnitt. Da hilft auch keine sexy Jennifer Garner

am
Da habe ich mir bei dieser Besetzung etwas mehr versprochen, einzig Collin Farell war echt gut, ansonsten eine Enttäuschung.

am
Schöne Filmmusik während der Friedhofszene.

am
Spiderman für Arme! - Lohnt den Zeitaufwand nicht.

am
Lohnt nicht - Reine Zeitverschwendung !
Ich weiss nicht was sich manche Schauspieler denken. Lesen die keine Drehbücher?

So ein dummes Zeug habe ich schon lange nicht mehr gesehen.

am
Absoluter Schwachsinnsfilm
Das ist der einzige film, bei dem ich es bereut hab, kinogeld zu bezahlen!! Meiner meinung nach die schlechteste comicverfilmung aller zeiten, vorallem die lächerlichen gegner und die handlung!

am
Ich liebe Action, aber bei Dare Devil ist das Zuschauen nicht gerade prickelnd. Wirre Handlung, wirre Story, also ehrlich, es gibt bedeutend beseeres auf dem Filmmarkt.

am
Völlig daneben gegangen!
Man glaubt in bestimmten szenen spiderman wiederzusehen..nur das daredevil wie eine gummipuppe aussieht.....wirklich übel gemacht.

am
Unnötiger, überflüssiger Superhelden-Abklatsch, obwohl sich das Ehepaar Jennifer Garner und Ben Affleck wirklich bemüht.

am
Besser als Electra, aber trotzdem noch enttäuschend. Was ich gut fand, war die Szene, wo es regenet und er die Umrisse der Dinge "erhören" kann. Ansonsten muss man den Film wohl nicht nochmal sehen.
Daredevil: 2,9 von 5 Sternen bei 1515 Bewertungen und 70 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Daredevil aus dem Jahr 2003 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Action mit Ben Affleck von Mark Steven Johnson. Film-Material © Marvel Studios.
Daredevil; 16; 13.09.2003; 2,9; 1515; 0 Minuten; Ben Affleck, Joe J. Garcia, John Rothman, Frankie J. Allison, David Keith, Jim FitzGerald; Action, Fantasy;