Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Unknown Identity Trailer abspielen
Unknown Identity
Unknown Identity
Unknown Identity
Unknown Identity
Unknown Identity

Unknown Identity

3,9
1905 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
Unknown Identity (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 108 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Studiocanal
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Interviews, Trailer
Erschienen am:06.09.2011
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Unknown Identity (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 113 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Studiocanal
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Interviews, Trailer
Erschienen am:06.09.2011
Unknown Identity
Unknown Identity (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unknown Identity
Unknown Identity
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Unknown Identity
Unknown Identity (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Unknown Identity
Unknown Identity (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Unknown Identity

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Unknown Identity

Als Dr. Martin Harris (Liam Neeson) nach einem schweren Autounfall aus dem Koma erwacht, beginnt sein Albtraum erst: Seine Frau (January Jones) erkennt ihn nicht mehr und ein anderer Mann (Aidan Quinn) hat Harris' Platz eingenommen. Nicht nur als ihr Ehemann, auch als angesehener Wissenschaftler, der auf einem Kongress einen wichtigen Vortrag halten sollte. Als wäre das nicht genug, wird er auch noch von einem Killer (Stipe Erceg) gejagt. Was ist mit ihm passiert? Harris beginnt an seinem Verstand zu zweifeln. Um seine Frau und sein altes Leben zurück zu gewinnen, macht er Gina (Diane Kruger) ausfindig, die Taxifahrerin, die ihn bei dem Unfall gerettet hat. Sie und der ehemalige Stasi-Agent Jürgen (Bruno Ganz) sind seine einzigen Verbündeten im Kampf um seine Identität gegen einen übermächtigen Gegner...

Jede Menge Starpower versammelte sich für den Action-Thriller 'Unknown' in Berlin vor der Kamera. Neben Liam Neeson ('96 Hours') und Diane Kruger ('Inglourious Basterds') in den Hauptrollen ziehen 'Mad Men' Star January Jones, Frank Langella ('Frost/Nixon') sowie ein herausragender deutscher Cast mit Bruno Ganz ('Der Untergang'), Sebastian Koch ('Das Leben der Anderen'), Karl Markovics ('Die Fälscher') und Stipe Erceg ('Der Baader Meinhof Komplex') den Zuschauer von der ersten bis zur letzten Minute in ihren Bann. Die spannungsgeladene Geschichte des Films basiert auf dem gleichnamigen Roman des Bestsellerautors Didier van Cauwelaert. Der packende Thriller ist bereits die dritte Zusammenarbeit des spanischen Regisseurs Jaume Collet-Serra ('Orphan - Das Waisenkind') mit Produzent Joel Silver (Produktionsstudio Dark Castle), Studio Babelsberg fungierte als Koproduzent. 'Unknown' wurde in den Studios in Potsdam sowie in Berlin, Brandenburg und Leipzig gedreht.

Film Details


Unknown - Take back your life.


USA, Deutschland, Frankreich, Großbritannien 2011



Thriller, Krimi


Berlin, Verschwörung, Taxi, Hotel, Interkulturell, Amnesie



03.03.2011


625 Tausend


Darsteller von Unknown Identity

Trailer zu Unknown Identity

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Unknown Identity

Hotel Artemis: In diesem Hotel gibt es Kugelhagel all inclusive

Hotel Artemis

In diesem Hotel gibt es Kugelhagel all inclusive

"Weisen Sie Ihre Mitgliedschaft nach und los geht's!" Oscar-Preisträgerin Jodie Foster, Jeff Goldblum und viele mehr laden in das Hotel Artemis ein...
Top 3 Neuerscheinungen 36. KW: Ex Machina, Run All Night & The Gunman

Top 3 Neuerscheinungen 36. KW

Ex Machina, Run All Night & The Gunman

Jetzt auf DVD & Blu-ray: beängstigend und spannend sind die Maschinenwesen, Killer und Söldner zum 'Nachladen' Ihrer Wunschliste - jeder Film ein Treffer!...
Open Grave: 10 Erinnerungshilfen für den Alltag
Liam Neeson: Liam Neeson: Actionhelden müssen nicht jung sein
Geburtstags-Collection 2012: Finale: Wir verabschieden das Filmjahr 2012

Bilder von Unknown Identity

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Unknown Identity

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Unknown Identity":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Ein wirklich gut aufgemachter Thriller über die Frage nach der Identität! Liam Neeson macht sich auf die Reise durch Berlin um sein Leben nach einen "Gedächtnisverlust" wiederzuerlangen! Wer davon absieht das die Geschichte an sich eher sehr unglaubwürdig ist, und man die Logiklöcher ignoriert, wird hier großartig unterhalten. Vor allem wenn man die Auflösung präsentiert bekommt, bemerkt man das die Regie hier nicht versuchte irgendwas "realistisches" auf die Beine zu stellen, sondern einfach mit einer gut inszenierten Geschichte punkten möchte. Abgesehen davon das es sich hier um eine Roman-Verfilmung handelt, wirkt das Konzept sehr stark nach einen leichten "Bourne Identität" abklatsch, auch wenn "Unknown Identity" seinen eigenen Weg geht, sind einige Zusammenhänge vorhanden. Schön rätselhaft inszeniert, sehr wendungsreich und überraschend spannend, bekommt man schauspielerisch wirklich sehr gute Leistungen geboten. Liam Neeson spielt zwar alle an die Wand, January Jones und Diane Kruger sind aber ebenfalls positiv zu erwähnen, wenn man von der furchtbaren Synchronisation absieht die man Diane gab, kann man sie hervorheben. Der Rest steht nicht besonders im Vordergrund, ein bunt zusammengewürfeltes Cast, deutsche Schauspieler wie Bruno Ganz, Sebastian Koch, Karl Markovics, und Stipe Erceg bekamen zwar keine Hauptrollen, liefern aber in ihren schauspielerischen Phasen solide Leistungen ab, wobei Bruno Ganz als Ex Stasi Veteran die beste Figur von den restlich genannten abgibt.

Von der Kulisse her sehr deutsch! Es geht kalt und winterlich in den Straßen von Berlin ab, neben Explosionen, Faustkämpfen und Verfolgungsjagden bei denen die Reifen quietschen, wirkt die rätselhafte Grundstimmung sehr fesselnd, und man stellt sich bis zur eher schwachen Auflösung die Frage was nun wirklich hinter der ganzen mysteriösen Identitätsverschleiherung steckt. Zumindest ist der Film nicht durchschaubar, für clevere Köpfe vielleicht, aber zumindest fiebert man mit "Dr. Martin Harris" bis zum endgültigen Abspann mit. Ein Film der rasant vor sich her läuft, eine gute musikalische Untermalung besitzt, und gesunde Action bietet. Zwar nichts neues, wirkt alles irgendwie aus anderen Filmen zusammengeklatscht, hat aber durchaus seine persönlichen starken Phasen! Kameraarbeit ist großartig, Spezialeffekte sind gelungen, Dialoge sind ok, was will man mehr? Eine Solide Produktion für die man ruhig mal ins Kino gehen kann, trotzdem empfehle ich eher einen spannenden Abend auf der Couch!

Fazit : So wirr das gezeigte oft auch wirken mag, dient es nur zur positiven Verschleiherung. Die Frage nach der Identität, damit beschäftigt sich der Film die ganze Zeit über, die Auflösung eher blödsinn und schwach, aber dafür wird ordentliche Action und geballte Spannung geboten. Teilweise gute Spezialeffekte und Kameraarbeit, guter Soundtrack und rasante Abläufe! Schauspielerisch ordentlich besetzter Film, der zwar vom Inhalt an "Bourne" erinnert, aber trotzdem seinen eigenen cleveren Weg geht. Schauplatz "Berlin" passt ideal, und auch sonst verkauft sich "Unknown Identity" durchaus unterhaltsam, deshalb 4 Sterne für einen gut spielenden Liam Neeson und eine solide Produktion!

am
Wer "Die Bourne Identität" oder "Salt" mochte, der wird auch an "Unknown Identity" seine helle Freude haben. Ein wirklich spannender Actionthriller mit vielen Irrungen und Wirrungen, bei dem man immer wieder neu miträtselt und versucht, hinter die Story zu kommen und doch stets wieder auf eine andere Fährte geschickt wird. Bis zum Schluss bleibt die tatsächliche Geschichte ein Mysterium - und das Ende ist dann wirklich überraschend. Die teilweise schlechte Synchronisation machen die hochkarätigen Schauspieler, die tollen Actionszenen (in Berlin !) und die fesselnde Handlung absolut wett. Für mich ein echter Volltreffer - und verdiente 5 Sterne.

am
Guter Actionfilm, passable. Die Suche nach der Identität wurde spannend umgesetzt. Später aber wirkt der Film eher etwas flach und konnte nicht mehr so gut punkten. Die Actionszenen war OK, nichts Neues. Aber Liam Neeson macht diesen Film sehenswert!

am
Endlich darf der Zuschauer mal wieder rätseln und wird von ungeahnten Wendungen überrascht. Obwohl man sagen muss, dass es auch etliche "Häh?"-Momente gibt, denn woher immer jeder den Aufenthaltsort des anderen kennt, bleibt arg im Dunkeln. Vor allem: Rutschen Sie mal mit bloßen Händen eine Feuertreppe hinunter...Oh Mann! Aber egal: "Unknown Identity" spielt zwar nicht in der hohen Spannungsliga eines "The Game" mit Michael Douglas, bietet aber eine durchaus sehenswerte Verschwörungsgeschichte, hinter die man, wenn überhaupt, erst sehr spät kommt. Durch den Drehort Berlin bekommt der Film noch einen zusätzlichen Reiz für die deutschen Zuschauer. Alle anderen bekommen reichlich Klischees um die Ohren gehauen. Nichtmal ein Handynetz hat der gute Liam Neeson in Deutschland und Ex-Stasiagenten wohnen noch im 60er Jahre-Flair-Altbau. Warum ausgerechnet der deutsche Hollywoodexport Diane Kruger in ihrem Heimatland eine Osteuropäerin verkörpern muss, scheint auch ein wenig unfair von der Casting Agentur. Trotz dieser kleinen Bemerkungen zählt "Unknown Identity" zu den wirklich herausragenden Filmen aus 2011. Spannend, flüssig und voller Geheimnisse zum Mitraten. So macht Kino spaß.

am
Unterhaltsam und ok der Film. Man darf auf keinen Fall zu viel nachdenken. Denn der Film leidet leider unter ein paar Plot-holes. Paar Sachen gehen schlicht nicht auf. Wenn man darüber hinweg sieht ist es ganz ok.

am
Also ich kann mich den überschwenglichen Kritiken hier nicht anschließen.
Unknown Identity ist durchaus ein solider und spannender Thriller, aber doch nun wirklich nichts außergewöhnliches.
Das Prinzip ist schon dutzendfach verfilmt worden, ob als "Der unbekannte Dritte", "Nikita" oder im Imperium der Wölfe und zuletzt mit Val Kilmer als Killer der nicht mehr weiß wer er ist.
Überraschungseffekte waren daher aus meiner Sicht so gut wie keine vorhanden.
Dennoch gute Abendunterhaltung, aber keine Glanzleistung.

am
Sehr guter gemacht. Die Spannung wird lange hochgehalten und es ist nicht gleich erkennbar, wer hier welches Spiel spielt. Liam Neeson ist großartig.

am
Bei Unknown Identity habe ich mich von den hier stehenden Kritiken leiten lassen und habe es nicht bereut.

Als Ex-Berliner, haben mir die Berlin-Szenen besonders gut gefallen. Allerdings stimmte nicht alles. Die Fahrt vom Adlon Richtung Tegel geht nicht über die in Richtung Osten liegende Oberbaumbrücke (da gings doch in die Spree?). Manches Martinshorn war nicht Deutschland Konform.
Aber egal, dies nur am Rande. Spannend gemacht und zum Schluss stellte sich raus, dass der liebe "Herr Doktor" garnicht so lieb war ;)

4 Sterne!

am
Wow .. bin positivst überrascht !

Soviel Action & Spannung, plus ner plausibelen Handlung hatte ich wirklich nicht erwartet !


Kurz zum Inhalt :

Dr. Martin Harris (Liam Neeson = perfekt auch im Action-Fach) und seine Frau Elizabeth (January Jones = sympathisch & EISkalt) fliegen zu einem Kongress nach Berlin.

Dort angekommen vergißt Dr. Harris am Flughafen seinen Aktenkoffer, in dem unter anderem all seine Papiere sind.
Am Hotel (das Adlon !!!) angekommen, bemerkt Martin das Mißgeschick.
Er setzt sich sofort in das nächste Taxi, um zurück zum Flughafen zu fahren. Aber auf dem Weg dorthin kommt es zu einem schweren Verkehrsunfall.

Als er (einige Tage später) im Krankenhaus wieder zu Bewußtsein kommt, begibt er sich zunächst auf die Suche nach seiner Ehefrau Elizabeth.
Als er diese dann aber auf dem Kongress findet, behauptet sie ihn nicht zu kennen.
Außerdem sei sie zwar mit Dr. Martin Harris verheiratet, aber das wäre nicht er - und stellt einen anderen Mann als ihren Ehemann vor, der perfekt als er agiert ..

Klasse u.a. die Szene in der der "echte" und der "falsche" Dr.Harris in Gegenwart von Professor Leo Bressler ( Sebastian Koch= überzeugend ), dem Entdecker eines nahezu resistenten Saatgutes, den identischen Text abspulen, um ihre Identität zu beweisen. Sehr genial!

Martin beginnt nun an seinem Verstand zu zweifeln. Er steht vor der Suche nach seiner Identität und der Wahrheit. Eine Suche, die ihn in tödliche Gefahr bringt.


"Unknown Identity" ist spannend und interessant. Einschließlich des mörderischen Finales ist die Handlung glaubhaft & bietet viele überraschende Wendungen.

Die Schauspieler sind ausgezeichnet und der Film ist hochkarätig besetzt.
Die Taxifahrerin Gina, die Martin Harris im Verlauf der Geschichte kennenlernt, wird von Diane Kruger wunderbar cool & nachvolllziehbar gespielt.
In weiteren Rollen sind der GROSSE Bruno Ganz & Aidan Quinn, als fieser Auftragskiller zu sehen. Eine etwas kleinere, aber wichtige Rolle spielt Hollywood-Altstar Frank Langella.

Der plot spielt im winterlichen Berlin. Die etwas trostlose winterliche Stimmung dort ist überzeugend eingefangen worden.
Die Kamera neigt für meinen Geschmack aber manchmal etwas zu sehr zur "Wackelkamera"-Methode. Wär nicht wirklich nötig gewesen.

Alles in Allem aber:

- realistisch in Plot, Dialogen und Verhaltensmustern der Figuren
- die Actionszenen sind sehr gut gemacht
- Diane Kruger kann zeigen, dass sie schauspielerisch mehr drauf hat als meist bisher zusehen war.
- Bruno Ganz spielt eine super Nebenrolle auf den Punkt !
- die Handlung ist ausgeklügelt und steckt voller Überraschungen

Fazit : Ein sehr spannender Film, actionreich, aber nicht handlungsarm !

am
Der Film beweist, dass ein guter Film auch vor einer deutschen Kulisse hervorragend funktionieren kann. Für mich war es sehr wohlwollend zu sehen, dass man einen guten Actionthriller auch in Berlin drehen kann und nicht immer alles in New York, Washington oder Los Angeles spielen muss. Deutsche Produktionen wirken immer etwas bieder, angestaubt und "heimelig". Hier liegt eine ordentliche Produktion im Hollywood-Stil vor, was ich wirklich gut fand. Die Story ist natürlich nicht wirklich neu, die Actionszenen hat man natürlich auch schon oft gesehen, wirken aber realistisch, weil auf übertriebene Effekthascherei verzichtet wurde. Die Story nimmt einige ungeahnte Wendungen, was den Film spannend und interessant gestaltet. Die vorkommenden Charaktere handeln logisch und werden sinnhaft in die Geschichte eingefügt. Liam Neeson spielt, wie immer, routiniert. Er trägt durch seine schauspielerische Leistung den gesamten Film. Sehr lustig fand ich, dass Diane Krüger als Deutsche eine Bosnierin spielt. Da hätte man durchaus auch eine "echte" Landsmännin nehmen können. Insgesamt hatte ich einen spannenden und abwechslungsreichen Videoabend.

am
Filme dieser Art haben meistens im Schlussdrittel eine überraschende Wendung, die alles plötzlich ganz anders erscheinen lässt. So auch hier, nur vermeidet es der Film relativ geschickt, dadurch etliche Details aus der Laufzeit davor im Nachhinein unlogisch erscheinen zu lassen.
Gut gefallen hat mir auch die Besetzung der Nebenrollen, allen voran Bruno Ganz als kauziger Ex-Stasiagent und ein kaum zu erkennender Karl Markowics (Stockinger) als zerzauster Arzt. Etwas tief in die Klischeekiste gegriffen haben Sebastian Koch als gutmütiger-genialer Wissenschaftler mit wirrer Frisur und Stipe Erceg als Killer mit stechendem Blick, aber beide sind trotzdem gut.
Nebenbei auch ein netter Werbefilm für Berlin.

am
Meiner Meinung nach ist der Film sehr gelungen.Spannung bis zur letzten Minute und ein überraschendes ende.
Über gelegentliche schwächen kann man hinwegsehen.Sehr zu empfehlen.

am
Als Liam Neeson Fan war der Film ein muss, zumal mich 96 Hours total fasziniert und gefesselt hat. Die Story ist sehr gut, Liam spielt seine Rolle wieder einmal ganz hervorragend und der Film kann mit einigen Aktionszenen ganz gut Punkten. Leider war er insgesamt, nach verwirrendem(und dadurch gutem)Anfang am Ende zu durchschaubar. Sehenswert ist er allemal, an 96 Hours kommt er aber von Story, Action und Spannung nicht ganz heran.

am
"Unknown Identity" ist ein passabler Thriller. Die Suche nach der wahren Identität gestaltet sich interessant und auch wenn das Verwirrspiel in der wichtigsten Hinsicht schon recht bald aufgelöst wird und die Story dadurch etwas verflacht, bleibt das Ganze halbwegs spannend und unterhaltsam. Die eingestreuten Actionszenen gehen in Ordnung und peppen das Geschehen noch ein wenig auf. Liam Neeson zeigt sich hier wieder sehr präsent und liefert eine annehmbare Vorstellung ab.

6 von 10

am
Ein Thriller der spannender kaum geht!!! Bin fast restlos begeistert! Leider blieben ein paar Fragen offen daher sehr gute 4 Sterne!!

Liam Neeson macht wirklich seinen Ruf als Action Star alle Ehre!!

Unbedingt ansehen und fesseln lassen!!

am
Die Story des Filmes ist sehr interessant und spannend erzählt. Es gab eine Wendung, mit der ich nicht gerechnet habe. Das finde ich gut, wenn man mit etwas im Film nicht rechnet. Die Figuren wurden schauspielerisch gut besetzt. Die Action in den Film hat mir gut gefallen, doch manche Sachen hat man gesehen, dass diese künstlich sind. Die Musik passt zu diesen Film.

Ein gelungener Film, den ich gern weiter empfehle.

am
Dieser Film ist eine gelungene Mischung, aus Action und Handlung. Ich habe richtig mit gefiebert und war von der Handlug mit gerissen.
Völlig unerwartete Wendungen in diesem Film, machen die Sache noch spannender. Natürlich will ich nicht vorgreifen und kann nur schreiben, der Film ist auf Grund der Wechselhaften Handlung wirklich Sehenswert und zu empfehlen!
Auch auf Action muss man nicht verzichten und somit ist der Film gelungen!

am
"Unknown Idendity" ist ein spannender Film, der gegen Ende jedoch abbaut. Mich persönlich konnte der Hauptdarsteller Liam Neeson nicht überzeigen. Dass der Film in Berlin spielt macht ihn sehr sehenswert. Insgesamt für mich ein gut konstruierter, handwerklich ordentlich gemachter Verschwörungsthriller - für einen netten Filmabend.

Gelungen!

am
sehr guter Film; gute spannende Handlung und total unvorhersehbares Ende;Schauspieler überzeugen durch die Bank; der totale Horror: nach einem Unfall kennt dich plötzlich keiner mehr nicht mal deine eigene Frau

am
Spannender Thriller von Anfang an.
Das Ende ist hervorragend und nicht voraussehbar.
Top Überraschungseffekt!!!

am
Handwerklich sehr gut gemachter Film. Warum der Regisseur Deutschland als Filmkulisse nehmen muß, versteh ich leider überhaupt nicht. Die Handlung, Spannung und Aktion ist aber allemals sehenswert. Alles in allem ein super-film-zeitvertreib.

am
Absolut ein klasse Film...Spannung von Anfang an....sehr zu empfehlen...wir haben ihn an einem veregneten Abend geschaut als das TV Programm mal wieder ""absolut Langweilig"" war, und waren total an den film gefessselt. Ein grandioser Schauspieler !

am
Liam Neeson ist ein sehr versierter Schauspieler, der mich gerade in seiner Wandelbarkeit reizt. Das Action-Genre hat er erst spät für sich gefunden, aber er schlägt sich beachtlich.
Berlin als Kulisse war mal eine angenehme Abwechslung. Der Film hält den Spannungsbogen durch das geschickt gestrickte Verwirrspiel hoch und auch wenn gegen Ende der eine oder andere Logikfehler auftaucht, kauft man das Ende ab. Ich persönlich habe den letzten Twist nicht kommen sehen und durch die Unvorhersehbarkeit hat der Film bei mir schon gewonnen.
Unter seinen Action-Filmen ist aber dennoch "96 Hours" der deutlich bessere.

am
Liam Neesen einfach toll -
Die Story ist nicht neu aber mal ganz anders dargestellt - kann man sich sehr gut angucken

am
Super Film! Wenn ich nachdenken möchte, dann schaue ich mir keinen Actionfilm an, daher sind mir "Ungereimheiten" nicht aufgefallen. Total überraschend... als der Film so nach der Hälfte anfängt abzuflachen, wendet sich alles und es wird nochmal richtig spannend. Liam Neeson super!

am
Super Spannend, tolle Effekte, brachialer Sound. Die Geschichte ist sehr gut erzählt und stimmig. Für einen Actionreichen Filmabend einfach Top !

am
Solider und eher ruhiger Actionthriller mit einer guten und unvorhersehbaren Story.
Leider ist das Ende ein wenig zu Juhu die ganze Welt ist super in Ordnung und toll , da hätte ich mir ein etwas schonungsloseres böseres Ende gewünscht.

am
Unknown idendity ist ein spannender Film, der gegen Ende jedoch abbaut. Nach ca. 2/3 des Films wird das Ende langsam deutlicher. Mich persönlich konnte der Hauptdarsteller Liam Neeson nicht überzeigen; er wirkt doch eher wie Al Bundy statt eines Geheimagenten, gut ist Diane Krüger. Dass der Film in Berlin spielt macht ihn sehr sehenswert. Insgesamt für mich ein gut konstruierter, handwerklich ordentlich gemachter Verschwörungsthriller - für einen netten Filmabend.

am
Die Bourne Trilogie, oft kopiert, nie erreicht. Auch dieses Mal nicht, weils mir einfach zu konstruiert wirkt.

am
Nach der Vorschau, habe ich auch bei diesem Film mal wieder etwas mehr erwartet.
Ich frage mich noch immer, ob man die Spannung bei der Frage "warum Dr. Martin Harris (Liam Neeson) mit mal nicht mehr Dr. Martin Harris ist" etwas länger aufrecht erhalten können. Ansonsten ist, dem Metier entsprechend, genug Action eingebaut aber auch nichts besonderes. Zugegebenermaßen war ich von wahren Identität des Doc Harris letzlich doch wieder ein wenig überrascht.
Letztlich gebe ich hier 4****, da es noch immer ein unterhaltsamer Film, den man doch das eine mal gesehen haben sollte.

am
Action geladener Thriller mit internationaler Starbesetzung. Bewusst wird man beim Ablauf lange im Unklaren gelassen und auf Irrwege geführt. Die Kulisse von Berlin passt perfekt zur Handlung. 4 Sterne für ein spannendes und rasantes Movie!

am
was ist nur aus Liam Neeson geworden. Seit Taken (der 1. war natürlich spitzen mässig) kommt nur mittelmässiges von ihm! Hiermit hat er wieder einen Film abgedreht in dem der Trailer mehr hergibt als der Film! Viele Wendungen im Film scheinen interessant, aber die Story ist lahm und ausgelutscht!

am
Eine findige Story, irgendwo angesiedelt zwischen 'Total Recall' und einem billigen James Bond-Verschnitt. Leider gleitet die Handlung nach und nach in die Unsinnigkeit ab, und die unausgereifte Regie von Jaume Collet-Serra gibt dem Ganzen noch den Rest.
Vielleicht ist es das Schicksal von Liam Neeson, die Hauptrolle in schlechten Filmen spielen zu müssen?

Fazit: starker Anfang, enttäuschendes Finale, mit anderen Worten: Zeitverschwendung.

am
Man fühlt sich von der ersten Sekunde an FRANTIC erinnert. Im Gegensatz zu Polanskis Klassiker, fällt UNKNOWN IDENTITY aber von einem Logik-Loch ins andere. Die Action ist nett - das Cover suggeriert aber deutlich mehr. Nette Nebenrolle: Karl KOMMISSAR REX Markovics.

am
Unknown Identity ist ein spannender Film und das Ende ist lange nicht vorhersehbar, weil nicht klar ist wer hier welches Spiel spielt. Die Schauspieler spielen ihre Rollen sehr gut.

am
Super unterhaltsam und absolut unvorhersehbares Ende. Spannende Aktion und tolle Schauspieler. Gelungen, also 4 Sterne.

am
Der Plot ist wirklich nicht neu. Jemand weiß plötzlich nicht mehr wer er ist. Diesmal war's anders herum. Die anderen wussten (angeblich) nicht mehr, wer der Protagonist war. Alles in allem recht spannend mit den üblichen Action-Szenen und reichlich viel demoliertem Blech. Da steh'n die Amis drauf, die haben nämlich keine deutschen Autobahnen!!

am
Knallharter, rasanter Actionkracher!

Mehr muss man dazu nicht sagen. Wer auf actionfilme steht, sollte hier zuschlagen, er wird nicht enttäuscht.

Liam Neeson entwickelt sich zu einem meiner Lieblingsschauspieler ;)

am
...ohne zu viel von der Handlung verraten zu wollen , aber wer CIA / Agentenfilme , 007 & Co. mag , der wird Unknow Identity lieben !!!
Am Ende denkt man fast , man schaut sich einen der Bourne-Filme an, was nicht heißt das es eine 1zu1 Kopie zu Jason Bourne ist !
Aber wie gesagt schaut ihn euch selbst an. Ich werde wahrscheinlich sogar von der Kauf-Option Gebrauch machen ... Denn : Dieser Film ist genial !!!

am
zunächst etwas plakativ, dann spannend und irgendwann vorhersehbar... Die Auflösung der Story - seeeehr weit hergeholt und trotzdem sympathisch rübergebracht!

am
Spannender film und nicht so übertrieben,kann man sich ruhig nach einiger Zeit wieder anschauen.
Kann man mit ruhigem gewissen weiterempfehlen..

am
Ganz toller Action Streifen mit überraschenden Wendungen drinn. Ist halt einer von vielen, aber es lohnt sich ihn zu sehen.

am
Total langweilig. Das ist wie ein billiger Sat1 Film für den Montagabend! Da sollte man warten bis er ins Fernsehen kommt und vorher 10 Red Bull trinken!

am
Ein sehr guter und akzeptabler Actionfilm in dem Liam Neeson richtig gut in Form kommt. Die Handlung ist Spannend vom Anfang bis zum Überraschendem Ende. Also rundherum ein ordentliche Story.

am
Sehr guter Action-Film mit toller Story und insgesamt interessant besetzten Rollen durch den Mix aus Hollywood-Größen und "Lokalschauspielern" aus Deutschland.

Auch Berlin als Handlungsort hat einen speziellen Reiz, wenn man bekannte Straßen oder Gebäude plötzlich in rasanten Action-Szenen sieht.

So wollen wir Liam Neeson sehen - "96 Hours" war noch besser, aber dieser Film kommte nahe heran...

am
Nur Durchschnitt. Liam Neeson den harten Actionhelden abzukaufen fällt mir einfach schwer. Er hat eher was von Altherren-Fußballer, der Probleme mit den Knien bekommen hat. Die gesamte Handlung des Films hat mich zudem nicht wirklich gepackt. Nett sind die Sehenswürdigkeiten Berlins und die vielen deutschen Schauspieler, die ständig in Nebenrollen auftauchen. Interessant auch, wie in jeder zweiten Einstellung ein Mercedes-Modell auftaucht. Von F-Cell, gesamter Taxi-Flotte bis hin zum SLR: Alles dabei.

am
Solider Action Krimi, ala Hitchcock.

Aber nix wirklich Neues.

Durchaus sehenswert, 3,4 Sterne.

am
Ein guter und spannender Actionfilm, mit einer wirklich guten Story. Der Zuschauer tappt lange im Dunkeln, was die Hintergründe angeht. Die Spannung wird dadurch bis zum Schluß gehalten. Die Auflösung ist überraschend. aber originell. Mehr sollte nicht verraten werden, denn sonst ist die Spannung weg.

am
96 Hours war der Maßstab, ebenso Bourne Identität, Bourne Verschwörung und Bourne Ultimatum - für mich reiht sich dieser Film problemlos in diese Reihe ein, ist spannend, die Schauplätze in Berlin sind gut in Szene gesetzt, Liam Neeson spielt überzeugend, daneben verblasst Diane Kruger total, wäre durch jede andere Schauspielerin austauschbar. Etwas daneben der lederbejackte "Killer vom Dienst", der hätte aus jedem Mafia Film der 90er stammen können, sehr gut dagegen die illegale Taxifahrerin, der "Herr Jürgen" von der Stasi, die Nebendarsteller eigentlich generell. Empfehlung !

am
Ich hatte mich echt drauf gefreut, doch hielt der Film nicht ganz, was der Trailer versprach, finde ich. Zu viele Vorhersehbarkeiten senkten das Niveau des Streifens, der insgesamt jedoch eine Story hergibt.

am
Der Film fängt sehr vielversprechend an.
Leider wird die Storyline leider nicht gut durchgezogen und einzelne Details bleiben aussen vor.

am
Der Schauplatz kann auch in Deutschland sein.

Souveräne Darsteller lassen in dem spannenden und packenden Film nie Langeweile aufkommen.
Das Katz- und Mausspiel findet am Ende des Film seinen Höhepunkt.

am
Ich fand den Film eigentlich ganz spannend..aktion ist auch dabei :-) Gelangweilt habe ich mich nicht !! :-)

am
Liam Neeson macht momentan auf "Filmmaschine" und so rund 2-3 Filme pro Jahr. Leider ist selten was herausragendes dabei, auch hier wieder nicht.

Wie gesagt nicht schlecht aber halt Schema F von der Stange, immer die gleiche bombensicher-Dramaturgie (von Hollywood erfunden -> flop-arm, spielt das Geld wieder ein), diesmal mit etwas kalter-Krieg-Romantik gewürzt.

PopCorn Thriller, ganz nett, muß man aber nicht gesehen haben...

am
Ein spannender Film, bei dem man erst kurz vor Schluss weiß, was Sache ist.
Aber die volle Punktzahl erhält er trozdem nicht.
The sixt sence war spannender.

am
Erstklassiger, packender Thriller, schon lang keinen so mitreissenden Film gesehen! Nahtlos kann dieser mit "96 Stunden" mithalten. Tolle schauspielerischer Leistung, sehr sehr empfehlenswert.

am
ein super spannender film, bis zum schluß!handlung und geschichte sind auch nicht zu verachten!am besten fand ich den drehort- BERLIN!!!film kann ich empfehlen

am
Trotzdem man bald hinter die Story steigt überzeugen die Schauspieler und man sieht sich den Film gern zuende an ohne ständig auf die Uhr zu schauen wann das Trauerspiel ein Ende hat. Also absolut für einen unterhaltsamen Abend zu empfehlen.

am
...kein schlechter Film, kann man sich ansehen...
Bei diesem Film musste ich leider feststellen, dass er mir eindeutig zu "deutsch" ist und da ich mehr auf Filme aus den USA stehe und deutsche Filme eher meide...war es jetzt nicht so der Bringer für mich...man merkt eben, dass sehr viele deutsche Schauspieler mit dabei sind...angefangen von bei den "Komparsen" die zum Beispiel Polizisten o. ä. spielen oder aber eben auch teilweise die Nebendarsteller...obwohl Diane Kruger ihre Rolle gut gespielt hat, einzigst der Dialekt stört mich ein bisschen, den sie sprechen musste...

am
Pro:
- Verwirrspiel um die Identität des Haupthelden ist clever umgesetzt
- gutes Aktionkino in der Hauptstadtkulisse
- einige "aha"-Effekte

Contra:
- der Story fehlt es an Substanz und somit dem ganzen Film an Spannung
- Logikfehler besonders zum Ende hin
- die Beziehungen der Hauptdarsteller werden wenig fesselnd dargestellt

am
Es duert etwas, bis der Film in Schwung kommt, aber dann klasse Aktion.
Gut umgesetzt und spannend bis zum Schluss. Und Liam Neeson spricht für sich.
Sehenswert!

am
Bombastischer Action-Mystery-Thriller mit Liam Neeson in der Hauptrolle! Der Film ist verdammt mysteriös, spannend und voller Action, hier wird auch Freundschaft, Liebe, Loyalität und eine Geheim-Organisation angesprochen!

Auf jeden Fall hier zuschlagen!!!!

am
richtig gut!! ende ist dann ein wenig typisch. der böse ist dann wieder der gute, aber der rest ist super spannend. lohnt sich.

am
Mega spannender Film von Anfang bis Ende und nirgends konnte man erahnen was gleich passiert oder worauf es raus läuft. Spielt in Berlin und gehört jetzt zu meinen besten Filmen. Unbedingt anschauen, hier wird man nicht enttäuscht. TOP FAVORIT!!!

am
Sehr zu empfehlen -Action reich,gute Handlung - sehr gute Schauspieler.
Ein Filmende,womit man nicht rechnet.
Anschauen!!

Berlin läßt grüßen.

am
Ein recht spannender und guter Film, bei dem die Plottwists sorgfältig platziert sind. Endlich auch mal Berlin als Schauplatz, freut mich als Berliner besonders, denn warum müssen es sonst immer nur Paris, London oder gleich eine Großstadt in den USA sein...
Die Schauspieler machen ihre Sache gut. Allerdings halte ich ein paar Besetzungen für fragwürdig. Es ist ja schön, daß der alte Bruno Ganz noch schauspielert, aber ein Stasi-Agent mit Schweizer Dialekt? Na ja. Bißchen unglaubwürdig. Und daß man vom Flughafen Tegel zum Hotel Adlon die Oberbaumbrücke überquert, ist wohl künstlerische Freiheit, die man sich für den Stunt herausgenommen hat.
Und daß nun der deutsche Hollywood-Star Diane Kruger ausgerechnet in ihrem Heimatland keine Deutsche spielt, sondern eine Bosnierin mit übertriebenem Akzent ohne Aufenthaltserlaubnis, ist auch mal wieder zu dick aufgetragen. Etwas weniger Gutmenschelei und mehr Logik für die Story hätten da nicht schaden können.
Sieht man von diesen Schwächen ab, ist der Film recht gut gelungen. Die Extras kann man sich eigentlich schenken, da erfährt man eher wenig über die Entstehung des Films, dafür loben sich alle Beteiligten nur gegenseitig über den grünen Klee. Muß man nicht gesehen haben.

am
Ein vielseitiger Liam Neeson in einer top-spannenden Thrillerstory. Abwechslung, nicht durchschaubar, daher wirklich unterhaltsam. Passt in die Riege der Bourne-Serie, Salt, ect. Fazit : sehr empfehlenswert !

am
Seit langem mal wieder ein toller Thriller und dann spielt er noch in Berlin.
Die Schauplätze in unserer Hauptstadt sind genial, ob es nun die Verfolgungen auf den Straßen oder die Gebäude sind.

Da denkt man, man hat ein Leben und plötzlich ist es nicht mehr vorhanden, da ein anderer den Platz eingenommen hat.
Liam Neeson in seiner Rolle als Dr. Harris nimmt nun die Suche nach seiner Vergangenheit auf, da es ja Beweise geben müste das er er ist. Er sucht die Taxifahrerin mit der er den schweren Unfall hatte und die ihm das Leben gerettet hat, wodurch aber nach seinem Erwachen sein Leben nicht mehr existierte.
Eine tolle und spannende Story die sich in eine Richtung entwickelt die nicht hervorsehbar war und den Film dadurch auch so genial macht.
Es fehlt nicht an Spannung und Action und jeder wird hier auf seine Kosten kommen.
Bei diesem Film sieht man das auch Blockbuster bei uns gedreht werden können.

am
Solider Actionfilm auf jeden Fall. Die Story ist ok, die Darsteller gut, alles in allem wirklich solide. Kann man sich ruhig mal ansehen.

am
Ich muss McTell beipflichten, verstehe die herausragenden Bewertungen auch nicht, der Film ist eher gewöhnlich als herausragend. Er ist weitestgehend spannend, hat gute Darsteller, doch der ganz große Glanz fehlt dem Film.
Mehr als drei Sterne sind nicht drin!

am
Die Geschichte ist recht belanglos und fast nur uninteressantes Zeug in einem Computerraum gelabert wird, wobei der Spuk dann auch aus dem Rechner kommt. Die Darsteller wirken recht blass, es läuft so steril ab wie bei einer öden TV Serien Produktion. Wer auf Spannung oder Mistery setzt, ist hier ebenfalls nicht richtig. Der Film fasst das Thema Religion ähnlich auf wie Da Vinci Code oder Illuminati, nur tendiert dabei mehr in die Richtung Low Budget Horrorfilm.

am
Dem Vorrredner kann ich nicht zustimmen. Der Film ist spannend, keinesfalls durchschaubar. Die Schauspieler sind gut, die Bildwahl stimmig. Zudem spielt der Film in Berlin.

Wir fanden den Film außergwöhnlich gut.

am
Gute Story. Besser als erwartet und logisch umgesetzt. Was passiert, wenn man aus dem Koma erwacht, aber niemand will dich kennen? Ist man verrückt oder spielen alle ein falsches Spiel? Aber warum? Sofern im Film Zweifel aufkamen (z.B. warum verleugnet die Frau ihren Ehemann?), wurden diese zum Ende hin gut aufgelöst.

am
Wirklich top gemachter Actionfilm. Sehr spannend mit vielen überraschenden Wendungen. Top Besetzung. Geht ins Kino es lohnt sich!!
Unknown Identity: 3,9 von 5 Sternen bei 1905 Bewertungen und 74 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Unknown Identity aus dem Jahr 2011 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Liam Neeson von Jaume Collet-Serra. Film-Material © Studiocanal.
Unknown Identity; 16; 06.09.2011; 3,9; 1905; 0 Minuten; Liam Neeson, January Jones, Aidan Quinn, Stipe Erceg, Diane Kruger, Bruno Ganz; Thriller, Krimi;