Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
The Lady in the Car with Glasses and a Gun Trailer abspielen
The Lady in the Car with Glasses and a Gun
The Lady in the Car with Glasses and a Gun
The Lady in the Car with Glasses and a Gun
The Lady in the Car with Glasses and a Gun
The Lady in the Car with Glasses and a Gun

The Lady in the Car with Glasses and a Gun

Die Dame im Auto mit Brille und Gewehr

Frankreich, Belgien 2015 | FSK 16


Joann Sfar


Freya Mavor, Cécile Delberghe, Christophe Blain, mehr »


Thriller, Krimi

2,9
85 Stimmen


DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
The Lady in the Car with Glasses and a Gun (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 91 Minuten
Vertrieb:Tiberius Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital / DTS 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:02.01.2017

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
The Lady in the Car with Glasses and a Gun (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 95 Minuten
Vertrieb:Tiberius Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Französisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:02.01.2017
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
The Lady in the Car with Glasses and a Gun (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 91 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Tiberius Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital / DTS 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:02.01.2017

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
The Lady in the Car with Glasses and a Gun (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 95 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Tiberius Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Französisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:02.01.2017
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
The Lady in the Car with Glasses and a Gun in HD
FSK 16
Deutsch, Französisch
Stream  /  ca. 95 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Tiberius Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Französisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:01.12.2016
Abbildung kann abweichen
The Lady in the Car with Glasses and a Gun in SD
FSK 16
Deutsch, Französisch
Stream  /  ca. 95 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Tiberius Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Französisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:01.12.2016
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
The Lady in the Car with Glasses and a Gun
The Lady in the Car with Glasses and a Gun (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu The Lady in the Car with Glasses and a Gun

Weitere Teile der Verfilmungen "Sébastien Japrisots Die Dame im Auto mit Brille und Gewehr"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von The Lady in the Car with Glasses and a Gun

Eine junge Frau bekommt die Aufgabe, das Auto ihres Chefs zu dessen Haus zu fahren. Doch Dany Dorémus (Freya Mavor) entscheidet sich zu einer Spritztour zu einem kleinen Küstenort. Sie ist sich sicher, noch nie zuvor an diesem Ort gewesen zu sein, doch jeder dort kennt ihren Namen. Als Dany erfährt, dass sich im Kofferraum des schicken Flitzers eine Waffe und ein menschlicher Leichnam verbergen, wird die Lage immer mysteriöser. Dazu wird sie nun des Mordes an dieser Person bezichtigt. Spielt ihr Bewusstsein ihr einen Streich oder ist sie zum Spielball in einem perfiden Komplott geworden?

'The Lady in the Car with Glasses and a Gun' ist ein stylisher Kino-Thriller von Joann Sfar mit Freya Mavor, dem Shooting-Star aus der TV-Serie 'Skins'. Das Remake des 1970er Klassikers 'Die Dame im Auto mit Brille und Gewehr' Anatole Litvak.

Film Details


La dame dans l'auto avec des lunettes et un fusil


Frankreich, Belgien 2015



Thriller, Krimi


Deutschland-Premiere, Mystery, Amnesie, Verschwörung, Remake




Sébastien Japrisots Die Dame im Auto mit Brille und Gewehr

Die Dame im Auto mit Brille und Gewehr
The Lady in the Car with Glasses and a Gun

Darsteller von The Lady in the Car with Glasses and a Gun

Trailer zu The Lady in the Car with Glasses and a Gun

Bilder von The Lady in the Car with Glasses and a Gun

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu The Lady in the Car with Glasses and a Gun

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "The Lady in the Car with Glasses and a Gun":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
videogrande trifft's mal wieder, aber ich kann trotzdem dem Film keine 4 Sterne geben. Der Film zerrt einen zwischen langweiligem Bla bla und spannendem 'Was kommt als Nächstes?' hin und her. Handelt es sich um Schizophrenie oder Amnesie der Protagonistin? Oder ist eine Verschwörung am Werk? Inszeniert sie es selbst oder ist sie Teil einer gewollten oder ungewollten Inszenierung? Fragen, die sehr lange 70 Minuten nicht beantwortet werden, stattdessen immer neue Details, die sich schlecht oder gar nicht einordnen lassen. Das nervt!!! Entschädigt wird man von Freya Mavor, die gekonnt in Szene gesetzt wird. Voyeuristisch, aber nicht pornografisch, sexy aber nicht aufdringlich, unschuldig aber nicht naiv. Das der Film ein Remake ist, wusste ich nicht. Die Bilder wirken modern, die Autos alt; dass verwirrt zusätzlich. Man hätte das auch in die aktuelle Zeit mit einem modernen Thunderbird 2005 verlegen können. Entäuschend ist das Ende. Statt Dany selbst herausfinden zu lassen, was passiert ist (hätte 10 bis 15 Minuten mehr Filmzeit gekostet) wird der gesamte Fall von ihrem Chef in erzählender Weise abgehandelt. Keine Aha-Effekte, einfach nur eine Kurzzusammenfassung der realen Ereignisse. Total einfallslos und dadurch jede Menge Potenzial verschenkt. Das Ende daher vollkommen unglaubwürdig. Schade - hätte eine 'Sixth Sense'-Nummer draus werden können. Nochmal schau' ich mir das nicht an. Das Cover und der Titel sind übrigens 'Fake News': Die Waffe kommt erst ganz am Schluss...

am
Die Neuverfilmung eines Filmes aus den 70ern, welche auch wieder in den 70ern spielt. So seltsam die Handlung ist und die Figuren sich verhalten, könnte man sogar meinen, dass dieser Film ebenfalls in den 70ern gedreht wurde.

Eben jene seltsamen Verhaltensweisen nerven teilweise und auch wenn das Ende eine Überraschung bereithält, bleibt der Wow-Effekt aus.
Man sollte gar nicht erst versuchen, sich diesen schwer einprägsamen Filmtitel zu merken, denn das einzig Positive, was ich diesem Film abgewinnen konnte, war der Soundtrack.

am
Ein Road Movie mit dahinplätschernder Handlung bis zum Finale. Allein die Hauptdarstellerin Freya Mavor mit ihrer Optik und der ganzen Mimik hält den Streifen über Wasser und macht ihn bis zum Ende sehenswert. Bei 2-3 Sternen nicht unbedingt eine Empfehlung, aber einen Blick wert!

am
Das Remake eines 70er Jahre Filmes, welches man handlungstechnisch in eben dieses Jahrzehnt verfrachtet hat. Und das sehr detailgetreu. Insbesondere die alten LKW sind sehenswert. Was natürlich ein wahrer Augenöffner ist, ist die Erscheinung von Freya Mavor, die Dreh- und Angelpunkt ist, ständig umschmeichelt von einer leicht voyeuristischen Kamera. Diese schwelgt auffällig in Bildern dieser hoch attraktiven Darstellerin, von der man(n) sich sofort mehr Filme wünscht. Untermalt wird die Handlung von sehr guter, zeitgemäßer Funk- und Soulmusik. Gewöhnungsbedürftig bis unnötig sind diese verwirrenden Schnitte, die in einer Sequenz mehrmals hin und her springen und deren zeitliche Zuordnung manchmal schwer fällt. Sieht man als Zuschauer gerade einen Traum, etwas bereits Geschehenes oder gar die Zukunft? Von jedem etwas. Dieser Umstand verkompliziert den ohnehin komplexen Film reichlich und manchmal ertappte ich mich, dass ich eigentlich keine Lust mehr hatte. Doch im nächsten Moment packt dieser ruhige Suspensethriller wieder und man möchte die Auflösung dann auch erfahren. Für ein zweites Mal ansehen wird es allerdings nicht reichen.
Fazit: Sehr personenfixierter Psychothriller, der gewiss seine Längen hat und überhaupt keine Action bietet, aber bei dem man unbedingt wissen will, was es mit der Geschichte auf sich hat. Sehenswert für Kenner des Film Noir und des französischen Kinos der 60/70er Jahre.

am
Wie der Titel schon sagt. Er steht und fällt damit ob man Rotkäppchen Freya Mavor attraktiv findet. Mit ihren Sommersprossen, ihrer 70er Pornobrille, den langen Beinen im kurzen Kleid, den fleischigen Lippen, ihrem unschuldig-naiven Blick aus ihren großen blaugrünen Augen. In einem türkisfarbenen 1964er Ford Thunderbird. Mit einem Gewehr...

Für Joann Sfar und seine neugierige Kamera gibt da wohl keinen Zweifel, denn genau diese Stellen werden in der ersten Hälfte verdächtig oft abgetastet. Körperstyle über Substanz. Ansonsten bleibt ein gemächliches selbstverliebtes Retro Road Movie, was zwar einen roten Krimi-Faden besitzt, aber hauptsächlich Freya auf ihre Umwelt wirken lässt. Setting und Soundtrack sind allerdings hervorragend und könnten direkt aus den 60/70ern entsprungen sein. Das Finale konnte mich überzeugen. Empfehlenswert!
The Lady in the Car with Glasses and a Gun: 2,9 von 5 Sternen bei 85 Bewertungen und 5 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: The Lady in the Car with Glasses and a Gun aus dem Jahr 2015 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Freya Mavor von Joann Sfar. Film-Material © Magnolia Pictures.
The Lady in the Car with Glasses and a Gun; 16; 01.12.2016; 2,9; 85; 0 Minuten; Freya Mavor, Cécile Delberghe, Christophe Blain, Jacob Zegwaard, Eléo Solet, Laurent Giordano; Thriller, Krimi;