Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift Trailer abspielen
The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift
The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift
The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift
The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift
The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift

The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift

3,1
1449 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 100 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Dokumentation, Hinter den Kulissen, Musik-Video, Audiokommentare
Erschienen am:09.11.2006
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 105 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1080p
Sprachen:Deutsch DTS Surround 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1, Französisch DTS Surround 5.1, Italienisch DTS Surround 5.1, Spanisch DTS Surround 5.1, Japanisch DTS Surround 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch, Italienisch, Spanisch, Japanisch, Dänisch, Niederländisch, Finnisch, Koreanisch, Norwegisch, Portugiesisch, Schwedisch, Mandarin
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:03.09.2009
The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift
The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Ultra HD Blu-ray CoverUltra HD Blu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift (4K UHD)
FSK 12
4K UHD Blu-ray  /  ca. 104 Minuten
4K UHD Blu-ray Player und UHD Smart TV erforderlich
Verleihpaket erforderlich
aLaCarte leihen
6,99 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1, 3840x2160p
Sprachen:Deutsch DTS:X, Englisch DTS:X, Spanisch DTS 5.1, Italienisch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Italienisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare
Erschienen am:18.10.2018
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift
The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift
The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift

Alle Teile anzeigen

Weitere Teile der Filmreihe "The Fast and the Furious"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift

Sean Boswell (Lucas Black) flieht nach Tokio, um nicht wegen illegaler Autorennen ins Gefängnis zu müssen. Doch seine Leidenschaft für schnelle Autos und schöne Frauen führt ihn vom Pfad der Tugend schnell auf direkten Kollisionskurs mit der japanischen Unterwelt. Um zu überleben, muss Sean das 'Drift Racing' meistern, einen neuen Rennstil, bei dem todesmutige Fahrer durch Haarnadelkurven rasen und dabei Gefahr und Gravitation trotzen, um den ultimativen Geschwindigkeitsrausch zu erleben...

Mit 'The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift' geht der dritte Film der rasanten Rennsport-Filmreihe an den Start und erringt mit Vollgas die Pole Position. Diesmal finden die illegalen Rennen mit komplett neuem Personal auf den Straßen von Tokio statt, mit mehr fantastischen Stunts und furiosen Rennsequenzen denn je, voll auf Angriff und bis zur Zielgeraden für perfekte Action-Unterhaltung.

Film Details


The Fast and the Furious 3: Tokyo Drift - If you ain't outta control, you ain't in control.


USA 2006



Action


Autos, Yakuza, Interkulturell, Tokio, Eltern-Kind-Konflikt, Tuning



13.07.2006


1.3 Millionen



The Fast and the Furious

The Fast and the Furious
2 Fast 2 Furious
The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift
Fast & Furious 4
Fast & Furious 5
Fast & Furious 6

Darsteller von The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift

Trailer zu The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift

Vin Diesel in Fast & Furious 7: Vin Diesel erwartet einen OSCAR für Furious 7

Vin Diesel in Fast & Furious 7

Vin Diesel erwartet einen OSCAR für Furious 7

Der Actionstar erwartet für seinen neuen Film großen Erfolg bei der nächsten OSCAR-Verleihung! 'Fast & Furious 7' startet an diesem 1. April im Kino...
Fast and Furious 7: Fast & Furious 7: Paul Walkers Ersatz kostet Millionen!

Fast and Furious 7

Fast & Furious 7: Paul Walkers Ersatz kostet Millionen!

Der Ersatz für den verunglückten Darsteller Paul Walker (12.09.1973-30.11.2013) könnte die 'Fast & Furious 7' Produktion 50 Millionen Dollar kosten...
Bourne-Fortsetzung: Justin Lin übernimmt Regie für den neuen 'Bourne'-Film
Kurt Russell: Neue Gerüchte um 'Fast and Furious 7': Russell an Bord?
Fast & Furious 7: Diesel gibt Gas und kündigt 'Fast & Furious 7' an

Bilder von The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift © Universal Pictures

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Need for Speed Underground 1+2 als Film. Das macht Spaß, jede Menge Action ist garantiert. Vin Diesel ist zwar immer noch nicht wirklich dabei, aber man kann ihn in diesem Teil auch verschmerzen. Wer auf getunte Autos, heiße Bräute und quietschende Reifen steht ist hier voll richtig am Start. Die Story ist nicht wirklich wichtig - Hauptsache die Autos stimmen!

am
Nach Teil 1 und 2 großer Abklatsch ohne Klasse
Kann mich den anderen positiven Aussagen zur 'Teil 3' überhaupt nicht anschließen.
Zum einen hat er Handlungsmäßig (abgesehen von einem kleinen »Schluß-Gag«, der albern wirkt) überhaupt nichts mit den ersten beiden Teilen zu tun.
Und wer Teil 1 und 2 gesehen hat, dem kommt Teil 3 vielleicht etwas lahm vor. (Sogar Teil 2 war nicht ganz so spannend wie noch Teil 1).
Lohnt sich, den Film einmal anzuschauen, aber wenn man ihn nicht gesehen hat, bringt es einen auch nicht um.
Kann aber deshalb leider nur 2 von Sternen vergeben, da ich ihn eigentlich knapp unter mittelmäßig fand.

am
Absolut unnötiger Teil ....
Diese Fortsetzung hätte man sich sparen können. Es hat nichts mit den ersten beiden Teilen zu tun. Die Besetzung passt auch nicht ...
Unabhängig davon ist es von der Geschichte her ein wenig langweilig ....

am
Nun ehrlich gesagt, hatte ich ein wenig mehr Handlung erwartet.
Ich meine die PKW´s waren wie immer was für das Auge. Aber das erwartet man ja eh bei dem Film.
Daher gebe ich dem Film selbst nur zwei Sterne, jedoch ein Zusatz-Stern für das gute Bonusmaterial.
Fazit: 1 - 2 mal angucken ist ok, dann wird der Streifen aber schnell langweilig !

am
hammer film aber es fehlt ein bisschen an aktion ...aber das beste kommt wie immer zum schluss vin diesel der muss ja dabei sein

am
der dritte teil, der eigentlich keiner ist...
eines direkt vorweg, der film kommt bei weitem nicht an seine beiden vorgänger heran, aber streng genommen muss er das auch nicht, da es sich ja nicht um eine trilogie im eigentlichen sinn handelt.
die story ist schnell zusammengefasst, junge steht strafe bevor, junge »flüchtet« zu daddy nach japan, junge gerät »rein zufällig« in die dortige carszene und die story nimmt ihren lauf.
das bild ist einwandfrei, nichts dran auszusetzen, keine nachteile auf grossem schirm. der sound lebt hauptsächlich von der musik, wer auf donnernde bässe steht, wird hier gut bedient. auch bei den drift-rennen wird einiges geboten.
fazit:
kein brüller, aber nette autos, hübsche mädels, nette abendunterhaltung. und den »dritten teil« nicht in der sammlung zu haben, geht ja irgendwie auch nicht...

am
Schlecht
so schlecht das ich ihn nicht zu ende geschaut habe. DIeanderen Teile waren echt klasse aber der ist mies.

am
kein klassischer Nachfolger
kein klassischer Nachfolger, sondern ein Film
mit eigenem Flair und neuen Schauspielern die aber durchaus passend und interessant sind und einem während des Films durchaus ans Herz wachsen,
auf jeden Fall abwechslungsreich und sehenswert mit eigener guter Story insbesonders wenn man sich auch etwas für Japan interessiert

am
"The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift" ist ein recht guter Streifen geworden, der nicht an den Vorgänger anschließt, sondern seine eigene Geschichte erzählt. Die Geschichte ist leider etwas Mager ausgefallen, da wir vom Hauptcharakter sehr wenig erfahren, da er gleich in die Vollen geht. Man hat sich dieses Mal auf den Drift konzentriert, was der Titel schon verrät, welche auch sehr gut inszeniert worden sind. Die Stunts sind richtig gut gelungen. Die Spannung nimmt in Richtung Ende richtig fahrt auf.

Die schauspielerische Leistung hat mir sehr gut gefallen. Man nimmt den Schauspielern ihre Rollen ab und sie haben es geschafft, ihren Charakteren einen Charakter zu verleihen, welches glaubhaft auf die Mattscheibe transportiert worden ist. Die Kamera ist ein sehr wichtiges Element, welche immer wieder sehr gut die einzelnen Szenen aufgenommen hat. Die Musik ist wieder einmal über dominant laut. Eine Angleichung wäre deutlich besser gewesen. Dies ist auch mit den Sounds so, denn diese sind auch recht laut geworden. Im Kino mag es funktionieren, aber im Heimkino sollte man dies für den Zuschauer erneut anpassen, damit er von allem etwas mitbekommt, ohne das einen die Ohren "wegfliegen".

Ich kann Ihnen "The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift" empfehlen, denn er ist sehenswert, aber erwarten Sie nicht so viel von der Story, denn diese ist leider recht klein ausgefallen.

am
Action in Fernost

Kurzweilige Unterhaltung. Ein einfacher Actionfilm, der auch mit Lucas Black funktioniert.

am
Ich muss zugeben, vorerst ergab für mich der Teil 3 nicht gerade viel Sinn, er war einfach aus der Luft gegriffen und dann die Schlussszene verwirte einwenig. Nach dem ich bereits den Teil 4 gesehen hatte, war ich wegen Han noch mehr verwirrt. Die Teile 5 und 6, wo Han weiterhin spielt, aber ständig von Tokyo spricht, bringen ein wenig Licht ins dunkel.

Ansonsten wie gewöhnt schön übertrieben, auf Mass gefahren, schöne Mädchen, geile Autos, tolle Aktionsszenen, und wenn man mit einer gewissenen Einstellung an den Film geht, dann macht er richtig, wie seine Vorgänger, viel Spaß. Einfach das Popcornkino - Deluxe. Gewisse Handlungen der Figuren, sind nicht immer nachvollziehbar, aber jeglicher Streit wird auf der Strasse ausgetragen ;-) und nicht über alles sich Gedanken zu machen... Genießen ist die Devise.

am
Driften, driften, driften... man hat lust zu driften. Das ist es was den Film ausmacht... das darum ist nur Deko ;-)

am
Schwacher Film: Schlechte Schauspieler(vor allem der Hauptdarsteller), lahme Story und die Drift-Rennen kommen auch nicht an die aus den Vorgängern ran.
Die beste Szene des Films, und das sagt schon einiges, ist die letzte, als der eigentliche Chef von "The Fast and the Furious" wieder auftaucht.

am
Für mich der schlechteste Teil der Serie. Die Schauspieler haben mich nicht mehr so überzeugt, außerdem war mir alles zu sehr "japanisch".

am
Enttäuschend!
Die ersten beiden Teile sind einfach um Längen unschlagbar besser. Mag an dem Hauptdarsteller liegen und sicher auch an den Autos. Dort war einfach ein kompletter Bruch zu den beiden Vorgängern. Aber wer einfach nur Spaß an schnellen Autos und der Mafia Tokios hat: Nur zu!

am
Geile Autos
Der Film hat tolle/krasse Autos, Klasse Stands und Fahrtszenen, aber das war es leider auch. Die Story ist durchwachsen, Schauspieler ganz o.k..Im großen und ganzen kann man sich den Film mal ansehen. Er ist besser als der 2 Teil, aber um Längen schlechter als der erste.

am
Drift King
Cooler Schauspieler, geile Autos. Besser als der 2te Teil, schlechter als der erste. Hoffe auf Vin Diesel im 4ten Teil (falls gedreht wird). Mal was anderes als nur auf Dauergas zu treten

am
Wie auch schon die ersten beiden Teile hält sich dieser dritte Teil nicht groß mit einer Story auf. Es gibt eine kurze Einleitung die dann direkt gefolgt ist von der eigentlichen Filmhandlung in Japan. Dieser Film orientiert sich wieder eher am ersten Teil, nämlich der "Racing-Szene". Diesmal ist es die etwas gewöhnungsbedürftige japanische "Szene" und diese Drift-Rennen mögen nicht jedermanns Geschmack sein. Stellenweise wirkt der Film allerdings sehr unrealistisch, was dem ganzen einen leichten Dämpfer vorsetzt. Die Charaktere des Films sind sehr oberflächlich gehalten, denn letztendlich geht es hauptsächlich um die Autos. Die Autos sind sehr extravagant getunt und es ist natürlich nicht jedermanns Geschmack solche abgefahrenen Autos zu sehen. Doch Autonarren die die ersten beiden Teile gesehen haben werden den dritten Teil so oder so auch gesehen haben.

Fazit: Wie auch schon seine Vorgänger ist The Fast and the Furious 3: Tokyo Drift ein kurzweiliger Action-Film für zwischendurch und ohne viel Anspruch.

am
Ein kleines bisschen Enttäuschung...
... gab es für mich weil die Schauspieler komplett gewechselt haben! Da hatte ich gedacht das es vllt die Fortsetzung vom 2. Teil ist wo die beiden am Ende mit den Taschen voll Geld geplant haben »eine Werkstatt auf zu machen...«
Aber die Idee des Driftens ist einfach nur genial!!

am
Tokyo Drift
zu lahm, etwas mehr aktion hätte schon sein können

am
lohnt sich
schöner Auto - Action Film. Flotte Rennen. Besser als der zweite Film

am
Der dritte in einer Reihe, genau da liegt das Problem.
Der Anfang ist ok doch dann verliert der Film an Tempo und das leider über viel zu langer Zeit. Doch der Schluss kann das wieder Wettmachen. Alles in allem drei Sterne.

Top aber nur zum einmaligem ansehen

am
Auf jedenfall sehenswert mit ner Menge Aktion! Einziger Wehrmutstropfen ist, dass Vin Diesel und Paul Walker nicht mehr dabei sind

am
Driftking ;-)
Ein gelungener 3. Teil mit nettem Gastaufritt zum Schluß

am
Die Autoaction ist gut,die Handlung des Films ist etwas dürftig und lahm das hätte besser gemacht werden können,Aber sehenswert auf jeden Fall.

am
Geniales Popcorn Kino mit Top Optik und Sound.
Also Ideal für einen HD DVD Kinoabend.
Schaut ihn euch an.

am
Abgefahren!!
Guter Film doch leider schon etwas ausgereitzt. Filmmusik ist spitze doch leider ist die Story etwas flach.

am
Von mir ganz klar 5 Sternchen ... Schnelle Autos, heiße Mädels, fetzige Musik, Männerherz was willst du mehr? :)

am
Genial
Ich fand den Streifen sowas von genial. Absolut coole Schaupieler, geile Autos, coole Mucke.
Auch das Bonusmaterial fand ich sehr interessant.

am
Guter Streifen!!
Cooler Film mit lustigem Ende!
Kommt nicht an die Vorgänger ran, ist aber dennoch sehenswert. Coole Musik, tolle Bilder, super Action!!

am
Fast and furious
Ein Film genau nach Erwartung: Tolles Bild mit schnellen Autos und heißen Kurven und super Sound, mir hat es gefallen. Richtig Action fürs Heimkino.

am
Bin eigentlich nicht so der Motorsport Fan, aber der Film hat mir doch sehr gut gefallen. Schicke Autos, leicht verdauliche Story und sehr geiles Drifting. Einfach selbst mal anschauen!

am
Coole Autos, heiße Action.

Nicht immer ganz nah an der Realität, aber wer TFTF mag, dem wird es gefallen.

am
Wir haben den Film als Familie zusammen angeschaut und fanden ihn gut. Die Actionszenen waren spannend und zum Teil außergewöhnlich. Die Story war gut und so aufgebaut, daß man sie verstehen und mit verfolgen konnte.

am
Der 3 Teil ist ganz gut geworden.Leider sind keine guten Schauspieler dabei.
Aber der Sound einfach super. Hat man echt lust bekommen,daß nachzumachen
Super geile Autos.

am
Wie immer...
Natürlich, was hat man anderes erwartet??? Typischer Fast and the Furios Film. Flache Story, aber geile Autos und hübsche Frauen. Ich hab ihn sogar im Kino gesehen!!!!

am
Ich fand es interessant, man zu sehen, wie die jungen Leute in Japan leben und mit welchen Autos sie sich die Rennen liefern. Die Geschichte an sich war nicht so der Hit, aber insgesamt war es ein Film, der Spass macht.

am
Wie erwartet...
...ein reiner Testosteron-Film. Die Story ist schon etwas an den Haaren herbeigezogen, aber das darf einen bei so einem Film auch nicht wundern. Wer getunte Autos und Frauen mag, und mal wieder Bock auf gehaltfreie Actionunterhaltung hat, wird hier bedient. Mehr darf man nicht erwarten. Aber das darf ja auch mal sein...

am
naja
zu lahm, etwas mehr aktion hätte schon sein können

am
Wäre mit den Hauptdarsteller der ersten beiden teile besser gewesen!
Für Autofreaks(Bastelfreaks) sehenswert! Aber im ganzen nur Mittelmäßig!
Naja, vielleicht haut ja der 4 Teil, wo angeblich Vin Diesel wieder dabei ist, alles raus! :-)))

am
Der Film bietet das, was die Beschreibung verspricht: seichte Unterhaltung mit schönen Autos und Frauen. Die Handlung ist m. E. um die einzelnen Drifftrennen drumherumgebaut udn wirkt häufig sehr an den Haaren herbeigezogen. Die Musik und die Kamerafahrten verleihen dem Film einen actiongeladenen Musikvideostyle.
Alles in allem, dass was man erwartet hat.

am
rasante Action
In Teil 3 steht natürlich auch die rasante Action im Vordergrund, aber leider leiden die Charaktere doch um einiges darunter. Vieles ist zu vorhersehbar, aber das wird durch die ultracoolen Schlitten, dem fetten Soundtrack und der rasanten Action überdeckt.
Ein guter Film für zwischendurch.

am
Coole Autos
Dieser Film ist zwar nicht so gut wie der erste Teil aber das ist ja meistens so. Aber durchaus für einen Abend geeignet, an dem das normale Programm mal wieder nichts hergibt. Die Autos sind absolut ultracool und die Action ist fantastisch.

am
Na also, geht doch !!!
Nach der Pleite mit Teil 2 hat man nun das Niveau vom ersten Teil wieder erreicht. Die nächtliche Verfolgungsjagd durch Tokyo ist schon allein ein ansehen des Filmes Wert. Das hier das Kino nicht neu erfunden wurde ist klar, aber wer schnelle Autos und schöne Frauen mag, der wird bestens bedient. Der Gastauftritt von Vin Diesel am Ende des Films hat mich echt gefreut, ich sehe ihn immer wieder gerne.

am
Viel besser als erwartet
Eigentlich wollte ich diesen dritten Teil der »Fast and the Furious« Serie nie sehen, die DVD diente nur als »Lückenfüller« in meiner Wunschliste. Doch als ich ihn dann doch bekam und nach einiger Zeit anschaute, war ich extrem überrascht. Sehr stylische Bilder aus Tokio, tolle Autos (selbst für nicht Auto-Fans ein Muss) und sehr viele sexy Frauen, dazu eine absolut überzeugende und packende Story, trotz des Mangels an bekannten Schauspielern! 4 Sterne!

am
gleiches Thema aber trotzdem anders
Dasneues Thema ist bekannt, aber durch die Szenerie Tokio hat der Film doch etwas Neues

am
Nicht schlecht
Nicht schlecht mal eine andere Story mit viel Ps und aufgemotzte Autos macht Laune

am
Auf Wiedersehen Story und Spannung
Teil drei der PS- Reihe hat es endgültig geschafft jegliche Story- Elemente abzuschütteln unbd sich voll und ganz dem Hauptdarstellern des Film zu widmen: Aufgetunte Autos. Für Fans solcher »Stars« ist »Tokyo Drift« bestimmt ein tolles Ereigniss, Leute die eine spannende Story erwarten und evtl. auch noch gute Charaktere und Figuren die nicht direkt aus der Stereotypen- Fabrik kommen, sollten sich diesen aufgetunten Mist nicht antun.

am
ist schon klasse gemacht!
Also wer jetzt keinen Vin Diesel Abklatsch erwartet kommt mit diesem Film voll auf seine Kosten! Super Renn-scenen und gute Action ist allemal drin. Die Story ist Geschmackssache ,ich fand sie jedenfalls gut! Muß ja nicht immer die abgedrehteste,bei den Haaren herbeigezogende Story sein ,oder? Manchmal is weniger mehr!
Gesamtgesehn super Film. Viel Spass! :)

am
naja
Da die anderen beiden Teile echt super waren, dachte ich mir das der 3. Teil auch super sein muß, war aber leider net der Fall....

am
Einfach nur öde. Die Darsteller reichen bei weitem nicht an die der ersten beiden Teile heran, ein wenig spannend wirds erst nach einer Stunde!!! - bis dahin ist die Handlung einfach nur langatmig und voller oberflächlicher Dialoge. Schade - das hätte ich mir sparen können :-(

am
Leider nicht so gut wie die ersten beiden Teile, einmal anschauen reicht. Mir fehlen in dem Film die überzeugenden Haupdarsteller der ersten beiden Teile!

am
Fulminante Auto-Action, Story ist ziemlich zweckfrei, aber das dürfte auch im Genre nicht anders zu erwarten sein. Ziemlich üppiger Sound, rasantes Driften. Kopf ausschalten und Spaß haben!

am
Etwas anders als die ersten Beiden Filme der Serie. Ganz nett gemacht, aber nicht der Knüller!
Trotzdem sehenswert für Fans von schnellen getunten Autos! ;-)

am
Ich hatte den ganzen Film über das gefühl, ich schaue mir die Kinofassung von Need for Speed an. Die selbe Story, die selben Sprüche, nur lenken darf man nicht.

am
Traurig
Der Film ist nur etwas für alteingesessene Tuning-Liebhaber.

Denn sowohl die Story, als auch die schauspielerische Leistung lassen zu wünschen übrig.

am
Auch wenn ich kein Feind leichter Unterhaltung bin, dieser Film ist so dermaßen stumpf und Klischee-Behaftet, dass alles zu spät ist.
Abgedroschene Story und "geile Weiber"!

am
Vollgas im Rückwärtsgang...
The Fast and The Furious: Tokyo Drift befriedigt exakt sein Zielpublikum, nicht mehr und nicht weniger. Wer sich an kleinen japanischen Sportwagen erfreuen kann, die schnell durchs Bild huschen, der wird seine Freude haben. Der Rest sieht ein etwas unterdurchschnittliches Fun-Movie, aus dem man eigentlich mehr hätte machen können. Mit Teil 2 oder dem überragenden 1. Teil nicht mehr zu vergleichen!
Fazit: Geist- und seelenloses Halbstarkenkino mit denkbar geringem Haltbarkeitswert!
(Warum soll ich gerade und somit schnell durch die Stadt fahren, wenn ich auch im zick-zack »driften« kann? - weils COOL ist! *gähn*)

am
Schlechter als 1 + 2
Wenn man vermutet die Speed wäre genau so wie bei den ersten 2 Teilen der wird leider enttäuscht!
Die Story ist extrem dünn, gut die Ladys sind schon ordentlich, aber er kann trotz allem nicht an die ersten 2 Teile heran. Der beste bleibt immer noch Teil 1!!!!!

am
Klasse Film, richtig was für die auf schnelle und heiße Autos stehen, aber auch für Leute die nicht viel davon verstehen. Einfach ein Muss!

am
Joa, klasse Film, hat mir sogar besser als die Vorgänger gefallen... obwohl es halt ganz anders war.

am
Nicht so gut, wie...
Die ersten Beiden Teile sind viel besser, aber das ist bei einer Triologie ja so eine Sache. Man kann ihn gucken, wenn man auf aufgemotzte Karren steht, ansonsten würde ich mir das zweimal überlegen.

am
Wirklich guter dritter Teil. Wer die beiden anderen Teile mochte, anschauen. Aber auch für Nichtkenner der Serie empfehlenswert, da aus den ersen Teilen nichts übrig geblieben ist. Am Ende wartet aber für Kenner eine kleine Überraschung.

am
Coole Unterhaltung, aber nicht mehr so filmisch überzeugend wie
Der Film hat einen bombengeilen Soundtrack und es gibt reichlich hübsche Mädels und stylishe Karren zu sehen, aber die Geschichte und die filmische Umsetzung sind lau. Da wareb die Teile davor besser. Lediglich die Sounds sind unübertroffen.

am
Unlogische handlungen aber gute racing scenen
sehr logisch ist dieser film nicht aufgebaut

mitlerweile ist unser star mal endlich 17 jahre alt kommt nach japan und lernt driftings okok
aber wie kann er bitte 17 jahre alt sein
wenn er mit teil eins schon einen undercover agenten spielt - in teil 2 dann weitere 10 jahre vergangen sind
rechnerisch ein sehr großes manko an diesem film denn teil 3 = 17 jahre teil 2 muß er dann 7 sein jo dann ist er in teil 1 um die 1 bis 2 jahre alt colle sache so mit 1 bis 2 jahren schon undercover agent zu sein

von den stunt scenen her ist der film gut gemacht jedoch nix für wahre filmfreunde denn es ist letzendlich ein flop nach dem erfolgreichen teil 1

schade drum hatte mir weitaus mehr erwartet

am
Der dritte Teil der Serie hat etwas an Reiz verloren, ist aber immernoch sehenswert.

Die Idee mit Japan finde ich eigentlich ganz gut, bei der Umsetzung währe aber mehr drin gewesen.

am
Besser als der 2. teil, aber nicht so gut wie der 1. Teil.

Sehr gut gemachter Actionstreifen mit viel Action und aufgemotzen Autos.

Ein wenig so als wenn es um die nächste Generation geht.

Ich fand den Film von der Story bis hin zur Action klasse gemacht.

am
Was den Film "besonders" macht ist, dass er in eine völlig andere Richtung als seine Vorgänger geht. Das ist aber auch gleichzeitig das Problem:
Undercover-Cops die Gangster entlarven sollen und dafür Rennen fahren müssen, ist definitiv spannender als ein kleiner Loser Noob, der sich in China durchbeißen muss und dabei Drift King wird. Überhaupt ist das ständige driften ungefähr so spannend wie rückwärts einparken vorm Aldi-Süd.
Naja, der Anfang ist vielversprechend und ein cooler Gastauftritt am Ende sorgen wenigstens für ein wenig Unterhaltung alá The Fast and The Furious.

am
Einfach nur schlecht
Story schlecht. Schauspieler schlecht. Nur wegen ein paar cooler Autos gibt´s überhaupt nen halben Stern. Das waren die Sinnlosesten 100 min. meines lebens.

am
Durchschnitt!
Nix dolles. Story flach wie ein Bügelbrett!

am
Tokio drift
die Actionszenen sind klasse, aber die Story ist absolut schlecht und (in den ersten minuten) absolut sexistisch. Wo gibt es soetwas das sich ein Mädchen freiwillig als Preis anbietet (außer in Amerika, dem Land der B.....)

am
Der Film reicht in keinster Weise an seine zwei Vorgänger heran. Trotz Actionszenen öde, fast zum Einschlafen.

am
einfach nur geil
hab ihn mir bestimmt 6 mal angesehen,klasse rennen geile wagen
The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift: 3,1 von 5 Sternen bei 1449 Bewertungen und 73 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift aus dem Jahr 2006 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Action mit Lucas Black von Justin Lin. Film-Material © Universal Pictures.
The Fast and the Furious 3 - Tokyo Drift; 12; 09.11.2006; 3,1; 1449; 0 Minuten; Lucas Black, Hidesuke Motoki, Mitsuki Koga, Stuart W. Yee, Toshio Ariki, Chris Astoyan; Action;