Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Die purpurnen Flüsse 2 Trailer abspielen
Die purpurnen Flüsse 2
Die purpurnen Flüsse 2
Die purpurnen Flüsse 2
Die purpurnen Flüsse 2
Die purpurnen Flüsse 2

Die purpurnen Flüsse 2

Die Engel der Apokalypse

Frankreich, Großbritannien, Italien 2003 | FSK 16


Olivier Dahan


Jean Reno, Benoît Magimel, Thierry Liagre, mehr »


Thriller, Krimi

3,2
2295 Stimmen

Das GOLDENE TICKET bei VIDEOBUSTER.de
DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Die purpurnen Flüsse 2 (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 95 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:31.08.2004

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Die purpurnen Flüsse 2 (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 104 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 6.1, Französisch DTS-HD Master 6.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Französisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Entfallene Szenen, Hinter den Kulissen, Trailer
Erschienen am:20.08.2010
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Die purpurnen Flüsse 2 (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 95 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:31.08.2004

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Die purpurnen Flüsse 2 (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 104 Minuten
Leihen
2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 6.1, Französisch DTS-HD Master 6.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Französisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Entfallene Szenen, Hinter den Kulissen, Trailer
Erschienen am:20.08.2010
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Die purpurnen Flüsse 2
Die purpurnen Flüsse 2 (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Die purpurnen Flüsse 2
Die purpurnen Flüsse 2 (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Die purpurnen Flüsse 2

Weitere Teile der Filmreihe "Die purpurnen Flüsse"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Die purpurnen Flüsse 2

Als die Mönche des Klosters Lothaire ein Kruzifix aufhängen, geschieht etwas Unglaubliches: Plötzlich schießt Blut aus der Wand! Eine mystische Erscheinung? Nein, ein grausamer Mord, denn in der Wand entdeckt Kommissar Niemans (Jean Reno) eine eingemauerte Leiche. Im Laufe seiner Ermittlungen trifft er bald auf seinen ehemaligen Polizeischüler Reda (Benoît Magimel), der parallel einen ähnlich rätselhaften Fall bearbeitet. Und ihre Spuren kreuzen sich nicht zufällig. Gemeinsam stoßen sie schnell auf weitere Ritualmorde, apokalyptische Vorzeichen und ein rätselhaftes versiegeltes Buch, das ein grausames Geheimnis verbirgt. Doch wie steht schon in der Offenbarung geschrieben: Und als das Siegel aufbrach, da geschah ein großes Erdbeben und die Sonne wurde finster und der Mond wurde wie Blut.

Film Details


Les rivières pourpres 2 - Les anges de l'apocalypse / Crimson Rivers 2 - Angels of the Apocalypse


Frankreich, Großbritannien, Italien 2003



Thriller, Krimi


Sequel, Kloster, Mystery, Mord, Okkultismus



08.04.2004


490 Tausend




Die purpurnen Flüsse

Die purpurnen Flüsse
Die purpurnen Flüsse 2

Darsteller von Die purpurnen Flüsse 2

Trailer zu Die purpurnen Flüsse 2

Bilder von Die purpurnen Flüsse 2

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Die purpurnen Flüsse 2

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Die purpurnen Flüsse 2":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Der Film ist OKAY. Der erste Teil war weitaus besser.
Das Ende des Films ist viel zu hektisch. Ansonsten muss
man sagen: Hauptdarsteller haben ihre Hausaufgaben gemacht und spielen echt super.

am
Glaubhafter und technisch gut gemachter Krimi-Thriller, der durchgehend in sehr düsterer Atmosphäre spielt. Spannung und jede Menge Action sind garantiert. Teilweise etwas verworren und unfreiwillig komisch bis peinlich, aber die klasse spielenden Jean Reno und Benoît Magimel lassen die Schwächen des Films ein wenig verblassen.

am
Zwar nicht in ''guter alter Hollywoodmanier'', aber dennoch ein sehenswerter Film. Wer der Ersten Teil mochte, der sollte diesen auch ansehen.

am
Fasse mich kurz, nicht ganz so tief wie Teil 1 aber mit mehr bumms, hahahhaha. JA AUCH TEIL 2 ist ein Ausnahme Thriller von denen man nie genug bekommen kann.

Ich verweise auch hier wie unter Teil 1 auf die hervorragend und spannend in allen 4 Teilen produzierte Serie die den beiden Kino Filmen mit Jean Reno nachempfunden ist und zur Zeit ( NOVEMBER / DEZEMBER 2018 ) im Montags Kino läuft. Hier sei weiterhin auch der EINTRAG in der niegel-nagel neuen Mediathek des ZDF erwähnt wo man bsplweise bis zu Teil 4 der erst im Dezember ausgestrahlt wird alles in bester HOCHGLANZ UND HDTV OPTIK SOWIE SOUND geniessen darf.

Wie es um die Bereitstellung auf DVD o BluRay bestellt ist weiss ich nicht aber ich empfehle Euch Videobuster und Purpurnen Flüsse Fans diese Serie. Ich habe sie mit meiner Frau gerade erst vergangenes WE geschaut. Einige derbe Hintergrund Geschichten liefern die Basis für das ungleiche Ermittler Duo.

EURO PRODUKTION PAR EXCELLENCE

am
Ein Ticken schwächer als der Vorgänger, aber dafür ein Hauch temporeicher, was durchaus gefällt.
Wie im ersten Teil, hat mich vor allem die mysteriöse Atmosphäre des Filmes überzeugt.

Pflichtprogramm für diejenigen, die Teil 1 gesehen haben.

am
Spannender Thriller mit einen wie immer tollen Jean Reno. Der erste Teil war aber besser und realistischer.

am
Jean Reno spielt einfach super! Die Story leidet aber etwas: Die religiösen "Mythen" sind wenig mysteriös und nehmen etwas die Glaubwürdigkeit. Dennoch auf jeden Fall sehenswert!

am
spannender als Teil 1 auf alle fälle. Auch Actionreicher. Jedoch wird die letzten 5 Minuten etwas sehr stark aufgetragen. Meiner Meinung nach zu stark! Aber die Story ansich gefällt mir, Die Einstellungen sind auch schön. Hab mir bei weitem icht soviel erwartet von dem Film als ich jetzt bekommen hab. so solls sein:)

am
Man sollte den Film nicht alzu kritisch sehen, ansonsten hat man bei diesem Titel kein Spaß.

"Die purpurnen Flüsse 2" zu bewerten, ist schwierig wie selten. Der Spaßfaktor ist genauso enorm hoch wie die Anzahl der Fehler... Also anschnallen, Hirn abschalten, in Sessel zurücklehnen und Augen weit aufsperren. Sonst wird der Film zum kompletten Ärgernis.

Fazit: Nettes Popcorn Kino, dass durch gute Effekte besticht, jedoch an Logik versagt. Nur mittelmäßige 3 Sterne.

am
Eins vorneweg: ich mag Jean Reno und ich mochte den ersten Teil trotz des reichlich konstruierten Plots und der etwas aufgesetzten Nazi-Thematik. Am zweiten Teil gefällt mir außer Reno eigentlich nur der mysteriöse Touch und die düstere Optik (obwohl man darüber streiten kann, ob das Hauptquartier der Sonderkommission realistischerweise so aussehen sollte wie eine vor 30 Jahren in desolatem Zustand verlassene U-Bahn-Toilette). Aus der Story hätte man was machen können, wäre nicht der Regisseur der Meinung gewesen, Benoît Magimel in total deplazierten Actionsequenzen als neuen französischen Jet-Li-Verschnitt präsentieren zu müssen. Das paßt überhaupt nicht zur ansonsten eher ruhigen und düsteren Atmosphäre des Films und zerreißt ihn dadurch stilistisch. Dazu kommen einige extrem unlogische und/oder dämliche Handlungselemente, auf die man aber nicht näher eingehen kann, ohne wichtige Punkte der Story zu verraten. Zu den weniger gelungenen Ideen gehören sicher auch die Killermönche: seit Scream hat es zu viele schwarz vermummte Mörder gegeben, als daß man sie noch richtig ernstnehmen könnte und die Erklärung ihrer Superkräfte gegen Ende des Film ist reichlich dümmlich. Last but not least konnte man es sich nicht verkneifen, einen deutschen Oberbösewicht einzuführen, der groteskerweise auch noch von Christopher Lee gespielt wird. Nichts für ungut, aber langsam sollten die Froschfresser endlich ihre Animositäten überwunden haben ;)

am
Ich schließe mich den Vorrednern an und sage: Teil 1 war besser. Die Handlung hier scheint mir ein bisl weit hergeholt, hatte zwischenzeitlich was von "Das Vermächtnis der Tempelritter". Zweiter Eindruck: Die Franzosen müssen nur hässlich kaputte Kirchen und sonstige Gebäude haben, denn andere kriegt man den ganzen Film nicht zu sehn.
Fazit: trotz allem ganz gute Unterhaltung
Empfehlunf: nicht beide Teile direkt hinter einander schaun

am
streckenweise sogar spannend
Man muß nunmal gestehen, das der erste Teil natürlich nicht zu erreichen war, jedoch hat man einen ganz guten Film zusammenbekommen.
Die Darsteller sind allesamt gut, die Story ganz stimmig und gut umgesetzt und die Kameraführung hat mir ebenfalls sehr gut gefallen.
Vor allem wird das Mysterium der Übermenschen am Ende rational aufgelöst, was den Film wieder glaubhaft erscheinen läßt.
Der große Hit wie Teil 1 ist es nicht geworden, aber durchaus sehenswert, allein wegen der Darsteller und des guten Soundtracks.

am
appetitlich
Die Fortsetzung kommt zwar an den ersten Teil nicht heran, ist aber deswegen nicht schlecht. Jean Reno aleine lohnt sich schon und es gibt gute Action. Was will mehr für einen schönen Abend.

am
sehenswert
spannend und interessant gemacht; muß man gesehen haben, wenn man sich für »Mysteriösitäten« aus Geschichte und Gegenwart interessiert; am Ende vielleicht doch ein wenig wie ... Abklatsch; trotzdem gut; mal schauen wie der erste ist, den schaue ich mir erst jetzt an

am
4 Sterne, weil der erste Teil noch besser ist.
Dennoch: Ein toller, spannender Krimi mit guter Action, interessanten Kameraeinstellungen und erneut der Beweis, dass gute Unterhaltung nicht aus Amerika kommen muss.

am
Dunkel, verregnet und immer irgendwie dreckig...
.. kommt dieser Film daher. Ein würdiger Nachfolger des ersten Teils

am
Kommt zwar nicht an den ersten Teil ran, ist aber trotzdem spannend umgesetzt. Sicher ein Verdienst der guten Schauspieler und der guten Kameraführung.

am
Purpur
Nicht ganz so spannend wie der 1. Teil, aber dennoch spannend und sehenswert!

am
Die Purpurnen Flüsse 2
Sehe heftige Szenen dabei aber sehr gut
unter 16 Jahren nicht geeignet. meine Meinung.

am
verwirrend
Anfänglich reihen sich Handlungsstränge aneinander, die man nicht versteht. Das komplette Verständnis wird dem Zuschauer auch bis zum Ende vorenthalten.
Trotzalledem ist es ein sehenswerter Film, der von den Schauspielern, Aufnahmen, Kampfszenen und der Spannung her wirklich sehr gut ist.

am
Teilweise spannend, aber vor allen am Schluss zu durchsichtig. An den Haaren herbeigezogen "Nazis vernichten wieder mal die Welt" Story...

am
Ein durchaus würdiger Nachfolger des ersten teils - allerdings gibt es für den etwas zu sehr an Indiana Jones erinnernden Schluss doch noch einen Punkt Abzug. Wobei es - in Punkto Fotografie - sogar einen Punkt gibt, der mir an Teil 2 besser gefallen hat als an Teil 1.

am
Gedopte Ninja-Mönche jagen Jean Reno; Christopher Lee spielt den Oberfiesling mit gewohnt diabolischen Vampir-Lächeln; hinter einem geheimnisvollern religiösen Schatz verbirgt sich eine tödliche Waffe von Welt zerstörerischem Ausmaß; verfeindete Untergangs-Gruppierungen meucheln sich durchs malerische Frankreich: Was sich auf den flüchtigen Blick wie eine Indiana-Jones-Geschichte aus dem Nachlass von Edgar Wallace anhört, entpuppt sich bereits beim brachialen Schock-Auftakt als wilder Genre-Mix aus Action, Mystery-Thriller und Krimi. Die Jagd beginnt in einem Jesuiten-Kloster mit einem brutalen Ritualmord, den Raubein Jean Reno als Kommissar Niemans aufklären soll. Zu Mönchskillern und Jesus-Sekte gesellt sich eine drohende Apokalypse, die es mit Hilfe der Religionswissenschaftlerin Camille Natta abzuwehren gilt. Wie alle guten Verschwörungstheorien gönnt sich der Plot kratertiefe Logik-Löcher, was aber zwischen virtuosen Kampfszenen, fantasiereichem Gemetzel und sarkastischen Kommentaren nicht weiter unangenehm auffällt.
Um „Die purpurnen Flüsse 2 - Die Engel der Apokalypse“ zu verstehen, muss man den Vorläufer „Die purpurnen Flüsse“ nicht unbedingt gesehen haben. Die Hatz nach dem heiligen Buch mit den sieben Siegeln macht genug Spaß, dass die Vorgeschichte höchstens schmückendes Beiwerk ist: Feuerwerk-Action-Popcorn-Kino aus Frankreich. Für einen dritten Teil sollten sich die Produzenten jedoch nicht nur die besten Tricktechniker sondern auch ein paar gewissenhafte Drehbuschschreiber leisten.

am
Netter Thriller ... solider J. Reno ...
Also, interessant und ein wenig spannend war er schon, wenngleich auch so einige Logikfehler enthalten sind :-)
Sicherlich nicht gerade eine Offenbarung, aber zumindest professionell in Szene gesetzt und schön fotographiert. Meiner Meinung nach auch eine gute Stufe besser als der erste Teil (da war das Ende ja grausam an den Haaren herbeigezogen). Leider hapert es auch hier am Ende, allerdings nicht so dramatisch. Diesmal fehlte einfach die zündende Idee ... eine fulminantes Feuerwerk ... der spannende Kick ... still und leise und viel zu plötzlich gings zu Ende.
Abschließend bleibt zu sagen, dass ein Jean Reno immer wieder absolut sehenswert ist. Ohne diesen gäbe es von mir nur 2 Sterne.

am
Spitzenklasse
Der Film war einfach spitzenklasse, am besten beide Teile nach einander gucken.

am
gute action,
ein gutgemachter film mit spannungsaufbau doch eniigen logischen lücken und einem unbefriedigenden ende.

das geheimnisvolle rätsel um den schatz wird nur grob agedeutet. in einer mischung von der name der rose und indiana jones geht es durch das kloster, die marginotlinie und wie könnte es sein - gegen böse ex nazis.

die guten sind zu gut und die bösen einfach zu böse. klisches verhindern einen strukturierten aufbau und eine identifizierung mit dem einen oder anderen helden / gegner.

ansonsten aber ein gut und spannend gemachter film.

am
gelungene Fortsetzung
Am Anfang ist nicht ganz leicht durch zu blicken.Der Film ist spannend gemacht, jedoch überzeugte mich der Erste Teil mehr.

am
Zunächst das Positive: Schauspieler (vor allem Jean Reno!) und Szenerie (wenn auch von "Sieben" abgekupfert) sind exzellent, auch die Actionszenen sind spannend und gut choreographiert. Daneben sind auch ein paar humoristische Elemente geschickt gestreut. Von diesem Blickwinkel ist der Film richtig gut.
Auf der anderen Seite ist der Plot derartig hanebüchen, dass einem die Haare zu Berge stehen müssen. Dass Regisseur Dahan seinem (französischen) Publikum einen deutschen Bösewicht (dazu noch ein Politiker :-)) liefern muss, ist ja noch verständlich. Aber die Vermengung des zweiten Weltkriegs mit christlicher Mystik plus erneuten germanischen Eroberungsplänen ist so krude, dass man in der letzten halben Stunde wirklich Kopfschmerzen bekommt (auch bei der finalen Flucht). Schade eigentlich, da hätte was draus werden können...

am
Die Franzosen können es auch
Was? Na, aufwendige, gute Actionfilme zu produzieren. Nicht das das jetzt der erst Film dieser Art aus Frankreich währe, zu viele andere, auch einige, die zumindest bei uns eher unbeachtet waren, wurden sogar schon in den USA nachgedreht, doch war fast immer das Original besser. Warum muß dann das Original erneut abgedreht werden? Das liegt an der penetranten Verweigerung der USA einen Fremdsprachigen Film einem breiten Publikum durch eine gute Synchronisation zugänglich zu machen. Lächerlich, wenn man bedenkt das Bambi auch keine eigene Stimme hatte. Ich bin fast sicher daß Dieser Film wie auch sein Vorgänger noch aus den USA adaptiert werden, und beide Filme haben es verdient. Der Vorgänger konnte noch mit mehr Wendungen in der Story glänzen, der Nachfolger ist aber von Anfang bis Ende ein spannender, aufwendiger, mit toller Regie und stimmigen Stunts, ohne viel CGI aufwartender Film. Vielleicht etwas zu brutal angelegt, dennoch großes europäisches Actionkino mit ein wenig Filmkunst.

am
Besser als Teil 1!
Ich finde diesen Film düsterer, spannender und logischer als Teil 1. Jean Reno ist wieder großartig.

am
Guter Nachfolger zum ersten Teil! Den ersten Teil sollte man sich vorher mal angesehen haben um zumindest die Charaktere besser zu verstehen!

am
Würdiger Nachfolger für Teil 1
Wie schon in Teil 1 - sehr spannend, teilweise etwas dick aufgetragen, was aber durch den Humor von Jean Reno aufgewogen wird.

Alles in allem ein guter, spannender Film.

am
Toll
Jean Reno ist einfach klasse. Auch wieder eine tolle Story. Gute Effekte. Einfach super, dass für einen zweiten Teil ein neues Thema genommen wurde.

am
besser als gedacht
Nach den gelesenen Bewertungen war ich etwas skeptisch. Ich muss allerdings sagen, dass dieser Film mir genau wie der erste Teil sehr gut gefallen hat.

am
Welch Glück dass es die »bösen« Deutschen gibt
Eigentlich müsste die Filmindustrie dieser Welt den »Bösen Deutschen« eine Gage in Höhe unserer jährlichen Nettoverschuldung zahlen, so oft wie wir jährlich als Bösewichter dargestellt werden. Ach, wie schön war es, als alle Welt noch das »alte Russland« als Bösewicht angesehen hat.

Nun mal zum Film.

Ein durchaus gelungener Film, der immer bemüht ist eine mystische Spannung aufzubauen..nur irgendwie hat es bei mir nicht für einen Spitzenfilm gereicht.

Kann man sehen...muss man aber nicht gesehen haben!

am
Guter zweiter Teil
Der Film reicht locker an die Qualität des ersten Teils heran. Gut erzählte Geschichte, spannend bis zum Schluss.

am
Kommissar Niemans ist wieder im Einsatz
Nicht so sinnig und listig wie der erste Teil, aber dafür finsterer und mysteriöser präsentiert sich Engel der Apokalypse - Die purpurnen Flüsse.
Für Fans dieses Genres ein Ohren-und Augenschmaus, für alle anderen wohl eher ein Film ohne wirklichen Sinn und Zusammenhang.
Egal, Jean Reno vertuscht die Lücken der Handlung durch sein grandioses Spiel.

am
Nicht schlecht
Man muss auf jeden fall immer beim Film bleiben. Nichts um nebenbei zu bügeln, sonst bekommt man nicht mit um was es geht.
Aber alles in allem sehr gut gemacht.

am
Jean Reno - mein Lieblings-Franzose. Der erste Teil war zwar besser, aber auch diesen Film habe ich mir gerne angesehen. - GUT !!!

am
Kommt nicht an den 1. Teil heran.
Auch wenn die Story des Filmes durchaus nicht soo schlecht ist kommt er trotzdem nicht an den ersten Teil heran.

am
Die purpurnen Flüsse 2 - Die Engel der Apokalypse
Die Fortsetzungen des Filmes Die Purpurnen Flüsse ist ein recht gelungener Film. Spannende Story und packende Action runden das Bild ab, wäre da nicht das Ende! Leider enttäuscht das Ende, da es die Spannung nicht ganz halten kann. Aber insgesamt ist das Ende doch noch besser als in Teil 1.
Fazit: sehr guter Film mit leider etwas laschem Ende.

am
nagt Jean Reno am Hungertuch?
...da hat man sich doch ganz klar auf den Lorbeeren des Erfolgs des Debüt-Streifens ausgeruht. Absolut nicht sehenswert. Lebte doch der erste Streifen noch von Mystik und atemberaubenden Landschaftsaufnahmen, kommt der Nachfolger mit seinen Pseudo-Horrorszenen recht platt daher.

am
Die purpurnen Flüsse 2
Nicht so gut wie der este Teil!

am
Man glaubt es nicht wirklich ;-(
Das geheimnisvolle des Films ist nicht überzeugend genug. Ich entdeckte immer wieder, daß mich der Film nicht wirklich so fesselte wie der 1. Teil.

am
Super !!!
Ich fand den 2. Teil sogar spannender als den 1., rasant, einfach toll.

am
jean reno glänzt zum 2ten mal
gelungende fortsetzung - jean reno überzeugt auch in der fortsetzung, obwohl sicherlich der erste teil mehr überzeugend rüberkam.

am
Eine tolle Spannung...
...über den ganzen Film - nur die Handlung ist nicht ganz gleichmäßig. Irgendwie wirkt es, als ob mehrere tolle Handlungen/Szenen einfach aneinandergekittet wurden. Trotzdem eine sehenswerte Action und gute Unterhaltung für verregnete Tage.

am
Hey mal ehrlich, gibt es in Frankreich wirklich keine einzige saubere Wand ?
In der Welt der Purpurnen Flüsse auf jeden Fall nicht.
Spannend umgesetzt, handwerklich gut gemacht plus exzellente Schauspieler. Wegen einiger Schwächen die ich jetzt nicht verraten will, schwanke ich zwischen 3 bzw 4 Sternen, aber der Film ist auf jeden Fall sehenswert!

am
Klasse Film! Durchgehende Story, kein Zauberkram, nur ein wenig Mystik ist mit reingepack. Und Christopher Lee, mal wieder als Bösewicht(seit Dracula in den 70ern eigentlich immer?!), ist genau richtig. Wer den ersten Teil nicht gesehen hat, kein Problem. Nur zwei Sätze verweisen auf den Vorgänger.

am
Auch der zweite Teil des französischen Machwerks konnte mich überzeugen. Zwar war die Story und das Thriller-typische beim ersten Teil besser umgesetzt und auch Vincent Cassel hab ich im zweiten Teil vermisst, doch ist ''Die Engel der Apokalypse'' sehenswert. Die Action wurde erhöht, was den zweiten Teil nicht zu einem Aufguss verkommen lässt, sondern ihn auf seine Art und Weise bereichert. An manchen Stellen weist der Film leider Logiklücken auf, aber die darstellerische Leistung von Jean Reno kann das ausgleichen. Somit kommt der Film zwar nicht gegen seinen Vorgänger an, aber zu empfehlen ist er trotzdem...

am
Der Film ist handwerklich prima gemacht, nie langweilig, nette Action. Nachdem die Story anfänglich auch sehr spannend daher kommt, wird es später jedoch arg krude aufgelöst. Sehbar, aber kein Muss.

am
Spannender Thriller in mystischem Gewand. Gut gespielt und actiongeladen. Jean Reno auch hier wieder klasse.

am
Insgesamt eigentlich ein kurzweiliger, spannender, actionreicher Film! Aber die vermummten Mönche wirkten eher ein bischen kitschig-----------Darum nur 4 Sterne!

am
Besser als Nr.1!!!
insgesamt spannend, wenn auch in traurig-grauer Umgebung, wo selten Farbe in den Film kommt. Die Story ist überzeugend gespielt, wobei der Schauspieler Reno mal wieder klasse spielt. Ok, lange nicht so gut wie das Buch, aber welcher Film ist das schon...? Fazit: anschauen lohnt!

am
die purpurnen flüsse 2
In einem abgelegenen Kloster hoch droben in den Bergen fließt beim Versuch, einen Nagel für ein neues Kruzifix einzuschlagen, Blut aus der Wand. Das Wunder entpuppt sich bei näherem Hinsehen als eingemauerter Kadaver. Davon gibt es noch mehr, müssen Kommissar Niemans (Jean Reno) und sein Assistent Inspektor Reda (Benoît Magimel) bald feststellen. Im Laufe der Ermittlungen stoßen die Fahnder auf rätselhafte Aufzeichnungen und verstörende Vorzeichen, die es erst zu deuten gilt, um den oder die Mörder in Mönchskutte zu stellen.

am
Zuerst mal ... ich fand den I. Teil besser. Die Story war verworrener und man hat erst wirklich zum Schluss alles verstanden. Das hat mir bei diesem Film etwas gefehlt. Ansich war der Teil recht okay. Nette Idee, auch einigermaßen umgesetzt, aber naja ... das gewisse Etwas hat mir dann doch gefehlt. 

am
Guter und spannender Thriller, gute Besetzung, tolle Atmosphäre, dennoch nicht so gut wie Teil 1, aber sehenswert.

am
Genau so gut wie der erste Teil! Einer der wenigen Filme bei denen der zweite Teil in jedem Fall an den ersten Teil heran kommt.
Spannend von Anfang bis Ende ....
Solide, gut aufgebaute Geschichte ...
hervorragende Schauspieler ... insbesondere natürlich mal wieder JR
Volle fünf Sterne !!!

am
"Die purpurnen Flüsse 2"
Jean Reno spielt einfach super! Die Story ist gut: Die religiösen "Mythen" sind wenig mysteriös und nehmen etwas die Glaubwürdigkeit.

Sehenswert!

am
Während die Mysteriöse und bedrohliche Stimmung im ersten Teil eher schleichend Besitz von einem nahm, wird hier schon ganz schön dick aufgetragen:
eine blutende Jesus-Figur, ein anscheinend "echter Jesus" der durch die Straßen fällt und "unsterbliche" Todesengel! Das ist stellenweise schon krass unglaubwürdig. Jean Reno rettet zum Glück einiges, obwohl auch seine Figur bzw. die Dialoge mit seinem neuen Partner nicht mehr den Charme aus vergangen Tagen haben, sondern eher flach sind.
Also alles in allem, sorgen Reno und Stars wie Christoper Lee neben dem coolen Look, für ganz kurzweillige Unterhaltung, die lange nicht so nachwirkt wie noch in Teil 1!

am
Schade
Hatte mir mehr vogestellt.
Aber auch Teil 1 wäre ohne Jean doch
eher schwach gewesen

am
Etwas besser als Teil 1
Auch wieder tolle Bilder und Motive sowie hervorragende Darsteller. Leider fehlen auch im zweiten Teil die falschen Fährten und verschiedene Verdächtige. Allerdings begreift man das Ende wesentlich besser als in Teil 1

am
Teil 2 eines tollen Films
erreicht wieder einmal den 1. Teil nicht. Ansich ist das auch nicht schlimm, denn sehr gute leistungen kann man nicht ständig widerholen. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass die Ansprüche der zuschauer und deren erwartungen s6teigen. Ich fand den Teil ganz passabel und finde ihn durchaus gelungen, auch wenn er an manchen stellen ein bisschen holpert.

am
Super
Wer vom ersten Teil begeistert ist wird auch diesen Teil mögen!Super spannend und die Besetzung ist auch super.

am
Mein Tip:
Erst Teil 2 schauen, dann Teil 1. Ist ein cooler AHA-Effekt wenn man hinterher im Teil 1 Feinheiten erklärt bekommt die einem im Film aufgefallen sind. Ansonsten ist, wie eigentlich immer, der erste Teil wesendlich besser. Aber okay, der Erste war auch überragend gut!

am
Lange nicht so gut wie der 1. Teil
Etwas lasche und wirre, bzw. teilweise unglaubwürdige Story. Spannung wird versucht künstlich aufrecht zu erhalten. Für Jean-Reno-Fans zu empfehlen. Sonst eher in die Kategorie Zeitvertreib. Kein »Muss«.

am
Der ertse teil war zwar besser aber die Hauptdarsteller, allen voran jean reno machen das beste aus dem drehbuch

am
Ich kannte ihn schon
Beim ansehen des Films ist mir erst aufgefallen, dass ich ihn schon mal auf Premiere gesehen hatte. Macht nichts, es handelt sich um einen Film den man - nach einer gewissen Zeit - gerne nochmals ansehen kann.

am
Ein anfänglich guter Thriller, der sich mit der Zeit in eine weitere Schatzsuche verwandelt. Was die "Verschwörer" eigentlich vorhatten, bleibt für mich unklar und eigentlich hätten sich die "Helden" ihre ganze Mühe auch sparen können, die Ereignisse entwickeln sich auch ohne deren Versuche, diese zu verhindern.
Recht spannend, aber nicht wirklich überzeugend.

am
Spannend wie der erste Teil, kommt aber leider auch wie der erste dann plötzlich recht schnell zum Ende (vielleicht etwas zu schnell). Alles in allem aber sehenswert, besonders auch Besitzern von Dolby-Anlagen ans Herz gelegt ... ich liebe den Anfang ... "mittendrin statt nur dabei"!

am
Sehr spannend! Absolut sehenswert! Ich fand den 2. Teil sogar besser als den 1. Teil!

am
Der 2. Teil ist überraschend besser als erwartet, zudem meiner Meinung nach noch besser als der 1. Teil, zumindest ist die Story logischer aufgebaut. Sehenswert.

am
Der Film ist ansehbar, wenn man für Krimis oder ähnliches ist. Auch als Fan von solchen Filmen finde ich den Film lange nicht so gut wie Teil 1. Man hätte auch einfach einen anderen Titel vergebn sollen, um nicht schon Erwartungen zu wecken.

am
konstruiert
Wie eigentlich nicht anders zu erwarten, ist die Fortsetzung schlechter als der erste Teil. Zwar wurde sehr darauf geachtet, dass alle wichtigen Zutaten mit an Bord sind, aber die extreme Spannung und (vor allem) die Atmosphäre des ersten Teils konnten nicht reproduziert werden. Kann mich aber nur den anderen anschließen, kommt an den ersten teil lange nicht heran. aber ist trotz allem gut anzuschauen.

am
Na Ja
Man kann ihn sich ansehen aber man muß es nicht. Der erste Teil war sehr viel besser.

am
So weit so gut
Nicht unbedingt jedermanns Sache!Aber kein schlechter film. Schlechtes Ende

am
Was hätte man aus diesem Thema machen können. Bis zur Hälfte des Films war die Story noch spannend. Danach nur noch sinnlose Action mit Mönchen, die im Kung-Fu-Stil durch den Film springen. Schade!

am
so la la
Der Film ist so nicht schlecht nur den Schluß hätte man besser machen können.

am
Reicht an den ersten Teil nicht im geringsten ran. Für mich eine verworrene Aneinanderreihung von Geschehnissen, die bei mir keine Spannung aufkommen ließen. Die zum Teil für einen Mystery-Thriller guten Ideen gehen in der flachen Handlung und dem haarsträubenden Ende unter. Aber wenigstens hat die Maginot-Linie diesmal den deutschen Vormarsch gestoppt.

am
Nicht so toll
Ein Film der gut anfängt und dann aber auch sehr stark nachlässt.
Teil 1 war um Längen besser.

am
Naja
Der Film fängt ganz gut an. Die Bilder und die Musik sind großartig. Und Christopher Lee reißt jeden Film irgendwie raus, aber hier passt vieles nicht zusammen.

Vor allem bei den letzten 20 Minuten hatte ich irgendwie das Gefühl das man keine Ideen und keine Lust mehr hatte. Also kommt man zum Ende, und das bricht die Spannung, den Stil, und macht im Endeffekt den ganzen Film kaput. Schade.

am
ähnlich und genauso gut wie »sieben«
für mich besser als der erste teil - genauso düster, aber weniger mysteriös. dafür blutiger. schön, dass religiöser fanatismus mal so morbide dargestellt wird, wie er tatsächlich immer war und auch heute noch sein kann. klasse: benoit magimel - ein französischer sean penn.

am
Die purpurnen Flüsse - Engel der Apokalypse
Vom Anfang bis zum Ende Hochspannung

am
Klasse Film
Wieder mal ein klasse 2. Teil viel Spannung sehr gute Schauspieler vor allem Jean Reno

am
Doppelgähn! Tödliche Langeweile machte sich in meinem Wohnzimmer breit...

am
wow beeindruckende Fortsetzung
Ein sehr gelungener Film!
Ist um einiges heftiger als der erste Teil, der noch eher in die Krimi Richtung ging.
Dieser Film thrillt durchgehend. Packende Story, spannend umgesetzt, Jean Reno at its best, sag ich mal

am
Nee, geht gar nicht!
Der erste Teil war klasse und dieses Sequel hätte man sich besser gespart - es kann nicht mal annähernd mit »Die prupurnen Flüsse 1« mithalten. Die Story ist ziemlich verwirrend und selbst ein bekannt guter Jean Reno reißt nichts raus.

am
Wieder spannend gemacht
Nach den schlechten Kritiken war ich erst skeptisch. Allerdings fand ich diesen Film genauso spannend wie den 1. Teil. Jean Reno spielt einfach klasse. Diesen Film sollte man sich anschauen.

am
Nicht schlecht - aber der erste Teil ist besser !
Eine typische Vorsetzung, der erste Teil ist aussergewöhnlich und daran kan der 2. Teil nicht anknüpfen. Aber keine schlechte Unterhaltung, wenn man sich nicht zu stark anstrengen möchte.

am
Ich fand den Film mittelmäßig. Meiner Meinung nach reicht es, wenn man ihn mal im TV sieht. Das mit den Wänden stimmt, ist mir auch aufgefallen. Überall grüne, dreckige Wände bzw. überhaupt alles schmuddelig. Mein Tip: Teil 3 sollte im Putzfrauen-Milieu spielen. Dann gibt es sicher auch weiße, saubere Wände zu sehen. :-)

am
Die purpurnen Flüsse 2
Habe nach dem ersten Teil mehr erwartet. Die Spannung lässt zu wünschen übrig. Manchmal ist es besser, auf eine Fortsetzung zu verzichten.

am
1.Teil war besser!!!!
Der 1. Teil war besssser.Diese Verfilmung hätte man sich sparen können.Allein wegen Jean Reno sehenswert.

am
geht so
Habe von dem 2.Teil mehr erwartet.

am
Schwaches Sequel
»Die purpurnen Flüsse« hat mir seinerzeit sehr gut gefallen, ein Krimi der etwas anderen Art mit einem genialen Jean Reno in der Hauptrolle. Entsprechend hoch waren meine Erwartungen an das Sequel. Leider mußte ich eine herbe Enttäuschung hinnehmen. Im Bemühen, die Mystic des ersten Films zu übertreffen, wurde eine derart hanebüchene und überdrehte Handlung zusammengeschustert, an der nichts passt. Man nehme verschiedene Genre (Nazi, Religion, Kaiser, usw.), mische es in einem Topf zusammen und man hat eine gute Story. Wohl nicht, denn diese Story konnte nicht im Ansatz überzeugen. Da konnte selbst Jean Reno\'s gewohnt gutes Spiel nichts mehr retten...

am
Würdiger Nachfolger von Highlander 2
Der erste Teil hatte neben zig Qualitäten zwei Schwächen: Eine unnötige Action-Szene in der Mitte und eine alberne Wendung zum Schluss. Der zweite Teil ist voller alberner Wendungen und hat noch deutlich mehr Action-Szenen. Die Action ist diesmal allerdings nicht unnötig, sondern lenkt von den albernen Wendungen ab. Und davon, dass alle Prota- und Antagonisten farblose Pappfiguren sind; sogar Niemans, der im ersten Teil noch eine echte Type war. Als kleine Peinlichkeit am Rande lässt sich abtun, dass die angedeuteten Parallelen zwischen Apostelgeschichte und Mordserie dreist vom Roman/Fernsehfilm Messias geklaut sind. Aber das vergisst man im Gewusel der selbst ausgedachten Albernheiten gern. Als Film nicht sonderlich gut, als Fortsetzung eine Katastrophe.

am
Oh meine Güte, was war das denn? Der Film ist Geschmacklos bis hin von Oberflächlich. Dieser Film verdient absolut das Prädikat "Voll Langweilig"
Leute erspart Euch diesen Krampf, Teil 1 war schon ein reinfall aber dieser hier oje.

am
Der erste Teil machte zwar Lust auf mehr, aber während der erste Teil noch recht glaubwürdig war, kommt der zweite nicht mehr ohne mystischen Blödsinn aus. Der guten Besetzung und des verzweifelten Versuchs der Schauspieler, der flachen Story etwas Tiefgang zu schenken, 2 Sterne von mir, die sich einzig und allein die Schauspieler verdient haben.

am
Sehr spannender und unvorhersehbarer film - auch genreprofies wie ich können alle fortschritte nicht erahnen. Gute Besetzung und Story !

am
Könnte mit gutem Willen und Vorurteilsfrei vielleicht mit 2-3 Punkten bewertet werden. Mittelmäßige Unterhaltung ohne Besonderheiten; die tatsächliche Kamera bleibt hinter den u.a. farbveränderten Werbefotos zurück. Dass der Filmtitel jedoch auf die durchaus sehenswerten "Purpurnen Flüsse" Bezug nimmt, täuscht eine Qualität vor, die nur als Betrug angesehen werden kann.
Die purpurnen Flüsse 2: 3,2 von 5 Sternen bei 2295 Bewertungen und 99 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Die purpurnen Flüsse 2 aus dem Jahr 2003 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Jean Reno von Olivier Dahan. Film-Material © TOBIS Film.
Die purpurnen Flüsse 2; 16; 31.08.2004; 3,2; 2295; 0 Minuten; Jean Reno, Benoît Magimel, Thierry Liagre, Gilles Treton, Frédéric Maranber, Marc Henry; Thriller, Krimi;