Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Wo ist Fred? Trailer abspielen
Wo ist Fred?
Wo ist Fred?
Wo ist Fred?
Wo ist Fred?
Wo ist Fred?
DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Wo ist Fred? (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 107 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Making Of, B-Roll, Interviews, Trailer
Erschienen am:18.04.2007

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Wo ist Fred? (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 111 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentar von Regisseur Anno Saul, Making Of, Interviews mit Cast & Crew, Outtakes, B-Roll, Feature Premiere, Kinotrailer
Erschienen am:21.01.2011
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Wo ist Fred? (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 107 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Making Of, B-Roll, Interviews, Trailer
Erschienen am:18.04.2007

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Wo ist Fred? (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 111 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentar von Regisseur Anno Saul, Making Of, Interviews mit Cast & Crew, Outtakes, B-Roll, Feature Premiere, Kinotrailer
Erschienen am:21.01.2011
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Wo ist Fred? in HD
FSK 12
Deutsch
Stream  /  ca. 111 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:21.01.2011
Abbildung kann abweichen
Wo ist Fred? in SD
FSK 12
Deutsch
Stream  /  ca. 111 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:21.01.2011
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Wo ist Fred?
Wo ist Fred? (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Wo ist Fred?

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Wo ist Fred?

Der Weg zum Herz der hübschen Mara Grundmann (Anja Kling) führt für Fred Krüppers (Til Schweiger) nur über ihren verhätschelten Filius. Und der hätte gerne einen Basketball, bitteschön handsigniert. Die besten Chancen, solch ein Ding zu ergattern, gibt es auf der Behindertentribüne, und so kommt Fred auf die grandiose Idee, sich im Rollstuhl in die Halle fahren zu lassen. Den Ball kann er sogar abstauben, nur leider wird auch noch die findige TV-Journalistin Denise Poppnick (Alexandra Maria Lara) auf ihn aufmerksam, und der quietschfidele Fred soll nun die Hauptfigur einer Dokumentation über Behinderte werden.

Film Details


Wo ist Fred? / Where Is Fred?


Deutschland 2006



Komödie, Deutscher Film


Behinderung, Basketball, Satire



16.11.2006


838 Tausend



Darsteller von Wo ist Fred?

Trailer zu Wo ist Fred?

Bilder von Wo ist Fred?

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Wo ist Fred?

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Wo ist Fred?":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Ich fand den Film super, auch wenn er hier und da ein bisschen unrealistisch ist. Die Schauspieler sind klasse und es macht richtig Spass, sich den Film anzusehen. Ich hab nicht einmal auf die Uhr geschaut. Sehr gut.

am
Diese Komödie ist wirklich gut gemacht, sie hat fast alles, was so ein Film braucht. Gute Schauspieler (Starbesetzung mit T. Schweiger, J. Vogel, die Kling Schwestern A.-M-Lara, ect. ), viel Witz und Humor und, was mir am wichtigsten ist, eine Handlung.
Was ein Mann nicht alles aus "Liebe" zu einer Frau machen würde. Fred ist bis über beide Ohren verliebt, und daher ist es Ehrensache, der er einen signierten Basketball für den Sohn der Verlobten besorgt, die Frage ist nur wie. Denn den begehrten Ball bekommen nur die, die körperlich benachteiligt sind (aus reinem Eigennutz, der Publik wegen :-( ). Also, was tun??So gibt sich Fred kurzerhand als Behindert aus, mit "großer" Unterstützung seines Freundes (J. Vogel). Über was für Dinge er dabei stolpert, was er noch alles meistern muss, und ob er den Ball bekommt, sollte Ihr Euch selber ansehen...
Im ganze ist der Film wirklich sehr abgerundet und daher auch sehenswert. Der Film ist wirklich zum lachen. Der Film nimmt hier nett aufs Korn, wie das Leben eben so ist, für einen behinderten und einen der es nicht ist.

am
Klasse! War am Anfang etwas skeptisch, was mich hier erwartet, habe mich aber gern überzeugen lassen. Humor ohne Rücksicht auf Verluste, toll gemacht und toll gespielt. Eine deutsche Komödie, die sich sehen lassen kann!

am
Ich habe mir diesen Film mir einigen Freunden zusammen angesehen und wir haben uns alle gut unterhalten gefühlt!
Es ist zwar Stellenweise recht grenzwertiger und stumpfer Humor, aber davon sollte man sich abschrecken lassen! Der Humor wurde aber meines erachtens nicht auf dem Rücken behinderter Menschen ausgetragen, sondern immer nur mit Ihnen.
Jürgen Vogel als bester "Freund", der immer wieder mit Rat und Tat zur Seite stand und die Situationen dadurch aber nur noch verschärfte, gefiel mir schauspielerisch am Besten! Aber auch die anderen Protagonisten, wie Markus Maria Herbst, oder der Gastauftritt von Kurt Krömer, sorgten für gute Unterhaltung!

Einfach unvoreingenommen anschauen und eine eigene Meinung bilden.

am
Till Schwaiger hat sich selber gegen die Wand gespielt !

Das mal vorab.

Der Film ist rundrum nur gut. Situationskomik bis zum letzten. Endlich mal das Thema Behindert oder nicht aufgegriffen und klar gemacht, wie behindert wir normale doch eigentlich sind. Wie egoistisch behinderte sein können und wie schwer ihr Leben doch ist.
Ich habe noch nie gesehen, das mit dem Thema so Ernst und doch unumwunden ehrlich umgegangen worden ist.

Absolute Oberklasse !

am
Bitterböse Komödie mit tollen Schauspielern. Die Handlung hat zwar manchmal kleine Hänger und ist oft vorhersehbar, aber ich habe selten so herzlich gelacht wie bei diesem Film. Absolute Empfehlung, beide Daumen hoch!

am
Selten schaue ich Filme nicht zu Ende, aber bei dem hier ging es einfach nicht. Der Film ist Klischee-überladen, vorhersehbar und fern der Realität. Til Schweiger sowie J. Vogel spielen wie immer ihre typischen Rollen was meiner Meinung nach langsam etwas abgedroschen ist.

am
Deutsche Filme haben es oft schwer, so auch bei mir... Diese Filmperle habe ich durch Zufall im TV gesehen und ich habe Tränen gelacht... Dieser Film kennt absolut keine Tabus, artet dabei aber nie ins niveaulose ab und glänzt zudem mit tollen Schauspielern.

Also unbedingt anschauen!

am
Interessant zu sehen, wie sehr doch die Meinungne auseinander gehen können.
Habe den Film neulich im Fernsehen gesehen, und fand ihn ehrlich gesagt einfach nur sau dämlich.

Im Kino hatte der Film meiner Meinung nach nichts verloren, besitzt er doch höchstens die Qualität einer TV-Produktion.

Bin mit Sicherheit kein Moralapostel, aber sich so niveaulos über Behinderte lustig zu machen, kann ich nichts abgewinnen.

Ausschließlich für Leute geeignet die auf Sparwitz-Humor a la "1 1/2 Ritter - Auf der Suche nach der hinreißenden Herzelinde" stehen.

am
Super schauspielerische Leistung, tolle Situationskomik. Ein Film der dazu beiträgt, Behinderte als ganz normale Menschen zu sehen um auch völlig normal und ohne Berührungsängste auf sie zugehen zu können. Besser geht (fast) nicht!
Einziger Schwachpunkt: Leicht unrealistisch ist: Welcher Mann ist schon so doof, wegen einer nicht mal besonders auffällig gutaussehenden und sympathischen Frau mit einem vollgefressenen, verzogenen Sohn solche Strapazen auf sich zu nehmen? Oder irre ich mich da???

am
Nach all diesen grandiosen Bewertungen – "das Beste, das ich in letzter Zeit gesehen habe" usw. – war ich wirklich gespannt. Und nun wahnsinnig enttäuscht!! Was war das denn? Hab selten etwas so langweiliges, vorhersehbares und niveauloses gesehen. Oder wurden bei mir all diese ach so witzigen Szenen heraus geschnitten?
Und von wegen, "kann man immer wieder sehen" – nie im Leben!!

am
Unterhaltsame, schwarzhumorige Komödie, auf die man sich erst ein paar Minuten einstellen muss. Anfänglich hat man als Zuschauer nämlich das Gefühl, hier wird ziemlich rücksichtslos mit den Gefühlen behinderter Menschen umgesprungen. Das Gefühl weicht später zugunsten vieler Lacher. Der Film bewegt sich im Grenzbereich, übertritt diesen aber dann doch nicht. Die großartige Darstellerriege, allen voran Til Schweiger und Jürgen Vogel, hebt diesen Film über den Durchschnitt. Dabei handelt es sich um eine eher typische, sehr vorhersehbare Geschichte, die aber mit leicht übertriebener Situationskomik gewürzt ist und wirklich Spaß macht. Wenn man auch zugeben muss, dass es ein Schweiger-Film ist und somit die Damenwelt einen Tick zufriedener gestellt wird. Alles in Allem eine freche und witzige Filmidee.

am
Selten so gelacht. Ein Film mit dem gewissen etwas. Super witzig und eine ganz innovative Story. Klasse Schauspieler.

Überraschend, spontan, einfach rundum ein genialer Film. Wie man merkt komme ich aus dem Schwärmen nicht mehr raus.

Angucken und mit mir schwärmen. Deutsch kann witzig und unterhaltsam sein, dass beweist dieser Film eindrucksvoll.

am
Der Absolute Wahnsinn! Ich habe schon lange nicht mehr so herzlich gelacht bei einen Film. Til Schweiger und Jürgen Vogel in Top Form... Die Ganze Besetzung ist Tip Top bis in die kleinste Nebenrolle. Wer mal wieder so richtig lachen will kommt an diesen streifen nicht vor bei! Der Film ist was für die ganze Familie!

am
Til Schweiger ist ja -in letzter Zeit- leider nicht immer Garant für Erfolgsfilme gewesen, ABER:
Saul´s "Wo ist Fred?" dürfte man zu Schweigers Tophits im Sinne von "Bewegte Männer" zählen. Talente wie Jürgen Vogel und Christoph Maria Herbst machen den Film dann letztlich auch zum MUST.

Eine kleine Kritik (vielmehr Frage) muß jedoch erwähnt bleiben. OB ALBA- (der große Recyling-Gigant) wohl auch den Film als Hauptsponsor finanziert hat? Für den guten Geschmack etwas zu viel Werbung für ALBAisten. Aber verzeihbar.

Grüße Schirmchen

am
Dieser Film ist einer der lustigsten deutschen Produktionen die ich je gesehen habe.
Man könnte meinen diese Täuschungs und Ich-bin-nicht-der-für-den-du-mich-hälst-Geschichte wären schon längst alle durchgekaut aber dieser Film bringt sehr nette und neue lustige Ideen hinzu, sodass man kein einziges Mal das Gefühl hat, man würde schon alles kennen.

Sehr wichtig fand ich außerdem, dass der Film nie den Anschein macht sich über behinderte Menschen lustig zu machen.

Auf jeden Fall ein Tipp zum Anschauen.

am
Hab mich gut amüsiert. Manche Witze sind zwar leicht makaber, aber im Großen und Ganzen ist der Film gut gelungen. Trotz ab und an vorhersehbarer Handlung große Unterhaltung! Christoph Maria Herbst wie immer top. :)

am
Ich hab den ganzen Film auf das große Ah gewartet. Kommt aber nicht. Wo soll hier Kritik an der Gesellschaft geübt werden. Sinn des Films? Bitterböse Komödie ? Ich hab nicht gelacht, außer im Abspann.

am
Superwitzig aus Deutschland

Superviele gute Gags, eine nette teilweise kitschige Story. Mit Til Schweiger, Jürgen Vogel und Alexandra Maria Lara hervorragende Schauspieler. Aber das Highlight dieses Films ist Darstellung von Christoph Maria Herbst.

am
Wir fanden den Film an manchen Stellen lustig, insgesamt aber eher flach. Ein bisschen mehr Respekt vor behinderten Menschen hätte ganz gut getan, ohne Moralapostel sein zu wollen. Manche Szenen fanden wir in dieser Hinsicht übertrieben, da unserer Meinung nach Behindertsein lächerlich gemacht wurde. Stellenweise waren uns die Pointen zu vorhersehbar und überzogen. Ist aber wohl Geschmackssache, wie die zahlreichen sehr guten Kritiken zeigen. Schauspielerisch fand ich Christoph Maria Herbst super genial.
Man kann den Film anschauen, aber nichts für moralische Gemüter.

am
Für Liebhaber von Keinohrhasen und Zweiohrküken ein absolutes Muss. Das Erfolgsduo Til Schweiger und Jürgen Vogel ist ein Garant für einen mehr als unterhaltsamen Filmabend! Dieser Film ist zu schade dafür, nur einmal gesehen zu werden.

am
Der Film schafft es tatsächlich, dieses doch etwas heikle Thema witzig umzusetzen, so dass man eigentlich nichts auszusetzen hat. Eine mutige Idee und meinen Respekt, dass sich die Macher an sowas rangewagt hat.

Die Darsteller haben eine Spitzenleistung abgeliefert. Zwar wird der Film zum Schluss hin etwas übertrieben schnulzig, aber alles in allem kommt man aus dem Lachen fast nicht raus.

Kann locker mit Keinohrhasen mithalten, auch wenn dieser Film relativ unbekannt ist. Til Schweiger lieferte wirklich mal wieder eine tolle Leistung ab und man fragt sich, warum er sowas wie "Mission Hollywood" nötig hat!

am
Lachen auf Kosten von "Behinderten"?Aber sicher!Ich glaube,jeder dieser
Gruppe von Menschen,der diesen Film gesehen hat,wird genau so lachen wie ich.
Til Schweiger ist gar nicht so schlecht,wie ich immer dachte.Mein Resüme:
Anschauen und lachen ohne schlechtes Gewissen!

am
Til Schweiger wie man Ihn kennt! Irre witzig und total schräg!
Nach "Knockin on heavens door" und "Keinohrhasen" der vielleicht beste und witzigste Film von diesem deutschen Ausnahmetalent!

am
Super lustiger, aber auch nachdenklicher Film. Sehenswert.Sehr zu empfehlen. Til Schweiger und andere tolle Schauspieler in klasse Spielleistung.

am
Hi,

der Film ist super super lustig. Viele Pointen.
Schön dreckiger Humor.
Der Film ist sehr humorvoll, da ein Tabu-Thema angesprochen wird.

Das ist der BESTE Film mit Till Schweiger und nein ich glaube ich übertreibe nicht damit, dass es die beste DEUTSCHE Komödie ist.

Alles in allem sehr schöne Komödie.
Nur zu empfehlen!

am
etwas übertrieben aber man kann ihn sich ansehen...lachen kann man auch...und die Geschichte ist recht gut gemacht.

am
Einer der besten Komödien überhaupt.Till Schweiger ist einfach herausragend in der Rolle vorallem in den Rollstuhl Szenen.Ein Film den man immer wieder sehen kann und sich jedesmal wieder kringelt vor lachen.

am
Die Story klang für mich schon sehr vielversprechend und ich wurde nicht enttäuscht. Wo ist Fred? ist eine schöne Komödie aus deutschem Lande mit einem symphatischen Til Schweiger und einer noch symphatischeren Alexandra Maria Lara in den Hauptrollen. Til Schweger tappt durch seine Täuschung von einem Fettnäpfchen ins Nächste und die Situationen sind oft zum Brüllen komisch. Der Humor in dem Film ist manchmal schon recht deftig, aber es werden meist Witze über das Verhalten von Fred und seinem Spiel als Behinderter gemacht und nicht direkt über Behinderte selber oder deren Krankheit. Das vorhersehbare, versöhnliche Ende hat mir leider nicht so sehr gefallen.

Trotzdem ist der Film besser umgesetzt als ich am Anfang gedacht habe.

am
Lustiger und unterhaltsamer Film
Unbedingt anschauen - der Film ist einfach nur zum kaputt lachen!!

am
Super Film
Lustig, super Schauspieler, mal was anderes! Top!

am
Schwarzer Humor vom Feinsten!
Einfach nur herrlich. Top Besetzung…witzige Dialoge. Es lebe der schwarze Humor.

am
Der Film ist viel besser als erwartet, allein der permanente Rollenwechsel von Till Schweiger ist absolut witzig. Natürlich ist es eine Klamotte, aber für einen lustigen Abend ohne Tiefgang genau das Richtige.

am
Sollte man gesehen haben ...
Von der Story haut es einen jetzt nicht vom Hocker, aber ist ganz witzig gemacht.

am
Politisch Korrekt ist etwas anderes. Aber der Film erhebt auch keinen Anspruch darauf, politisch korrekt zu sein. Und das ist auch gut so. Aber leider trifft er mit einer dünnen Handlung und sehr flachen Gags alles, nur nicht mein Komikzentrum.

Wer sich diesen Film ausleiht darf keine anspruchsvolle Unterhaltung erwarten, das Staraufgebot gleicht dieses Manko auch nicht wirklich aus.

am
At his Best!
Immer mehr von solchen Filmen. Von wegen der Deutsche Film ist langweilig und tot! Til Schweiger einfach klasse und Jürgen Vogel als Womennizer! Ja, ein absolutes Dramteam.

am
Also bitte! Muss das sein ? So ein Film ? Normalerweise sollte man einen Schadensersatz wegen Körperverletzung oder wenigstens wegen seelischer Grausamkeit bekommen.

am
Eine nette und spritzige Komödie. Till Schweiger und Komödien passen sehr gut zusammen. Die Idee des Film ist witzig und die Umsetzung sehr gelungen. Auch die Auswahl der Schauspieler passt. Also ein Film, den man gesehen haben sollte.

am
super gespielt und sehr komisch!
Ein sehr guter deutscher Film, der trotz einiger Klischees viele neue Gags zu bieten hat und absolut keine langeweile aufkommt.
Eine Komödie im Stil von Belmondos »Irrer Typ« u.a.
Klasse!

am
Film hat mich (trotz grundsätzlicher Vorbehalte gegen Til) sehr amüsiert, gerade weil er nicht so "korrekt" ist und auf falsche Betroffenheit. Besonders der Sohn seiner Film-Angebeteten, der der eigentliche Auslöser des ganzen Chaos ist, hat das ROMIKA-Prädikat verdient: Reintreten und wohlfühlen

am
Ein Till Schweiger Film - Na was soll man da erwarten....tja, mehr als man denkt. Gut er hat nur einen Gesichtsausdruck, aber jetzt darf er auch nicht mehr reden.
Ist halt eine klassische Komödie die richtig gut gespielt wird. Da sind die restlichen Schauspieler natürlich namhaft beteiligt.
Auch "schön" fand ich das nicht zwanghaft während und am Ende darauf hingearbeitet wird, die Behinderten als .....ja wie soll ich sagen, also versuch es mal so: In einem Amerikanischen Film hätten sich alle am Ende geliebt, der Held währe ins Heim gezogen weil er jetzt alles versteht. Mal ehrlich dort währe die Rampe der Hauptteil des Films gewesen ....

am
Klasse !!!!!
Ein echt gelungener Film.
Absolut zum ablachen, und das obwohl ich sonst zum lachen in den Keller gehe.
Ein gelungener Film für die ganze Familie.
Ich will mir hier kein Urteil darüber erlauben ob die Behinderten nicht verletzt werden, aber es soll eine Komödie sein, und der betrogene Behinderte wird ja auch nicht von einem Behinderten (ganz toll Christoph Maria Herbst) gespielt.
Für mich ein ganz fantastischer Film, unbedingt ansehen.

am
nett und gut
das Duo Till Schwieger und Jürgen Vogel werden immer besser
und sympatischer. Gute Schauspieler, nette Handlung.
Allerdings, bitte keine weiteren Liebesbekundungen auf der
Bühne oder durch die Lautsprecher (vide Keinohrhasen).
Charmant, witzig und sehenswert!

am
Super
Wir fanden den Film einfach nur zum Ablachen, ohne Bedenken. Klar werden Witze über Behinderte gemacht, aber diese spielen auch in diesem Film mit, das sollte die Bedenken beseitigen. Vielleicht wollen Behinderte nicht immer nur bedauert werden, sondern auch mal wie normale Menschen behandelt werden, was sie ja auch sind. Gibt es doch bei jedem Film ein Für und ein Wieder. Im Vordergrund steht in diesem Film der Humor, schauspielerische Hochleistung verlangt dieser Film nicht ab. Vor allem Jürgen Vogel glänzt wieder mit seiner tollen Darstellung. Alles in allem: Es war echt lustig! Sehr zu empfehlen.

am
Leichte Unterhaltung mit viel Situationskomik mit einer Prise Romantik und einem Schuss Anspruch - die Mischung, die bei Till Schweiger Filmen eben immer erfolgreich ist.

am
Fingerübung für Keinohrhasen
Nachdem ich Keinohrhasen im Kino gesehen hatte, wollte ich mir diesen Film nicht entgehen lassen.
Wieder mit Til Schweiger und Jürgen Vogel, die sich immer mehr zum deutschen Dream Team zu entwickeln scheinen.
Der Film ist auch recht lustig, allerdings finde ich das Thema recht gewagt.
Ich bin schon auch der Meinung, dass man Behinderte nicht »gesondert« behandeln sollte , um sie nicht auszugrenzen.
Insofern kann man auch Witze machen. Hier geht mancher Witz (nur um des Schenkelklopfens willen) stark unter die Gürtellinie.
Ich konnte daher nur bedingt lachen.
Die Story ist gut, wenn auch sehr klischeebehaftet.
Alexandra Maria Lara als typisches Frauchen, dass gar nichts rafft, spielte weit unter ihren Möglickeiten. Die Kling Schwestern könnens auch besser... genug gemeckert.
Letztendlich wars eine solide Komödie. Mit den genannten Einschränkungen . Ich habe gelacht, mich köstlich unterhalten. Was will man mehr an einem Fernsehabend

am
Ganz ok der Film. Komisch im negativen und positiven Film. Voll gemein und auch voll herzzerreissnd! Sehr romantisch

am
Erst mal das wichtigste- UNBEDINGT ANSEHEN !!!
Toller Film, super Schauspieler und Till in absoluter Hochform.
Der Streifen strotzt vor tollen Ideen und ist fast durchweg super lustig.

am
Warum nicht
Kurz gesagt, eine lustig inzinierte Deutsche Komödie.

Wer sich den Film anschaut, macht keinen Fehler.

3 Gazza´s

am
wieder einmal ein top film mit dem gutaussehenden til schweiger gute story und ein super lustiger film wirklich zu empfehlen!!!

am
Ein Knaller!
Wer Till Schweiger mag, kommt hier voll auf seine Kosten! Ich habe Tränen gelacht! Viel Spaß dabei!

am
Einer der besseren Filme von Till Schweiger. Beste Rolle unter der Starriege ist jedoch Christoph-Maria Herbst.

Teileweise sind die Gags auf Kosten der Behinderten jedoch arg an der Grenze

am
Es gibt einiges zu lachen...
....auch wenn es in dem Film um Behinderte geht. Allerdings gelingt hier der Spagat zwischen dem nötigen Respekt den Behinderten gegenüber, sowie dem Witz, der in diesem Film durch Til Schweiger sehr gut rüber kommt.

am
Spannung ****
Action ***
Unterhaltsam *****
Storry *****
Schauspieler *****
Humor *****
Sehenswerte Komödie, stets humorvoll und sehr unterhaltsam!

am
Was man nicht alles tut aus Liebe ...
Nach »Der bewegte Mann« mal wieder eine geniale deutsche Komödie mit Til Schweiger . Zwar leider manchmal auf Kosten der Behinderten , aber diese hatten im Film sichtlich Spaß mitzuarbeiten . Top Komödie - garantierter Bauchmuskelkater ...

am
Mehr davon ....
Auch wenn einem manchmal das Lachen im Halse stecken bleibt, ist dies seit langem mal wieder eine Superkomödie made in Germany - dank Till Schweiger.

am
Ein Megaspass
Hab bei einm Film schon lange nicht mehr soviel lachen können. Ein Film den ich nur allen empfehlen kann. Sorgt für ein Top-Training der Bauchmuskeln

am
selten so gelacht !
Wer sich diesen Film entgehen läßt, ist selbst Schuld... meine Bauchmuskeln tun heut noch weh, vor Lachen. Wirklich ein Knaller!

am
Dieser Film war unerwarteterweise echt genial. Hätte nicht gedacht, das man aus diesem Thema eine Komödie machen kann. Bei wenigen Komödien habe ich zwischendurch so herzhaft gelacht, wie bei diesem. Nur zu empfehlen. Die Rolle passt nicht so gut zu Till Schweiger, aber darüber kann man hinweg sehen. Ist einfach ein schöner Film für einen unterhaltsamen DVD-Abend. Ausleihen.

am
Suuuper witzig
Hätte nie gedacht das Til Schweiger so lustig sein kann, zusammen mit Jürgen Vogel - einfach Perfekt. Habe Tränen gelacht. Obwohl das Thema eher heikel ist muß ich sagen - Spaß pur!

am
suuuuper
Echt n schöner Film, nur zu empfehlen!

am
Wo ist Fred ?
Also ich fand den Film auch richtig gut!
Er ist witzig von der ersten Minute an. Das doofe Kind Die Super unsympatische Freundin alles Paßt wunder bar! Also ich kann ihn nur empfelen

am
albernen Slapstick aber lustig!!!
Der Film besteht hauptsächlich aus vorhersehbaren, albernen Slapstick und Blödeleien. Der Film lebt von der Situationskomik, die sich durch das unvorbereitete Rollenspiels ergibt. z.B. Wenn Pfleger Alex Fred im Rollstuhl die Treppe hinunterheizen lässt, weil zu Begin keiner daran gedacht hat, dass Behinderte extrem selten im dritten Stock ohne!!! Aufzug wohnen.
Nichts desto troz fand ich den Film super lustig, wenn man das alles nicht so ernst nimmt kann man super über Fred lachen.

am
Gute Unterhaltung ohne tieferen Inhalt. Der eigentliche Star ist Christoph Maria Herbst. Der Film macht einfach Spaß anzuschauen. Leichte "Kost".

am
Die Spastik (Behinderung), welche Til Schweiger spielt, ist absolut PERFEKT nachgestellt. WAHNSINN! Dies wird aber größenteils durch geile Gags des Sohn der Angebeteten, welcher absolut gegen "Fred" ist und ihn möglichst schnell vertreiben will, wieder wett gemacht. Trotzdem ist der Film streckenweise langweilig, deswegen nur 3 Punkte.

am
Der schlechteste Film von Til Schweiger!
Es gibt durchaus einige Lacher, was vor allem den grandiosen Schauspielern Jürgen Vogel und Christoph Maria Herbst zu verdanken ist, aber insgesamt ist der Film recht peinlich.

am
Suuuuuper!!!!!!!!
Ein absolut gelungener Film, hab schon lange nicht mehr so herzhaft gelacht!!!!!!
Absolut empfehlenswert!!!!!

am
Super Film
Ein Lacher jagt den nächsten. Top Film.

am
lustiger Deutscher Film
endlich mal ein wieder ein Film mit schönem Humor. Nach »sieben Zwerge« oder »der Wixxer« (duie ja durchaus auch unterhaltsam sind) besticht »Wo ist Fred« mit anspruchsvollem Humor (sofern man das von Humor behaupten kann). Fred (Till Schweiger) verstrickt sich immer mehr in eine Kette von Umständen, aus der er am Schluss nicht mehr heraus zu kommen scheint (natürlich sind alle für den Zuschauer sehr amysand, für Fred weniger). Wie sich das für eine Komödie gehört gibts hier auch ein Happy End .. schade eigentlich, etwas richtung »Knockin on Heavens Door« melancolie hätte mir auch gefallen.
Alles in allem aber ein sehenswerter Film für die ganze Familie.
von mir gibts 7/10 Pukten

am
lange nicht mehr so gelacht
irgendwie lustig

am
Starensemble ohne Rücksicht.

Es scheint Teil meines unausweichlichen Schicksals zu sein, dass ausgerechnet ich mir immer die deutschen Filme anschauen muss - die ich eigentlich nicht leiden kann. Bei "Wo ist Fred" ist es mir allerdings ganz und gar nicht schwer gefallen mich auf den Film einzulassen.

Das lag zunächst einmal an drei Dingen:
1. An der Darstellerriege, die mit Jürgen Vogel, Til Schweiger, Anja Kling, Christop Maria Herbst und Alexandra Maria Lara wirklich so ziemlich alles auffährt was hierzulande aufzufahren ist.
2. Geht es in dem Film, zumindest ein kleines bißchen, um Basketball von Albaberlin - für mich als Exilberliner und Lokalpatriot ein Riesen-Pluspunkt.
3. Ist das endlich mal ein Film, der sich nicht drum schert, was die üblichen Betroffenen denken.
Der Film zieht das Thema "Ich tu so als wäre ich behindert um daraus Vorteile zu ziehen" konsequent durch und geht auch da hin wo es weh tun könnte. Tut es aber nicht. Wenn man sich vom eigenen Anspruch an politische Korrektheit nicht abhalten lässt, hat man es mit einem wirklich lustigen Film voll absurder Situationskomik zu tun. Besonders amüsant fand ich es, wie Til Schweiger bei jeder drohenden Enttarnung einfach debil die Augen verdreht und sein Hemd besabbert hat. Hier werden mitnichten die Behinderten veralbert, sondern unser eigener Umgang und unsere Vorurteile. Ein Punkt, der auch bei Borat schon von vielen mißverstanden wurde. Schon nachvollziehbar, dass so zarte Seelen wie Minh-Khai Phan-Thi (oder so ähnlich) bei der Kinopremiere mit den Worten zitiert wurden "Es war teilweise echt hart - hart an der Grenze." Um einen weiteren Berliner zu zitieren: und das ist auch gut so. Deswegen funktioniert der Film auch so gut.

Sehr bezeichnend in diesem Zusammenhang übrigens die Tatsache, dass das amerikanische Original-Drehbuch von den Hollywood-Studios sämtlichst abgelehnt wurde.

Fazit: Herrliches Rollstuhl-Vergnügen

Viel Spaß
Euer Nettie

am
Neben "Der bewegte Mann " ist dieser Film mit das Beste von und mit Til Schweiger - unterhaltsam, kurzweilig, lustig - einfach gut...

am
Der wohl beste Film aller Zeiten. Habe mir die DVD sofort gekauft und den Film mindestens schon 20-30x gesehen, und ich kann jedes Mal wieder darüber lachen! Einfach genial. Ich muß bei dem verwöhnten Sohnemännchen immer wieder an Kai denken. Die Szene mit dem Rollstuhl auf der Ladefläche ist genial, davor auch die Raserei auf der Treppe. Hier kann wirklich richtig gelacht werden!

am
Bei diesem Film kann man Tränen lachen
»Wo ist Fred?« ist echt witzig - einfach zurücklehnen und genießen - mehr gibt es zu dem Film nicht zu sagen!
Wer auch mal richtig lachen möchte sollte sich auch den Film »Chuck und Larry - Wie Feuer und Flamme« ansehen - der ist sogar noch ein Stückchen besser!

am
Wo ist Fred
habe nie einen größeren schwachsinns Mist gesehen...und wer darübewr lachen kann....sorry
das Til Schweiger sich nicht zu schade für die Rolle war....

am
Einfach Super
Ganz großes Deutsches Kino

am
Wo ist Fred
einige Gags sind schon etwas am Rande, aber ansonsten ist er ganz nett. Die handlung ist nicht gerade der große Brüller, aber auch nicht zu abstrakt. Für einen verregneten Sonntag hernehmbar.

am
SUPER KLASSE; MIT VIEL HUMOR
VIEL SPASS BEIM ANSCHAUEN:;TOLLE BESETZUNG DER SCHAUSPIELER.

am
wird immer langatmiger und schwächer
»Wo ist Fred?« ist zunächst eine nette Komödie die das Thema Behinderung aufgreift um seine Gags an den Zuschauer zu bringen. Dafür bedient sich der Film ziemlich überzeichneten Figuren und viel Slapstick. Leider kann der Film seine anfängliche Qualität nicht halten und wird immer langatmiger und schwächer, was zum einen daran liegt, dass der Film immer wieder versucht noch einen drauf zu setzen was schnell zu einer ermüdenden Ansammlung alter und grobschlächtiger Gags endet.

am
Hammer Geil
Der beste Film seit langem und das aus Deutschland. Super schauspielerische Leistung von den Schauspielern. Super lustig. Empfehlenswert

am
Langatmig, Rolle nicht zum Schauspieler passend. Es ist ein Film für Leute die das Genre schätzen jedoch sich nicht viel erwarten. GUTE UNTERHALTUNG OHNE ANSPRUCH

am
Unbedingt ansehen!
Der Film ist einfach klasse! Originell und superwitzig!

am
Den besten Film, den es wohl
... jemals von Til Schweiger gegeben hat und geben wird. Dieser Film ist der absolute Brüller, da lachst du dich von Anfang bis Ende kaputt, diesen Spitze Film kann man 1.000 Mal sehen, und du lachst immer noch, da wird es nie langweilig....
und das, obwohl hier ein sehr brisantes Thema aufgegriffen wird, denn über Behinderte sollte man keine Scherze machen, was dieser Film auch nicht macht, denn es spielen auch jede Menge tatsächlich Behinderte mit.
Eine göttliche Szene reiht sich an die andere:
1.) Badeszene mit der Heimleiterin
2.) Betäubungsspritze vor dem Entscheidungsspiel
3.) Rollstuhlralley die Treppe runter
4.) den Kopf am Wagen anhaun und vorher auf der Ladefläche transportiert werden (ich hab mich gekugelt ;-))))))))
5.) Bowlen - alle Neune - Strike
6.) Angeschnallt im Bett
7.) ... ich liebe dich .... Sagte der Rollstuhl
8.) Weinprobe im Lokal
9.) Schnäuzen in die Unterhose
10.) Der Vater sieht seinen zukünftigen Schwiegersohn zum ersten Mal - schaut euch das Gesicht an - zum Todlachen
11.) Wasserrohre im Aufzugsschacht
12.) verdrehte Organe
13.) Ronny Kimmel geht an den Sack
14.) Aufwachszene
15.) Die Entlarvung
16.) Freds Freund
17.) Maurer auf den Schultern
18.) Der Werbefilm - och, wie niedlich
19.) Linus der Schreckliche
20.) Behinderung? Welche? Standard!

So reihen sich hier wirklich die Szenen an einander, Til Scheiger hat die wohl beste Rolle seines Lebens gespielt, und Alexandra Maria Lara ist hier so herrlich süß und naiv. Als, wenn das mal keinen Oscar gibt, oder gleich ganz viele, dann liegt das nur daran, daß es die wohl beste deutsche Komödie aller Zeiten ist

am
"Wo ist Fred?" ist einer der besten Filme in dem Til Schweiger mitspielt. Handlung ist interessant und lustig, und die Bauchmuskeln werden auch automatisch trainiert.

am
"Wo ist Fred" ist eine Komödie mit einem Hauch Drama.
Eigentlich bin ich nicht der größte Fan von T.Schweiger (mit Ausnahme von "Manta Manta" ;) ). Aber hier war er nicht so schlecht und nervig.

Die Story ist ganz witzig und das Gesamtpaket recht unterhaltsam.
Zum ganz Großen Knaller, fehlt es ihm aber an allen Ecken. Dafür gibt die Geschichte und die Umsetzung einfach zu wenig her.

am
Meiner Meinung nach überbewertet.
Die meisten Witzchen sind vom Niveau her noch unter dem von "American Pie" und Co.
Ab und an zündet mal ein Kalauer - leichte Unterhaltung, die man nicht unbedingt gesehen haben muss.

am
Obwohl ich der Meinung bin, daß man über Rollstuhlfahrer keine Späße machen sollte, hat meiner Frau und mir dar Film gut gefallen, was nicht zuletzt an den sehr guten Schauspielern wie Schweiger, Vogel, Lara etc. liegt.

am
Der Film ist absolut spitze und sehr sehenswert.Schweiger spielt brilliant,den Film muß man öfter sehen.

am
einfach klasse, der fred... hab mir den film jetzt zum zweiten mal angeschaut und wieder schlappgelacht... unbedingt anschauen!

am
Ein sehr gelunger Film. wirklich was lachen. Till Schweiger hat es wieder mal geschafft. Für Leute die lustige Filme lieben zu empfehlen
Wo ist Fred?: 3,6 von 5 Sternen bei 1470 Bewertungen und 90 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Wo ist Fred? aus dem Jahr 2006 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Komödie mit Anja Kling von Anno Saul. Film-Material © Senator Film.
Wo ist Fred?; 12; 18.04.2007; 3,6; 1470; 0 Minuten; Anja Kling, Til Schweiger, Alexandra Maria Lara, Drazan Tomic, Tom Böttcher, Anke Stessun; Komödie, Deutscher Film;