Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Underworld Trailer abspielen

Underworld

Die Schlacht beginnt. Heute Nacht. Unter uns.

USA, Deutschland, Großbritannien, Ungarn 2003


Len Wiseman


Kate Beckinsale, Scott Speedman, Bill Nighy, mehr »


Fantasy, Horror

3,9
1894 Stimmen

Freigegeben ab 16 JahrenFreigegeben ab 18 Jahren

Abbildung kann abweichen
Kinofassung
FSK 16
DVD  /  ca. 116 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Concorde Filmverleih
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Deutsch DTS 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentar Regisseur Len Wiseman und Autoren Kevin Grevioux und Danny McBride, Trailer, Teaser, Making of Underworld, bebilderte Informationen zu Cast & Crew, bebilderte Produktionsnotizen, Fotogalerie
Erschienen am:06.10.2004
Abbildung kann abweichen
Extended Cut - Hauptfilm
FSK 18
DVD  /  ca. 128 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Concorde Filmverleih
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Trailer
Erschienen am:06.10.2004
Abbildung kann abweichen
Extended Cut - Bonusmaterial
FSK 18
DVD  /  ca. 160 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Concorde Filmverleih
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Englisch Dolby Digital 2.0
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:06.10.2004
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Extended Cut
FSK 18
Blu-ray  /  ca. 133 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Concorde Filmverleih
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital DTS-HD 5.1, Englisch Dolby Digital DTS-HD 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:03.09.2007
Underworld
Underworld (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Underworld
Underworld
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Underworld
Underworld (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Underworld
Underworld (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Underworld

Weitere Teile der Filmreihe "Underworld"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Underworld

Seit Jahrhunderten tobt ein Krieg der Kreaturen, dessen Ursprünge im Dunkel der Vergangenheit liegen und der mit modernsten Waffen in der Neuzeit fortgesetzt wird. Auf der einen Seite eine Gruppe mondäner Vampire, auf der anderen Seite eine Bande brutaler Werwölfe. Ausgetragen wird der zermürbende Kampf nicht mit Holzpflöcken oder Kreuzen, sondern mit Kugeln aus Silbernitrat oder ultraviolettem Licht. Als ein gewöhnlicher Mensch zwischen die Fronten gerät, verschiebt sich das Gleichgewicht der verfeindeten Lager. Selene (Kate Beckinsale), eine junge Vampirin, wird Zeugin, als Werwölfe Michael Corvin (Scott Speedman), einen Mensch aus Fleisch und Blut, ohne Grund ins Visier nehmen. Doch selbst nachdem sie Michael vorübergehend in Sicherheit bringen kann und sich wider Willen in diese mysteriöse Schlüsselfigur zu verlieben beginnt, kann sie nicht verhindern, dass Michael von einem Werwolf gebissen wird und sich so in eine der verhassten Geschöpfe verwandelt. Und während das Duell der Nachtgeschöpfe im Untergrund der Stadt eskaliert und die Wiedererweckung des mumifizierten Vampirfürsts Viktor (Bill Nighy) die einzige Chance für die Blutsauger zu sein scheint, den Krieg doch noch zu gewinnen, beginnt Selene die schrecklichen Hintergründe der Fehde zu erahnen.

DVD 2 Bonusmaterial:
- The Making of 'Underworld'
- Outtakes
- Cast & Crew Infos
- Produktionsnotizen
- US-TV-Spots
- Fang vs. Fiction as seen on AMC
- Musikvideo 'Worms of the Earth' von 'Finch'
- Storyboard-Vergleich
- 6 Featurettes

Film Details


Underworld - An immortal battle for supremacy.


USA, Deutschland, Großbritannien, Ungarn 2003



Fantasy, Horror


Vampire, Werwölfe



29.01.2004


446 Tausend



Underworld

Underworld
Underworld 2 - Evolution
Underworld 3 - Aufstand der Lykaner
Underworld 4 - Awakening
Underworld 5 - Blood Wars

Darsteller von Underworld

Trailer zu Underworld

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Underworld

Vamp-Shirt Gewinnspiel: Gewinne ein schwarzes Vamp-Shirt mit Biss!

Vamp-Shirt Gewinnspiel

Gewinne ein schwarzes Vamp-Shirt mit Biss!

In 'Underworld 4' bricht erneut der Krieg in der Unterwelt aus. Wird das Gute über das Böse siegen? Und noch wichtiger: Werden Sie in diesem Gewinnspiel siegen?...
Kate Beckinsale: Leinwandschönheit fühlt sich wie Jason Bourne

Kate Beckinsale

Leinwandschönheit fühlt sich wie Jason Bourne

Die Schauspielerin ist ab dem 2. Februar 2012 im vierten Teil des 'Underworld'-Franchise zu sehen, in dem sie einmal mehr die attraktive Vampirin Selene verkörpert. Beckinsale...
Kate Beckinsale: Blick zurück nach vorn mit Kate Beckinsale
Mondsüchtig: Blutmond über Deutschland! Rent-a-Werewolf!
Kate Beckinsale: Vampire in der Unterwelt, Bikini-Zonen in Hollywood

Bilder von Underworld

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Underworld

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Underworld":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Obwohl ein Krieg von Werwölfen gegen Vampire quasi ein Freibrief für einen Trash-Film ist, kriegt Underworld souverän die Kurve zu schaurig-schönem Popcornkino, das die düstere Crow/Matrix-Optik gekonnt fürs Genre adaptiert. Ok, die ganze Fledermaus/Wolf- Story ist ein bißchen abstrus, aber ansonsten ist die Geschichte gar nicht mal so uninteressant und erschafft - wie Blade - eine eigenständige Vampirmythologie, die auf das übliche transsylvanische Cape-Gesumse verzichtet. Die Werwölfe sind zwar wie immer ein gewisser Schwachpunkt, aber zumindest sind sie tricktechnisch einigermaßen auf der Höhe der Zeit. Und naja, Kate steht der Lederfummel einfach gut ;)

am
Also 4,5 Punkte sind da locker drin - man muss ja leider etwas sparen mit den Punkten, um den wirklich anspruchsvollen Spitzenfilmen gerecht zu werden. Schon von daher kann man eben diesem rein dem Entertainment dienenden Genre nicht so richtig die volle Punktzahl geben.
Aber das ist bestimmt einer der besten Filme des Sci-Fi/Horror/Fantasy Genres, sehr gute Darsteller, mega-attraktive Hauptdarstellerin und absolut spannende Story.
Sehr empfehlenswert - bin bereit für den 2. Teil.

am
Die ultimative Schlacht zwischen Gut und Böse, wobei in diesem Film nicht klar wird, wer eigentlich die Guten und die Bösen sind. Genau da steckt die Faszination des Films. Auf beiden Seiten gibt es Coole und Uncoole und es wird auch ein paar Mal die Seiten gewechselt. Die Verwandlungen der Werwölfe orientiert sich an American Werewolf aus 1981. Man könnte eigentlich annehmen, dass die Computeranimation im Jahr 2003 schon deutlich weiter war, aber ich nehme an, dass man mit einem geringen Budget auskommen musste, was man auch den sonstigen Kulissen deutlich ansieht. Trotzdem ist das Ganze ein Heidenspaß. Grusel und Schreckmomente sind meiner Meinung nach viel zu rar gesäht. Das Ganze ist sehr actionlastig und daher eher ein Action- als Horrorfilm. Das viele Rumgeballere mit Maschinengewehren und ähnlichem ist dann auch mit der Zeit nervig. Den finalen Endkampf fand ich zu lasch und vorhersehbar. Trotzdem ein guter Film mit Happy-End. Logikfehler gibt es jede Menge, aber das tut der guten Unterhaltung keinen Abbruch.

am
Sexy Antwort auf Blade

Auch wenn nicht alle Handlungsstränge zu überzeugen weiß, ist Underworld ein unterhaltsamer Actionfantasy-Film. Wer allzuviel Horror erwartet wird allerdings enttäuscht werden.

am
Dieser Film ist überaus interessant gemacht und die Story ist gut. Vampiere gegen Wehrwölfe.... ein unschuldiger Arzt wird von einem Wolf gebissen und verwandelt sich selbst zu einem, wobei ihm die Vampierlady helfen will. Umspielt von einer uralten Geschichte / Mythologie.
Wer Fantasy/Horror mag, so ist dieser Film eine gute Empfehlung.
Ich freue mich schon auf den 2. Teil.

am
Ein sehr guter Film dieses Genres. Kate Backinsale brilliert, von ihrem Outfit ganz zu schweigen. Die Story und die Actionszenen überzeugen. Ich habe mir danach gleich die DVD zugelegt.

am
Diesen Film sollte man sich kaufen allerdings nur die FSK 18 Version.Endlich habe ich diese auch bekommen.Absolut sehenswert auf jeden Fall für Vampir Fans.
Die düstere Stimmung des Films ist gut umgesetzt man findet sich sofort gut in die Underworld hineingezogen.Schauspieler über zeugen wie immer in allen drei Teilen.Also kauft den Film.

am
Schöner Film mit für dieses Genre erfrischend tiefgründiger Story. Jaja, ich weiß: Tiefgründig ist etwas anderes. Aber bei Horrorstreifen und/oder Actionfilmen ist man nach Wesley Snipes und Jean-Claude van Damme als Zuschauer nun so gar keine Story mehr gewöhnt. Desto überraschter war ich, als hier nun doch etwas in der Art auftauchte - sogar etwas dramatisch und anregend verpackt.

Der Film ist spannend inszeniert, obgleich ich mich frage, ob bei der FSK die Freigaben ausgewürfelt werden. Kann mich an keine Szene erinnern, die ich nicht schon in einem FSK16-Film gesehen hätte. Macht aber nichts, tut der Bewertung keinen Abbruch. Schöne Sets, dem Genre unüblich gute Schauspieler und eine Handlung, die man auch nicht aus dem Genre kommt. Sogar etwas tiefgründig. Es ist eben nicht nur ein Splatter-Film, sondern der Film weiß durchaus auch durch seine Story zu begeistern. Schön gemacht, warte jetzt auf den zweiten Teil.

am
Toller Film, der die Vorteile, der Werwolf, sowie Vampirfilme vereinigt. Nette Darsteller, klasse Effekte und eine gut durchdachte Story. Angucken lohnt.

am
Sehr gelungener Film, der den alten Themen Vampir / Werewolf neues Leben einhaucht. Hier geht es nicht um die Opfer sondern um die Gattungen welche eine gemeinsame Herkunft haben

am
Am Anfang war es Vampir gegen Werwolf

Ein Klassiker und trotzdem der Beste der Serie. Vermutlich da hier die Story mehr im Vordergrund steht als die Action, die Kämpfe und das Blut.

Wenn man sich auf das Szenario einläßt und die Welt der Vampire und die Welt der Werwölfe aufeinander knallen lässt ist das eine Nacht im Monat gegen 20 und aber man soll ja die Logik ausschalten und auf den Entertainmentfaktor schauen und da gibt es kein Duell in der Unterwelt was mehr Potential hat.

Somit hoffen wir auf viele viele Fortsetzungen, aber für das Orginal gebe ich eine 4,0

am
Obwohl schon 13 Jahre alt bin ich immer noch begeistert von diesem Stück.
Prädikat: Besonders sehenswert

am
Sehr schön! Top-Film.
Ich bin eigentlich kein Freund dieses Genres - aber Underworld ist eine Ausnahme !
Grundsolide Geschichte, spannend .... Vampire und Werwölfe m.E. nicht übertrieben dargestellt.
Kann man sich in jedem Fall ansehen !!!!

am
Der Kampf zwischen Vampiren und Lykanern, der seit unzähligen Jahren andauert. Die Protagonistin, selbst Vampirin, rettet einen Menschen, der von den Werwölfen verfolgt und gebissen wird.
Tolle Actionszenen, dekadente Szenarien, z.B. die Villa der Vampire oder der Zug aus Russland, ebensolches Outfit und ein Soundtrack, der mir hammermäßig gefallen hat.
Mittlerweile gibt es 4 Teile, die nicht chronologisch die Story zeigen, aber alle miteinander verflochten sind.
Mein Fazit: ein "must see" (oder gar "have")

am
Ein gut inszenierter Film, wenn man das Thema bedenkt! Stellen weiße ist er zwar übertrieben Kitschig oder abgedroschen, aber in sich stimmig!

am
Gute Filme in diesem Genre sind rar. Underworld ist mal wieder einer dieser kleinen unbekannten Filmschätzchen, welcher ohne großes Aufsehen eine durchdachte Story mit klasse Schauspielern erzählt.

Mit Kate Beckinsale in der Hauptrolle des eiskalten, zielfokussierten - aber auch irgendwie faszinierenden - Vampirweibchens wurde eine ausgezeichnete Wahl getroffen. Aber auch Scott Speedman kann überzeugen.
Ich freue mich schon auf die anderen Teile - Underworld 4 ist übrigens bereits angekündigt.

Alternativen:
Auch empfehlenswert, aber nicht ganz so gut gefallen hat mir die 'Blade' Trilogie mit Wesley Snipes;
Wes Craven's 'Dracula'aus dem Jahr 2000 ist eventuell auch einen Blick wert.

am
Wer alle 3 Teile ansehen will, sollte meiner Meinung nach erst den dritten sehen.
Der endet da wo der erste anfängt.

Actionreicher, toller Film.

am
Gut gemachter Action-Film. Die Story ist in Ordnung, die Schauspieler ok und die Umsetzung klasse. Sollte man mal gesehen haben.

am
Sehr guter Action-Film. Die Verbindung zwischen Vampiren und Werwölfen, gesteckt in die Gegenwart, finde ich sehr gut gemacht und interessant.
Die Schauspieler sind sehr gut und lange Weile kommt hier nicht auf.
Jeder der auf Action-Filme oder Vampir-Filme steht kann sich den Film ansehen.
Jedoch keine 5 Sterne, da mir ein wenig das "gewisse Etwas" gefehlt hat. Auch den Endkampf hätte ich mir spektakulärer vorgestellt.

am
Sehr gute Umsetzung in Story, Bild und Ton .. also ein lohnenswerter Film für alle Genre-Fans. Mir erscheinen die Personen manchmal etwas zu aufgedickt (künstlich überzeichnet) weshalb ich nur 4 Sterne gebe

am
harter und guter Horroractioner
Als der Film damals raus kam, war es der Überraschungserfolg schlechthin, der das Horrorgenre für Vampire und Werwölfe wieder salonfähig machte.
Hier wird einem neben knallharter Action, auch ncoh eine verdammt gute und verzwickte Story geboten. Zu Beginn erfährt man wenig warum die Vampire und Werwölfe im Krieg sind, jedoch zeigt sich im weiteren Verlauf des Films worum es eigentlich geht.
Je länger der Film geht, desto mehr verschwimmen die Grenzen zwischen Gut und Böse, sodaß selbst Selene nicht mehr weiß wem sie noch glauben soll.
Neben der guten Story gibt es natürlich jede Menge harter Action, die gekonnt in Szene gesetzt wird.
Die Darsteller sind allesamt gut, wobei natürlich sexy Kate Beckinsale in ihrem engen Lederoutfit ein absolutes Highlight ist. Der Soundtrack hämmert aus den Boxen und die Effekte sind wirklich gut gemacht.
Insegsamt muß man sagen, das dieser Film in keiner Horrorsammlung fehlen sollte.

am
Nicht schlecht!!!
Also ich kann die ganzen schlechten Kommentare leider nicht teilen! Fand die Story erfrischend und abwechslungsreich! Auch war es für mich schön anzusehen, daß entlich mal wieder richtig gut gemachte Werwölfe und Vampire in der Mattscheibe sieht! Also ich kann den Film nur wärmstens empfehlen!

am
Leon-der-Profi
Meine Meinung: Die Underworld-Filme sind die am besten gemachten Vampir/Werwolf-Filme, die jemals produziert worden sind, was die Effekte & Tricks angeht. Die Verwandlungen sollte man unbedingt gesehen haben- und die mega-attraktive Hauptdarstellerin im hautengen Lederdress ebenfalls. Einfach absolute Spitzenklasse.

am
Klasse !!!
Spannend, sehenswert, actionreich. Ein toller Film. Für Action - Fans ein Muß!!
Langeweile ist nicht vorprogrammiert.

am
Jo, der Film war richtig cool und spannend! Hat richtig Spass gemacht den zu gucken! Gute Efekte und gute Storry! Ich freue mich schon auf den 2. Teil, habe ihn im Kino leider verpasst!!

am
Stimmiger Horror-Action Streifen
Gut gemachter Horror-Action Film. Ein wenig wirkt es wie eine Mischung aus Matrix und Blade. Die Darsteller sind nicht schlecht, die Musik kann überzeugen, die Story ist ganz gut. Allerdings ist dieser Film von vorneherein als dreiteiler angelegt gewesen, sprich - das Ende ist mehr oder weniger offen.

am
Extended Cut!!
Durch diesen Extended Cut wird ein schon recht guter Action-Horror Film zu einem wirklich gelungenen Spektakel aufgewertet. Der Film überzeugt durch zum Teil recht harte Szenen, die in wirklich erstklassigen Actionsequenzen eingebunden sind. Die Geschichte ist mal was anderes und wurde wirklich sehr gut in Szene gesetzt. Neben kleineren Ungereimtheiten ein wirklich kurzweiliger und sehr unterhaltsamer Spaß.

Zur DVD gibt es nur eines zu sagen: Wuchtig! Was einem dort an 5.1 Mehrkanal Sound geboten wird ist wirklich selten. Denn in wenigen Filmen wird so oft von allen diskreten Kanälen Gebrauch gemacht, wie in Underworld. Es knallt und rummst aus allen Ecken und man ist wirklich geneigt gerade den sehr imposanten und dominanten Bass etwas runterzuregeln. Das Bild der DVD ist ebenfalls Spitze, nicht perfekt, aber noch sehr gut. Aber der Ton dieser DVD kann getrost als Referenz gehandelt werden.

Das Bonusmaterial ist ebenfalls nicht schlecht auch wenn das Making Of etwas kurz geraten ist (ca 13 min). Die anderen Dokus sind wirklich klasse und bringen einem die Mythen von Werwölfen und Vampiren näher als einem vielleicht lieb ist.

Für mich eine rundum gelungene DVD, die sicher desöfteren den Weg in meinen DVD-Player finden wird.

am
Actionreich
In diesem Film geht es ziemlich rasant zur Sache. Vor einer düsteren Kulisse spielt sich ein Krieg ab, der verbissen von beiden Seiten geführt wird. Werwölfe und Vampire bekriegen sich auf Grund einer uralten Geschichte, die aber erst am Ende des Films zur Auflösung kommt und auch für eine unerwartete Wendung sorgt. Beim aufeinander Treffen der beiden verfeindeten »Rassen\« fliegen jedesmal die Fetzen. Es wird mit allen Mitteln versucht den Gegner zu vernichten. Die Story dazwischen handelt von einer Intrige und einer sich anbahnenden ungewöhnlichen Liebesbeziehung. Mir hat der Film sehr gut gefallen, obwohl es am Anfang ein wenig zu rasant zu ging und der Sinn des Ganzen sich erst nach und nach ergibt. Wer einen gewöhnlichen Vampirfilm erwartet, der wird entweder enttäuscht oder positiv überrascht sein. Der Film fällt aus den reichlich klischeehaltigen sonstigen Filmen heraus. Vampire und Werwölfe sind hier nicht das ursächlich Böse, was die Menschheit vernichten will. Das Ganze konzentriert sich nur auf die Beziehungen zwischen den beiden beteiligten Parteien. Mal was Anderes und ich kann den Film allen Action-/Fantasyfans nur empfehlen.

am
Ebenfalls verdammt cooler Streifen mit einer gut durchdachten Story. Kaum zu glauben dass das wirklich eine Low-Budget Produktion ist, zumal es nen riesen Haufen an "Hollywood-Blockbustern" gibt in die zich mal mehr Geld geflossen sind und dennoch teilweise totale Grütze sind! 

am
"Underworld" erzählt eine spannende Geschichte, die auch sehr gut durchdacht worden ist. Das man ein Teil der Geschichte aus dem Off erzählt, finde ich eine sehr gute Lösung, denn so kommt man schnell in die Story hinein. Auch die Plots sind allesamt gut gelungen, nur gibt es eine kurze Szene, die etwas zu früh aufgetaucht ist (Autoszene) und somit der Plot vorweg genommen wurde, aber der Film weiß dies und weiß auch damit richtig umzugehen, aber an einer anderen Stelle hätte die Szene für mehr Überraschung gesorgt. Ansonsten ist die Geschichte nicht vorhersehbar und kann die Spannung sehr gut halten.

Die schauspielerischen Leistungen sind unfassbar gut. Alleine die Körpersprache sagt alles über die eine oder andere Figur aus und ich finde sehr gut, dass man nicht versucht hat, einen den Zuschauer noch einmal zu erzählen. Die musikalische Begleitung ist rockig, aber es passt sehr gut. Es ist zwar ein klein wenig Laut, aber es passt. Die Special Effects sehen für die damaligen Verhältnisse sehr gut aus. Aus heutiger Sicht funktionieren sie noch sehr gut, aber sehen etwas skurril aus, aber besser ging es damals nicht. Des Weiteren muss die Kamera lobend erwähnt werden. Ob den die Kampfszenen sind oder die Storyszenen, alles sieht wohl durchdacht aus.

Ich kann Ihnen "Underworld" nur ans Herz legen. Es ist ein gelungener Auftakt in die Reihe und macht neugierig nach mehr.

am
Dem Regiedebütanten Len Wiseman gelingt es mit “Underworld” einen durchaus ansehnlichen “Low-Budget-Film” zu schaffen und dabei noch eine komplett neue Idee auf die Leinwand zu bringen. Sowohl Vampiren als Werwölfen wurden zwar bereits Filme gewidmet, aber noch nie kämpften diese beiden Kreaturen der Nacht gegeneinander um die Vorherrschaft im Reich der Dunkelheit.

Gerade mal 22 Millionen US-Dollar standen Wiseman zur Verfügung und das sieht man gerade den Spezial-Effekten, speziell den Computereffekten, oft an. Die spannende Gesamtumsetzung, die perfekte Wahl der Kostüme und die Leistungen der Schauspieler lassen dieses Manko schnell verschwinden und “Underworld” zu guter Kinounterhaltung werden. Besonders Kate Beckinsale, die unter anderem bereits in “Pearl Harbor” zu sehen war, weiß zu überzeugen. Die Rolle der einsamen Vampirkriegerin ist ihr auf den Leib geschrieben worden, so dass man in jeder Szene mit Ihr mitfiebert und hofft, dass aus Selenes hoffnungslosen Liebe zu Michael eine Liebe mit Zukunft wird. Die hautengen Latex- und Lederoutfits tun Ihr übriges, dass die von Beckinsale gespielte Rolle zumindest bei den männlichen Kinobesuchern schnell ins Herz geschlossen wird.

Auch die anderen Darsteller wissen zu überzeugen und sind für viele Cineasten keine Unbekannten mehr. Scott Speedman war so zum Beispiel bereits in “Traumpaare” zu sehen, Bill Nighty in “Still Crazy” und zuletzt in “Tatsächlich Liebe” und Erwin Leder in “Das Boot”.

Betrachtet man nun noch einmal das Gesamtwerk “Underworld” muss man vor allem über die stilistische Umsetzung des Film reden. Von der ersten Minute an lässt sich eine gewisse Ähnlichkeit zur “Matrix”-Ästhetik nicht leugnen. Seien es die hautengen Anzüge die Selene trägt und die denen von Trinity sehr ähnlich sind oder die langen schwarzen Ledermäntel die von vielen der Vampirsoldaten in den Kämpfen getragen werden immer, immer wieder trifft man auf solche Anleihen. Einzig und alleine auf den exzessiven Einsatz des Bullet-Time Effekts wurde verzichtet. Der zweite Film aus dem “Underworld” sich meiner Meinung nach stilistisch bedient hat ist “Blade”. Die ultramodernen Waffen mit denen die Vampire und Lycaner auf die Jagd gehen sind nur ein Beispiel für diese Theorie.

Als Fazit bleibt von daher festzuhalten, dass “Underworld” mich zwar nicht vom Hocker gerissen hat, mich aber auch nicht zu tote gelangweilt hat. Nach den 112 Minuten Film hatte ich das Gefühl einen guten Mittelklasse Film gesehen zu haben, der sicher sein Publikum finden wird. Im Kino hätte ich mir diesen Streifen im Normalfall allerdings nicht angesehen, auf DVD aber durchaus ausgeliehen. Die Thematik ist gut und neu und ich denke, dass Wisemen sicherlich eine Fortsetzung folgen lassen wird. [Sneakfilm.de]

am
Viel Action, keine Langeweile, so soll ein Filmabend sein. Auch die Akteure sind gut anzusehen. Freue mich schon auf den nächsten Teil. Kann nur raten, ansehen!

am
Kart Beckinsale ist toll anzusehen. Die Story ist auch recht interessant. Action ist genug drin. Aber irgendwie zündete der Film nicht ganz bei mir.
Ist trotzdem ne nette Abendunterhaltung gewesen.

am
Wenn der Michael mit der Selene einmal ausgeht....
Recht ansehnlicher Actioner der aufgrund mangelnder Spannung und mittelmäßiger
Tricktechnik,(in den frühen 80ern gab es aufwendigeres),sich nur für den Film zwischen zwei
richtigen Reißern,sprich:Blade 1& Blade 2 qualifiziert.
Seit jeher geht es in Filmen darum,das das Gute dem Bösen den Garaus macht.
Wen interessiert ob Vampire oder Werwölfe letztendlich die Oberhand auf der ziemlich menschenleeren Erde behalten.Bis auf Michael der vom bösen Lucian gebissen,von Vampirin Selene(Kate Beckinsale,yes....) geliebt und vom Vampirobermotz Viktor gejagt,letztendlich durch
Selenes Biß zum ultimativen Zwitter mutiert und zum Schluß mit der hübschen Selene glücklich und zufrieden bis ans Ende ihrer Tage....äh Nächte bei den 7 Zwergen über den 7 Bergen...........
Ab 16

am
Als ich den Film angefangen habe zu gucken, hat es mich gefesselt. Und am Ende wollte ich gleich den zweiten Teil gucken (der auch super ist9, so spanndet gut war er.

am
underworld ist sehr gut gemachter film der sehr
spannend ist und sehr viel actionszenen beinnhaltet
obwohl es hier um vampire gegen werwölfe geht ist
der film nicht wircklich brutal,was hier aber kein
mängel sein soll

am
Trotz geringem Budget (merkt man dem Film kaum an) ist ein wirklich fesselndes und actionreichers Horror-Action-Szenario rausgekommen. Allein die Idee Vampir vs. Werwolf ist cool und dazu verharmlost man nichts und lässt das Blut spritzen wo es nur geht. Aber es wird auch viel auf die Story gesetzt, die stellenweise allerdings leicht verwirrend ist. Spätestens bei der nächsten Schießer/Kämpferei mit der scharfen Kate Beckinsale sieht man darüber hinweg. Der Drehort (größtenteils Prag) unterstützt die unheimliche Geschichte da es sehr düster und kühl ist. L.A. wäre also kein guter Drehort gewesen.
Ein "Abstieg" in die Undwerworld lohnt also alle mal, außer für jene die mit schwachen Nerven ausgestattet sind.

am
Underworld ist mal ein vollkommen untypischer Vampier/Werwolffilm. Diesesmal sind nicht die Menschen "die Guten", sondern die meist brutal dargestellten Vampiere. Zwei Fabelwesen, die keinen wirklich guten Ruf besitzen.

"Underworld" besticht durch eine wirklich fabelhafte Story, die mit der Komplexität der HdR-Serie zu vergleichen ist (TOP!). Sie beinhaltet eine Liebesstory, Misstrauen und Verrat. Aber auch Aktionfans kommen hier nicht zu knapp, denn "Underworld" bietet reichlich davon, jedoch in einem "eigenen" Stil, was keineswegs negativ gemeint ist ;)

Der Endkampf topt nocheinmal alles! In Aktion sowie qualitativ! (Was der Regiseur erstmal schaffen muss, bei diesem hohen Niveau!)
Das ganze erinnert ein wenig an Blade, den letzten wirklich guten Vampirfilm.

Die Schauspielerleistungen sind in Ordnung. Besonders glänzt Michael Sheen als Werwolfchef Lucian.

Fazit: Ein vollkommen gelungener Vampier/Werwolffilm! Unterhaltung garantiert! 5 Sterne!

am
sehr gut gemachter Fantasy Horror Film mit guten nicht zu harten Blutszenen,das Blade Niveau das der Film versuchte zu erreichen hat er leider zu keiner Minute geschafft.Ist aber auch net schlimm,freu mich schon auf teil 2

am
Dieser Film zeigt, daß man Uralt-Filme auch als SF verpacken kann. Wenn man die Teeny-Sprache & außeracht lässt, durchaus ansehnlich. Ansoluter Action-Kracher. Schwachpunkt: Die Handlung beschränkt sich zu sehr auf die Frage, wer & wie viele Leute entweder zum Werwolf oder zum Vampir mutieren. Außerdem viel zu lange Dialog-Streifen.

am
Sehenswert
Ein film den man meiner Meinung nach unbedingt gesehen haben muss, zumindest dann wenn man auf dieses Genre steht. Gute Schauspieler und eine unglaublich gutaussehende Kate Beckinsale ;)

am
sehr gut
kurze Kritik: Gute Story, klasse Kate Beckinsale, gute Effekte, das war ein gelungener Heimkinoabend! Schreit nach Fortsetzung!!!

am
Nach zehn Minuten ist die Geschichte geklärt und wiederholt sich fortlaufend. Dadurch kam schnell Langeweile auf. Der Film ist mindestens 30 Minuten zu lang geraten. Blade ist da allemal vorzuziehen. Für die jüngere PC-Spiel-Generation sicher interessant, für mich leider ein Reinfall.

am
Als Fan des Horror-Genres, der Vampire und Werwölfe fand ich den Film zu "unrealistisch". Vampire und Werwölfe beschießen sich mit Pistolen wie in einem stinknormalen Actionfilm, das eigentliche Thema wird kaum angeschnitten, die Story wirkt konstruiert. Die eigentlich gute Grundidee, Krieg zwischen den beiden Lagern, wird durch das Reduzieren auf normale Action verwässert. Da die Gegner dazu noch Matrixmäßig lässig auftreten, lassen sie sich in den Gefechten nicht mehr unterscheiden, so dass nie richtig klar ist, wer jetzt gegen wen ballert.

am
Sehr toller Film, wer auf Action-Filme steht wird hier von Anfang bis Ende bedient. Es wird nie langweilig und Action wird hier reichlich geboten! Die Idee das man Vampire und Werwölfe in die heutige Zeit setzt finde ich ebenfalls sehr interessant und ansprechend. Ist ein Film den ich zu meinen Favoriten zähle. Ausleihen, anschauen und genießen! Vampire gegen Werwölfe, einfach geil.

am
Einer der besten des Genres
Seit unendlichen Zeiten liegen sie im Krieg, ein Gleichgewicht des Schreckens: Vampire und Werwölfe, deren Clans sich nie gewogen waren und tödliche Feinde sind. Während die Werwölfe eher die Herren der Straßen sind, sehen sich die Vampire mehr als Edelrasse von aristokratischer Abstammung.
Bis sich die Vampirin Selene (Kate Beckinsale) eines Nachts in den Werwolf Michael (Scott Speedman) verliebt.
Können die alten Zwistigkeiten überwunden werden oder wird ihre gemeinsame Liebe in einem mörderischen offenen Krieg enden?

wer hier fürchterlich sagt, dem gefallen solche filme generell nicht, oder er steht nur auch trash. hier wird wert auf story und style gelegt. ein echtes must-see!!

am
Der erste Teil zu Underworld Evolution ist etwas brutaler als der zweite Teil, aber ebnso actionreich und mitreißend. Für Fantasy und Action Fans ein Muss.

am
Für Fantsy-Fans ein Muss. Wirklich gute Story zwischen Werwölfen und Vampiren. Nicht zu blutrünstig, überhaupt nicht platt oder eintönig, sondern abwechslungs- und einfallsreich und durchdacht.

am
Das ist mal ein geiler Vampirfilm
Ein echt super Film. Ich liebe diesen Film. Von Anfang bis Ende thrill und auch mal mit einer Story. Kann ich nur weiterempfehlen. Teil 2 ist auch nicht schlecht.

am
Super Film!
Ich bin von dem Film total begeistert. Die Actionszenen sind echt gut und Kate Beckinsale macht in ihrem Hautengen Outfit natürlich auch eine tolle Figur :-) Nur zu empfehlen!

am
Super geiler Vampier Film......
Super geiler Vampier Film wer auf Vampiere steht unbedingt ausleihen Top Film......

am
Unbedingt für Fans
Einer der besten Filme zu diesem Thema! Absulot sehenswert! Sollte man gesehen haben! Nur das Ende, na ja! Vielleicht gibts einen zweiten Teil!

am
Einfach Klasse. Süsse Hauptdarstellerin, dazu eine klasse Story und ein Verwirrspiel von Gut und Böse. Muss man sich einfach Gönnen.

am
Super
Das ist ein super Film mit sehr viel Action und einer guten Story, sehr sehenswert.

am
Gut gemacht - nicht das typische "Held á Blade macht einfach alles platt" sondern richtige Story (die sogar spannend ist), nette Effekte (über das Aussehn der Werwölfe lässt sich streiten) und als optisches Leckerli eine durchaus nett gewandete Hauptdarstellerin ;-)

am
Hält was er verspricht...
... ein rabenschwarzer Vampirfilm der Neuzeit, Bandenkrieg unter der Erde.

Viel Action, mittelprächtige Story, das Ende ohne große Überraschung. Guter Sound. Wer »Blade« gerne sieht, sollte sich diesen Film auch anschauen.

am
echt cool!
kann man sich schon reinziehen...

am
Ein recht überraschender Blockbuster, Underwold setzt neue Maßstäbe im Genre und kombiniert den ewigen Kampf zwischen Vampiren und Werwölfen ideal, und das dies vor allem in die Neuzeit übertragen wurde ist noch brillianter. So bekämpfen sich die beiden Spezies stets mit modernen Waffen und schlachten sich gegenseitig ab, ein echtes Gemetzel mit einer ziemlich düsteren Optik und Atmosphäre. Definitiv ein ziemlich dichter und mystischer Horror-Streifen, der durch das eigentliche Machtkomplott der Vampire interessanter und reizvoller wird. Die Special-effects an sich sind ziemlich ausgereift und kommen überzeugend daher, dafür wirken die animierten Werwölfe ziemlich gekünzelt und phasenweise auch zu übertrieben. Dafür wird reichlich Action, Spannung, Kampf und eine attraktive Werwolf-Killerin mit dem Namen Kate Backinsale geboten die in ihrem Leder-Outfit einfach glänzt und sexy erscheint, recht cool, stets ballernd rennt sie gerne mit ihrer Modelfigur dauerhaft durch das halbdunkel und wirkt dabei sogar noch düster und aussergewöhnlich, tolle Kontaktlinsen. Das negative daran ist das sich diese gewisse "Menschen in Latex-und Gothic-Klamotten" inszenierung eher an Matrix erinnert, aber trotzdem eher wie Blade daherkommt. Und das ist es, wer Blade mochte wird Underwold ebenfalls lieben. Von der Aufmachung her wurde viel investiert, trotzdem bleibt es am Ende quasi ein Film ohne echten inhaltlichen Anspruch. Aber das ist in Underwold auch gar nicht so wichtig, weil die Atmosphäre stimmt, es wird geschossen und gemetzelt, die Schauspieler kommen überzeugend daher, und einzigster Schwachpunkt sind die Animationen der Werwölfe, sonst aber recht ordentlich inszeniert. Recht sehenswert und auch unterhaltsam. Sollte man zumindest einmal gesehen haben!

FAZIT : Anspruchsloser, zeitloser Vampire-Werwolf Streifen, der durch seine düstere Atmosphäre und seinen rasanten und actionreichen Ablauf glänzt. Die Werwölfe kommen eher schwach daher und wurden schlecht animiert, sonst aber kann Underwold unterhalten, und bietet für einen netten Samstag Abend einige spektakuläre und düstere Momente. Wer Blade Fan ist, greift hier auch mal zu!

am
Das ist endlich mal wieder ein Film mit einer eigenen, äußerst komplexen Welt.
Es ist keine Welt mit vielen Aha-Effekten wie die Matrix, was wahrscheinlich daran liegt, das wir Menschen an dieser Welt nur Nebenrollen spielen. Denn in erster Linie geht es hier um Vampire und Werwölfe. Zwei Sorten Fabelwesen um die sich schon sehr viele Filme drehten, meistens allerdings als Bösewichter, und nicht als Hauptprotagonisten.

Die Story nutzt schön die Komplexität dieser Welt aus, und strotzt nur so vor Wendungen und Überraschungen. Sie hat Misstrauen, Verrat, Eifersucht, ein wenig Liebe, und noch viel mehr das ich nicht so klar in Worte fassen kann.
Action hat die Story natürlich auch, die aufgrund der Fähigkeiten der Protagonisten einen eigenen Stil vorweisen kann. Vor allem der Endkampf war sehr beeindruckend, weil er die schon bis dahin gezeigte Action noch einmal qualitativ übertraf.

Das ganze erinnert ein wenig an Blade, den letzten wirklich guten Vampirfilm. Man setzt dem Zuschauer eine Welt vor, und setzt in diese eine großartige Story und viel Action, die einen eigenen, unbekannten Stil hat.
Blade 2 hatte gegenüber dem ersten ja weniger Story, dafür mehr, und vor allem brutalere Action. Erwarte ich bei Underworld: Evolution ähnlich.

Die Darstellerleistungen sind in Ordnung. Hervorzuheben ist Michael Sheen als Werwolfschef Lucian. Soviel Charisma habe ich dem Michael Sheen gar nicht zugetraut.

Der Film ist vor allem ein optischer Leckerbissen. Die Vampir-Villa sieht schlicht imposant aus, und bietet eindrucksvolle Bilder bei jedem, oftmals schnellen Gang, durch deren unzähligen Zimmer und Gänge. Ansonsten ist es Vampirfilm-typisch eigentlich immer düster. Es passt einfach in die Welt, die der Film geschaffen hat.

Fazit:
Gute Unterhaltung, die in einer Welt spielt die Freiraum lässt für weitere Abenteuer.

am
Vampire sind irgendwie faszinierend. In zahllosen Filmen treiben sie ihr Unwesen. Diese sind mal sehr gut, mal sehr schlecht und mal irgendwas dazwischen. "Underworld" ist irgendwas dazwischen und hauptsächlich Kate Beckinsale in ihrer sexy Latex-/Lederkluft ist es zu verdanken, das der Film sich mehr im oberen Bereich bewegt. Werwölfe und Vampire, die sich per Handy und Computer verständigen...Ich kann mit diesen modernen Vampiren nicht so sehr viel anfangen, aber ohne Frage ist der Film stylish und cool. Allerdings auch optisch nicht wirklich neu. Es ist mir zuviel Matrix und Blade darin. Wenig Eigenständiges. Fast könnte man die Filme verwechseln. Im Prinzip wird dem Zuschauer die Story unnötig dadurch erschwert, dass einige Darsteller sich so ähnlich sehen. So richtiger Horror ist es dann auch nicht. Es wartet jede Menge Action und nebenbei spielt sich diese eben zwischen Lycanern und Vampiren ab. Es hätten auch zwei Mafia-Clans sein können und die Parallele zu "Romeo und Julia" ist offensichtlich. Kurz gesagt: Nicht wirklich neu aber doch unterhaltsam. Kann man sich durchaus ansehen, sollte ihn aber nicht überbewerten.

am
Underworld
In dem Film kommen mir die Werwölfe ein wenig zu kurz. Der Film ist hauptsächlich aus der Sicht der Vampire erzählt, sodass man sich leicht auch für die Seite der Vampire entscheidet. Erst später lernt man die Werwölfe genauer kennen. Ich hab mir während des Filmes Mühe gegeben unpateiisch zu bleiben, was auch nicht besonders schwer fiel, da mir einige der Vampire ziemlich unsymphatisch waren.

am
So eine tiefe Story findet man in dem Genre selten und abgelenkt von der hautengen-strammbewaffneten Kate Beckinsale wird man auch noch zusätzlich abgelenkt. so, ein mist! (;-)

am
wers mag
also, ich war noch nie ein riesen vampier film, aber konnte mich zumindest mit blade teil 1 doch sehr anfreunden und somit lieh ich mir diesen film aus. die effecte sind natürlich super aber die story... so was von arm und an den haaren herbei gezogen...

was soll ich sagen ? eigentlich nur für super fans vom vampier genre zu empfehlen...

am
Düstere Stimmung, wie es sich für einen Kriegsfilm gehört, zumal der Krieg zwischen den Gestalten der Nacht tobt.
Schöne Darsteller in tollem Outfit, tolle Sets. Sogar der Verräter siehr ganz gut aus. Nette Tricks. Gute Message.
Aber : In der Art gibt es schon zu viele Filme und auch viele viel bessere.
Fazit : Man kann´s schon anschauen, aber man versäumt auch nichts, wenn man es läßt.

am
Fürchterlich!
Ich habe noch nie so einen Mist gesehen. Aber die Geschmäcker sind ja verschieden.

am
Die "Unterwelt" hat ein unterirdisches Niveau - nur darauf kann sich der Titel beziehen. Viel sinnloses Geballer das in der Choreographie auch keinen besonderen Unterhaltungswert (etwa im Gegensatz zu Matrix) aufweist. Die Vampire haben - mitunter - leicht hervorgehobene Eckzähnchen - das ist aber auch alles vampirische an ihnen. Die Wehrwölfe, naja in kurzen Scenen tricktechnisch ganz nett, aber das gab es - besser - auch schon in American Werewolf (vor über 20 Jahren) Die Ästhetik beschränkt sich im wesentlichen auf das Coverfoto, das im Gegensatz zum Rest des Filmes mit einer gewissen Liebe zum Detail gestaltet wurde. "Keine Jugendfreigabe" kann nur als Werbegag gesehen werden. FSK-16- Filme empfinde ich oftmals als wesentlich brutaler und unappetitlicher. Aber vielleicht dachte sich die Komission ja auch Minderjährigen einen solch mäßigen Film nicht zumuten zu können. Erwachsene die sich das Machwerk antun sind selber schuld und möglicherweise nicht mehr zu retten.

am
Visuell großartig in Szene gesetzt mit Farbfiltern und guter Kameraarbeit aber storytechnisch ein wenig altbacken und vorhersehbar.
Irgendwie kennt man vieles schon aus anderen Filmen, jedoch ist das Zusammentreffen von Vampiren und Werwölfen durchaus interessant.
Man kann ihn sich ohne weiteres ansehen sollte aber nicht zuviel erwarten.
Underworld: 3,9 von 5 Sternen bei 1894 Bewertungen und 67 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Underworld aus dem Jahr 2003 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Fantasy mit Kate Beckinsale von Len Wiseman. Film-Material © Concorde Filmverleih.
Underworld; 16; 06.10.2004; 3,9; 1894; 0 Minuten; Kate Beckinsale, Scott Speedman, Bill Nighy, Jázmin Dammak, Danny McBride, Andreas Patton; Fantasy, Horror;