Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "duke_simon" aus

3 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • The Informers
    Gier ist sexy. Sex ist easy. Jugend währt ewig.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "duke_simon" am 28.06.2011
    Den schlechten Kritiken kann ich mich keinesfalls anschließen. Gerade das Gegenteil ist der Fall. Die Geschichten sind nicht zusammenhangslos, sondern clever nachdenklich inszeniert. Wer sich nicht die Mühe macht ein wenig nachzudenken und sich in die Zeit des Films und die Charaktere versetzt, der soll was anderes schauen, nämlich Mainstream-Käse. Schauspielerisch ist das auch keineswegs schlecht und allein schon wegen Amber Heard lohnt es sich.
  • Underworld
    Die Schlacht beginnt. Heute Nacht. Unter uns.
    Fantasy, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "duke_simon" am 07.04.2007
    Einer der besten des Genres
    Seit unendlichen Zeiten liegen sie im Krieg, ein Gleichgewicht des Schreckens: Vampire und Werwölfe, deren Clans sich nie gewogen waren und tödliche Feinde sind. Während die Werwölfe eher die Herren der Straßen sind, sehen sich die Vampire mehr als Edelrasse von aristokratischer Abstammung.
    Bis sich die Vampirin Selene (Kate Beckinsale) eines Nachts in den Werwolf Michael (Scott Speedman) verliebt.
    Können die alten Zwistigkeiten überwunden werden oder wird ihre gemeinsame Liebe in einem mörderischen offenen Krieg enden?

    wer hier fürchterlich sagt, dem gefallen solche filme generell nicht, oder er steht nur auch trash. hier wird wert auf story und style gelegt. ein echtes must-see!!
  • xXx 2
    The Next Level
    Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "duke_simon" am 24.05.2005
    unterhaltsamer Action-Streifen, mehr aber auch nicht
    Wer den ersten Teil gut fand, wird auch hier auf seine Kosten kommen, wenn auch der Gesamteindruck etwas schlechter ausfällt.
    Die Geheimabteilung der NSA, mittlerweile auch (in)offiziell Triple-X genannt, wird durch eine gut informierte Spezialeinheit ausgeräuchert. Nur Gibbons (SAMUEL L. JACKSON) und der »Q« des Triple-X kommen davon. Um den Verrat bzw. Angriff aufzudecken, befreien die beiden den Ex-Elite Soldaten Stone (ICE CUBE) aus dem Gefängnis, der früher schon mit Gibbons in einer Einheit war. Gejagt von Freund und Feind gelangen sie hinter die Pläne des engen Präsidenten-Vertrauten Deckert (WILLEM DAFOE), der die geplante Friedenspolitik der USA mit Gewalt stoppen will.
    Coole Sprüche, Non-Stop-Action, getunte Karossen und wenig Realismus gestalten sich zu gutem Popcorn-Kino. Der Gedanke in der »Story«, dem Amtsmissbrauch und der Friedenspolitik in den USA, hat Potenzial, was hier aber nicht genutzt wird.
    Wer James Bond zu unrealistisch findet, sollte hier nicht zugreifen. Allen anderen - Viel Spass.