Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Ad Astra Trailer abspielen
Ad Astra
Ad Astra
Ad Astra
Ad Astra
Ad Astra

Ad Astra

Zu den Sternen - Die Antworten, die wir suchen, sind außerhalb unserer Reichweite.

Brasilien, USA 2019 | FSK 12


James Gray


Brad Pitt, Tommy Lee Jones, Donald Sutherland, mehr »


Science-Fiction

3,3
12 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Ad Astra (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 122 Minuten
Erscheint am 31.01.2020
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl

Blu-ray

Abbildung kann abweichen
Ad Astra (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 122 Minuten
Erscheint am 31.01.2020
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Ad Astra (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 122 Minuten
Erscheint am 31.01.2020
Leihen ab 31.01.2020
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl

Blu-ray

Abbildung kann abweichen
Ad Astra (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 122 Minuten
Erscheint am 31.01.2020
Leihen ab 31.01.2020
Vertrieb:20th Century Fox
Bildformate:16:9 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Ad Astra
Ad Astra (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Ad Astra
Ad Astra (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Ad Astra

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Ad Astra

Astronaut Roy McBride (Brad Pitt) reist an den äußersten Rand des Sonnensystems, um seinen vermissten Vater zu finden und ein Rätsel zu lösen, dass das Überleben auf unserem Planeten bedroht. Auf seiner Reise enthüllt er Geheimnisse, die die menschliche Existenz und unseren Platz im Universum in Frage stellen. In 'Ad Astra - Zu den Sternen' von Regisseur James Gray mit Tommy Lee Jones als Clifford McBride und Donald Sutherland, ab 19. September 2019 bundesweit in den Kinos und anschließend hier auf DVD und Blu-ray auch im eigenen Heimkino!

Film Details


Ad Astra - The answers we seek are just outside our reach.


Brasilien, USA 2019



Science-Fiction


Raumfahrt, Weltraum



19.09.2019



Darsteller von Ad Astra

Trailer zu Ad Astra

Bilder von Ad Astra

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Ad Astra

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Ad Astra":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Ich habe ja schon nur ein "Vater-Sohn-Drama" erwartet und keinen Actionknaller oder pfiffigen Sci-Fi-Film,wurde hier aber trotzdem enttäuscht.
Wer in einem Film mit "Sci-Fi"-Label (für mich persönlich ist dies ein Drama und kein Sci-Fi-Film) außerdem die Einhaltung physikalischer Regeln erwartet,wird hier enttäuscht werden.Schon alleine,weil sowohl auf Mond wie auf Mars Erd-Schwerkraft vorzuherschen scheint.

Die meisten Inhaltsbeschreibungen werden dem Film nicht gerecht,deshalb eine kurze Zusammenfassung von mir:
Elektromagnetische Wellen treffen die Erde und werden früher oder später die Menscheit in den Abgrund reißen. Roy McBride wird auf eine Rettungsmission geschickt, denn das verschollen geglaubte Schiff seines Vaters soll wohl Verursacher dieser Wellen sein. Erste Station: Mars, um eine Nachricht Richtung Neptun zu senden (kann man wohl nicht von der Erde aus machen) und eigentliches Missions-Ende für Roy, würde er sich nicht entgegen aller Befehle auf das Raumschiff schleichten, welches das Schiff seines Vaters in die Luft sprengen will.

Hanebüchenere Handlung trifft auf die Ruhe von "2001 - Odysee im Weltraum". Nur mit schlechterem Soundtrack.
Irgendwelche existentielle Fragen zum Sein oder einer Vater-Sohn-Beziehung werden hier im Gegensatz zu den meisten Inhaltsbeschreibungen höchstens angerissen und so manche Spannungskurve wirkt derart in den Film reinkonstruiert ("Piraten"-Angriff auf dem Mond,Schiff in Not auf dem Weg zum Mars),dass es schon fast weh tut.

am
Ich bin mit hohen Erwartungen reingegangen, da ich das Genre mag und sehr viele solcher Filme kenne und vergleichen kann. Aber ich bin extrem enttäuscht. Das Haupthandlungsziel hat sehr viel Potenzial und darauf wird fast gar nicht eingegangen. Es werden extrem viele Nebenschauplätze aufgemacht, die nichts mit der Mainstory zutun habe u. am Ende zusammenhangslos erscheinen. Wendungen oder unerwartetest gibt es leider nicht. Der Film startet richtig gut und nach 5 Minuten ist alles vorbei und extrem vorhersehbar. Die Storyidee bietet so viel mehr Tiefe und Möglichkeiten, da sie eigentlich genial ist. Aber was draus gemacht wurde, ist leider traurig. Wären die Starschauspieler nicht vorgesehen, wäre der Film ein flop. Man muss aber bemerken, dass alle Stars außer Brad Pitt, lediglich kleine Neben- oder kurze Gastrollen übernehmen und man allein daraus schon leider mehr hätte machen müssen. Wirklich schade.

am
Das war nichts. Der Film versucht verzweifelt auf anspruchsvoll zu machen und irgendwie 2001 und Interstellar nachzueifern.
Von vorn bis hinten ist der Film mit einem penetranten sphärischen Gedröhne und Gefiedel unterlegt, der dem Geschehen anscheinend einen mystischen Anstrich verleihen soll, oder was soll das? Dazu kommt oft noch das oberflächliche philosophische Psychogequatsche aus dem Off.
Gefühlte 2/3 des Films ist die Kamera dicht an Brad Pitts Gesicht, und wir dürfen im zugucken, wie er besorgt und nachdenklich guckt.
Die Story hat nur sehr wenige überraschende Momente, die aber für den Handlungsverlauf völlig unnötig sind.

SPOILER: Natürlich sind alle Luschen, außer Brad. Er widersteht als Einziger den Mondautopiraten, besiegt die Space-Affen, notlandet die Rakete und rettet zum Schluss natürlich die Welt. Wie er sich in die bereits startende Rakete einschleicht, ist ja wohl völlig daneben...

Ich hatte ja ein bisschen die Hoffnung, dass die Affen inzwischen die Weltherrschaft an sich gerissen haben, als er zur Erde zurück kommt ;) So bescheuert das auch gewesen wäre, es hätte den Film tatsächlich noch etwas verbessert.
Den zweiten Stern gibts für das eine oder andere ganz schöne Bild.
Frage mich, ob sie Clint Eastwood auch einen Part angeboten haben, damit das Team aus Space Cowboys komplett ist... Donald Sutherland war so auffällig unnötig für den Film. Ebenso wie Liv Tylor. Fazit: Langweilig bis ärgerlich.

am
Mal ganz vorne weg: Dieser Film wird kein größeren Erfolg beim Publikum haben und schon gar kein Blockbuster werden. AD ASTRA ist nicht einmal ein durch und durch echtes Science Fiction Werk, sondern viel eher eine Vater-Sohn-Erzählung und eine Reise in eine ganz spezielle Innenwelt. AD ASTRA erinnert zugegeben immer mal wieder an 2001 - ODYSSEE IM WELTRAUM und an INTERSTELLAR, aber auch durchgehend an APOCALYPSE NOW und an THE TREE OF LIFE. Möglicherweise machte diese Tatsache den Reiz für mich persönlich aus, dass neben der tadellosen Optik und dem passablen SciFi-Plot auch eine ganz spezielle metaphysische Komponente enthalten ist. Kein Streifen dem es gelingt in die Top100 der Science-Fiction-Film-Hall-Of-Fame einzudringen, aber AD ASTRA hat diese Auszeichnung auch nur relativ knapp verfehlt, vor allem weil dem Endprodukt eine echte Vision abgeht. 3,70 Showdown-Sterne am Neptun.
Ad Astra: 3,3 von 5 Sternen bei 12 Bewertungen und 4 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Ad Astra aus dem Jahr 2019 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Science-Fiction mit Brad Pitt von James Gray. Film-Material © 20th Century Fox.
Ad Astra; 12; 31.01.2020; 3,3; 12; 0 Minuten; Brad Pitt, Tommy Lee Jones, Donald Sutherland, Afsheen Olyaie, Jean-Pierre Mouzon, Georgia James Gray; Science-Fiction;