Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "Chris123" aus

160 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Der Mauretanier
    Das Guantanamo Tagebuch - (K)eine Frage der Gerechtigkeit.
    Thriller, Krimi
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Chris123" am 05.09.2021
    " Sie wollen einen Drahtzieher der 9/11 Anschläge verteidigen? "..........." Ja, den man hält ihn sein 6 Jahren fest ohne Anklage zu erheben"

    Hoch emotionales und spannendes Werk von Meister-Regisseur Kevin Mc-Donald mit einer hervorragenden Jodie Foster und einen stark aufspielenden Benedict Cumberbatch das zu begeistern weiß.

    " Sie verlangen von mir das ich hier Feuer lege, aber ich sitze mitten drin "

    Ich muss sagen meine Erwartungen an diesen Film waren sehr hoch und wurden in keiner weise enttäuscht, was eher selten der Fall ist, denn wie jeder von uns weiß werden hohe Erwartungen gerne eines besseren belehrt. Die Story nach wahrer Begebenheit ist hoch Spannend und pack einen von der ersten bis zur letzen Minute, alle Schauspieler sind einfach nur Klasse und wissen in ihren Rollen zu überzeugen. Alles am Film wirkt wirklich Hollywood-würdig ohne all zu plakativ zu wirken.

    Fazit: Sehr spannender und emotionaler Film der auch wütend macht und vieles ins rechte Licht rückt. Wahrhaftig und ehrlich. Zwischen 4 und 5 Sterne für einen tollen Film der einen bleibenden Eindruck hinterlässt ohne zu sehr abzuheben.

    " Ein paar schlaflose Nächte,.......das ist alles "
  • Judas and the Black Messiah
    Man kann einen Revolutionär ermorden, aber niemals die Revolution. Nach einer wahren Begebenheit.
    Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Chris123" am 05.09.2021
    " Neutralisieren sie ihn............mit allem was dafür nötig ist! "

    Oscarprämiertes Drama nach wahrer Begebenheit rund um die "Black Panther" Bewegung und ihren Anführer Fred Hampton (Daniel Kaluuya)und dessen "Judas" und unfreiwilligen FBI Informanten William O?Neal (Lakeith Stanfield).

    Schier unglaubliches passierte Ende der 60iger Jahre als Teile der Afro-Amerikaner sich radikalisierten und militante Züge annehmen um sich vor der Willkür und den Anfeindungen ,speziell der Polizei aber auch durch die weiße Amerikanisch Gesellschaft und Politik, zu wehren suchen. Die gesellschaftliche Lage drohte vollkommen aus dem Ruder zu laufen und das FBI und die Polizei geraten ebenfalls vollkommen außer Kontrolle und verlieren jedes Maß für Recht, Gerechtigkeit und Ordnung.

    Tolles 60iger Jahre Feeling und eine perfekt eingefangene Atmosphäre und Stimmung der verschiedensten Strömungen machen das Ansehen dieses Filmes zu einen Highlight das durch die tollen Schauspieler und die Story (nach wahrer Begebenheit) getragen wird und voll und ganz zu unerhalten weiß. Hinzu kommt noch die Tatsache das dass Geschehen von damals nicht an Aktualität verloren hat.

    Fazit: Toller Film der zu begeistern weiß und nicht nur für interessierte der Thematik viel zu bieten hat. Von mir Minimum 4 Sterne mit Tendenz Richtung 5 Sterne. Ein sehr guter Film mit Mehrgehalt und Message.


    " Da wo das Volk ist..............ist die Macht "
  • Project Rainfall
    Science-Fiction, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Chris123" am 07.08.2021
    Project Reinfall wäre der treffendere Titel gewesen.

    Auweia, und zum dritten. Weshalb zum dritten ?
    "Attack of the Unknown", " Skyline 3 - Skylin3s" und jetzt "Project Reinfall", eine Weltweite Verschwörung um sämtlich Science-Fiction Fans zu Vernichten und endgültig zu verblöden. Zugegeben, wir "Star-Wars" und "Independence-Day"-Fans sind schon ein ulkiger Haufen, aber womit haben wir das verdient?

    Wir gehen doch alle brav in unsere Arbeit, schieben unsere 40 Stunden-Woche vor uns her und leihen uns dann und wann einen drolligen Science.Fiction Film aus um uns zu entspannen, ist doch in Ordnung, oder? Wo zum Kuckuck kommt das Geld her um so was zu produzieren ? Ja, genau. Von uns süchtig-japsenden Science-Fiction Freaks die sich auf alle neuen Filme stürzen um ja nichts zu verpassen. Ätsch, wieder ein Tritt ins Gemächt.

    Fazit: der eine oder andere wird mir recht geben, der eine oder andere wird sich über mich ärgern. Auf alle Fälle kann man so was nicht länger als 30 Minuten ausgehalten. Da leih ich mir lieber "Twilight" oder "Fifty Shades of Grey " aus obwohl ich mir damals geschworen habe mir diese Filme nie Anzusehen.
    0 Sterne, Falls das noch eine Rolle spielt oder irgend jemanden juckt.
  • The Little Things
    Jedes Detail zählt.
    Krimi, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Chris123" am 07.08.2021
    " Mein Auto muss ihnen ja echt gefallen"....."Tut es auch....wie groß ist der Kofferraum? "

    Guter Psycho-Thriller/Drama mit den drei Top-Darstellern Denzel Washington, Rami Malek und Jared Leto unter dem Regie-Ass John Lee Hancock vereint.

    Wobei man eines nicht übersehen darf, dieser Film geht stark in die Figurenzeichnung und in den Bereich Psychothriller, das dürfte nicht jeder Manns/Fraus Sache sein und verlangt dem Zuschauer etwas Nerven ab wo man es nicht unbedingt erwartet. Die Darsteller überzeugen in ihren Rollen durchweg aber die Story ist etwas vorhersehbar, die Spannung baut sich mehr in den Figuren auf als durch die Handlung.

    Wer hier eine Komplexe Handlung mit vielen Wendungen erwartet dürfte etwas enttäuscht sein, die Sache ist von Anfang an ziemlich klar und verdichtet sich erst im Laufe des Streifens auf ein gefälliges Finale das auf dem Teppich bleibt und recht realistisch wirkt. So bleibt der große A-ha Effekt zwar aus beleuchtet aber die menschliche Komponente der Figuren sehr gut und lässt dort Spannung(en) entstehen wo es bei ähnlichen Filmen eher ungewöhnlich ist.

    Fazit Für mich sehenswerte und atmosphärische 4 Sterne, für Leute die hier eine Art "Sieben" oder "Das schweigen der Lämmer" Vorstellung erwarten eher eine Enttäuschung. Ich schätze mal die Masse hier würde dem Film im Schnitt eine 3,5 Sterne-Wertung verpassen. Ungewöhnlich aber gut.

    " Es sind die kleinen Dinge............es sind die kleinen Dinge die einen zerreißen.......und verraten."
  • Jungle Cruise
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Chris123" am 07.08.2021
    " Eines sollten sie über den Dschungel wissen, das wird kein spaßiger Urlaub "

    Von wegen, dieses farbenfrohe und Fantasievolle Abenteuer ist mit Dwayne Johnson und Emilie Blunt toll besetzt und kommt einen spaßigen 2-Stunden Kurztrip in den Dschungel deutlich näher als die Realität. Wirklich wieder mal ein toller Film zum abschalten und amüsieren der entspannt und unterhält ohne anzustrengen oder zu nerven.

    Natürlich weiß man nach Ansehen des Trailers schon ziemlich gut was einen erwartet. Aber die frische Machart, die gut aufgelegten Schauspieler und ein doch recht gelungenes Drehbuch lassen einen schnell über manch kleine schwäche hinwegsehen und in eine Welt eintauchen die man selten so gesehen hat und sie neu erblühen lässt. Das ganze mit viel Witz und durchaus spannenden Momenten gut ab-gemischt macht einfach nur Spaß und gute Laune.

    Fazit: Ein witziger Abenteuer-Spaß der durch tolle Animationen seine Klasse unterstreicht und speziell im Kino seine Wirkung nicht verfehlt aber auch im Heimkino überzeugt. Zwischen 4 und 5 Sterne, praktisch für jeden eine sehr sehenswerte Unterhaltung.

    “ Wir sollten etwas weniger gefährlicheres und eher harmloses tun, oder ?”
  • City of Lies
    Krimi, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Chris123" am 07.08.2021
    "Wer hat Biggie erschossen?.....................welche Verbindung gibt es zu Tupacs Ermordung ?"

    Wenn Zwei Top-Darsteller wie Johnny Depp und Forest Whitaker die Hauptrollen im einen Film spielen und das Thema die Ermordung von "Tupac Shakur" und seinem Rap-Kollegen "The Notorious B.I.G." ist sollte man das Ergebnis nicht verpassen, oder?.

    Nein, das sollte man nicht. Das Ergebniss ist allemal sehenswert und hochinteressant. Natürlich handelt es sich hierbei um keinen hau-drauf-Action-Thriller im dem die Fetzen fliegen. Es geht viel mehr um einen Cop (Depp) der nach vielen Jahren durch neue Erkenntnisse eines Journalisten (Whitaker) erneut versucht einen alten Fall zu knacken bei dem einiges im dunkeln liegt und scheinbar auch dort bleiben soll.

    Fazit: Für Freunde Darstellerischer Qualität und Geschichten die das Leben schrieb ein sehenswerter und hochwertiger Film. 4 Sterne von mir hierfür.
    Für alle anderen vielleicht etwas zu flach und ereignislos, wahrscheinlich nur 3 Sterne von ihnen und somit höchstens annehmbar.

    " Ein Mord wie dieser wird nur dann nicht aufgeklärt wenn es die Polizei nicht will"
  • The Secrets We Keep
    Schatten der Vergangenheit
    Thriller, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Chris123" am 01.08.2021
    " Wie groß ist die Wahrscheinlichkeit das ausgerechnet dieser Mann am anderen Ende der Straße wohnt?! "

    Neu-Verfilmung von Polanskis "Der Tod und das Mädchen" damals mit Sigourney Weaver und Ben Kingsley in den Hauptrollen.

    Joel Kinnaman und Noomi Rapace sind eine interessante Wahl für die Neu-Verfilmung des Theaterstücks von Ariel Dorfmann mit dem Titel "Der Tod und das Mädchen" und machten mich neugierig ob im Gegensatz zu schwermütigen Polanski-Verfilmung "frischer Wind" Einzug gehalten hat. Polanskis Verfilmung ist nebenbei bemerkt unerträglich spannend, tragisch, niederschmetternd und schlägt einen ziemlich auf das Gemüt. Geschmackssache, mir hat sie gefallen.

    Diese Verfilmung hier ist weniger Anspruchsvoll und Atmosphärisch als das Polanski-Original, was aber dem Film sehr zu gute kommt. Er setzt viel mehr auf Spannung, Tempo und Thrillerfeeling als das Original und kommt damit viel leichtfüßiger und kurzweiliger daher. Die Schauspieler machen einen guten Job, die gesamte Machart kann überzeugen und unterhalten ohne einen allzu sehr anzustrengen. Ein vergleich der beiden Filme ist daher also eher nicht angesagt.

    Fazit: 3,5 Sterne für einen spannenden DVD-Abend ohne großen mehrgehalt. Sehenswerte und kurzweilige Unterhaltung und damit für fast jeden geeignet.

    " Ich kann mich wirklich nicht an sie erinnern."........" Und ich werde sie leider niemals vergessen können, egal was noch kommen mag."
  • Attack of the Unknown
    Earth Invasion
    Science-Fiction, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Chris123" am 11.07.2021
    "Was soll das?" (Grönemeyer)

    "Was zum Teufel ist hier los"........wäre die andere gute Frage die auch im diesen Film (mit recht) gestellt wird.
    Nix ist hier los. Schon erstaunlich was man am Computer aus Hirnverbrannten Filmmaterial so zaubern kann, das hab ich immerhin beim Anschauen dieses "Ding aus einer anderen Welt" gelernt.

    Ich geb es ja zu, ich bin vom den zwanghaften Leiden befallen mir viele Science-Fiction Filme zu leihen von denen ich weiß das sie Müll sind. Selber Schuld.
    Aber es ist schon eine Frechheit was einen hier zur Zeit als unterhaltsam untergejubelt wird. Auf diesen Film will ich gar nicht weiter eingehen.....zwecklos.....

    Durch Corona stauen sich die guten Filme immer mehr nach hinten und viele der begehrenswerten Filme sind von privaten Fernsehsendern/Firmen gekauft oder finanziert worden die die Erscheinungstermine auf DVD weit nach unten drücken um sie selber (....in Dauerschleifen und kassierend zum Streamen...) zu senden.. Das Ergebnis: Filmfans wie wir werden hier für blöd verkauft und sehen bei Videobuster Schrottfilme die als gute Neuerscheinungen präsentiert werden. Mahlzeit.

    Videobuster kann hierfür natürlich nichts, vollkommen klar. Sorry.

    Fazit, auch wieder mal zu diesen Film: Schrott bleibt und ist nun mal Schrott. Hab schön langsam die Nase voll was einen hier so dargeboten wird. HER MIT DEN GUTEN FILMEN !!!! So wie es sich zur Zeit darstellt ist es wohl besser sich die wirklich guten, älteren Filme noch mal zu leihen.
  • Skyline 3 - Skylin3s
    Um unsere Welt zu retten, muss sie ihre Welt zerstören.
    Science-Fiction, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Chris123" am 27.06.2021
    Fortsetzung und Fledderung einer Tumben "Filmleiche"

    Tja, die vielen annehmbaren Computereffekte können das schlechte Drehbuch und die mäßigen Schauspieler bei weiten nicht rausreißen.
    Hier gibt es nicht mehr zu sehen als eine Aneinanderreihung von Unsinn und faden Rumgeschrei das kaum zu unterhalten weiß und durch schlechte Regie voran gepeitscht dem traurigen heißersenten Ende entgegen schleicht.

    Mit Science-Fiktion hat das wenig zu tun, das ganze wirkt eher wie ein “verschusterter” Kriegsfilm in komischen Kostümen und seltsamen Konsorten die sich gegenseitig abmurksen und meucheln was das Zeug hält.

    Fazit: Nicht unbedingt für Science-Fiktion Fans geeignet, 2 Sterne für die Effekte und die eine oder andere ordentliche Action-Szene. Den Film kann man sich getrost schenken. Hoffentlich haben die Macher ein einsehen und lassen die "Skyline" Reihe in Frieden Ruhen und graben sie nicht noch mal aus um sie ein weiteres mal zu fleddern. Nicht das ich mitleid mit ihr hätte......
  • Greyhound
    Kriegsfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Chris123" am 19.06.2021
    Wirklich sehr gut gemachter Kriegsfilm, aber..

    Cowboy und Indianer-Spiel auf dem Atlantik? Wohl eher kaum so blutleer und einseitig wie hier dargestellt.

    Ein relativ emotionsloses, einseitiges CGI-Spektakel das einen nur teilweise erreicht und mitnimmt.
    Schade, die Geleitzugsschlachten zwischen den Alliieren und den Deutschen während des zweiten Weltkrieges wären eigentlich ein Thema das derartig wertig umgesetzt das Zeug zum Kriegsfilm-Klassiker gehabt hätte. Alles was man für eine nahezu perfekte Verfilmung braucht ist vorhanden wurde aber leider total eindimensional eingesetzt.

    Wären da nicht das einseitige Drehbuch und die kaum erfassten Schicksale auf ALLEN Seiten so schauerlich vernachlässigt und schlecht umgesetzt worden hätte man ohne jeden Zweifel einen noch packenderen Film produzieren können der einen mitreißt in die Apokalyptische Welt der Geleitzugschlachten und der Menschen auf deren Rücken dieser rücksichtslos geführt wurde. Was war zu Hause bei den Familien los, auf den U-Booten, auf den Frachtschiffen, auf dem alliieren Kriegsschiffen, wo sind die Menschen und ihre Schicksale und Qualen? All das hätte berücksichtigt werden MÜSSEN.

    Fazit 3,5-4 Sterne für die Qualität und Umsetzung als Kriegsfilm, aber leider große Defizite in der Dramatik und umfassenden Darstellung des Konfliktes aus allen Perspektiven. Schade um die verpasste Chance allen ein Gesicht und eine Stimme zu geben. Sie alle sind in den selben tiefen Gräbern der Ozeane versunken und begraben.
  • The Marksman - Der Scharfschütze
    Nach Helden fragt niemand.
    Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Chris123" am 30.05.2021
    " Ganz allein mitten im Nirgendwo "

    Zugegeben, Liam Neeson wirkt hier ein bisschen hölzern und der Plot ist ein alter Hut.
    Aber das ändert nichts daran das Neeson einfach cool und menschlich glaubwürdig die Bösen so ordentlich und absolut aufmischt wie niemand sonst.

    Im Actionfilmfach ist dieser Film allemal sehenswert, der Plot ist einfach gestrickt und die Bösewichter Stereo-Type Null-Nummern ohne mehrgehalt. Trotzdem fühlte ich mich die gut 1,5 Stunden annehmbar unterhalten und war keinesfalls enttäuscht. Ja, Teilweise kommt sogar etwas Dramatik und Spannung auf was das ganze recht gut abrundet.

    Fazit: Lockere 3 bis 3,5 Sterne, routinierter Actionfilm mit einem gewohnt gut abliefernden Liam Nesson. Mindestens annehmbar, für mich eher sehenswerte Unterhaltung im dem Genre im dem mit unter der meiste "Schrott" produziert wird. (....Horror und Komödienfach haben meiner Meinung nach ebenfalls eine sehr hohe "Schrottrate".....)

    " Du kannst dich nicht ewig verstecken! "
  • The Big Lebowski 2 - Jesus Rolls
    Niemand verarscht Jesus. Hey Dude - Jesus Quintana ist zurück.
    Komödie, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "Chris123" am 08.05.2021
    “Der andere Big Lebowski ?........”

    Der Dude lebt.........lang lebe der Dude !

    Ich mag John Turturro er ist ein Klasse Schauspieler und scheinbar auch sonst recht sympathisch, aber dieses Projekt hätte er sausen lassen sollen.
    Ähnlich wie bei "Bill und Ted 3" sind Fortsetzungen solcher Kultfilme meist unsinnig und nützlich wie ein Loch im Knie. Jesus Quintana (Turturro) hat seine Schuldigkeit schon im Original-Film getan, das reicht.

    Das einzig einladende des Films sind die vielen großen Namen: Bobby Cannavale, John Hamm, Susan Sarandon, Audrey Tautou, Christopher Walken und einige mehr. Zu sehen gibt es allenfalls ein paar schlüpfrige und meist seichte Gags allerdings nichts das eine Fortsetzung oder Neuauflage sehenswert macht. Schade.

    Fazit: Was gesagt und getan werden mußte hat Jeff Bridges als Jeffrey Lebowski (The Dude) getan, darüber hinaus gibs nur 2,5 -3 Sterne für Nostalgiker.