Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Gone Baby Gone Trailer abspielen
Gone Baby Gone
Gone Baby Gone
Gone Baby Gone
Gone Baby Gone
Gone Baby Gone

Gone Baby Gone

Kein Kinderspiel - Jeder sucht nach der Wahrheit... bis er sie kennt.

USA 2007


Ben Affleck


Casey Affleck, Michelle Monaghan, Joseph Thomas-O'Brien, mehr »


Drama, Krimi

3,4
1046 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren


Abbildung kann abweichen
Gone Baby Gone (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 109 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Buena Vista
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Italienisch, Türkisch, Englisch für Hörgeschädigte, Hebräisch, Kroatisch, Niederländisch, Serbisch, Slowenisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Casting, Entfallene Szenen, Alternatives Ende, Audiokommentare
Erschienen am:17.04.2008
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Gone Baby Gone (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 114 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Buena Vista
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1 / PCM 5.1, Italienisch Dolby Digital 5.1 / DTS 5.1, Französisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Italienisch, Englisch für Hörgeschädigte, Französisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Casting, Entfallene Szenen, Alternatives Ende, Audiokommentare
Erschienen am:17.04.2008
Gone Baby Gone
Gone Baby Gone (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Gone Baby Gone
Gone Baby Gone
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Gone Baby Gone
Gone Baby Gone (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Gone Baby Gone
Gone Baby Gone (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Gone Baby Gone

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Gone Baby Gone

Als ein junges Detektivpärchen (Casey Affleck und Michelle Monaghan) damit beauftragt wird, das mysteriöse Verschwinden eines kleinen Mädchens zu untersuchen, stoßen sie bald auf unzählige Verwicklungen und nichts scheint mehr so, wie es tatsächlich ist. Sie müssen schließlich alles riskieren, ihre Beziehung, ihren Verstand und sogar ihr Leben, um das Mädchen zu finden. Doch der Fall ist zu groß, um aufzugeben, wenn man der Wahrheit auf der Spur ist, auch wenn ihr Preis fast unbezahlbar scheint...

'Gone Baby Gone - Kein Kinderspiel', ein Suspence-Krimi der Meisterklasse, erstklassig inszeniert von Oscar-Preisträger Ben Affleck, der mit raffinierten Wendungen bis zur letzten Minute fesselt - und darüber hinaus. Basierend auf dem Roman vom gefeierten Autor von 'Mystic River', Dennis Lehane.

Film Details


Gone Baby Gone - Everyone wants the truth... until they find it.


USA 2007



Drama, Krimi


Entführung, Golden-Globe-nominiert, Oscar-nominiert, Literaturverfilmung, Erstlingswerk, Dennis Lehane



29.11.2007


62 Tausend

Darsteller von Gone Baby Gone

Trailer zu Gone Baby Gone

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Gone Baby Gone

Bridge of Spies - Der Unterhändler: Tom Hanks wird für Spielberg zum Unterhändler

Bridge of Spies - Der Unterhändler

Tom Hanks wird für Spielberg zum Unterhändler

Oscar-Preisträger unter sich: Regisseur Steven Spielberg, Schauspieler Tom Hanks und ein Drehbuch von Joel & Ethan Coen sind die Zutaten für einen neuen CIA-Thriller...
Kinostart: 'Argo' mit Ben Affleck: Ben Affleck ist als Regisseur das "Arschloch" am Set!

Kinostart: 'Argo' mit Ben Affleck

Ben Affleck ist als Regisseur das "Arschloch" am Set!

Affleck machte sich als Regisseur zu seinem Film 'Argo' nicht sehr beliebt bei seinen Darstellern, da er drastische Maßnahmen anwendete um dem Film gerecht zu werden...
Morgan Freeman: Freeman nimmt seine Filmcharaktere nie mit nach Hause
Gewinnspiel: Shutter Island: Mit DiCaprio ab auf die Insel: 5 Fanpakete zu gewinnen!
Michelle Monaghan im Portrait: Vom Fashion Model (Kiss Kiss) zum Filmstar (Bang Bang)

Bilder von Gone Baby Gone

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Gone Baby Gone

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Gone Baby Gone":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Fast aus Verlegenheit auf der Liste gehabt. Detektivisches Drama mit Morgan Freeman und Casey Affleck - was soll da schief gehen. Höchstens: Ben Affleck als Regisseur.

Vorab: Reife Leistung.
Spannend umgesetzte Geschichte, echte moralische Dilemmas, glaubwürdige Charaktere. Eine packende Stimmung den ganzen Film über. Und eine Schlusseinstellung, die einfach genial ist.

am
Sehr spannender und fesselnder Film mit überraschendem Ende..ein Film zum Nachdenken, auch lange danach noch. Der Film macht traurig und wütend und bietet jede Menge Gesprächsstoff.

am
tolles regiedebüt mit starker story, tollen darstellern. das ende ist überraschend, aber nicht weniger beeindruckend - achtung: film ist nicht für das breite publikum geeignet!

am
Eigentlich war der Film nur als Lückenbüßer auf der Liste, aber dann wurde ich positiv überrascht.
Anfangs dachte ich nur: Hoffentlich nicht so ein dramatischen Kindesentführungsfilm. Aber das trifft das ganze nur an der Oberfläche. Ein sehr tief gehender Film, in dem man sich am Ende selbst die Frage stellt, wie hätte ich in dieser Situation gehandelt, was ist richtig und was ist falsch.
Schön ist auch, dass man nicht wie so oft, dass schöne Amerika sieht, sondern wie das normale Leben ist (der "Gossen-Slang" des Fahrrad fahrendes Kindes hat meine Frau gleich an Ihre Schüler in der Schule erinnert.)

Nach rd. 1/2 Stunde denkt man erst, ist der Film denn schon zu Ende, und dann geht es in die 2. Runde um anschließend noch eine 3. Runde einzuleuten.

Das ist der Erste Film, der mich so positiv überrascht hat, dass es meine erste Bewertung wert ist.

am
Ein absolutes Meisterwerk. Gut und Böse verwischen dauernd. Der Film zieht einen von Minute zu Minute mehr in seinen Bann. Am Ende ist man zutiefst berührt. Es bleiben viele Fragen offen. Ein echtes Kunstwerk! Unbedingt ansehen!

am
Der Start ist zwar tatsächlich etwas langatmig, aber das Tempo ist aus meiner Sicht für den Inhalt und dessen Bedeutung angemessen und wird im Laufe des Films durch zahlreiche Wendungen verfeinert. Sehr gute Geschichte in hervorragend authentischen Bildern mit einer unauffälligen und einfühlsamen Musik der Marke stimmungsvoll. Dazu eine tolle Besetzung bis in die Nebenrollen. Es entsteht der Eindruck, dass es nicht "bloß" ein Film ist, sondern die Realität abgebildet sein könnte. Es gibt keine eindeutigen Verlierer und keine Helden. Was ist richtig und was ist falsch? Wie hätte man selbst entschieden? Das Ende passt zum Film und ist auch in seiner Offenheit stimmig. Ein Film zum darüber Reden und Nachdenken, nicht zum Ansehen und Vergessen. Wer etwas für die Seele sucht, ist bei diesem Film genau richtig. Wer Kinder hat, dürfte sehr nachdenklich werden.

am
Kein typischer Action Film in dem nur geballert wird. Ich fand den Film spannend, überraschend und nachdenklich. Es ist kein Krimi bei dem nach den ersten 10 Minuten schon weiß, dass es der "Gärtner" war. Anfangs etwas langatmig, fesselt der Film bis zum Schluss und man überlegt am Ende wie man selber gehandelt hätte.
Ich finde ihn absolut empfehlenswert.

am
Dieser FIlm berührt ein, es ist kein Film der ein nur unterhält, sondern ein der einen wirklich zum Nachdenken bringt. Was hätte man selbst an seiner Stelle getan? War es richtig?
Man wird nicht nur vor vollendete Tatsachen gestellt sondern gerät selbst in eine Art Gewissenskonflikt. Es ist ein wichtiges Thema was gut umgesetzt wurde.
Es ist kein FIlm den man sich mehrmals ansieht, jedoch einer den man gesehen haben sollte.

am
Hatte ich eigentlich nur als Füllmaterial auf der Wunschliste. Ich fand den Film ein wenig langatmig. Bezeichnend ist mal wieder das die Nebenrollen mit Ed Harris (genial) und Morgan Freemann die Hauptakteure locker an die Wand spielen.

am
Tolles Regiedebut von Ben Affleck! Super Schauspieler, allen voran Morgan Freeman und Casey Affleck. Realistisch verfilmt. Die Story ist gut durchdacht und man muss schon selbst mitdenken. Der Film gibt jede Menge Denkanstöße. Man kann gut selbst überlegen wie man in den verschiedenen Situationen handeln würde.

Absolut empfehlenswert für Filmliebhaber, die nicht nur auf die üblichen Blockbuster stehen.

am
Sehr guter Film. Anfangs etwas zäh aber dann dreht dieser Streifen richtig auf. Wieder aber ein Film für Liebhaber von Dialogen. Wilde Schießereien sollten man hier nicht erwarten.

am
Ein sehr emotionaler Film, gut gespielt mit einem bedrückendem Hintergrund.
Erinnerungen kommen auf; wie die Entführung eines Mädchens einer englischen Familie die in allen Medien war.
Dialoge manchmal etwas lang, mindern aber nicht die Spannung.
Eigentlich ein Muß für liebhaber gut gemachter Filme.

am
Ben Affleck fiel zwar bislang als Schauspieler eher wegen seiner dekorativen Eigenschaften als durch schauspielerisches Facettenreichtum auf, überrascht aber hier bei seinem Regiedebüt mit einem Thriller im "Independent-Cinema"-Stil. Seinem Bruder Casey liefert er eine Steilvorlage für eine überzeugende Hauptrolle. Dieser bekommt tatkräftige Unterstützung von den Zelluloid-Veteranen Morgan Freeman und Ed Harris. Aber am meisten überrascht Amy Ryan, die für ihre erstaunliche Darstellung als Helene McCready etliche Preise einsammelte und es bis in die Oscar-Vorauswahl schaffte. Die Story über zwei Detektive und ein paar Polizisten auf der Suche nach verschwundenen Kindern ist solide und schafft es auch ohne Verfolgungsjagden und ohrenbetäubende Musik, die Spannung bis zum Schluss aufrecht zu erhalten. In vielen Aspekten ist der Film untypisch, einschließlich des Endes. Man schaut danach ganz anders auf Ben Affleck.

am
Respekt. Irgendwie hätte ich von Ben Affleck dieses einfühlsame und spannende Drama gar nicht erwartet. Vorurteil wiederlegt. Ein Film der einen noch lange anschließend überlegen lässt über die Entscheidungen die man in seinem Leben trifft und ob die falsche nicht doch manchmal die richtige Entscheidung wäre.
Ich bin froh, diesen Film geliehen zu haben. Empfehlung.

am
Wirklich beeindruckender Film mit tollen Darstellern. Das Ende lässt einen noch lange über die eigene Moral grübeln. Wie hätte man selbst wohl entschieden?

am
Ein unglaublich ruhiger und gelungener Film. In der Mitte dachte ich schon, das wars? Aber dann kam eine Wendung mit der man einfach nicht gerechnet hat. Außredem ist es Ben Affleck gelungen ein so heikles Thema zu verfilmen. Hochachtugnsvoll....

am
Hatte mehr erwartet
Vor allem die erste Hälfte des Films wirkt eher zäh und träge und die rohe Umgangssprache etwas zu übertrieben. In der zweiten Hälfte nimmt das Tempo zu und es gibt einige überraschende Wendungen. Trotzdem hat der Film mich nicht vom Hocker gerissen. 3 Sterne müssen hier reichen.

am
Klasse
Hätte ich Ben Affleck gar nicht zugetraut. Gefällt mir hinter der Kamera besser als vor ihr. Durchweg spannender Film, wobei die Dynamik ab der 2. Hälfte deutlich zunimmt. Tolle schauspielerische Leistungen und eine Story, die einen in Ihren Bann zieht. Ein Film, der einen noch lange nach dem Ende beschäftigt und zu kontroversen Diskussionen führen kann. Auf jeden Fall ansehen.

am
Ein kleiner Geniestreich
Ohne Erwartungshaltung und ohne mich vorher näher mit dem Film beschäftigt zu haben, hat er mich nach 10 Minuten komplett in seinen Bann gezogen. Hier wird ein sehr aktuelles Thema so sensibel umgesetzt, dass einem der Atem stockt. Ich bin kein Casey Affleck Fan, aber er spielt den Part des Privatdetektivs so überzeugend, als wäre er immer Patrick Kenzie gewesen. Endlich hat mich Morgan Freeman nach langer Zeit wieder in einer Rolle überzeugt. In der Dramaturgie erinnert der Film sehr an Mystic River. Der Film nimmt ab der zweiten Hälfte an Drehungen und Wendungen zu und sorgt für Spannung. Ich ziehe meinen Hut vor Ben Affleck, der sich für Regie und Drehbuch auszeichnet. Wer sich auf diesen Film einlässt, wird mit einem kleinen Meisterstück belohnt und wird sich unweigerlich danach noch lange mit dem Thema beschäftigen. Den deutschen Filmtitel finde ich allerdings völlig missraten.

am
Brillantes Regiedebüt
Viel Häme musste Ben Affleck für filmische und private Flops einstecken, doch all dies verblasst im Glanz seines Regiedebüts: Ein emotionales, Hochspannendes Drama dessen Thematik nicht nur seit dem Fall der Vermissten Maddie für viel Gesprächsstoff sorgt. »Gone Baby Gone« gehört definitiv zu dem besten, unterhaltsamsten und intelligentesten Hollywoodproduktionen der letzten Zeit. Ein cineastischer Schatz, der nicht bloß plakativ seine hoch brisante Geschichte erzählt, sondern sich ehrlich und aufrichtig mit seinen Charakteren, deren Handlungen und Gefühlen beschäftigt ohne dem Zuschauer eine einfache, klare Lösung auftischen zu wollen und dies dann für das Maß aller Dinge verkauft. »Gone Baby Gone« ist schlicht und einfach ganz großes Kino und so nebenbei auch noch eine Liebeserklärung von Ben und Casey Afflecks Heimatstadt Boston. Brilliant.

am
1. Drama, Thriller: Der Film ist an sich sehr dramatisch sowie spannend umgesetzt. Aber so spannend, dass man hin und her zappeln muss nicht.

2. Story ist meiner Meinung ein wenig komisch umgesetzt. Aber leider immer wieder ein aktuelles Thema in unseren heutigen Medien.
Kindesentführung ist einfach zu oft auf unserer Welt und ich möchte nicht wissen, wieviel Kinder am Tag entführt werden.

3. Schauspieler & Regisseur: Morgen Freeman hat wirklich bessere Filme gemacht, aber an sich mag ich ihn wirklich gern sehen (leider nicht viel im Film zu sehen). Ed Haaris spielt wirklich gut in dem Film. War echt überrascht, denn wenn ich ihn in Filmen gesehen habe, hat er mich nie wirklich gut überzeugt.
Hauptdarsteller Casey Affleck hat mich weniger überzeugt. Ich weiß nicht woran es lag, aber persönlich mochte ich Ihn nicht besonders. Vielleicht lag es daran.

4. Stunt & Special Effekts nun ja, war nicht sooo viel zu sehen davon.

5. Noch mal anschauen würde ich ihn nicht, für einmal reicht es völlig.

1 Stern: Für das wirklich wirklich aktuelle und wichtige Thema der Story. Jeder sollte sich mit diesem Thema Kindesenführung mal auseinander gesetzt haben.
2 Sterne: Weil mal Ben Affleck der Regisseur war
3 Sterne: Der Film mich unterhalten hat und ich mich nicht gelangweilt habe.

am
Ein sehr guter Film, der zum Nachdenken anregt. Was ist richtig, was ist falsch? Gibt es richtig oder falsch überhaupt? Mal abgesehen davon, dass es in dem Film immer wieder Wendungen gibt, mit denen man überhaupt nicht rechnet und am Ende doch alles anders ist, habe ich noch sehr lange darüber nachgedacht, wie ich mich entschieden hätte. Und der Film bekommt nur deshalb 4 statt 5 Sternen, weil ich mir ein anderes Ende gewünscht hätte.

am
Teilweise sehr spannend, hat aber auch Längen. Trotzdem sehr empfehlenswert, nimmt auch unerwartete Wendungen und fesselt bis zum Schluss. Wirkt teilweise richtig authentisch. Besser als erwartet.

am
Thriller der Extraklasse
Donnerwetter! Wer hätte das Ben Affleck zugetraut.
Ich muss gestehen, dass auch ich zu denjenigen gehör(t)e, die ihm das nie zugetraut hätten.
Ein Thriller aus dem Lehrbuch, packend, detailreich.
Sehr gut gelungen, ist Affleck die Schilderung der Verhältnisse in der unteren Mittelschicht.
Nebenbei auch noch ein Lehrstück in Sachen Moral.
Ist es moralisch vertretbar einen Kindermörder von hinten in den Kopf zu schiessen? Ist es vertretbar einer drogensüchtigen Mutter das Kind wegzunehmen, um es in eine andere Familie zu geben, wo es (vermeintlich) besser aufwächst?
Der Film liefert darauf keine klaren Antworten. Das will er auch nicht. Er zeigt auch nicht den »moralischen Finger«. Er stellt aber Fragen und lädt zu Diskussionen ein . Wie hätte ich mich verhalten?
Ein wirklich sehr gut gemachter Film mit hervorragenden Darstellern. Wer hier von »Langeweile« spricht, verwechselt Thriller mit Action Film.
Auf Grund der Darstellung unter 16 jahren nicht geeignet

am
Top Thriller,mit überraschenden Wendungen und guten Darstellern!Gut Angepackt und ausgeführt und das zum Entführungsfall"Madie"

am
Der Film erfüllt nicht das typische Klischee eines Thrillers und wird sicherlich deshalb hier etwas kontrovers bewertet.

Kindesentführung, Unterschicht, Recht und Gesetz, Moral und Gewissen, dass sind die Stichworte für diesen Film.

Wer etwas mit der Machart von "The Fighter" oder "Ein Probhet" anfangen kann, sollte diesen Streifen auch ganz gut finden.

3,4 Sterne

am
guter, solider Thriller mit hervorragenden schauspielerischen Leistungen. Ben Afflek scheint ein besserer Regisseur als ein Schauspieler zu sein. Was stört sind die derben, brutalen und obzönen Dialoge im Milieu. Das Filmende lässt nicht nur den Hauptdarsteller, sondern auch den Zuschauer etwas verstört und mit einem Problem allein.
Sehenswert.

am
Spannender Psychothriller um eine Kindesentführung, Rauschgifthandel und korrupte Polizisten. Die Story ist etwas konstruiert, aber spannend und gut besetzt, das Ende enttäuscht sehr, da eine juristisch und bürokratisch korrekte Lösung nicht immer eine menschliche Lösung ist.

am
Wer den Roman gelesen hat, sollte tunlichst sämtliche Finger vom Film lassen. Casey Affleck ist eine glatte Fehlbesetzung!

am
Hat der Ben doch wirklich gut hingeknaubelt . Ein Film über die unendlichen Irrwege des Lebens , und das nichts so ist wie es scheint . Tolle Story , tolle Darsteller und überraschender Showdown . 4 Sterne weil die Handlung zu schwer in Gang kommt .

am
Cool, baby, cool!
Also, das ist ganz großes, spannendes (fast independent) Kino und das mit absolut hochklassigen Schauspielern: Casey Affleck, sein Bruder Ben führt Regie und mit der super süßen Michelle Monaghan und dann der Filmtitel, der taucht während des Films auf, gesprochen von einem schwarzen Drogenboss, unglaublich intensiv, deshalb den Film unbedingt im amerikanischen Orginal sehen!

am
Sehenswert!
Was für eine Überraschung! Ich hatte weniger erwartet und wurde dafür mit mehr belohnt. Eine packende Geschichte die sich langsam steigert und bis zur letzten Minute durch Handlung und schauspielerische Glanzleistungen überzeugt. Man fühlt mit den Charaktären mit und ertappt sich dabei, dass man das Denken vieler Figuren nachvollziehen kann. Der Film beschäftigt auch noch nach dem Abspann.
Eine Meisterleistung von Ben Affleck der sein brilliantes Talent hinter der Kamera unter Beweis stellt. Großartig!

am
Sehr gut
sehr sehr spannend, überzeugende Darsteller, ein brisantes Thema mit einer mitreißende Story die aber etwas weit hergeholt ist...
absolut sehenswert...

am
Sehenswerter, kleiner Film mit überraschend zwiespältigen Ende. Langeweile kam eigentlich nie auf, da die Geschichte gut erzählt wird.

am
Die Blue-ray DVD bietet den wirklich sehr empfehlendswerten Film in scharfen Bildern und sehr gutem Ton. Das bewegende Thema wird durch die guten Schauspieler hervorragend umgesetzt. Vor allem die Mutter des 'entführten' Mädchens spielt die Weltstars glatt an die Wand. Also eine eindeutige Empfehlung sich diesen Film unbedingt anzusehen.

am
Verdammt gut, verdammt bitter!
Ben Affleck zeigt einmal mehr (nach Good Will Hunting), dass er wirklich was vom Filmemachen versteht. Eine raffinierte Crime-Story, die sich zum heftigen Drama entwickelt. Toll besetzt, jede noch so kleine Rolle wurde perfekt gecastet, die Dramaturgie stimmt, die Spannung reißt nicht einmal ab. Das Ende ist extrem bitter. Klug und unterhaltsam, so muss Kino sein! Das gibt fünf von fünf Crackpfeifen in der Nachttischschublade!

am
Die Geschichte dauert am Anfang leider viel zu lang und es werden einfach zu viele Verzwickungen in die Story eingebracht. Nach knapp ner Stunde wird der Film aber auch richtig fesselnd. Das Ende ist richtig "grob" und ich weiß nicht so recht, was ich von all dem halten soll(te).

am
Wie soll man entscheiden zwischen dem, was Recht ist und dem was richtig ist? Dieser Film bringt diesen Konflikt auf den Punkt. Spannend, mit dramatischen und unerwarteten Wendungen. Anfangs hat der Film etwas Längen. Daher einen Punkt Abzug. Umso vulminanter das Ende.

am
Der Film ist super. Ziemlich spannend mit überraschendem Ende. Nur die Mutter nervt wirklich und man hat auch während dem Film das Gefühl, dass sie wohl selbst dran Schuld ist. Der Film regt jedenfalls zum Nachdenken an. Gute Story, tolle Schauspieler.

Gelungen!

am
Eine echte Überraschung, die kurz vor dem fünften Stern steht. Wir haben hier nicht die übliche, oberflächliche und reißerische Actionstory um eine Kindesentführung, sondern eine vielschichtige und vertrackte Geschichte, die sehr viel Wert auf Realismus setzt. Dazu dienen Laiendarsteller "von der Strasse" in Statistenrollen sowie Erstklasse-Darsteller wie Morgan Freeman und Ed Harris. Die Handlung ist weniger actionorientiert als eher psychologisch aufgebaut. Dabei gibt es scheinbare Enden, falsche Fährten und Wendungen, die dafür sorgen, dass wirklich kaum jemand auf die Auflösung kommen sollte. Diese stellt dem Hauptdarsteller und dem Puplikum eine höchst moralische Frage und macht wirklich nachdenklich. Fazit: Intensives, packendes, teils schwer verdauliches Thriller-Event, mit großartiger schauspielerischer Leistung und einer Geschichte auf hohem Niveau. Klasse.

am
Spannungsgeladener und fesselnde Story.
Als Cineast muss ich jedoch dazu sagen, dass ich einen fahlen Beigeschmack behalten habe, nach dem Film. Nicht wegen der Story oder worum es ging.
Vielleicht ist es der Knack-Punkt, dass zuviele Problematiken hier dargestellt wurden und der Hauptdarsteller eine "zu" heroische Stellung einnahm.
Daher drei solide Sterne von mir, da es gut dargestellt wurde, und insgesamt die Geschichte rund und spannungsreich war.

am
Extrem Spannender Film mit hervorragenden schauspielern.Man ist von Anfang bis Ende gefesselt.Auch das Ende des films ist völlig Überraschend und in keiner Weise vorhersehbar.

am
Sowohl der Film "Gone Baby Gone" als auch die Blu-ray sind ein Muss für alle Filmfans. Der durchaus anspruchsvolle Film ist großartig erzählt und macht wirklich Spaß sich anzusehen. Ein gutes Drehbuch und gut gespielt ist der Film ein wahres Meisterwerk. Unbedingt ansehen! [Sneakfilm.de]

am
Mir hat der Film nicht gefallen, obwohl die Thematik gar nicht schlecht ist und es viele unerwartete Handlungswechsel gibt. Dennoch bleibt der Film oft langweilig erst gegen Ende kommt nochmal ein weing Spannung auf.

am
Spannend
Ein Film zum Nachdenken - kein Thriller der mit Action punktet.
Das Ende ist... ??? -- ein Film zum Nachdenken, kein 08/15 Film, aber mann muss sich den Film in Ruhe ansehen.

am
Unbedingt anschauen !!!!
Endlich mal wieder ein Film der sich wirklich Thriller nennen darf. Die Story ist top und die Darsteller allererste Sahne. Am besten die Rezession von ZIMME lesen, da ist alles wunderbar beschrieben. Mein Fazit: Unbedingt anschauen !!!!!!!

am
Beeindruckender Streifen der Familie Affleck. Absichtlich wurde dem Zuschauer eine klare Positionierung schwer gemacht und das ist gut so. GONE BABY GONE - KEIN KINDERSPIEL besticht zudem mit einigen wirklich tollen Darstellern, einer sehr überzeugenden Kulisse und überraschenden Wendungen. Einzig die beiden Privat-Detektive bleiben doch etwas blass, was möglicherweise in ihren begrenzten darstellerischen Mitteln begründet liegt. 3,90 vorgetäuschte Sterne in und um Boston herum.

am
Kein Superthriller, aber von einigen Längen abgesehen, spannend bis zum Schluß. Das Ende dann eher doch überraschend, obwohl die Handlung des Hauptdarstellers bestimmt für viele nicht nachvollziehbar ist. Mit 3 Sternen ein Streifen für eine gute Abendunterhaltung.

am
Neckro sagt » Sehenswert«
Ok der Film fängt langsam an das stimmt ( was aber bei vielen Filmen nun mal so ist).
Steigert sich jedoch und wird richtig spannend.. Also Fazit »Man sollte ihn gesehen haben«

am
Der Film ist super. Ziemlich spannend mit überraschendem Ende. Nur die Mutter nervt wirklich und man hat auch während dem Film das Gefühl, dass sie wohl selbst dran Schuld ist. Der Film regt jedenfalls zum Nachdenken an. Gute Story, tolle Schauspieler.

am
Wie kann eine entscheidung sein Leben verändern? In wie weit kann diese eine Entscheidung andere Leben verändern? Ist es möglich, das ein einfaches JA dazu führen kann, das mein Leben vor dem Abgrund steht, weil ich mich am Ende fragen muß, ob alle darauf hin getroffenen Entscheidungen richtig oder falsch waren ?

Der Film gibt larheit darüber und sagt grausam aus, das das möglich ist. Mit einem Showdown, der seinesgleichen sucht und den man im ganzen Film nicht versteckt gesehen hat.

Reife Leistung und sahnegeile Umsetzung der Story!

am
spitze
Superspannender Film, sehr zu empfehlen!

am
toller Thriller für den Freitag Abend
Wieder einmal eine tolle Leistung vom kleinen Affleck. Coole Geschichte, wird nicht langweilig.

am
PACKEND......
super gespielt, toller Film. Am Schluss sitzt man im Sofasessel und fragt sich was nun richtig ist, denn der Film enthält sich vollkommen einer eigenen Meinung. Das macht in aber aus.

am
Der Film vom Thema ist grundsätzlich
gut anzuschauen.
Die Besetzung ist bis auf Casey Affleck
sehr gut.
Man sollte keinen "Milchbubi" (Auch wenn er genemäßig
protegiert wird) keine Männerarbeit machen lassen.
Ansonsten, einmal anschauen kann man den Film.
Mehr wäre zuviel des Guten.

am
Sehr spannend und fesselnd, aber auch sehr erschreckend realistisch. Der Film ging mir sehr unter die Haut. Die Schauapieler sind sehr überzeugend. Sehr empfehlenswert, aber mehr als einmal werde ich ihn mir trotzdem nicht anschauen.

am
Für alle Eltern ein Muss
Dieser Film ist für Alle, die Spannung wollen, schockierende Bilder und Aktion gibts außerdem. Aber vorallem sagt der Film aus: Passt gut auf Eure Kinder auf.

am
Guter Ansatz aber dann doch im Verlauf etwas langatmig. Die Recherchen der Privatdedektive ziehen sich unnötig hin, da mir auch die notwendige Spannung fehlte.

Daher: Nicht unbedingt ein Muss.

am
Da habe ich mir wirklich den falschen Film heraus gesucht. Es ist einfach nur ein blöder Kriminalfilm. Man sollte seine Psyche - seine Seele - nicht damit belasten.

am
Nichts überragendes aber auch nicht wirklich schlecht.

Als Hauptkritikpunkte sehe ich die absolut an den Haaren herbeigezogee Handlung. Eine handvoll Polizisten entführen ein Kind um es bei einm älteren Polizistenehepaar aufwachsen zu lassen, weil es das Kind bei der drogenabhängigen Mutter so schrecklich hat, auf so einen schwachsinnigen Plot muss man erst mal kommen. Leider ist auch der Hauptdarsteller Casey Affleck für mich eine Fehlbesetzung er wirkt einfach zu jung für seine Rolle, eine Art Haudegen Marke Russell Crowe wäre hier sicherlich besser gewesen.

am
Dieser Film ist unheimlich realistisch, er geht nicht gleich aus dem Kopf, vor allem, weil zu jeder Zeit und Stunde das Gleiche auf unserer Welt irgendwo passiert, Leider.

am
Gone Baby Gone
Absolut empfehlenswerter Film mit überraschendem Finale!

Wer diesen Film gesehen hat, wird zum Nachdenken angeregt sein!

...das größte Geschenk auf Erden sind nunmal unsere Kinder!!!!!!!!

am
Großes Schauspielerkino mit markanten Figuren, wer das mag, wird hier sehr gut bedient, für Action/Thriller-Fans ist die Story allerdings etwas zu langatmig, trotz einiger Story-Überraschungen und Action-Einlagen.

am
Klasse Film
Keine leichte Kost, aber prima. Guter Spannungsbogen...

am
Hat mir nicht gut gefallen, bin am Ende auch eingeschlafen. Ich habe das Buch vor Jahren gelesen, es war natürlich viel spannender.

am
Langweilig
Ich habe mir in diesem Film mehr Spannung erhofft. Leider sind 80% nur sinnloses gequatsche. Auch ist nach einer Weile die Geschichte durchschaubar.

am
Offen gesagt: Ein Stern ist noch zuviel.
Wenn man in der ein oder anderen Bewertung liest: "Man stellt sich die Frage, wie hätte ich selbst gehandelt?... Was ist richtig, was ist falsch...?" Usw.
Also für mich stellte sich diese Frage keine Sekunde lang! Der Film hat mir so schlecht gefallen, weil er einen runter zieht. Wenn sämtl. Zuschauer nach dem Film schlecht gelaunt & in einer miesen Stimmung sind, so hat dies für mich wahrlich nichts mit guter Unterhaltung zu tun, sorry!
Detailierter möchte ich nicht auf den Film eingehen, um die Handlung nicht vorweg zu nehmen und weil er es überdies auch nicht wert ist.

am
Zwar spannend gemacht, aber im großen und ganzen nicht der Hit. Cassey Affleck als Schauspieler nicht empfehlenswert.

am
Hamma Film
Bis zum Schluss!

am
so ein langweiliger film habe ich schon lange nicht mehr gesehen.war echt froh wie der abspann kam.der bruder von ben affleck ist noch langweiliger als er selbst.diesen film so hoch zu loben ist eine schande.zum glück hab ich den film nicht mit meiner frau geschaut.die wäre wieder sauer für die rausgeschmissene zeit

am
Der Film hat für mich keinen einzigen Stern verdient, über Geschmack lässt sich streiten! Leider habe ich mich von den hier überwiegend positiven Bewertungen
beeinflussen lassen.
Von Anfang an wirkt er billig, die bewusst eingesetzten "Hackfressen" und der"Gossen-Slang" regen echt auf. Spannung? Wo? Der schlechteste Film, den ich seit langem gesehen habe, auch Morgan Freeman kann da nicht retten.
Gone Baby Gone: 3,4 von 5 Sternen bei 1046 Bewertungen und 71 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Gone Baby Gone aus dem Jahr 2007 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Drama mit Casey Affleck von Ben Affleck. Film-Material © Miramax.
Gone Baby Gone; 16; 17.04.2008; 3,4; 1046; 0 Minuten; Casey Affleck, Michelle Monaghan, Joseph Thomas-O'Brien, Nicholas Donovan, Jimmy LeBlanc, Kippy Goldfarb; Drama, Krimi;