Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Real Steel Trailer abspielen
Real Steel
Real Steel
Real Steel
Real Steel
Real Steel

Real Steel

Manchmal bekommt man eine zweite Chance.

USA 2011 | FSK 12


Shawn Levy


Hugh Jackman, Evangeline Lilly, Dakota Goyo, mehr »


Action, Science-Fiction

3,8
1198 Stimmen


DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Real Steel (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 122 Minuten
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Audiokommentare, Outtakes
Erschienen am:12.04.2012

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Real Steel (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 127 Minuten
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 7.1, Englisch DTS-HD 7.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Türkisch, Bulgarisch, Rumänisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Hinter den Kulissen, Entfallene Szenen, Featurette
Erschienen am:12.04.2012
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Real Steel (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 122 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Hinter den Kulissen, Audiokommentare, Outtakes
Erschienen am:12.04.2012

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Real Steel (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 127 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Walt Disney Studios
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD 7.1, Englisch DTS-HD 7.1, Türkisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Englisch für Hörgeschädigte, Türkisch, Bulgarisch, Rumänisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Hinter den Kulissen, Entfallene Szenen, Featurette
Erschienen am:12.04.2012
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Real Steel
Real Steel (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Real Steel
Real Steel (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Real Steel

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

LeihenPluto Nash
Science-Fiction
LeihenRa.One
Science-Fiction
LeihenRobot & Frank
Science-Fiction

Handlung von Real Steel

'Real Steel' spielt in der nahen Zukunft, in der sich der Boxsport zu Hightech-Fights zwischen 900 Kilo schweren, zweieinhalb Meter großen Robotern entwickelt hat. Charlie Kenton (Hugh Jackman) war einst ein erfolgreicher Profi-Boxer, bis High-Tech-Roboter die Menschen im Ring ablösten. Jetzt schlägt er sich als kleiner Promoter mit selbstgebauten Robotern in Untergrundkämpfen mehr schlecht als recht durchs Leben, unterstützt durch die attraktive Tochter (Evangeline Lilly) seines ehemaligen Trainers. Charlies unabhängiges Leben scheint vorüber, als sein elfjähriger Sohn Max (Dakota Goyo) unerwartet bei ihm auftaucht. Nach dem Tod seiner Mutter muss Max nun mit seinem Vater, der sich nie für ihn interessiert hat, auf Tour gehen. Das Schicksal gibt Charlie und Max aber eine neue Chance: Es spielt ihnen mit 'Atom' einen Roboter mit einzigartigen Fähigkeiten in die Hände, der der neue Star der Roboter-Boxszene werden könnte. Gemeinsam bauen und trainieren sie den perfekten Kämpfer für den neuen Hightech-Sport und wachsen dabei zu einem unschlagbaren Team zusammen...

Regisseur Shawn Levy ('Nachts im Museum', 'Der Rosarote Panther') steht für sein fesselndes Actionabenteuer mit dem australischen Hollywoodstar Hugh Jackman ('Australia', 'X-Men Origins: Wolverine') als abgehalfterter Ex-Boxer ein äußerst wandlungsfähiger Hauptdarsteller zur Verfügung. An seiner Seite ist der charismatische Nachwuchsschauspieler Dakota Goyo ('Thor') zu sehen und für starken weiblichen Zauber sorgt 'Lost' Schönheit Evangeline Lilly.

Film Details


Real Steel - Courage is stronger than steel.


USA 2011



Action, Science-Fiction


Roboter, Alleinerziehende, Eltern-Kind-Konflikt, Oscar-nominiert



03.11.2011


Darsteller von Real Steel

Trailer zu Real Steel

Movie-Blog zu Real Steel

Top 3 im Verleih: Ein Roboter, ein U-Boot & ein Engel des Todes!

Top 3 im Verleih

Ein Roboter, ein U-Boot & ein Engel des Todes!

Ein eigenständig denkender Roboter, ein verlorener Schatz in den Tiefen des Schwarzen Meers, eine böse Macht in einem von der Welt abgeschnittenen Gebäude...
Resident Evil Retribution: Die Zeit läuft ab! Nur wer die Wahrheit kennt kann überleben

Resident Evil Retribution

Die Zeit läuft ab! Nur wer die Wahrheit kennt kann ...

Ein Wiedersehen mit Milla Jovovich als Filmheldin Alice: Im fünften Teil der ''Resident Evil' Reihe wird sie erneut den Kampf gegen die Untoten aufnehmen...
Evangeline Lilly in Tolkiens Hobbit: Zwei neue Rollen für Evangeline Lilly: Mutter und Waldelbin!

Bilder von Real Steel

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Real Steel

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Real Steel":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
"Real Steel" ist ein annehmbares Actiondrama. Die Story wird gradlinig und nachvollziehbar, aber leider auch ohne Überraschungen und recht vorhersehbar erzählt. In Sachen Dramatik bewegt sich das Ganze stets an der Oberfläche und auch bei der Action geht man nicht ganz in die Vollen. Das hat der Film aber auch nicht unbedingt nötig, denn die Vater-Sohn-Geschichte ist auch so ganz brauchbar und die Roboter-Fights sind ansehnlich. Die Mischung aus Vater-Sohn-Drama und Roboter-Action ist also ganz passabel und auch die Darstellerleistungen gehen in Ordnung.

"Real Steel" ist kein großartiges aber ein durchaus zufriedenstellendes Actiondrama.

6 von 10

am
Alles was ein Film braucht: Action, Drama, Humor!
Man fiebert in den Kämpfen mit, muss oft bei kleinen Gags schmunzeln und die Geschichte vom fremden Vater-Sohn-Duo mit gleichen Genen ist ebenso glaubwürdig rübergebracht. Im Mittelpunkt steheh dann doch die Roboterkämpfe, welche gut animiert sind und zudem spannend kurzweilig. Die Mischung aus Transformers und Rocky bringt Kinogenuss pur ins Wohnzimmer. Auch Hugh Jackman kann sich sehen lassen, als übermütiger abgehalfterter Ex-Boxer.
PS: Manchem werden die teils interessanten Kamera-Stellungswechsel auffallen, die während einigen Dialogen gemacht wurden. Macht die Szenen unterbewusst interessanter.

am
Ein Film für fast alle Altersklassen und der so gut wie alle Vorlieben erfüllt. Gute Schauspieler, verständliche Story und tolle Effekte die auch mal unter die Haut gehen und das Herz berühren. Kann den Film nur empf. Spannung, Spaß, Action und Gefühle. Von mir 5 Sterne

am
Äußerst unterhaltsamer Film mit einem gut gelaunten und schauspielerisch guten Jackman! Wer den Film nicht mag ist leider nicht mehr genug Kind geblieben, denn wer auf Ferngesteuerte Autos steht, der ist hier bestens aufgehoben. Die Roboter sind cool und passen gut in die reale Welt. Boxfans werden hier ebenfalls glücklich. Emotion kommt auch nicht zu kurz, deshalb auch für das weibliche Geschlecht geeignet ;-)

am
Für die Familie ein absolut genialer Film.
Die Story regt die Phantasie eines Kindes an, denn wlches Kind möchte nicht seinen eigenen Roboter haben.

am
Sehr spannender und gelungener Film. Hat mich ein wenig an den Film mit Sylvester Stallone erinnert "Over the Top". Hier wird richtig schön das desinteresse des Vaters und wie es sich entwickelt gut dargestellt. Hier natürlich ein Grund... die Gemeinsamkeiten... wie so oft im Leben schweißen Gemeinsamkeiten Menschen zusammen und daher sehr realistisch das ganze in Bezug auf die Beziehung dargestellt. Ich fand es sehr amüsant, als mein Mann immer sagte... Mensch ist das spannend :-))... und er hatte da auch recht... also lohnen tut sich der Film auf jeden FAll.

am
Genialer Film, grandiose Story! Wunderbare Action, klasse Sound! Mitreißend, spannend, bewegend! Dieser Film ist wirklich mal ab 12 sehenswert! Tolle, sympathische Schauspieler! Grandios!

am
Ein schöner Film über eine Vater-Sohn-Beziehung! Die Handlung ist vorhersehbar, aber der Film ist toll gemacht. Man fiebert von Anfang an mit.

am
Ein solider Film. Action, Drama, Spannung und Humor! Ein Vater der sein Leben nicht im Griff hat und sich einen Dreck um andere Leute und seinen Sohn schert. Bis er diesem begegnet und sein Herz erobert wird. Die Roboteraction ist ein optischer Genuss. Sowas flüssiges habe ich nur bei Ironman gesehen. TOP!

am
Irgendwie ist es immer das gleiche mit Spielberg Filmen. Sie sind irgendwie unterhaltsam, aber nicht nachhaltig. In diesem Fall (mal wieder) eine Geschichte von einem ach so einsamen Jungen, der (schluch'z) seine Mamma verloren hat, und einem Vater, der alles, aber eben nur nicht seine Filius im Sinn hat. Irgendwie aber (welch ein Zufall) lernt er es doch Pappa zu sein, gewinnt mit seinem Sohnemann so manchen Preis (mit einem Box-Roboter).... und wenn sie nicht gestorben sind... aber halt...waren dass nicht die Grimmschen Märchen? Stimmt, aber die sind in Büchern, und dahin hätte ich mir diesen Film gewünscht....zwischen 2 Deckel und geschlossen... Oh, Oh Spielberg ....

am
Over the Top Drehbuch macht 70 % des Films + Rocky 1 + ganz bißchen noch Rocky 5. Dazu SF. Habe mir ein wenig mehr "Tiefe" für die Robots gewünscht. Schöner Film. Viel Action.

am
Nett gemacht - unterhaltsam. Die Darsteller spielen routiniert aber auch nicht mehr. Tricks sind gut gelungen. Parallelen zu Rocky I und III. Alles in allem guter Durchschnitt.

am
Super Film mit viel Witz spannung und Action und Heulfactor zu Schluss. Der Film Hat was von "Over the Top" nur Robotoren. Nur zu Empfehlen für die Ganze Familie.

am
Ein top Film. Es wird wohl so kommen wie im Film gezeigt. Die Menschen wollen immer mehr Gewalt und Gemetzel. Die Story, vom Bauern zum König, vom Aschenputtel zur Prizessin trifft hier zu. Aber es ist nicht schlimm so lange es gut umgesetzt wurde. Der kleine Chancenlose Robot ATOM gegen die Elite der Ligaboxer. Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.
Sehr schöner Film.

am
Über Logik läßt sich nicht streiten, und daß Roboter bewußtlos und müde werden können muß man in diesem Film als gegeben hinnehmen.
Abgesehen von diesen kleinen Logiklöchern bringen die Beteiligten "Real Steel" in einer Emotionalität und Hingabe herüber, welche unweigerlich Erinnerungen an Allzeitklassiker wie E.T. und Rocky aufleben lassen.
Sorgsam ausgesuchte Talente vor der Kamera, die hervorragende Regie von Shawn Levy und ein Finale welches an Dramaturgie kaum zu überbieten ist, machen "Real Steel" zu einem Filmklassiker für die ganze Familie. Sogar die Spezialeffekte sind perfekt gelungen. Für die vollen fünf Sterne reicht das Drehbuch leider nicht, dennoch läßt sich diese Zusammenarbeit von Dreamworks und Disney als "rundum gelungen" bezeichnen.

am
Am Anfang war ich etwas skeptisch, da ich nicht ganz so auf Roboter-Filme stehe, doch dieser Film hat mich mit seiner Handlung wirklich überzeugen können. Ich wurde keineswegs von Langeweile geplagt und habe jede Sekunde genossen. Die Szenen waren ausgereift und das Drehbuch gut durchdacht. Ich kann Real Steel für Gene-Liebhaber sehr empfehlen.

am
Herzhafte, heldenhafte Sci-Fi. Das steckt in REAL STEEL - und noch mehr. Denn neben Hugh Jackman verleihen vor allem die überzeugenden visuellen Effekte dem Film leben. Ein wenig erinnert Shawn Levys Werk an OVER THE TOP und I, ROBOT. Ein sehr gelungener Mix.

am
Neben LOST-Lilly und X-MAN-Hugh kamen auch noch viele andere namhafte Leute (vor und hinter der Kamera) um das scifi-erprobte Produzenten-Duo Steven Spielberg (K.I.) und Robert Zemeckis (ZURÜCK IN DIE ZUKUNFT) zusammen. Gleichwohl ist das Ergebnis so blutleer wie ein gerade ausgelutschtes Vampir-Opfer. Vorhersehbar und wenig überzeugend langweilte mich als Zuschauer vor allem der Plot. Das Ganze bekommt dennoch fast eine durchschnittliche Bewertung, weil man sich REAL STEEL ja schon anschauen kann, ohne Schmerzen zu erleiden und ein wenig Unterhaltung bekommt man auch geboten. 2,70 Box-Sterne im Box-Office-Niemandsland.

am
Dieser Film hat mal wieder gefallen, er war Actionreich, Spannend, hatte aber auch Wehmütige Momente, also für jeden etwas. Wir geben diesem Film sehr gerne die VOLLE sterne Zahl also ganze 5 Sterne

am
Kurz gesagt: Action mit einer Portion emotionaler Vater-Sohn Geschichte. Die Robotorfights sind Extraklasse, die Charaktere sind gut gespielt und die Story passt. Der Film bemüht sich, Comic-haftes zu vermeiden. Dadurch wirkt die Story lebendiger und nachvollziehbarer, m.e. wirkt das alles realistischer als z.b. bei Transformers, weit glaubwürdiger und realistischer. Für Jungs ab 10 bis ... man(n) kann das getrost mit den Kindern anschauen, aber sicher kein Frauenfilm. Immerhin war das Ende auch so gut, dass meine Frau zwei Sterne gegeben hatte, die Jungs 5....
Und: die Extras unbedingt anschauen!

am
Hier treffen sich Transformer, Over the Top und Rocky in einem Science-Fiction-Film, der auch die Geschichte einer Vater-Sohn-Beziehung erzählt.

Ich fand den Film sehr spannend und die Darsteller -- v.a. Hugh Jackmann (bekannt als Wolverine aus "X-Men") -- äußerst sympathisch.

Einen Stern alleine für das fulminante Ende!

am
Einnert sehr an "Over the Top", was dem Film aber keinen Abruch tut, da ich "Over the Top" als Kind gesehen habe und er mir schon damals gut im Gedächnis geblieben ist.
Real Steel ist cool und sehenswert.

am
Da geht es ganz schön blechern zur Sache und das im wahrsten Sinne des Wortes.
Man kann auch sagen 'Rocky' in der Zukunft. Große Gefühle in einer Story die fesselt und begeistert, wenn auch nicht immer hundert prozentig. Knapp 4 Sterne von mir!

am
Ein gut Gelungener Film. Ich war ja schon gespannt auf den Film, da ich den noch nicht mal im Kino gesehen hatte, wobei mir einige den empfohlen haben, war ich anfangs skeptisch. Der Film hat mich einfach überzeugt.

am
Der Film war ganz ok, aber ich hätte etwas mehr erwartet. Die Story ist aus Versatzstücken von "Rocky" und "Over the top" zusammengeklau(b)t, wer beide Filme kennt, weiß, wie der hier verläuft und ausgeht. Insgesamt bleibt es leider eher oberflächlich, muß ich feststellen. Ist einfach zu vorhersehbar: Sohn verachtet anfänglich seinen Vater, aber am Ende haben beide doch zusammengefunden und der Schluß wirkt uninspiriert, sogar zu abrupt, als ob man meinte, nach gut 2 Stunden muß halt mal irgendwie ein Ende kommen. Die Roboter-Boxkämpfe sind nett inszeniert, keine Frage, die Roboter wurden sogar extra gebaut. Allerdings ist die Story auch hier vorhersehbar und eher lasch.
Was mich auch etwas nervte, Hugh Jackmans Rolle war etwas zu überdreht, zu sehr auf "Daddy will unbedingt zugleich cool sein und trotzdem immer Recht haben" getrimmt.
Insgesamt ganz netter Film, kann man sich ansehen.

am
Ich war nach dem ausschalten meines Players sehr überrascht, denn trotz einer vorhersehbaren und schlichten Story, konnte mich „Real Steel“ fesseln und voll unterhalten. Die Actionszenen sind spitze und die Vater-Sohn Beziehung harmoniert zwischen den beiden Darstellern einwandfrei. Klasse Bilder, gute Action gemischt mit Gefühl lassen über die lückenhafte Handlung gut hinweg sehen. Empfehlenswert!!

am
Schöne Geschichte um eine Vater-Sohn Beziehung.
Verpackt ist das ganze in einen SciFi-Action Film, der zu jeder Zeit mit Spannung und Action aufwartet.
Ich fand die Story recht originell und frisch.

Sound und Bild waren hier besonders gut, Glasklar und erstaunlich gut ausgepegelt!

Fazit: Toller Actionfilm mit schöner Story....ideal für den Familien Filmabend!

am
Ein nett gemachter Vater-Sohn-Film, besser als gedacht, der gut zu unterhalten weiß, ohne sonderliche Höhen und Tiefen, aber mit einem gelungenen Ende.

am
"Rocky I" meets "Over the Top" and "Star Wars I"-> gut gemacht, unterhaltsam und hervorragend für den Heimkinoabend mit Popcorn für die Familie!
Nur der ewige Verlierer H. Jackman nervt dann irgendwann etwas...

am
man kann den Film anschauen, vom Hocker aber reißt er einen nicht. Die bekannte Vater-Sohn Geschichte kommt zu kurz, kurze unsinnige Dialoge wenn überhaupt welche, alleine die recht gute Action der Roboter macht den Film etwas sehenswert, mehr nicht.

am
Ich bin jetzt noch Begeistert von diesem Film und würde sofort ihn nochmal Anschauen genial gemacht mit diesen Roboters Geile Story und eine geniale Geschichte einfach nur Geil!!!! Schaut ihn euch an den ich denke wir dürten uns auf einen 2.Teil freuen.

am
Super Film für jung und alt. Durch die zum Teil echt gebauten Roboter auch super Special Effekts da es gut vermischt wird und nicht alles nur am Computer gedreht wurde. Mühe die dem Film zu gute kommt, dazu gute Handlung und gute Schauspieler.

am
Überdurchschnittlicher ... nennen wir es mal "Kinderfilm mit Ansprüchen für Erwachsene"
Die Geschichte hätte fast von Disney sein können; schlechter Charakter wendet sich viel zu schnell und nicht nachvollziehbar zum Guten, handelt plötzlich richtig, will seinen Sohn nun doch um sich haben - alles seeeeeeehr vorausschaubar.
Aber der Streifen bietet Popcorn Kino auf hohem Niveau, tolle Choreographien, Action ... für einen Abend mit leichter Unterhaltung perfekt.

am
Zwei Sterne für die Action/Animation ansonsten liegt eine typisch amerikanische Geschichte zu Grunde. Vom Loser zum Gewinner. Hugh Jackman hält sich mit Kämpfen seines Box-Roboters über Wasser. Seine Ex Frau stirbt und plötzlich soll er sich um seinen Sohn kümmern, den er nicht kennt und auch nicht will. Er geht einen Deal mit dem Schwager ein und muss sich über den Sommer um den Jungen kümmern. Der hilft ihm natürlich beim großen Durchbruch in der Roboter-Kampfarena. Flache und viel zu pathetische Story. Fazit: Muss man nicht sehen.

am
Wenn die Roboteren auch den Sport für uns erledigen…

Die Kämpfe sind grandios dargestellt, doch leider schafft es der Film nicht die großen Gefühle hervorzurufen. Das müssen die Robotoren noch von Rocky lernen.

am
Gut gemeinte Story, aber ziemlich lahm und viel zu rührselig umgesetzt. Schade um die gute Besetzung und die tolle Ausstattung.

am
Typischer Marvel-Film, wer die anderen mag, dem gefällt auch dieser. üblicher Schmonzes wie in allen Ami-Filmen, natürlich happy End.

am
Ich fand den film super . Ich muste so ford an den ersten rocky denken .ich denke es ist ein film fuer die ganze familie . Uns hat er sehr gut gefallen .

am
Auf jeden Fall besser als erwartet. Hut ab - gute Familienunterhaltung mit Message. Und die Extras muss man auch anschauen - wirklich sehenswert und informativ. Welches Kind möchte nicht wissen, wie den Robots Leben eingehaucht wird? Spitze!

am
Schade, da man bei einem solchen Hauptdarsteller einfach mehr erwartet... Der Film fängt gar nciht mal schlecht an, die Handlung ist zu Beginn ganz interessant taufgebaut, die ersten Roboterszenen machen neugierig auf mehr.
Mit der Zeit rutscht der Film immer mehr in richtung übertrieben-schlechte klischee Dramatik ab. Der Vater-Sohn Konflikt bzw. Beziehung wird einfach übertrieben schlecht dargestellt. Der unsichere junge, wird von einer Szene auf die andere zum super coolen selbsbewussten Kind, alles läuft auf den großen Hauptkamf (roboter) hin, bei welchem ich das Gefühl hatte, eine schlechte latino-amerkiansche Soap Opera zu schauen. Die Kamerawechsel zwischen Hauptdarsteller, Vater - Sohn- Freundin, Tränen, läscherliche Dramatik usw. Es kommt einem zum Schluss wie eine Satire vor....

Wirklich nicht empfehlenswer.Schade, bei so einem gelungenem Anfang.

am
das war wie Rocky und genauso habe ich auch mitgefiebert! :)
Sehr empfehlenswert, coole Computereffekte, die Story ist zwar bekannt ... Vater ist erst ein Looser und beweist sich immer mehr bis er den Stolz des Sohnemannes verdient.
Ich fande den echt gut!

am
Hat mich jetzt nicht komplett umgehauen. Story ähnelt vielen anderen wie zB. "Over the Top". Gute Grafik und Schauspieler runden das ganze ab.

am
Hat einen super Soundtrack
und die Story ist Ok
gut der Vater kommt sehr naiv rüber und der Sohn ist etwas zu taff
ABER der Film ist super - gutes Popkornkino und gelungene SciFi-Atmosphäre (2020)

>mußte auch an Stallone denken - doch eher an "Over the Top"

p.s. Wer findet Steven Gätjen? ;)

am
seelenloses hightechfilmchen,die vater-sohn geschichte ging mir völlig am a.... vorbei.mit ach und krach 2sterne für die kampfszenen.

am
Der Film ist OK, dafür 3 Sterne ... aber bei Evangeline Lilly kann ich nicht anders, nur für sie gibts 2 Extra-Bonus-Zusatz-Sterne :-)

am
oh mein gott! ich ertrage ja viel, aber dieser film ist so vorhersehbar und einfach gestrickt, dass ich meine erste kritik schreiben muss. hat hugh geldprobleme?
fazit: action ist gut, aber die story ist seicht, und von der ersten szene an, weiss man genau wie der film weiter- und ausgeht.

am
Ä la Silverster Stallones Rocky I kämpft auch dieser "Held" um die Gunst seines Sohnes, verliert eigentlich alles und gewinnt am Schluss. Einfache, durchschaubare Geschichte, schlechte Computeranimation, wenn man vorher Transformers gesehen hat, würde man nicht glauben, dass beide Filme im gleichen Jahr gedreht wurden. Eindeutig NEF, Zeitverschwendung.

am
Für die Effekte gibt es ganz klar 10 ********** Sterne, die waren sehr sehr gut.
Das einzigste was mich als 24 Jähriger angesprochen hat, war der "Bossfight" der fast 30 Minten ging.
Aber was nützen die besten Motion Capture Effekte, wenn die Story, sehr sehr dünn ist, oder gar praktisch nicht vorhanden war.
Da sind andere Filme dieser Altersfreigabe besser gegen.
Real Steel: 3,8 von 5 Sternen bei 1198 Bewertungen und 48 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Real Steel aus dem Jahr 2011 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Action mit Hugh Jackman von Shawn Levy. Film-Material © DreamWorks.
Real Steel; 12; 12.04.2012; 3,8; 1198; 0 Minuten; Hugh Jackman, Evangeline Lilly, Dakota Goyo, Anthony Mackie, Hope Davis, Phil LaMarr; Action, Science-Fiction;