Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Das GOLDENE TICKET bei VIDEOBUSTER.de
DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Kinofassung
FSK 18
DVD  /  ca. 88 Minuten
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Audiokommentare, Gag Reel, Interviews, Trailer
Erschienen am:06.12.2007

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Kinofassung
FSK 18
Blu-ray  /  ca. 92 Minuten
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / PCM 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1 / PCM 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Audiokommentare, Gag Reel, Interviews, Trailer
Erschienen am:24.01.2008
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Kinofassung
FSK 18
DVD  /  ca. 88 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Audiokommentare, Gag Reel, Interviews, Trailer
Erschienen am:06.12.2007

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Kinofassung
FSK 18
Blu-ray  /  ca. 92 Minuten
Kein Verleih per aLaCarte
Vertrieb:Sony Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / PCM 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1 / PCM 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Audiokommentare, Gag Reel, Interviews, Trailer
Erschienen am:24.01.2008
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Hostel 2
Hostel 2 (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Hostel 2
Hostel 2 (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Hostel 2

Weitere Teile der Filmreihe "Hostel"

LeihenHostel
18+ Spielfilm

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Hostel 2

Die drei Amerikanerinnen Beth (Lauren German), Lorna (Heather Matarazzo) und Whitney (Bijou Phillips) studieren während des Sommersemesters Kunst in Rom. Beim Zeichenunterricht lernen sie ein Model kennen, das ihnen von einer sensationellen Jugendherberge in der Slowakei erzählt, wo die unglaublichsten Partys gefeiert würden. In den Ferien wagt das lebenslustige Trio einen Abstecher nach Osteuropa, wo die Mädels die Herberge schließlich tatsächlich finden. Vor Ort werden sie entführt, denn die Unterkunft dient als Nachschublager für Menschenhändler, die ihre Opfer in ein finsteres Verlies sperren. Dort foltern reiche Sadisten die Gefangenen zu Tode...

Die Fortsetzung des sensationell erfolgreichen Horrorhits 'Hostel' (2005) begibt sich auf die Spur von drei jungen Amerikanerinnen, die während des Sommersemesters in Rom Kunst studieren. Bei einem Wochenendausflug werden sie in das berüchtigte slowakische Hostel gelockt. Schon bald erfahren sie das düstere Geheimnis dieses Ortes äußerst schmerzhaft am eigenen Leib - und erleben die Hölle auf Erden. Willkommen zurück in Ihrem schlimmsten Alptraum! Die Regie übernahm wieder Eli Roth und als ausführender Produzent fungiert erneut Quentin Tarantino. In den Hauptrollen spielen Lauren German ('Michael Bay's Texas Chainsaw Massacre'), Heather Matarazzo ('Plötzlich Prinzessin'), Bijou Phillips ('Almost Famous - Fast berühmt') und Roger Bart ('The Producers').

Film Details


Hostel: Part II


USA 2007



Horror, 18+ Spielfilm


Schocker, Folter, Sequel



14.06.2007


245 Tausend



Hostel

Hostel
Hostel 2

Darsteller von Hostel 2

Trailer zu Hostel 2

Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Trailer in DeutschSD
0:33 Min.
Hostel 2 Trailer
Video 1
Trailer in EnglischSD
1:16 Min.
Hostel 2 Trailer
Video 2

Movie-Blog zu Hostel 2

Russell Crowe: Der Vater aller Vampire hat ein neuen Namen

Russell Crowe

Der Vater aller Vampire hat ein neuen Namen

Einst für seine Leistung in 'Gladiator' mit dem 'Oscar' ausgezeichnet, wird Russell Crowe in Eli Roths nächstem Film 'Harker' in die Rolle des Graf Dracula schlüpfen...

Bilder von Hostel 2

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Hostel 2

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Hostel 2":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
„Hostel 2“ schließt nahezu an den ersten Teil an und lässt uns teilweise noch mal auf diesen zurückblicken. Nachdem das Kapitel dann würdig beendet wird, bietet „Hostel 2“ im Großen und Ganzen die gleiche Story wie beim Vorgänger. Wie auch beim Vorgänger lässt sich Roth, bis auf eine Ausnahme, dann eine Menge Zeit bis es zur Sache geht. Dann werden wieder einige geschmacklose Folter- und Goreszenen aufgefahren. Diese gehören einfach zu diesem Film und sind auch die Markenzeichen von „Hostel“.

Uncut gibts die volle Punktzahl!

Hier fehlen zur Uncut-Fassung jedoch fast drei Minuten. Deshalb gibts nur einen Stern.

am
Voll zensiert! :( Was daran FSK 18 ist weiß ich leider nicht...

Daß in dem ungeschnittenem Film mehr steckt als in dieser Version wird klar, wenn man das Bonusmaterial anguckt: Vieles von dem was dort gezeigt wird fehlt vollständig (leider)

Also ausleihen tue ich mir den nochmal, wenn die unzensierte Version rauskommt...

am
Wer Hostel kennt, weis was ihn erwartet. Blut, Kette, Messer, Horror.
Absolut nichts für schwache Nerven. Klasse Film wrs mag.Ich schon.

am
Ich habe die Kinofassung zugeschickt bekommen und bin ziemlich entäuscht. Der Film bietet absolut nichts Neues gegenüber dem ersten Teil. Der erste Teil wirkte beklemmend und glaubwürdig, nach dem Motto "Ach du Scheiße, dass könnte wirklich so passieren". Der 2. Teil ist nur noch ein müder Abklatsch und das Ende ist völlig unglaubwürdig. Splatter- und Goreszenen gibt es nur zu erahnen, aber nicht wirklich zu sehen. Der Anfang ist ziemlich grausig und lässt einen auf "mehr" hoffen, was sich aber schlussendlich nicht erfüllt. FSK-18 bleibt natürlich trotzdem ein Muss, denn für zahrtbesaitete Gemüter ist der Film sicher nichts. Für Hardcore-Fans von Horror- und Folterfilmen gibt es aber nichts zu entdecken.

am
Kommt nicht ganz an den ersten Teil heran....aber auch absolut sehenswert. Im ersten Teil hat man eher die Seite der Opfer gesehen ... im zweiten sieht man die Seite der Bösen. Schon krank was jemanden dazu veranlasst Geld für Sadismus, Folter und Morden zu bezahlen.
Ohne zu viel vorweg zu nehmen: Aber ich finde es interessant zu sehen wie jemand in der Anfangsphase total heiß auf das ganze ist - der andere nicht. Und dann - wenn es soweit ist und darauf ankommt - was denkt ihr was passiert?!
Wer es wissen will: Film ansehen .... für einen gelungen Horrorabend definitiv geeignet.

am
Der Film ist cut! Es gab mal eine Spio/JK Version die bis auf ein kleine Schnitt
uncut war diese Version von Hostel 2 ist beschlagnahmt!! (Dieser Version lief ca.
91 Min.)

am
Finde den Film alles andere als gut.
Der erste war ja heftig, ber der zweite Film ist ein absoluter Flop. Billige nachmache, halt nur mit 3 Frauen!
Der einzige der hier einen guten Job für die FSK gemacht hat ist der Cutter!*lol*
Verstehe nicht wie man so einen Film so versauen konnte. Da hätte man lieber bei einem Teil bleiben sollen.

am
Eigentlich hätte das schon ein Filmvergnügen werden können - wenn es unsere FSK nicht gäbe. Die Folterszenen wurden leider nahezu vollständig aus dem Film entfernt. Einen kleine Kostprobe, wie der Film hätte werden können, erhält man in den Special Features.

am
in meinen Augen schlecht, schon der erste Teil war in meinen Augen nichts besonderes. Wie viele Filme in diesem Genre ist der zweite Teil nur ein billiger Abklatsch des ersten Teils und das nicht mal gelungen, die ohnehin schon magere Story wird durch schwache Schauspieler und wiederliche Szenen komplettiert...

am
Diese Version ist zu Tode zensiert....
In dieser Fassung wurde derbe zensiert:
11 Schnitte = 162 Sekunden (2 Min. 42 Sek.)

Genau die entscheidenden Szenen sind der Schere zum Opfer gefallen.


Meine Bewertung: 0 Sterne und FINGER WEG!!

am
Schwach
Nichts neues und viel schlechter als der erster Teil. Finger WEG !!!

am
"billige Variante" von Teil I !! Der erste Teil bestach durch Spannung, offene Brutalität und unverhüllten Sadismus. Wem`s gefällt... Ich habe Hostel I gesehen, eigentlich Abscheu empfunden und mich doch in den Bann der Faszination ziehen lassen. Wer einen guten Splattermovie sehen wollte, der auch noch sehr realistisch dargestellt wird, war mit Teil I an der "ricjhtigen Adresse". Der zweite Teil ist eine Fortsetzung, die nach demselben Schema wie der Vorgänger aufgebaut ist, aber letztendlich nur ein schlechter Abklatsch der ersten Fassung. Die Szenen sind deutlich entschärft und auch in der Anzahl viel weniger enthalten. In der Regel sollte eine Fortsetzung stets "einen draufsetzen" um neugierig auf weitere Versionen zu machen, wie es z.B. bei SAW der Fall ist. Neue Wendungen, neue und überraschende Ereignisse fehlen völlig! Teil II kann man sich durchaus sparen wenn man durch Teil I gewisse Erwartungen an den Film hat. Denjenigen, die den ersten Film nicht gesehen haben, möchte ich den Tipp geben zuerst die Fortsetzung anzuschauen. Hier könnt Ihr testen ob Ihr einen derartigen Streifen "verpacken" könnt und wenn Ihr das als gar nicht so schlimm empfindet, dann seid Ihr bereit für Teil I. Auch von der Handlung her ist dies kein Problem...

am
Ein Top-Horror-Thriller der Extraklasse in gewohnter Tarantino Qualität.
Schonungslos, kompromisslos und subtil. Muss man gesehen haben und steht
dem ersten Teil in nichts nach!

am
zumindest nicht schlechter oder besser als sein Vorgänger. Über den Inhalt sagt das allerdings gar nichts aus, der ist recht anspruchslos mit einer "Pseudo" Handlung die quasi als Pausen- bzw. Lückenfüller dient. Also alles wie gehabt...

am
Fortsetzung weit besser als der erste Teil!!!!
Natürlich zuerst einmal aufgrund der phänomenalen Locations und des direkten und brutalen Übergangs zwischen "Realität" und abartig-guter Folter- und Horrorszenen (etwa vom Golfplatz direkt zur Schlachtbank:)
Wiederum hervorragend gefilmt, gewinnt der Film (im Vergleich zum Vorgänger) noch an Schockmomenten und überraschenden Wendungen. Die Figuren erfahren in diesem Teil mehr Wandlung. Obwohl am Anfang nochmals auf den 1.Teil verwiesen wird, muss man diesen nicht gesehen haben! Drehbuch, Darsteller und Soundtrack überzeugen, die Regie von Eli Roth ist genial.
Man kann sich gewiss über die eine oder andere Szene aufregen, aber es ist dies "nur" ein (gar nicht dummer) HorrorFILM.
Und dieser sorgt für einen absolut fesselnden DVD-Abend!!!!

am
selten so eine gelungene fortsetzung gesehen. der film schließt perfekt an den ersten teil an. ich fand, er war zu anfang etwas weniger blutig als der erste teil steht dafür aber am schluß dem ersten teil nichts nach.
also wer den ersten teil gut fand, wird auch den 2. teil mögen. wirklich sehenswert ! und ein interessanter schluß da wird man auf teil 3 hoffen können:-)

am
Fast so gut wie Hostel 1. So muß ein guter Horrorfilm sein.
Den Film ausleihen und begeistert sein - Wie ICH !

am
Naja. War Hostel 1 schon nicht die Königslösung der Thrillerfrage und konnte nur wegen verhältnismäßig exzessiver Gewaltdarstellung von sich reden machen haben wir hier nun die metaphorisch gesprochen ausgeblutete Variante davon. Der Gewaltfaktor erreicht nichtmal Teil 1, die Spannungskurve schon gar nicht. Lediglich das "Schwanz ab!" gegen Ende des Films weckte leichte Unmutsgefühle beim zuschauen, summa summarum braucht man sich das Teil nur anzuschauen wenn man sonst nix erwiesenermaßen besseres zur Hand hat.

am
Ich finde diesen Film spannend. Die Story ist nicht schlecht und die Filmmusik passte auch zum Film. Ich finde interessant, wie die einzelnen Charaktere werden. Ich muss leider sagen, dass ein Teil des Endes in der Mitte schon aufgelöst wurde, dies hat leider die Spannung des Endes genommen.

Alles in einem: Der Film ist weiter zu empfehlen.

Die Leute, die schwache Nerven haben, sollten sich diesen Film nicht anschauen.

am
langatmige Vorabstory, unrühmliche Fortsetzung des ersten Teils. so ist das eben. Wenn man den ersten Teil noch nicht gesehen hat, dann kann man ihn ansehen. Ansonsten: spars dir !

am
Hostel 2 ist der Film, der klar auf Basis des ersten Teils gedreht wurde, der 2.Teil ist nicht so ansprechend gut, da die Handlung einfach durch die "Wahl" der Personen geändert wurde, anschauen ja, liegt aber klar hinter dem 1.Teil.

am
Der 2. Teil des Torcherporn:
Besser als Teil 1. Hier gibt es sogar so etwas wie Handlung und unsere Hauptdarstellerinnen sind mir sympathischer als die Jungs aus Teil 1, das ist auch der Grund aus dem man mehr mitleidet, denn das haben die Mädels echt nicht verdient. Natürlich ist die Hinrichtung des Straßenkindes geschnitten, das kann man auch wirklich nicht Filmen, da hört auch bei mir der Spaß auf. Dann doch lieber Zombies abschlachten, die sind wenigstens schon Tod.

am
erstmal war der Film dermassen geschnitten,das er eigentlich ab 16 hätte freigegeben werden können.
dann erwartete einen nichts neues,ausser das es Männer diesmal Frauen waren,die einzige Gute Szene war der schluss wo der Typ auf dem Stuhl sitzt.
leider ist auch diese Szene geschnitten
die 3 sterne sind für die Uncut-Version,für diese müsste es eigentlich null geben.
Finger weg von dieser Version,man ärgert sich nur

am
War nicht schlecht aber im Vergleich zu Teil 1 viel schlechter. Wenig Szenen, viel Gerede. Viel geschnitten ? Trotzdem, man kann sich ihn ansehen ohne sich zu langweilen

am
leider hätte man sich den zweiten teil ersparen können weil sich gegenüber den erstem teil nichts verändert hat und der film ist sowas von kaputt geschnitten wurde das es keinen spass mehr macht

am
Leider nicht ganz so gut wie der erste Teil, weil stark geschnitten - bei den Extras auf der DVD bekommt man mit, was noch alles an Gore-Faktor drin gewesen wäre.
Alles in allem aber vom Aufbau und vom Nervenkitzel ein guter Film - es ist auch wie beim ersten Teil mal wieder eine überraschende Wendung drin, die ich sehr aufregend fand. Für mich ist der Film eine konsequente Weiterführung des Hostel-Prinzips aus Frauensicht - und aus der Sicht der Täter. Vor allem der Schluß ist für Feministinnen sehenswert - wie Eli Roth spöttisch im Audio-Kommentar erklärt. Dem kann ich nur zustimmen.

Für mich war es ein Mordsspaß wieder an das Setting aus dem ersten Teil zurückzukehren. Wie auch im ersten Teil versteht es Roth, Kapitalismuskritik in seine Horror-Story miteinzuweben. Einfach ein konsequenter und witziger Film - nichtsdestotrotz hoffe ich auf eine Uncut-Version, damit man sich vor allem an der erste Folter-Szene noch mehr erfreuen kann.

am
Genauso gut oder schlecht wie das Original. Wie jeder das so sehen mag. Was wirklich beängstigend ist: Die Wandelung des braven Familienvaters zur Bestie Mensch wird hier sehr gut gezeigt. Und das es mehr als solche Tiere in der Wirklichkeit gibt zeigen die Nachrichtenbilder der letzten Tage.

am
Hostel 2 - erst langweilig, dann nichts für schwache nerven,aber ein horror ???? Ich weiss nicht, der film ist nur brutal und sonst nichts.Finger weg ...

am
Film ist brauchbar, eben eine 08/15 Fortsetzung, nicht unbedingt das Highlight, aber für einen Videoabend kann man sich den anschauen.

am
Bitte? Ein Film? Eine Fortsetzung?
Eine bodenlose Frechheit würde es eher treffen.
Die Story ist aller unterste Schublade und auch das Umgesetzte von den Schauspielern ist wirklich nicht gut.
Ich weiß nicht, was an diesem Film noch gut sein soll.
Absolut nicht empfehlenswert.

am
Was sollte das?
Wer den ersten Teil gesehen hat wird den wird vielleicht auch manchmal das gefühl beschlichen haben weckzuschauen. Doch in diesem Teil ist wirklich alles rausgeschnitten! Der Film macht so überhaubt keinen richtigen sinn mehr. zwei Zenen wurden drin gelassen die dem ersten teil ähneln aber das auch nur weil die Handlung sonst überhaubt keinen sinn machen würde, ansonsten wurde alles Zensiert was man auch nur zensieren konnte und bis auf eben diese 3 Zenen versteh ich die alters einstufung auf 18 auch kaum noch, den jede Folge von CSI beinhaltet mehr an Blut.
Mit Horror hat das kaum noch etwas zu tun, also freuen sie sich nicht auf einen schocker Film abend mit freunden , denn sie werden nur da sitzten und sich die ganze schwarz ärgern wem dieser Film zur einstuffung gegeben wurde. Es ist in etwa so als schauen sie Pulpfiction , sehen John travolta im auto die waffe auf den rückwärtig sitztenden zielen, hören einen Schuss und die nächste Zene wird eingeblendet.und das geht immer so weiter und man weiß schon gar nicht mehr wer eigentlich das opfer war und warum überhaubt dieser. Am besten gar nicht anschauen, es ist weder Horror noch thriller, denn dafür müsste man wenigstens die Handlung vernünftig mitbekommen können!

am
Auch ich muß dieser Fassung leider nur drei Punkte geben. Denn leider hat "Hostel 2" in Deutschland einen schweren Stand und darf nur noch in dieser Fassung verliehen bzw. verkauft werden.

Der Film bietet im Gegensatz zu Teil 1 nichts neues, außer das die drei Jungs durch drei Mädels ersetzt wurden. Die Folterszenen sind äußerst derb geraten und
das Blut spritzt wieder bis zur Decke (in der deutschen Kj-Fassung nur bis zum Knie :-( ).

In punkto Liberalität kann sich Deutschland eine Scheibe im europäischen Ausland abschneiden. Denn da ist "Hostel 2" in der Unrated Version erschienen. Nur in Good Old Germany hat man den Film übler zugerichtet als die Killer im Film ihre Opfer.

am
Nun gut ich habe den ersten Teil noch gar nicht gesehen deswegen ging ich ohne Vorkenntnisse in diesen Film und war nicht wirklich von dem gezeigten überrascht. Das ganze ist ziemlich langweilig für meinen Geschmack und kommt an SAW lange nicht heran! Dieser Streifen zieht sich etwas hin und wird von der Handlung etwas geschleift, dann jedoch entwickelt sich das ganze ziemlich brutal und pervers bzw. sadistisch. Das gezeigte ist nicht Menschenwürdig, brutale Folter und Qualen werden bildlich festgehalten! Für Psychisch schwache auf gar keinen Fall geeignet da man nie aus den Augen verlieren sollte das es nur ein Film ist, die brutalität wird gut in Szene gesetzt so das es gerade noch erträglich ist aber zu viel Folterung sollte man jetzt auch nicht erwarten, da nur ein paar wirklich brutale Szenen im Film auftauchen der Rest schleift so vor sich hin und bietet normale Psychothriller-Kost! Nicht zu empfehlen weil nur mit flacher Handlung und brutalität kann man kein Meisterwerk zaubern. Wer jedoch auf Filme mit solch einem Ablauf steht kann mal drauf schauen!

am
Nichts Neues!
Hostel2 - der Nachfolger, ist im Vergleich zu Teil 1 nicht so gut gelungen. Teil 1 war spannender, aber Hostel 2 beleuchtet die Hintergründe besser aber die Story ist die gleiche wie im 1. Teil. Trotzdem steht dieser Film in Sachen Sadismus und Brutalität in keinster Weise nach. Also nichts für schwache Nerven!!

am
dank Bundesprüfstelle nur diese schwache version
nicht wirklich der bringer. weder erreicht der film das niveau noch die spannung des 1.teils noch ist er in einer ungeschnittenen fassung erhältlich. was ist das für ein schönes land in dem erwachsene kontrolliert und filme zensiert werden (müssen/dürfen). schade eigentlich.

am
kennt man einen kennt man alle, nichts besonderes, da nicht gekürzt konnte man alle aktionen sehen was dem film natürlich mehr freude und grusel gibt, story wie ein netter toiletten roman mal halt nebenbei gell

am
Langweilig
Teil 2 geht wohl nach hinten los. Keine richtige Spannung und fast nichts mit Splatterszenen.Ist wohl wirklich die Schere zum Zuge gekommen, denn immer wenns mal was geben soll,dann gibts nen merkwürdigen Szenenwechsel. Die Story ist auch die gleiche.Na nur dann anschauen, wenn ihr den ersten Teil nicht gesehen habt und euch nur leicht erschrecken wollt!

am
Hostel II
Leider lange nicht so gut wie Hostel I, auch wenn es doch ein paar eklige scenen gibt. Es wurde meiner Meinung nach einfach zuviel geschnitten. Allerdings fand ich die Überleitung von Teil I zu Teil II recht gut gemacht. Auch waren fast sämtlich personen aus dem ersten auch im zweiten in der gleichen Besetzung wieder vertreten. Auch fand ich den Film inhaltlich nicht schlecht. Es wurde der gesamte Hintergrund des 1. Teils erklärt und auch der eigentliche Ablauf wie die »zum tode verurteilten« ausgesucht und verkauft werden gezeigt FAZIT: Wer den 1. Teil verstehen will muss Teil II sehen

am
Naja - kommt an den ersten Teil überhaupt nicht ran
...und für die Kinofassung ab 18 Jahre auch noch langweilig. Man weiss von vorn herein, wie dieser Teil verläuft - kann man sich also wirklich sparen, da hat Quetin Tarantino keine Meisterleistung abgegeben. Man ist von ihm einfach Anderes gewohnt.

am
Kann man sich sparen
Wer hoffte, dass der 2. Teil eine Steigerung des 1. Teils wird, kann sich gestrost einen anderen Film ausleihen.
Hostel 2 ist Dank der gekürzten deutsche Kinofassung ein »recht harmloser« Film, bei welchem man zwar nicht unbedingt einschläft aber dennoch ziemlich gelangweilt Richtung Fernseher blickt.
Ich war - nachdem der Abspann über den Bildschirm flimmerte - gelinde gesagt doch recht enttäuscht.

am
Einzige Änderung:
In Teil 1 drei Männer
jetzt drei Frauen
Der 2. Teil ist genauso abartig wie der Erste,wenn nicht noch eine Spur widerlicher. Trotzdem ein toller Horrorschocker !!!!

am
Der Film war im gegensatz zu Hostel 1, nur mittelmäßig, die Vorschau
hat mehr Versprochen, als d. Film gehalten hat.

am
Total unnötiger Film...
...unlogisch, wirr, krankhaft. Teil 1 war gerade noch zu ertragen, aber dieser 2. Teil...schlechte Schauspieler, keine Zusammenhänge usw. (...für was alles »Quentin« seinen Namen hergibt...würg...). Muß man nicht ausleihen...

am
Fand ihn gut
Fand den Film ganz okay. Handlung und auch die Szenen fand ich klasse. Kenne auch den ersten Geil fand ich die Szene, als der eine eigentlich nur Spaß machen will und seinem Opfer Angst einjagen aber nicht verletzen will und dann was ganz blödes passiert. Er dann aussteigen will und dabei leider nicht so gut wegkommt. Wie gesagt fand ihn echt gut.

am
Naja, was erwartet man ? Oscar-Reife Darbietungen sucht man hier bestimmt vergebens. Aber da ich den 1. Teil ganz OK fand, und ich gewisse Fortsetzungen anderer Horror-Movies schrecklich fand, habe ich hier nicht all zu viel erwartet. Und daher wurde ich durchaus positiv überrascht. Nicht nur stumpfsinniges Gemetzel, sondern auch ein wenig Handlung. Ich persönlich fand ihn besser als Teil 1 (oder zumindest gleich gut) !

am
Nicht überzeugt
Wie schon Teil 1, so konnte auch Teil 2 mich nicht im geringsten überzeugen. Ich befürchte aber Teil 3 kommt auch noch.

am
Irgendwie kommt er nicht an den ersten Teil ran.Tja,was soll ich sagen,er hat mir schon gefallen aber es fehlt was.Am Anfang fand ich gut das er praktisch nahtlos weitergeht am Ende vom ersten Teil aber dann der Schluß.Ich denke da denkt jeder anders drüber.

am
Für Fans dieses Genres ein absolutes Muß! Steht dem ersten Teil in nichts nach und die Handlung (mal von den Darstellern abgesehen) ist fast identisch. Spannung und brutaler Horror pur, da schaut man nicht so auf den Rest. 3-4 Sterne!

am
Typische Fortsetzung, identisches Schema wie beim ersten Film, nur das diesmal Mädels gemeuchelt werden. Die Story ist somit vorhersehbar und kommt an den ersten Teil um Längen nicht heran.

Leider ein Griff daneben.

am
Da ich nach dem ersten Teil doch mit relativ hohen Erwartungen an diesen Film rangegangen bin, war ich doch von diesem Abklatsch etwas enttäuscht. Trotzdem atmosphärisch.

am
KONSEQUENTER NACHFOLGER OHNE ÜBERRASCHUNGEN!

Sauberer Horrorsplatter, der seinem Vorgänger nix nachsteht. Der Plot ist nichts anderes. Eingefleischte Genre-Fans wird das aber nicht wirklich interessieren. Es ist eben an der Zeit, dass auch Frauen unter das Messer, Kettensäge und anderen im Baumarkt erhältlichen Werkzeuge kommen. Der Film ist und bleibt deftiger Horror. Wer das nicht ab kann, wird sich mächtig vergreifen mit diesem durchschaubaren Nachfolger.

EURE DVDZONE

am
Tja, die Zensur...
ohne die scheint es ja überhaupt nicht mehr zu gehen? Im Gegensatz zu dieser, um über 3 min. gekürzten »Keine Jugendfreigabe« Version, hat die »SPIO/JK« wesentlich mehr zu bieten! Wer sich schon im Kino gefragt hat, warum der Nachfolger so schlecht ist, soll sich bei dieser Behörde beschweren. Denn so ziemlich alles was man erwartete wurde sauber entfernt. Man sollte sich wirklich überlegen, sich solche Filme im Kino anzuschauen oder lieber auf eine längere und aufschlußreichere Version auf DVD zu warten. Wer den ersten Teil mochte, wird am 2.ten auch Gefallen finden, auch weil er genau da weitergeht wo der erste endete. Punktabzug nur für die Schnitte!!!

am
Schwache Fortsetzung
Ein Film der leider den Eindruck macht dass er schnell auf den Markt musste um den Hype vom ersten Teil mitzunehmen. Ist leider nicht geglückt, der Film ist einfach nur stupide und fast zu Brutal !!!!!!

am
wie in hostel 1, eine stunde passiert............................................................................................................nichts.
dann auf einmal geht das foltern los.
er ist eigentlich wie der erste teil,ansehen!!
PS: NICHTS FÜR DIE MORALAPOSTEL HIER-DIE SOLLTEN SICH LIEBER TITANIC UND DER GLEICHEN LEIHEN.

am
Teil 1 war viel besser, bin bei Teil 2 fast eingeschlafen.
Anspruchslos, zuviel Gerede und viel zu wenig Blut ;-)

am
Eine Fortsetzung ziemlich schlechter Art. Sollte man sich sparen. Man verpaßt hier gar nichts. Die Handlungen sind sehr vorhersehbar. Keine Überraschungen und zum Schluß halt etwas brutal.

am
schlichtweg müll!
schon der erste teil war echter schund,aber das hier toppt selbst den noch.
also besser finger weg und IRGENDWAS anderes anschauen...

am
Ein Film der über seine Metzgerphase nicht hinaus kommt . Beängstigend zu wissen das alles was der menschliche Geist imstande ist zu denken , auch durchzuführen vemag .

am
Abartiger Horrorstreifen, der dem Genre voll gerecht wird.
Übrigens beide Teile sehenswert, für Genrefans!

am
top film. ein muß für jeden der den ersten teil gesehen hat. der zweite ist besser.......................

am
Ja is ganz brauchbar. Vor allem der Schluß ist irgendwie klasse gemacht :)

Zwar ziemlich unblutig, dafür fand ich ihn nicht so lahm wie Teil 1. Teil 1 war stellenweiße ein bisschen arg langweilig.
Teil 1 udn 2 nehmen sich beide nichts, jeder Teil hat Pro und Kontra.

Sollte man sich auf jeden Fall mal angeschaut haben. Nur schade finde ich, dass aufgrund unseres Verweichlichten Staates, diese Version um ein paar Sekunden gekürzt ist. Bei der ersten die Umgebracht wird, sollte der Schnitt jedem auffallen, wenn das Blut auf einmal auf die Kerze tropft und es ruhig ist ;) Schnitt nachschaubar schnittberichte.com .

Sowas nimmt das Flair vor allem wenn de cut noch so Dümmlich ist das mans im Ton hört! und es gibt heftigere Szenen als das zum Schluß!

am
Schlecht
Hostel 2 ist leider längst nicht so gut wie der erste Teil. Es wurde leider sehr viel geschnitten. Kann man sich mal ansehen.

am
Tolle Vortsetzung, und das auch so schnell. Wi auch beim ersten Teil, passiert die ersten 60 Minuten nicht viel, aber dafür die letzen 30 Minuten um so mehr. Ein Top Film für Schocker-Fans. Wer auf Saw steht, muss auch diesen Film sehen.

am
Was ist das denn? Lohnt sich ja echt nicht. Serienschauspieler als Protagonisten? Und dann noch total schlecht. Das wir in D mit gekürzten Filmen leben müssen ist schon der Hammer aber bei dem Film hätten die von der ersten bis zur letzten Minute kürzen müssen und dann verschwinden lassen. Die Bildquali der Bluray ist okay, der Ton etwas übersteuert. Vielleicht lags auch daran das ich nicht richtig zugehört habe :-)

am
Meine Kritik zu dem Film kann man eigentlich nicht verwerten, da ich Horror Filme hasse, muss mir nur manchmal welche anschauen wegen meiner Frau. Da ich ihn nun gesehen habe muss ich sagen. Schrott. Zwar hat der Film wenigstens n´ bisschen mehr Handlung wie andere, jedoch ist der Film total Frauen feindlich in meinen Augen.
Es werden ausschließlich Frauen gequält und dann sehr primitiv ermordet. Wie man sich so was über fast 1,5 Stunden anschauen kann weiß ich nicht. Für mich großer Mist.

am
Was für eine vergeudete Chance! "Hostel 2", die Fortsetzung von Eli Roths erfolgreichem wie fragwürdigem Folterschocker hätte das Zeug gehabt sich von anderen Filmen dieser Art abzuheben, ganz einfach damit, dass er die Möglichkeit gehabt hatte diesmal klar die Täter der perversen „Dienstleistung“ ins Zentrum zu rücken, doch stattdessen fixiert sich Roth lieber stärker auf drei Opfer, diesmal keine Studenten sondern Studentinnen, ansonsten bleibt alles beim alten. So wirkt "Hostel 2" sogar um einiges schläfriger als Teil eins, wenigstens war dieser spannend, weil er mit seiner rohen, ungefilterten Art noch überraschen konnte.

am
Hostel 2 ist absolut überflüssig. Wie kann man in einem Film zeigen, wie ein Kind hingerichtet wird ? So etwas ist absolut krank ! Einer der miesesten Filme, die ich je gesehen habe - Menschen verachtend und einfach nur pervers. Sollte verboten werden.
Hostel 2: 2,9 von 5 Sternen bei 614 Bewertungen und 67 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Hostel 2 aus dem Jahr 2007 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Horror mit Lauren German von Eli Roth. Film-Material © Sony Pictures.
Hostel 2; 18; 08.11.2007; 2,9; 614; 0 Minuten; Lauren German, Heather Matarazzo, Bijou Phillips, Roger Bart, Petr Conka, Radek Hrdlicka; Horror, 18+ Spielfilm;