Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Scary Stories to Tell in the Dark Trailer abspielen
Scary Stories to Tell in the Dark
Scary Stories to Tell in the Dark
Scary Stories to Tell in the Dark
Scary Stories to Tell in the Dark
Scary Stories to Tell in the Dark

Scary Stories to Tell in the Dark

3,4
101 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Scary Stories to Tell in the Dark (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 103 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurettes, Interviews
Erschienen am:12.03.2020

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Scary Stories to Tell in the Dark (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 108 Minuten
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurettes, Interviews
Erschienen am:12.03.2020
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
Scary Stories to Tell in the Dark (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 103 Minuten
Regulär 2,99 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurettes, Interviews
Erschienen am:12.03.2020

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Scary Stories to Tell in the Dark (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 108 Minuten
Regulär 3,29 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Featurettes, Interviews
Erschienen am:12.03.2020
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Scary Stories to Tell in the Dark
Scary Stories to Tell in the Dark (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Scary Stories to Tell in the Dark
Scary Stories to Tell in the Dark (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
3% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Scary Stories to Tell in the Dark

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Scary Stories to Tell in the Dark

Der von Guillermo del Toro mitgeschriebene Horrorepisodenfilm 'Scary Stories to Tell in the Dark' (2019) von Regisseur André Øvredal (siehe auch 'Trollhunter' 2010 und 'The Autopsy of Jane Doe' 2016 hier im Verleihprogramm) spielt im Jahre 1968 in Amerika, genauer gesagt in der Kleinstadt 'Mill Valley', wo die traumatisierte Sarah Bellows (Kathleen Pollard) ihre alptraumhaften Erfahrungen in 'Scary Stories' niederschreibt - die für eine Gruppe von Teenagern plötzlich zur lebensbedrohlichen Realität werden. In den USA sind sie Kult: die Horrorgeschichten aus der Buchtrilogie 'Scary Stories to Tell in the Dark' von Autor Alvin Schwartz mit Illustrationen von Stephen Gammell. Schaurige Legenden, Horrorstories, übernatürliche Wesen. Gehören sie wirklich ins Reich der Phantasie? Was wäre, wenn das, wovor wir uns am Meisten fürchten, plötzlich wahr würde? Øvredal del Toro bringen mit 'Scary Stories to Tell in the Dark' unsere verborgensten Ängste in düsteren Bildern auf die große Leinwand: Amerika, 1968. In der Kleinstadt 'Mill Valley' feiert man die Nacht der Nächte des Gruselns. Und was wäre an Halloween passender, als ein angebliches Geisterhaus auszukundschaften? Genau das beschließt eine Gruppe Jugendlicher und dringt in das verlassene ehemalige Anwesen der Familie Bellows am Rande der Stadt ein. Dort entdecken sie in einem Verließ ein mysteriöses handgeschriebenes Buch mit schaurigen Erzählungen, verfasst von einer gewissen Sarah Bellows. Die Teenager nehmen es mit, nicht ahnend, welches Unheil sie damit heraufbeschwören. Denn das Werk ist noch lange nicht vollendet und neue Geschichten erwecken die schrecklichsten Alpträume zum Leben...

'Scary Stories to Tell in the Dark' (2019) vereint grausame Begebenheiten rund um eine Gruppe Teenager, die auch eingefleischte Horrorfans in ihren unheimlichen Bann ziehen werden. Regisseur André Øvredal ist für seine außergewöhnlichen Filme abseits des Mainstreams bekannt. Bereits mit 'Trollhunter' (2010) und 'The Autopsy of Jane Doe' (2016) schaffte er es, dass die Kinobesucher sich vor Angst in ihren Sitzlehnen festkrallten. Doch auch die Handschrift des Produzenten und Oscar-Preisträgers Guillermo del Toro (siehe die Filmtipps 'Shape of Water - Das Flüstern des Wassers' oder 'Pans Labyrinth') ist unverkennbar. Zusammen erwecken sie die alptraumhaften Geschichten und ihre Monster von Alvin Schwartz (Autor) und Stephen Gammell (Illustrator) mit furchterregender Präzision zum Leben. Der Cast besteht aus einer Riege ebenso junger wie talentierter Schauspieler/innen. Zoe Margaret Colletti (aus 'Wildlife' und 'Annie') führt den Cast als clevere Stella Nicholls an, gefolgt von Michael Garza ('Die Tribute von Panem 3 - Mockingjay - Teil 1') als Ramón, Austin Zajur ('Kidding') als Chuck, Gabriel Rush ('Better Call Saul', 'Grand Budapest Hotel') als Auggie, Natalie Ganzhorn als Ruth und Austin Abrams ('Margos Spuren') als Tommy. Dean Norris ('The Big Bang Theory', 'Breaking Bad') überzeugt in seiner Rolle als Stellas Vater Roy. Weiter produziert wurde der Film von Jason F. Brown ('The Witcher', 'Ben Hur'), J. Miles Dale ('Shape of Water - Das Flüstern des Wassers') Sean Daniel ('Die Mumie', 'The Witcher') und Elizabeth Grave. Das Drehbuch, das auf den Büchern Alvin Schwartz basiert, stammt aus der Feder von Dan & Kevin Hageman ('The LEGO Movie', 'The LEGO Ninjago Movie') sowie Guillermo del Toro.

Film Details


Scary Stories to Tell in the Dark - Based on the iconic book series.


USA, Kanada 2019



Horror


Episodenfilme, Schocker, Teen Screams, Literaturverfilmungen



31.10.2019


77 Tausend



Darsteller von Scary Stories to Tell in the Dark

Trailer zu Scary Stories to Tell in the Dark

Bilder von Scary Stories to Tell in the Dark

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu Scary Stories to Tell in the Dark

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Scary Stories to Tell in the Dark":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Ein gut gemachter Teenie-Horror.
Thematisch nicht die Neuerfindung des Genres aber technisch gut gemacht und gespielt.
Episodenfilm trifft es nicht genau. Eigentlich sind es in der Handlung aufeinander folgende Horror-Begebenheiten mit den einzelnen Protagonisten.
Eine Logik, wie bei "Final Destination".
Die "Episoden" sind interessant und stimmungsvoll. Das Ende ist dann eher klischeehaft und hat man so sicher schon mal irgendwo ähnlich gesehen.
Der Film ist nicht innovativ aber durchaus gut anzusehen.

am
Der Film erfindet das Genre nicht neu und verwurstet so gut wie jedes Klischee eines Teenie-Horror-Films, das allerdings auf hohem technischen Niveau, denn die Effekte sind gar nicht mal schlecht. Ausserdem machen die jungen Darsteller ihre Sache recht gut.

am
Nettes kleines Teenie-Gruselfilmchen, das Spaß macht. Richtig toll ist die Szenerie des Jahres 1968. Die Kulissen und der Style wirken auf mich authentisch.
Die Hauptdarstellerin ist kein typisches Hollywood Girlie, sondern eher ein blasses Mauerblümchen. Symphatisch anders...
Die "Monster" sind dann aber zum Teil eher erschreckend kitschig als erschreckend.

Insgesamt doch amüsant!

Sehr solide 3 Punkte mit Tendenz zu 4, also sagen wir 3,4 amüsierte Punkte ;-)

am
Wer liest eigentlich noch?
Da macht der Wunsch Schriftsteller zu werden jeden Teenager zum Underdog. Dabei sind Spukhäuser in denen Rachegeister ihr Unwesen treiben keine Erfindung heutiger Drehbuchautoren sondern die Geschichten von E.A. Poe, die Hollywood ein wenig aufpoliert hat. Wie in diesem Film ist vor allem die amerikanische Kleinstadt Schauplatz von Geschichten über Geister und seltsamer Erscheinungen. Und natürlich ist Helloween die perfekte Nacht dafür.
Weil die Amis es gewohnt sind die Kamera frontal auf die Maske zu richten kommt hier leider wieder mal der Schrecken vor dem Gruseln. Es fehlt ein wenig der subtile Umgang mit zweideutigen Bildern, die echtes Gruseln erzeugen können, wie zum Beispiel in "DIE FRAU IN SCHWAZ" von 2012.
Aber das ist ja auch reine Geschmackssache.

am
Sehr cshön gmacht, wer erwartet was zu bekommen, das einen erschreckt, als wäre man 8 Jahre, der hat merkwürdige Vorstellungen. Nieman ist wieder 8 Jahre

am
Der Film ist absolut ordentlich. Es handelt sich quasi um ein Misch aus Gänsehaut, Final Destination und Haunted Hill, wobei die Gruselszenen schon "härter" waren als jetzt bei erst genanntem Film. Aber klar, Conjuring & Co. sind nochmal eine Spur gruseliger, auch wenn hier einige gute "Jumpscares" enthalten sind.

Die Darsteller machen Ihre Sache super, die Effekte sind auch "vollkommen in Ordnung"... also den kann man sich durchaus geben, wenn man das Genre mag.

Ich vergebe eine 2-.

am
Ja es war ein Versuch wert, einen Film im Stil der guten 80er Goonies & Kiddi Filme zu machen. Ging leider daneben. Die Geschichte langweilt. Die Effekte sind billig. Hier wären besser Puppen genommen worden. Das hätte es unheimlicher gemacht. Stelenweise einfach zu langgezogen. Es fehlt der frische Esprit und das Tempo mit denen die 80er Filme gemacht worden sind. Es ist rein gar nichts erschreckendes mit drin. Man sitzt davor, schaut sich das an und ist zu keiner Zeit gefesselt. Eigentlich schade, aber ist halt so.

am
Ich hätte mich vorher besser informieren sollen. So wurde es zu einer Zeitverschwendung.
Es war ein sehr lahmer Kinder-Schauerfilm, der niemanden wirklich erschreckend kann.
Ein Halloweenstreich, mehr nicht. "Horror" wäre übertrieben.

am
Technisch gut gemachter Kinderhorrorfilm. Ja, ich rede von Kinderfilm. Leider kommt nichts vor was einem als Erwachsenen in irgendeiner Art und Weise mal erschrecken könnte. Da gab es durchaus viel bessere Filme. Fazit : Kann man sehen, muss man aber sicher nicht
Scary Stories to Tell in the Dark: 3,4 von 5 Sternen bei 101 Bewertungen und 9 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Scary Stories to Tell in the Dark aus dem Jahr 2019 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Horror mit Kathleen Pollard von André Øvredal. Film-Material © Entertainment One.
Scary Stories to Tell in the Dark; 16; 12.03.2020; 3,4; 101; 0 Minuten; Kathleen Pollard, Zoe Margaret Colletti, Michael Garza, Austin Zajur, Gabriel Rush, Natalie Ganzhorn; Horror;