Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Final Destination 3

Der Tod sitzt hinter Dir.

USA, Deutschland, Kanada 2006 | FSK 16 | FSK 18


James Wong


Mary Elizabeth Winstead, Tony Morelli, Nesta Chapman, mehr »


Horror, Thriller, 18+ Spielfilm

3,2
734 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
FSK-16-Fassung
FSK 16
DVD  /  ca. 80 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:18.08.2006
Abbildung kann abweichen
FSK-18-Fassung
FSK 18
DVD  /  ca. 90 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen
Erschienen am:18.08.2006

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Final Destination 3 (Blu-ray)
FSK 18
Blu-ray  /  ca. 93 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby True-HD 5.1, Polnisch Dolby Digital 5.1, Thailändisch Dolby Digital 5.1, Russisch Dolby Digital 5.1, Ungarisch Dolby Digital 5.1, Tschechisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 2.0, Portugiesisch Dolby Digital 2.0
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Spanisch, Portugiesisch, Polnisch, Russisch, Ungarisch, Tschechisch, Rumänisch, Arabisch, Chinesisch, Hebräisch, Thailändisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Dokumentation, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:01.09.2011
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
FSK-16-Fassung
FSK 16
DVD  /  ca. 80 Minuten
Nur diese Woche!
Regulär 1,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:18.08.2006
Abbildung kann abweichen
FSK-18-Fassung
FSK 18
DVD  /  ca. 90 Minuten
Nur diese Woche!
Regulär 1,49 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch, Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Entfallene Szenen
Erschienen am:18.08.2006

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Final Destination 3 (Blu-ray)
FSK 18
Blu-ray  /  ca. 93 Minuten
Nur diese Woche!
Regulär 1,99 €
Du sparst 20%
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby True-HD 5.1, Polnisch Dolby Digital 5.1, Thailändisch Dolby Digital 5.1, Russisch Dolby Digital 5.1, Ungarisch Dolby Digital 5.1, Tschechisch Dolby Digital 5.1, Spanisch Dolby Digital 2.0, Portugiesisch Dolby Digital 2.0
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch für Hörgeschädigte, Spanisch, Portugiesisch, Polnisch, Russisch, Ungarisch, Tschechisch, Rumänisch, Arabisch, Chinesisch, Hebräisch, Thailändisch, Türkisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Dokumentation, Entfallene Szenen, Trailer
Erschienen am:01.09.2011
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Final Destination 3 in HD
FSK 16
Deutsch
Stream  /  ca. 80 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:18.08.2006
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Final Destination 3
Final Destination 3 (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Final Destination 3

Weitere Teile der Filmreihe "Final Destination"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Final Destination 3

Wendy (Mary Elizabeth Winstead) feiert ihren High-School-Abschluss mit Freunden im Freizeitpark. Kurz bevor eine Achterbahnfahrt beginnen soll, hat sie die Vorahnung eines schrecklichen Unfalls. Während sie und einige Freunde aussteigen, wird der Unfall Realität - alle Fahrgäste finden den Tod. Doch das ist erst der Anfang. Ihr und ihren Freunden war der Tod vorbestimmt. Wendy entdeckt nach der Tragödie, dass Fotos aus dem Freizeitpark Hinweise enthalten, auf welche Art der Tod die Überlebenden heimsuchen wird. Während sie versucht die Hinweise zu deuten, stirbt einer nach dem anderen auf grausame Weise, bis auch ihre Zeit gekommen scheint.

Film Details


Final Destination 3 - This ride will be the death of you.


USA, Deutschland, Kanada 2006



Horror, Thriller, 18+ Spielfilm


Sequel, Tod, Teen Screams, Vergnügungspark, Achterbahn



13.04.2006


620 Tausend



Final Destination

Final Destination
Final Destination 2
Final Destination 3
Final Destination 4
Final Destination 5

Darsteller von Final Destination 3

Trailer zu Final Destination 3

Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Jugendschutz - Altersverifikation erforderlich
Trailer in DeutschSD
1:18 Min.
Final Destination 3 Trailer
Video 1
Trailer in EnglischSD
1:23 Min.
Final Destination 3 Trailer
Video 2

Bilder von Final Destination 3

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Final Destination 3

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Final Destination 3":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Ich kann überhaupt nicht verstehen, warum FD3 von irgendjemandem mehr als 2 Sterne bekommt.
Die Idee absolut gleich beiden Vorgängern, keine Spannung mehr, keine Seele mehr.
Die Darsteller, logischerweise, wieder neue, die das Thema aber wohl auch kalt gelassen hat. Ich habe selten so lieblose Protagonisten gesehen wie in diesem Film.
Die Todesfälle absolut abwegig und zum schreien komisch, aber in keine Weise psychologisch erregend. Einfach lächerlich, wie weit hergeholt Zufälle inzeniert worden sind.

Nichts, aber auch gar nichts rechtfertigt diesen dritten Teil.

Absolut nicht ansehbar!!!

am
Der Teil arbeitet anderen Visionen, wie die Tode passieren. Es wird ein Besuch zum ersten Teil aufgebaut, aber leider nicht zum zweiten Teil. Er ist leider nicht mehr so spektakulär wie der zweite Teil. Die Spannung hat man leider auch aus den Film genommen. Er ist trotzdem empfehlenswert sich anzuschauen. Ich hoffe, dass der vierte Teil wieder besser wird.

am
"Final Destination 3" sorgt von Anfang an für gute Unterhaltung, aber für einen wirklich guten Film reichts eben wegen den eher schwachen Schauspielern und der doch ein bisschen zu stark konstruierten Geschichte leider nicht. Dafür ist der Film aber ganz spannend und sorgt wie schon gesagt einfach für ganz gute Unterhaltung. Sicherlich eher ein mittelmäßiger Horrorstreifen!

am
"Final Destination 3" ist ein durchschnittlicher Horrorfilm, an dem die Freunde der Serie erneut gefallen finden werden. Der große Logikschnitzer zu Beginn des Films trübt zwar ein wenig den Filmspaß, aber wer sich daran nicht stört wird 93 Minuten gut unterhalten. [Sneakfilm.de]

am
Nach so viel Kritik muss ich wohl eine Lanze für den 3. Teil von FD brechen: die Effekte sind sehr cool, teils vorhersehbar, aber auch überraschend. Der Film kann locker mit den beiden vorhergehenden Teilen mithalten. Hat mir gut gefallen. Da reicht die FSK 16-Version voll aus! Empfehlenswerter Gruselschauer!

am
Es lohnt sich diesen Film zu schauen !!! Er ist spannend von der ersten Minute an und zieht den Zuschauer automatisch in seinen Bann.
Das Konzept ist zwar nicht ganz neu; dennoch ist der Film sehr gut gemacht.
Von allem etwas : Spannung, Horror, Mystery !

am
Im Gegensatz zu den ersten beiden Teilen unspanned, uninspieriert, überflüssig. Nicht mal die Splattereffekte sind es Wert zuzuschauen.

am
Natürlich weiss jeder was ist dritten Teil passiert. Alles nach dem Motto,wie sterbe ich am schönsten !! Der Reiz liegt doch nur noch darin, die verschiedenen Todesszenen so aufregend wie möglich darzustellen. Die Story ist klar. Nur sterben die Kids auf unterschiedliche Weise. Soll das in Teil vier, fünf oder sechs so blumb weitergegen ??

am
Der Film kann leider nicht an die erfolgreichen Vorgänger anknüpfen.

Die Spannung ist nicht vergleichbar mit den Folgen 1 und 2. Bei den Opfern scheint auch viel mehr Wert auf blutiges Ableben, als denn wie es teilweise bei den Vorgängern der Fall war mit "kreativen Unglücken".

Alles in allem ein unterhaltsamer Film, der aber wenig Lust eine weitere Fortsetzung macht ... es ist immer noch spannenden den ersten oder zweiten Teil noch mal anzusehen.

am
FD3 ist ganz OK. Wer die ersten beiden Teile kennt, wird nicht mehr sonderlich überrascht werden. Der Tod kommt immer noch auf leisen Sohlen und überraschend. Trotzdem scheint die Story langsam verbraucht. Insgesamt aber keine wirklich schlechte Fortsetzung der FD-Reihe.

am
Also ich habe auch die ersten Beide Teile gesehen und muss sagen, das der dritte Teil da nicht mithalten kann! Die Schockeffekte waren bei den Vorgängern wesentlich besser.

am
Sehenswerter dritter Teil der Reihe, der jedoch was die Spannung und Atmosphere angeht, nicht an den ersten Teil herankommt. Teils vorhersehbare Handlung. Die Splatterszenen sind gelungen und brutal. Das Ende ist denoch gut..

am
Ich muß meinen Mitkritikern widersprechen ... der 3. Teil ist zwar bei weitem nicht so gut unt effektvoll wie der 2. Teil, denn er stellt dieselbe Story aus nem anderen, aber dennoch interessanten Blickwinkel dar ... daher braucht er auch nicht diese Effektvielfalt wie der 2. Teil ... also für mich auf jeden Fall 4****.

am
also der dritte teil hat mich auf der ganzen linie endtäuscht,irgendwann ist die story durchgelutsch und das ist halt nun der fall

am
ich bin ein echter fan der ersten beiden filme,zumal mit "final destination 2" das seltene kunststück gelang,den ersten teil zu übertreffen...mit viel witz und liebe zum detail,gelungenem ausbau der grundidee,ordentlichen splatter-effekten und treffsicheren schocks.
in teil drei ist NICHTS von alledem übrig geblieben,stattdessen wird uns ein x-beliebiger teeniehorror ohne neue einfälle,dafür mit logiklöchern und unsympathischen darstellern vorgesetzt.
sehr schade,wie hier eine tolle reihe schon im dritten anlauf vermurkst wurde.
auf teil vier werd ich dann vielleicht besser verzichten...

am
Bei diesem Streifen trifft voll das Sprichwort zu: "Dümmer gehts wirklich nimmer!"
Die ganze Szenerie ist völlig an den Haaren herbeigezogen und wirkt von der ersten bis zur letzten Szene total gekünstelt und unwirklich. Diese dritte Fortsetzung der "FD-Story" ist vollkommen auf Krampf gemacht. Die Protagonisten sind leider nur Teeny-Laienschauspieler mit fast null Grips im Kopf.
Im Vergleich mit Teil eins und zwei ist dieser Film ein totaler Flop!

am
Immer diese positiven Kritiken. Ich hoffe, es finden sich auch mal ein paar, die Muße tun und auch mal 'Kritik' verfassen!

Sorry... platter Film, der mit einer Achterbahn beginnt, die dann doch anders blutig auseinander fällt, als man es zunächst verfolgen darf und vom übersinnlichen Tod, der sich die vorher Ausgestiegenen mit abgedrehtem "reality horror" auch noch holt ...oder auch nicht... Gott sei Dank, wenigstens doch ein "Happy End". Die Art von Nervenkitzel, der auf die selbigen geht, insbesondere die hingelallten, schein-logischen Teenager-Halbweisheiten, die einem beim Lesen in einem Buch sicher die Augen um 180° verdrehen lassen. Der erste Film dieser Reihe war schon platt genug... insofern ist der hier noch eine Steigerung. Fazit: Not cool @ all.

am
Der Film hat seine Spannung, aber das Thema ist mittlerweile ausgelutscht. Ich hoffe, es gibt keinen 4. Teil.

am
Ein Filmkonzept ein drittes Mal zu verwursten bedeutet für viele Ideen das endgültige Aus. Darin macht auch dieser Film keine Ausnahme. Die zugrunde liegende Idee ist bekannt – wer das Konzept noch nicht kannte, dem verrät es der Film bereits kurz nach Filmbeginn.

Der Horror setzt weniger auf Spannung und Mysterien als vielmehr auf Splatter. Offensichtlich wollen die Drehbuchautoren die mangelnde Originalität ihres Drehbuchs durch erhöhte Brutalität auffangen.

Wem die ersten beiden Teile gefallen haben, dem könnte auch der 3. Teil gefallen jedoch gibt es von der Story her keine großen Neuerungen.

am
Ein Filmkonzept ein drittes Mal zu verwursten bedeutet für viele Ideen das endgültige Aus. Darin macht auch dieser Film keine Ausnahme. Die zugrunde liegende Idee ist bekannt – wer das Konzept noch nicht kannte, dem verrät es der Film bereits kurz nach Filmbeginn.

Der Horror setzt weniger auf Spannung und Mysterien als vielmehr auf Splatter. Offensichtlich wollen die Drehbuchautoren die mangelnde Originalität ihres Drehbuchs durch erhöhte Brutalität auffangen.

Wem die ersten beiden Teile gefallen haben, dem könnte auch der 3. Teil gefallen jedoch gibt es von der Story her keine großen Neuerungen.

am
Der Freizeitpark des Grauen

Die Anfangssequenz im Freizeitpark ist stark. Der Rest ist schwächer als in den Vorgängerfilmen, trotzdem sich das Muster des Films nicht geändert hat ist es immernoch nicht langweilig geworden.

am
Final Destination 3 ist in jedem Punkt meilenweit von seinen Vorgängern entfernt.
Schauspielerische Leistungen sind nur Durchschnitt, die Story lahmt und konzentriert sich lieber darauf die "Tode" so dumm und krass darzustellen wie möglich.

Traurig, dass sich die Macher solcher Fortsetzungen so oft auf eine Sache konzentrieren, so dass der Rest mehr als zu kurz kommt.

Fazit: Kann ich nicht empfehlen, schaut lieber noch mal die ersten beiden Teile, das lohnt sich mehr.

am
Langweilig wie auch die anderen Teile..ich finde es sollte keine weiteren Teile mehr geben ..Horrorfilme sollten auch mal abwechslungsreicher sein

am
Diesen Teil hätte es wirklich nicht gebraucht - ich bin wirklich sehr enttäuscht, nachdem mir der erste und vor allem der zweite Teil so gut gefallen hatte. Ich gebe trotzdem 2 Punkte, weil die Gore-Effekte ganz nett waren und es ein unterhaltsamer Film für einen Regentag ist. Allerdings schockieren die Szenen nicht wirklich - bei den ersten Filmen habe ich viel mehr mit den Figuren mitgelitten und die Todesarten waren wesentlich überraschender.

am
Für einen dritten Teil einer Serie ist es immer noch ein gut gemachter Film,
an den ersten Teil kommt er natürlich nicht mehr herran; trotzdem ist er immer noch sehenswert!

am
Zwar bietet der Dritte und bisher letzte Teil der "Final Destination"-Reihe nichts neues in der Story, aber das hat sicherlich auch keiner bei diesem Titel erwartet ;)

"Final Destination 3" bietet schnelle Schnitte, nette Gore-Effekte und eine gewohnt spannende Story! Fans von der Serie werden vollkommen auf ihre Kosten kommen!

Fazit: Gelungener dritter Teil mit allseits bekannter Story! 4 Sterne!

am
Also ich finde auch derdritte Teil kann mit den anderen beiden gut mithalten, auch wenn er nicht ganz so spannend sit wie Teil 1 und 2.

Dafür ist das Ende doch ganz anders als erwartet!

am
Nicht schlecht, aber keine neuen Ideen gegenüber FD 1 und 2. Immerhin nicht peinlich geschauspielert, und die Grundidee von FD ist natürlich nach wie vor prima.

am
Der erste Film war gut, weil die Idee neu war. Der zweite Film konnte durch spannende Todesarten aufwarten (besonders die Straßenszene am Anfang). Der dritte Teil ist einfach schlecht... weder neue Ideen noch spannend... vorhersehbar... Zeitverschwendung...

am
Leider nicht so gut wie die ersten Teile. Er ist sehr vorhersehbar.
Es kam mir auch so vor als wäre es die Version FSK ab 12.

am
Völlig blasser Abklatsch des 1. Teils und nochmals um Längen schlechter als der 2. Teil. Die Handlung ist flach erzählt und Effekte gibts fast keine. Die Jugendlichen werden völlig emotionslos und vorhersehbar dahingerafft. Der Aha- Effekt beim Erkennen der Zusammenhänge zwischen Todesart und vorhergegangenen Zeichen bleibt aus.

Blaß.

am
Teil 1 war absolut der beste! Es bestätigt sich mal wieder das weitere Teile nicht an Teil rankommen!

am
Der Film ist sehenswert, er ist spannend bis zum Schluß,
unterhaltsam und nicht zu Horrormäßig. Man muß Teil 1 und 2
vorher nicht gesehen haben um dem Film zu folgen.

am
Gegenüber Teil 1 und 2 sehr enttäuschend. Es scheint als ob den Machern nichts neues Eingefahlen ist.

am
OK das selbe wie schon zwei mal zuvor. Nichts neues aber auch nicht schlecht. Alles in allem Empfehlenswert.

am
Eben leider nur noch ein dritter Teil einer Filmidee.....
Den Regisseuren ist es nicht gelungen noch einmal etwas "neues" einzubauen. Im Gegenteil, die Portagonisten sterben ähnlich wie in den letzten Teilen...
Alles in Allem für Liebhaber des ersten Teils sehenswert, aber mehr auch nicht.

am
Sozusagen anatomisch sehr wertvoll - und schlägt genau in die selbe Kerbe wie Teil 1 und 2...wer die mochte wird den 3er lieben, der Rest kann sich ja aber auch mal versuchen damit anzufreunden...schön immer wieder die Situationen in denen die Akteure ableben, getreu dem Motto "Worst Case"...und man ertappt sich immer wieder dabei wie man sich selbst die nächste groteske Szene vorzustellen versucht ;-)

am
Obwohl man ja eigentlich schon genau weiss, was passiert, ist der Film trotzdem spannend gemacht. Die Todesszenen (die natürlich das Wichtigste am Film sind) sind gut gemacht (gute Effekte) und größtenteils ziemlich blutig, haben aber an Kreativität gegenüber den ersten beiden Teilen etwas eingebüßt.

Insgesamt kann man sagen, sehenswerter Film, wenn man es gern etwas blutiger hat, kommt aber nicht an den ersten Teil ran (Teil 2 fand ich irgendwie doof...).

am
ich kann mich nur den Vorgänger`n anschließen, dieser Teil ist wirklich nicht empfehlenswert, allein schon gegenüber dem IV Teil. Super langweilig und auch schlecht Schauspielerische Leistung aller, wobei hier natürlich die Schauspielkunst nicht im Vordergrund steht. Wenn man nebenher Bügeln möchte, ist er soweit OK.

am
Während die dünne und skurrile Geschichte in den ersten beiden Teilen wenigstens handwerklich solide und spannend umgesetzt wurde, ist dies bei Teil 3 leider nicht der Fall...

am
Für mich Final Destination 3 genauso genial wie Teil 1, was sicher daran liegt das die beiden Akte X Autoren für beide Filme verantwortlich waren. Sehr spannend mit einer mysteriösen Story und vor allem sehr blutige Szenen - für Horrorfans sehenswert!

am
Also, dieser Film war ja echt überflüssig. Wenn es am schönsten wird, soll man wohl doch aufhören. Es muß nicht immer eine Trilogie werden - ich hoffe wirklich, daß es der letzte Final Destination-Film war.
"Final Destination 3" ging schon langsam und öde los, und als dann Opfer für Opfer ausgesucht wurde, wußte man schon vorher was passieren wird, was bei den anderen beiden Teilen nicht so war. Dieser Teil hatte keine Überraschungsmomente, null Handlung. Daß Wendy zum Schluß nun auch starb, da kann ich nun wirklich nur hoffen, daß es bei diesem Teil bleibt und keine folgen.
Spaß hatte ich absolut nicht! Eher lange Weile und war enttäuscht.
"Final Destination 1+2" waren ja noch echt klasse, da gab es Überraschungsmomente, mehr Handlung, auch mehr Witz. Also, bloß keinen 4. Teil.
Es gibt großartig Trilogien, aber dann auch wieder welche, die man abschreiben kann, wie diese hier.

am
Dritter Teil und kein bißchen Müde, das passt wie Faust auf Auge. Gute Story, tolle Umsetzung, basiert nicht so stark auf Teil 1 und 2, aber einfach toll. Wer die beiden ersten Teile mag, liegt hier richtig.

am
Ich bin ein Fan von der Final Destination-Reihe und auch hier wurde ich wieder überzeugt.

Die Darsteller sind gut, die Story interessant, wenn auch nicht viel neues geboten wurde und die Todesszenen sind sehr kreativ.

Besondern gut war an der DVD, dass man geringfügig die Handlung beeinflußen konnte, daher gibts von mir die höchste Punktzahl.

am
Klasse Fortsetzung. Der Einstieg in die Handlung erfolgt zwar leicht peinlich, wird dann aber durch hammerharte Aktion und die ueblich guten Szenen (Stirbt er jetzt oder doch nicht) mehr als gut gemacht. Soviel sei verraten: das beste folgt am Schluss :)

am
Ok, die selbe leiher und die todesmaschinerie dreht sich weriter. netter zeitvertreib ohne große höhen und tiefen....

am
Oh wow, SUPER SCHOCKER, die gleiche Story wie bei den ersten beiden Teilen, aber diese Effekts hier wow, ich bin mehr zusammen gezuckt als bei manch anderen Horror Filmen.

am
Hier werden ausschließlich No-Names gemeuchelt, während in den ersten beiden Teilen wenigstens noch ein oder zwei bekannten Film oder Fernsehgesichter nach dem Leben getrachtet wurde. Im Grunde ja auch völlig egal wer gemeuchelt wird, aber sogar zum sterben sollte ein klein wenig Schauspielerisches Können vorhanden sein. Sucht man hier genauso vergebens wie irgendwelche neuen unverbrauchten Ideen in der Story, mal abgesehen von den Todesarten natürlich. Die sind wie immer böse und unterhaltend und das man im Hauptmenü selbst bestimmen kann, quasi wie der Cast sterben soll z.B. bei wie viel Grad unter dem Solarium bzw. dem Bräuner, ist zumindest kreativ.
Man darf aber hoffen, dass das vierte Abenteuer (ab 03.09.09 im Kino) auch wirklich FINAL (Destination) ist, denn wer brauch eigentlich noch Fortsetzungen zu dieser Reihe? Vielleicht ist das irgendwann wenigstens das Todesurteil für den Tod selbst.

am
Der Film war eigentlich net schlechter oder besser als die ersten beiden Teile,aber die Szenen waren um einiges deftiger als das zuvor,der zweite war aber trotzdem der beste bisher.Mal sehen was im vierten passiert

am
Eigentlich nicht neues in Teil 3.Nur jetzt auf einer Achterbahn.Trotzdem wieder sehr unterhaltsam.Wem Teil 1+2 gefallen hat, kommt an Teil 3 nicht vorbei! Ansehen lohnt sich aber auf jeden Fall!
Final Destination 3: 3,2 von 5 Sternen bei 734 Bewertungen und 50 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Final Destination 3 aus dem Jahr 2006 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Horror mit Mary Elizabeth Winstead von James Wong. Film-Material © New Line Cinema.
Final Destination 3; 16; 18.08.2006; 3,2; 734; 0 Minuten; Mary Elizabeth Winstead, Tony Morelli, Nesta Chapman, Dustin Milligan, Graham Andrews, Cory Monteith; Horror, Thriller, 18+ Spielfilm;