Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "ChristianSchmitt" aus

77 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Black Widow
    Fantasy, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ChristianSchmitt" am 26.09.2021
    Gut....aber!

    -Aber traut sich nicht, die guten Ansätze konsequent fertig zu denken und zu handeln.

    -Aber geht mir leider zu wenig in das Detail um Romanovs Ausbildung. Das hätte ich besser gefunden.

    -Aber verschenkt zu viel Potential an der FSK 12 Grenze.

    -Aber leidet daran, dass zu viel emotionaler Tiefgang verschenkt wird zu Lasten von Action.

    So ist es und bleibt es nur im guten Mittelmaß des MCU neben Filmen wie Thor 2. Kann man sich einmal ansehen, aber muss man sich kein zweites Mail anschauen.

    P.S.: Die Post-Credit-Scene empfand ich als unpassend und soll nur dafür her halten um die neue MCU-Serie um Kate Bishop, die Nachfolgerin Clint "Hawkeye" Barton einzuleiten. Ja....ich weiß....weiblicher Hawkeye, weiblicher Thor, weiblicher Hulk, weiblicher Iron Man und Black Panther bekommt auch wahrscheinlich eine maingestreamte Genderkur verpasst. Lustig ist, dass ich der Sache noch eine Chance geben will und es mir zumindest anschauen möchte, aber meine Frau meint, dass sie sich so nen Mist nicht geben muss.
  • Crisis
    Krimi, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ChristianSchmitt" am 30.08.2021
    Ein solider Film über die Welt der Drogen und dem unendlichen Kampf dagegen. Drei Geschichten. Drei Schicksale, welche auf die eine oder andere Art verwoben sind. Die Darsteller sind super und die Thematik wirkt authentisch. Leider hat es der Film nicht geschafft mich zu berühren und ist trotz Tragik und Dramatik an mir spurlos abgeperlt. Woran das liegt kann ich leider nicht sagen.
  • Shadow in the Cloud
    Kriegsfilm, Action, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ChristianSchmitt" am 12.08.2021
    "Shadow in the cloud" ist schwierig mit anderen Filmen zu vergleichen. Er ist sehr unkonventionell. Wer also schön seinen Einheitsbrei haben möchte mit dem blank polierten Löffelchen, der sollte hiervon die Finger lassen. Also....es ist ein actiongeladenes Kammerspiel (ja...bis vor anderthalb Stunden dachte ich auch, dass sich das widersprechen müsste) mit Horroreinlagen, gepaart mit einem ordentlichen Schuss Höhenangst und Klaustrophobie (nein...das ist nicht die Angst vor Menschen, die Klaus heißen). Die Effekte sind einwandfrei, der Sexismus ist zeitgemäß und ich finde es toll, dass dieser Film auf seine Art daran erinnert, dass auch Frauen ihren Dienst für das Vaterland getan haben. Dafür Respekt. Natürlich gibt es ein paar überzogene Szenen, aber am Ende ist alles plusminus Stimmig und hat in mir ein gutes Gefühl hinterlassen. Spannend, stark, fantastisch, etwas widerlich und irgendwie besonders. Von mir 4 Sterne über den Wolken.

    Fazit meiner Frau: So ein Mist kann auch nur von dir kommen. Morgen suche ich wieder den Film aus.
  • Superdeep
    Die Hölle liegt nur 12 Kilometer unter uns.
    Horror, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ChristianSchmitt" am 11.08.2021
    Nachdem ich den wirklich herausragenden "Sputnik" gesehen hatte, war ich schon sehr gespannt auf "Superdeep". Leider wurde ich etwas enttäuscht. Fängt schon beim Titel an. Klingt wie ein 70er-Jahre Porno. Egal. Geschichtlich vor einem wahren Hintergrund, denn diese Bohrung hat es tatsächlich gegeben und es gab gruselige Geschichten von der Bohrstelle. Eigentlich ein wunderbarer Hintergrund, welcher durch ein liebloses Drehbuch verwässert wurde. Da retten auch die engagierten Darsteller nix mehr. Der eine mag 2 Sterne geben....ich gebe drei, aber mehr ist der Film leider nicht wert. Einmal anschauen reicht.
  • Greenland
    Action, Thriller
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ChristianSchmitt" am 06.08.2021
    Endzeit-Katastrophenfilm in dem mal nicht wuchtige Effekte im Vordergrund stehen, sondern der Mensch. Menschlichkeit und Unmenschlichkeit. Mitgefühl und Neid. Und natürlich das Streben nach dem Überleben. All das harmoniert, ein sauberer Spannungsbogen ist vorhande und die Schauspieler leisten alle eine hervorragende Arbeit. Besonders Gerard Butler zeigt endlich mal wieder sein Potential. Alles in allem ein gelungenes Werk, welches sich gut, wie auch ergänzend einfügt bei 2012, Armageddon usw.
  • Titanic
    Nichts auf der Welt konnte sie trennen.
    Drama, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ChristianSchmitt" am 01.05.2021
    Ob man nun die Geschichte um DiCaprio und Winslet mag oder nicht: der Film ist ein Meisterwerk und ein Monument für DIE Schifffahrtskatastrophe.

    Mehr muss man nicht sagen.
  • Party Animals
    ...Wilder geht's nicht!
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ChristianSchmitt" am 20.04.2021
    Für mich eine der genialsten Teenie-Komödien mit Zwerchfellkrampfgarantie....sofern man in sich ein wenig pubertären Humor behalten hat.
    Hier passt einfach irgendwie alles zusammen....zart besaitetten empfehle ich nen Eimer. Ich sage nur: "Mhhm....warm und cremig" :-D

    Ausserdem hat der geniale Van Wilder, gemimt von Ryan Reynolds, eine meiner Lebensweisheiten geliefert, womit ich alltäglich meine Kinder nerve:

    "Sich Sorgen machen ist wie ein Schaukelstuhl. Du bewegst dich zwar, aber du kommst nicht vorwärts!"

    Danke Van....5 Sterne !!!
  • The Dead Don't Die
    Die Toten sterben nicht - Der untoteste Zombie Cast aller Zeiten.
    Horror, Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ChristianSchmitt" am 19.04.2021
    Abgedrehtes Arthouse-Kino mit Star-Ensemble, welches durch seine Trockenheit und unverblümte Gesellschaftskritik wohl den meisten unzugänglich bleibt. Die Zombies dienen hier mehr als Metapher. Wer hier allerdings ran geht mit dem Wunsch einen "normalen" Zombiefilm zu sehen, der wird enttäuscht werden. Und wer sich den Film fertig anschaut hat und den Film nach wie vor mit anderen Zombiefilmen misst und dann noch eine enttäuschte Kritik hier schreibt, dem ist wohl nicht mehr zu helfen und gehört wohl somit zu den "Zombies" aus diesem Film. Ich empfand diesen britisch angehauchten, trockenen und wortkargen Hillbilly-Humor erfrischend und habe die Zeit genossen. Besonders Adam Driver hat gezeigt, dass mehr in ihm steckt, als ein verkappter und verkrampfter Jedi mit nem Ödipus-Komplex. Solide drei Sterne dürfen es von meiner Seite aus sein.
  • Supernova
    Eine Crew. Ein Stern. Ein gnadenloser Kampf.
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ChristianSchmitt" am 31.03.2021
    Für mich hat "Supernova" einen besonderen Platz im Sci-Fi-Universe und zwar wegen Angela Bassett und James Spader. Die beiden spielen ihre Rollen richtig gut und machen den Film sehenswert. Ob die restliche Story nun zu abgehoben erscheint, oder ob es physikalisch hier und da nicht passt, spielt für mich nur eine untergeordnete Rolle. Wobei ich die Geschichte auch für gut befinde. Für mich ein Evergreen...gegen die Meinungen anderer.
  • Es - Kapitel 2
    Es endet.
    Thriller, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ChristianSchmitt" am 11.03.2021
    "ES-Kapitel 2" hat mich nicht so beeindruckt, wie der erste Teil. Schwach, müde....durchschnittlich und bleibt deutlich hinter seinem eigenen Potential zurück. 3 Sterne von mir.

    Fazit meiner Frau: ...
  • Death Race
    Action, 18+ Spielfilm, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ChristianSchmitt" am 07.03.2021
    Actiongeladener Nitrodampfhammer mit Jason Statham, welcher sich durch ein "Running Man" auf 4 Reifen kämpft. Wenig Hirn, aber viel Emotion. Die Effekte sind gut und die Rennen sind spannend. Ich persönlich meine, wenn man dem Film etwas das Gas heraus genommen und dafür mehr Drama hinzu gefügt hätte, dann wäre da durchaus kultpotential drin gewesen. So ist er aber auch nett.

    Fazit meiner Frau: War ok. Und ich mag Statham immer noch nicht.
  • Tenet
    Die Zeit läuft ab.
    Thriller, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "ChristianSchmitt" am 04.03.2021
    Ich bin jetzt Mitte 40 und wenn ein Zusammenhang von meiner verbleibenden Zeit und den Dingen die ich darin tue finden muss, dann dass die Zeit immer mehr an Gewicht zu nimmt, gegenüber den Dingen, welche ich während dessen anstelle. Was ich zum Beispiel wahrscheinlich nicht tuen werde, ist diesen Film mir nochmal anzusehen, da mir meine Zeit einfach zu kostbar ist....und sie wird immer kostbarer. Damit will ich nicht sagen, dass der Film schlecht ist. Nein. Er ist in seinem Universum geschlossen und...sehr wahrscheinlich...logisch. Die Schauspieler sind gut gewählt. Die Geschichte ist spannend und sehr dynamisch erzählt. Die Effekte sind alte Handwerkskunst und alleine für diese ganze Mühe hat sich der Film 3 Sterne verdient. Warum keine 5 Sterne? Weil ich keinen Menschen kenne, der den Film gesehen hat und ihn auf Anhieb vollkommen verstanden hat. Wenn man bis zur Hälfte gekommen ist und denkt: Das geht ja noch. Ja...der kann sich darauf einstellen, dass alle Aktionen sich potenzieren und zu einem solch komplexen Monster verwandeln, dass man es ab einem gewissen Punkt einfach nur noch über sich ergehen lässt. Eine temporale Vergewaltigung des eigenen Zeitverständnisses. Dahin gehend ein Lob an Nolan. Es kommt nicht oft vor, dass ich einen Film respektiere und gleichzeitig verachte. Und wenn wir schon dabei sind. Auch eine klasse Leistung von Robert Pattinson. Zum ersten mal ist er mir nicht vollkommen auf den Nerv gegangen, sondern hat gut abgeliefert.