Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
The Cabin in the Woods Trailer abspielen
The Cabin in the Woods
The Cabin in the Woods
The Cabin in the Woods
The Cabin in the Woods
The Cabin in the Woods

The Cabin in the Woods

Du denkst, du kennst die Geschichte? Falsch gedacht!

USA 2012 | FSK 16


Drew Goddard


Chris Hemsworth, Richard Jenkins, Jesse Williams, mehr »


Horror

3,3
810 Stimmen

DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
The Cabin in the Woods (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 91 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Trailer
Erschienen am:03.01.2013

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
The Cabin in the Woods (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 95 Minuten
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Trailer
Erschienen am:03.01.2013
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's
Paket- und Sendungspreise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.

DVD

Abbildung kann abweichen
The Cabin in the Woods (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 91 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Trailer
Erschienen am:03.01.2013

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
The Cabin in the Woods (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 95 Minuten
Regulär 2,49 €
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Trailer
Erschienen am:03.01.2013
Die VoD-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV, per Apple AirPlay auf dem Apple TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
The Cabin in the Woods
The Cabin in the Woods (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Die Shop-Preise sind derzeit durch die Steuersenkung reduziert, ab dem 01.01.2021 gelten wieder die regulären Preise.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
The Cabin in the Woods
The Cabin in the Woods (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
23% RABATT
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
9,99 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop
VB-Merch-Retro Tasse & T-Shirt im Fanshop
VB-Merch-Retro Tassen und T-Shirts im Fanshop
Weiße Keramiktasse und weißes T-Shirt mit dem bekannten VIDEOBUSTER-Retro-Filiallogo sind jetzt im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
ab 11,44 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Fanshop

Verwandte Titel zu The Cabin in the Woods

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von The Cabin in the Woods

Ein entspanntes Wochenende in einer Hütte im Wald, in der Mitte von Nirgendwo soll es werden, fernab der Zivilisation und jeglicher Beobachtung. Kein Handy-Empfang, kein Internet, kein Mensch weit und breit. Nur fünf Freunde und die Natur - ein Abenteuer, ein großer Spaß. Selbst die Warnungen eines bedrohlich wirkenden Tankwarts können die Vorfreude nicht dämpfen. Zunächst wirkt die Hütte auch wie die Erfüllung aller Verheißungen, doch dann entdecken die Freunde den verborgenen Zugang zu einem Keller. Und als die Neugier gegen die Vernunft siegt, gehen sie zu fünft die knarzende Treppe hinab ins Dunkel. Gleichzeitig sitzen zwei Wissenschaftler weit entfernt in einem geheimen Labor tief unter der Erde und drücken ein paar Knöpfe...

Fünf Freunde in einer entlegenen Hütte im Wald. Schlimme Dinge passieren. Alles klar? Eben nicht: Gemeinsam mit Erfolgsproduzent und -autor Joss Whedon ('The Avengers', 'Buffy - Im Bann der Dämonen') hat Regisseur Drew Goddard ('Lost', 'Alias') ein ebenso raffiniertes wie teuflisches Szenario erdacht, dass alle Regeln des Horrorfilms erfüllt und gleichzeitig dennoch genial auf den Kopf stellt. Die Hauptrollen in diesem von der Kritik euphorisch gefeierten Trip in eine Hölle, wie man sie im Kino noch nie gesehen hat, spielen Hollywoods aktuell heißester Topstar Chris Hemsworth ('Snow White & the Huntsman', 'The Avengers', 'Thor'), Richard Jenkins ('Freunde mit gewissen Vorzügen'), Jesse Williams ('Grey's Anatomy'), Bradley Whitford ('The West Wing') sowie die aufregenden Newcomer Kristen Connelly, Anna Hutchison und Fran Kranz. 'The Cabin in the Woods', ein virtuos realisierter Schocker, der seinem Genre ein neues Gesicht gibt.

Film Details


The Cabin in the Woods - You think you know the story.


USA 2012



Horror


Backwood, Überwachung, Teen Screams, Mystery



06.09.2012


183 Tausend



Darsteller von The Cabin in the Woods

Trailer zu The Cabin in the Woods

Movie Blog zu The Cabin in the Woods

Bad Times at the El Royale: Die letzte Chance auf Erlösung!

Bad Times at the El Royale

Die letzte Chance auf Erlösung!

Sieben Menschen, die nur eins gemeinsam haben - ein düsteres Geheimnis! Jeff Bridges, Chris Hemsworth und Co. in 'Bad Times at the El Royale'...
YouTuber präsentieren...: Die besten Horrorfilme der letzten 5 Jahre

YouTuber präsentieren...

Die besten Horrorfilme der letzten 5 Jahre

Auf der Suche nach einem guten Horrorfilm? YouTuber 'DVDMadness2010' stellt euch hier eine Best-of-Liste vor, mit seinen besten Horrorfilme der letzten Jahre...
The Martian: Neue Rolle in einem Sci-Fi-Projekt für Matt Damon?
Chris Hemsworth: "Er mochte Sex" Hemsworth spricht über neue Rolle
Chris Hemsworth: Muskelmasse auf 1,91cm. Hemsworth vor, noch ein T(H)OR!

Bilder von The Cabin in the Woods

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu The Cabin in the Woods

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "The Cabin in the Woods":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Story: siehe oben

Gelungener Raubzug durch fast alle bekannten Horror-, Grusel- und Splatterklassiker, zudem überraschend spannend inszeniert und mit unerwartet, qualitativ hervorragenden Specialeffects ausgestattet.
Die Story ist so dünn wie die Scheibe Käse, durch die man die Zeitung lesen kann, doch ist der Hintergrundgedanke neu und endgültig. Der Film schafft es, zwischen ernsthaftem Horror und Persiflage ständig hin und her zu springen, besonders die Kenner der Horror-, Grusel- und Splatterszene werden auf ihre Kosten kommen.
Die schauspielerischen Leistungen sind gut, das Bild ist prima, der Sound ist klasse, und die übliche nervige Hintergrundmusik wird bewusst übertrieben genutzt, um unspäktakuläre Szenen spannend zu machen (hervorragend persifliert!). Endlich wieder einmal ein "Horror"-Film, der sich selbst bewußt nicht ernst nimmt.

am
Cabin in the Woods = Suspense Horror in allerbester Güte. Der Anfang ist bereits was gänzlich anderes (was machen die alten Typen da eigentlich) und beginnt seine Geschichte wie die meisten Horrorfilme: Paar Teenager die dazu verdammt sind, das Grauen in einer Hütte überstehen zu müssen.
Aber da kommt ständig dieser Kontrast zu den Menschen, die hinter dem Ganzen erscheinen und das macht den Zuschauer beinahe Wahnsinnig. Die Frage, was da passiert lässt einen Weiterschauen, lässt einen Zittern und mitfühlen, warum das alles passiert. Ohne zu viel zu verraten bietet der Film gelungene Hintergründe die einen sogar zum Nachdenken anregen. Ich war zum Schluss begeistert von dieser Endgültigkeit und von dem Hintergrund, warum es diesen Film überhaupt gibt. Unbedingt ansehen. Achtung! Der Film sollte aber eher erst ab 18 sein!!!

am
Bin positiv überrascht von dem Film.

Als ich von dem Film hörte und die Handlung durchlaß, dachte ich an einen typischen verbrauchten "Jugendliche alleine in einer verlassenen Hütte" Film.

Jedoch muss ich ehrlich sagen, das es hier diesmal anders ist. Die perfekte Genremischung aus "Tanz der Teufel" und "Truman Show", wie der VideoTipp schon titelte, ist der passende Ausdruck!

Auch das Ende fand ich sehr gelungen, da am Anfang des Films bis hin zur Mitte gar nicht abzusehen ist, was für grosse Ausmaße das Geschehen eigentlich zieht!

Mal was ganz anderes! Sehr gelungene Genremischung!

am
Klassischer Teenie-Horror meets Truman Show meets Comedy. Dabei kommt eine recht muntere Mischung heraus, die vor allem aufgrund der soliden Schauspieler, der schönen echten Masken und der klaren Erzähl-Struktur überzeugen kann. Splatter-Elemente gibt es auch ein paar und der geneigte Horror-Freund wird allein schon wegen des riesigen Monster-Fuhrparks diverse Filmzitate erkennen. Kleinere unlogische Elemente fallen da nicht so stark ins Gewicht, und letztendlich muss man den Machern der Produktion zugute halten, dass sie wirklich etwas Neues geschaffen haben. Erfrischender Lichtblick im Grusel-Einerlei.

am
einer der besten filme die ich seit langem gesehen habe... spannung von der ersten bis zu letzten minute... super schockeffekt... ein super gelungener film,kann ich nur empfehlen.

am
Eigenartig ja, aber trotzdem interessant und unterhaltsam. Bei einem Gruselstreifen muss nicht alles logisch sein, da der Stoff meistens sowieso utopisch ist. Mit diesem Hintergedanken ist ein entspannender Fernsehabend gesichert.3-4 Sterne von mir!

am
Durch die Vorschußlorbeeren habe selbst wir, als "Gelegenheitsgruselgucker", irgendwie mehr von diesem Streifen erwartet...

Positiv ist:
1. Der Film ist tatsächlich etwas anders als das übliche Gruselzeugs
und 2. wenn man glaubt der Film ist zu Ende, gehts erst richtig los...

Leider leidet der "Grusel" aber eben auch an seiner "Andersartigkeit", sprich so wirklich gruselig ala "The Ring", "The Grunge" oder der echte Horror wie bei "Hostel" oder "The Texas Chainsaw Massacre - The Beginning" kommt nicht wirklich auf, man wird immer wieder ins "hier und jetzt" zurückgeholt...

Ein bisschen wie Westworld/Futureworld auf modern mit "echten" Monstern, so könnte man "The Cabin in the Woods" beschreiben. - Kann man ansehen, aber ein Meilenstein ist es nicht...

2,9 Sterne

am
Also ich fand ihn gut, obwohl es dauert, bis man hinter die Story steigt. War schon ganz schön eklig.

am
Oh man - ich habe selten einen so bizarren Film gesehen ! Man nehme einen Teil "Tanz der Teufel", mixe es mit einem guten Schuss "Die Truman Show", gebe eine Prise "13 Geister" dazu und fertig ist einer der irrsten Horrorstreifen, den es wohl je gegeben hat. Man weiß irgendwie gar nicht, wie man den Film so recht einordnen soll, denn die Story ist schon sehr abgedreht - die Schöpfer dieses cineastischen Werkes müssen auf jeden Fall einiges an Drogen konsumiert haben. Die FSK 16-Freigabe ist dazu teilweise sehr grenzwertig. Liebe Horrorfans - am besten macht Ihr Euch Euer eigenes Bild ! Bei mir blieb am Ende des Films ein großes Fragezeichen auf dem Gesicht übrig - ich bin immer noch verwirrt ... ;-)

am
...ein wirklich eigenartiger Film...

Also ich muss gestehen, dass ich höchstwahrscheinlich mit der falschen Erwartung an den Film ran gegangen bin...ich dachte es handelt sich um einen klassischen Horror/Gruselfilm. Aber wie sich raus stellte, ist dies nicht der Fall. Ich finde man hat von Anfang an irgendwie ein großes Fragezeichen über dem Kopf, was die ganze Sache mit der Überwachung etc. angeht. Man erfährt zwar nach und nach warum und weshalb sich das alles so abspielt, aber ehrlich gesagt fand ich die ganze Story ein wenig an den Haaren herbei gezogen...also ne gute Story ist meines Erachtens was anderes...aber egal...
Die Effekte (insbesondere die ganzen Horror-Kreaturen) sind gut gemacht, auch wenn es teilweise doch sehr überzogen inszeniert worden ist.
Es wäre ungerecht zu behaupten, dass der Film schlecht ist, aber ein bisschen frage ich mich doch, was Chris Hemsworth und Sigourney Weaver dazu getrieben hat hierin eine Rolle zu übernehmen...*grübel*
Tja und die große Preisfrage bleibt, ob man diesen Film sehen sollte oder nicht...aber es gibt eindeutig bessere Filme, die weniger eigenartig sind...

am
"The Cabin in the Woods" ist ein innovativer und unterhaltsamer Horrorfilm. Es wird einem hier eine recht amüsante und außergewöhnliche Geschichte aufgetischt, die voller toller Ideen steckt. Sämtliche Klischees und typische Verhaltensweisen des Horror-Genre werden hier abgefertigt, zig Anspielungen auf Klassiker werden serviert und das Ende ist schon klasse. Auch wenn die Spannung unter der doppelbödigen Inszenierung leidet und das ein oder andere mit Sicherheit besser hätte ausfallen können, ist das Ganze recht unterhaltsam und hinterlässt einen bleibenden Eindruck. Es wird alles mit eingebracht was wir an einem Horrorfilm mögen aber auch hassen und das Genre wird hier auf eine interessante Art sowohl verehrt als auch kritisiert.

"The Cabin in the Woods" ist originell und macht Spaß, auch wenn die Umsetzung der wirklich guten Idee nicht gänzlich gelungen ist. Horrorfans sollten sich den Streifen auf keinen Fall entgehen lassen.

7,5 von 10

am
"...irgendwie anders", steht es auf dem Cover. Und das ist ausnahmsweise nicht gelogen. Dennoch ist die Erwartung mal wieder zu groß gewesen. "Cabin in the woods" hat eine klasse Ursprungsidee, die neu, aber auch ziemlich abgedreht ist. Die vielen Zitate aus dem Genre, die Persiflierung der Klischees, das Spielen mit den Mechanismen des Horrorfilms, die offensichtlichen Verweise auf bekannte Filme und auch die tricktechnische Umsetzung machen dem Genrefan ungeheuren Spaß. Etwas Grips sollte der Zuschauer schon haben, soviel steht (auch nach Ansicht einiger Kritiken) fest. Jedoch ist es den beiden Machern nicht so recht gelungen, sich zu einigen. Für einen Horrorfilm gibt es viel zu viele satirische Momente, für eine Satire ist der Film wiederum zu ernsthaft. Etwas mehr Humor hätte "Cabin in the woods" sicherlich gut getan. Er hat aber ein viel schlimmeres Problem, das diesem gut gemeinten und liebevoll gedachten Film das Genick bricht: Die Szenen rund um die Menschen, welche die Geschicke der Teenies unbemerkt leiten, setzen erstens viel zu früh ein und zweitens verraten sie, durch ein paar überflüssige Andeutungen, die Pointe des Filmes nach nicht allzu langer Zeit. Dramaturgisch gesehen ist das eine völlige Niete. Viel besser hat der Film "Tucker und Dale vs. Evil" das Genre des "Hinterwäldler-Horrors" auf die Schippe genommen. Dort geht es brutaler zu, aber es gibt auch mehr zu lachen. "Cabin in the woods" wäre ein fantastischer 4-5 Sterne Film geworden, wenn er sich dem Thema ernsthafter oder eben komischer genähert hätte. Diese unausgegorene Mischung und vor allem die verrückte Auflösung wird nicht bei jedem ankommen. Fazit: Hommage an das Horrorgenre mit leicht fehlerhafter Umsetzung die man dennoch, allein wegen des furiosen Showdowns, gesehen haben sollte. Von meiner "Must have Einkaufliste" ist der Film aber gestrichen.

am
Klasse Horror-Fantasy Mix mit echten Überraschungen, schön atypisch gemacht und ein echt gutes Ende!

am
Super geiler Horror-Film! Fans des Genres MÜSSEN diesen Film unbedingt sehen! Die erste halbe Stunde des Filmes baut die Spannung noch richtig schön auf, dann kommen 15 bessere und interessantere Minuten, aber dann geht es erst richtig los!

Auf den Hintergrund des Filmes kommt von Anfang an niemand!

Sigourney Weaver spielt in einer Nebenrolle mit.

am
Genre: Horror

Von einem Horrorfilm erwarte ich: vor allem spannende Szenen, gute Maske (also nicht billig wirkende Monster/Killer), bin kein Freund von Trash-Filmen - ein wenig Splatter jedoch, solange nicht übertrieben, ist gerne willkommen. Und einen Horrorfilm schaut man sicherlich nicht unbedingt wegen der Story.

Wirklich gut gemachte Horrofilme zu finden, wird ja leider zunehmend schwerer. Freunde des Genres werden mir da sicher zustimmen. Einen wirklich guten Horrorfilm im klassischen Sinne wird man auch hier nicht finden. Aber man wird ja bescheiden mit der Zeit. Der Film würde von seiner Handlung bzw. den Monstern allein bei mir im Mittelmaß und damit einer 3 Sterne Bewertung liegen und ist sicherlich auch nicht nur für Genrefans, sondern ein breiteres Publikum gemacht. Jedoch hat der Film besondere Einfälle und Wendungen die ich hier nicht spoilern werde und ihn insgesamt aufwerten.

Fazit: Kein lange herbeigesehntes Horror-Highlight und dennoch irgendwie ein besonderer Film. Für die Meisten wird sicherlich einmal ausleihen reichen. Und einmal ausleihen kann ich auch guten Gewissens empfehlen. Ich selber habe ihn mir (gebraucht) für meine Sammlung zugelegt. Ich komme auf eine 3,6, also insgesamt 4 von 5 Sterne-Wertung.

am
Was fürn Mumpitz. So schlecht und hirnrissig daß es schon wieder zum lachen ist.
Schade, dem Trailer nach ein interessanter Mystic-Thriller.

Also V O R S I C H T daß niemand die Monster fei lässt !!

am
...selten, dass ich mich so kurz fasse(n kann).
Mir bleibt an Kritik nur, dass der Film nicht gut und nicht schlecht aber auf jeden Fall einzigartig ist. So übergeht man einige der unlogischen Bausteinchen, aus denen dieser Film besteht weil man irgendwie einfach nur erstaunt ist. Deshalb lohnt sich der Film, allerdings nur für solche Filmabende, an denen man das Risiko eines Scheiterns akzeptieren kann.

am
Ich muss zugeben, für eine FSK 16 sehr sehr blutig. FSK 18 ist hier angebracht.

Bei einem Film der bereits 2009 abgedreht wurde und erst jetzt in die Kinos kam ist für den kundigen Filmschauer Skepsis angebracht. Zu oft wurden schon Ladenhüter durch den Ruhm eines beteiligten Schauspielers (in diesem Fall Chris Hemsworth) in eine Kinoauswertung geprügelt. Als Grund für den verzögerten Start findet man im Internet eine gewisse Ratlosigkeit des Studios mit welcher Strategie sie diesen Film bewerben können. Angesichts der Penetranz mit der viele Studios ihre Filme als lupenreine und risikominimierte Popcornfilmchen (John Carter) anpreisen verwundert diese Ratlosigkeit bei dem Anschauen von "The Cabin in the Woods" nicht.

Vorallem aus dem gekonnte Spiel mit den üblichen Horrorfilmkonventionen zieht der Film seine Frische. Die größten Stärken liegen dabei in der Charakterzeichnung sowie in dem Handlungsverlauf die beide zu bestimmten Zeiten des Films gewollt bekannt wirken. Der Film schafft es trotz einiger thematischen Wechsel einheitlich und ohne Brüche zu erscheinen. Was der Film dann im letzten Akt abliefert kann getrost als Feuerwerk bezeichnet werden. Der Film feuert dort Schauwerte und klassische sowie kreative Momente im Dauerfeuer ab welche den Streifen alleine deshalb sehenswert machen.

Daher ist der Film für mich 4 Sterne wert. Den einen Stern abzug vergebe ich für die beliebig wirkenten "Entwicklungen" welche die Geschichte bis hin zu ihrer Auflösung antreiben. Alleine bei dem Verfassen einer Rezension befindet man sich in dem ständigen Twist nicht alle Inhalte des Filmes ansprechen zu können ohne zu viel preiszugeben. Wer gefallen an einem athmosphärisch dichten Film mit toll gestalteten Monstern sowie einem ereignissreichen Schlussakt findet sollte einen Blick riskieren. Denn alleine über die Schlusseinstellung konnte ich noch Stunden später schmunzeln. In einem Interview wollte der Regisseur seinen filmischen Beitrag zum Horrorgenre sowohl als Hassbrief sowie als Liebesbrief verstanden haben. Dieses Anliegen hat er mit Bravur auf die Leinwand gebannt.

am
The Cabin in the Woods hat das Potential zu einem Kultfilm. Er vereint Komik, Horror, Thriller und teilweise auch etwas Sci-Fi in einem Film. Die Story erscheint zu Beginn erst etwas platt und ähnelt anderen Horrofilmen, Zwischensequenzen die zwei Männer in einem Kontrollzentrum zeigen ergeben erstmal keinen Sinn, doch dann nimmt der Film eine überraschede Wendung und das was dann kommt hat man bestimmt noch nirgendwo gesehen.
Auch alle Darsteller überzeugen. Also unbedingt anschauen.

am
Wirklich guter Horrorfilm. Top Storry..bei der man nicht zuviel verraten sollte.
Mit teilweis herben Humor.
Anschauen lohnt sich.

am
Selten so einen Unsinn gesehen. Es geht ja vielversprechend los, aber lässt dann massiv nach und dann wird es einfach nur öde.

am
Am Ende war ich begeistert von dem Film,zu Beginn dachte ich ein billiges Schlitzerfilmchen mit ein paar Jungstars.
Aber mit laufender Dauer entwickelte sich der Film zu einem aussergewöhnlichen Horrorfilm.
erinnert hat mich der Film an 13 Geister wo die Gestalten auch hinter Glasscheiben sassen.
ich kann den Film jedem empfehlen.Ein Highlight des Genres

am
Blutiger Streifen , der polarisiert.
Ich bin der Meinung, das man diesen Film liebt oder hast, irgendwas dazwischen ist kaum möglich. Dafür ist dieser Film eifnach zu speziell. Was wie der klassischen Tenne Grusel Horror anfängt, mausert sich zum Teenie Fantasy Horror mit allen Horror und Fantasie Gestalten, die man sich nur denken kann.
Es ist wirlich interessant, wie man all diese Monster in einem Film vereint hat. Für mich persönlich genial! Für manche mag es aber zu weit hergeholt und auch möglicherweise zu albern sein.

am
war auf jeden Fall nicht langweilig, allerdings ist die Storie zu weit hergeholt
es ist ein wildes durcheinander und Gemetzel
sehr viel Geschrei zum ende
wurden sämtliche Themen in einem Topf geworfen

am
Auf diesen Film hatte ich mich gefreut, denn er sollte -was man so hörte- "anders" sein als übliche Horrorfilme und lief ja auch ganz gut im Kino.
Die Erwartung war aber wohl etwas zu groß.
Etwas anders durch die Story im Hintergrund, aber was nach dem ruhigen, fast langweiligem Beginn kam, war eine Blutorgie pur! Sicher mag es Fans solcher Abschlachtungsorgien mit viel roter Farbe geben, aber man darf nichts anderes erwarten...

am
Horrorfilme haben meist keinen real greifbaren Sinn. Für diesen, zugegeben, gut gemachten Film, auch mit prima Schauspielern ausgestattet und durchweg relativ spannend, fehlte mir das Grundverständnis. Was wollten diese komischen Gestalten in weißen Kitteln in einem sogenannten Kontrollzentrum eigentlich mit ihrem Gedöns bezwecken? Auch die Erklärung zum Schluß der Weaver machte mich nicht viel schlauer. Also, ich kann den Hype für diesen Film nicht verstehen. Meiner Meinung nach viel Geschrei um nicht viel bis gar nix. Irgendjemand erwähnte hier in den Kritiken die "Jason-Filme", die ja z.T. grottenschlecht sind (liegt oftmals auch an der miesen Synchronisation), aber wenigstens weiß man da, um was es eigentlich geht.

am
Nachgemachtes Potpourri aus diversen Horrorfilmen, soll wohl eine Hommage an die Regisseure sein. Ganz gut gemacht.

am
Kann leider weder gut noch schlecht kritiken... weiß nicht was ich von dem Film halten soll... fängt gut an, sackt dann ab und verändert sich dann plötzlich komplett. Vielleicht eine neue Erfahrung im Horrorgenre, so dass ich mit meiner Meinung neutral bleibe und euch das Werk schauen lasse. Interessant ist vor allem der harte Kontrast Anfang-Ende. nun denn...

am
Hmm...

Was war das denn für ein Quark....

Handwerklich vollkommen in Ordnung.

Aber diese konfuse Story..

Wären die Filmemacher mal auf vertrauten Terrain geblieben.

am
Ich habe noch nie so einen kranken Film in meinen leben gesehen,ich war echt sprachlos.
spart euch das ganze sehr schlechter Film!

am
Ein schon etwas anderer Horrorfilm. Allein aus diesem Grunde sind die 4 Sterne schon mal zu rechtfertigen, insbesondere wenn man berücksichtigt, daß dieses sehr spezielle Genre schon ziemlich ausgeleiert erscheint, nicht weil keine Innovationen möglich sind (man betrachte einfach dieses Werk), sondern weil offensichtlich allenthalben eine gewisse Einfallslosigkeit um sich gegriffen hat. THE CABIN IN THE WOODS bekommt aber dann doch auch nur 3,70 Wetten-Sterne, weil die Idee(n) maximal für 90 Minuten ausreicht(en). Was ein Glück, daß der Streifen nicht länger läuft.

am
Kaum ein anderer Film hat die Videogemeinde bis jetzt so gespalten und dennoch zu so vielen Kritiken getrieben wie dieser. Muss zugeben, hab auch 3 Anläufe gebraucht bis ich den Film einmal komplett geschafft habe am Stück anzusehen. Weiss aber jetzt immer noch nicht was ich davon halten soll. Von den Darstellern her ist er ja recht gut besetzt. Fängt auch recht atmophärisch an, wenn da nicht wieder das mit der virtuellen Realität wäre, holographische Umgebungen u.s.w. Muss das denn sein? Kreaturen aus der Urzeit mittels Computertechnik im Zaum zu halten und per Knopfdruck freizulassen erscheind mir etwas hirnrissig. Die FSK 16 Freigabe wurde angesichts des doch recht blutigem Gemetzels am Ende sehr nachsichtig vergeben! Der Streifen bekommt von mir nur 2 Sterne, man sollte ihn aber trotzdem meiner Meinung nach mal gesehen haben, nur um auch mitreden zu können. Zum Glück ist hier dann aber auch eine Fortsetzung nicht zu erwarten!

am
Sicher sind solche Filme Geschmackssache - ich schaue gerne Horror-Filme, aber dieser Film hat mich so ganz und gar nicht angesprochen. Ich habe mich am Schluss geärgert, dass ich nicht doch nach ca. 20 Minuten abgeschaltet habe, aber die Neugier über den Ausgang hat dann doch gesiegt. Schließlich habe ich mich gefragt, wer sich so einen Sch... ausdenkt. Da hilft auch keine außergewöhnlich starke Blutschmadderei - im Gegenteil. Die Darsteller haben ihre Sache gut gemacht, aber das hat dem Film leider auch nicht weitergeholfen. Für mich einer der schlechtesten Filme überhaupt - aber - wie gesagt - das ist eben Ansichtssache...

am
Schade um die Zeit! Grauenhaft und ohne Kreativität. Wer braucht sowas? Schwach, schwach, schwach...

am
Also ich verstehe meine Vorredner nicht. Normalerweise gebe ich keine Beurteilungen ab. Aber dieser Film...Sowas von schlecht. Nicht nur, dass dieser Film versucht, das Beste aus wirklich guten Filmen (Chainsaw, Wrong Turn,...) zusammenzuschneiden...Nein. Die Menschen haben Superkräfte. Lange Messer in Rücken und Schulter behindern überhaupt nicht. Unglaubliche Selbstheilung...Furchtbar. Nicht ausleihen !!

am
Was ein .....!
Absoluter Schrott! Schade das man für so etwas noch Geld ausgibt. Jemand muss da entweder verdammt viel Phantasie gehabt haben die normal sterblichen allerdings fern ist oder auch einfach gar nichts gedacht haben. Es wird wirklich nichts ausgelassen! Sogar der Clown aus "Es" taucht auf.

am
durch den trailer habe ich gedacht, mann wieder ein geiler horrorfilm aber leider die super enttäuschung erlebt,

am
Oh Mann, was ist das für ein blödsinniger Film ohne jegliche Logik? Fängt zuerst scheinbar als normaler Backwood-Teenie-Slasher an, entwickelt sich dann aber zum surrealistischen Blödsinn. Aus der Sache mit den Wissenschaftlern im Hintergrund hätte man ja noch eine brauchbare Story machen können, die auch einen Sinn ergeben hätte. Stattdessen kommen dann irgendwann Zombie und Monster ins Spiel sowie als Krönung eine Sigourney Weaver, die irgendeinen Blödsinn mit Menschenopfern für alte Götter labert. Ne ne ne...der Film sollte wohl eine Parodie auf die gängigen Horror-Filme und ausgelutschte Plots sein, leider ist er weder lustig noch überzeugend inszeniert. Wenn man schon sowas versucht, dann nicht als solcher Rohrkrepierer. Insofern hat der Film eines gemeinsam mit so manchem schlechtem Horrorschinken, den er parodieren soll: Er ist einfach nur schlecht und nicht überzeugend, obwohl das Budget das typischer B-Movies um ein mehrfaches überschreitet. Nicht zu empfehlen!

am
Nach den guten Kritken die ich gelesen hatte, wollte ich mir diesen Film nicht entgehen lassen. Aber leider hat mich und auch meinen Mitgucker der Fulm total enttäuscht. Der Film ist absurd und schlecht gemacht dazu. Keine Spannung, was ja nicht so schlimm wäre, aber die Story und Idee ist so schlecht, dass einem dadurch die Zeitverschwendung so richtig bewußt wird. 1 Punkt.

am
Kann mich den überwiegend negativen Kritiken nur anschließen, habe und konnte das "Meisterwerk an Filmkunst" nicht bis zum bitteren Ende anschauen.

am
Dieser Film zählt definitiv zu dem schlechtesten was ich je gesehen habe. Schade dass es nicht die Bewertung 0 Sterne gibt.

am
Oh mein Gott, was für ein Schrott! Übertriebener kann man einen Film wirklich nicht machen! Seid langem der schlechteste Film!! Echt nicht zu empfehlen! Reinste Zeitverschwendung!!!

am
langweilig ohne ende. handlung ist mies, das ende vom film kann man auch nicht richtig verstehen, nicht zu empfehlen

am
So langweilig! Kindisches Erschrecken, Verstecken und ein wenig pubertäre Liebesgeschichte.
Das war wie Hänsel und Gretel in den 50er Jahren. Schrecklich!

am
Dies ist meine Erste Kritik überhaupt, aber dieser Film ist es aufgrund seiner ganz besonders schlecht gelungenen Umsetzung wert, den Rest der Videoliebhaber davor zu bewahren sich diesen Schrott anschauen zu müssen !!! Ich habe selten so einen schlechten Film gesehen, aus dessen Story man hätte wesentlich mehr machen können. Schade um die Zeit .....

am
Ich möchte wissen, woher die positiven Beurteilungen herkommen. Diesem Film kann man NICHTS abgewinnen. Einfaltslos...ohne Sinn...wildes Durcheinander...Handlung?? Schauspieler...na ja...Gesamt: nicht sehenswert!!

am
Ich habe selten so einen Müll gesehen! Schade um die vergeudete Zeit. Die Handlung ist absolut Sinnfrei!

am
Die Bewertungskriterien müssen dringenddst geändert werden ! Für solche Filme muß die 0 Sterne Bewertung eingeführt werden oder besser noch Negativsterne. Wer gerne Metzgerei und Schlachthofabfälle sieht muß sich den Film ansehem.

am
So ein ziemlich sinnloser Mist, möchtegern-Persiflage, ist aber einfach nicht gelungen. Schade für die 95 Minuten Filmzeit.

am
Wir sind gerade beim schauen dieses Filmes, naja was soll man da schreiben, im Wald da ging es ja noch, aber in diesem Unterirdischen Labor, mann was für ein "Durcheinander" von Story oder Drehbuch kann man da nicht mehr sprechen, ich Denke die haben alle Zombi's und ungeheuer der letzten 10 jahre in den Film gepackt, Hektoliter weise Kunstblut wo das geflossen ist,das kann und möchte man sich nicht mehr ansehen. Ich gebe, weil das die Schauspieler aushalten mussten 3 Sterne, mehr geht da nicht.......

am
Einfach ein schlechter Film, wenig Spannung, die Story ein hanebüchener Unsinn, der Ausbruch der unzähligen Kreaturen völlig überdreht... Film bringt keinen Spaß, keine Gänsehaut... das war nix!

am
Hilfe, was war das denn? Ich hatte mich auf einen wirklich guten Film gefreut, denn es gibt ja wirklich pro Jahr max 2 gute Horrorfilme, wenn überhaupt. Und aufgrund einiger wirklich guter Kritiken habe ich beherzt zugegriffen. Um so entsetzter war ich, als ich dann festellen musste, dass es sich schon wieder um einen extrem schlecht gemachten, viertklassigen Z- movie handelt, der eine völlig sinnfreie, unlogische, richtig dämliche Story aufzuweisen hat. Und man merkt den Machern dieses Filmes regelrecht an, dass sie sich bemüht haben, sich mal eine andere Story auszudenken- leider ist das völlig daneben gegangen. Es gab so gegen Ende ein paar Bilder von verschiedenen Kreaturen, die ich interessant fand, ergibt ca 10 Min interessantes Filmmaterial. Ansonsten einfach nur megaschlecht.

am
Toller Film mit unerwarteter Wendung. Spannend und sehenswert. Warum nicht mal dieses Film ansehen :-)

am
Meine subjektive Meinung hierzu: "Grottenschlecht!! Spart euch die Zeit, diesen Film anzusehen. Der ganze Film ist von Anfang an so undurchsichtig und lässt einen mit jeder Menge Fragezeichen stehen, erst ganz zum Schluß kommt die völlig überzogene Auflösung (...das Böse aus der Unterwelt will Opfergaben...)!?!?! So ein Quatsch!!!

am
So einen Müll habe ich lange nicht mehr gesehen.Dieser Film ist eine Beleidigung für Auge,Ohr und vor allem für alle bekannten Horrorfilme.Übelst!!

am
Es ist schon toll was sich die Leute für Filme einfallen lassen- Blödsinniger
geht es schon nicht mehr- Der ganze Film ist absolut unlogisch.
Am Anfang weis man garnicht um was es da überhaupt geht, das geht so bis fast zum Schluß und wenn man es dan weis, weis man auch das der ganze Film schrott ist.Jugendliche die für Götter geopfert werden müssen von Zombis. Tausende von Monster die unter der Erde in Fahrstühlen gefangengehalten werden. Käsefilm alla Käse

am
Ich war ziemlich enttäuscht von dem Film. Ich finde der Film ist ziemlich vorhersehbar, man weiß schon im voraus, was gleich in der nächsten Szene passiert. Ich persönlich hatte nur 2 schockszenen...und das ist mir für einen guten Horror Streifen echt zu mager. Im großen und ganzen wurde ich den Film nicht weiterempfehlen.

am
Der Film fängt Super an und die Story ist sehr gut gemacht. Nur den Schluß haben die irgendwie verbockt. Auf jedenfall sollte man den Film mal gesehen haben.

am
Ohne meinen Vorschreibern zu nahe zu tretten, aber ich finde diesen "Film" einfach nur schlecht, obwohl schlecht ist noch weit untertrieben. Ich weiss nicht was sich der Regiseur dabei gedacht hat. Wahrscheinlich nichts. Ich war leider nüchtern als ich mir diesen sogenannten "Film" angesehen habe, wäre ich betruken, dann wäre ich sofort wieder nüchtern. Billige Produktion ohne Sinn.

Was für dumme Kids.
The Cabin in the Woods: 3,3 von 5 Sternen bei 810 Bewertungen und 59 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: The Cabin in the Woods aus dem Jahr 2012 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Horror mit Chris Hemsworth von Drew Goddard. Film-Material © Lionsgate.
The Cabin in the Woods; 16; 03.01.2013; 3,3; 810; 0 Minuten; Chris Hemsworth, Richard Jenkins, Jesse Williams, Bradley Whitford, Anna Hutchison, Fran Kranz; Horror;