Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Atemlos Trailer abspielen
Atemlos
Atemlos
Atemlos
Atemlos
Atemlos

Atemlos

Gefährliche Wahrheit

USA 2011


John Singleton


Taylor Lautner, Lily Collins, Sigourney Weaver, mehr »


Thriller, Action

3,3
1146 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
Atemlos (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 102 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Studiocanal
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 2.0 / 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Outtakes, Featurette, Making Of, Trailer
Erschienen am:06.03.2012
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Atemlos (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 106 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Studiocanal
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Bild in Bild, Outtakes, Featurette, Making Of, Trailer
Erschienen am:06.03.2012
Atemlos
Atemlos (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Atemlos
Atemlos
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme können Sie unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Atemlos in HD
FSK 12
VoD   /  ca. 106 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Studiocanal
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:06.03.2012
Abbildung kann abweichen
Atemlos in SD
FSK 12
VoD   /  ca. 106 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Studiocanal
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:06.03.2012
Abbildung kann abweichen
Atemlos - Gefährliche Wahrheit (DVD), gebraucht kaufen
FSK 12
DVD
Noch mehr als 10 verfügbar
€ 2,99
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Studiocanal
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 2.0 / 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Outtakes, Featurette, Making Of, Trailer

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
Chio Mikrowellen Popcorn
Chio Mikrowellen Popcorn
Mikrowellen Popcorn in verschiedenen Geschmacksrichtungen
Chio Popcorn – jederzeit direkt aus der eigenen Mikrowelle
ab € 0,99
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Atemlos

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Atemlos

Nathan Harper (Taylor Lautner) traut seinen Augen nicht: Auf einer Webseite mit Fotos vermisster Kinder hat jemand ein Bild gepostet, das ihn als kleinen Jungen zeigt. Das T-Shirt mit dem Ketchupfleck. Das markante Kinn. Kein Zweifel, dieser Junge ist er! Doch wenn Nathan gar nicht bei seinen richtigen Eltern lebt, wer ist er wirklich? Schlagartig wird ihm klar, dass sein ganzes Leben eine Lüge sein muss. Als Nathan beginnt, nach seiner wahren Identität zu forschen, wird er plötzlich zur Zielscheibe hochprofessioneller Killer. Nur seiner Klassenkameradin Karen (Lily Collins) kann er jetzt noch trauen. Zusammen gelingt ihnen zwar im letzten Moment die Flucht, aber instinktiv weiß Nathan: Der Schlüssel zur Wahrheit liegt in seiner Vergangenheit und er muss die Dinge selbst in die Hand nehmen, wenn er das Geheimnis lüften will. Doch auch andere Gegner setzen sich auf seine Spur, um genau das zu verhindern...

Vom Jäger zum Gejagten: Als Werwolf Jacob sorgt Taylor Lautner in der 'Twilight' Saga weltweit für Begeisterungsstürme bei seinen Fans. Jetzt kommt der umschwärmte Hottie endlich mit seinem ersten eigenen Film ins Verleihprogramm. In dem Actionthriller 'Atemlos - Gefährliche Wahrheit' gerät er als Nathan Harper unschuldig in die lebensgefährliche Welt der Spionage. An seiner Seite kämpfen neben der gefragten Newcomerin Lily Collins ('Blind Side - Die große Chance') hochkarätige Schauspielstars wie Sigourney Weaver ('Avatar - Aufbruch nach Pandora'), Alfred Molina ('Prince of Persia - Der Sand der Zeit'), Maria Bello ('Kindsköpfe'), Jason Isaacs ('Harry Potter und die Heiligtümer des Todes') und der Schwede Michael Nyqvist (Stieg Larssons Millennium-Trilogie) in seiner ersten großen US-Rolle. Regie führte Actionprofi John Singleton ('Shaft - Noch Fragen?', '2 Fast 2 Furious').

Film Details


Abduction - What if your entire life was a lie?


USA 2011



Thriller, Action


Internet, Verschwörung, Flucht, Adoption



13.10.2011


422 Tausend

Darsteller von Atemlos

Trailer zu Atemlos

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Atemlos

Stuck in Love: Verrückt nach Sex: voller Einsatz für Traumrolle

Stuck in Love

Verrückt nach Sex: voller Einsatz für Traumrolle

Lily Collins wollte unbedingt für 'Stuck in Love' vor die Kamera treten, da sie das Gefühl hatte, nur sie könne die Rolle der jungen Samantha richtig spielen...
Geburtstags-Collection 2012: Finale: Wir verabschieden das Filmjahr 2012

Geburtstags-Collection 2012

Finale: Wir verabschieden das Filmjahr 2012

Das Jahr 2012 geht zur Neige und mit ihm unsere 10 Jahre Geburtstags-Collections. Noch einmal laden wir Sie ein, auf einen ereignisreichen Filmrückblick...
Elyas M'Barek: Hollywood will 'Türkisch für Anfänger' Star M'Barek
Hollywoods Topverdiener: Tom Cruise ist Bestverdiener Hollywoods
Lily Collins: Märchenhaft: Lily im Regiestuhl und im Tanz mit dem Teufel?

Bilder von Atemlos

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Atemlos

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Atemlos":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwenden Sie diesen Bereich ausschließlich für Ihre Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich an unser Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte Ihren persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehmen Sie also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in Ihrer Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte können Sie nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


aus Essen
am
Also ich kann die meisten positiven Kritiken nicht teilen:
Für mich war der Film bestenfalls nur Mittelmaß - der Hauptdarsteller und seine weibliche Kollegin haben die Ausstrahlung von Wachspuppen bei Madame Tussaut.
Da können auch die altbekannten Größen Molina, Weaver etc. nichts retten.
Die Story ist schon so unglaubwürdig mit den bösen russischen Agenten, dass man fast einschläft.
Action soweit ist ganz ok, Schnitt und Drehbuch auch - daher noch 3 Sterne, sonst eher unter Durchschnitt.

PS Ich habe Twilight und dergleichen nicht gesehen, aber dieser Taylor sieht doch aus wie vom Planet der Affen, keine Ahnung was an dem attraktiv sein soll - außer der durchtrainierte Körper. Der Rest sieht aus wie der zurückgebliebene Bruder von Matt Damon ;-)

am
Atemlos ist eine nette Abwechslung und ein schöner Film zum abschalten. Neben einer lückenhaften Story die manchmal einfach zu schnell erzählt wird, bietet der Film aber klasse Actioneinlagen und Stunts, die die mangelnde schauspielerische Leistung von Taylor hier auf jeden Fall in den Schatten stellen. Enttäuscht hat mich das etwas "actionflaue" Ende, da fehlt einfach der gewisse Nervenkitzel.

Fazit:
Ich mag Taylor, wer also Vorurteile hat, nur weil er einen Werwolf in Twilight spielt, sollte die FInger weg lassen, denn dieses kindische Verhalten zeigt, dass man keinen Wert auf eure Meinung legen kann. Wenn ihr aber ohne Vorurteile den Film seht, werdet ihr angenehm überrascht sein. Er war kein MEGA Film, aber auf gar keinen Fall schlecht. 3,5*

aus Stuttgart
am
Seichte Teenie-action mit vielen Klischees und hölzernen Hauptdarstellern. Die Handlung ist ziemlich unglaubwürdig, kommt aber nach lahmem Beginn immerhin auf ein ordentliches Tempo und ist leidlich unterhaltsam. Fazit: kann, muss aber nicht.

aus Hof
am
Tolle Action mit einer guten Story gepaart. Was will man mehr.
Der Film ist schöne und richtig gute Fernsehunterhaltung, wo Nathan, ein Teenager, sich auf einer Seite von vermissten Kindern entdeckt und ab da nimmt alles seinen Lauf und er wird zum gesuchten und gejagten von mehreren Seiten.
Da er nun auf sich allein gestellt ist muß er die Suche nach seiner Vergangenheit selbst in die Hand nehmen. Er und seine Freundin Karen geraten dadurch in actionreiche Situationen.
Spannung und Unterhaltung ist bei diesem Film garantiert.

aus Hamburg
am
ein echt gelungener actionfilm mit guter star besetzung, besonders mit den sexy star "Taylor Lautner" so das auch ein nachwuchsschauspieler echte action spielfilme drehen kann.nicht immer nur "jungendfilme" wie "twilight".
finde aber die action können noch gesteigert werden.naja vielleicht gibts ja eine fortsetzung wo mehr action und noch mehr spannung dahinter steht.könnt mir vorstellen das er der nächste james bond darsteller werden könnte,sexy,jung,bekannt und sehr beliebt.

aus Herford
am
Atem- und spannungslos. Ich hatte ihn mir geliehen, weil auf Grund verschiedener Kommentaren doch einen brauchbaren Film erwartet hatte. Leider ist es doch ein Teeniefilm geworden, der den Sprung auf die nächste Ebene nicht schafft.
Absolut vorhersehbar. Schade...

aus Ladenburg
am
Doch sehr weit hergeholt diese eigentlich ziemlich simple Handlung. Weil aber ATEMLOS - GEFÄHRLICHE WAHRHEIT insbesondere an Teenie-Attributen interessiert ist, verschenkt der Film einige interessante Thriller-Aspekte. Man schaut das Alles weitgehend interessiert bis zu seinem vorhersehbaren Finale an und hat den kompletten Streifen wohl auch bald wieder komplett vergessen. 2,80 Luftballon-Sterne gegen die Totalüberwachung.

aus Ratingen
am
Der Film ist nicht unspannend, hat aber den erwarteten Teenieinschlag, was den ganzen Flm ein wenig weich macht. Dadurch fehlt das Böse und überraschende. Spannung erzeugt der Film dennoch in Grenzen. Als Fazit kann man sagen, es handelt sich nicht um einen Blockbuster, sondern um einen soliden Tenniefilm mit annehmbaren Spannungsbogen.

am
Der Film fängt sehr vielversprechned an, aber wir mit zunehmender Dauer immer unrealistischer und schlechter. Das Nevau sinkt, sinkt und sinkt. Schade, denn die Grundidee/Story wäre gar nicht so schlecht gewesen. Klassischer 3-Sterne-Film, mehr aber nicht...

aus Aachen
am
Positiv:
Ich fand die Inszenierung ziemlich spannend. Es hat Spaß gemacht ihn anzuschauen, auch wenn man kein Teenie mehr ist. (Wir sind beide über 40!) Mir ist es egal, ob die Hauptdarsteller attraktiv oder unattraktiv sind. Geschmäcker sind verschieden. Die schauspielerischen Leistungen fanden wir solide.

Negativ:
Ich mag keine unplausiblen Elemente!
Mein Mitgucker fand es gab zu viele "Zufälle".
Ich denke der Regisseur braucht etwas Nachhilfe:

1. Wer bitte schön hat mit 16-18 Jahre noch ein T-Shirt, das er mit 3 Jahren anhatte???

(Achtung Spoiler!)

2. Wie wahrscheinlich ist es, dass man sich selbst auf einer "Gesuchten" Webseite innerhalb von 2-3 Wochen nachdem sie eingestellt wurde findet?

3. Wenn der Sohn als Geisel gegenüber dem Vater eingesetzt werden kann, dann kann das bitte schön wieder passieren i Insbesondere nach dem Name, Adresse und Familienbande Allen bekannt sind. Das "Ende gut - Alles gut." funktioniert daher überhaupt nicht!!! Wer hat sich denn so einen Käse ausgedacht.

4. Einer der zwei Leute, denen die 2 beiden kids trauen können, wird kontaktiert und wird dann den ganzen Rest des Films mit keiner Silber mehr erwähnt!? Was sollte das denn?

5. Manche von den Action-Szenen sind schon lustig: Er sitzt vorne, sie hinten. "Gib mir Deine Hand" und dann springen sie aus dem Auto?

Egal - war trotzdem eine nette Unterhaltung.

aus coppengrave
am
leichte unterhaltung wenn man nicht nachdenken will, thema nichts neues, schauspieler eher etwas für teenis, kein blockbuster

am
Ich fand ihn nicht so schlecht, wie ihn manche hier machen... sicher gibt es immer bessere, aber ich würde ihn weiter empfehlen.

aus Epfenbach
am
Ich fand den Film einfach nur gut. Die schauspielerischen Leistungen die hier manche so bemängeln? Das Aussehen der Hauptdarsteller? Beides waren für mich nicht zu bemängsln.
Und wer eine Geschichte sucht, die genau so jederzeit ablaufen könnte, soll sich Reportagen und Dokumentarfilme ansehn. Ich wett fast drum, da finden sich unglaublichere Geschichten.

aus Weinstadt
am
Der Film fängt wie ein harmloser Jugend-Highschool Streifen an, wendet sich jedoch in ein gut umgesetzten Thriller. Trotz der etwas übertriebenen Handlung ist er Spannend & Flüssig erzählt.

aus Burgwedel
am
mir hat der Film sehr gut gefallen, vor allem die Kampfszenen. Ich habe mich keine Minute gelangweilt, im Gegenteil,ich war überrascht, weil die Zeit wie im Fluge verging.Die Schauspieler machen ihre Sache sehr gut. Der Film hebt sich erfrischend von anderen seiner Art ab, die immer nach dem selben, langweiligen Action Schema ablaufen.Hier ist das anders.Man sollte Taylor Lautner allerdings auch neutral bewerten. Wer ihn, nur weil er bei Twilight mitgespielt hat( auch diese Reihe hat ihre Berechtigung) pauschal ablehnt, der ist schlichtweg nur voreingenommen und kann nicht differenzieren. Ich kann den Film nur empfehlen.

aus Waldachtal
am
Film kommt sehr schleppend in Fahrt. Nichts besonderes. Für einen verregneten Sonntagmittag gerade so o.k. Nach Trailer und Titel "Atemlos" hatte ich auf wesentlich mehr Action gehofft. Schade.

aus Mönchsdeggingen
am
"Atemlos" ist ein harmloser und oberflächlicher Action-Thriller, welcher wohl nur in einer Runde von Lautner-Groupies für Aufregung sorgen dürfte. Die nicht sonderlich originelle Geschichte wurde lahm und stets jugendgerecht in Szene gesetzt. Das Ganze strotzt nur so von Unglaubwürdigkeiten, diversen Logiklücken und Vorhersehbarkeit. Wirklich interessant ist das Alles nicht, die Dialoge schwächeln gewaltig und auch die Actionszenen sind lediglich als mäßig zu bezeichnen. Hauptdarsteller Taylor Lautner liefert eine unbrauchbare Vorstellung ab, er wirkt absolut unsympathisch, nicht nur einmal völlig deplaziert und mehr als ständiges Posing hat der junge Mann nicht drauf.

"Atemlos" ist der klägliche Versuch eines gefährlichen und erwachsenen Thrillers. Mehr als einen harmlosen und faden Streifen fürs Jugendprogramm gibt es hier nicht zu sehen.

2,5 von 10

aus Dresden
am
Schon erschreckend wie ein normales Leben sich auf einmal so ändern kann und nichts ist so wie es scheint. Atemlos ist voller Spannung und Überraschungen und hat mir von der ersten Minute an gefallen. Voll gepackt mit Action wird es hier wirklich nicht langweilig.

aus Hessisch Lichtenau
am
Ja, ich gebe es zu, ich habe mir den Film nur wegen Taylor Lautner angesehen.
Ich finde ihn einen guten Schauspieler und mit ein bisschen Glück und 1-2 guten Filmen die nicht in das Klischee "Twilight" passen, kann er es sicher schaffen.
Dieser Streifen war schon mal, zum warm werden ein guter Anfang, aber da ist sicher noch mehr drin.
Die Story ist solala, hat Höhen und Tiefen und leider an manchen Stellen auch Sinnfreie. In der Mitte wird er doch etwas langatmig, da fehlt etwas die Knackigkeit/Geschwindigkeit vom Anfang des Films und man wünscht sich das Ende herbei.
Gegen Ende nimmt der Film zwar nochmal etwas fahrt auf, aber leider ist es nicht grad befriedigend, mir fehlt das kleine bisschen mehr am Ende. Schade, aber vielleicht versucht man es mit einem zweiten Teil.
Lily Collins finde ich in diesem Streifen leider etwas glanzlos und eintönig.
Sigourney Weaver als Gegenspieler wurde sehr gut gewählt und kann glänzen.
Fazit: Wenn mal nix besseres im Fernsehn läuft, kann man sich das geben.

aus Köln
am
Tja, "Atemlos" raubt einem nicht gerade den Atem. Dem Vernehmen nach ein Actionthriller, hat sicher auch von beiden Genres etwas, kann mich jedoch weder als Actionfilm noch als Thriller überzeugen. Die Story hat eher Actionfilmniveau, die Action eher Thrillerniveau. Mit anderen Worten, es gibt aus dem Genre deutlich besseres zu finden. Den Film jetzt aber als komplette Enttäuschung zu bezeichnen, soweit würde ich dann nicht gehen. Der Film ist meiner Meinung nach nichts für einen spannenden DVD-Abend, jedoch für einen "Hirn-aus-und-Sonntag-auf-der-Couch-berieseln-lassen"-Nachmittag eine echte Alternative. Insgesamt vergebe ich also 3 von 5 Sterne.

aus Bad Oeynhausen
am
Spannende Idee und Aufmachung. Leider nehmen die Höhepunkte des Films zum Ende hin deutlich ab und ein spektakulärer Showdown bleibt aus. Außerdem stört das Vampir-Werwolf Image des Teeniestars Taylor Lautner. Trotzdem unterhaltsam.

aus Beuren
am
So spannend wie der Titel zu verheißen mag ist er nicht... Unter ATEMLOS verstehe ich was anderes. Ging aber schlechtere Filme.

aus Sulz
am
Sicherlich ist "Atemlos" ein Teeniefilm. Deshalb muss das Ganze aber nicht automatisch schlecht sein. Taylor Lautner spielt souverän, seine weiblichen Fans kommen voll auf ihre Kosten. Der Film wechselt zwischen Action- und Liebesgeschichte. Wahr ist auch, dass die Story nicht sonderlich originell ist. In meinem Alter hat man das alles sicherlich schonmal gesehen und daher ist alles vorhersehbar. Trotzdem macht der Film Spaß und die junge Generation (die solche Storys noch nicht so gut kennt), haben mit Lautner ein Vorbild gefunden, dem es lohnt, nachzueifern. Das der Film voll ist mit unlogischem Verhalten und flachen Dialogen hat mich (erstaunlicherweise) nicht gestört. Man muss den Film als Einstieg für Teenies in das Action-Genre begreifen - nicht zuviel Blut, nicht zuviel Sex, nicht zuviel Gewalt. Dann kann man sich ihn gut anschauen.

aus Hannover
am
Langweilig!! Man wartet ewig bis endlich "anfängt" und wenns dann Los gehen
soll kommt er auch nicht wirklich aus den Startlöchern. Das liegt auch zu großen
Teilen an den doch eher unterirrdischen Fähigkeiten in Sachen schauspiel des Ex-
Werwolfes.
Muß man nicht gesehen haben!!

aus Nürnberg
am
Ein gelungener Film. Die Story war spannend und die Schauspieler sehr gut. Man hätte das Ganze noch etwas ausbauen können, dann wäre ein solider Thriller entstanden. Von S. Weaver hätte ich gerne mehr gesehen, sie hatte m. E. eine zu kleine Rolle. Hervorheben möchte ich an dieser Stelle einmal L. Collins. Sie scheint immens wandlungsfähig zu sein. Von Karen in Atemlos zu Schneechen in Spieglein Spieglein... Respekt.

aus Steinbach am Wald/Ortsteil Buchbach
am
war ein guter Agentenfilm,spannend,aber erinnerte doch manchmal sehr an Jason Bourne,aber ich fühlte mich gut unterhalten

aus Großbahren
am
Anfangs ist der Film etwas ermüdend und man denkt, dass dies mit Aktion, Thriller nichts zu tun hat. Aber nach ca 15 Minuten beginnt dann die richtige Geschichte und von dort an ist der Film einfach nur Klasse! Man wird sehr gut unterhalten und der Rest des Filmes ist einfach nur spannend.

aus Landsberg/OT Sietzsch
am
Nach dem Trailer hätte ich mehr erwartet, denn insgesamt wird man nicht vom Hocker gehauen. Die beiden Hauptakteure geben ihr Bestes, wirken aber irgendwie in der Handlung gekünstelt. Die Story ist unterhaltsam, aber ohne große Höhepunkte. Mit 2-3 Sternen reicht einmal sehen!

aus Berlin
am
Also sagen wir mal so - ich wurde schon schlechter unterhalten! Die Story ist ganz nett, durchaus spannend gestrickt und Taylor Lautners erster Versuch, sich als Action-Protagonist zu definieren! Dabei ist sein Spiel und seine Mimik weniger imposant als seine Oberarme! Wer aber mehr von dem Manne sehen möchte, wird enttäuscht - es geht ja um den Charakter...!!! :-) Immerhin wertet Sigourney Weaver die schauspielerische Gesamtleistung auf...!!! Popcorn-Kino für zwischendurch...!!!

aus Kerken
am
Selten schauen meine Frau und ich uns wärend eines Filmes an und lachen über unglaublich "flache" Dialoge.
Dieser Film ist voll davon. Die beiden Hauptdarsteller schaffen es in keiner Sekunde ihre Rolle glaubwürdig rüber zu bringen. Alles wirkt unglaubwürdig und fast schon wie abgelesen.
Auch die Story kann nicht wirklich überzeugen. Alles vorhersehbar, unlogisch und flach.
Die Aktion geht in Ordnung.

aus Regensburg
am
Das war wieder mal ein sehr gelungener Film. Auch wenn mich im Vorfeld der Schauspieler Taylor Lautner - Jacob Black nicht wirklich überzeugen könnte. Kann ich diesem Film gut und gerne 4 Sterne geben.

aus Ulm
am
WAS für ein schlechter Film. Ein Twilight/James Bond Jr. Verschnitt. Mittendrin derart kitischig-schlecht, dass es kurzzeitig schon wieder gut war.

Beispiel gefällig? Das frisch gebackene Teenie-Paar gejagt vom Auftragskiller. Atemlos im Zugabteil auf der Flucht. Dann -- endlich -- nach 1h Film. DIE ANNÄHERUNG! Heftiges Knutschen und aalen. Plötzlich: "Ich habe Hunger!". Und Sie bricht auf Fastfood kaufen zu gehen.

Eine halbe Stunde später argumentiert übrigens einer der Good Guys auch "Ihr seit sei 22h auf der Flucht. Ihr habt sicher Hunger!". Cut. McDonalds.

Ach ja - und schamlose Product-Placements _deart_ aufdringlich. Die Marken des Films sind: Apple, Apple, Apple, BMW und BMW.

Hierfür gibts von mir die schlechteste Bewertung seit 3 (drei!) Jahren.

am
Ein Film der ganz sicher die Teens ansprechen soll und auch tut!
Die Story ist wirklich gut, aber man hätte, denke ich, mehr rausholen können.
Auch hier fällt die Spannung später ab und es ist vorhersehbar was passiert.
Für mich ein "Sonntagnachmittag"-Film, der für angenhme Unterhaltung sorgt und das war´s dann auch schon!

aus Nebelschütz
am
Durchschnitt, fand ihn nicht unbedingt schlecht aber auch nicht unbedingt gut. Der Film schafft es leider nicht im Laufe der Handlung sich gänzlich von seinem Teenieanstrich zu lösen. Es hätte ein interessanter Agentenfilm werden können aber so bleibt er hinter seinen Möglichkeiten. Der Eindruck den man durch den Trailer bekommt es handele sich um einen Daueractionfilm stellte sich ebenfalls als Irrtum heraus. Also Fazit: einmal sehen reicht.

aus Wien
am
Der Film ist eigentlich nicht schlecht gedreht und man hat das Gefühl, dass auch eine gewisse Summe investiert wurde (Schnitt etc..). Leider sind die Schauspieler unterduchschnittlich. Daher nur 2 Sterne von mir.

aus Markt Schwaben
am
Ahnungsloser Schüler wird von merkwürdigen Träumen geplagt und muss plötzlich erkennen, dass er der Sohn eines CIA Agenten ist. Sein Vater hat einem anderen Agenten etwas abgenommen, weshalb dieser nun versucht, den Jungen in die Hände zu bekommen und dabei vor nichts zurückschreckt. Mal abgesehen von den Action-szenen bleibt sowohl der Film als auch die Darsteller blaß. Spannung kommt selten auf und vor allem der überzogene US Pathos in der letzten halben Stunde nervt. Taylor Lautner wirkt fast gänzlich aufgesetzt und irgendwie deplatziert. Als hätte er seine Rolle aus Twighlight auf diesen Film übertragen. Fazit: muss man nicht gesehen haben

aus Torgau
am
Fande den Film sehr spannend. Obwohl keine echte Stars mitspielen ist er sehr interessant. Finde den Film nicht schnell erzählt. Top-Film ist sehr empfehlenswert.

aus Freudental
am
Ein Kinogang der sich gelohnt hat!
Sie Geschichte ist sehr packend und die Spannung bleibt bis zum Schluß
Sehenswert!

aus Lautertal
am
Ansich eine gute Story; allerdings viel zu überdreht.
Hätte man hier was die Actionszenen angeht einen Gang runter geschaltet, hätte es den Film durchaus ein wenig interessanter gemacht.
So ist man überwiegend von dem übertriebenen Getue einfach nur genervt. Schade, die Geschichte ist eigentlich durchaus sehenswert. Aber auch hier gilt: weniger ist mehr

aus Köln
am
Als Agentenschmonzette für Teens bis 16 Jahre brauchbar. Anspruch und Ausstattung liegen in etwa auf dem Niveau von 'Knight Rider' aus den 80'ern, allerdings ohne sprechendes Auto ;-)

aus geilenkichen
am
ein teenie film, niveau aber a al biss zm morgengrauen und co. die story ist sehr einfach, immerhin spielt sigourney weaver wenigsten (kurz) mit. nicht zu empfehlen.

aus Rosendahl
am
Ich fand den Film grandios und würde ihn mir jederzeit wieder ausleihen. Das Thema ist gar nicht so abwegig, vielleicht etwas krass dargestellt aber ich gebe dem Film volle 5 Sterne!!
Gut gespielt, viel Action und Spannung!! Immer wieder gerne!

aus neufra
am
Kann mich meinen vorgänger nicht anschließen! Ein echter klassiker Aktion-Romantik-Flucht alles dabei! würde ihn mir immer wieder angucken!

am
....na ja, ein paar Szenen hätten besser sein können , aber alles in Allem trotzdem ein guter Film !
Vor allem wenn man sich die Extras auf der DVD anschaut.... das Making of ist echt der Hammer !

aus Berlin
am
naja... an für sich nicht schlecht. Aber Taylor Lautner ist kein Schauspieler, der bei mir einen bleibenden Eindruck hinterläßt. Das muss er offensichtlich nicht, deswegen wird im Film keine Möglichkeit vergeudet, ihn entweder mit nackten Oberkörper ( der wiederum hinterläßt nen bleibenden Eindruck ) oder seine Oberarme zu zeigen :)

Der Fim war schon interessant. Man hätte sicherlich aber noch mehr daraus machen können.

aus Leverkusen
am
Wer Action liebt, sollte sich lieber Filme wie "Stirb langsam" ansehen. Wer gut gestrickte spannende Agenten Thriller sehen will sollte wiederum lieber die Bourne Reihe anschauen. Der Film wirkt wie ein Action-Einsteigermodell für Jugendliche, leicht verdaulich nett anzusehende Protagonisten und ohne Extras.

aus Dannenberg (Elbe)
am
Der Film bewegt sich auf dem Level seiner jungen Hauptdarsteller. Es sind gute Ansätze eines Actionthrillers vorhanden, die aber recht zahm ausfallen. Trotzdem war ich von der Präsenz Taylor Lautners positiv überrascht - sobald er dem Werwolf entwachsen ist, könnte dieser Film eine Richtung für seine Weiterentwicklung sein. Dass er Action drauf hat, steht für mich außer Zweifel.

aus Hannover
am
Kein Meisterwerk, aber durchaus unterhaltsam und rasant.

Der Plot ist abwechslungsreich und hält sogar einige unvermutete Wenden bereit.
Es gibt jede Menge Action-Elemente, die sich durch den ganzen Film ziehen und für Spannung sorgen.
Die Geschichte ist nicht durchgehend stimmig, wirkt teils überdreht und manchmal schon recht unrealistisch .. ist aber durchweg entertained :)
Die in der Nebenhandlung laufende love-story überzeugt durch die Chemie zwischen den beiden Hauptdarstellern.

Taylor Launter in der Hauptrolle. Ich muss gestehen, das ich ihn richtig gut fand.
Er hat bewiesen, das er mehr kann, als einfach nur einem 0815 Mädchen hinterher zu trauern.
Er war authentisch, auch, wenn er an seiner Mimik noch ein wenig arbeiten muss, so konnte er mich in den meisten Szenen überzeugen.
An seiner Seite Lily Collins. Auch sie zeigt, das sie mehr kann als nur gut aussehen.
Die Beiden haben sich super ergänzt.
Was die Nebencharaktere betrifft, so waren diese passend zu ihren Rollen besetzt und haben das ganze abgerundet.


Fazit:

Alles in allem ein gelunger Actionfilm, der mal mit etwas jüngeren Darstellern besetzt, überzeugen kann, auch
wenn er es nicht wirklich schafft, in die Fußstampfen großer Vorgänger wie vielleicht Jason Bourne oder ähnlich zu treten.

aus Fürth
am
Ganz nette Unterhaltung gepaart mit einer Teeneromanze. Die Story wirkt anfangs an den Haaren herbeigezogen und folgt später den gewöhnlichen Mustern. Wirkliche Spannung kommt dabei nie auf.

aus Bochum
am
Keine überzeugende Arbeit aber okay.Die Story ist schon vielmals gedreht worden und auch nur durchschnittlich verfilmt.Spannung und Action sind vorhanden aber insgesamt zu wenig originell um Begeisterung hervorzurufen.Der Junge der vor den Feinden seines Vaters weglaufen muß und ums Überleben kämpft.Alles schon da gewesen und außerdem sind die Darsteller auch zu schlecht um den Film in der oberen Liga anzuordnen.Ein solides Werk aber ohne absolute Highlights aber doch unterhaltsam.

aus Bitz
am
Klasse Film, teilweise zu schnell, habe ihn darum zweimal angesehen. Sehr zu empfehlen. Schauspieler überzeugen in ihren Rollen.

aus Herne
am
Dieser Film ist wirklich von der ersten Sekunde bis zum Schluß spannungsgeladen. Ein wirlicher Thriller aus der Spionage.

aus starzach wachendorf
am
Atemlos hält nicht gerade was der Titel Verspricht. Bei so einem Aufbringer sollte man doch meinen das man keine Minute Zeit hat mal durch zuatmen. Also wer wirklich Spannung erwartet ist bei diesem Film an der falschen Adresse.

am
war zwar mal ein bischen anders, aber wirklich Spannung kam irgendwie nicht so richtig auf, bedingt empfehlenswert.

aus Köln
am
Der Film ist langweilig. Ich hab mittendrin aufgehört zu gucken. Das passiert mir selten. Nicht empfehlenswert.

aus Essen
am
furchtbarer Film - ganz furchtbarer, total eindimensionaler Darsteller. Der Film ist ein vorhersehbarer Teeniefilm geworden - schade um das an sich gute Drehbuch....
Atemlos: 3,3 von 5 Sternen bei 1146 Bewertungen und 56 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Atemlos aus dem Jahr 2011 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Taylor Lautner von John Singleton. Film-Material © Studiocanal.