Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Die Super-Ex Trailer abspielen
Die Super-Ex
Die Super-Ex
Die Super-Ex
Die Super-Ex
Die Super-Ex

Die Super-Ex

2,9
1200 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
Die Super-Ex (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 93 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Kinowelt
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Making Of, Biographien, Musik-Video, Trailer, Bildergalerie
Erschienen am:03.04.2007
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Die Super-Ex (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 96 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Kinowelt
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Entfallene Szenen, Hinter den Kulissen, Musik-Video, Bildergalerie, Trailer
Erschienen am:03.06.2010
Die Super-Ex
Die Super-Ex (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Die Super-Ex
Die Super-Ex
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Die Super-Ex
Die Super-Ex (VoD)
Aktuell ist zu diesem Titel kein VoD-Angebot vorhanden.
Kein VoD-Angebot
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Die Super-Ex
Die Super-Ex (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Die Super-Ex

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Die Super-Ex

Dauersingle Matt Saunders (Luke Wilson) hat mit Jenny Johnson (Uma Thurman) endlich seine Traumfrau gefunden. Sie ist schön, sexy, intelligent und zudem noch völlig unkompliziert. Doch Jenny entpuppt sich als cholerisch, besitzergreifend und wahnsinnig eifersüchtig. Da gibt es nur einen Ausweg: Matt macht Schluss. Erst jetzt erfährt er, dass in Jenny Superkräfte schlummern. Als 'G-Girl' kämpft sie für das Gute in der Welt und setzt sich für die Rechte der Unterdrückten ein. Normalerweise - aber bei Matt ist das etwas anderes...

Bestes Unterhaltungskino von Komödienspezialist Ivan Reitman ('Der Kindergarten Cop', 'Ghostbusters'). Uma Thurman macht Luke Wilson als neurotische Superheldin die Hölle heiß.

Film Details


My Super Ex-Girlfriend - He broke her heart. She broke his everything.


USA 2006



Komödie, Fantasy


Superhelden, Dating, Satire



16.11.2006


101 Tausend


Darsteller von Die Super-Ex

Trailer zu Die Super-Ex

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Die Super-Ex

Dating Queen: Date gefällig? Amy lädt zum Vergnügen ein!

Dating Queen

Date gefällig? Amy lädt zum Vergnügen ein!

Stand-Up-Comedian Amy Schumer zieht in ihrer ersten Kino-Hauptrolle alle Register und lässt in Dating Queen so richtig die Sau raus...
Die Schadenfreundinnen: Cameron Diaz am Strand: Bloß kein Bikini-Blitzer!

Die Schadenfreundinnen

Cameron Diaz am Strand: Bloß kein Bikini-Blitzer!

Am Set von 'Die Schadenfreundinnen' hatte Diaz - leicht bekleidet neben Kate Upton und Leslie Mann - Angst davor, dass etwas verrutschen könnte...
Die Schadenfreundinnen: Erste große Rolle für Kate Upton!
'Scary Movie 5' ohne Anna Farris: Keine Fortsetzung für Anna Faris. 'Scary Movie 5' in Planung

Bilder von Die Super-Ex © Kinowelt

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Die Super-Ex

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Die Super-Ex":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Sicherlich gibt es bessere Komödien,aber neues bringt auch dieser Film hervor.
zum ersten hab ich noch keinen Film gesehen,in dem eine Superheldin eifersüchtig wird,und krasse Rachepläne an ihrem Ex schmiedet.
Schauspielerisch ist der Film auch sehr gut besetzt.
Man amüsiert sich gut,sollte aber nach dem Trailer keine Wunderdinge erwarten.

am
Kann es etwas Schärferes geben als mit einer Superheldin im Bett zu landen!?
Matt ist ein netter und nicht hässlicher Kerl, aber sein Schlag bei den Frauen hält sich in überschaubarem Rahmen. Als sich die attraktive, nette, wenn auch etwas unscheinbare und schräge, Kunsthistorikerin Jenny Johnson in ihn verliebt, scheint er sein Glück gefunden zu haben. Für ihr mitunter merkwürdiges Verhalten gibt es schon bald eine Erklärung - Jenny mit dem Galeriejob: das ist alles nur Tarnung für die sagenumwobene Superheldin G-Girl!
Und damit sind wir wieder bei der Eingangsfrage... - Antwort: Ja! Mindestens für Matt gibt es etwas Schärferes als mit einer Superheldin im Bett zu landen!
Denn G-Girl alias Jenny Johnson erweist sich mit zunehmender Zeit als neurotisches, hoch eifersüchtiges, kaum berechenbares Biest...
Aber wie Schluss machen mit einer Frau, die einem mit dem kleinen Finger und geschlossenen Augen killen kann!?...

Natürlich ist "Die Super-Ex" ein ziemlich kruder Mix aus Superheldinnen-Fantasy, Beziehungskomödie und ein wenig Love Story. Aber regen wir uns nicht sonst gerne darüber auf, dass heutzutage nur jeder Film irgendwie andere Filme imitiert und neue Ideen Mangelware sind!?

Der gewagte Mix von "Die Super-Ex" funktioniert über weite Strecken auf jeden Fall erstaunlich gut!
Neben einigen flachen Zoten bietet der Film in seinem Komödienschwerpunkt auch eine erfreuliche Anzahl guter Gags und Wortspielereien, die selbst in der deutschen Synchronisation nicht ganz verloren gehen.
Zum Glück dient die Superheldinnen-Hauptrolle nicht nur als ungewöhnliche Staffage. Im Gegenteil - die Special Effects sind aufwändig, sehr gut gelungen und sorgen für die eine oder andere Überraschung (Stichwort: Haiattacke!).
Und in Sachen Besetzung gibt es auch nichts zu klagen: Uma Thurman, Luke Wilson ("Motel", "Die Familie Stone", "Die Royal Tennenbaums") und Anna Faris ("Scary Movie", "Just Friends", "Abserviert") passen gut zu ihren Rollen.

Alles in allem bietet "Die Super-Ex" recht gut Unterhaltung für einen Heimkino-Abend - kein Meisterwerk, aber insgesamt besser als erwartet!

am
Super film
Matt (Luke Wilson »Natürlich blond!«) lernt die Galleristin Jenny Johnson (Uma Thurman) kennen und beginnt mir ihr eine Beziehung. Was er jedoch anfangs nicht weiß, ist, dass sich hinter der neurotischen Jenny gleichzeitig auch G-Girl verbirgt. Da Matt mit der ganzen Situation nicht glücklich ist, möchte er sich von Jenny trennen - allerdings sieht G-Girl das etwas anders. Die Super-Ex bietet gute Unterhaltung ohne großartigen Anspruch oder Tiefgang. Uma Thurman ist mal wieder brillant in ihrer Rolle, die Gags sind gut verteilt und auf langatmige Szenen wurde zum Glück verzichtet. Die Effekte sind hervorragend umgesetzt (ich sage nur »Hai«); das Tempo des Films lenkt vom mangelnden Tiefgang ab. Aber der wird auch nicht unbedingt gebraucht, da hier die Unterhaltung an erster Stelle steht.

am
Ich wünschte ich hätte auf die Kritiken gehört. Der Film war wirklich nichts besonderes, obwohl die Story ansich mal was anders war. Frau als Superheldin ist eifersüchtig und nimmt Rache, weil der (EX)Freund Schluss gemacht hat. Hat man ja nicht alle tage, aber das war's auch schon. Ich hatte mir vom Vorspann/Trailer und den Schauspielern Uma Thurman, Luke Wilson mehr erwartet. Aber bei so einer Story....??!!Sie ist einfach zu platt.
Kann mich daher nur den meisten meiner Vorkritiker anschließen.
Habe ein paar mal gelacht, und das war auch schon. Wenn man diesen Film nicht gesehen hat, hat man auch nichts verpasst.
Deswegen nur 3***

am
"Die Super Ex" ist für einen DVD-Abend mit Sicherheit ganz nett. Für einen Kinobesuch ist das Geld allerdings zu Schade und so sollte man lieber den DVD-Release abwarten. Es gibt bessere Komödien die man sich im Kino ansehen kann. [Sneakfilm.de]

am
Ok, die Story ist nicht sonderlich tiefschürfend und Uma Thurmans Overacting ist nicht immer lustig. Ansonsten fand ich "Die Super Ex" aber dank sympathischer Schauspieler und einer Reihe gelungener Gags eigentlich ganz unterhaltsam. Alleine für die Kettensägenszene (die aber wie viele der anderen Highlights im Trailer verballert wurde) lohnt es sich, den Film zu sehen.

am
gelungener film
fand diesen film gelungen. ist mal was anderes gewesen.

am
Nichts was einen vom Sessel haut, aber solide gemachter Klamauk mit netten Effekten.Schauspielerische Höchstleistungen findet Mann/Frau nicht, aber zum netten Zeitvertreib taugt der Streifen in jedem Fall!

am
Trotz ein paar Lachern und sympathischen Darstellern dümpelt die Story etwas orientierungslos dahin bis zum grossartigen Showdown. Das originelle Ende entschädigt für’s Durchhalten.

am
Der Werbetrailer hat mehr versprochen als der Film gehalten hat.Wenn die Schauspielerbesetzung nicht so gut gewesen wäre, hätte ich vielleicht zwischendrinn abgeschltet.Mann will ihn aber nicht vollkommen verreißen, ich habe etliche Male herzlich gelacht.-

am
Der Film ist... wie soll ich ihn beschreiben.. ich find ihn ziemlich eigenartig. Allein die Story, Superheldin ist die rachsüchtige EX. Nun ja, an sich ist die Story nett, aber irgendwie ist der Film komisch umgesetzt.

Ich gebe ein Stern fü die liebe Uma (weil sie einfach toll schauspielert), ein für die etwas andere Art von Story und ein Punkt für die teilweisen krassen Szenen (in einer wirft sie ein Hai in die Wohnung von ihrem EX).
Man kann ihn sich auf jeden Fall mal anschaun, aber ein múss ist er nicht!

am
Das Leben einer Superheldin ...
... ist nicht immer leicht - wie dieser Film zeigt. Der Film hat einige echt witzige Szenen. Auf den Schluss hin wird allerdings ziemlich übertrieben, was den Film fast schon »kaputt« macht. Für Superhelden-Fans und Uma-Liebhaber zu empfehlen.

am
wer schon immer mal wissen wollte...
... wie sex mit wondergirl ist, sollte sich diesen streifen nicht entgehen lassen!!!
spass beiseite, in meinen augen eine wohltuend andere liebeskomödie, die sich vom einheitsbrei der letzten veröffentlichungen abhebt.
uma thurman spielt eine kuratorin einer galerie, auf den ersten blick ein unscheinbares mädchen. dahinter verbirgt sich aber die superheldin g-girl. matt, gespielt von luke wilson, ist ein architekt mit wenig glück bei frauen und verliebt sich in jenny. nach einiger zeit verrät sie ihm ihr geheimnis und von da an geht es mit ihrer beziehung bergab, das ganze wird matt zu viel. doch so einfach schluss machen ist nicht, da jenny mehr als eifersüchtig ist und noch dazu über unkontrollierbare kräfte verfügt. so nen hai ins wohnzimmer geschmissen zu bekommen ist nicht witzig, leute!
gut gespielt, vor allem von beiden hauptdarstellern. bild und ton sind ok, die tonspur bietet sogar mehr als für diese art film üblich ist.
eigentlich würde ich als uma-thurman-anhänger 5 sterne geben, aber einen ziehe ich ab wegen befangenheit...*gg*. der film ist auf keinen fall so schlecht wie ihn einige hier machen, wer hier allerdings action a la kill bill erwartet, wird natürlich enttäuscht werden. der film ist eine liebeskomödie der etwas anderen art, nicht mehr aber auch nicht weniger!

am
Viele Szenen sind teilweise etwas übertrieben und ähneln mehr einem Comic. Doch die interessante Story mit Staraufgebot verleihen dem Film eine gewisse Aura. Tolle Unterhaltung mit Witz und Spass zum Ablachen. Glatte 3 Sterne!

am
Für Komödien- und ...
Uma-Fans bestens geeignet! Ich fand den Film sehr gut, er hat auch genau die richtige Länge und zieht sich nciht »wie Hechtsuppe«.
Uma Thurman, Luke Wilson und Anna Farris (bekannt aus Scary Movie 1-3) spielen einfach hervorragend. Es fällt dem Zuschauer sehr leicht sich in die Schauspieler hinen zu versetzen.

am
Geschmackssache
Bei dieser Komödie braucht man nicht zu denken. Eine reine Unterhaltung mit witzigen Effekten. Die Mimik von Uma Thurman und Luke Wilson sind angemessen an die Filmhandlung.Diese ist natürlich phantasievoll und nicht jedermanns Geschmack.

am
unterhaltsam
für alle »übernatürlich« fans ein sehr unterhaltsamer film.

am
Netter Zeitvertreib
Eine nette Fantasy Romanze. Die Super Ex ist ein Film den man sich am besten mit seiner Freundin oder Frau ansieht. Für einen DVD Abend mit den Kumpels jedoch nicht entpfelenswert. Auf einer Skala von 1-10 bekommt er eine soliede 7

am
Wirkliche gute Unterhaltung. Die Story ist pfiffig, die Schauspieler sind gut und man kann immer wieder herzhaft lachen. Eine sehenswerte Komödie.

am
Ich fands gut
Egal was meine Vorredner sagen, mir hat der Film gefallen. Kurzweilige 90 Minuten, ein paar schöne Gags, ein toller Soundtrack, eine annehmbare Story und gute Schauspieler die sichtlich spaß an der Arbeit hatten. Ein typischer Ivan Reitman Film eben.

am
Der Film ist ein wenig übertrieben, aber eigentlich recht unterhaltsam.
Man muss nicht denken und kann zwischendurch lachen. Etwas zum relaxen!

am
Naja,

die Story gibt wirklich nicht viel her!Aber man sollte die Sache nicht allzu ernst nehmen,denn sicherlich lebt diese Komödie davon, sich bei anderen Filmen zu bedienen & diese somit auch auf die Schippe zu nehmen!
Nette Familienunterhaltung,ohne Tiefgang ist es aber allemal!
Anschauen und eigene Meinung bilden.

am
ganz ok
ganz netter film, tolle schauspieler. viele lustige szenen, aber teilweise einfach too much...sehenswert, wenn man einfach nur nette unterhaltung haben will und keinen tiefgang erwartet.

am
Tja, ist halt mein Humor
Wer auf »Superman«Verarschung im lustigen Stil steht, der ist bei diesem Film richtig bedient.

am
Durchnitt, nicht mehr und nicht weniger
In dem Film gibt es ein paar nette Gags bei denen man auch in´s schmunzeln kommt. Lauthalse Brüller dagegen vermisst man. Man hätte hier aus dem Thema sicherlich mehr machen können. Manche schauspielerische Leistung ist ein wenig in Frage zu stellen. Auch hätte man aus manchen »Tabuthemen«, wie z.B. Sexuelle Belästigung am Arbeitsplatz machen können.

am
durchschnittliche Komödie
Der Film hat ein paar amüsante Momente und kommt ohne tiefergehenden Humor recht gut aus. Nix was man unbedingt gesehen haben muß aber für einen Abend mit ein paar Lachern geeignet.

am
Gute Komödie mit Uma Thurman...........
Matt (Luke Wilson »Natürlich blond!«) lernt die Galleristin Jenny Johnson (Uma Thurman) kennen und beginnt mir ihr eine Beziehung. Was er jedoch anfangs nicht weiß, ist, dass sich hinter der neurotischen Jenny gleichzeitig auch G-Girl verbirgt. Da Matt mit der ganzen Situation nicht glücklich ist, möchte er sich von Jenny trennen - allerdings sieht G-Girl das etwas anders. Die Super-Ex bietet gute Unterhaltung ohne großartigen Anspruch oder Tiefgang. Uma Thurman ist mal wieder brillant in ihrer Rolle, die Gags sind gut verteilt und auf langatmige Szenen wurde zum Glück verzichtet.
Die Effekte sind hervorragend umgesetzt (ich sage nur »Hai«); das Tempo des Films lenkt vom mangelnden Tiefgang ab. Aber der wird auch nicht unbedingt gebraucht, da hier die Unterhaltung an erster Stelle steht.

am
Für eine gute Komödie nicht lustig genug, für eine gute Superhelden-Parodie nicht bissig genug. Was bleibt sind nette Darsteller, eine schnulzige, vorhersehbare Story und ein paar gute Lacher.

am
Super Unterhaltung für die ganze Familie!
Was fasziniert Männer so sehr an Comic-Heldinnen? Sind sie Kunst; oder sind die Geschichten so faszinierend. Oder ist der Hauptfaktor eine attraktive Heldin und die Vorstellung, mit solch einem Superweib liiert zu sein? Aber ist dies wirklich so traumhaft? Ivan Reitmans («Ghostbuster«, »Kindergarten Cop«) Komödie »Die Super Ex« könnte Millionen von Comic-Liebhabern die Freude an dieser Phantasie verderben. Die Story porträtiert den Männer-Alptraum einer Trennung mit apokalyptischem Ausmaß äusserst unterhaltsam. Für einen Abend puren Popcorn-Entertainments auf jeden Fall zu empfehlen. Dass Super-Frauen auch Super-Probleme mit sich bringen, hätte sich Matt Saunders allerdings auch gleich denken könne.

am
Frau ala Superman
Naja, eine sehr rachesüchtige Superheldin, aber mit einem guten Ende

am
Parodie auf Supermanfilme
Netter Film, einige Gags, Hai-szene war klasse.
Alles in allem ein vergnüglicher Abend auf der Couch.

am
Leider nur zweitklassig
Die Grundidee ist durchaus nett und Komödienspezialist Ivan Reitman schafft es auch ein paar Gagtreffer zu versenken, doch oft genug tritt der Film auf der Stelle und kann der Story keine neuen Impulse abgewinnen und recht bald beginnt der Film an zu nerven, dass ist wirklich schade denn eigentlich steckt in diesem Stoff mehr als nur eine zweitklassige Komödie.

am
ganz ok
Der Film war ganz lustig, empfehlenswert!

am
nette witzige Komödie
Da werden die Gebete eines Mannes erhört und er hat eine echt klasse Freundin, da entpuppt sich diese als höchst neurotische Superheldin. Und dann versuch mal diese Beziehung zu beenden.
Was eine verletzte und eifersüchtige Superheldin mit ihrem Ex alles so anstellt ist echt fies und äußerst lustig.
Eine nette Komödie, bei der Mann und Frau auf ihre Kosten kommen werden.

am
spritzig, witzig
und abwechslungsreiches Popcorn-Kino.

Eine angenehme, leichte und seichte Komödie, die einen netten Abend verspricht.

Eine tolle Uma Thurmann in einer witzigen Rolle - gut gespielt, Kompliment!!

am
Typischer Film
den man schon kennt, wenn man den Kinotrailer gesehen hat. Trotzdem drei Punkte,da der Film mit der tollen Uma Thurman und Luke Wilson auch gut besetzt ist. Ein Film den man gut mit der Freundin schauen kann.

am
Potential nicht genutzt

Die Grundkonstellation des Films ist kreativ und birgt die Möglichkeit für einen richtig witzigen Film. Die Möglichkeiten des Plots wurden jedoch nicht genutzt und es ist nur Durchschnittsware entstanden.

am
Eine herrlich banale Anti-Macho Komödie, die ohne den erfahrenen "Ghostbuster" Ivan Reitman hinter- und Uma Thurman vor der Kamera nie funktioniert hätte.
Fazit: hervorragend gespielter Blödsinn, mit anderen Worten, Spaß für die ganze Familie. Lediglich Chris Columbus könnte hier überbieten ;-)

am
Nett - nicht mehr und nicht weniger. Leider. Eigentlich hätte es ein toller Film sein können, die Schauspieler hätten es jedenfalls verdient gehabt, die Zuschauer auch. So bleibt der Film weit hinter seinen Möglichkeiten zurück. Leider.

Wenn man sonst nichts findet, kann man auch diesen Film anschauen - für ein paar Lacher ist er sicher gut und Uma Thurman ist eigentlich immer einen Blick wert!

am
Der Wahnsinn in Strumpfhosen

Dies vorab geschickt: wahrscheinlich fällt diese Kritik etwas milde aus, da Uma Thurman seit Pulp Fiction auf meiner inneren Liste der geeigneten Heiratskandidatinnen ziemlich weit oben steht. Leider ist Sie nach diesem Machwerk doch wieder deutlich zurück gefallen, was nicht unbedingt an ihr, sondern an diesem Streifen liegt. Zunächst einmal das Positive: die Grundidee stimmt, die Hauptdarsteller sind halbwegs bei der Sache und es gibt einen klasse Sidekick.

Die Szenen, in denen Luke Wilson von seinem superpeinlichen Kumpel mit Hornbrille und garantiert unterdurchschnittlicher Trefferquote bei Frauen, über die Geheimnisse des Schlußmachens aufgeklärt wird, gehören denn auch schon zum Besten was der Film zu bieten hat. Die zweite unterhaltsame Nebenfigur ist der Superschurke, gespielt vom großartigen Eddie Izzard, der natürlich unsterblich in G-Girl verliebt ist. Die interessante Frage, wieso G-Girl, bleibt leider unbeantwortet, obwohl sich hier doch wirklich haufenweise spaßige Erklärungen finden ließen.

Die erste halbe Stunde vergeht mit der belanglosen Vorgeschichte, die jeder schon vom Klappentext kennt. So wartet man denn also drauf, dass Super-Uma endlich mal richtig austickt, während die Beiden noch beim Kennenlernen sind. Was dann folgt, bleibt leider so meilenweit hinter den Möglichkeiten zurück, welche sich durch die Idee und die Hauptfigur ergeben, dass man sich wirklich fragt, wozu das Ganze. Es gibt zwei-drei nette Szenen, in denen Haie durchs Wohnzimmerfenster geworfen werden oder sich ein Auto in erdnaher Umlaufbahn wieder findet, aber das war’s. Uma Thurman gibt sich reichlich Mühe Ihrer Figur ein wenig Tiefe zu verleihen, was teilweise sogar gelingt, aber insgesamt ist der Film wirklich blass.

Nicht, dass man Regisseur Ivan Reitman als Meister der gelungenen Komödie bezeichnen kann, aber immerhin hat er mit Dave, Evolution und Ghostbusters ein paar wirklich lustige Filme mit jeder Menge absurder Komik realisiert. Da ich ja immer an das Gute im Menschen glaube, gehe ich einfach mal davon aus, dass das Studio nicht so wollte oder der Film schnell fertig werden musste.

Fazit: Muss nicht sein: 1 Punkt für Uma, 1 Punkt für die Idee

Viel Spaß
Euer Nettie

am
Lustige Idee, und man kann sich den Film ruhig mal anschauen. Ist jetzt nicht der Oberbrüller, aber für einen netten Filmabend reicht er schon mal aus.

am
Ich liebe Uma Thurman, besonders seit Kill Bill, aber in den letzten Tagen habe ich 2 Filme mit ihr gesehen, die ich absolut langweilig und dumm fand: diesen hier und den neuen, der im Kino gerade läuft: Zufällig verheiratet. Vielleicht braucht sie das Geld dringend, aber ich finde, sie verkauft sich unter Wert. Dieser Film hier ist an ca. 3 Stellen witzig und sonst habe ich nur gegähnt. Er tut fast schon weh und ist so voraussehbar...das Beste an allem war der witzige, comichafte Abspann.

am
fängt super an
flacht dann aber auch extrem ab,gut man kann ihn sich ansehen auch ein paar lacher dabei abner nur einmal

am
Ein B-Picture im A-Gewand? Der wild zusammengestrickten Geschichte mangelt es in punkto Witz an Qualität und Masse. Die Inszenierung ist stellenweise sperrig und wenig überzeugend.
Trash aus der Klamottenkiste? Ja, gerne - aber wenn, dann richtig! Auch eine Uma Thurman kann, wenn auch die Welt, jedoch nicht diesen Film retten...

am
Trailer ansehen reicht
Ich hätte doch allen Rezensionen vor dem Ansehen vertrauen sollen. Der Film ist sooo entsenzlich langweilig - habe deie ganze Zeit auf die Zeit auf dem player gesehen und gehofft, das diese Qual bald ein Ende hat. Der Trailer zu dem Film ist ja ganz lustig - aber das ist das Problem, hier sind alle brauchbaren Szenen enthalten. Mehr hat der Film absolut nicht zu bieten.

am
Naja
leichte Abendkost, mehr nicht

am
schlecht
kein allzu gelungener film. nicht besonders witzig, nicht viel los ... einfach irgendwie lahm. und »jenny« ist einfach nur nervtötend, das kann man ja als zuschauer kaum ertragen.

am
Selten so einen blöden Film gesehen. Nicht sehenswert!!
Die Geschichte ist einfaltslos, unglaubwürdig und reine Veralberung der Zuschauer.

am
Der Film hat mich nicht gerade vom Hocker gerissen. Eine Szene im Film war lustig, den Rest kann man jedoch getrost vergessen.

am
Nicht besonders !! Trotz Uma Thurman
Stellenweise sehr witzig. Meistens aber nur
albern mit einem Happy End, wie immer. Hätte man mehr draus machen können. Schade.

am
Schade. Hatte nach dem Trailer wirklich mehr von diesem Film erwarten. Alles in allem eine langweilige Komödie.

am
Ja ich kehne mich an, nett. Nett. Das Drehbuch hat nicht sehr viele Überraschungen, außer vielleicht. Manchmal lächerlich.

am
Die Super Ex
Man kann ihn anschauen

am
etwas humor.... aber nicht sonderlich der film...komische handlung.... die hauptdarstellerin sollte bei actionfilmen bleiben... schade

am
Angenehmes Popcorn-Kino..
Der Film ist sicherlich sehr schön anzusehen..aber nur einmal,und dann nie wieder! Diesen Film sieht man sich einmal an,geht aus dem Kino und hat diesen schon vergessen! Das wars! Aber trotzdem 3 Sterne wegen guter Unterhaltung!

am
Die Super Ex
Der Film war ganz einfach der kracher Hammer hart. Den Film müsst ihr gesehen haben.

am
Super-Ex ist nicht gleich super Sex. Der Film fängt schwach an und läßt dann stark nach; natürlich kann man über diesen beinahe Comic auch ablachen. Muß man nicht gesehen haben. Kill-Bill war entschieden besser.

am
naja was soll ich sagen .... super besetzung aber die story hat nicht so gut reingehauen !! ich hätte mir nach dem trailer etwas mehr erhofft, ein paar gags waren ganz gut aber es war so ein möchte gern abklatsch von superman oder spiderman !!

am
so ein schmarrn. sschon lange nicht mehr so gelangweilt. was da uma thurman will in diesem film ist mir total unverständlich. gääähn

am
Schade für die Zeit
Totaler Reinfall, ich hätte den Bewertungen absolut glauben können. Lieber ein gutes Buch gelesen, als diesen Film angesehen. Sehr stark an den Haaren herbeigezogen.

am
Oh mein Gott!
Ich hätte ja nie gedacht, dass sich Uma Thurman für sowas hergibt! Die Story und vor allem der Humor ist sehr bescheiden. Aber manche Leute mögen das wahrscheinlich... Daher trotzdem ein Strernchen. Ansonsten: Bloß Finger weg davon!

am
die super ex
diesen Film muss man nicht gesehen haben!!!!

am
super schlecht
...schlechter Film... Mehr gibt es fast nicht zu sagen. Habe nicht einmal lachen müssen.

am
Schlecht, einfach nur schlecht!! Die Story geklaut, mal bei Batman, mal bei Superman...vielleicht auch Spiderman, egal........ganz leichte Unterhaltung, für Kinder ab 4Jahre!!!
Die Super-Ex: 2,9 von 5 Sternen bei 1200 Bewertungen und 64 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Die Super-Ex aus dem Jahr 2006 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen. Ein Film aus dem Genre Komödie mit Luke Wilson von Ivan Reitman. Film-Material © Kinowelt.
Die Super-Ex; 12; 03.04.2007; 2,9; 1200; 0 Minuten; Luke Wilson, Uma Thurman, Clem Cheung, Abraham Sparrow, Emily Girvin, Traver Rains; Komödie, Fantasy;