Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "lostentacolos" aus

25 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Savages
    Thriller, Krimi, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "lostentacolos" am 11.02.2013
    Blut-rote Grütze.
    Die eigentlich gut gewählten Charakterköpfe spielen sich einen Wolf und können die wenig glaubwürdige und stellenweise sehr zäh erzählte Geschichte nicht retten. Die Dreieckskiste ist eine "wild" behauptete Beziehung, ganz zu schweigen vom kaum nachvollziehbaren und konstruierten Stelldichein der Drogenbaronin und ihrer Geisel. Und wenn Letztere nicht nur ihr Fleisch, sondern auch ihre Worte (incl. Off-Kommentar) zum Besten gibt: AUTSCH, was für ein Geschwätz mit Pseudo-Tiefgang. Ok-ok, die Dame hat in Ihrem Leben zuviel geraucht... :-)

    Auch formal wirkt der Streifen unentschlossen. Es wurde klassisch auf Film gedreht, jedoch wirkt das Werk stellenweise wie ein billiges, klatschbuntes HD-Video mit wenig verdichteter Bildsprache. Selbst gelungene Bild/Grafik-Montagen integrieren sich nicht sonderlich harmonisch zu einem gelungenen Gesamteindruck.

    Das Ende hat etwas. Ein Bruch in der Geschichte. Oder doch nicht ? - Mehr darf ich hier nicht verraten. Bloss: Was nützt es, wenn man bis zum Ende bereits jegliches Interesse an diesem verloren hat... ?
    Setzen, Herr Stone! ;-) Ich hoffe, dieser Film ist nur ein Ausrutscher.
  • Piraten der Karibik - Die Schatzinsel
    Noch mehr Abenteuer und Action in der Karibik.
    Abenteuer
    Bewertung und Kritik von Filmfan "lostentacolos" am 07.06.2011
    Als wäre die Drehbuchvorlage zu der langweiligen Geschichte ein Theaterstück. Hölzern, bemüht und wenig spannend mit wenigen Ortswechseln.
    Die 3D-Umsetzung ist sehr fehlerhaft. Ich vermute, daß der Film nachträglich konvertiert wurde. Macht keine Freude. Besser in 2D schauen oder noch besser:
    Weglassen weil Zeitverschwendung.
    Ich glaube mit einer 3m-Projektion und anderen 3D-Filmen wie z.B. "Avatar", "Ich,..." und "Step Up 3" gute Vergleichsmöglichkeiten zu haben.
    Das Ärgernis: Schlechte 3D-Produktionen schaden dem Medium!
  • Meet Bill
    Eine Komödie über jemanden wie dich.
    Komödie, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "lostentacolos" am 18.01.2009
    Was noch leicht und locker beginnt, endet leider seicht und grob mit platter Botschaft an den Zuschauer. Nach dem unterhaltsamen Überwachungsvideo-Desaster flacht der Film immer mehr ab und wirkt zudem zunehmend unrealistisch. Der "tiefere" Sinn des Films wird schnörkellos in Worte und Taten gepackt - sodaß der Zuschauer sogar noch darüber stolpert wenn er z.B. parallel den Film sieht, das Kind wickelt und das Essen auf dem Herd im Blick hat. Murks. ps: ich bin auch Ü40 :-)
  • Hierankl
    Drama, Deutscher Film
    Bewertung und Kritik von Filmfan "lostentacolos" am 11.01.2009
    Hirankl ist ein Mikrokosmos der Extreme. Um glaubwürdig zu sein, fordert die erzählte Geschichte schauspielerische Höchstleistung - und erfüllt diese zum großen Teil. Obwohl mir die Inszenierung und besonders die Kamera-Arbeit nur bedingt gefällt, erschafft der Film eine ganz eigenwillige und subtile Stimmung, die den Zuschauer in ihren Bann zu ziehen vermag. In jedem Fall: Eher schwer verdauliche Kost...
    Die geschnittenen Szenen incl. alternativem Ende befinden sich bei den Extras. Es schmerzt, dass diese nicht als alternative Version in der DVD-Version integriert sind.
    ps: Der Film ist ab 12 freigegeben. Psychologisch betrachtet ist das unfassbar.
  • Fist of Legend
    Action, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "lostentacolos" am 31.12.2008
    Einer der besten Jet Li-Filme. Die Story ist sehr geradlinig und (gottseidank) überwiegend humorlos.
    Sie ist ein Remake von Bruce Lees "Todesgrüsse aus Shanghai". Doch "Fist of..." ist keine billige Kopie und geht in der Story und auch in der Umsetzung ihren eigenen Weg.
    Die Kampfszenen sind hart, konsequent und eher schnörkellos. Leider wurde mit der Kamera-/Bild-Geschwindigkeit an einigen Stellen zuviel getrickst - das sieht dann doch sehr unrealistisch aus. Trotdem für Kampfsportfans eine Perle!
    Die Blu-Ray ist bezüglich der Bildqualität nur wenig besser als die DVD. Hier wurde (wie es leider öfters geschieht) ein SD-Master hochskaliert - um auch mit Blu-Rays einen schnellen Euro zu verdienen.
    Man sollte eine Art Qualitäts-Siegel einführen, das die AUSGANGS-Auflösung des verwendeten "MASTERS" belegt. "Der Schuh des Manitu" ist hier ein weiteres Negativ-Beispiel...
  • Leg dich nicht mit Zohan an
    Waschen. Legen. Die Welt retten.
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "lostentacolos" am 25.12.2008
    Mal abgesehen von der pauschal nervigen deutschen Synchronisation liegt hier Freud und Leid beim Zuschauer nah beieinander: Die gute Stimmung durch den schrägen Humor und spektakuläre Stuntaction wird vom ewigen Hüft-schwingen und -stossen zunichte gemacht. Das banale Motto "Reib den Lurch" wiederholt sich penetrant und verseucht den ganzen Film. Im Gegensatz dazu gehört meiner Meinung nach z.B. die Verfolgung des Phantoms zu Wasser zu den spassigsten und besten Actionszenen ihrer Art...
  • Death Sentence
    Todesurteil - Wie weit würdest du gehen...?
    Action, Thriller, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "lostentacolos" am 26.09.2008
    Zuerst das Positive: Im Showdown laden die Akteure mehrfach Ihre Waffen nach - dieser Gefahr müssen Filmhelden nur selten aussetzen. Ansonsten: Völlig unrealistische, ja schon ärgerlich schlecht gebastelte Geschichte, schwache Dialoge, mäßige Inszenierung mit wenig stimmigen Szenen. Kevin Bacon spielt sich da vergeblich einen Wolf. Besser "Shooter" mit Marc Wahlberg anschauen oder gleich ein gutes Egoshooterspiel einlegen.
  • Geschichten des alltäglichen Wahnsinns
    Komödie, Drama
    Bewertung und Kritik von Filmfan "lostentacolos" am 09.09.2008
    klein und fein, aber so belanglos wie das leben eben. nett, ja unterhaltsam zuweilen, nicht wirklich interessante und glaubwürdige Charactere...
  • Am Limit
    Dokumentation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "lostentacolos" am 29.06.2008
    Beeindruckende Sport- und Naturaufnahmen. Trotzdem bleibt die Langeweile nicht aus: Zu wenig Informationen über den Klettersport, zu viel dünnbrettbohrendes Philosophie-Gelaber. Atemberaubende Kamera-Einstellungen (Kompliment auch an das Filmteam!!!) - dann fehlt aber der wichtigste Sturz komplett und wird nur symbolisch dargestellt...
  • Zoo
    Sein Tod schockierte eine ganze Nation. Sein Vermächtnis enthüllte das letzte Tabu.
    Dokumentation
    Bewertung und Kritik von Filmfan "lostentacolos" am 21.06.2008
    Wenn auch ambitoniert fotografiert, werden hier dem Zuschauer inhaltsarme, verklärte und sich oft wiederholende Bilder zu Originalzitaten präsentiert. Mit Mützen, Kapuzen und Schirmkappen halbvermummte Menschen tapsen durch gestellte Szenerien in Innenräumen oder einfach nur über die Weide. Dieses Machwerk hat zu einem ernsten und interessanten Thema nicht viel zu sagen. Wozu ein Film, wenn sich die Bilder um jede "Stellungnahme" herumdrücken und die musikalische Interpretation eine depressive Dauerbedröhnung ist? Jeder Artikel in einer Zeitschrift mit den genannten und auch weiteren Original-Kommentaren wäre weniger manipulativ und sicherlich informativer...
  • Das Genie und der Wahnsinn
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "lostentacolos" am 22.02.2008
    Schräge und und zeitweise wunderbar dämliche "Film im Film" - Komödie.
    Köstliche Unterhaltung wohl nicht nur für Leute aus der Branche - Es ist viel "Wahres" dran...
  • Crying Fist
    Der Schmerz macht keinen Unterschied zwischen Alt und Jung!
    Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "lostentacolos" am 08.02.2008
    Eine gute Geschichte leider etwas zu zähflüssig erzählt.
    Was gar nicht geht: Ewig lange Boxszenen (teilweise 1 Runde ohne Umschnitt),
    die zwar mit deutlichem Körpereinsatz ausgeführt werden aber dennoch sichtbar nur ein Schaukampf sind. Oft wird nur wild getätschelt, die Kamera wackelt und schwenkt hektisch mit. Weniger aber dafür sorgfältiger inszenierte Boxszenen hätten dem ansonsten überwiegend gelungenen Drama gut getan...