Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.

Kritiken von "emale" aus

298 Kritiken in dieser Liste

Darstellung:
  • Can a Song Save Your Life?
    Drama, Musik, Lovestory
    Bewertung und Kritik von Filmfan "emale" am 17.04.2019
    Feelgood-Movie mit guter Musik...und Keira Knightley!
    Macht Spaß, anzuschauen (und darum geht es hier) - egal wie realitätsnah/-fern es sein mag, mitten in der Stadt ein Musik-Album aufzunehmen.
  • Daddy's Home 2
    Mehr Väter. Mehr Probleme.
    Komödie
    Bewertung und Kritik von Filmfan "emale" am 09.04.2019
    Überdrehte Ami-Komödie mit Weihnachts-Overkill. In meinem Fall genau das, was ich erwartet hatte. Außerdem glücklicherweise nicht ganz so flach, wie der erste Teil.
    Also Hirn aus, Lachmuskulatur ein!
  • Wir
    Wir sind unser größter Feind.
    Thriller, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "emale" am 28.03.2019
    Nicht, dass ich hier einen Film erwartet hätte, der mindestens genau so gut oder besser als "Get out" sein soll - enttäuscht wurde ich trotzdem.
    Die Ausgangs-Idee des Filmes klang mal ganz gut "Home Invasion durch 4 Personen, die genau gleich wie alle 4 Familienmitglieder aussehen". Wurde allerdings schon sehr bald etwas lächerlich. Ich war schon lange in keinem Film mehr, in dem das Kinopublikum (unbeabsichtigt) loslacht - aber als die Adelaide-Kopie mit ihrer gestellten Krächz-Stimme loslegte, kamen doch einige Lacher aus der einen oder anderen Reihe.

    Leicht lächerlich werden mit der Zeit auch die ganzen zombiehaften Kopien; allesamt im roten Overall mit Sandalen und goldener Schere. Sie sind nicht die schnellsten und nicht die hellsten, bringen das Original aber meist zur Strecke (bis auf die Familie, um die es sich in diesem Film dreht, natürlich!).

    Ist das ganze bis dahin noch eine recht spannende vier-Sterne-Unterhaltung mit vier Hauptdarstellern in Top-Form, kann man sich bei der Auflösung und dem finalen Twist (der so einigen vorangegangenen Dialogen widerspricht) nur noch an den Kopf fassen und sich fragen, ob die vorangegangenen zwei Stunden nicht irgendwie verschwendete Lebenszeit waren.

    Irgendwelche gesellschaftskritische Ansätze, welche der Produzent laut einiger hochlobenden Kritiken hier eingebracht haben soll, kann ich nicht wirklich entdecken. Aber viel reininterpretieren kann man natürlich auch bei Filmen...nicht nur bei Kafka und Dürrenmatt.
  • Iron Sky 2
    The Coming Race - Das Zeitalter der Fakten ist vorbei.
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "emale" am 28.03.2019
    Die "Hilfe, die Mond-Nazis kommen!"-Idee des ersten Teils gepaart mit Politik-Zynismus war super. Teil 2 bietet stattdessen fanatische Steve-Jobs-Anbeter und stellt klar, dass die Reptilienwesen im Erdinnern, die schon seit Jahrtausenden das Schicksal des Planeten lenken, nicht nur in Verschwörungstheorien existieren.

    Irgendwie fehlt hier der Biss und das Tempo des ersten Teils...manche Sachen sind dann auch für eine nicht ernst gemeinte Komödie etwas zu lächerlich.

    Wir 6 Zuschauer im Kinosaal hatten uns allerdings amüsiert!
  • Wenn du stirbst, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie
    Drama, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "emale" am 19.03.2019
    Keine Ahnung, was die Leute gesoffen haben, die sich diesen sperrigen deutschen Titel ausgedacht haben, aber das und der besonders im ersten Drittel oft zu übermächtige Soundtrack, der einen daran hindert, etwas vom Dialog mitzubekommen, sind die einzigen beiden Punkte, die ich an diesem Film kritisieren kann.

    "Before I Fall" (so der griffigere Originaltitel) ist ein interessantes Zeitschleifen-Drama, welches einen nachdenklich werden lässt. Wer hatte zu seiner Schulzeit nicht auch denjenigen in seiner Klasse, auf dem alle rumgehackt hatten. Es macht Spaß, mit anzusehen, wie Sam bei jedem neuen Durchlauf ihre bisherige Einstellung neu hinterfragt .
  • Revenge
    Thriller, 18+ Spielfilm
    Bewertung und Kritik von Filmfan "emale" am 15.03.2019
    Nun ja...einerseits sehr spannender Film mit herausragnd tollen Bildern erzählt, andererseits hätte etwas mehr Realitätssinn nichts geschadet.

    Wer damit leben kann, dass die einfach gestrickte Jen sich einen Hobby-Jäger nach dem anderen vorknöpft, nachdem sie beachtlich in die Tiefe gestürzt ist, dabei von einem Baum aufgespießt wurde und mindestens einen Liter Blut verloren hat, wird einen kurzweiligen Fernsehabend haben.
  • Black Panther
    Action, Fantasy
    Bewertung und Kritik von Filmfan "emale" am 14.03.2019
    Aus der Perspektive eines "schaut nicht alle Marvel-Filme an, schon gar nicht in der "richtigen" Reihenfolge und blickt die Verknüpfungen innerhalb der verschiedenen Filme und Reihen sowieso schon lange nicht mehr"-Rezensenten war dieser Film für mich nen absoluter Griff ins Klo.
    Die einen mögen es absolut genial finden, die die ganzen Marvel-Filme ineinandergreifen und sich gegenseitig aufeinander beziehen, ich stand' hier wie der Ochs' vor'm Berg: Um was geht es hier und wer sind jetzt nochmals diese beiden Drogendealer aus dem Rückblick vom Anfang?

    Noch dazu ist das erste Viertel des Filmes sehr langweilig (vielleicht gerade durch mein Unwissen), so dass ich den Rest ehrlich gesagt gar nicht mehr angesehen hatte. Vielleicht ist meine Wertung etwas Krass, da ich nur über das erste Viertel des Filmes urteilen kann, aber wenn einen das erste Viertel dazu verleitet, abzuschalten, ist es dann doch auch wieder irgendwie gerechtfertigt, oder? ;-)
  • Escape Room
    Sie spielen für ihr Leben gern.
    Thriller, Horror
    Bewertung und Kritik von Filmfan "emale" am 13.03.2019
    "Escape Room" hatte mich laut Trailer und Beschreibung ziemlich an den Kinofilm "Cube" von 1997 erinnern, den ich damals genial fand. Die Erwartungen waren, dass "Escape Room" genau so spannend und mysteriös sein sollte. Ich wurde hier nicht enttäuscht!

    Spannung, Story, Schauspieler, Kamera, Settings...das passt alles und lässt einen schon ungeduldig auf die Fortsetzung warten.

    Ich hoffe nur, dass diese Reihe nicht letztendlich wie zum Beispiel bei Saw ein undurchblickbares Gewulst an Prequels und Sequels nach sich zieht, wo man spätestens bei Teil 3 nicht mehr blickt, wer hier hinter was steckt und das das ganze soll.
  • Steig. Nicht. Aus!
    Deutscher Film, Thriller, Action
    Bewertung und Kritik von Filmfan "emale" am 12.03.2019
    Spannender und kurzweiliger Actionthriller aus Deutschland mit kleinem Abzug in der B-Note: Ab dem Polizeieinsatz wird's irgendwie seltsam.
    Erstens wird das das Unglücksfahrzeug 5 Minuten, nachdem einer ein blutendes Kind in Karls Auto sieht, von einem Polizeihubschrauber (!) gestoppt, zweitens kommt immer mehr und mehr der Verdacht auf, dass der leitende Beamte mit dem Erpresser unter einer Decke steckt...was sich letztendlich dann aber doch nicht bewahrheitet, aber so keinen Sinn ergibt. Vielleicht wollte man den leitenden Beamten einfach nur dümmer darstellen, als die Polizei erlaubt. Aber Hannah Herzsprung war für ihre Rolle auch nicht wirklich der große Wurf.

    Trotzdem: Empfehlung für einen spannenden Filme-Abend.
  • Anon
    Anonymität ist der Feind.
    Thriller, Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "emale" am 12.03.2019
    Wie jeder andere Film von Andrew Niccol zeichnet "Anon" aus, dass hier ein interessantes, nicht so ganz unmögliches und vor allem auch beängstigendes Zukunftsszenario gezeigt wird, welches man noch nicht gefühlte zwanzig Mal in anderen Filmen schon gesehen hat.

    Das Thema "Totale Überwachung aller Bürger" wird hier auf die Spitze getrieben und visuell toll (und vor allem: Nicht wie in jedem anderen Blockbuster üblich zu überladen) umgesetzt. Der gesamte 60er-Jahre-Stil dieses Filmes hatte was!

    Die Auflösung der ganzen Kriminalgeschichte hätte vielleicht etwas weniger dämlich ausfallen können, aber nichtsdestotrotz hatte ich das Gefühl, endlich mal wieder einen gut gemachten Sci-Fi-Streifen mit Köpfchen gesehen zu haben.
  • Heavy Trip
    Komödie, Musik
    Bewertung und Kritik von Filmfan "emale" am 12.03.2019
    Nette Komödie mit vielen Pointen, die ins Schwarze treffen, aber leider auch zu vielen unnötigen flachen slapstickartigen Einlagen und eindimensionalen 0815-Figuren (was aber zum Glück nur die Nebendarsteller betrifft). L
    etztendlich hatte ich das Gefühl, einen ZDF Fernsehfilm, statt eines Kinofilmes, gesehen zu haben. Schade um die ansonsten doch herrliche Story.
  • Alita - Battle Angel
    Science-Fiction
    Bewertung und Kritik von Filmfan "emale" am 06.03.2019
    Spannende Comic-(oder eher "Manga")-Verfilmung mit einer tatsächlich sehr echt wirkenden Hauptdarstellerin. Dieser Film bringt irgendwie ein bisschen frischen Wind in die Art, wie die (vermeintlich) Guten und Bösen sich verhalten und bietet einiges an Action.

    Einzig der Teenager-Lovestory Handlungsstrang hätte meiner Ansicht nach weg gelassen werden können und bei aller Liebe zu Christopher Walz...ob er so wirklich der gute Griff für diese Rolle war...?

    Macht, besonders durch sein offenes Ende, auf jeden Fall neugierig auf Teil 2.