Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
The King's Speech - Die Rede des Königs Trailer abspielen
The King's Speech - Die Rede des Königs
The King's Speech - Die Rede des Königs
The King's Speech - Die Rede des Königs
The King's Speech - Die Rede des Königs
The King's Speech - Die Rede des Königs

The King's Speech - Die Rede des Königs

Man braucht Größe, um eine Nation zu führen. Und Freundschaft, um Größe zu erlangen.

Australien, Großbritannien 2010


Tom Hooper


Colin Firth, Helena Bonham Carter, Geoffrey Rush, mehr »


Drama

4,0
1201 Stimmen

Freigegeben ab 6 Jahren


Abbildung kann abweichen
The King's Speech - Die Rede des Königs (DVD)
FSK 6
DVD  /  ca. 113 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentar von Regisseur Tom Hooper, Hörfilm-Fassung für Blinde und Sehbehinderte, Trailer, Trailershow
Erschienen am:03.08.2011
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
The King's Speech - Die Rede des Königs (Blu-ray)
FSK 6
Blu-ray  /  ca. 118 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentar von Regisseur Tom Hooper, Hörfilm-Fassung für Blinde und Sehbehinderte, Trailer, Trailershow
Erschienen am:03.08.2011
The King's Speech - Die Rede des Königs
The King's Speech - Die Rede des Königs (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
The King's Speech - Die Rede des Königs
The King's Speech - Die Rede des Königs
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme können Sie unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
The King's Speech - Die Rede des Königs in HD
FSK 6
Stream  /  ca. 118 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:03.08.2011
Abbildung kann abweichen
The King's Speech - Die Rede des Königs in SD
FSK 6
Stream  /  ca. 118 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:03.08.2011
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Abbildung kann abweichen
The King's Speech - Die Rede des Königs (DVD), gebraucht kaufen
FSK 6
DVD
Noch mehr als 10 verfügbar
€ 2,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Vertrieb:Universum Film
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentar von Regisseur Tom Hooper, Hörfilm-Fassung für Blinde und Sehbehinderte, Trailer, Trailershow

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu The King's Speech - Die Rede des Königs

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von The King's Speech - Die Rede des Königs

Als Sohn des britischen Königs George V. gehört es zu Berties (Colin Firth) Pflichten, öffentlich zu sprechen. Für den zurückhaltend-besonnenen Mann eine Qual, denn seit seiner Jugend leidet er an einem schweren Stottern. Kein Arzt und kein Psychologe kann ihm helfen, weshalb sich Berties liebevoll sorgende Ehefrau Elizabeth (Helena Bonham Carter) an den exzentrischen Sprachtherapeuten Lionel Logue (Geoffrey Rush) wendet. Mit seinem forschen Auftreten und den unkonventionellen Behandlungsmethoden stößt er seinen adligen Patienten zunächst vor den Kopf. Bald aber zeigen sich erste Erfolge. Nach dem Tod seines Vaters und der Abdankung seines Bruders Edward VIII. (Guy Pearce) wegen dessen Liebe zur geschiedenen Bürgerlichen Wallis Simpson wird Bertie unter dem Namen George VI. 1936 unerwartet zu Englands neuem König. Öffentliche Auftritte und Radioansprachen lassen sich fortan noch weniger umgehen als zuvor, und nicht zuletzt der drohende Krieg erhöht den Druck auf den schüchternen Regenten. Die Zusammenarbeit und wachsende Freundschaft mit Logue hilft Bertie dabei erheblich. Doch kurz vor der offiziellen Krönung stellt eine unerwartete Enthüllung das gegenseitige Vertrauen und damit auch Berties Kampf gegen das Stottern auf die Probe...

'The King's Speech - Die Rede des Königs', die bewegende und bis dato unerzählte Geschichte eines Königs, der über sich selbst hinauswächst. Ein unbedingt sehenswerter Film über Mut, äußere Zwänge und eine ungewöhnliche Freundschaft. Hochkarätig besetzt mit Oscar-Gewinner Colin Firth und Oscar-Preisträger Geoffrey Rush.

Film Details


The King's Speech - It takes leadership to confront a nation's fear. It takes friendship to conquer.


Australien, Großbritannien 2010



Drama


Monarchie, Wahre Begebenheit, 30er, Radio, Golden-Globe-prämiert, Oscar-prämiert



17.02.2011


2.4 Millionen

Darsteller von The King's Speech - Die Rede des Königs

Trailer zu The King's Speech - Die Rede des Königs

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu The King's Speech - Die Rede des Königs

Helena Bonham Carter: Bonham Carter gibt sich ihren Rollen vollkommen hin

Helena Bonham Carter

Bonham Carter gibt sich ihren Rollen vollkommen hin

Helena Bonham Carter findet es toll, sich vor einem Film intensiv mit ihrer Rolle auseinanderzusetzen, und nimmt Parts an, von denen sie etwas lernen kann...
BAFTA-Awards: Christoph Waltz siegt - Ben Affleck feiert zweiten Streich

BAFTA-Awards

Christoph Waltz siegt - Ben Affleck feiert zweiten ...

'Argo' und 'Les Misérables' zählen zu den großen Gewinnern bei der diesjährigen Verleihung der BAFTA-Awards. Erfahren Sie hier, wer sich noch freuen durfte...
Wahre Begebenheiten: Story of my Life... Geschichten, die das Leben schrieb
Guy Pearce: In 'Iron Man 3' wird Guy Pearce zum Genforscher
Die besten Filme 2011: Das 5-Sterne-Menü für Heimkino-Feinschmecker

Bilder von The King's Speech - Die Rede des Königs

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu The King's Speech - Die Rede des Königs

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "The King's Speech - Die Rede des Königs":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwenden Sie diesen Bereich ausschließlich für Ihre Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden Sie sich an unser Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte Ihren persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehmen Sie also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in Ihrer Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte können Sie nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


aus Albersdorf
am
Ein guter Film, der zeigt, wie man aus einer wirklich banalen Geschichte, nämlich dem Besuch bei einem Sprachtherapeuten, ein sehr unterhaltsames Werk machen kann. Großartig ist das Zusammenspiel von Geoffrey Rush und Collin Firth, die sich teils sehr humorreiche Wortgefechte liefern. Die beiden im Film zu begleiten ist eine Freude. Die Geschichte einer Person von hohem Rang, die sich in die Obhut eines einfachen Bürgers begibt, ist nicht so ganz neu und hat etwas von unzähligen Filmen, in denen ein Mensch mit Handicap durch hartes Training endlich besteht. Klischees und Vorhersehbarkeit lassen sich wohl nicht vermeiden, zumal der Ausgang bekannt ist, da es sich ja um eine wahre Begebenheit handelt. Dennoch wird der Zuschauer gut unterhalten und auch die Queen, deren Vater ja hier beschrieben wird, dürfte diesmal "amused" sein. Locker, witzig, intelligent und mit genügend Tiefe ausgestattet - Das ist "The Kings Speech"

aus Hannover
am
Bertie goes KING !

"The King's Speech" ist ein Film der Extraklasse von Regisseur Tom Hooper.
Zur Geschichte möchte ich nicht viel sagen, wurde ja schon ausreichend beschrieben, nur soviel, dass der stotternde König Englands George, der VI (Spitzname Bertie) sich mit einem Sprach-Therapeuten zusammen tut, um sein Stottern zu überwinden.

Die Besetzung ist einfach nur traumhaft !
Der schier unglaubliche Colin Firth hat seinen Oscar mehr als verdient. Er spielt & agiert mega Klasse & hat sich ganz klar alle Blicke Hollywoods verdient.
Sein Filmpartner Geoffry Rush steht ihm nicht weniger talentiert zur Seite, vollbringt ebenfalls eine enorme Leistung, zeigt all sein Können, warum er nicht auch mit Preisen überhäuft wurde, bleibt mir unverständlich !
Wieder ein absoluter Glücksgriff für die Besetzungsliste ist die wandelbare Helena Bonham Carter, die genau wie Rush perfekt überzeugt & mich mit Ihrer majestätisch-lady-liken-humorvollen Darstellung der damals jungen Queen-Mum, förmlich aus den Socken gehauen hat.
Auch der smarte Guy Pearce, der in meinen Augen leider immer extrem unterschätzt wird, liefert hier wiedermal einen sehr guten Job ab.

Die Kostüme sind dem Zeitkolorit entsprechend wirklich äußerst gelungen, die Ausstattung bleibt aber irgendwie blass & unauffällig.
Mir kommt es so vor, als hätte man da die Räume nie ganz füllen können.

Die Musik ist wunderschön, fesselnd & passt einfach perfekt zum Film.

Der Plot balanciert wunderbar zwischen ernsthafter Dramatik & witzigem Humor.
Manchmal kann man wirklich weinen vor lachen, um dann wieder nur Mitleid für Firth zu empfinden.
Dies ist ein Aspekt der den Film vor allem unterhaltsam gestaltet & vor mancher Länge schützt. Die Story wird halt sehr ruhig erzählt, eine richtige Romanatmosphäre.
Es kommt einem so vor als würde man ein gutes Buch lesen.
Das Ende war außerdem eine der beeindruckensten & mitreißensten Szenen die ich je gesehen habe, durch diese Sequenz bekam man einfach nur ein gutes Gefühl, und man war stolz auf "Bertie".

Großes Darstellerkino = 4 Sterne.

aus Ravensburg
am
Ein leiser Film mit sehr guten Schauspielern. Wer der englischen Sprache mächtig ist, sollte sich den Film unbedingt in der Originalsprache ansehen! Very british, sag eich da nur.

aus Essen
am
Wow, das hatte ich nicht erwartet.
Während man unter der Königsfamilie ein ziemlich arrogantes Pack erwartet, das von der Boulevard Presse gerne zur Seifenoper erkoren wird, zeigt dieser Film doch eine etwas andere Seite.

Die Wortspiele zwischen dem Therapeuten und dem (zukünftigen) König sind exzellent und bewegen sich auf hohem Niveau.
Hier und da gibt es einige Längen, aber ansonsten ist etwas anspruchsvollere Unterhaltung garantiert...

aus München
am
geniales Schauspieler-Trio !! Ein König ist halt auch nur ein Mensch. Er war jeden falls niemals sympathischer als Colin Firth. Sein Sprachtrainer Geoffrey Rush lockt ihn mit unkonventionellen, respektlosen Methoden aus der Reserve. Und Helena Bonham-Carter glänzt als unterstützende Ehefrau. Und so ist der Film trotz des ernsten Hintergrunds witzig.

aus München
am
Absoluter Klasse Film. Er hat den Oscar völlig zurecht erhalten. Alleine diese Haltung und die sprachlichen Anforderungen - unglaublich. Ich finde das Buch, die Regie, die Schauspieler und die Musik hervorragend. Ich habe ihn mir gleich 2 x angeschaut. In deutsch und in englisch. Absolut sehenswert !!!

aus Zirndorf
am
Ein sehr gefühlvoll erzählter Film über die kleine (große) menschliche Schwäche des Vaters von Queen Elizabeth. Der Film ist rührend und lustig zugleich ohne das britische Staatsoberhaupt lächerlich zu machen. Am Schluß steht der stotternde König George als würdiger Sieger da!!

aus Weste
am
Was für ein Film !
Warmherzig, intelligent, sensationelle
Schauspieler und dazu auch noch spannend.

Ich wurde schon lange nicht mehr so gut unterhalten.
Kann ich nur wämstens empfehlen.

aus Alzey
am
Sehr gelungener Film; Entwicklung der persönlichenBeziehung gut nachvollziehbar;
kleine Einschränkung hinsichtlich gelegentlicher Fäkalsprache (M.E. nachvollziehbar, aber nicht immer nötig)und der sehr klischeehaften Darstellung der Kirchenvertreter (9 von 10)

aus Magdeburg
am
Der Film wird zwar als Drama angegeben, hat aber viel von einer Komödie. Humorvolle Dialoge, tolle Ausstattung und überragende Darsteller. Auch wenn die Story vorhersehbar ist - grandios und meines Erachtens besser als "social network".

aus Sulz
am
Im Wesentlichen ein Kammerspiel mit 3 Personen! Am Anfang könnte man denken: Was soll das? Ein Film über die Rede eines Königs aus den 1930ern, wie soll das abendfüllend sein? Ich bin mit keinen Erwartungen an Film gegangen, hatte auch keinen Trailer gesehen oder Kritiken gelesen. Und ich muss sagen, dass ich 100% positiv überrascht wurde. Ein absolut effektvolles Kino, gänzlich ohne Action und "Bumm-Batsch-Peng", aber mit jeder Menge sprachlicher Höchstleistungen. Viel Wortwitz, staubtrockener Sprachhumor und feinsinniges Wortgeplänkel machen den Film für jeden, der sich für Sprache begeistern kann, zu einem Hochgenuss. Da darf natürlich auch der größte Poet aller Zeiten, William Shakespeare, in Form herrlich vorgetragener Zitate nicht fehlen. Ich war von diesem Film überwältigt. Als Deutschlehrer war ich natürlich besonders angetan und der Film wird im Bildungsbürgertum sicher jede Menge Freunde finden.

aus Isernhagen
am
Wunderbar gespielt. Für alle die gerne auch mal etwas anderes als Action oder Komödie sehen. Zwar ein ruhiger Film aber trotzdem fesselnd und berührend. Der Film macht Mut - nicht nur Menschen mit einer Sprachbehinderung!

aus Harsefeld
am
Ein König der stottert ist doch eher ein langweiliges Thema, sollte man meinen. Aber die schauspielerische Umsetzung ist einfach grandios, nie langweilig. Humor und Emotionen halten sich perfekt die Waage.
Tolle Unterhaltung.

aus Brilon
am
Ich war am Anfang sehr kritisch.Aber je mehr man sich mit der Geschichte und den Personen auseinander gesetzt hat, wurde man mit in den Bann gezogen.

Fazit - man muss den Film sich anschauen.

aus Adendorf
am
Ein Film zum Mitleiden und Mitfühlen! Grandios gespielt.
Und wie so oft, schreibt das Leben die besten Geschichten!
Hier wird gezeigt, wie man gute Filme macht, auch ohne Action und Ballerei.
Schöner, passender Soundtrack.

aus Castrop-Rauxel
am
Einfach Extraklasse. Sogar die deutsche Version ist sehr gut umgesetzt, kann aber mit dem schauspielerischen Tallent im Originalton nicht mithalten. Genial gespielt, witzig und mitfühlend.

aus Hamburg
am
Wirklich gut gemachter Film, sogar meinem Freund hat es gefallen, der hatte nämlich Sorge mit mir zusammen eine typische "Royal-Vermilmung" sehen zu müssen.
Weit gefehlt!

Super Schauspieler, Super Drehbruch, Schöne Kulisse und nebenbei noch Geschichtsuntericht - alles auch in Deutscher Sprache sehr zu empfehlen!

Zur Story muß ich nichts sagen, haben andere zur Genüge getan -> Ankucken! Los!

aus Karlsruhe
am
Ein schön gemachter eindrucksvoller Film. Wie man seine erkannten Schwächen
in den Griff bekommen kann. Ruhig erzählt von tollen Schauspielern gespielt.
Ruhige Schnitte kein unnötiges Chaos verbreitend.
Beruhend auf eine wahre Begebenheit, geht auch mit der Person des King GEORG VI
liebevoll um und stellt ihn nicht als Blödmann dar.

aus Schwanstetten
am
Charaktere mit Tiefgang
Pakende Geschichte zum mitfiebern. Fernab von Pixelschlachten und Actionszenen reißt einen dieser Film mit exzellenten Darstellender und schlüssiger Darstellung mit.

aus Schöffengrund
am
Ein besonderer Film mit besonderen schauspielerischen Fähigkeiten. Nicht umsonst derart Oscar-prämiert. Eine überaus interessante, gar spannende Geschichte, welche auch noch wahr ist. Absolut und uneingeschränkt zu empfehlen !

aus Calberlah
am
Colin Firth hat schon mehr als einmal bewiesen, das er hervorragend sein Handwerk beherrscht - so auch hier. Sowohl spannend als auch locker inszeniert bei gleichzeitigem Geschichtsunterricht. Sehr sehenswert.

aus Waldbrunn (Westerwald)
am
Spitzenfilm!
Da lebt noch Queen Mum ;-)
Keine Action, kein Drama, aber Unterhaltung der allerfeinsten Sorte!
Ansehen!

Bert, 42.

aus Erlangen
am
Feines Portrait, überragend inszeniert!
Zum Inhalt:
Prinz Albert, zweiter Sohn des souveränen Patriarchen King George V, hat eine entscheidende Behinderung: Er stottert. Reden sind für ihn regelmäßige Übungen in öffentlicher Erniedrigung. Auf Anraten seiner Frau Elizabeth sucht er den australischen Sprachtherapeuten Lionel Logue auf, dessen respektloser Ton nicht gut ankommt bei dem Royal. Als dessen Vater stirbt und sein leichtlebiger Bruder Edward VIII überraschend abdankt, wird Albert zu König George VI gekrönt - und wendet sich wieder an Lionel, um am Vorabend des Zweiten Weltkriegs das Volk in einer Rede stotterfrei auf den Kampf gegen Hitler einschwören zu können.
Zum Film:
Eine geniale Filmidee, filmisch grandios umgesetzt: Unaufgeregt und mit viel Gefühl für die Zwischentöne konzentriert sich Regisseur Tom Hooper hier auf die überaus menschliche und verbreitete Schwäche des Prinzen Albert und die unkonventionelle Behandlung seines Sprachtherapeuten. Und erzählt diese feine Geschichte in überragenden Bildern, hier leistet die Kameraführung ganze Arbeit! Mit den beiden Protagonisten Colin Firth und Geoffrey Rush findet der Film ebenso wandlungsfähige und nuancierte Darsteller, die den Film mühelos von der heiteren in die bewegende Ecke bewegen können. Grandiose Schauspielkunst!
Fazit:
Dieser Film ist es einfach wert, gesehen zu werden. Allein schon, weil er nicht so bombastisch und selbstverliebt daherkommt wie Filme mit ähnlicher Thematik.
Empfehlung!!!

aus Mannheim
am
Ein sehr schöner Film, ich habe gelacht, war aber auch sehr gerührt. Sehr gut inszeniert und exzellente Schauspieler. Werde den Film, wie empfohlen, nochmal in Englisch ansehen.

aus Berenbach
am
Wow - bin begeistert. Dieser Film hat alles, was man braucht für einen gelungenen Abend. Tiefgang, Gefühl, menschliche Tragödien. Hab ihn zwei mal angesehen und genossen.

am
Richtig toller Film. Super Darsteller, bei denen man richtig mitfühlt und mitleidet. Trotz dramatischer Story hab ich auch oft gelacht. Wirklich toll gespielt von Colin Firth. Kann ich nur empfehlen.

aus Berlin
am
Ein feiner Film, von dem ich vermute, dass er im Kino noch besser funktioniert haben dürfte. Großartig die Protagonisten in ihrem Bemühen, die Alltäglichkeit des Unmöglichen darzustellen. Man hätte Bertie, Logue und Elizabeth gerne noch länger begleitet...!!! Ansehen...!!!

aus Güstrow
am
Dieser Film hat mir sehr gut gefallen und ich kann ihn nur wärmstens weiterempfehlen.Gute Schauspieler und klasse Umsetzung der Realität

aus Aschaffenburg
am
Bombastisch! Dieser Film ist wirklich verdammt viel besser als ich es jemals erwartet hätte!!! Die Hauptdarsteller brillieren in ihren Rollen einfach nur.
Dieser Film ist auch für Zuschauer geeignet, die wie ich keine Fans des britischen Königshauses sind.
Ich habe jede Menge nervigen britischen "I love my country and my king"-Patriotismus erwartet, diese Befürchtung war aber vollkommen unbegründet.

aus München
am
Gut inszeniert, hervorragend gespielt, stylische Kameraeinstellungen, historisch authentisches Setting, kaum Längen - da sind die vier erhaltenen Oscars nicht verwunderlich. Das sollte selbst Geschichtsmuffeln Lust machen, sich nach dem Film noch einmal in die Geschehnisse einzulesen. Das Einzige, was mich etwas genervt hat, war (trotz des Selbstbewusstsein des Sprachlehrers) das leichte Herumreiten auf der Thematik "Ach wie toll, ich kenne einen Superpromi".

aus Hamburg
am
Toll! Und viel besser als erwartet! Allerdings bestimmt nicht jedermanns Sache. Ein ruhiger, auf subtile Weise fesselnder Film mit hervorragenden Schauspielern. Hintergrundwissen über die englische Königsfamilie ist von Vorteil. Insgesamt hätte er gerne etwas länger sein können, die Handlung wirkt leicht in den Zeitrahmen gequetscht. Daher nur 4 Sterne.

aus Ladenburg
am
Zwei extrem überragende Darsteller - Und nicht nur aus diesem Grunde ist der Film eigentlich nie langweilig. Für vier oder fünf Sterne fehlt allerdings ein wenig (mehr) der Inhalt, denn etwas History und ein König reichen einfach nicht aus um mich letztendlich auch noch so richtig vollkommen zu begeistern. THE KINGS SPEECH - DIE REDE DES KÖNIGS bleibt irgendwie immer etwas oberflächlich und damit: 3,30 royale Sterne zu Beginn des letzten Weltkriegs

aus Geretsried
am
Ich fand diesen Film von den Schauspielern wunderbar umgesetzt. Für alle, die in irgendeiner Weise Probleme mit Sprechen haben, macht dieser Film Mut. Ein Film der zeitweise doch zu Herzen geht aber leider auch etwas langatmig und dadurch ermüdend. Gut gespielt ist die Beziehung zwischen König und Sprachlehrer und das Thema "Freund"!
Ich kann ihn weiterempfehlen, großartig ist jedoch was anderes.

aus Pulheim
am
Bei diesem Film hatte ich keine Langeweile. Es ist eine einfache Story ohne große Aktionsszenen aber hervorragend gespielt. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht sich den Film anzuschauen.

aus Oberasbach
am
Der Film ist gut gemacht (Kostüme, Schauspieler, Setting, Flair, Drehbuch, Dialoge).

Nur die Story. - Sorry, aber da überfällt ein Verrückter (wie ihn die Siegermächte gerne nennen) ganz Europa und des "König" von England (welcher in Prunk und Pomp auf Kosten des Steuerzahlers lebt) einziges Problem ist, dass er eine/mehrere (öffentliche) Reden halten muss... - hartes Schicksal... und darüber macht man dann auch noch einen Film...hmm...

4 Sterne für die Umsetzung, ein Stern Abzug dafür, dass man darüber überhaupt einen Film gemacht hat.

aus Bielefeld
am
Es empfiehlt sich, "The King´s Speech" im Original anzuschauen. Die deutsche Synchronisation ist zwar nicht schlecht,aber im Englischen ist der Film authentischer.

aus Baunatal
am
Ganz nett, aber nicht so toll, wie in den vielen guten Kritiken beschrieben.
Ich fand den König ziemlich dämlich dargestellt. Insbesondere die wirklich schlechte deutsche Synchro macht da sehr viel kaputt. Da ist der O-Ton wesentlich besser!

aus Burgdorf
am
Sehr empfehlenswert!

Grandioses Historienkino mit starken Darstellern und einem überaus verdienten Oscargewinner.

aus Gross Gerau
am
wieder mal ein gelungener englischer Film mit ausgezeichneter Besetzung. Verdient eine glatte 5, absolut sehenswert !!!

aus Neuss
am
Welch ein Einblick in die Welt der Royals. Was mich beeindruckt hat war A) die phantastische schauspielerische Leistung der beiden Protagonisten, und B) die Vermittlung der Erkenntniss, das die Royals eigentlich den gleichen Dreck verursachen wie Jedermann, jedoch durch ihre Ämter zu vielen Dingen gezwungen sind, die wir Normalsterblichen zu tun ablehnen würden.
So viel Charme und Witz habe ich nicht erwartet, und ich wurde bestens unterhalten. Kein Meilenstein des Filmgenres, jedoch auf jeden Fall sehenswert.

aus Eimeldingen
am
Der Film hat mich wirklich überrascht, nicht zuletzt wegen einigen amüsanten Momenten. Die Darsteller nehmen einen mit hinein in ein Königshaus, welches man so nicht erwartet hätte. Man bekommt einen sehr guten Einblick in die Welt des "Stotterns" und fühlt den ganzen Film mit. Ein sehr empfehlenswerter Film!

aus Hettingen
am
Hammer! Die haben es tatsächlich geschafft, aus dem Sprachfehler eines früheren englischen Königs eine richtig spannende Geschichte zu stricken. Der Kampf eines Mannes gegen seine Behinderung hatte etwas mitreißendes, seine Höhen und Tiefen und am Schluss eine aufrüttelnde Rede an die ganze Nation. Solche Filme wünscht man sich öfter, so ganz und gar nicht Hollywood, aber einfach Spitzenkino.

Schade nur, dass alles rund neben dem Kampf von George doch irgendwie Hollywood-artig rüberkam, das war dann deutlich schwächer. Dafür gab es einen STern Abzug, aber die verbleibenden 4 gehen voll in Ordnung.

am
Ja was soll ich sagen, der Film ist eigentlich sehr gut,dennoch finde ich ihn im Nachhinein gesehen, etwas langatmig, da die einzige Action darin besteht, das Collin Firth stottert,... ja muss ja nicht immer spannend sein?

aus Köln
am
sehr ruhiger Film, aber für mich als junger Mensch (27 J.) fand ich ihn insgesamt zu langweilig. Colin Firth spielt seine rolle sehr gut aber es geht halt fast 2 Stunden nur um das Thema reden lernen bzw. vom stottern zum flüßigen Reden zu kommen und dafür fand ich den Film zu lang.
Wenn man den Film geschaut hat errinnert man sich auch nicht mehr so lange an den Film, also kaufen wüde ich ihn auf keinen Fall.

aus Steinhagen
am
Habe mir mehr unter der Geschichte vorgestellt, letztendlich reicht ein Sprachfehler und sei es auch ein königlicher, nicht aus für einen ganzen Film. Aber keine Sorge, man muss sich nicht langweilen, die Geschichte ist ordentlich umgesetzt.

am
Doch, doch so Rainman-Zeugs kommt immer noch gut an. König und Sprachlehrer spielen das ganze sehr gut, dazu gibts noch ein klein wenig Geschichte. Schwer vorzustellen, dass sich das ganze in etwa so zugetragen haben soll, aber wenn ja, dann ist der Film wirklich gut. Lustig auch die kleine Queen Elisabeth.
Passt gut für einen netten Sonntagabend.

aus Puschendorf
am
Auf DVD eine nette Sonntagnachmittagunterhaltung. Kino hätte dafür nicht unbedingt sein müssen. Das hochdramatische Thema (öffentliche Auftritte als Stotterer) wird weichgespült, die Dramatik kommt nicht rüber, der Film plätschert so vor sich hin.

Es ist witzig, die verstorbene Queen Mum in sehr jungen Jahren und die heutige Queen als kleines Mädchen zu sehen. Wie es wohl für sie ist, einen Film über ihre Kindheit zu sehen? Absolut stimmig zeitgenössisch umgesetzt, phantastische Schauspieler, aber leider ohne Höhen und Tiefen. Sorry, das reichte vielleicht für 4 Oscars, aber nur für 3 Sterne...

aus Bergisch Gladbach
am
Mehr als 3 Sterne gehen nicht !

Dieser Film ist wirklich nur Durchschnitt und überbewertet. Nett aber nicht Weltklasse.
The King's Speech - Die Rede des Königs: 4,0 von 5 Sternen bei 1201 Bewertungen und 48 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: The King's Speech - Die Rede des Königs aus dem Jahr 2010 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - gebraucht zu kaufen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Drama mit Colin Firth von Tom Hooper. Film-Material © Senator Film.
The King's Speech - Die Rede des Königs; 6; 03.08.2011; 4,0; 1201; 0 Minuten; Colin Firth, Helena Bonham Carter, Geoffrey Rush, Guy Pearce, Max Callum, Filippo Delaunay; Drama;