Kritiken von "fr6h6u"

72 Stunden

Thriller, Krimi

72 Stunden

Thriller, Krimi
Bewertung und Kritik von Filmfan "fr6h6u" am 15.07.2012
Hier schwanke ich zwischen zwei und drei Sternen. Die Schauspieler sind gut, die Produktion ist hochwertig. Allerdings ist die Story völlig unplausibel. Dass seine Frau bei der Beweislage überhaupt verurteilt wird, ist kaum zu glauben und der Prozess wird im Film auch gar nicht dargestellt. Dass er dann aber auch noch im Alleingang den Gefängnisausbruch plant und durchzieht, inklusive des Überfalls auf eine Gangsterbande, obwohl er nur Lehrer am Communinity College ist, ist geradezu lächerlich.

Die drei Musketiere

Abenteuer
Bewertung und Kritik von Filmfan "fr6h6u" am 15.07.2012
Ich habe mich nur mit Mühe zu mehr als einem Stern durchringen können. Die Schauspieler überdrehen derart, die Kostüme sind billig und die Story so lächerlich, dass man es schon fast für eine Parodie halten könnte. Unfreiwillig komisch trifft es wohl ganz gut. Lediglich die (zahlreichen) Kampfszenen und die Spezialeffekte mit den Luftschiffen sind unterhaltsam. Für einen zweiten Durchgang reichte es bei mir dennoch nicht, obwohl ich mir nahezu jeden Film mehrfach ansehe.

Verblendung

Böses soll mit Bösem ausgetrieben werden. Nach der internationalen Bestseller Trilogie.
Thriller, Krimi

Verblendung

Böses soll mit Bösem ausgetrieben werden. Nach der internationalen Bestseller Trilogie.
Thriller, Krimi
Bewertung und Kritik von Filmfan "fr6h6u" am 15.07.2012
Der Film ist meines Erachtens qualitativ ähnlich einzuordnen wie das schwedische Orginal. Gut, aber nicht grandios. Diese Version ist etwas weich gespült, dafür aber künstlerisch anspruchsvoller und die von Rooney Mara verkörperte Lisbeth Salander ist zugänglicher, weniger abartig.

Moneyball

Die Kunst zu gewinnen.
Drama

Moneyball

Die Kunst zu gewinnen.
Drama
Bewertung und Kritik von Filmfan "fr6h6u" am 15.07.2012
Ein grandioser Film. Man erhält einen interessanten, sehr detaillierten Einblick in das Management eines Baseballteams. Die unterschiedlichen Auffassungen dazu, wie das Team zu führen sei und insbesondere die richtigen Spieler auszuwählen sind, werden realistisch und überzeugend dargestellt. Dass sich der von Brad Pitt dargestellte Billy Beane mit seiner Auffassung letztlich durchsetzt und das Spiel für immer verändert, gleichwohl aber an seinem Ziel, dem Gewinn einer Meisterschaft, scheitert, ist bittersüß ist und gleichzeitig mitreißend. Man sollte sich Lediglich im klaren darüber sein, dass es sich um einen dialoglastigen Film handelt. Nicht etwa Sportszenen, sondern Diskussionen über die richtige Führung des Teams und die Verpflichtung der richtigen Spieler dominieren den Film.

Eine Familie

Drama
Bewertung und Kritik von Filmfan "fr6h6u" am 03.08.2011
Hat mich nicht überzeugt. Zu sehr auf den todkranken Vater fokussiert, wodurch der Tod und nicht das Leben ins Zentrum des Films rückt. Dialogarm und deprimierend. Das Ende (Vorsicht: Spoiler) fand ich unpassend, nach dem Tod des Vaters fast schon geschmacklos.

Splice

Das Genexperiment
Science-Fiction, Horror

Splice

Das Genexperiment
Science-Fiction, Horror
Bewertung und Kritik von Filmfan "fr6h6u" am 10.07.2011
Schlecht bis sehr schlecht. Am Anfang ist es nur etwas seltsam: 2 schräge Wissenschaftler erschaffen durch Kreuzung von Tier-DNS 2 Glibberwesen, aus denen sich angeblich ein neuartiges Protein gewinnen lassen soll, und kreuzen deren DNS dann mit menschlicher DNS. Das Potential, dass sich der Story durch das neugeschaffene Wesen bietet, wird aber keinesfalls genutzt. Vielmehr wird die Story ab der Präsentation der beiden Glibberwesen in der öffentlichkeit rasend schnell immer kruder und abartiger, bis zum absolut lächerlichen Ende.

Auftrag Rache

Thriller, Krimi

Auftrag Rache

Thriller, Krimi
Bewertung und Kritik von Filmfan "fr6h6u" am 27.06.2011
Zu dialoglastig und zu wenig Action-Szenen. Auch nicht wirklich spannend. Der Film verdient die Bezeichnung Action-Thriller nicht. Ich persönlich fand das Ende eher frustrierend, zunächst übermäßig brutal und dann religiös verklärt.

Am Ende des Weges

Eine wahre Lügengeschichte.
Drama

Am Ende des Weges

Eine wahre Lügengeschichte.
Drama
Bewertung und Kritik von Filmfan "fr6h6u" am 27.06.2011
Wenn man den Trailer sieht, erwartet man eine Komödie. Ist aber ein Drama um Schuld, Sühne und Vergebung mit lediglich einigen skurrilen Situationen. Nicht schlecht, vor allem wegen der guten Darsteller und der Ausstattung. Aber auch nicht wirklich gut, weil das moralische Dilemma der Hauptperson Felix Bush für mich nicht so ganz nachvollziehbar war. Die vermeintlich große Schuld stellt sich dann doch als eher gering heraus, wodurch der Höhepunkt des Films ziemlich verpufft.

Soul Kitchen

Leben ist, was passiert, während du dabei bist, andere Pläne zu machen.
Deutscher Film, Komödie

Soul Kitchen

Leben ist, was passiert, während du dabei bist, andere Pläne zu machen.
Deutscher Film, Komödie
Bewertung und Kritik von Filmfan "fr6h6u" am 27.06.2011
Durchaus witzige Komödie mit guten bis sehr guten Darstellern und vor allem guter Musik. Lediglich das Überschlagen der Ereignisse im letzten Drittel wirkt an den Haaren herbeigezogen und verhindert eine 4-Sterne-Wertung.

Das letzte Schweigen

Deutscher Film, Krimi, Drama

Das letzte Schweigen

Deutscher Film, Krimi, Drama
Bewertung und Kritik von Filmfan "fr6h6u" am 27.06.2011
Sehr enttäuschend. Überfrachtet und dialogarm. So ziemlich jeder in dieser Story hat massive psychische Probleme. Das passt nicht alles in einen Film. So ist letzlich jede der Hauptpersonen nur bruchstückhaft und nicht überzeugend dargestellt. Zudem haben die meisten Charaktere noch große Probleme sich vernünftig zu artikulieren. Das ist sehr frustrierend und das über alle Maßen frustrierende Ende setzt dem ganzen noch die Krone auf. Die Blu-Ray ist auch nicht überzeugend. Keine Untertitel und als Extra nur kurze Interviews mit 4 Darstellern. Der Regisseur kommt überhaupt nicht zu Wort.

Eine Karte der Klänge von Tokio - Tokio Love Hotel

Drama
Bewertung und Kritik von Filmfan "fr6h6u" am 27.06.2011
Nicht wirlich empfehlenswert. Die Handlungen der Charaktere sind wenig nachvollziehbar. Warum Midori sich umgebracht hat, wird letztlich nicht deutlich. Dass ihr Vater ihre offenbare psychische Erkrankung nicht zur Kenntnis nehmen will, überzeugt nicht. Die Rolle des Erzählers in der Geschichte ist ziemlich seltsam, fast schon abartig.

The Visitor - Ein Sommer in New York

Drama
Bewertung und Kritik von Filmfan "fr6h6u" am 10.05.2011
Ähnlich wie Walters Leben verläuft auch der Film etwas ziellos. Es fehlt an Fokus und Story. Sollte der Schwerpunkt auf Walters Entwicklung liegen, kommt sein Background zu kurz. Andererseits wird aber auch die Sozialkritik am Umgang mit (illegalen) Einwanderern nur angedeutet.