Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Zweiohrküken Trailer abspielen
Zweiohrküken
Zweiohrküken
Zweiohrküken
Zweiohrküken
Zweiohrküken
DVD & Blu-ray Verleih Abo
In unserem Blu-ray und DVD Verleih per Post im Abo erhältst du monatlich die neuesten Kracher, zeitlose Klassiker und packende Serien zum super günstigen Preis. Erstelle deine Wunschliste und wir schicken dir die Filme ganz einfach per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Zweiohrküken (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 119 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Russisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Outtakes, Entfallene Szenen, Making Of, Musik-Video, Trailer
Erschienen am:27.08.2010

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Zweiohrküken (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 124 Minuten
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby True-HD 5.1, Russisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Outtakes, Entfallene Szenen, Making Of, Musik-Video, Teamfilm, Kurzfilm, Szenenvergleich, Hinter den Kulissen, Zusätzliche Filminfos, BD-Live, Trailer
Erschienen am:27.08.2010
DVD & Blu-ray Verleih aLaCarte
Du möchtest kein Abo? Wir verleihen auch einzelne Filme in unserem aLaCarte-Angebot! Wähle aus aktuellen Blockbustern, zeitlosen Klassikern und packenden Serien und wir schicken sie dir per Post zu.So geht's

DVD

Abbildung kann abweichen
Zweiohrküken (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 119 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1, Russisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Outtakes, Entfallene Szenen, Making Of, Musik-Video, Trailer
Erschienen am:27.08.2010

Blu-ray

Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Zweiohrküken (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 124 Minuten
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,35:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch Dolby True-HD 5.1, Russisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Outtakes, Entfallene Szenen, Making Of, Musik-Video, Teamfilm, Kurzfilm, Szenenvergleich, Hinter den Kulissen, Zusätzliche Filminfos, BD-Live, Trailer
Erschienen am:27.08.2010
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Zweiohrküken in HD
FSK 12
Deutsch
Stream  /  ca. 124 MinutenProduct Placements
Vertrieb:Warner Bros.
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:27.08.2010
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Zweiohrküken
Zweiohrküken (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD, Blu-ray und 4K UHD Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
4K UHD Leerhüllen schwarz, gebraucht
ab 1,49 €
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel
VIDEOBUSTER-Kaffeetasse im Fanshop
VIDEOBUSTER Tassen im Fanshop
Dunkelblaue VIDEOBUSTER-Kaffeetasse mit Lasergravur ist jetz im Fanshop von VIDEOBUSTER.de erhältlich.
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Zweiohrküken

Weitere Teile der Filmreihe "Keinohrhasen und Zweiohrküken"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Zweiohrküken

Ludo und Anna, zwei Jahre später. Der Alltag ist eingekehrt. Als Ludo (Til Schweiger) eine alte Flamme (Edita Malovcic) wiedertrifft, wird Anna (Nora Tschirner) eifersüchtig - mit Recht. Die Gute ist offensichtlich noch ziemlich interessiert. Ludo wehrt sich, auch mit Recht, gegen Annas Kontrollversuche und fordert Freiraum ein. Dummerweise taucht just zu diesem Zeitpunkt Annas Ex-Freund Ralf (Ken Duken) auf, und plötzlich gefällt Ludo der neue Freiraum gar nicht mehr so gut.

Film Details


Zweiohrküken


Deutschland 2009



Komödie, Deutscher Film, Lovestory


Sequel, Dating, Romantik



03.12.2009


4.3 Millionen




Keinohrhasen und Zweiohrküken

Keinohrhasen
Zweiohrküken
Keinohrhase und Zweiohrküken

Darsteller von Zweiohrküken

Trailer zu Zweiohrküken

Movie-Blog zu Zweiohrküken

VoD-Filme für die gute Laune: Die schlechte Laune einfach mal wegschalten!

VoD-Filme für die gute Laune

Die schlechte Laune einfach mal wegschalten!

Lass schlechte Einflüsse und trübe Gedanken hinter dir und mach dir den Tag zum Freund: Knopf drücken, zurücklehnen, Spaß haben...
Oster-Hasen-Filme: Goldene Möhrchen für die besten Superkarnickel!

Oster-Hasen-Filme

Goldene Möhrchen für die besten Superkarnickel!

Hattu Möhrchen? Nein, aber viele Spielfilme mit Schlappohren! Diese Hasen helfen Ihnen bei der Einstimmung auf die Ostertage und bringen statt Eier lieber DVDs...
Kinocharts Deutschland + USA: Angesagt im Kino: Teufelsaustreibung & Kindererziehung

Bilder von Zweiohrküken

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Zweiohrküken

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Zweiohrküken":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Dieser zweite Teil ist super lustig, noch lustiger als der erste. Und es gibt dermaßen viele sexuelle Anspielungen, auch extrem deutliche nackte Tatsachen (Eifelturm-großer Dödel etc.), dass ich es gut finde, dass der Film erst ab 12 J. ist, meiner Meinung nach sollte er ab 14 J. freigeben würde. Denn außerdem ist das Thema etwas für Menschen, die wissen, was eine Beziehung ist und welche Höhen und Tiefen einem da begegnen. Das ist letztlich das Rührende an diesem Film. Da kann man sich wiederfinden.
Freue mich auf "Dreiohrirgendwas"!

am
Herrliche und genüssliche Abendbeschäftigung beim Streit der Geschlechter. Hier werden wieder alle Klischees von Mann und Frau in einer Beziehung aufs Korn genommen und erstklassig verschaukelt. Meine Frau und ich fanden den Film genauso gut wie den ersten Teil und nicht im Mindesten langweilig. Absolut empfehlenswert.

am
Ein sehr unterhaltsamer zweiter Teil von Till Schweiger der kurzweilig und humorvoll die alltäglichen Probleme in einer Beziehung auf´s Korn nimmt

am
Ich fand „Keinohrhasen“ nicht perfekt aber stellenweise richtig ulkig, die Fortsetzung aber ist einfach nur ein toter Film. Tot, weil es Regisseur, Darsteller, Autor, Produzent, Caster, Modertor und Vater (falls ich was vergessen habe könnt ihr es mir ja sagen) Til Schweiger es zu keiner Zeit schafft die Geschichte und die Figuren stimmig zu inszenieren. Wobei es nicht nur an der Inszenierung hapert, eigentlich hapert es alleine im Entwurf der ganzen Szenerie. Man fühlt sich einfach an einen Katalog eines Edel-Möbelhauses erinnert. Alles glänzt im strahlenden weiß, es gibt keine hässlichen Menschen und jeder wohnt in einem luxuriösen Apartment oder gleich in einem großen Loft. Und so schleppt Schweiger sich und seine Figuren von einem müden Witz zum nächsten, von einem auf pfiffig getrimmten Dialog zum anderen. Hier und da versucht er es mit Dramatik und ein paar gezielten Angriffen unter die Gürtellinie. Aber selbst wenn Scheiße mit einem Staubsauger entfernt wird oder ein Penis mit dem Spitznamen „Eifelturm“ in Großaufnahme in die Kamera lugt, es wirkt alles lustlos zusammen montiert und hygienisch rein. So als ob man den ganzen Film mit Desinfektionsmittel abgeduscht hätte.

am
netter Film - aber er kommt bei Weitem nicht an "Keinohrhasen" heran. Es gibt lustige Szenen, über die man herzlich lachen kann - aber anschliessend fragt man sich, was die zur Handlung im Film beitragen - nämlich nichts. Wer "Keinohrhasen" gesehen hat, wird den "Zweiohrküken" sehen wollen - aber man sollte nicht den gleichen tollen Film erwarten.

am
Zweiohrküken hat mich sehr überrascht, da ich den ersten Film Keinohrhasen nur durschnittlich fand. Bei diesem Film konnte ich sehr oft herzhaft lachen. Es würde mich nicht wundern, wenn Til Schweiger sich in einigen seiner Szenen von Mario Barth hat inspirieren lassen.

am
Wie schon der erste Teil....wenn man Schweiger Filme mag....muss man diesen Film gucken....absolute Klasse....hätte nicht gedacht,dass der 2.teil so nah an den ersten kommt.....!

am
Keinohrhasen war schon nicht der Renner, aber wenigstens einigermaßen witzig und unterhaltsam. Zweiohrküken hat mich auf ganzer Linie enttäuscht. Hat mich alles gekostet, nicht einzuschlafen.

am
Ich fand diesen Teil wesentlich besser als den ersten. Der Film ist nicht so albern wie der erste und besticht durch gute Gags, bis auf die Kloszene, die man lieber hätte weglassen können. Solche Kloszenen findet man auch nur in Deutschen Filmen, finde ich meist sehr unpassend. Dieser Teil bietet auch viel Einfühlungsvermögen, was bei dem ersten Teil fehlte. Sehr empfehlenswert.

am
Leider fällt der Film deutlich gegenüber dem ersten Teil ab. Die Situationskomik ist nicht mehr so gut, die Witze zünden leider nicht immer und der Charme des Erstlings ist auch etwas verpufft.
Eigentlich schade, dennoch ist der Film ganz gut für einen schönen ungemütlichen Tag den mit seiner Freundin gemütlich auf der Couch verbringt.

am
Sehr guter deutscher Film, der die Geschichte von Keinohrhase amüsant weitererzählt. Wäre schön wenn es mehr so gute deutsche Filme geben würde.

am
Echt ein sehr amüsanter Film. Perfekte Abendunterhaltung. Gute Schauspieler, denen man anmerkt, dass sie sich mit Ihren Rollen identifizieren. Dadurch wirkt alles nicht als FIlm sondern eher real und trägt zur guten Qualität bei. An den ersten Teil kommt der Film jedoch nicht ganz ran.

am
Wie im richtigen Leben. Manchmal etwas zu hipp.
Aber echt super für einen netten lustigen Abend. Ein Til Schweiger Film eben.

am
Toller Film - wie es halt wirklich zugeht im Leben! Brillant gespielt von Till Schweiger und Nora Tirschner. Absolut gelungen die Szene mit den Schuhen.

am
Zweiohrküken liefert uns Beziehungsprobleme, Eifersucht, Untreue und sich ganz dolle lieb haben.

Schauspieler Matthias Schweighöfer übernimmt in diesem Film den Fäkalhumor und vergisst mal eben in einer Plastetüte sein "großes Geschäft" auf dem Nachttisch der Wohnung einer liebeshungrigen Berlinerin. Damit hält sich der Film schon mal 10 Minuten auf und erklärt uns genau die Umstände. Gut zu wissen.

Das große Staraufgebot verbleibt in kleinen (Heiner Lauterbach) bis sehr kleinen Nebenrollen (Thomas Heinze, Ochsenknecht) oder mickrigen Gastauftritten (Klitschkow, Catterfeld, Kerner) und sind bis auf Lauterbach nicht der Rede wert. Paul van Dyk ist zwei mal zu sehen, machte aber einigen Sound für den Film!

Trotzdem stemmen Tschirner und Schweiger den Film und liefern uns schauspielerisch brillant eine Beziehungskomödie, wo sich so manches Paar wieder finden dürfte ("überall liegen die Sachen rum", "hast du die Pfandflaschen weggebracht?"). Dass da etwas Blödelei drum herum eingebaut wird wie die "schwarze Liste von Liebhabern" im schwarzen Buch oder ein Vibrator in Delphinform, nun, sind keine Brüller, aber machen den Film deshalb nicht schlechter.

Schweiger ist ein gleichwertiger Nachfolger mit diesem Film gelungen. Ich war gut unterhalten - vier Punkte!

am
MIt dem ersten Teil hat es Schweiger geschafft, einen tolle Komödie über zwei unterschiedliche Charaktere auf die Beine zu stellen, die zu einander finden. Was ZWEIOHRKÜKEN allerdings zeigt, ist unlustig, ohne wirklichen Inhalt und zusammengeschustert. Warum das Paar noch immer zusammen ist, bleibt für mich ein Rätsel, da die Liebenswürdigkeit beider Figuren schon lange auf der Strecke geblieben ist. Einziger Lichtblick in dem überlangen Kuschelrockclip ist Matthias Schweighöfer. Aber auch seine "Storyline" verkommt zum unpassenden Klaumauk, der als Handlungsstrang irgendwie fremd in der eigentlichen Handlung wirkt.

am
Der Film ist nur zu empfehlen, ist genauso geworden, wie ich es erwartet hatte, nach dem ersten Film Keinohrhasen.

am
Warum müssen nur immer alle mehr oder weniger erfolgreichen Filme fortgesetzt werden? Es gibt wenig Anknüpfungspunkte an den ersten Teil und man fragt sich die ganze Zeit "was hat das mit Keinohrhasen zu tun" bzw. "gibt es hier irgendeinen Handlungsablauf?" Es wird einfach planlos aneinandergereiht und/oder zusammengereimt. Die 2 Stene sind für wenigen guten Gags. Matthias Schweighöfer hätte besser nicht mitgemacht, anstatt sich als Zeitfüller mit ein paar fäkalen Späßen herzugeben.

am
Lustig! Irgendwie teilt "Zweiohrküken" zwar das Los unzähliger Fortsetzungen, die an das Original nicht mehr heranreichen, trotzdem ist er eine würdige Weiterführung der gelungenen Komödie "Keinohrhasen". Allerdings eine kleine Vorwarnung: Es wurde ein wenig Fäkalhumor eingebaut, der sicherlich nicht jedermanns Sache sein mag. So könnten die jüngeren Zuschauer nicht unbedingt mit Nora Tschirners digital eingefügtem Megabusen oder Ken Dukens Penis-Prothese etwas anfangen...aber zugegeben, das und die Toilettenszene sind die größten Brüller eines durchweg gut ansehbaren Films. Es gibt viele gute Gags und auch Anspielungen auf den Vorgängerfilm, den man aber nicht zwingend gesehen haben muss. Sieht man vom kitschigen Ende ab, werden männliche Zuschauer hier deutlich besser bedient, als von Teil 1. "Zweiohrküken" ist eine gelungene Komödie, auch oder gerade, für Paare und wird bestimmt wiederum fortgesetzt werden. Wenn der Spaßlevel so bleibt: Gerne!

am
Super super Film!!! Noch besser als Keinohrhasen. Kam aus dem Lachen gar nicht mehr heraus. Sehr empfehlenswert. Ich bitte um Teil 3.

am
Nicht lustig!

Um es kurz zu machen, die Fortsetzung ist leider nicht zu vergleichen mit Keinohrhasen. Der Humor ist extrem flach und plump, die Witze überschreiten häufig die Grenze zum guten Geschmack. Hier mal ein paar Beispiele: Die Sexsüchtige Lana meint "sprich meinen Namen doch mal rückwärts aus"... nach einem Toilettenbesuch wird mit erschrecken festgestellt, dass das Wasser abgestellt wurde, daraufhin entscheidet man sich das Ganze einzusaugen, da das nicht funktioniert schaufelt man es in eine Tüte, welche Herr Schwaiger dann später auf dem Kopf landet...man unterhält sich fünf Minuten über Intimrasur...Til träumt von oral Verkehr bis zum Schluß usw...
Das Ganze ist leider nur noch peinlich. Davon abgesehen ist die Story sehr dünn und einfallslos.

am
Also ich fand den Film richtig super. Direkt aus dem Leben gegriffen und dabei super erzählt. Für mich ein würdiger Nachfolger zum ersten Teil der auch schon super war. Auf jeden Fall lohnt es sich den Film auszuleihen.

am
Kann man mal machen.. muss man aber nicht. Die Story ist sehr dünn und wurde zum Teil mit aberwitzigen Szenen "angereichert". Die Schauspieler retten den Film, so dass es kein totaler Flop ist.

am
Können millionen Deutsche irren?

Bei diesen Filmen scheint mein Geschmack sich sehr von dem der meisten Deutschen abzuweichen. Die Geschichte und Charaktere wirken unglaubwürdig, zu lachen gibt es auch nicht viel.

am
Hier sieht man gut, dass auch Deutsche gute Filme machen können. Der erste Teil war zwar noch besser, aber auch der zweite ist sehenswert!

am
Geschmacklos, nicht sehr lustig, entäuschend und langweilig es wäre besser gewesen es bei einem Film zu belassen.

am
Der Film ist echt nervig. Das ganze ist nur als langweilig und langatmig zu bezeichnen. Die Darsteller können der mangelnden Story und den schwachen Charakteren nichts entgegensetzen. Keine Empfehlung

am
eine der besten deutschen Komödien ever ... einfach genial ... übertrifft meiner Meinung nach Keinohrhasen um Klassen ... ein absolutes Muß ...

am
Billige Fortsetzung zum ersten Teil, obwohl der Erste ja schon schwach war. Hatte schon mehr Humor erwartet, doch die Lacher blieben oftmals aus. Naja, halt ein typischer zweiter Teil.

am
Gigantisch!
Das gibt es selten, dass der zweite Teil wesentlich besser ist als der Erste! Ich habe selten so gelacht. Also dieser Film ist wirklich gelungen. Till Schweiger und seine Tochter witzig, wie noch nie. Ich hatte mir wirklich überlegt ob ich mir diesen Film ausleihe, denn Keinohrhasen war für mich enttäuschend, da Till Schweiger sonst bessere Filme macht. Unbedingt ausleihen, es lohnt sich!

am
Der Film hat vielleich nicht höchstes Niveau, ist voraussehbar und bedient Klischeevorstellungen, aber er ist ganz einfach sehr lustig und unterhaltsam, wenn man sich daran nicht stört.

am
Til Schweiger als Frauenversteher. Ungefähr so wie Keinohrhasen aber mit weniger gelungenen Gags. Trotzdem nette und kurzweilige Unterhaltung.

am
Der Film ist eigentlich nicht schlecht. Witzig, romantisch, traurig, erotisch...alles dabei.
Aber mal ehrlich: wenn man Keinohrhase gesehen hat, kennt man Zweiohrküken auch schon.

am
ZWEIOHRKÜCKEN konnte sich leider nur unwesentlich steigern zum sehr sehr schwachen KEINOHRHASEN. Der ganze Plot ist nun bei ZWEIOHRKÜCKEN gottseidank etwas bodenständiger, dafür aber ebenso witzig, oder unwitzig, je nach Geschmack. Ich find das alles ziemlich langweilig und wirklich nen alten Hut und damit gibt auch nur 1,96 Plastik-Flaschen-Sterne.

am
Leider ist die Fortsetzung nicht ganz so wie erwartet . Den ersten Teil fand ich super .
Kann man mal machen.. muss man aber nicht. Die Story ist sehr dünn und wurde zum Teil mit aberwitzigen Szenen "angereichert". Die Schauspieler retten den Film, so dass es kein totaler Flop ist.

am
Der erste Film war erfolgreich, also was spricht dagegen ein bisschen Geld zu verdienen und dem geneigten Publikum einen lauwarmen Aufguss zu präsentieren. Nicht mal die Mühe eines neuen Covers hat man sich hier gemacht. Dafür wurde die zuckersüsse Tochter des Regisseurs/Hauptdarstellers/ Co-Drehbuchautors/Produzenten nochmal ausführlich präsentiert. Alles, was im ersten Teil noch erfrischend und witzig war, ist hier platt und vorhersagbar. Zum Teil haben Hallervorden-Filme mehr Niveau, als dieser Klamauk z.T. mit ekligen Requisiten. Der Film wirkt aufgesetzt und zeigt nicht mal ansatzweise den Humor des ersten Teils. Herr Schweighöfer hatte offensichtlich nicht soviel Zeit für dieses Projekt und so wirkt sein Handlungsstrang in dem Film wie ein Fremdkörper. Alles wirkt total zusammengeschustert und daher ist der Film insgesamt nicht empfehlenswert. Sorry liebe Schweiger-Fans.

am
Super Fortsetzung mit Til Schweiger und Nora Tschirner!

Dieser Film hat so gut wie alles, Beziehungsprobleme, Sex, Versuch, Eifersucht, Kontrollsucht, Freundschaft, Betrug, Spannung, Lügen, Peinlichkeiten, Witz und natürlich die LIEBE!

Nicht nur für Til Schweiger-Fans interessant.

am
Seit "Barfuß" sind die Produktionen von Til Schweiger bei mir ganz hoch im Kurs, obwohl ich vorher nie ein Fan von ihm als Schauspieler war. Für meine Begriffe schafft Schweiger immer die Gratwanderung zwischen Anspruch und Zugänglichkeit. Die Charaktere haben Tiefe und sind authentisch und auch der Humor wird nie platt und billig. In der gewohnten Schweiger-Manier ist natürlich wieder alles handerklich hervorragend inszeniert und fotografiert. Die kleinen Gastauftritte hochrangiger Kollegen lockern den Film umso mehr auf und obenauf der wirklich mutige Auftritt der Nora Tschirner als zwar willensstarke aber doch gegen die Konkurrentin körperlich minderbemittelte Partnerin.
Zweiohrküken zeigt für mich als Fortsetzung von Keinohrhasen, dass das Leben nach dem Happy-End weiter geht. Der Film greift erstmal ganz bewußt typische Beziehungsklischees auf, um diese dann im späteren Verlauf zu zerschlagen. So wird am Ende klar, nachdem alle Spielchen gespielt wurden, worauf es wirklich ankommt in der Beziehung zwischen Mann und Frau, was für meinen Geschmack auch sehr warmherzig inszeniert wurde. Endlich auch mal wieder eine Bezeihungskomödie, die mit dem beißenden Zynismus in diesem Genres bricht und einfach einen mit einer positiven Einstellung entläßt. Zweiohrküken öffnet für mich Augen und Herzen. Ein würdiger Nachfolger.

am
Eigentlich hat der Film leider gar keine richtige Handlung. Es werden haufenweise Klischees, ein paar kleine lustige Szenen und Beziehungsproblemchen am laufenden Band aneinandergereiht. Und dafür sind 2 Stunden echt zu lang.

Insgesamt zwar nicht schlecht, hat aber keinesfalls die Klasse von Keinohrhasen. Da nützt auch die große Riege an bekannten deutschen Schauspielern nichts. Zu steril, zu platt und zu wenig Lustiges.

am
Natürlich ein Film, den man sich mit seiner Frau anschauen muss. Alleine macht der Film nicht halb so viel Spaß. Der erste Teil war noch originell und "einmalig", den zweiten Teil fand ich etwas fad, obwohl er seine guten Momente hat.

am
Ich finde die Fortsetzung von "KeinOhrHasen" fast noch besser gelungen, als Teil 1. Viele Passagen sind so passend(findet sich sicher jeder in der ein oder anderen Szene wieder), witzig, manchen aber auch traurig.
Till Schweiger hat wie auch im Vorgänger von ZweiOhrKüken alles reingepackt, was Laune macht.
Wer also Teil 1 mochte, wird auch diesen Streifen sicher wieder super finden

am
EINFACH NUR KÖSTLICH !!!
Wie anderen Schweiger-Filme auch, ist dieser Streifen absolut sehenswert.
Es ist ein Feuerwerk witziger Dialoge von grandiosen Schauspielern, die perfektes Timing beherrschen.

am
der Film an sich ist nicht schlecht.... wenn man den ersten teil nicht gesehen hat.... der erste war aber doch wesentlich spannender.... mal sehen was nun der dritte im Kino bringt...den wollte ich mir aber denoch antun^^

am
Ich war total enttäuscht von dem Film. Kein Vergleich mit Keinohrhasen, langweilig, zäh und auch nur gequält komisch.
Ich muss den nicht noch einmal sehen.

am
Kommt bei weitem nicht an den ersten Teil heran. Lustige Szenen wirken in die Handlung hineinkonstruiert. Inklusive uralter Witze wie: Bitte zwei Martini! Dry? Nein, ich sagte zwei. Hoffe nur, dass kein 3. Teil kommt. Es sei denn, er kann deutlich mehr überzeugen.

am
Dieser Film ist der typische deutsche Klamauk im Stil der letzten Jahre: Flache Witze, ein paar Peinlichkeiten wie der Kotbeutel, der einem auf den Kopf fällt und ansonsten pseudointellektuelles Gelabere, welches in jede RTL- Talkshow am Nachmittag passen würde.

am
oh... oh... oh.... der erste Teil war ja für mich ne absolute positive Überraschung... dieser hier jedoch dümpelt nur noch leider vor sich hin und strotz vor Klischees... Schade... einmal geguckt, reicht für mich.

am
Keinohrhasen neu verpackt und aufgewärmt. Handlung vorhersehbar und nix Neues. Haben wesentlich mehr erwartet.

am
Film wäre vieleicht nicht schlecht, wenn Till Schweiger nicht den ganzen Film komentiert hätte,dadurch war der Film nicht zu ertragen. Wir haben ihn nicht anschauen können.

am
Naja wie so oft. Doe Fortsetzung kommt mit dem Orginal überhaupt nicht mit. Es gibt ein paar nette Lacher, aber so wirklich viel Handlung ist nicht da. Es weiß eigentlich jeder wie es nach einiger Zeit in einer Beziehung sein kann, da braucht man sich das nicht auch noch auf der Leinwand oder dem Fernseher anzusehen. Til Schweiger war auch schon mal besser. Kann man ansehen, muss man aber nicht.

am
Die Story ist sooooo abgenudelt.
Eifersucht, die Probleme einer Frau mit dem unordentlichen Partner. Das alles wurde ich zig Filmen mehr oder weniger ähnlich verfilmt und reißt die langweilige Story keineswegs durch Originalität heraus.
Warum schafft es der deutsche Film nicht, aus seiner Mittelmäßigkeit heraus zu kommen?

am
Die meisten Witze und Anekdoten sind eher flach.
Leichte Unterhaltung für den Abend.

Beim Thema Freigabe kann ich mich meinen Vorrednern nur anschließen:
Wie kann man eine Freigabe ab 6 geben?
Schade eigentlich dass der Film - leider typisch für unsere deutschen Streifen - nicht ohne die üblichen Sex und Peniswitzchen auskommt...

am
Nach dem unglaublichen Erfolg von Keinohrhasen folgte prompt das Zweiohrkücken. Es ist eine nette Fortsetzung von Til Schweiger. Der Film ist super gemacht kann aber nicht ganz mit Keinohrhasen mithalten.

am
Ich finde den Film echt spitze!
Er knüpft an den ersten Teil an und ist absolut zum lachen.
Ich würde sagen das die Story direkt aus den meisten Deutschen Partnerschaften gegriffen ist.Man findet sich doch recht häufig wieder.
Ich werde Ihn mir bestimmt noch einmal anschauen ..... lachen ist ja gesund!

am
Ganz nette Unterhaltung, teilweise aber etwas unterhalb der Gürtellinie, Schade! Einohrhasen war definitiv besser.Irgendwie werden die Til Schweiger -Filme immer flacher.

am
Unfassbar, wie dieses Drehbuch abstürzt. Es ist ein langer grausamer Fall aus den luftigen Höhen vom ersten Teil, der durchaus einen hohen Konstellationswitz und sauberes Timing vorweisen konnte. Der Aufprall äussert sich schmerzhaft in unzusammenhängenden Handlungssträngen und stinkend plattem Pennälerhumor. Das ist tatsächlich der schlechteste deutsche Film des Jahrzehnts und das sage ich, der den ersten Teil eine gute und unterhaltsame Komödie fand.

am
Ich hatte vom Film eigentlich mehr erwartet. Sicherlich ist der Film lustig, die Pointen sind oft jedoch an der Grenze zum Zotigen, was nicht unbedingt mein Geschmack ist. Aus diesem Grund fand ich den ersten Film besser. Meiner Meinung wäre an der einen oder anderen Stelle weniger mehr gewesen. Die Sequenz mit Heiner Lauterbach war ebenso überflüssig wie die mit Matthias Schweighöfer im Zusammenhang mit dem kaputten WC. Auch wenn beide Schauspieler ihre Sache für mich gut gemacht haben, waren diese Episoden einfach überzogen. Ich hatte manchmal das Gefühl Til Schweiger stand unter Druck etwas abliefern zu müssen und dabei ging manchmal die Authentizität etwas verloren.

am
Gute Fortsetzung, gelungene Komödie. Wobei der erste Teil irgendwie lustiger war. Aber auch hier sind wieder einige Lacher dabei, teilweise wird´s aber auch wieder melodramatisch. Ob 2 Stunden deutsches Kino allerdings sein müssen ist wohl die Frage - 90 Minuten hätten es hier auch getan und der Film wäre wohl besser rübergekommen. Gesamt eine lustige Kommödie über das Zusammenleben zweier immer noch völlig verschiedenen Menschen. Wo die Liebe hinfällt... :-)

am
Spannung ***
Action ***
Unterhaltsam *****
Storry *****
Realität *****
Schauspieler *****
Humor ****
Emotion ****

Eine super Storry aus dem Leben voller Gefühle und Emotionen! Sehr unterhaltsam und fesselnd bis zur letzten Sekunde.

am
Dieser Film ist einfach nur peinlich in seiner Plattheit. Da ist ja jeder Altherrenwitz besser. Vergeudete Zeit, sich den anzusehen. Ein Sammelsurium von SChablonen, ausgelutschten Gags und Peinlichkeiten. Das einzig Gute daran: der Liebesbrief am Schluss. Aber deswegen sich durch den ganzen Film quälen...?

am
Ich fand den Film nicht ganz so gut wie Keinohrhasen, jedoch ist er eine durchaus gelungene Fortsetzung. Bin ein großer Fan von Til Schweiger und liebe seine Filme einfach!!! Ich freue mich schon auf den 3. Teil!

am
Til Schweiger als Loriot der Gegenwart?
Eins muß man ihm lassen: HINTER der Kamera macht er einen hervorragenden Job. Gelungene Regie, authentisches Drehbuch mit sogar etwas Tiefgang.
Und Rest der Darstellertruppe (inklusive die 'Kleinsten') performen ganz hervorragend.

Til Schweiger VOR der Kamera? Naja. Er spielt hier ein echtes Ekel, nicht ganz so extrem wie "Ekel Alfred" (Heinz Schubert) in den 70er Jahren;
aber irgendwann frag man sich, wie Anna da noch ihre sprichwörtliche Engelsgeduld und Sachlichkeit bewahren kann - das ist unglaubwürdig.

Nun ja, ich will nicht zu viel vorwegnehmen, habe auch den ersten Teil (noch) nicht gesehen, und möchte mich daher kurz fassen:

Für deutsche Verhältnisse ein erfrischender Film mit einer sehr authentischen Drehbuchbasis, klasse Darstellern und vielen guten, auch einigen weniger guten Gags. "Zweiohrküken" ist kein Klassiker, aber immerhin sehenswert.

Til Schweiger hingegen wäre m.E. jedoch besser hinter der Kamera geblieben, und hätte das getan, was er kann: Drehbuch schreiben und Regie führen.
Zum 'Clint Eastwood' des deutschen Fernsehens fehlt ihm schlicht eine gewisse Portion Charisma.

Alternative:
Die älteren Semester unter uns werden sich eventuell eher für die zahlreichen Kommödien von Vicco von Bülow (Loriot) begeistern können.

am
Fortsetzungen sind immer so ein Thema.
Bei dieser hätten sich alle einen Gefallen getan wenn man es gelassen hätte.
Herr Schweiger, der mir in Komödien sonst gut gefällt, mit dieser hat er sich keinen gefallen getan, der Film dürfte seinem Ruf eher schaden.
Der Zuschauer, weil er seine Zeit und sein Geld weitaus besser investieren kann wenn er sich unterhalten möchte.

Fazit: nicht zu empfehlen.

am
Ich fand Keinohrhasen schon nicht soooo toll, aber stellenweise lustig, aber hier der Film ist nur noch nervig und richtig schlecht. Das einzige Highlight ist Matthias Schweighöfer, der den Film aber auch nicht wirklich retten kann. Ich hab nur drum gebeten, dass es endlich vorbei ist. Muss man sich wirklich nicht antun.

am
DER FILM IST ECHT DER KRACHER UND ER WURDE AB 12 freigegeben , der ist echt besser als der andere und ich hoffe es kommen noch weiter heraus die noch besser und lustiger sind als die anderen

am
alles was ich bisher gehört und gelesen habe soll es ein gelungener film sein schon der erste film kein ohr hase war sehr unterhaltsam und wenn man den den film nicht oberflächlichansieht , mehr mit in die handlung geht , dann sieht man auch einen inhalt.
Zweiohrküken: 3,2 von 5 Sternen bei 1369 Bewertungen und 66 Nutzerkritiken
Deine Online-Videothek präsentiert: Zweiohrküken aus dem Jahr 2009 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Komödie mit Til Schweiger von Til Schweiger. Film-Material © Warner Bros..
Zweiohrküken; 12; 27.08.2010; 3,2; 1369; 0 Minuten; Til Schweiger, Edita Malovcic, Nora Tschirner, Ken Duken, Elyas M'Barek, Sami Loris; Komödie, Deutscher Film, Lovestory;