Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug Trailer abspielen
7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug
7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug
7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug
7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug
7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug

7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug

2,7
1546 Stimmen

Freigegeben ohne AltersbeschränkungFreigegeben ab 6 Jahren

Abbildung kann abweichen
7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug (DVD)
FSK 6
DVD  /  ca. 91 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Alternatives Ende, Musik-Video, Karaoke, Trailer, Spiele
Erschienen am:29.03.2007
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug (Blu-ray)
FSK 0
Blu-ray  /  ca. 95 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Universal Pictures
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,78:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte, Englisch
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:05.11.2009
7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug
7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug (Blu-ray 3D)
Dieser Titel ist zur Zeit nicht auf Blu-ray 3D verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug
7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug in HD
FSK 0
Stream  /  ca. 95 Minuten
Vertrieb:Telepool
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:05.11.2009
Abbildung kann abweichen
7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug in SD
FSK 0
Stream  /  ca. 95 Minuten
Vertrieb:Telepool
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:05.11.2009
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug
7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu 7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug

Weitere Teile der Filmreihe "7 Zwerge"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von 7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug

Im Märchenland hat es märchenhafte Veränderungen gegeben: Die eitle Königin ist gestürzt und muss im Knusperhaus Vergessen suchen, denn im Schloss lebt jetzt Schneewittchen mit ihrem Sohn. Doch der kleine Prinz ist in höchster Gefahr: An seinem ersten Geburtstag wird ihn Rumpelstilzchen holen - es sei denn, jemand fände rechtzeitig dessen Namen heraus. Doch wer könnte das sein?

Da sind sie wieder: Otto Waalkes, Mirco Nontschew, Boris Aljinovic, Gustav Peter Wöhler, Martin Schneider, Ralf Schmitz und Norbert Heisterkamp als die '7 Zwerge' begeben sich auf höchst geheime Mission und in große Gefahr. Kann das gut gehen? Irgendwie schon - aber es ist ein verschlungener Weg, der die Zwerge unter der Regie von Sven Unterwaldt schließlich ans Ziel führt. Denn: Der Wald ist nicht genug.

Film Details


Sieben Zwerge - Der Wald ist nicht genug


Deutschland 2006



Deutscher Film, Komödie, Fantasy


Märchen, Sequel, Parodie, Gebrüder Grimm, Zwerge & Trolle



26.10.2006


3.6 Millionen




7 Zwerge

7 Zwerge - Männer allein im Wald
7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug
Der 7bte Zwerg

Darsteller von 7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug

Trailer zu 7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu 7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug

Märchenverfilmungen: Spieglein an der Wand, nenn' mir die besten Märchen im Land...

Märchenverfilmungen

Spieglein an der Wand, nenn' mir die besten ...

Bei den 7 Zwergen, auf den Hollywood-Bergen, dort lebt Schneewittchen jetzt. Fast jeder kennt ihre aufregende Geschichte und doch lässt sie so einige Interpretationen zu...
Natalie Portman: Spielt Portman bald unartiges Schneewittchen?

Natalie Portman

Spielt Portman bald unartiges Schneewittchen?

In einer Neuauflage des Märchenklassikers spielt Natalie Portman vielleicht schon bald ein Schneewittchen mit Ecken und Kanten. Die Schauspielerin...
Michael 'Bully' Herbig: Michael 'Bully' Herbig: Hauptrolle in Kinofilm

Bilder von 7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug © Universal Pictures

Szenenbilder

Poster

Cover

Film Kritiken zu 7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Teil 1 war deutlich besser
Ich fand den ersten Teil um Längen besser!!.Wie bei so vielen Filmen kommt der 2 teil nicht an den Erfolg des 1. Der Humor ist für meine Begriffe zu seicht, das kann Otto eigentlich besser. An machen Stellen hat man sogar den Verdacht die Witze und der Humor sind krampfhaft herbei gedacht. Sorry, aber den 2 Teil muss man nicht gesehen haben.

am
Ermüdend und belanglos kommt dieser Streifen nicht mal im Ansatz an den ersten Teil heran. Otto wärmt seine ältesten Gags wieder auf und füllt Lücken mit Cameo-Auftritten bekannter TV-Comedians. Diese sind kurz, aber völlig sinnlos.
Sämtliche "Stars" ergänzen den Plot mit erprobten Gagkopien aus ihren diversen Shows und Bühnenauftritten.
DIes ist kein Film im eigentlichen Sinn, also mit Handlung und Ziel, sondern eine Anreihung von lahmen Gags; alles unter dem Vorwand, Märchen parodieren zu wollen. Dabei wird die Behauptung aufgestellt: Viele bekannte Gesichter = Film.
Dieser Streifen ist nur für den Zuschauer geeignet, der beim Ansehen alter Folgen der Freitagabend-Shows vor Lachen aus dem Sessel geschleudert wird.

am
Kann mich der bisherigen Kritiken anschließen. Teil 1 war wirklich besser, aber der zweite Teil knüpft nahtlos an den ersten an. Man könnte auch beide Teile zusammen zu einem großen Film schneiden. Auch wenn manche Witze doppelt vorkommen oder der eine oder andere Kalauer bereits bekannt ist: auch der zweite Teil ist noch recht witzig und man macht keinen Fehler, sich ihn anzuschauen. Für eingefleischte Fans ein Muss, für alle anderen ein netter, zweiter Aufguss.

am
War ganz okay!!!
Wie der erste Teil ,so ist auch der Zweite. Ganz lustig.Kann man sich ansehen.

am
Habe mir den Streifen im Kino angesehen... und bin nach 1h rausgegangen. So was von lahm, dass es gar nicht mehr geht. Wenn das das Niveau unserer Comediens von Heute ist, dann "Gute Nacht Deutsches Fernsehen"!!!
Wenn Ihr Lacher sucht, dann müsst ihr was anderes schauen als diesen Film!
Eine "1" ist hierfür schon zuviel, aber null Punkte gibt es leider nicht.

am
Boring and predictable. I saw only a few good gags in the first 60 minutes, so I stopped watching - it just wasn't worth my time. Very disappointing.

am
man sollte es lassen eine fortsetzung oder einen weiteren teil von einem recht ordentlichen werk bringen zu wollen.es gelingt nicht wie dieses beispiel hier zeigt.langweilig(bis auf einige sehr wenige lacher)und grottenschlechte abhandlung

am
Absoluter Schrott! Hab nicht einmal gelacht... Deutscher Humor ist halt ein schlechter.... Der erste Teil war schon übel, aber das hier hat nicht mal mit vier Promille gereicht...

am
Teil 1 fanden alle toll außer mir, vielleicht hatt ich ja den Humor nicht verstanden, ich geb Teil 2 nochmal ne Chance. Dachte ich. Jetzt sind paar Minuten vorbei, die Pinocchio-Szene gerade überstanden und ich schwanke zwischen Gähnen, Heulen und Ausschalten...oder vielleicht alles auf einmal. Liebe deutsche Filmemacher - IHR SEID NICHT LUSTIG, LASST ES BITTE SEIN!

am
Jetzt ist aber genug

Wie beim ersten Teil ein paar gute Lacher aber bei sovielen Versuchen nicht genug. Otto's verblödete Rolle nervt noch mehr als im ersten Teil.

am
Wer die Fortsetzung nicht kennt, hat auch nichts verpasst. Der Streifen kalauert sich mal mehr oder weniger gut durch die Szenen. Zwar wird ein großes Comedian-Aufgebot präsentiert, was aber weit, weit hinter den Erwartungen zurückbleibt.

am
Kein Knaller
Der erste Teil war bedeutend besser.Viele Gags verpufften da sie wirkten als ob nur abgekupfert aus dem ersten Teil.Trotzdem kann man sich den Film ansehen.

am
kann man immer wieder sehen
Teil 1 kann man nicht toppen, aber dieser Teil ist auch sehenswert

am
Der Film ist erneut recht lustig gemacht und fast alles was in der Comedyszene Rang und Namen hat, drückt sich die Klinke in die Hand. Dennoch fand ich den ersten Tail viel besser und lustiger.

am
Im Gegensatz zum ersten Teil nicht mal annähernd so witzig! Die Geschichte ist abgesdroschen und die Witze nicht originell genug um zu reizen. Man kann den Film ein Mal sehen, danach wird es nur noch anstrengend.

am
Der Film ist grottenschlecht. Der einzige Lichtblick ist Olli Dietrich als Pinocchio, deshalb noch 2 Sterne. Hoffentlich gibt es keine weitere Fortsetzung !!

am
Ganz flacher und fader Film. Billiger Abklatsch des ersten Streifens und reine Geldmacherei. Die Story ist total aus den Wolken gegriffen und keinesfalls nachvollziehbar. Die Schauspieler & Gastauftritte sind zwar wieder gut gewählt, doch das hatte man alles irgendwie schon im ersten Teil gesehen.

Fazit: Doch lieber zum ersten Teil greifen!

am
Noch (ka)lauer als der erste Teil. Wirklich vergeudete Zeit. Schade, mit diesem Potenzial an Komikern hätte man weit mehr machen können.

am
Kindischer Schmarrn, flach und abgedroschen, bis auf wenige kleine Highlights (z.B. Nina Hagen). Noch deutlich schwächer als der erste Teil.

am
kann ich nicht empfehlen, otto ist noch schlechter als im ersten teil und auch sonst ist der Humor nicht wirklich witzig

am
mir unverständlich wie sich erwachsene menschen in so einem film derart zum affen machen lassen. otto ist einfach nur höchstpeinlich.
erschütternd auch, das solche filme förderungen von unser aller steuergelder erhalten, da gibt es ganz bestimmt wichtigere einsatzgebiete

am
7 Zwerge - es ist genug
Otto und co sollten es damit bleiben lassen. Der erste film war super, aber teil zwei war eher zum die zeit tot zuschlagen.

am
schade...Teil 2 ist absolut nicht mit dem ersten zu vergleichen...vollkommen verworrene Handlung und schlechte Gags....ich kann nur sagen: Hände weg

am
Grauenhaft.
Ein absolutes Armutszeugnis von Otto.
Hier zündet absolut kein Gag.

Gut,wäre ich unter 12 Jahre, hätte ich eventuell ein paar mal gelacht.
So bleibt als absolutes Highlight einmal schmunzeln bei Olli Dietrisch als Pinocchio mit seiner Rede.
Die wachsende Nase war wiederum so lustig wie der Rest des Films, nämlich gar nicht.

am
lasst otto endlich sterben
ok deutscher humor war noch nie so der bringer. aber was soll das? im vergleich zum 1.teil ist anzumerken, dass der film nicht nur aus einer reihe sinnloser gags besteht sondern auch so etwas wie eine handlung vorhanden ist. ebenfalls positiv ist, dass die darsteller nicht nur dazu dienen gag an gang zu reihen. im zwieten teil ist die handlung komplexer - klar mußte ja schneewittchen mit rumpelstilzchen kombiniert werden, auch hänsel und gretel wurden geplündert. na ja brother grimm werden es verzeihen. doch wirklich gelungen ist dieser film auch nicht.

am
Na ja...
da wurde darum doch ein wahnsinns Hype gemacht, sogar in den Ü-Eiern sind sie vertreten gewesen, doch da sollte man sie auch ganz schnell wieder zurück stecken, ....... denn leider ist die Fortsetzung bei weitem nicht (ach was soll ich da noch sagen .... der erste Teil war super, die Fortsetzung leider nur Schrott) das, was ich mir erhofft hatte. Nur doofe Späße, na ja, ich hatte ja immer die Hoffnung, es wird vielleicht noch besser

am
Ich kann mich an den 1. Teil kaum noch erinnern, aber der 2. hat mir richtig gut gefallen. Einfach Trash pur, irgendwelche alten Kindheitserinnerungen durch den Kakao ziehen.
Mit Otto als "Bubi", Ralf Schmitz in seiner Einlage als Pantomime (Polen ) und Maddin Schneider mit seinem genialen Dialekt (Schpischl ) macht der Film unerwartet viel gute Laune.

am
Ich finde der zweite Teil konnte nicht mit den ersten mithalten. Er ist zwar auch nur lustig, aber irgendwie fehlt mir etwas an der Story. Den Kindern gefällt er dennoch.

am
"7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug" ist leider extrem vorhersehbar geworden. Die Grundidee hat mir an sich gut gefallen, aber mit Märchen hat der Film nicht mehr viel zu tun. Er vermisst die Märchenwelt mit ein paar bekannte Blockbustern, wie "Harry Potter" oder "Der Herr der Ringe", was auch nicht einmal im Ansatz lustig ist. Es gab zwar schon im Vorgänger eine Anspielung zu "Der Herr der Ringe", aber das war ein guter Wortwitz, der auch gut funktioniert hat, aber in diesem Teil macht man aus den Blockbustern keinen wirklichen Witz. Des Weiteren ist die Geschichte lückenhaft. Was ist der Grund, warum "Schneewittchen" zu den Zwergen kommt, um sie zu entzweien? Der Grund wird nicht ganz deutlich. Man hat zwar eine Idee, aber klar wird dies nicht. Auch sind sehr viele Witze leider misslungen.

Die schauspielerischen Leistungen sind zwar etwas besser, da man den Fokus hier nicht so ganz auf die Comedians legt, die eine Nebenrolle einnehmen, aber Glaubwürdigkeit ist doch noch etwas anderes. Wie schon im Vorgänger erwähnt, gibt es ein paar, die positiv hervorstechen. Die musikalische Begleitung hat mir gut gefallen, ist jedoch wieder einmal zu laut. Die Kameraführung ist wieder ruhig und passt auch sehr gut.

Insgesamt ist leider "7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug" schwächer geworden, als sein Vorgänger, obwohl Potential da gewesen wäre. Auch hier: Wer einen unterhaltsamen Filmabend möchte, mit wenig Anspruch, der kann gerne zugreifen.

am
Wer bei Teil 1 schon hin und wieder ob des manglenden Anspruchs den kritischen Zeigefinger gehoben hat, sollte bei diesem Machwerk besser erst gar nicht hinsehen. Aber nach dem Erfolg des ersten Zwerge-Streichs hätte es ja nicht des weißen Helges bedurft, um eine Fortsetzung zu prophezeien. Und ein Wunder ist es ehrlich gesagt auch nicht, dass nach dem albern-witzigen Vorgänger das Sequel einen neuen Rekord in Sachen Niveaulosigkeit bietet. Wo der erste Film noch in seiner Schwachsinnigkeit witzig war, macht Teil 2 fast alles falsch.
Nahezu jeden Gag hat es vorher schon gegeben, der Rest wirkt einfach gezwungen. Bestes Beispiel: Ralf Schmitz, der eigentlich zu den lustigsten Comedians Deutschlands gehört, in diesem Film aber einfach nur nervt mit seinem dauernden Gelispel, bis er in einer Szene sein unglaubliches Talent als improvisierter Gebärdendolmetscher zur Schau stellt.
Der Film ist teils vorhersehbar und teils an den Haaren herbeigezogen. Ein Beispiel dafür: Wie schon im ersten Teil (Überraschung, wieder nichts neues) wollen die Zwerge den weißen Helge befragen. Dieser hat sich aber aus dem Märchenwald in eine deutsche Großstadt der Gegenwart abgesetzt. Hallo, was soll das denn? Mit solchen unpassenden Gag-Fehlversuchen geht es weiter...
Die teils echt lustigen prominenten Kurzauftritte (Udo Lindenberg, Helge Schneider, Olli Dittrich, Luise Koschinsky) retten den Film auch nicht.
Ganz einfach einmal zu oft aufgewärmt...

am
Infantile und zurückgebliebene Zwerge, die aus dem Vorgänger nicht schlau wurden und weiterhin im dunkelsten Kämmerchen der Filmindustrie ihr Unwesen treiben. Kann mich mal jemand pieksen? Weil ich glaube diese Parodie ist nicht wirklich Zuschauer-tauglich. Bekannte Comedians machen sich mal wieder zum Affen, und faseln nur langweiliges, kindisches und billiges Zeug vor sich hin, mit der Hoffnung das es irgendwann mal lustig wird und haben damit wohl ganz wenige Lacher auf ihrer seite. Kindisch, peinlich und nicht ertragbar! Auch die Fortsetzung kommt nicht besser daher als der Vorgänger und behält auch die eintönigkeit des Vorgängers bei. Was ziemlich bedauerlich ist! Ein Film den die Welt mal wieder nicht braucht, weil auf Dauer zu nervig. Das ist für mich kein "Deutsches-Fernsehen" sondern dabei kriegt man ja die Schneewittchen-Krankheit der negativen Seite. Ich kann diesen Film nicht empfehlen, da er nicht besser inszeniert wurde als der Vorgänger! Der Humor ist richtig schlecht und platt. Ich hoffe sowas kommt nie wieder auf den Markt, ab in die Abgründe des Schneewittchen-daseins. Auch für Kinder sicherlich zu gekünzelt, in der heutigen Zeit ist jeder Zuschauer mit etwas Anspruch hier enttäuscht!

FAZIT : Sehr schwache Fortsetzung!
Billiger, langweiliger, platter und schwachsinniger
Humor mit zu gekünzelt kindlichen Comedians die
diesen Film unerträglich machen. Schlimm!

Finger Weg!

am
Hatte den ersten Teil in wirklich guter Erinnerung und bin von der Fortsetzung leider etwas enttäuscht. Die Gags sind vorhanden jedoch ziemlich Flach. Meiner Meinung nach allein für Fans der einzelnen Schausspieler geeignet.

am
Ein absoluter genialer Film von Otto in wie üblich bester Manier. Hoffentlich haben diese Herrn noch mehr solch guter Einfälle.

am
war ok
nicht grad der knaller aber ein paar lacher waren dabei otto hats gerettet

am
Wiederum ein ganz lustiger Film. Doch leider ist er nicht ganz so gut gelungen wie der Erste Teil, deshalb nur 2 von 5 Sternen. Wer auf abgeflachte Comedy steht wird seinen Spaß an diesem Film haben.

am
Oh nein, auch dieser Nachfolger ist absolut nicht zu empfehlen. Wieder mal total flach und auch wenn jegliche bekannten Gesichter aus der Comedian-Szene hier ihr bestes geben kommt das einfach zu gekünzelt und affig herüber! Eine Qual für meine Ohren und Augen, nie wieder 7 Zwerge ich glaube das ich jetzt ein Syndrom erlitten habe und dieses Märchen hassen werde obwohl das Märchen war besser als diese übertriebene Art des Humors!

am
gäähhhnnnn!
konnte man beim ersten mal noch gelegentlich köstlich lachen und dieser nur eine schlechte kopie mit ohne lustige handlung... sicherlich was für die kinder, aber ansonsten muß den keiner gesehen haben.

am
Der erste Teil war ja wirklich zum lachen. Aber der hier ist total flach. Brauch man sich wirklich nicht anzutun!

am
Naja. Der erste Teil war ja noch wirklich gut, aber der zweite Teil ist so eine typische Notwendigkeit bei guten Filmen. Ist die Resonanz auf einen Kinofilm sehr gut, dann sehen sich die Produzenten irgendwie zu einem zweiten Teil genötigt. Und dieser fällt leider in die Kategorie ... hätte man sich lieber verkneifen sollen !!! ... Aber man muß als Zuschauer erst sich diesen Film ausgeliehen haben, um anschließend enttäuscht zu sein.

am
Käse ohne Ende
Mir hat zwar der erste nicht besonders gefallen, aber vielleicht gewöhnt man sich langsam an den Käse. Finde den zweiten besser als den Ersten. Darum zweieinhalb Sternchen.. Nur wegen des Zwergenhalmas nicht unbedingt was für kleinere Kinder.

am
Übertrifft nicht den 1. Teil ...
Otto´s alte Gags am laufenden Band , aber kommt nicht an den 1. Teil heran .

am
Leider ist der Film viel schlechter als Teil 1. Wirklich nur sehr wenige Lacher. Ich hatte mir von Otto einfach mehr erwartet.

am
Kann man anschauen...
heiliges 7 Zwerge durcheinander. Wem der 1. Teil gefallen hat, wird auch den 2. mögen. Nur was für hartgesottene Fans.

am
Meistens sagt man, dass der Zweite Teil immer schlechter ist als der Erste. Das ist zwar nicht immer so, aber in diesem Fall leider schon. Beim Ersten Teil habe ich gelacht. Beim Zweiten nur ab und zu gegrinst.

am
Der Film kommt leider in keiner Weise an den ersten Teil heran. Lustig war eigentlich sehr wenig. Auch meine Kinder fanden den Film nicht besonders gut. Schade

am
Hatte mir echt mehr erhofft,und die zwei,drei lachen im ganzen Film ist echt zu wenig,das recht nicht aus.Schade eigendlich.

am
Banal aber stellenweise dennoch lustig,
Der zweite Teil der sieben Zipfelmützen ist leider um einiges schlechter als der erste.
Eine Story ist praktisch nicht mehr existent, eigentlich dackeln die Darsteller nur durch die Kulissen auf der Suche nach dem großen Retter.
Viele Gags sind zudem zu banal geraten um überzeugen zu können und wirken größtenteils nur noch peinlich.

Dennoch punktet der Film mit seiner Besetzung. Die blödelnden Zwerge sind einfach nur lustig anzusehen und sorgen für einige Lacher.

Meiner Meinung nach ist dieser Film unnötig gewesen und nur durch seine Gastauftritte und Schauspieler interessant.
Etwas Charme ist zwar noch vorhanden, jedoch wirkt der Film stellenweise wirklich zu banal und zu dumm, so dass man oft das Gefühl hat in einem Kinderfilm zu sitzen.

Trotzdem bekommt der Film noch knapp 3 Sterne von mir, da er durch seine Darsteller noch so manch platten Witz zum Lacher gebracht hat.

am
Langweilig
Hatte mich der erste Teil noch absolut positiv überrascht, erstaunte es mich schlussendlich umso mehr, dass Teil 2 mich derart entäuscht hat. Leider hat der Film lediglich das Niveau der Pro7 Märchenstunde. Die Gags sind albern und flach und können nur selten begeistern. Und auch die Auftritte von Gaststars wie Olli Dietrich wirken fehl am Platz. So schafft es selbiger leider nicht über das Witzenievau alter SamstagNacht Gags hinaus. Man kann nur hoffen, dass kein weiterer Aufguss folgt. Es wäre schade um das Image von Otto und Co.

am
Nun ja.
Teil 1 war um Längen besser
.Die dort persiflierten Märchen haben dem Film mehr Substanz gegeben als diesem Sequel.
Flacher Abklatsch ohne große Lacher.

am
Nicht schlecht
Der 2. Teil ist auch ganz witzig. Unsere Kinder waren absolut begeistert, wir selbst haben ihn ganz witzig gefunden, aber der Reißer ist er nicht. Für einen schönen, lustigen Kinoabend ist er aber gut geeignet.

am
Leider bei weitem nicht so gut wie Teil 1, anscheinend waren schon alle Gags aufgebraucht. Auf Teil 3 wollen wir bitte verzichten.

am
nach Teil 1 ein absolutes Muss!
Der Film ist einfach wieder super gut gelungen. Es hat uns wieder mal richtig lachen lassen. Der Erste Teil war zwar nocht ein wenig besser, aber der 2. Teil konnte noch gut mithalten!

am
Super
Tolle Fortsetzun!!Spaß für die ganze Familie

am
Familienfilm
wieder ein herrlicher Familienfilm. Es gibt viel zu lachen und durch kleine Details ist der Film auch was für Erwachsene. Als einziges manko bleibt, dass der 1. Teil etwas besser war (aber das ist bei Fortsetzungen ja meist so)

am
Nicht nur für Otto-Fans...
...geeignet. Der zweite Teil kommt aber nicht an den ersten heran!
Lustig, aber teilweise auch zu albern (Otto halt!).

am
Sehr langweilige und zuweilen zu abgedrehte Story ohne viel WITZ. Auch die Leistung der Schauspieler ist mehr als dürftig anzusehen. Es fehlt der Zusammenhang in der gesammten Geschichte vorallem zum 1ten Teil.

am
kommt nicht an den ersten teil heran
also ich fande dieser teil kommt nicht mit den ersten teil mit gab wenig stellen die zum lachen waren der erste teil hat mehr komödie gehabt

am
Besser als Teil 1
Teil zwei des Komiker- Overkills ist wesentlich besser geraten als der Erstling. Zwar wird auch dieser Teil von dämlich, albernenen Witzchen aus Omas Zeiten beherrscht, aber ab und zu landen die Zwerge dann doch einen Treffer, was den Film aber dennoch nicht zum Hit macht, aber ein Film der die Zuschauer mit den Worten »Das soll witzig sein? Dass sind doch nur Männer mit Zipfelmützen«, in den Abspann entlässt, verdient dann doch seine Sympathien.

am
kein nützlicher Nährwert. Ein völliges Durcheinander von schriftstellerischen netten alten Märchen so zu entstellen ist unmöglich. Ich würde meine Kinder ab 6 J. nicht vor solch einen Unsinn setzen.

am
Gelungen
Fortsetzungen haben es immer schwer aber dieser Film kann sich sehen lassen und macht Lust auf den dritten Teil aber er hat so ein paar längen und da kann auch die sehr gute Besetzung nicht darüber hinweg täuschen

am
Ich habe den Film nicht mal zu Ende gesehen, so schlecht war er. Der erste Teil war noch witzig, aber der zweite Teil - einfach nur Klamauk auf ganz schlechtem Niveau, ich kann nur von abraten.

am
So lustig wie der erste Teil war der Film leider nicht mehr, es hat nicht mehr viele Stellen im Film gegeben an denen man richtig loslachen musste, hat sich nicht so richtig gelohnt, gut daß ich den Film nicht im Kino angeschaut habe.

am
Naja. Nach dem 1.Teil hatte ich mich auf ähnliches eingestellt. Leider bleibt dieser Film weit hinter seinem Vorgänger zurück. Klar gibt es einiges zu lachen, aber es gibt doch einige längere Pausen zwischen den Gags.

am
Ein Riesenbrüller
Köstliche-Bitterböse-Komik,die Zwerge in Hochform.Ein ausgelassenes Vergnügen einfach zum Brüllen.

am
ich weiss gar nicht warum ich mir teil 2 angesehen
hab,da ich schon vom ersten entäuscht war,naja egal
der zweite ist noch schlechter und alberner als der erste

am
Ich bin ja selbst schuld. Wenn mir der erste Teil eines Filmes nicht gefällt, und die meisten Kritiken meine minimalen Erwartungen bestätigen, sollte ich mir einen Film einfach mal nicht ansehen. Aber nachdem mir eine Arbeitskollegin freudig von einem tollen Kinoerlebnis das sie mit der Fortsetzung von 7 Zwerge – Männer allein im Wald gehabt hatte, berichtet hat, war mein Interesse an Der Wald ist nicht genug doch geweckt. So musste meine Videothek daran glauben, und die DVD meinen Player belästigen.

Das Positive vorweg. 7 Zwerge – Der Wald ist nicht genug ist eine solide Fortsetzung. Er setzt eine Story die der des Vorgängers selbstverständlich unterlegen ist, mit Humor im Stile des ersten Zwergenabenteuers in Szene. Für Fans des Vorgänger ist der Film also mit Sicherheit ein tolles Vergnügen. Mir stieß diesmal weniger der größtenteils stumpfsinnige Humor auf, den hatte ich ja erwartet, als die Tatsache dass das gesamte Zwergenabenteuer eigentlich unnötig ist. Das weiß der Zuschauer und das weiß sogar einer der Zwerge, nämlich Bubi (Otto Waalkes).

Story:
Spliss (Hans Werner Olm), der Diener der König Schneewittchen (Cosma Shiva Hagen) hat einem mysteriösen Wesen (Axel Neumann), das sich selbst das Böse nennt, das Kind der Königin versprochen. Die Aushändigung des Kindes kann nur verhindert werden indem sie den Namen des mysteriösen Wesens herausfinden. Schneewittchen beauftragt mit dieser schweren Aufgabe die Zwerge, die sich, nachdem Bubi sie alle aufgesucht hat, auf die Suche machen, die sie unter anderem auch in die reale Menschenwelt führt.
Leider ist diese Reise sinnlos, und das weiß man auch, den der Zuschauer weiß dass die Suche erfolglos bleiben wird, da Bubi den Namen des mysteriösen Wesens kennt, der natürlich Rumpelstilzchen ist. Aber da ihm seine Zwergenkollegen nicht zuhören, wird der mit wenigen witzigen Gags gespickte Trip ins Ungewisse notwendig.

Kritik:
Wenn man nicht wüsste das der Großteil des Films sinnlos ist, da die Lösung des Rätsels von Anfang an fest steht, wäre die Story noch einigermaßen okay. Es stinkt aber wirklich zum Himmel das Bubi den gesuchten Namen nicht nur weiß, sondern sich dessen Bedeutung auch bewusst ist. Das nimmt dem Film natürlich jegliche Spannung. Im zweiten Drittel des Films keimt davon allerdings ein wenig auf, als die Zwerge mit ihrer alten Feindin, der ehemaligen Königin (Nina Hagen) konfrontiert werden. Die ist aber eienr der wenigen Höhepunkte von Der Wald sit nicht genug. Meistens bewegt sich die Geschichte auf sehr niedrigem Niveau.
Dort trifft sie auf den Humor, der sich in seiner selten amüsanten, dafür häufig schwachsinnigen Art stark am Vorgänger orientiert. Wie auch dort ist Rüdiger Hofmann als Spiegel wieder eines der Highlights des Zwergenstreiches. Sein Anblick ließ mich schon schmunzeln, und wenn er den Mund aufmacht musste ich einfach lachen. Leider stellt er damit eine Ausnahme da, die übrigen Comedians blödeln rum, wie sie es auch im ersten Teil schon getan haben.
Lediglich die wiedermal eindringliche Musik ist positiv zu erwähnen.


Fazit:
Ein Sequel das seinem Vorgänger gerecht wird, wenn auch mit Abstrichen bei der Geschichte. Für Fans des ersten Teils sehenswert, alle anderen sollten die Finger weglassen.

am
Na ja
für Kinder aber ganz OK

am
Ging so
Ich kann nicht sagen welchen Teil ich besser fand, aber Teil 2 ist sehenswert! Nur einen dritten bitte nicht!

am
Ich fand den ersten Teil besser. Interessant am zweiten Teil ist, welche deutsche "Stars" hier und da versteckt mitspielen. Der Film hat einige Längen und übertreibt es manchmal. Für jüngeres Publikum empfehlenswerter.

am
Der erste Teil war echt lustig,der zweite war schrott.Soviel zu lieblos dahin gefilmten Fortsetzungen.

am
Toller, lustiger Film. Meine beiden Kinder (6+11) waren begeistert!!!

am
war ganz ok
Also war nicht ganz so gut wie der erste teil aber war noch vertretbar.

am
Wie immer ist der zweite Teil nicht mehr so gut wie der Erste. Dennoch sind einige guter Gags vorhanden. Für einen Familienabend ist er aber sicher zu empfehlen.

am
Leider kann auch der zweite Teil nicht überzeugen.
Während der Vorgänger noch ganz gut war, vermisst man hier so einiges. Die Witze sind nur Mittelmaß und die Story zu platt.

Das war leider nix...

am
bubi hat sie 6 zwerge gesucht nach eine weile hat der die 6 zwerge gefunden
sie mussten denn namen es bösen suchen dann sind sie zum weißen helge gegangen aber bubi wusste denn namen schon aber es hat ihn keiner zu gehört

am
nachdem ich beim grottenmiesen 1. Teil schnell abgeschaltet habe, werde ich mir den 2. Teil doch nicht mehr antun... 7 Zwerge sind nicht mal mit 8 Promille im Blut zu ertragen..

am
Hammergeil, zum Totlachen. Würde es einfach weiterempfehlen. Dafür hat dieser Zipfelmützen Film 5 Sterne verdient.
7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug: 2,7 von 5 Sternen bei 1546 Bewertungen und 77 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: 7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug aus dem Jahr 2006 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Deutscher Film mit Otto Waalkes von Sven Unterwaldt. Film-Material © Universal Pictures.
7 Zwerge - Der Wald ist nicht genug; 0; 29.03.2007; 2,7; 1546; 0 Minuten; Otto Waalkes, Mirco Nontschew, Boris Aljinovic, Martin Schneider, Ralf Schmitz, Norbert Heisterkamp; Deutscher Film, Komödie, Fantasy;