Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Sanctum Trailer abspielen
Sanctum
Sanctum
Sanctum
Sanctum
Sanctum

Sanctum

Ein 3D-Erlebnis, das dir den Atem raubt.

Australien, USA 2011


Alister Grierson


Richard Roxburgh, Ioan Gruffudd, Rhys Wakefield, mehr »


Thriller, Abenteuer

3,4
763 Stimmen

Freigegeben ab 16 Jahren

Abbildung kann abweichen
Sanctum (DVD)
FSK 16
DVD  /  ca. 105 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital 5.1 / DTS, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Hinter den Kulissen, Featurettes, Interviews
Erschienen am:29.09.2011
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Sanctum (Blu-ray)
FSK 16
Blu-ray  /  ca. 109 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Hinter den Kulissen, Featurettes, Interviews
Erschienen am:29.09.2011
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Sanctum (Blu-ray 3D)
FSK 16
Blu-ray 3D  /  ca. 109 Minuten
Blu-ray 3D Player und 3D Smart TV erforderlich
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:Highlight
Bildformate:16:9 Breitbild, 1,85:1 Breitbild, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 5.1, Englisch DTS-HD Master 5.1
Untertitel:Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Making Of, Hinter den Kulissen, Featurettes, Interviews
Erschienen am:29.09.2011
Sanctum
Sanctum
Dieser Titel ist zur Zeit nicht im Verleih per Post verfügbar. Warum?
Kein Verleih per Wunschliste
Kein Verleih per aLaCarte
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Sanctum in HD
FSK 16
Stream  /  ca. 109 Minuten
Vertrieb:Constantin Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:06.10.2011
Abbildung kann abweichen
Sanctum in SD
FSK 16
Stream  /  ca. 109 Minuten
Vertrieb:Constantin Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:06.10.2011
Abbildung kann abweichen
Sanctum in 3D
FSK 16
Stream  /  ca. 109 Minuten
3D Smart TV oder 3D Soft- und Hardware erforderlich (Side-By-Side)
Side-By-Side:
Die 3D-Filme sind im "Side-By-Side-Format (SBS)", bei dem die Bilder gestaucht nebeneinander angezeigt werden. Dieses Standard-Format wird von nahezu jedem 3D-TV oder 3D-Beamer unterstützt - jedoch häufig nicht selbstständig erkannt wird. Nach dem Filmstart kann dies durch Druck auf die 3D-Taste oder über das 3D-Menü auf das korrekte 3D-Format gestellt werden. Oft hilft hier ein Blick in die Bedienungsanleitung des Endgerätes.
Vertrieb:Constantin Film
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:06.10.2011
Side-By-Side:Die 3D-Filme sind im "Side-By-Side-Format (SBS)", bei dem die Bilder gestaucht nebeneinander angezeigt werden. Dieses Standard-Format wird von nahezu jedem 3D-TV oder 3D-Beamer unterstützt - jedoch häufig nicht selbstständig erkannt wird. Nach dem Filmstart kann dies durch Druck auf die 3D-Taste oder über das 3D-Menü auf das korrekte 3D-Format gestellt werden. Oft hilft hier ein Blick in die Bedienungsanleitung des Endgerätes.
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Sanctum
Sanctum (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 1,49
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Sanctum

Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Sanctum

Es sollte ein unvergessliches Abenteuer werden: Ein Höhlentaucher-Team um Frank McGuire (Richard Roxburgh) und Carl Hurley (Ioan Gruffudd) macht sich auf, die größte und zugleich unzugänglichste Höhle der Erde zu erforschen. Doch was als sportliche Herausforderung beginnt, entwickelt sich schnell zu einem Alptraum. Als ein Unwetter über das Inselparadies hereinbricht, ist die Gruppe innerhalb kürzester Zeit in den Tiefen der Höhle unter dem Meeresspiegel eingeschlossen. Bedroht von hereinbrechenden Wassermassen und konfrontiert mit der eigenen, aufkommenden Überlebensangst suchen die Taucher nach einem Ausweg aus dem Labyrinth. Die einzige Chance der Wasserhölle zu entkommen, ist ein unterirdischer Fluss, der direkt ins Meer mündet. Doch keiner weiß, wohin sie der gefährliche Trip wirklich führen wird...

Bereits 1989 zeigte James Cameron mit 'Abyss - Abgrund des Todes' die beeindruckende Schönheit aber auch die Gefahr faszinierender Meereswelten. Mit 'Sanctum' widmet er sich nun als Produzent erneut den geheimnisvollen Untiefen unter Wasser - diesmal in 3D. Das Drehbuch basiert auf wahren Begebenheiten: 1988 wurde 'Sanctum' Autor und Produzent Andrew Wight mit 15 Begleitern durch die Auswirkungen eines Wirbelsturms in einem Höhlensystem eingeschlossen. Wie durch ein Wunder konnten alle lebend gerettet werden. James Camerons 'Sanctum' - gedreht in perfektem 3D - erzählt von diesem unfassbaren Abenteuer und garantiert klaustrophobische Spannung vor spektakulärer Naturkulisse, eingefangen mit der neuesten 3D-Technologie. Als furchtloses Taucherteam überzeugen unter der Regie von Alister Grierson ('Kokoda - Das 39. Bataillon') die Darsteller Richard Roxburgh ('Van Helsing'), Ioan Gruffudd ('Fantastic Four'), Rhys Wakefield ('Broken Hill') und Alice Parkinson ('The Pacific').

Film Details


James Cameron's Sanctum 3D - The only way out is down.


Australien, USA 2011



Thriller, Abenteuer


Tauchen, 3D-Filme, Unter Wasser



21.04.2011


122 Tausend

Darsteller von Sanctum

Trailer zu Sanctum

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Sanctum

Jacques - Entdecker der Ozeane: Tauchen im Heimkino mit Jacques Cousteau

Jacques - Entdecker der Ozeane

Tauchen im Heimkino mit Jacques Cousteau

Kaum ein Name ist so mit der Entdeckung der Meere verbunden wie Jacques-Yves Cousteau. Die Neuerscheinung 'Jacques' erzählt jetzt seine Geschichte!...

Bilder von Sanctum

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Sanctum

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Sanctum":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Ich habe den Film im Kino gesehen und kann nur sagen Atemberaubend. Wer diesen Film gesehen hat, wir davon träumen! Das sage ich nicht nur, weil ich selber Taucher bin, sondern weil die Handlung stimmig ist und der wahre Star dieses Films die Unterwasseraufnahmen sind. Wer die Welt schon einmal aus dieser Tiefe und Perspektive gesehen hat, der weiß, von was ich rede.
Fazit unbedingt ansehen!
Von mir gibt es für den Film 5 Punkte!

am
"Sanctum" ist ohne zweifel ein Film mit atemberaubenden Aufnahmen (die ich leider nicht in 3D sehen konnte, wo sie sicherlich nochmal hinzugewinnen)...und wurde lange Zeit ungenau beworben. Zunächst fielen nur die Schlagworte "produziert von James Cameron - fantastisches 3D Erlebnis" und ich hatte beinahe den Eindruck, es handele sich um eine Höhlentaucher-Doku. Aber nein, ein echter, packender und, wie sich rausstellte, für nicht jeden erträglicher Spielfilm ist das geworden. Das Grundgerüst ist nicht neu und aus den ältesten Hollywood-Katastrophenfilmen entnommen. Eine Handvoll unterschiedlichster Charaktere gerät in ausweglose Situation und versucht Eigenrettung. Dabei der übliche Vater-Sohn-Konflikt, Meinungsverschiedenheiten und fatale Fehler. - Aber wie das Ganze umgesetzt wurde, lässt einen schon den Atem stocken. Meine Mitseherin musste raus. Die Enge und das, was den Protagonisten widerfährt, waren doch zuviel. Klaustrophobisch, mit fantastischen Bildern...und da haben wir es: Eben diese Bilder sind der eigentliche Star des Filmes und kommen dann doch ziemlich verfälscht rüber. Richig dunkel wird es nämlich kaum, was an der künstlichen Ausleuchtung liegt. So bietet "Sanctum" kurzweilige und spannende Unterhaltung, die nicht immer zu 100% authentisch wirkt und eine etwas zu vorhersehbare Geschichte erzählt. Kurzweilig und packend ist das aber allemal, daher knappe 4 Sterne! -- technisch hätte die Bluray allerdings besser sein können: Es gibt oftmals unerfreuliche Körnung...

am
Sehr spannend und faszinierend gedreht. Zumal nach einer wahren Begebenheit als Grundlage, lässt die traurige und dramatische Stimmung noch besser rüber kommen. Die Qualität der Blu-Ray ist manchmal nicht so wie gewohnt, doch dafür wird man mit einem fesselnden Streifen belohnt. 4 Sterne von mir!

am
Ein Film kann nicht nur funktionieren wenn man im Kino eine 3D-Brille auf der Nase trägt. Ein Film muss auch schon etwas hergeben wenn man ihn zweidimensional auf dem TV-Bildschirm sieht. Und genau da liegt das Problem von SANCTUM, der bis zu dem Zeitpunkt als die Katastrophe beginnt, dank schöner Aufnahmen, noch einigermaßen ordentlich anzuschauen ist. Danach aber ist bei dem lauten Wassergetöse, neben viel Geschrei der Darsteller, was dann insgesamt spätestens nach 10 Minuten extrem zu nerven beginnt, der Zuschauerspaß eindeutig vorbei. Außerdem hätte man aus dem eigentlich ergiebigen Plot, eine deutlich interessantere Handlung erbauen können. 2,30 ausgehöhlte Sterne in Papua-Neuguinea.

am
Sehr gut in Scene gebrachter Thriller, wenn auch die Story nicht ganz neu ist.
Höhlenforscher (hier: Höhlentaucher) die in einer Höhle gefangen sind und einen Ausweg bzw. Ausgang suchen.
Dabei ist das ganze aber sehr spannend erzählt und es baut sich ein gelunger Bogen auf, der den Film über hält. Die Schauspieler liefern eine gute Leistung ab.
Und die Unterwasserhöhlen sind in atemberaubenden Bildern dargestellt.
Fazit: Guter Thriller, der zu empfehlen ist.

am
Spannender Survivalfilm mit tollen Aufnahmen...
Diesen Film wollte ich von Anfang an sehen, schon als er noch im Kino lief. Allerdings wurde meine Vorfreude etwas gedämpft, als ich hier die teilweise schlechten Kritiken gelesen habe.
Ich habe mich aber trotz dessen nicht davon abbringen lassen und ihn mir auf DVD geborgt...und ich muss sagen, dass meine Gespür richtig war...denn der Film hat mir richtig gut gefallen...er ist total spannend, unterhaltsam und bietet super schöne Unterwasseraufnahmen. Die Story soll ja nach einer wahren Begebenheit sein und obwohl ich solche Filme eher meide, da sie meistens langatmig und kompliziert sind, war ich bei diesem Film eben sehr positiv überrascht.
Ich kann also den Film auch nur weiter empfehlen...

am
Wow! Ein Film, der einem echt den Atem raubt bis ganz zum Schluss. Ein paar Taucher werden durch ein Unwetter in einer Höhle eingeschlossen und versuchen verzweifelt, einen Ausweg zu finden. Hier fiebert man mit in jeder Minute. Bei der bedrückenden, klaustrophobischen Stimmung wird einem selbst höchst unwohl. Die Schauspieler setzen ihre Rollen absolut glaubwürdig um und man hofft einfach, dass sie heil dort raus kommen werden. Alleine die Bilder sind bezaubernd, auch in 2D. Ich kann dieses Meisterstück ohne schlechtes Gewissen weiter empfehlen!

am
Bei "Sanctum" handelt es sich um einen Cave-Film der definitiv besseren Sorte. Protagonisten gefangen in einer Unterwasserhöhle. Zum Glück alles mehr oder weniger professionelle Taucher/Abenteurer, so dass der Film gänzlich ohne histerische Klischeefrauen auskommt. Filme mit Abenteurern in Notlage sind sonst ja, sofern nicht dem gut gemachten Horrorgenre zugehörig, an mich eher schwer zu verkaufen. Auch hier hätte mich die Story alleine sicherlich nicht vom Hocker gehauen. Aber: Dieser Film punktet definitv mit seiner Optik. Ich habe ihn das erste mal noch zweidimensional gesehen und war schon sehr angetan. Mittlerweile kam die dritte Dimension hinzu was den Film erst recht noch einmal sehenswert macht.

Fazit: Guter Film nicht nur für Genrefreunde. Viele Filme locken mit 3D (und hätten es besser bleiben lassen), hier lohnt sich das 3D definitiv. Tolle Bilder, Story geht in Ordnung, die Optik ist einfach toll. Insgesamt gibts es von mit ein "gelungen" dafür, also 4 von 5 Sterne.

am
Ein beeindruckender Film. Durchweg gute HAndlung, alles was einen guten Film ausmacht. Die Farben sind beeindruckend. Ich bin Sporttaucher und es gab Momente, wo ich beim Zusehen dieses Panikgefühl spürbar nachvollziehen konnte. Bis zum letzten Atemzug.
Beeindruckend auch, wie Verhaltensmuster verschiedener Charaktere in Stresssittuationen umgesetzt wurden. In diesem Film steckt nicht nur viel Geld, sondern auch Leidenschaft und vor allem Professionalität.
Mein Tip, sehr empfehlenswert.

am
Empfehlenswert, tolle 3D Effekte, auch Handlung gut, nur ob dies sich so wirklich abgespielt hätte???

am
Atemlos ... in doppeltem Sinne!
Unerforschte Unterwasserhöhlensysteme - ein Alptraum für Claustrophobiker und MICH als Zuschauer. Obwohl ich mir den Film mittlerweile 5 Mal angesehen habe, verliert er kein bisschen an Spannung. Womit soll ich anfangen? Mit der Schönheit der Unterwasser-Kathedralen, der Wucht des einbrechenden Wassers, das alles mit sich reißt, dem Entsetzen angesichts eines reißenden Mahlstroms, der überwunden werden muss, der nervenzerfetzenden Spannung, Schönheit und Grauen in einem Atemzug - sofern man noch Atemluft hat ... WOW !!!

am
Der Film ist ganz gut gelungen. Er ist spannend von Anfang bis Ende. Auf jeden Fall für einen guten Filmabend zu empfehlen. Mal was anderes !!

am
Toller, spannender und auch trauriger Film. Wie bei den meisten Tauchfilmen spielt dieser nicht permanent unter Wasser, so dass er nicht langweilig wird. Tolle Bilder und in 3D mit Sicherheit eine Granate!

am
Sehr spannender Film. Bei manchen Szenen stockte mir regelrecht der Atem. Man kann sich sehr gut in die Geschichte hineinversetzen und ist praktisch mitten drin.

am
Gute Story, zügig erzählt. Habe mich keinen Moment gelangweilt. Die 3-D Effekte sind O.K. Diesen Film kann ich guten Gewissens weiterempfehlen.

am
Unterwasserwelten
Unbekanntes erforschen, neues entdecken, das ist der Wunsch vieler. Der Film schildert, was für Gefahren mit diesem Wunsch verbunden sind. Überraschende Naturgewalten, menschliche Instinkte und Konflikte, Überschätzung der eigenen Grenzen. Filmtechnisch gesehen gutes Rendering der Höhlen, etwas schlechte Inszenierung von Wassereinbruch (deutlich ersichtlich, dass die "Flut" menschengemacht ist) und surrealistische Tauchszenen ergänzen den Film nebst den zwischenmenschlichen "Schicksalen" Salopp gesagt "10 kleine Negerlein als Höhlenforscher".

am
Trotz der wahren Begebenheit als Grundlage, konnte mich dieser Film nicht überzeugen. Übliche Katastrophenhausmannskost. Abwechselnd Bergsteigen und Tauchen in einer Höhle, bei der die nächste (zum Gähnen langweilige) Bedrohung um die nächste Ecke wartet. Alles hat man schon 100mal in anderen Filmen gesehen. Nähe zu den Charakteren baut sich nicht auf, ihr Schicksal lässt einen völlig kalt. Es geht zu, wie bei den "10 kleinen Negerlein", man wartet eigentlich nur drauf, wen's als Nächstes trifft. Nicht wirklich unterhaltsam. FSK-16 ist total übertrieben. FSK-12 hätte auch gereicht. Weder Grusel noch Spannung.

am
Ein spannender Abenteuerfilm in dem es darum geht so schnell wie möglich aus einem überflutenden Höhlensystem zu kommen und den ein oder anderen zwischenmenschlichen Konflikt zu lösen.
Wer jetzt aber atemberaubende Bilder nonstop erwartet wie es der Trailer suggeriert der dürfte etwas enttäuscht sein. Die meiste Zeit quetschen sich die Protagonisten durch enge Tunnel.
Aber die Suche nach einem Ausweg, die beklemmende Enge die man teils als Zuschauer spürt und eine gut ausgesuchte Riege von Schauspielern machen den Film doch zu einem sehenswerten Film.

am
Diesen Film muß man einfach gesehen haben! Die Story ist sehr spannend und man muß ihn einfach bis zum Ende gucken!

am
Diesem Film kann ich nur 5 Sterne geben, denn da war oder ist alles Stimmig, von der Story über die Aufnahmen bis hin zur Besetzung, einfach nur Sehr GUT, daher 5 STERNE

am
Wir fanden den Film toll. Haben Ihn in 3D zu Hause gesehen und sind von den Bildern fasziniert. Hier geht es um eine Wahre Geschichte die nacherzählt wurde und ich muss sagen... das möchte ich nicht erleben.

Wahre Geschichten nach zu erzählen ist meist nicht so einfach und ich finde die Umsetzung ist gelungen und hoffe das nicht zuviel mit rein interpretiert wurde. Ich mag gerade Nacherzählungen gerne als Wahre Geschichte und brauche kein Bahuuuu, denn das erwarte ich dabei auch nicht.

am
Ein sehenswerter Film mit fesselnder Handlung,ergreifenden Szenen und beeindruckender Kulisse. Diesen Film auf 3D zu sehen macht riesen Spaß. Spannend, nervenaufreibend und herzzerreisend zugleich. Schöner Film!

am
Dieser Film ist wirklich nichts für schwache Nerven. Atemberaubend mit tollen Aufnahmen. Sehr empfehlensreich auf Blue Ray.

am
der Film kommt etwas langsam in die Gänge, aber dennoch nicht langweilig. Netter Forschungsfilm mit spannender Handlung bis zum Schluß.
Alles in allem keine verlorene Zeit, wenn man ihn sich anschaut.

am
Sanctum ist ein typischer Tauchthriller. Die Handlung und die Schauspieler sind mittelmäßig.

Die Story ist zwar, jedoch ist der Ausgang des Filmes verdammt spannend.
Aufgrund der starken Unterwasser- und Naturaufnehmen gebe ich noch 3/5.

am
Der Film lebt von der ungewöhnlichen Grundidee und den tollen Unterwasseraufnahmen. Handlung und Dialoge bedienen sich dann zwar aus dem Standardbaukasten für Abenteuerfilme, das jedoch einigermassen gelungen. Man erahnt so manchen Handlungsbogen bzw. so manches Charakterschicksal, aber es bleibt trotzdem unterhaltsam und durchaus spannend.

am
Faszinierend! Ursprünglich hatte ich den Film eher in Richtung Doku eingestuft, aber es ist ein echt gelungener Film mit Spannung und Dramatik. Aber hauptsächlich überzeugen die beeindruckenden Aufnahmen aus den Unterwasserhöhlen!
Habe kein 3D, würde ihn aber gerne nochmals in 3D ansehen!

am
Naja...startet vielversprechend und lässt immer mehr nach. Man bekommt immer mehr das Gefühl das es alle 15 Min heisst: "Hey,es ist wieder Zeit das einer stirbt.Wie machen wir das am besten?". Da wär viel mehr möglich gewesen als die 0815 Geschichte mit Stanndardrollen.

am
Packende Story und eindringliche 3D Aufnahmen. Vielleicht zuviel für zarte Gemüter (nicht unbedingt vor dem Schlafengehen anschauen)...

am
Diesen Film habe ich mehrmals angeschaut. Sehr gute Handlung. Kann ich nur wärmstens empfehlen als gute Unterhaltung.

am
Top Film...atemberaubend....angucken !!!!Grandiose Aufnahmen, super spannende Geschichte, geht an die Nervensubstanz...

am
"Sanctum" ist ein mittelmäßiges Survivalabenteuer. Die Story ist nicht sonderlich spektakulär und die Geschichte verläuft auch über weite Strecken recht uninspiriert ab. Visuell kann der Film trotz vieler dunkler Passagen überzeugen und es werden einem einige ansehliche Unterwasserbilder geboten. Die Höhle schafft eine düstere Atmosphäre mit klaustrophobischen Touch. Dagegen hat der Film aber mit dem Spannungsaufbau so seine Probleme und lässt sämtliche Dramatik und Intensität vermissen. Die Dialoge sind schwach und auch die Darsteller bleiben allesamt blass.

"Sanctum" bietet eine mittelmäßige Unterhaltung. Die Stärken liegen hier klar auf visueller Ebene und die von James Cameron zur Verfügung gestellte Technik sorgt zumindest für beeindruckende 3D-Bilder.

5 von 10

am
Teilweise dramatisch, Story etwas schwach umgesetzt - hätte bei der angekündigten Geschichte mehr erwartet - mehr beklemmende Situationen, Szenen der Auswegslosigkeit... so bleibt nur ein akzeptabler Film ohne dem gewissen Etwas!

am
Wir waren auch etwas enttäuscht von dem schwachen Drehbuch. Die Story war so klar vorhersehbar das man sich eigentlich nur auf die Unterwasseraufnahmen konzentrieren sollte, denn diese sind wirklich sehr überzeugend. Einfach Klasse. Haben uns den Film leider nur auf normal Blu-ray angesehen aber wir denken als 3D wären diese Aufnahmen eine Wucht.

am
Habe mehr erwartet; keine Spannung. Schade. Die Naturaufnahmen waren toll, aber mehr nicht. Der ständige Vater-Sohn-Konflikt nervt; alles schon mal da gewesen. Wie gesagt, für die ein paar schönen Natur-Bilder 2 Sterne. Mehr geht nicht. Finger weg.

am
Für mich die zur Zeit beste Real 3D Verfilmung. Sobald es unter Wasser geht fühlt man sich mittendrin. Einfach wunderschöne 3D Aufnahmen mit perfekten Einstellungen. Die Handlung ist spannend, und teilweise sehr bedrückend. Bei mir waren keine Doppelbilder zu sehen (Beamer JVC X30, 2m Bildbreite). Mir hat der Film so gut gefallen das ich Ihn sofort bestellt habe.

am
"Sanctum" ist ein mittelmäßiges Survivalabenteuer. Die Story ist nicht sonderlich spektakulär und die Geschichte verläuft auch über weite Strecken recht uninspiriert ab. Visuell kann der Film trotz vieler dunkler Passagen überzeugen und es werden einem einige ansehliche Unterwasserbilder geboten.
Insgesamt kommt er aber über 3 Sterne nicht hinaus.

am
ich kann nicht annähernd die gute Kritiken verstehen,, bis auf ein paar schöne Bilder ist aber auch rein garnichts an Unterhaltsamen an diesem Film da gewesen. Man sah alles voraus, die Dialoge echt dürftig, das Ende einfach nur dünn. Es kommt mehr Spannung beim Bügeln der eigenen Hauswäsche auf.

am
So der Film ist ansicht nicht schlecht, es fehlt nicht an spannung und auch die Unterwasseraufnahmen sind ziemlich Ordentlich. Großer Punktabzug für die Story. Der Film soll auf wahre Tatsachen beruhen, da störte mich über die ganze Filmlänge hinweg, wie der Unfall zustande kam, alo durch ein Taifun oder Hurrican, was auch immer. Die Super-Profis sind mit modernster Technik vor der Höhle, sowie auch in der Höhle ausgestattet, einzig allein fehlt es wohl an einem Frühwarnsystem, so zumindest hatte ich den Eindruck....Ich weiß nicht ob so ein Rießensturm sich innerhalb ein paar Minuten bilden kann, so das die Forscher nicht mehr rechtzeitig aus der Höhle gelangen? Ich wage es aber zu bezweifeln. Daher 2 Punkteabzüge, leider.

am
Habe Sanctum ebenfalls im Kino (3D) gesehen und war etwas enttäuscht. Was vielversprechend mit großartigen Bildern begann, endete als drittklassiges Survival-Movie. Dazu noch der klassische Vater-Sohn-Konflikt und fertig ist die Laube. Einige Filmemacher scheinen immer noch zu glauben, dass sie mit Budget, schwache Drehbücher kaschieren können.
Mir einen Film wegen einigen Minuten wirklich beeindruckendem Bildmaterial zu leihen, erscheint mir sinnlos. Da sehe ich mir lieber eine Doku an.

am
Es sind die einfachen Dinge, mit denen Alister Grierson versucht, Spannung zu erzeugen. Doch das geht gründlich in die Hose:

Kaum zu glauben mit welch primitiven Mitteln diese selbsternannten "Höhlenforscher"-Hippies unter Mißachtung der rudimentärsten Sicherheitsvorkehrungen im T-Shirt kilometertief unter Tage herumturnen.
Keine Frage, daß familiäre Probleme das wichtigste Diskussionsthema an Ort und Stelle sind.

Mag ja sein, daß die dämliche Kameraführung in 3D etwas erträglicher wird. Aber was hilft das schon? Die Story ist ein Witz, Regie und Dialoge auch.
Toll, daß die Story an eine wahre Begebenheit angelehnt ist - aber Realität ist halt was anderes.
Und was bitteschön hat der Name "Cameron" im Vorspann verloren? Vielleicht weil er es war, der vor über 20 Jahren mit "The Abyss" Maßstäbe gesetzt hat, an die die heutige Effekt-Technik nicht mehr heranreicht?
Traurig, traurig. 30.000.000 US-Dollar für die Fische.

am
vergleichbar zu Cliffhanger, nur in Höhlen statt auf Bergen. Solide inszeniert, aber riss mich nicht vom Hocker.

am
Wer langweilige unterwasser Aufnahmen mag kann sich diesen Film ansehn mit nem Touch Thriller , Einer kommt durch! Schwach!!!

am
Ziemlicher Käse. Unspannend und so viel Tiefgang wie ein Pappteller. Die Hauptcharactere sind entweder Helden, Waschlappen oder Idioten. Es gibt keine Zwischstufen. Erschreckend. Cameron hatte auch schon mal eine bessere Phase.

am
da der Film von Cameron ist, dachte ich das die 3D Effekte besser sind. War leider etwas enttäuschend. Der Film ist relativ kurzweilig, aber auch keine Meilenstein.

am
Finger weg, wer das für einen Taucherfilm hält, denn die Enttäuschung ist vorprogrammiert. Hier hat man lediglich für ein schwaches Drehbuch das Unterwasser- bzw. Höhlensetting gewählt. Schlechte Schauspieler tragen ihre noch schlechteren Zeilen vor. Außer "Shit", "Fuck", "I am sorry" und "Oh my God" kennt der Höhlentaucher wohl keine Vokabel, zumindest nicht der amerikanische. Da wär's besser gewesen, den Film nur in Gebärdensprache zu drehen. Oder eben gar nicht. Sehr schade und schlecht für das unterentwickelte Genre Taucherfilm, denn es gibt sie ja, die guten Bücher, die man sicher auch gebührend umsetzen könnte, aber eben nicht nach Hollywood-Manier und vor allem nicht, wenn man unbedingt einen Box-Office-Erfolg braucht.

am
Selten so einen schlechten, unfesselnden langweiligen Film gesehen. Der Film wirkt wie ein billiger TV-Film, alles wirkt gekünstelt und man wird ständig von einer Mistmusik umsäuselt Warum manche diesen Film ganz toll finden ist mir wirklich
schleierhaft, aber das ist wohl der Unterschied zwischen den Menschen

am
Ganz mieser Film! Vater-Sohn Konflikt grässlich umfesetzt, Dialoge kann man vorhersagen und Filmmusik auffällig drittklassik.
Hollywood hat keine Ideen mehr !
Sanctum: 3,4 von 5 Sternen bei 763 Bewertungen und 48 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Sanctum aus dem Jahr 2011 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Thriller mit Richard Roxburgh von Alister Grierson. Film-Material © Constantin Film.
Sanctum; 16; 29.09.2011; 3,4; 763; 0 Minuten; Richard Roxburgh, Ioan Gruffudd, Rhys Wakefield, Alice Parkinson, Dan Wyllie, Christopher Baker; Thriller, Abenteuer;