Für eine optimale Funktionalität und optische Darstellung aktivieren Sie bitte JavaScript.
Iron Man 3 Trailer abspielen
Iron Man 3
Iron Man 3
Iron Man 3
Iron Man 3
Iron Man 3

Iron Man 3

3,8
986 Stimmen

Freigegeben ab 12 Jahren

Abbildung kann abweichen
Iron Man 3 (DVD)
FSK 12
DVD  /  ca. 125 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch Dolby Digital / DTS 5.1, Englisch Dolby Digital 5.1
Untertitel:Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Audiokommentare, Trailer
Erschienen am:01.10.2013
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Iron Man 3 (Blu-ray)
FSK 12
Blu-ray  /  ca. 131 Minuten
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 7.1, Englisch DTS-HD Master 7.1
Untertitel:Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Audiokommentare, Featurette, Outtakes, Trailer
Erschienen am:01.10.2013
Blu-ray CoverBlu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Iron Man 3 (Blu-ray 3D)
FSK 12
Blu-ray 3D  /  ca. 131 Minuten
Blu-ray 3D Player und 3D Smart TV erforderlich
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,4:1, 1920x1080p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 7.1, Englisch DTS-HD Master 7.1
Untertitel:Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl, Entfallene Szenen, Audiokommentare, Featurette, Outtakes, Trailer
Erschienen am:01.10.2013
Ultra HD Blu-ray CoverUltra HD Blu-ray Cover
Abbildung kann abweichen
Iron Man 3 (4K UHD)
FSK 12
4K UHD Blu-ray  /  ca. 131 Minuten
4K UHD Blu-ray Player und UHD Smart TV erforderlich
Verleihpaket erforderlich
inkl. Mwst., für 7 Tage zzgl. Versand
Vertrieb:EuroVideo
Bildformate:16:9 Breitbild, 2,39:1, 2160p
Sprachen:Deutsch DTS-HD Master 7.1, Englisch DTS-HD Master 7.1
Untertitel:Deutsch, Deutsch für Hörgeschädigte
Extras:Interaktive Menüs, Kapitelanwahl
Erschienen am:06.04.2017
Unsere Video-on-Demand Filme kannst du unter Windows, Mac OS X, per Google Cast auf dem TV oder per App auf iOS oder Android abspielen.
Abbildung kann abweichen
Iron Man 3 in HD
FSK 12
Stream  /  ca. 131 MinutenProduct Placements
Regulär 3,99 €
Du sparst 12%
Regulär 6,99 €
Du sparst 3%
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:01.10.2013
Abbildung kann abweichen
Iron Man 3 in SD
FSK 12
Stream  /  ca. 131 MinutenProduct Placements
Regulär 2,99 €
Du sparst 13%
Regulär 5,99 €
Du sparst 8%
Vertrieb:TMG - Tele München Gruppe
Bildformate:16:9 Breitbild
Sprachen:Deutsch, Englisch
Untertitel:Alternative Untertitel stehen nicht zur Auswahl bereit.
Erschienen am:01.10.2013
Shop-Bestellungen können nur an eine Adresse in Deutschland geliefert werden.
Iron Man 3
Iron Man 3 (Shop)
Aktuell ist zu diesem Titel leider kein Shop-Angebot vorhanden.
Kein Shop-Angebot

Kennen Sie schon?

DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD und Blu-ray Leerhüllen
DVD Leerhüllen schwarz / transparent, gebraucht
Blu-ray Leerhüllen blau transparent, gebraucht
ab € 0,99
inkl. Mwst., zzgl. Versand
Zum Artikel

Verwandte Titel zu Iron Man 3

Alle Teile anzeigen

Weitere Teile der Filmreihe "Marvel Cinematic Universe"


Empfehlungen Ihrer Online-Videothek

Handlung von Iron Man 3

In Marvels 'Iron Man 3' steht der ironische wie geniale Industrielle Tony Stark (Robert Downey Jr.) alias 'Iron Man' einem Gegner gegenüber, dessen Macht schier grenzenlos ist. Als dieser Starks Haus, Werkstatt und damit sein ganzes Leben zerstört, macht sich Stark auf die Suche nach dem Verantwortlichen. Es wird eine Reise, die Stark an seine Grenzen führen wird. Mit dem Rücken zur Wand bleibt Stark, um zu überleben, nichts anderes übrig, als sich auf sein eigenes Können verlassen. Um die zu beschützen, die ihm nahe stehen, muss er sich auf seinen Scharfsinn und seine Instinkte zu vertrauen. Bei seinem Kampf stellt sich Stark die Frage, die ihn tief im Inneren antreibt: Ist es der Mann, der die Rüstung macht oder macht die Rüstung den Mann?

Mit Robert Downy Jr., Gwyneth Paltrow, Don Cheadle, Guy Pearce, Rebecca Hall, Stephanie Szostak, James Badge Dale in den Hauptrollen sowie Jon Favreau und Ben Kingsley folgt 'Iron Man 3' den Abenteuern von 'Iron Man' (2008) und 'Iron Man 2' (2012). Regie führte diesmal Shane Black ('Kiss Kiss Bang Bang' 2005). Das Drehbuch stammt von Drew Pearce und Shane Black und basiert auf MARVELs berühmtem Superhelden 'Iron Man', der erstmals 1963 in den 'Tales of Suspense' (# 39) zu sehen war und sein erstes Comic-Solo-Album mit 'The Invincible Iron Man' (# 1) im Mai 1968 erlebte.

Film Details


Iron Man III


USA, China 2013



Action, Fantasy


Marvel-Comics, Sequel, Comicverfilmungen, Superhelden, Iron Man



01.05.2013


1.9 Millionen



Marvel Cinematic Universe

Thor - Mut ist unsterblich
The Avengers
Iron Man 3
Thor 2 - The Dark Kingdom
Captain America 2 - The Return of the First Avenger
Guardians of the Galaxy

Darsteller von Iron Man 3

Trailer zu Iron Man 3

Alle Artikel im Magazin

Magazinartikel zu Iron Man 3

Predator - Upgrade: 2018 ist das Jahr des ultimativen Predator

Predator - Upgrade

2018 ist das Jahr des ultimativen Predator

Das Warten hat ein Ende! Noch in diesem Jahr dürfen sich Sci-Fi-Action-Fans auf ein Wiedersehen mit dem unfassbaren Grauen aus dem All freuen...
Hotel Artemis: In diesem Hotel gibt es Kugelhagel all inclusive

Hotel Artemis

In diesem Hotel gibt es Kugelhagel all inclusive

"Weisen Sie Ihre Mitgliedschaft nach und los geht's!" Oscar-Preisträgerin Jodie Foster, Jeff Goldblum und viele mehr laden in das Hotel Artemis ein...
Filmhits-Collection 2013: Simply the Best: Ihre Topfilme aus dem Filmjahr 2013
Topverdiener Hollywoods: Hollywoods Topverdiener: Wer führt die Liste an?
X-Men/Avengers: Wolverine will Iron Man den Arsch versohlen!

Bilder von Iron Man 3

Szenenbilder

Wallpaper

Poster

Cover

Film Kritiken zu Iron Man 3

Eigene Kritik schreiben / ändern

Ihre Kritik zu "Iron Man 3":

Ihr Benutzername:

Ihre Bewertung

Bitte verwende diesen Bereich ausschließlich für deine Filmkritik. Bei Fragen oder Anregungen wenden dich bitte direkt an unser >Support-Team.

Bei Textkritiken gilt es zu beachten:
Die Kritik sollte deinen persönlichen, selbst formulierten Eindruck widerspiegeln und muss zwischen 150 und 1500 Zeichen lang sein. Nicht zulässig sind Fremdtexte, kopierte Inhalte aus dem Internet oder Links. So genannte 'Spoiler' sollten vermieden werden. Nehme also bitte keine Schlüsselszenen oder gar das Filmende in deiner Kritik vorweg. Bereits veröffentlichte Texte kannst du nachträglich über den Button 'Eigene Kritik schreiben/ändern' korrigieren bzw. durch komplettes Entfernen des Textes und Abspeichern löschen.

Übrigens: Fleißige Kritiker werden jeden Monat in unserer Kritiker-Rallye mit schönen Preisen belohnt.


am
Story: siehe oben

Bild: glasklar; Sound: brutal räumlich

Wir reden über Popcornkino, Unterhaltung für zwischendurch.
Eine neue Episode im Iron-Man Universum und die nächste ist schon in Arbeit.
Was mich absolut begeistert hat, ist die schauspielerische Performance von Robert Downey Jr., er agiert so überzeugend, als hätte er sein Leben lang nie eine andere Rolle gespielt. Der Rest des Cast liefert ebenso überzeugende Arbeit ab, besonders Guy Pearce liefert überraschend gut den Bösewicht. Das Tempo ist unfassbar schnell, der Ideenreichtum ist gigantisch, es wird ein Actionfeuerwerk der Extraklasse abgefackelt, das sich nach wie vor sehr eng an die Original-Comics anlehnt und perfekt in die Storyline der Vorgänger eingebunden ist. Schnitte, Special-Effects, Story, Kameraführung, Regie, Score und vor allem die schaupielerischen Leistungen sind für ein Popcorn-Movie vom allerfeinsten. Bitte mehr davon! 4,3 Sterne

am
Auch hier macht das 3D den Film weder schlechter noch besser. CASABLANCA hätte auch in Farbe funktioniert und TITANIC in Schwarz-Weiß. IRON MAN 3 zeigt eine Menge Action in Hochglanz und natürlich perfekt in der Umsetzung. Viele starke und bekannte Schauspieler, auch in den Nebenrollen. Der Humor kommt nie zu kurz. Lediglich einige Hänger im Handlungsverlauf, ein paar unlogische Aspekte und viel Vorhersehbarkeit trüben den positiven Gesamteindruck. Gleichwohl perfekte Unterhaltung für die Comic-Liebhaber und daher gibt es für dieses Genre beinahe die Höchstwertung mit 3,70 Stark-Sterne in der Luft, im Wasser und zu Lande.

am
Lustig...auch gesehen im Cinemagnum (=Ehem Imax) auf der Großbildleinwand...

Der dritte Teil ist tatsächlich eine Mischung zwischen den beiden ersten Teilen, er baut inhaltlich auf dem vorherigen Marvel The Avengers auf.
Der Regisseur hat gewechselt - etwas "Leichtigkeit" geht ev. auch deswegen verloren? Durch den etwas langsameren Mittelteil wird mehr Wert auf den "Man"n als das "Iron" gelegt. Robert Downey Jr. kann dabei dann etwas von seinem Facettenreichtum als verletzlicher(er)Tony Stark zeigen geparrt mit der gewohnten Schnodderigkeit & Selbstironie.

Es wird auch mit einem würdigen und (von der Drehbuchkonzeption) überraschendem Bösewicht (Sir Kingsley darf munter aufspielen) aufgewartet - der lediglich angesichts des 1.Teils und für Storyerfahrene Comicleser ev. enttäuschen mag. (Will hier nix verraten...sorry wem das zu kryptisch klingt)

Gegen Ende wird dann (natürlich) nochmal die Actionschraube höhergedreht, und es gibt dann auch "Iron-Männer satt". Und auch hier drehen sich die Vorzeichen, und eine Frau darf es dann richten :-)

In 3D muß man den Film wirklich nicht gesehen haben, er wurde schließlich auch in 2D gedreht, und in 3D konvertiert. Das wurde zumindest ordentlich gemacht - ist aber auch in der Wirkung eben kein vollwertiger Real3D Film.

=> Wer speziell die letzten Marvel-Comicverfilmungen mag, dem wird auch dieser Teil sicher gefallen. "Besser als teil 2, etwas schwächer als teil1. Als reiner Actionfilm ev. nicht ganz zufriedenstellend, aber mir hats trotz leichter Längen im Mittelteil gut gefallen: Leichter Hand 4 Sterne.

am
Der beste Iron Man Film. Mir haben die anderen Teile schon gut gefallen aber der 3. Teil bietet noch mehr und noch bessere Action und Humor. Die Producer und Regisseure von GI Joe 2 und Stirb Langsam 5 könnten noch sehr viel lernen von den Machern dieses Films.

am
Rassige Comic-Action mit Humor und Überraschungen! Warum freut man sich eigentlich wie verrückt auf Iron Man 3? Ganz einfach! Ich habe alle Vorgängerfilme, wo die Avengers einzeln oder auch komplett mit von der Partie waren, gesehen.

Robert Downey Jr. passt wie kein anderer in diese Rolle und zeigt das auch glaubhaft dem Publikum. Er überzeugt mal wieder mit viel Action & Wortwitz.
Oscarpreisträger Ben Kingsley (Gandhi) ist als The Mandarin am Start. Eine interessante Besetzung, die zu überraschen weiß. Mit dem frechen Harley Keener, gespielt von Ty Simpkins, gewinnt Tony Stark einen neuen Freund und Helfer dazu. Dabei sei zu erwähnen, dass er noch ein Kind ist. Aber gerade deswegen kommt neuer Wind in den Film. Nicht die schlechteste Wahl. ;-) In diesem Atemzug möchte ich Gwyneth Paltrow als Pepper Potts nicht vergessen, die dem Geschehen bereits bei den beiden Vorgängern beigewohnt hat. Mich hat es sehr gefreut, dass sie wieder ihre Momente im Film bekommen hat.

Iron Man (2008) war ein toller Start. Teil 2 (2010) war zwar nicht enttäuschend, konnte dem Vorgänger aber nicht das Wasser reichen. Deswegen waren die Erwartungen bei “Iron Man 3“ sehr groß. Diese wurden sogar übertroffen, bzw. “Iron Man“ (2008) in den Schatten gestellt. Fans der Marvel-Reihe und Robert Downey Jr. werden hellauf begeistert sein, und erheitert den Kinosaal verlassen. Selbst Comicmuffel könnten Freude an dem Streifen haben. Aber bitte den Saal erst nach dem Abspann verlassen. Es kommt was nach.

am
Um einiges besser als Teil 2 mit Top Effekten + Sound + Darsteller der ersten Liga. Die Story intelligent umgesetzt und wie immer mit einer Prise Humor. 4 Sterne für dieses Top Movie!

am
Wer Iron Man 1+2 kennt, wird hier keine größeren Überraschungen erleben. Obwohl - die Story ist gar nicht mal so blöde, wie sie auf den ersten Blick auszusehen scheint.
Die Effekte sind spektakulär und die Regie hat einige schöne Kameraschwenks im Angebot - danke Shane Black, tolle Leistung!

Irgendwo fehlt es dann doch an einer knackigen intelligenten Story, da wären mindestens vier Sterne drin gewesen. Robert Downey und die zwei charmanten Mädels (Paltrow, Hall) treiben die Handlung als - im wahrsten Sinne des Wortes - eingespieltes Trio aber recht gut voran.

Für einen Comic solide drei Sterne auf der Marvel-Skala, wenngleich für einen Klassiker zu wenig neue Ideen drinstecken und Tony Stark's gefasel mit dem Anzug irgendwie an David Hasselhof und sein Auto aus den 80'ern erinnert.

am
Iron Man 3 in 3D, gesehen im Cinemagnum auf der Großbildleinwand...

Der dritte Teil ist eine Mischung zwischen den beiden ersten Teilen, das übliche Actionspektakel mit schnellen Schnitten auf Popcornkinoniveau, gewürzt mit einer ordentlichen Prise Selbstironie.

Das 3D ist (leider wieder mal) nichts Besonderes, Popouts sucht man vergebens, abgesehen vom Logo am Anfang...

Kann man ansehen wenn einem die ersten beiden Teile gefallen haben, die Comicverfilmung wurde aber nicht neu erfunden. Der erste Teil war sicherlich immer noch der Beste der Reihe. Solange man keinen kongenialen "Watchmen" erwartet, ist alles ok.

3 Popcornsterne !

Nachtrag: Wie ich jetzt erfahren habe, wurde nicht in 3D gedreht, sondern nur nachbearbeitet... daher also auch das schnarchige, wenig beeindruckende 3D... :-\

am
Die Story ist sehr gut und durchdacht. Die Schauspieler spielen ihre Rollen sehr gut und in diesen Teil kommt wieder sehr viel Action vor. Des Weiteren wird man von diesen Film sehr überrascht. Man sieht manche Dinge, die man nicht kommen sehen konnte. Des Weiteren ist der Showdown sehr gut inszeniert worden. Auch die neuen Bösewichte sind gut durchdacht. Es wird zwar kurz hier erklärt, wie diese zu den Figuren wurden, aber es wurde leider vergessen zu erklären, warum die Figuren zu der Bösen Seite gewechselt sind. Ansonsten sieht alles sehr gut animiert aus und es wird einem selber sprichwörtlich heiß. Den Humor des Filmes fand ich sehr gut und man musste etwas über die einen oder anderen Sprüche schmunzeln.

Ich kann Ihnen den Film sehr empfehlen. In der einen oder anderen Szene nimmt er indirekt Bezug auf dem ersten Teil, was ich sehr gut fand. Für Actionfans ist der Film der richtige.

am
Iron Man funktioniert - als Comic oder als Film! Herrlich sarkastischer Humor gepaart mit viel Action. Iron Man ist mein neuer Lieblingssuperheld :-)

am
Auch wenn “Iron Man 3" nicht die Qualität des ersten Teils erreicht und stellenweise etwas überdreht ist, so ist auch das dritte Soloabenteuer von Tony Stark ein sehenswerter Film. Alleine die liebgewonnenen Charaktere wiederzusehen macht Spaß und Tony Stark dabei zuzusehen, wie er sich auch seiner Krise heraus kämpft ist wirklich gut investierte Heimkinozeit. [Sneakfilm.de]

am
Merry Christmas: Tony Stark im Exil, die Feinde sind in der Übermacht, die Iron Man-Suits sind zerstört ... das ist Stoff aus dem Popkorn-Kino entsteht. Shane Black übernimmt hier das Regie-Ruder - sein Markenzeichen: die Story spielt an Weihnachten. Dieser Motivwechsel und die oben genannten Storydetails machen auch den dritten IRON MAN zu ganz großem Kino. Außerdem sorgt Ben Kingsley als Mandarin für diverse Lacher.

am
Sehr guter Actionstreifen, mit einem gelungenen Twist in der Handlung. Super Bösewicht(e) gute Effekte, alles sollide, wie man es sich bei so einem Streifen wünscht. Eine erfolgreiche Fortsetzung!

am
Iron Man 3 macht in 3D richtig Spaß und zeigt eine Menge Action in Hochglanz und natürlich perfekt in der Umsetzung, wie man Marvel so kennt und liebt. Viele starke und bekannte Schauspieler, auch in den Nebenrollen. Der Humor kommt nie zu kurz. Perfekte Unterhaltung für Marvel-Liebhaber und daher gibt es für diesen Film fast die Höchstwertung von 4,5 Sternen von mir.

am
Schlichtweg erfüllt der Film voll und ganz meine Erwartungen: Unterhaltsames Action-Kino vom Feinsten, handwerklich gut gemacht mit witzigen Dialogen und dem Tony Stark typischen Charme. Ich habe mich auf jeden Fall von der ersten Minute an gut unterhalten gefühlt.

am
Was für eine riesige Enttäuschung! "Iron Man 3", eigentlich ein Garant für erstklassige Comic-Kino-Unterhaltung, ist eine unglaubliche Gurke geworden. Die Figur des Tony Stark wurde ein wenig zur Witzfigur degradiert, die unter unglaubwürdigen Panikattacken leidet, einen eisernen Anzug entworfen hat, der sozusagen "selbstanziehend" ist und der dann auch noch ohne seinen Piloten auskommt und nur noch einer von vielen ist. Der coole Superheld muss sich sogar der Hilfe eines kleinen Jungen bedienen. Hinzu kommt ein Bösewicht, der gar keiner ist und eine Horde von kohlenfeuerleuchtenden Selbstheilern, denen Körperteile nachwachsen. All das wäre ja nichts ungewöhnliches für eine Comicverfilmung, aber es wurde so dermaßen unglaubwürdig und übertrieben in Szene gesetzt, dass man die Hände über dem Kopf zusammenschlagen möchte. Vor allem wiederholen sich die Szenen ständig und lassen den Film so vor sich hinplätschern, ohne den Zuschauer zu packen oder ihm Emotionen zu entlocken.

"Iron Man 3" hat mit seinen beiden guten Vorgängern nur noch die tolle Tricktechnik gemeinsam, die hier bis zur Schmerzgrenze ausgereizt wird. Es knallt, surrt und zischt. Es explodiert und transformiert...so dass eine Story oder ein tieferer Sinn nicht mehr zu erkennen ist. Ich kann es auch einer Comicverfilmung nicht abnehmen, dass man bei Raketeneinschlägen in ein Wohnhaus kaum einen Kratzer davonträgt.

Fazit: Total überdreht, seelenlos, albern, übertrieben und kindisch. "Iron Man 3" ist die Enttäuschung des Kinojahres 2013! (Sogar die Bildqualität ist blass und milchig)

am
Ganz große (Popcorn-) Kino. Wenn man sich nicht zu viele Gedanken über Sinn und Unsinn der Story macht, ist der Film sehr unterhaltsam und man hat eine menge Spaß dabei. Robert Downey Jr. ist wie immer genial in seiner Rolle als Titelheld, aber auch sämtliche andere Schauspieler sind gut gewählt. Dazu kommt ein Top-3D-Bild und ein wuchtiger Sound.

am
Meine ersten Gedanken waren *ob dieser Film die ersten zwei teile noch top´n kann?* Und tatsächlich kommt auch dieser, anscheinend letzter Teil der IRON- MAN- Triologie nahtlos an die Vorfilme heran. Klasse Story, klasse Schau,- Spieler,und geschauspielert, sehr kurzweilig, und gut rübergebracht. Von mir eine Empfehlung, selbst werde ihn mir kaufen.

am
Die heroische Einzigartigkeit von Iron Man, angesichts umherfliegender Iron Anzüge wie Sand am Meer, geht mir beim 3. Teil doch ein wenig verloren. Gelegentlich fragt man sich, wie Iron Mans Darstellung aus Avengers sich so ändern konnte, daß wohl fast jeder die Welt retten könnte, wenn er einfach nur diese "Rüstung" zur Verfügung hätte, die es zudem auch noch zigfach gibt.
Robert Downey jr. spielt gewohnt gut, die technische Darstellung Iron Mans ist nahezu perfekt, aber eindeutig schlechtester Teil der Reihe. Für Marvel Fans natürlich noch sehenswert, aber wer Thor2 gesehen hat, der auch nach Avengers spielt, wird von der Weiterführung der Figur Iron Man manchmal enttäuscht sein.

am
Ein wirklich guter Film, der spannende Unterhaltung und einen charakterlich starken Robert Downey Jr. zeigt.
Werde ich wieder gucken!

am
Iron Man 3... was soll ich sagen. Naja... ich fang mal an.
Story:
oh mein Gott... als Comicleser musste ich mich zurückhalten den Drehbuchautoren einen Drohbrief zu schreiben. Das hat ein ganz einfachen Grund: (Achtung: Spoiler Alarm!!) Der Mandarin ist Iron man's Erfeind. Vergleichbar mit Superman/Lex Luthor, Batman/Joker, Captain America/RedSkull. Und als ich erfahren hab, dass sogar Ben Kingsley den Mandarin spielt.. WOW!!! Dann kam die stunde der realitat. Ich hab gedacht ich muss kotzen. Der Mandarin ein Schauspieler. Geht gar nicht. Für alle, die mir nicht ganz folgen können: Es ist vergleichbar, als würde man den Joker als Zirkusclown und Lex Luthor als Richie Rich zeigen. Was noch ziemlich verwirrend war: er rennt die ganze Zeit in einem Anzug rum. Warum? daheim hat er noch ne ganze Armee von anzügen. Naja. Von den glühenden Feuertypen mal ganz zu schweigen.
Effekte:
Ganz ok. kann man nix sagen.
Das einzige was den Film rettet ist Robert Downey Jr. der allerdings ab und an etwas weinerlich rüber kommt. Liegt aber eher an der besch.... Story

Fazit:
Wer die Comics nicht kennt und nicht viel Wert auf die Vorlage legt ist hier ganz gut bedient. Aber für mich was dasbei weitem der schlechteste Iron man. Und den Drehbuchautoren gehört gekündigt!!!

am
Super Fortsetzung der Iron Man-Geschichte mit wieder tollen Hauptdarstellern!
Eine erdammt hohe Spannung, viel Action und einfallsreiche Kampfszenen zeichnen diesen Film aus.

Zum ersten Mal hat Iron Man/Tony Stark einen ebenbürtigen eher überlegenen Gegner, das reizt die Spannung noch mehr an!

Bisher bester Teil der Serie!

am
"Iron Man 3" mit Robert Downey jr. ist nicht neu aber solide Action und sehenswert.
Der Milliardär und Superheld Tony Stark dümpelt zwischen Depressionen und Selbstzweifeln dahin. Das der Terrorist Mandarin die halbe USA in Schutt legt, interessiert ihn nicht. Erst als von Mandarins Anschlägen eine ihm nahestehende Person trifft, erklärt Tony dem Terrorfürsten per Fernsehbotschaft den Krieg. Dies mit fatalen Folgen für ihn... - Tony Stark mit seiner Nemesis Mandarin.

Gute Fortsetzung - sehenswert.

am
Kann mich der Kritik von kh3jwdwt im Wesentlichen anschließen. Die Sprüche und die Action sind "Stark" und Robert Downey Jr. spielt grandios. Die Story ist ein bisschen dünn und verwirrend, einige Logikfehler sind auch drin, aber als Actionunterhaltung wirklich gut geeignet. Allerdings sind einige Charakter recht schwach - vor allem von Gwyneth Paltrow hätte ich mir mehr erwartet. Daher ziehe ich wieder 1 Stern ab.

am
Schön das ich den Code von o2 eingeben konnte und somit den Kauf bestätigen konnte. Aber sobald ich den Film anschauen möchte steht links oben in der Ecke, das ein Problem aufgetreten sei und die Lizenz nicht gültig wäre. Somit sehe ich nicht ein, mehr als 1 Stern als Bewertung abzugeben. Mehr Sterne wenn der Fehler behoben wird.

PS: Scheinbar wird ihre Seite unter Chrome nicht mehr unterstützt ? Unter FIreFox kann ich problemlos diesen Film anschauen... Daher nur 3 Sterne.

am
"Iron Man 3" ist eine ganz annehmbare Fortsetzung der Serie, die teilweise aber doch etwas "over the top" wirkt. Die Gluteffekte der Bösen wirken etwas nervig und wissen nicht so recht zu überzeugen. Der Antagonist bleibt eher blaß, trotz ein paar Kniffen, die versuchen, das anders aussehen zu lassen.
Die Effekte sind insgesamt ok, bis eben auf die Gluteffekte, die eher albern wirken. Die Darsteller sind in Ordnung, aber nicht überragend.
Kann man sich ansehen, aber die Vorgänger waren besser.
72 %

am
nix besonderes BER FÜR IRON MAN fans sicherlich ein guter Film.
Mir persöhnlich hatts nicht vom Hocker gehauen

am
Gute Unterhaltung - nicht mehr, nicht weniger. Das Ende ist ein wenig zu langatmig; es gibt auch einige unlogische Punkte im Film. Nichts desto trotz nicht der schlechteste dritte Teil eines Films. Immerhin, obwohl man natürlich auf Überraschungen oder Aha- und Oho-Effekte nicht mehr hoffen kann, unterhält er gut.

am
Ganz solide Actionhelden-Comicverfilmung!

Teil 1 fand ich ziemlich gut. Teil 2 war dann in jeglicher Hinsicht eine Stufe schlechter. Ich war dannach eher enttäuscht....aber der dritte Teil, hat dann wieder etwas an Fahrt aufgenommen.
Die Story ist interessanter, es kamen einige neue Elemente hinzu und das Gesamtpaket ist einfach überzeugender.
Dennoch reicht es für mich nur für 3 Sterne, da der gewisse Kick fehlte....das Gesamtpaket war zu gewöhnlich.

am
Jetzt ist aber auch gut dann. Während ich doch ein recht großer Fan von Teil eins und zwei von 'Ironman' bin, hat der dritte Part einen doch recht schalen Geschmack bei mir hinterlassen. Die besten Witze sind einfach schon erzählt, und dem ach so taffen Eisenmann nun Panikattacken anzudichten, das ist zwar ganz amüsant, gab es aber alles schon bei anderen (gefallenen) Superhelden. Auch die Story des bösen Widerparts, der sich hinter einem vermeintlichen Mega-Terroristen versteckt, finde ich nicht sonderlich innovativ, auch wenn Ben Kingsley die witzigste Rolle hat. Insgesamt einfach zu wenig Neues. Rest in Peace, Ironman.

am
"Iron Man 3" ist eine routinierte aber phasenweise auch langwierige Fortsetzung. Das Ganze ist nett anzusehen und der Streifen besitzt durchaus wieder witzige Momente und Action die Spaß macht, so richtig zünden will das Ganze aber nicht und stellenweise wird's auch langatmig. Der Streifen schafft es nicht einen permanent bei der Stange zu halten und läuft irgendwann einfach nur noch vor sich hin, obwohl einem eigentlich immer was geboten wird. Robert Downey Jr. spielt J. Stark gewohnt souverän.

"Iron Man 3" ist eine ganz nette Fortsetzung die aber immer wieder ins straucheln gerät und nur mittelmäßig unterhält.

5 von 10

am
Naja, Iron Man 3 ist zwar der letzte Teil, aber mit Abstand der schlechteste Film bzgl. Story. Viel zuviele Hüpfer in der Erzählung, unlogische Kniffe und Wendungen, damit der Held am Schluss doch noch als Held dasteht und seine Frau retten kann. Hatte mir eindeutig mehr erwartet.
Bzgl. Computeranimationen sicher der Aufwändigste aller drei. Aber hier zeigt sich wieder mal, Computeranimationen und Special effects sind keine Garantie für einen guten Film. Manchmal wäre weniger mehr.

am
Dem 3. Teil von Iron Man ergeht es wie so manchen Folgen .... Wird immer schlechter. Einfach irgendwie unglaubwürdig und daneben. Ich war enttäuscht. Die Qualität des Filmes nahm im laufe der Zeit immer mehr ab. Bis diese dann in eine unglaubliches Hirnrissiges Kampf und Stunts - Fiasko endete. Einiges weniger wäre hier meer gewesen. Deshalb nur 2 Sterne. (Glanzlos)

am
Beliebigkeit..
Iron Man findet immer einen Weg, das böse zu besiegen. Alles spielt im sekundengenau in die Hände. Die Technik versagt oder funktioniert genau so, dass überhaupt irgendwas passiert. Der Hitech Overkill (besonders grottig: fliegende Anzugteile, die auf Gestenzuruf gehorsam sich selbst zusammensetzen) erschlägt den gesamten Film und lässt den Charme und den Abwechslungsreichtum und die Dramatik des ersten Teils weit hinter sich. Es gibt einfach keine Regeln, woran sich der Zuschauer klammern kann, alles ist beliebig möglich. Das macht diesen Film nachhaltig unspektakulär und nimmt ihm jede Seele.

Was erstaunlich ist: Das ca. 10 minütige "Vorfinale" im Jet gnüpft an die alte Klasse von IM an. Witz und Chjarme sprühen hier auf, als hätte man zu den Wurzeln zurück gefunden. Dem Finale dagegen fehlt dies schlagartig wieder. Fühlt sich an, als wären hier zwei Drehbuchautoren oder zwei Regisseure am Werk gewesen.

am
Sehe es ähnlich wie mein Vorgänger geschrieben hat. 3D absolut nichts besonderes....
Allerdings finde ich persönlich die ersten beiden Teile deutlich besser.... wer den Ausschnitt von IM 3 gesehen hat wird sich im Film stark wundern.... Gut gemacht ist er allemal aber absolut nichts neues und weniger Ironman als sonst.

am
Der Film ist noch schwächer als sein Vorgänger. Eine flache Story und auch sonst eher langweilig. Schade !
Iron Man 3: 3,8 von 5 Sternen bei 986 Bewertungen und 36 Nutzerkritiken
Ihre Online Videothek präsentiert: Iron Man 3 aus dem Jahr 2013 - per Post auf DVD zu leihen - per Post auf Blu-ray zu leihen - per Internet sofort abrufbar. Ein Film aus dem Genre Action mit Robert Downey Jr. von Shane Black. Film-Material © Concorde Filmverleih.
Iron Man 3; 12; 01.10.2013; 3,8; 986; 0 Minuten; Robert Downey Jr., Gwyneth Paltrow, Don Cheadle, Guy Pearce, Rebecca Hall, Stephanie Szostak; Action, Fantasy;